DAX+0,11 % EUR/USD0,00 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 23.02.2016



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 23.02.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
08:00DeutschlandDEU
Das Bruttoinlandsprodukt, veröffentlicht durch das Statistisches Bundesamt Deutschland ist der Gesamtwert aller produzierten Waren und Dienstleistungen von Deutschland. Das BIP ist als eine umfassende Beurteilung der deutschen Wirtschaftstätigkeit und Gesundheit zu betrachten. Ein hoher Wert oder eine bessere Zahl als erwartet hat einen positiven Effekt auf den Euro, während eine fallende Tendenz als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31544054
83862
Konjunktur
0,3%0,3%0,3%
08:00DeutschlandDEU
Das Bruttoinlandsprodukt, veröffentlicht durch das Statistisches Bundesamt Deutschland ist der Gesamtwert aller produzierten Waren und Dienstleistungen von Deutschland. Das BIP ist als eine umfassende Beurteilung der deutschen Wirtschaftstätigkeit und Gesundheit zu betrachten. Ein hoher Wert oder eine bessere Zahl als erwartet hat einen positiven Effekt auf den Euro, während eine fallende Tendenz als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31544468
83861
Konjunktur
1,3%1,3%1,3%
08:00DeutschlandDEU
Das Bruttoinlandsprodukt, veröffentlicht durch das Statistisches Bundesamt Deutschland ist der Gesamtwert aller produzierten Waren und Dienstleistungen von Deutschland. Das BIP ist als eine umfassende Beurteilung der deutschen Wirtschaftstätigkeit und Gesundheit zu betrachten. Ein hoher Wert oder eine bessere Zahl als erwartet hat einen positiven Effekt auf den Euro, während eine fallende Tendenz als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31544060
83860
Konjunktur
2,1%2,1%2,1%
08:00FinnlandFIN
Die Arbeitslosenquote wird vom Statistics Finland veröffentlicht und es ist ein Frühindikator der finnischen Wirtschaft. Sie zeigt die Zahl der Arbeitslosen dividiert durch die zivilen Erwerbstätigen. Ein Anstieg zeigt einen Mangel an wirtschaftlicher Expansion. Ein Rückgang ist für den EUR bullish und ein Anstieg bearish.
tts-31544818
84029
Beschäftigung
9,4%-9,4%
08:45FrankreichFRA
Der Geschäftsklimaindikator wird von der INSEE veröffentlicht. Es handelt sich um eine monatliche Erhebung zur zeitnahen Einschätzung der Konjunktur in Frankreich. Ein hohes Ergebnis der Umfrage zeigt eine gesunde konjunkturelle Lage, während ein niedriges Niveau ein ungünstiges Geschäftsklima widerspiegelt. Ein positives Wirtschaftswachstum beeinflusst den Euro bullish.
tts-31545055
83921
Vertrauenskennzahlen
100102102
10:00DeutschlandDEU
Die IFO Erwartungen, veröffentlicht durch CESifo Group ist genau genommen ein Frühindikator für die aktuellen Bedingungen und die Geschäftserwartungen der nächsten sechs Monate  in Deutschland, bei dem mehr als 7.000 Unternehmen ihre Zukunftsaussichten als besser, gleich oder schlechter beurteilen. Ein positives Ergebnis ist bullish für den EUR, während ein niedriger Wert als negativ (oder bearish) zu sehen ist.
Review Alex Nekritin s Article - Trading Euro with IFO Report
tts-31544187
83151
Vertrauenskennzahlen
98,8101,6102,4
10:00DeutschlandDEU
Die aktuelle IFO Beurteilung, veröffentlicht durch CESifo Group ist genau genommen ein Frühindikator für die aktuellen Bedingungen und die Geschäftserwartungen in Deutschland. Das Institut befragt mehr als 7.000 Unternehmen über ihre Einschätzung der Geschäftslage und ihre kurzfristigen Planung. Ein positives Ergebnis ist bullish für den EUR, während ein niedriger Wert als negativ (oder bearish) zu sehen ist.
Review Alex Nekritin s Article - Trading Euro with IFO Report
tts-31544729
83150
Vertrauenskennzahlen
112,9112112,5
10:00DeutschlandDEU
Der deutsche Geschäftsklimaindex, veröffentlicht durch CESifo Group ist genaugenommen ein Frühindikator für die aktuellen Bedingungen und die Geschäftserwartungen in Deutschland. Das Institut befragt mehr als 7.000 Unternehmen über ihre Einschätzung der Geschäftslage und ihre kurzfristigen Planung. Ein positives Wirtschaftswachstum ist bullish für den EUR, während ein niedriger Wert als negativ (oder bearish) zu sehen ist.
tts-31544168
83149
Vertrauenskennzahlen
105,7106,7107,3
11:00GroßbritannienGBR
Der Finanzausschuss des House of Commons kommt zusammen, um sich über die Ausgaben, Verwaltung und Politik berichten zu lassen. Zu dieser Anhörung kommen unter anderem Vertreter der Bank von England und der Financial Services Authority.
80406
Verbrauch & Inflation
---
11:00GroßbritannienGBR
Mark Carney ist der Präsident der Mark Carney und Vorsitzender des Monetary PolicyCommittee, Financial Policy Committee und dem Board of the Prudential Regulation Authority. Seine Ernennung zum Präsidenten wurden von Ihrer Majestät der Königin am 26. November 2012 vorgenommen. Der Präsident trat sein Amt am 1. Juli 2013 an.
tts-69305729
84177
Zentralbanken
---
11:52SpanienESP
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom spanischen Finanzministerium versteigert wurden.
tts-51647872
83515
Regierung
-0,214%--0,268%
11:52SpanienESP
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom spanischen Finanzministerium versteigert wurden.
tts-56247937
83516
Regierung
-0,017%--0,085%
14:55USAUSA
Der Johnson Redbook Index wird von der Redbook Research Inc. veröffentlicht. Es ist ein Umsatz gewichteter Wachstumsindikator der großen US-Einzelhändler, der in etwa 9000 Läden beinhaltet. Mit dem Dollarwert macht der Index über 80% des äquivalenten offiziellen Einzelhandelsumsatzes aus, der vom US-Handelsministerium veröffentlicht wird.
tts-51647999
83315
Verbrauch & Inflation
-2,3%--2,5%
14:55USAUSA
Der Johnson Redbook Index wird von der Redbook Research Inc. veröffentlicht. Es ist ein Umsatz gewichteter Wachstumsindikator der großen US-Einzelhändler, der in etwa 9000 Läden beinhaltet. Mit dem Dollarwert macht der Index über 80% des äquivalenten offiziellen Einzelhandelsumsatzes aus, der vom US-Handelsministerium veröffentlicht wird.
tts-51647998
83316
Verbrauch & Inflation
1,2%-0,9%
15:00BelgienBEL
Der Leitindikator wird von der the National Bank of Belgium veröffentlicht und er zeigt die zukünftigen Trends der wirtschaftlichen Gesamttätigkeit einschließlich Industrievertrauen, Auftragseingänge, Tendenzen der Fertigung und Zinssätze. Er gilt als ein Maß für die wirtschaftliche Stabilität Kanadas. Generell ist eine hohe Lesung für den Euro bullish und eine niedrige entsprechend bearish.
tts-31545187
84043
Zentralbanken
-6,6--3
15:00USAUSA
Der S&P/Case-Shiller Immobilienpreisindex wird von Standard & Poor s veröffentlicht und dieser beinhaltet die Untersuchung der Veränderungen im Wert der Wohnimmobilien in 20 Regionen der USA. Dieser Bericht ist ein Indikator für die Gesundheit des US-Immobilienmarktes. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544669
83177
Verbrauch & Inflation
5,7%5,8%5,8%
16:00USAUSA
Der Richmond Fed Herstellungsindex wird von der Federal Reserve Bank of Richmond veröffentlicht und er zeigt die wirtschaftliche Aktivität der verarbeitenden Industrie (220 Unternehmen und Organisationen). Die Industrieinflation kann als eine Art Umfrage gesehen werden. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544429
83180
Konjunktur
-422
16:00USAUSA
Die Verkäufe bestehender Häuser, veröffentlicht von der National Association of Realtors, bieten einen geschätzten Wert der Wohnmarktbedingungen. Der Immobilienmarkt, als sensibler Faktor für die die US-Wirtschaft betrachtet, erzeugt eine Volatilität für den USD. Generell wird ein hoher Wert positiv für den Dollar, ein niedriger Wert negativ betrachtet.
tts-31544362
82571
Verbrauch & Inflation
0,4%-2,9%14,7%
16:00USAUSA
Das CB Verbrauchervertrauen vom Conference Board spiegelt das Vertrauen wieder, welches Individuen in die Wirtschaftstätigkeit haben. Ein hohes Maß an Vertrauen der Verbraucher stimuliert die wirtschaftliche Expansion, während ein niedriger Wert den wirtschaftlichen Abschwung vorantreibt. Ein hoher Wert ist für den USD als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544164
83178
Vertrauenskennzahlen
92,29798,1
16:00USAUSA
Die Verkäufe bestehender Häuser, veröffentlicht von der National Association of Realtors, bieten einen geschätzten Wert der Wohnmarktbedingungen. Der Immobilienmarkt, als sensibler Faktor für die die US-Wirtschaft betrachtet, erzeugt eine Volatilität für den USD. Generell wird ein hoher Wert positiv für den Dollar, ein niedriger Wert negativ betrachtet.
tts-31544177
82570
Verbrauch & Inflation
5,47 Mio.5,32 Mio.5,46 Mio.
17:30USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Treasury Bills sind kurzfristig und haben eine Laufzeit von einem Jahr und weniger. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647953
83949
Regierung
0,285%-0,27%
18:00GroßbritannienGBR
Andrew G. Haldane ist Exekutivdirektor für Finanzstabilität und Chefökonom bei der Bank of England. Er ist Mitglied des währungspolitischen Ausschusses ( MPC ) der Bank von England. Er ist in der Bank hauptverantwortlich für Wirtschaftsstatistiken und Forschung.
84156
Zentralbanken
---
19:00USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Anleihen haben Laufzeiten von 2, 3, 5, 7 und 10 Jahren, während die Zinsen alle 6 Monate gezahlt werden. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-56468503
83950
Regierung
0,752%-0,86%
22:30USAUSA
Die API veröffentlicht ihren wöchentlichen Statistik Bericht, der die Ergebnisse der USA insgesamt und regionaler Daten enthält. Es handelt sich um den Raffineriebetrieb und die Produktion der vier größten Erdölprodukte: Benzin, Kerosin, Destillat mit Schwefelgehalt und Heizöl. Diese Produkte repräsentieren mehr als 85 % der gesamten Mineralölindustrie.
tts-99952494
83160
Konjunktur
7,1 Mio.--3,3 Mio.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Gefangen im Außenstab, wann gelingt der Bruch?
Rückblick: Gestern ging es die ersten 3 Stunden ja nett nach oben, doch dann war erstmal nix mehr mit Handel, denn die Eurex hatte ein Problem. Der Rest vom Tag lief nur noch eng seitwärts und für Trendfolger oder den Bewegungshandel macht das keinen Spaß.

Im 10er Chart sind wir in der Range bzw. dem Außenstab aus der Stunde, dazu aber später mehr:

Hier heißt es warten, oder die Range handeln, oben short und unten long. Die Frage die ich mir stelle ist, wie werden wir eröffnen bzw. wann gelingt der Bruch?
Verläuft der Handel ähnlich träge stehen die Chancen hoch, dass die Range noch eine Weile erhalten bleibt. Kommt aber Dynamik auf, wären die Grenzen die Bruchzonen und hier dann wünschenswerterweise auch der Bruch auf Stundenbasis.
Ein Upgap wäre die Bewegungsfortsetzung ohne den Daytrader und hier bliebe zunächst abzuwarten wie sich der Kurs verhält.

Gelingt der Bruch auf Stundenbasis wäre oben, wie bereits geschrieben, die blaue Linie bzw. der Bereich interessant:

Desto weiter es steigt umso mehr kommen die Shorties ins Schwitzen, denn wer hätte so ein eine starke Korrektur vermutet. Der Trend ist bisher jedenfalls fest und nahhaltig runter ist noch nicht in Sicht.

Dennoch möchte ich auch das Szenario unten beschreiben und da ist es nicht ganz so klar. Aus dem 10-Minutenchart ergibt sich einerseits die 9534 und aus der Stunde die 9510 (Unterkante Außenstab orangener Pfeil)

Da muss es erstmal durch und dies ist auch noch gegen den Trend im Stundenchart. Kurz darunter läuft der 9480er Bereich und die steilerer, blaue Aufwärtstrendlinie und wiederum da drunter ist der Punkt 3 bei 9316 nicht weit. Sollte es wider erwarten nach unten korrigieren wären dies die Wendezonen zur Trendfortsetzung.

Hier noch den Blick auf den Tageschart und da kann der Kreuzwiderstand locken:

Spätestens an der steileren Abwärtstrendlinie dürfte der Kurs zunächst nach unten abtauchen, ich denke nicht, dass diese im ersten Anlauf überwunden wird. Im größeren Bild kann dies der Startschuss zur Bewegungsfortsetzung nach unten sein, zumindest eine stärkere Korrektur.


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan
DAX Elliott-Wellen Analyse für den 23.02.2016

- Tod oder Gladiolen -





Hauptszenario (Welle C von B - Short/Long)

Insgesamt wurde die Welle Z der B mit dem letzten Tief bei 8700 Punkte abgeschlossen. Da die Welle B den Ausgangspunkt der Welle A bereits deutlich überschritten hat ist davon auszugehen, dass die kommende Welle C nicht ihr volles Potential ausnutzt. Jedoch können mit der braunen Welle C, die die rote B abschließt, Indikationen im Bereich von 9800 - 10500 Punkte demnächst erreicht werden, bevor sich die finale Abwärtsbewegung (Welle C) anschließt.

Tradingrichtung dieses Szenarios ist Short/Long, obgleich es zwei Alternativen für dieses Hauptszenario gibt:

Die vollständige Analyse gibt es auf: www.call-elliott.de
Dax Prognose für Dienstag den 23.02.16:

Tendenz: short

Heute zeigte sich der Dax stärker als erwartet, um 11Uhr war die Messe dann schon gelesen und viel ging nicht mehr, auch morgen erwarte ich einen verhältnismäßig ruhigen Tag.

Die 9.625 sollten morgen früh evtl. mit einem Gap noch geholt werden, anschließend fällt der Dax auf mindestens 9.507 noch besser auf 9.475 zurück ehe er seine Aufwärtsbewegung fortsetzt.


Alternative: Der Dax beeindruckt weiter durch Stärke und steigt über 9.625 bis 9.680 an, spätestens bei 9.725 ist dann aber Schluss.

Ziel:9.475

Dies ist weder eine Anlageberatung noch eine Kaufempfehlung, die Prognose könnte frei erfunden sein oder nicht eintreten.



©Bosstrader
Es war Vollmond
Relevante Statistiken:
1. DAX um Vollmond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
2. DAX und DOW um Monatswechsel März :
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-351-360/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-351-360/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Februar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 9714,56
R2 9648,00
R1 9610,80
PP 9544,24
S1 9507,04
S2 9440,48
S3 9403,28

FDAX Pivots
R3 9771,67
R2 9678,83
R1 9619,67
PP 9526,83
S1 9467,67
S2 9374,83
S3 9315,67

CFD-DAX Pivots
R3 9784,17
R2 9685,83
R1 9632,67
PP 9534,33
S1 9481,17
S2 9382,83
S3 9329,67

DAX Wochen Pivots
R3 10072,90
R2 9812,38
R1 9600,22
PP 9339,70
S1 9127,54
S2 8867,02
S3 8654,86

FDAX Wochen Pivots
R3 10071,17
R2 9809,83
R1 9594,67
PP 9333,33
S1 9118,17
S2 8856,83
S3 8641,67

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
13.01.2016 9960,96
01.02.2016 9757,88
19.02.2016 9388,05
16.02.2016 9135,11
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
01.02.2016 9779,50
19.02.2016 9379,50
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Ami-Aufschwung ist recht zaghaft
Aufwärts ging es heute in Amiland. Die Umsätze waren etwas dünn. Warten wir ab, wie es weiter geht. Aktuell sehe ich in den USA wenige Aktien mit Einstiegssignalen. Meine Call-Position halte ich im Moment. Diese Position ist nicht groß, da die allgemeine Lage weiterhin fragil ist.

Bei Fugro kam mir die Idee, bei nachlassender Volatilität ggf. die Strikes der bestehenden Kontrakte nach unten zu rollen. D. h. Strikes, die nun tief im Geld liegen gegen Strikes im Geld - dicht am Geld - einzutauschen. Dadurch nehme ich einerseits Teilgewinne mit, andererseits reduziere ich das eingesetzte Kapital hierbei. Andere Möglichkeit wäre, die Anzahl der Kontrakte zu erhöhen. Dafür ist es aber noch zu früh. Daher neige ich dazu, Kontrakte nach unten zu rollen. Kontraktzahl gleich zu lassen und sollte die Aktie wieder fester notieren, dann nochmals die Kontraktanzahl zu erhöhen.

Wünsche allen viel Erfolg bei ihren Börsengeschäften
der börsenverrückte Don Vladimir
Der DAX wird morgen sinken.
Hallo

Es geht Richtung Widerstand.



MfG
Monatsquiz
Guten Morgen zusammen, allen viel Erfolg !

Wer kann mir sagen wo die Reise hingeht ? :)



Webinar-Video: Webinar vom Montag, 22. Februar: DAX, DOW, GOLD, Euro, Beruf Trader

Eben veröffentlicht als Nachricht "Webinar vom Montag, 22. Februar: DAX, DOW, GOLD, Euro, Beruf Trader" von (automatischer Beitrag)



Ausführliche Analyse des DAX unter Berücksichtigung unterschiedlicher Zeitebenen und Chartdarstellungen. Der DAX mit der Chance auf eine Fortsetzung der Erholung, doch mittel- und langfristig ist der Markt weiterhin angeschlagen. Im Webinar wird der DAX mit Monats- und Wochenkerzen bis hin zu den sehr kurzfristigen Zeitebenen (5min-Kerzen) besprochen. Es folgen kurze Besprechungen des DOW JONES, Gold, Euro. Weiteres Thema: Ein Kurzvortrag zum Thema „Beruf Trader“ mit Vorstellung eines einfachen Trading-Tagebuchs.

 

 

Schwerpunkt DAX mit lang-, mittel- und sehr kurzfristigen Perspektiven. Weitere Themen: DOW JONES, Gold. EUR/USD sowie Kurzvortrag "Beruf Trader": Ziele und Trading-Tagebuch

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: tradesignalonline.com sowie guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Guten Morgen !

Die Rechner sind hochgefahren in der Erwartung der Dinge die gleich passieren werden .
Denn wie üblich kommt es so wie es kommt , es wird an der Börse rauf und runter gehen , ich habe mich mittlerweile für die ersten Handelsstunden für meine Richtung entschieden .
Man muss einfach sehen das Geld ins Haus kommt , ich hoffe alle haben ein glückliches Händchen ohne dem läuft nichts , außer die Nase ! :)
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben