Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,02 % EUR/USD0,00 % Gold+1,13 % Öl (Brent)+0,46 %

KLA Tencor Fusion mit LAM Research

eröffnet am 07.02.16 19:48:25 von
TMMaster

neuester Beitrag 11.02.16 00:11:21 von
TMMaster


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
TMMaster
07.02.16 19:48:25
Beitrag Nr. 1
Vorbehaltlich der Bestätigung in der Hauptversammlung am 19.2 steht bei KLA ein Meger mit dem anderen Riesen der Halbleiterbranche, LAM Research an.


Etwas verwirrend dabei sind die angebotenen Wahlmöglichkeiten für Altaktionäre.

Option 1 : Für 1 KLA AKtie gibt es 0.5 LAM AKtien + $32 Barvergütung.

Option 2 : Barvergütung im Gesamtgegenwert von Nr.1

Option 3: Umtausch gegen LAM AKtien im Gesamtwert von Option 1


Soweit so nett, aber wie ist das im Detail? Nach der Information von S Broker wird der Gegenwert auf Basis eines Durchschnitskurses ermittelt. Das scheint Sinn zu machen.


Aber wie sieht das mit der Steuer aus ?

Zitat : Dieses Angebot KANN (? !) einem Quellensteuervorbehalt von 30% gemäß IRC Section 302 der amerikanischen Steuerbehörden unterliegen.


(Ur-)Altbestände wären nach deutschem Recht dagegen steuerfrei. D.h. dann wäre es besser, vor der Fusion schnell noch alles zu verkaufen - wobei solche Notverkäufe eigentlich keine treibende Kraft sein sollten.
Kann ich mir umgekehrt eigentlich nicht vorstellen.

Ich neige momentan zum Komplettumtausch in LAM, bin aber unsicher.


Wie handhabt Ihr das ?


VG

tmm
Avatar
TMMaster
11.02.16 00:11:21
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.679.963 von TMMaster am 07.02.16 19:48:25Die Aktienpakete sind im Depot bereits als gesperrt ausgewiesen, von daher hat sich die Variante des Präemptiv-Verkaufs von selbst erledigt.


Werde die 3.Option wählen.

Ob das steuerrechtlich optimal ist, keine Ahnung.

Stichwort: China - Sack Reis.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben