DAX+1,78 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,12 % Öl (Brent)-1,74 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 09.02.2016





Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 09.02.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50
JapanJPN
3,2%
3,1%
3%
01:01
GroßbritannienGBR
2,6%
0,45%
0,1%
06:30
HollandNLD
0,4%
-
1%
07:00
JapanJPN
-17,2%
-
-25,8%
08:00
DeutschlandDEU
-1,2%
0,4%
-0,3%
08:00
DeutschlandDEU
-1,6%
-0,5%
1,6%
08:00
DeutschlandDEU
18,8 Mrd.€
20,2 Mrd.€
19,7 Mrd.€
08:00
DeutschlandDEU
-1,6%
0,5%
0,4%
08:00
DeutschlandDEU
25,6 Mrd.€
-
24,7 Mrd.€
08:00
DeutschlandDEU
-2,2%
-
-0,3%
08:45
FrankreichFRA
7%
-
3%
08:45
FrankreichFRA
-70,5 Mrd.€
-
-82,8 Mrd.€
09:30
HollandNLD
-
-
1,6%
10:30
GroßbritannienGBR
-2,357 Mrd.£
-2,6 Mrd.£
-2,45 Mrd.£
10:30
GroßbritannienGBR
-
-
-
10:30
GroßbritannienGBR
-9,917 Mrd.£
-10,4 Mrd.£
-10,7 Mrd.£
10:30
GroßbritannienGBR
-2,709 Mrd.£
-
-3,17 Mrd.£
11:00
GriechenlandGRC
5,2%
-
1,8%
12:00
USAUSA
93,9
94,6
95,2
14:55
USAUSA
-2,6%
-
-1,5%
14:55
USAUSA
0,6%
-
0,8%
16:00
USAUSA
-0,1%
-0,2%
-0,3%
16:00
USAUSA
5,6 Mio.
5,4 Mio.
5,431 Mio.
17:30
USAUSA
0,26%
-
0,27%
19:00
USAUSA
0,844%
-
1,174%
22:30
USAUSA
2,4 Mio.
-
3,8 Mio.


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Kommt die Korrektur im FDAX?
Im Tageschart wurde gestern der Bruch gehandelt und die Zone vom Kollegen Berni: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8316886-dax-charta… gebrochen.

Halt konnte erst der Bereich 8950 (gerundet) geben. Heute dürfte die Bewegung konsolidieren und ggf. auch ein wenig Schwung nach oben reinkommen, denn die Bewegung ist "weit gelaufen". Korrekturhandel kann der heutige Tag bedeuten.

Nur ist es nicht so einfach mit der Thematik "weit gelaufen" denn was ist weit? Denkbar auf Tagesbasis wäre durchaus noch Luft nach unten gegeben und würde auch gut ins größere Bild passen, die Bewegung zunächst weiter führen.
Untergeordnet nicht unbedingt und das dürfte interessant werden.

Im Stundenchart wird es ein wenig klarer:

Die Unterstützung bei 8959 wurde ebenfalls unterschritten und konnte im späten Handel zwar zurück erobert werden, allerdings ist der Abwärtstrend gegeben.
Es ist noch von neuen Tiefs auszugehen und hier kann die rote Diagonale halt geben, oder sogar die Korrektur starten.
Die Linie ist "dünn" da nur ein Auflagepunkt und gespiegelt aus der oberen flacheren Abwärtstrendlinie. Viel mehr hab ich nicht bis zur nächsten Unterstützung bei 8404.

Allerdings steigen die Chancen auf eine stärkere Korrektur, zumindest auf Stundenbasis, hier wären dann die Ziele, Bruchzone bei 8249 und etwas darüber die steilerer Abwärtstrendlinie. Wobei dies bezogen auf den morgigen Tag schon ambitioniert wäre und wohl doch mehrere brauchen würde.
Sofern der Gedanke überhaupt zum Tragen kommt, denn Korrekturen haben in letzter Zeit nicht wirklich Punkte gebracht.
Als Trigger für diesen Gedanken habe ich im 10-Minutenchart die blaue Linie hinzugefügt, sowie den Punkt 3 bei 9019. Diese bei Bruch dann Chance auf Start in die Korrektur:

Wie bereits geschrieben das muss nicht weit tragen und auf Wendesignale achten, denn der vorherrschende Trend ist short und dieser kann jederzeit wieder aufgenommen werden.

In Trendrichtung wäre die Wende am Punkt 3 bzw. der blauen Linie interessant und falls es vorher nicht gelingt einzusteigen, der Bruch des gestrigen Tiefs zur Bewegungsfortsetzung im kleineren Trend zunächst.

Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan
Es war ein WR7- und Trendtag in DAX und FDAX. Z-Tag erwartet.

Relevante Statistiken:
1. DAX nach einem Tag mit -3,3%:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-691-700/#…
2. DAX war nun 6 Tage in Folge im Minus. <50% für einen 7. Minustag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-461-470/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Februar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 9631,47
R2 9484,49
R1 9231,93
PP 9084,95
S1 8832,39
S2 8685,41
S3 8432,85

FDAX Pivots
R3 9667,17
R2 9500,83
R1 9248,17
PP 9081,83
S1 8829,17
S2 8662,83
S3 8410,17

CFD-DAX Pivots
R3 9667,90
R2 9502,50
R1 9251,50
PP 9086,10
S1 8835,10
S2 8669,70
S3 8418,70

DAX Wochen Pivots
R3 10234,87
R2 10030,98
R1 9658,61
PP 9454,72
S1 9082,35
S2 8878,46
S3 8506,09

FDAX Wochen Pivots
R3 10279,00
R2 10062,50
R1 9654,00
PP 9437,50
S1 9029,00
S2 8812,50
S3 8404,00

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
13.01.2016 9960,96
01.02.2016 9757,88
02.02.2016 9581,04
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
01.02.2016 9779,50
16.10.2014 8561,50
Erholung in Sicht
Dax Prognose für Dienstag den 09.02.16:

Tendenz: long


Der Dax hat heute schön etwas oberhalb von 9.320 gedreht und fiel dann wie ein Stein, ich hätte nicht erwartet, dass es heute so tief nach unten geht, optimal wären als Tagestief 8.908 gewesen aber die wurden nur knapp verfehlt.

Es geht nun erstmal aufwärts, der Dax muss für einen weiteren Abverkauf Luft holen.
Über 9.092 geht es aufwärts bis 9.185, von da an könnte der Dax wieder fallen.
Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Dax die 9.185 schon per Gap holt dann geht es morgen direkt abwärts.

Alternative: Der Dax fällt direkt unter 8.908, das Ziel wäre dann ~8.600

Ziel:9.185


Dies ist weder eine Anlageberatung noch eine Kaufempfehlung, die Prognose könnte frei erfunden sein oder nicht eintreten.



©Bosstrader
US-Märkte weiter im Rückwärtsgang
US-Börsen mit steigenden Umsätzen und fallenden Kursen auf tieferem Niveau. Deutlicher kann Abgabedruck nicht aussehen. Auch wenn im Sitzungsverlauf eine Erholung einsetzte. Die Tagesvolatilitäten zeigen ungeheure Nervosität der Marktteilnehmer. Eher verabschiedet man sich aber von Positionen als das neue Positionen aufgebaut werden. Das deutet auf weiter fallende Kurse hin. Wann ein Boden gefunden ist? Das kann im Moment niemand mit Bestimmtheit vorhersehen.

Goldrichtig war daher am vergangenen Freitag meine Positionen in Fugro mit Put-Optionen nochmals deutlich aufzustocken. Der Gewinn von bis zu 50% war am Freitag auf knapp über 20% zusammengeschmolzen. Bei einem Glattstellungsversuch von Teilpositionen im Bereich der Aktie von 12 EUR war ich zu spät dran.

Am Freitag die Position deutlich erweitert und heute krachte Fugro mit fast 12% zusammen. Die Gesamtposition der Put-Optionen wies heute Abend einen Gewinn von knapp über 40% aus. Daher habe ich heute noch einige am Freitag eröffnete Positionen in Fugro-Optionen glatt gestellt.
Diese Kontrakte weisen alle ca. 40% Gewinn aus.

Wünsche allen gute Trades in diesen stürmischen Zeiten
der börsenverrückte Don Vladimir

In eigener Sache:
Meist bin ich auf der Suche nach größeren Bewegungen an den Kapitalmärkten. Das ist für mich entspannter als Daytrading. Dennoch kann die eine oder andere Meinung von mir vielleicht für Daytrader ebenfalls interessant sein. In erster Linie handle ich Werte in den USA. Mein Handelsansatz geht auf Charttechnik im Zusammenspiel aus Kursentwicklung und Umsatzentwicklung der einzelnen Aktien zurück. Fundamentaldaten sind dabei ebenfalls ein ganz wichtiger Faktor und bei großen Kapitaleinsätzen komme ich oft nicht darum herum, mir die Bilanzen und Nachrichten von Unternehmen genauer anzusehen. Wurde dann von mir ein Ziel erkoren, kommen hier häufig derivative Instrumente zum Einsatz. Große Positionen werden dann ständig je nach Kursentwicklung gemanagt – u. a. durch sog. „Pyramidisieren von Positionen“.

In der Regel halte ich verhältnismäßig wenige Positionen. Durch Pyramidisieren werden größere Positionen aufgebaut, die durchaus 30% oder mehr meines Gesamtvermögens erreichen können. Von Diversifikation in viele kleine Positionen halte ich wenig. Dafür wird sehr gründlich recherchiert, was tatsächlich für ein Investment in Frage kommen könnte.

Es wird Marktphasen geben, in denen ich einfach nicht handle, da mir diese Marktphasen zu undurchsichtig sind.

Inzwischen blicke ich auf eine weit über 20 Jahre erfolgreiche Börsenzeit zurück.

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr mich als Follower hinzufügen und meine Postings abonieren. Mir ist an einem konstruktiven und sachlichen Gedankenaustausch gelegen. User, die ständig durch unkonstruktive oder gar beleidigende Beiträge auffallen, stelle ich auf „ignore“.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Erfolg an den Kapitalmärkten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.692.071 von 108marco108 am 08.02.16 23:52:37
Spruch von bosstrader:
..." Es geht nun erstmal aufwärts, der Dax muss für einen weiteren Abverkauf Luft holen."

dem DAX wird schon beim Frühstück schlecht, linst er mit einem müden Auge nach Japan. Dort gab es schon eine Handelsunterbrechung, in Japan ist es jetzt eine Stunde nach Mittag und der Nikkei greift nach der - 1000 (viel fehlt da nicht mehr dazu). -5 % ist kein Klax, während sich der DOW future mit ca -140 vorerst begnügt......
Wer da Long geht muss Charakter haben oder mehrere Lemminge die sich gemeinsam von der Klippe stürzen, dann geht's aber erst recht runter, wenn zu viele auf eine Zwischenerholung setzen.
Einzig ein Überhang an verkappten Shorts die noch tiefere Kurse sehen wollen, könnten einen kurzen up tick - bounce back - dead cat bounce liefern.

also ich seh da schwarz für heute, wo soll die Zuversicht herkommen? Aus dem Ärmel schütteln? Man muss froh sein, dass die Chinesen diese Woche feiern. Bis die aktiv in den Handel einsteigen, ist der DAX um 1000 Pkt. gefallen...
Mein Plan für heute ab 9.00 Uhr:
SHORT wenn der Dax die 8.935 kratzt. Sollte er zu diesem Zeitpunkt bereits tiefer stehen erfolgt kein Kauf.
Der Kaufkurs richtet sich bis zur ersten Dax-Indikation (ca. 9.02Uhr) nach dem ausgewählten Anbieter bei dem ich das Signal tätige.
Haltedauer (Ziel) bis Xetraclose, je nach Marktlage auch wesentlich früher.
Die Signale sind keine Kaufempfehlung, es besteht kein Anspruch auf regelmäßiges Erscheinen. Sie dienen lediglich der Information.
____________________________________________________________________
Statistik 2015
April: +116 Punkte
Mai: +53 Punkte
Juni: +67,5 Punkte
Juli: +121 Punkte
August: +72 Punkte
September: +130 Punkte
Oktober: - 81 Punkte
November: +189 Punkte
Dezember: +40 Punkte
Januar: + 151 Punkte

Im aktuellen Monat: +20Punkte >> Die +Punkte der letzten 3 Börsentage (Zwangsurlaub) wollen hier nicht mit dabei sein, verständlich. ;)
Deutsche Bank-Aktie stürzt auf historischen Tiefstand
Die Angst vor einer Pleitewelle im Energiesektor hat am Montag die Finanzwerte massiv unter Druck gesetzt. Die Aktie der Deutschen Bank verloren 9,5 Prozent und schlossen bei 13,82 Euro - so tief hat sie einen Börsentag noch nie beendet


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben