Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,20 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,93 % Öl (Brent)+2,65 %

Deutsche Bank = die 2. Lehman?

eröffnet am 06.02.16 02:39:27 von
DerStrohmann [Blogger]

neuester Beitrag 18.06.16 20:03:08 von
DerStrohmann [Blogger]


Avatar
DerStrohmann [Blogger]
06.02.16 02:39:27
Beitrag Nr. 1
Die Parallelen sind frappierend:

http://www.zerohedge.com/news/2015-06-12/deutsche-bank-next-…

75 Billionen Derivate? Charttechnisch sieht es unter 20 Euro stockdüster aus. Klarer Abwärtstrend. Verkaufen! Kursziel 0,00 Euro!


http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/003f5f3c-25…

MfG
DerStrohmann
www.chartpro.de
Avatar
derdieschnautzelangsamvollhat
06.02.16 09:19:37
Beitrag Nr. 2
Nach Ackermann nur noch Zockerbude. Dafür hatte man Jain ja angeblich geholt.

Zum Teil auch Auswirkung des Regierungsversagens; denn nach 2008 hätte alles daran gesetzt werden müssen, um ein Trennbankensystem zu installieren. Deutsch ist die Bank aufgrund der Aktionärsstruktur wohl schon länger nicht mehr
Avatar
DerStrohmann [Blogger]
08.02.16 03:23:51
Beitrag Nr. 3
Bankenschließung: BaFin schließt Maple Bank
Geht es wieder los mit den Bankenpleiten?

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/bafin-maple-bank-101.htm…

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherunge…
Avatar
Ines43
08.02.16 18:56:05
Beitrag Nr. 4
Wann erreicht der Chart die 0 Euro Grenze?

2025?

Manchmal kann es auch sehr schnell nach unten gehen.
Wenn ich mir den Kursverlauf des letzten Jahres ansehe,
dann könnte es 2018 soweit sein.
Das wird wieder aufregend.
Ob dann die Merkel noch Kanzlerin ist?
Wer tritt dann vor die Presse und sagt:

"Das Geld ist sicher"

Und das alles trotz Bankenregulierung oder gerade wegen der rigorosen
Regulierung?
Avatar
DerStrohmann [Blogger]
09.02.16 00:47:56
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.689.083 von Ines43 am 08.02.16 18:56:05
Zitat von Ines43Wann erreicht der Chart die 0 Euro Grenze?

2025?


Wenn es wie heute täglich zehn Prozent Kursminus gibt, wird das schon deutlich früher der Fall sein!

Neue signifikante Allzeittiefs sind jetzt da. Alles weitere ist uncharted territory.
Avatar
DerStrohmann [Blogger]
09.02.16 03:08:10
Beitrag Nr. 6
Deutsche Bank beteuert, dass sie zahlungsfähig sei
http://wahre-werte-depot.de/das-gabs-noch-nie/

http://www.presseportal.de/pm/8994/3246536

DGAP-Ad-hoc: Deutsche Bank AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Deutsche Bank veröffentlicht aktualisierte Informationen zur
AT1-Zinszahlungskapazität

08.02.2016 / 19:48
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------
Frankfurt am Main, 8. Februar 2016 - Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE / NYSE:
DB) hat heute aktualisierte Informationen über ihre Zahlungskapazität für die
Zinskupons auf Additional Tier 1 (AT1)-Wertpapiere auf der Grundlage vorläufiger
und nicht testierter Zahlen veröffentlicht.

Die geschätzte Zahlungskapazität im Jahr 2016 beträgt rund 1 Mrd Euro. Dies
reicht aus, um die AT1-Zinskupons von rund 0,35 Mrd Euro am 30. April 2016 zu
bedienen.

Die geschätzte pro-forma Zahlungskapazität 2017 wird rund 4,3 Mrd Euro ohne
Berücksichtigung des operativen Ergebnisses 2016 betragen. Dies beruht unter
anderem auf einem erwarteten positiven Effekt von rund 1,6 Mrd Euro durch den
Abschluss des Verkaufs der 19,99% Beteiligung an der Hua Xia Bank und weiteren
HGB 340e/g Reserven von rund 1,9 Mrd Euro, die zur Verfügung stehen, um
gegebenenfalls zukünftig auftretende Verluste zu kompensieren.

Die endgültige AT1-Zinszahlungskapazität wird von den operativen Ergebnissen des
Jahres 2016 gemäß HGB-Abschluss und der Entwicklung anderer Reserven abhängen.

Deutsche Bank AG
Taunusanlage 12
60325 Frankfurt am Main
Deutschland
ISIN: DE0005140008
WKN: 514000

Notiert: Regulierter Markt in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Frankfurt (Prime
Standard), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; Terminbörse EUREX; NYSE

Die internationalen Wertpapierkennnummern (ISIN) weiterer von der Deutsche Bank
AG ausgegebener Finanzinstrumente, die zum Handel an einem inländischen
organisierten Markt zugelassen sind oder für die eine solche Zulassung beantragt
wurde, sind auf der Investor Relations Website der Deutschen Bank unter
https://www.deutsche-bank.de/ir/ abrufbar.

--------------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Deutsche Bank AG

Taunusanlage 12

60325 Frankfurt a. M.

Deutschland

Telefon: +49 (0)69 910-00

Fax: +49 (0)69 910-38966

E-Mail: db.presse@db.com

Internet: www.deutsche-bank.de

ISIN: DE0005140008
Avatar
DerStrohmann [Blogger]
09.02.16 15:40:09
Beitrag Nr. 7
„Die Investoren haben komplett den Glauben an die Bank verloren“
Neue Allzeittiefs:



Chart von StockTwits: http://stocktwits.com/LiveSquawk/message/49412507?utm_medium…

Mittlerweile sind es schon wieder über 5% Minus heute und die Amis haben gerade erst eröffnet:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/deutsche…
Avatar
pechstein1
09.02.16 19:11:55
Beitrag Nr. 8
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.689.083 von Ines43 am 08.02.16 18:56:05
Schäuble wieder
Zitat von Ines43Ob dann die Merkel noch Kanzlerin ist?
Wer tritt dann vor die Presse und sagt:

"Das Geld ist sicher"

Und das alles trotz Bankenregulierung oder gerade wegen der rigorosen Regulierung?
Ja ja, die Renten waren auch mal sicher. Norbert Blüm damals, diese leere Aussagen.

Da sind wir aber auch selber Schuld daran, weil wir Wahllügen je eh kaum abstrafen.

Der Einlagensicherungsfonds wird kaum etwas leisten können wenn die Deutsche Bank pleite macht. Vorher machen die selber pleite. Ausserdem werden dann andere Institute mitgerissen.

Schäuble hat fein vorgesorgt, indem er die Staatliche Haftung auf 100.000 Euro pro Person pro Bank kürzte. Und sowieso, er hat bestimmt viele Hintertürchen eingebaut, um aus dieser Zusage fein rauszukommen wenn es ihm zu teuer wird.

Das gefährliche an Schäuble ist, dass er diese Änderung nach der Finankrise 2008 in die Wege geleitet hat, im Wissen dass er damals haarscharf an der Staatliche Haftung vorbeigeschossen ist, mit 400.000 Euro pro Konto. Da hat er schon darauf geachtet, dass DAS dem so nicht mehr passieren wird.
Avatar
DerStrohmann [Blogger]
10.02.16 01:55:35
Beitrag Nr. 9
Angst vor einer neuen Finanzkrise macht sich breit
http://www.ardmediathek.de/tv/B%C3%B6rse-vor-acht/Bankaktien…
Avatar
DerStrohmann [Blogger]
10.02.16 02:20:39
Beitrag Nr. 10


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren