DAX+3,45 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,70 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 14.01.2016



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 14.01.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPN
Die Maschinen Auftragseingänge werden vom Cabinet Office veröffentlicht und sie zeigen den Gesamtwert für Maschinen großer japanische Hersteller. Es handelt sich um gesetzlich verbindliche Verträge zwischen Verbrauchern und Herstellern für die Bereitstellung von Waren und Dienstleistungen. Der Bericht gilt als bester Frühindikator für Geschäftsinvestitionen. Ein Anstieg sorgt für eine Stärkung des Unternehmensvertrauens, was sich dann auch positiv auf die Währung auswirkt. Ein niedriges Ergebnis wird als sinkendes Wachstum verstanden.
tts-31544581
81831
Konjunktur
-14,4%-7,9%10,7%
00:50JapanJPN
Der Inlands Unternehmens Waren Preisindex von der Bank of Japan, ist ein Maß für die Preise von Waren, welche inländische Unternehmen in Japan kaufen. Der DCGPI korreliert mit dem CPI (Verbraucherpreisindex), um eine Änderung bei den Herstellungskosten und der Inflation in Japan feststellen zu können. Normalerweise geht eine hohe Lesung einer Zinserhöhung voraus und  für den JPY wird dies bullish gewertet, während eine niedrige entsprechend bearish ist.
tts-31544415
81844
Vertrauenskennzahlen
-0,3%-0,4%-0,1%
00:50JapanJPN
Die Maschinen Auftragseingänge werden vom Cabinet Office veröffentlicht und sie zeigen den Gesamtwert für Maschinen großer japanische Hersteller. Es handelt sich um gesetzlich verbindliche Verträge zwischen Verbrauchern und Herstellern für die Bereitstellung von Waren und Dienstleistungen. Der Bericht gilt als bester Frühindikator für Geschäftsinvestitionen. Ein Anstieg sorgt für eine Stärkung des Unternehmensvertrauens, was sich dann auch positiv auf die Währung auswirkt. Ein niedriges Ergebnis wird als sinkendes Wachstum verstanden.
tts-51647937
81830
Konjunktur
1,2%6,3%10,3%
00:50JapanJPN
Der Inlands Unternehmens Waren Preisindex von der Bank of Japan, ist ein Maß für die Preise von Waren, welche inländische Unternehmen in Japan kaufen. Der DCGPI korreliert mit dem CPI (Verbraucherpreisindex), um eine Änderung bei den Herstellungskosten und der Inflation in Japan feststellen zu können. Normalerweise geht eine hohe Lesung einer Zinserhöhung voraus und  für den JPY wird dies bullish gewertet, während eine niedrige entsprechend bearish ist.
tts-31544506
81843
Vertrauenskennzahlen
-3,4%-3,5%-3,6%
07:00JapanJPN
Die Werkzeugmaschinen Auftragseingänge werden vom Cabinet Office veröffentlicht und sie zeigen den Gesamtwert der Maschinenbestellungen großer japanische Hersteller. Es ist ein Indikator für die Geschäftsbedingungen und die gesamte japanische Wirtschaft. Generell ist eine hohe Lesung für den JPY bullish und ein niedrige entsprechend bearish.
tts-31544579
81836
Konjunktur
-25,8%--17,9%
08:00DeutschlandDEU
Der Großhandelspreisindex wird vom Statistisches Bundesamt Deutschland veröffentlicht und er zeigt den Wert der Verkäufe der Großhändler Deutschlands. Steigende Ergebnisse zeigen einen Anstieg im Einzelhandel und Konsum, was für den EUR bullish zu werten ist, während eine negative Entwicklung zu einer bearishen Reaktion des EUR führt.
tts-31544713
80981
Verbrauch & Inflation
-1%--1,1%
08:00FinnlandFIN
Der Verbraucherpreisindex von Statistics Finland ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544805
81885
Verbrauch & Inflation
-0,2%--0,2%
08:00DeutschlandDEU
Der Großhandelspreisindex wird vom Statistisches Bundesamt Deutschland veröffentlicht und er zeigt den Wert der Verkäufe der Großhändler Deutschlands. Steigende Ergebnisse zeigen einen Anstieg im Einzelhandel und Konsum, was für den EUR bullish zu werten ist, während eine negative Entwicklung zu einer bearishen Reaktion des EUR führt.
tts-31544708
80982
Verbrauch & Inflation
-0,8%--0,2%
10:00ItalienITA
Der Industrieertrag wird durch National Institute of Statistics veröffentlicht und er zeigt das Volumen der Produktion der italienischen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum des Industrieertrags sind die Auswirkungen auf den EUR bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearishe Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31545098
80978
Konjunktur
-0,5%0,2%0,5%
10:00ItalienITA
Der Industrieertrag wird durch National Institute of Statistics veröffentlicht und er zeigt das Volumen der Produktion der italienischen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum des Industrieertrags sind die Auswirkungen auf den EUR bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearishe Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31545114
80979
Konjunktur
0,9%2,5%2,9%
10:00DeutschlandDEU
Das Bruttoinlandsprodukt wird durch das Statistische Bundesamt Deutschland veröffentlicht und es enthält den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen die in Deutschland produziert wurden. Das BIP ist eine umfassende Beurteilung der deutschen Wirtschaftstätigkeit. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544648
81832
Konjunktur
1,7%1,6%1,5%
11:00SpanienESP
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom spanischen Finanzministerium versteigert wurden. Die spanischen Anleihenhaben Laufzeiten von mehr als 2 Jahren.Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten.Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647902
82184
Regierung
0,656%-0,657%
11:15SpanienESP
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom spanischen Finanzministerium versteigert wurden. Die spanischen Anleihen haben Laufzeiten von mehr als 2 Jahren.Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten.Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647903
82182
Regierung
0,124%-0,291%
12:00IrlandIRL
Der Verbraucherpreisindex vom Central Statistical Office ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft der EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545233
81893
Verbrauch & Inflation
0,1%--0,2%
12:00IrlandIRL
Der HVPI veröffentlicht vom Central Statistical Office ist ein Maß für die harmonisierte Preisentwicklung in den EU, ähnlich wie bei den nationalen Verbraucherpreisindizes (VPI). Im Allgemeinen wird ein hoher Wert als positiv (oder bullish) für den Euro gesehen, während ein niedriger Wert als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31545238
81891
Verbrauch & Inflation
0,2%--0,1%
12:00IrlandIRL
Der Verbraucherpreisindex vom Central Statistical Office ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft der EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545235
81892
Verbrauch & Inflation
-0,1%--0,3%
12:00IrlandIRL
Der HVPI veröffentlicht vom Central Statistical Office ist ein Maß für die harmonisierte Preisentwicklung in den EU, ähnlich wie bei den nationalen Verbraucherpreisindizes (VPI). Im Allgemeinen wird ein hoher Wert als positiv (oder bullish) für den Euro gesehen, während ein niedriger Wert als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31545234
81890
Verbrauch & Inflation
-0,1%--0,4%
13:00GroßbritannienGBR
Die Zinssätze werden von dem Monetary Policy Committee der Bank festgelegt. Die MPC orientiert sich mit dem Zinssatz an ihrem Inflationsziel. Das MPC besteht aus 9 Mitgliedern. Dem Präsidenten, den beiden Stellvertretern, dem Bank Chefvolkswirt, dem Exekutivdirektor für Märkte und vier externen Mitgliedern, die direkt vom PM ernannt werden. Die Ernennung externer Mitglieder soll sicherstellen, dass das MPC über ein größeres Know-how verfügt.
tts-61703064
70158
Zentralbanken
000
13:00GroßbritannienGBR
Die Zinssätze werden von dem Monetary Policy Committee der Bank festgelegt. Die MPC orientiert sich mit dem Zinssatz an ihrem Inflationsziel. Das MPC besteht aus 9 Mitgliedern. Dem Präsidenten, den beiden Stellvertretern, dem Bank Chefvolkswirt, dem Exekutivdirektor für Märkte und vier externen Mitgliedern, die direkt vom PM ernannt werden. Die Ernennung externer Mitglieder soll sicherstellen, dass das MPC über ein größeres Know-how verfügt.
tts-61703062
70159
Zentralbanken
111
13:00GroßbritannienGBR
Das Anleihen-Kauf-Programm ist der Geldbetrag, den die BoE der Wirtschaft zur Verfügung stellt und damit beeinflusst sie die langfristigen Zinssätze. Dieses geldpolitische Instrument wird auch als Quantitative Lockerung gesehen.
tts-31545082
77234
Zentralbanken
375 Mrd.£375 Mrd.£375 Mrd.£
13:00GroßbritannienGBR
Das Protokoll der BoE MPC Sitzung enthüllt die Entscheidungsfindung des geldpolitischen Ausschusses. Das Protokoll beinhaltet einen vollständigen Bericht der politischen Diskussion, einschließlich der Meinungsverschiedenheiten. Es wird auch erfaßt, welche Mitglieder wie abstimmten. Generell ist zu sagen, dass wenn die Inflationsaussichten der BoE hawkish sind, die Märkte dann mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung rechnen, was sich positiv auf den GBP auswirkt.
82201
Zentralbanken
---
13:00GroßbritannienGBR
Die BoE Zinsentscheidung wird von der Bank of England bekannt gegeben. Wenn die BoE die inflationären Aussichten der Wirtschaft hawkish sieht, dann steigen die Zinsen, was für den GBP bullish ist und wenn die Aussichten dovish sind, so sinken die Zinsen, was sich auf den GBP bearish auswirkt.
tts-31544056
77235
Zinsen
0,5%0,5%0,5%
13:00GroßbritannienGBR
Die Zinssätze werden von dem Monetary Policy Committee der Bank festgelegt. Die MPC orientiert sich mit dem Zinssatz an ihrem Inflationsziel. Das MPC besteht aus 9 Mitgliedern. Dem Präsidenten, den beiden Stellvertretern, dem Bank Chefvolkswirt, dem Exekutivdirektor für Märkte und vier externen Mitgliedern, die direkt vom PM ernannt werden. Die Ernennung externer Mitglieder soll sicherstellen, dass das MPC über ein größeres Know-how verfügt.
tts-61703063
70160
Zentralbanken
888
13:00GroßbritannienGBR
Bei dem Bericht handelt es sich um eine Zusammenfassung der geldpolitischen Diskussion der BoE-Mitglieder. Der Bericht beinhaltet das Abstimmungsergebnis über die Zinsen und andere geldpolitische Maßnahmen, sowie Kommentare über die ökonomische und monetäre Entwicklung. Der Bericht gibt auch einen Überblick über die Wirtschaftsaussichten, was wichtige Hinweise auf das zukünftige Abstimmungsergebnis liefern könnte.
81833
Zentralbanken
---
13:30Euro ZoneEUR
Das EZB Geldpolitik Treffen Accounts gibt einen Überblick über die Finanzmärkte, sowie die wirtschaftlichen und monetären Entwicklungen. Es basiert auf einer Zusammenfassung der Diskussion zur wirtschaftlichen und monetären Analyse und der Geldpolitik. Die Berichte zeigen eine faire und ausgewogenen Reflexion der politischen Beratungen. Das Ziel ist es die Gründe für die geldpolitischen Entscheidungen darzulegen, damit die Öffentlichkeit besser versteht auf welcher Basis der EZB Rat seine Entscheidungen trifft.
77232
Zentralbanken
---
14:00Euro ZoneEUR
Die Sitzung der Eurogruppe wird vom Vorsitzenden der Eurogruppe geleitet, welche aus den Finanzministern der Mitgliedsstaaten des Euro-Währungsgebiets, dem Kommissar für Wirtschafts- und Währungsfragen und dem Präsident der EZB besteht. Der Vorsitzende des Wirtschafts- und Finanzausschusses der Eurogruppe kümmert sich auch um die vorbereitenden Arbeiten.
81835
Regierung
---
14:30USAUSA
James Bullard ist der Präsident der Federal Reserve Bank von St. Louis . Durch Dr. Bullard Amtsantritt am 1. April 2008 wurde er der zwölfte Chef der Achten Federal Reserve Bezirksbank in St. Louis. Aktuell arbeitet er in diesem Amt seit dem 1. März 2011. Im Jahr 2013 wurde er stimmberechtigtes Mitglied des Federal Open Market Committee.
81845
Zentralbanken
---
14:30USAUSA
Die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung werden vom US Department of Labor veröffentlicht und sie zeigen die Anzahl der Menschen, welche einen Erstantrag auf Arbeitslosenunterstützung stellen. Steigt die Zahl, so deutet dies auf eine Schwäche des Arbeitsmarktes hin, was auch die Stabilität der US-Wirtschaft beeinflusst. Allgemein ist ein sinkendes Ergebnis für den USD bullish.
tts-31544195
81158
Beschäftigung
284 Tsd.275 Tsd.277 Tsd.
14:30USAUSA
Die Folgeanträge auf Arbeitslosenunterstützung werden vom US Department of Labor veröffentlicht und sie stellt die Anzahl von Personen dar, welche aktuell Arbeitslosengeld beziehen. Ein Anstieg des Indikators hat negative Auswirkungen auf die Konsumausgaben und das Wirtschaftswachstum. Generell ist ein hoher Wert für den USD bearish und ein niedriger Wert entsprechend bullish.
tts-31544615
81157
Beschäftigung
2,263 Mio.2,215 Mio.2,23 Mio.
14:30USAUSA
Der Exportpreisindex, veröffentlicht vom The U.S. Department of labor, informiert über die Veränderungen im Preis für die Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen. Der US-Handel macht 20 Prozent des Welthandels aus, und korreliert mit dem Wert des USD und seiner Volatilität. Ein Anstieg des Preises ist mittelfristig eine Bedrohung und höhere Preise bedeuteten das eine geringere Anforderung zu Erwartung ist.
tts-31544534
69882
Liquidität & Handelsbilanz
-1,1%-0,5%-0,6%
14:30USAUSA
Der Exportpreisindex, veröffentlicht vom The U.S. Department of labor, informiert über die Veränderungen im Preis für die Ausfuhr von Waren und Dienstleistungen. Der US-Handel macht 20 Prozent des Welthandels aus, und korreliert mit dem Wert des USD und seiner Volatilität. Ein Anstieg des Preises ist mittelfristig eine Bedrohung und höhere Preise bedeuteten das eine geringere Anforderung zu Erwartung ist.
tts-51647920
69883
Liquidität & Handelsbilanz
-6,5%--6,3%
14:30USAUSA
Der Importpreisindex wird von US Department of Labor veröffentlicht und er zeigt die Änderungen der Preise importierter Produkte. Je höher die Kosten importierter Waren, desto stärker die Wirkung auf die Inflation, so dass die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung steigt. Daher sollte eine Hohe Lesung für den USD bullish sein, während eine niedrige entsprechend bearish ist.
tts-31544097
80929
Liquidität & Handelsbilanz
-8,2%--9,4%
14:30USAUSA
Der Importpreisindex wird von US Department of Labor veröffentlicht und er zeigt die Änderungen der Preise importierter Produkte. Je höher die Kosten importierter Waren, desto stärker die Wirkung auf die Inflation, so dass die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung steigt. Daher sollte eine Hohe Lesung für den USD bullish sein, während eine niedrige entsprechend bearish ist.
tts-31544115
69884
Liquidität & Handelsbilanz
-1,2%-1,4%-0,4%
16:30USAUSA
Diese Daten entstammen einem Verrechnungsverfahren, welches die monatlichen EIA (Energy Information Administration) Daten und die wöchentlichen AGA (American Gas Association) Daten beinhaltet.
tts-51647882
81159
Konjunktur
-168 Mrd.-178 Mrd.-113 Mrd.
19:00USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Anleihen haben eine Laufzeit von 30 Jahren, während die Zinsen alle 6 Monate gezahlt werden. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647922
81261
Regierung
2,905%-2,978%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen!
Dax Prognose für Donnerstag den 14.01.16:
Tendenz:short
Wahrscheinlichkeit:55%


Nachdem sich der Dax am Vormittag noch stark zeigte, schwächelte er im zunehmenden Handelsverlauf und brach schließlich mit den US-Börsen ein.
Der kurzfristige Aufwärtstrend ist damit gebrochen und die Zeichen stehen nun wieder auf abwärts, zuerst dürfte sich der Dax aber am Vormittag etwas erholen.
Der Dax eröffnet evtl. mit einem Gap und klettert auf höchstens 9950, ehe er bis ca. 9.600 fallen kann.

Variante B: Der Dax steigt über 9950 und testet dann 10.000, durchbricht er diese geht es weiter bis 10.120

Ziel: 9.600
Dies ist weder eine Anlageberatung noch eine Kaufempfehlung, die Prognose könnte frei erfunden sein oder nicht eintreten.


©Bosstrader
War heute morgen long. Um 10.00h mit Gewinn gegangen. Dann sofort short (wohl etwas zu früh), am frühabend ebenfalls mit Gewinn gegangen. Heute abend um halb 8 kaufe ich einen SwissDot Nock out Callauf den DAX und um ca. 21 uhr ging der unter den Basispreis (9775) und wurde trotzdem bis 22:00h weitergehandelt. Ist das normal? Ist ein Nock out nur während geöffneter Börse möglich? Na jedenfalls bin ich noch drin laut swissquote. Es beginnt wieder morgen um 8. Soll ich dann sofort raus? Oder wie geht das weiter? Gruss Parsival
Moin Moin, Also ich teile meinen Mist hier ja nicht sehr oft mit , aber für morgen habe ich 2/3 Szenarien wie es ablaufen könnte.

1 Szenario: UP Gap , es geht innerhalb der ersten Stunde wieder runter zum Gap Close und Steigt danach zur 9970-10024 ..hier macht der Markt dann pause und danach kann es wieder runter gehen

2 Szenario: Up Gap and go.. es gibt ein Gap nach oben und steigt danach direkt weiter bis zur 9970-10024

3 Szenario: Up Gap bzw. Down gap und es geht direkt runter und immer weiter runter bis zur 9650 (1 Marke ) oder bis zur 9560 (2 Marke) .. hier würde ich frühestens einen long versuchen

Mal sehen ob das blinde Huhn ein korn findet , jedenfalls schaue ich morgen erstmal zu und positioniere mich dann je nachdem was der Markt macht.

MfG
1 Tag vorm kleinen Verfall
Relevante Statistiken:
1. DOW nach einem Tag mit ca. -2,2%:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-691-700/#…
2. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 10341,96
R2 10253,01
R1 10106,98
PP 10018,03
S1 9872,00
S2 9783,05
S3 9637,02

FDAX Pivots
R3 10481,83
R2 10323,67
R1 10050,83
PP 9892,67
S1 9619,83
S2 9461,67
S3 9188,83

CFD-DAX Pivots
R3 10474,37
R2 10320,23
R1 10044,17
PP 9890,03
S1 9613,97
S2 9459,83
S3 9183,77

DAX Wochen Pivots
R3 10962,12
R2 10724,01
R1 10286,68
PP 10048,57
S1 9611,24
S2 9373,13
S3 8935,80

FDAX Wochen Pivots
R3 11074,17
R2 10798,83
R1 10273,67
PP 9998,33
S1 9473,17
S2 9197,83
S3 8672,67

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
11.01.2016 9825,07
02.10.2015 9553,07
30.10.2014 9114,84
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
16.10.2014 8561,50
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.485.820 von Parsival am 13.01.16 22:36:20Es sieht so aus, als wenn Dein Schein nur während der Haupthandelszeit (9-17.45 Uhr) kaputtgehen kann... ich würde Dir raten, den Schein in der Vorbörse zu verkaufen/zu rollen, sofern der Schein dann noch einen Wert hat. Schau am besten gleich um 8 Uhr rein...
Oh danke. Was heisst rollen? Und vor allem: ich ging erst long, als der DAX bei 9825 war. Der nock out war billig. Wenn bosstrader recht hat und morgen früh beginnts höher als 9775 und steigt erstmal, könnt ich den dann nicht sogar mit Gewinn verkaufen? Liege ich da falsch?
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.486.048 von Parsival am 13.01.16 23:02:29Der Markt steht zu nah an der Knock Out Schwelle deines Scheines.
Du musst dir eine Strategie zurechlegen.

Wenn Deine Strategie auf steigende Kurse ausgerichtet ist, verkauf den bisherigen Schein, kauf einen, der eine Knock Out Schwelle von wenigstens 9.300, besser 9.000 Punkten hat und überlege Dir, was Du mit diesem Schein machst, sollte der Markt gegen Dich laufen. Setze Dir ein Stop Loss Limit, das für Dich (auch finanziell) verträglich ist...
EURUSD (6E) wieder nach oben in der Range
Der blaue Bereich wurde interessant, denn er hat gehalten. Im Verlauf setzte dann Schwäche in den Indices ein und dies beflügelte Gold und den Euro.

Im Chart habe ich unten die Zone 1,0860 markiert, diese stellt den Punkt 3 des kleineren Trendes in dieser Zeiteinheit dar und kann halt geben. Vielleicht gelingt oben der Bruch im Verlauf der Woche und aus der Abwärtstrendlinie aus dem Wochenchart.
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1224486-1-10/tage…

Für heute bleibt abzuwarten wie sich die Indices verhalten, der Bruchversuch ist dort gestern Vormittag gescheitert und dementsprechend wurde der Tag dort short-lastig uns schloss nahe dem Punkt 2 Abwärtstrend.
Setzt sich dies heute fort, spräche es dafür, dass der Euro erneut an Stärke zugewinnt und wir in Richtung rote Linie laufen und ggf. der Bruch gelingt.


Zu Gold oder im Verlauf den Dax hab ich dann hier im Thread: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1224360-21-30/tra… Die ein oder anderen Charts.


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.486.090 von Goldfisher am 13.01.16 23:08:37Ok, ich bin auf steigend strategie, zumindest am morgen früh. :) also mal sehen was heut nacht noch passiert. Danke und tschüss
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben