Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,14 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+0,67 %

Wasserkraft: Optionsschein auf Energiepreis

eröffnet am 22.02.16 22:25:22 von
Petronius

neuester Beitrag 09.06.16 14:31:40 von
horsthansen


Avatar
Petronius
22.02.16 22:25:22
Beitrag Nr. 1
SALVE!

Ich starte heute eine Diskussion zu REPOWER AG aus der Schweiz.

Repower ist ein Stromversorger in Graubünden (Schweiz) und Italien, der
1. auf Wasserkraft basiert
2. durch Stiefmuttis zerstörerischen"Energiewende" geschädigt ist
3. einen kolossalen Kurzsturz hingelegt hat
4. meiner Meinung nach ein Optionsschasin auf den Energiepreis ist.

Repower wird sich von der Börse zurück ziehen, weitere Kursverluste sind daher erwartbar.
Das Unternehmen ist zu heutigen, politisch verzerrten Bedingungen hochdefizitär.
Aber ab einem Ölpreis von 150 USD und durch Stiefmutti (CDU) verursachten Netzzusammenbrüche in Deutschland ein echter Optionsschein.

Wenn man an Gewinne des Jahres 2012 anknüpfte, hätte man eine Dividendenrendite von 7% (oder so) .

Werde in der nächsten Zeit Material zusammen stellen.

Petronius
Avatar
Petronius
22.02.16 22:31:46
Beitrag Nr. 2
SALVE!

Verknüpfung zu einem alten Schräd:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1183835-1-10/repo…

In dem alten Schräd findet man folgende EPS:
Ergebnis je Aktie (€)
2007...17,57
2008...22,90
2009...25,34
2010...18,14
2011...12,86
2012e..15,66
2013e..17,40

Klar, im Moment alles düster im Verlust.

Was wäre aber, wenn die Bude 2018 wieder 10 CHF Gewinn pro Aktie machte und 5 CHF Dividende zahlte?????

Petronius
Avatar
Petronius
22.02.16 22:38:04
Beitrag Nr. 3
SALVE!

Und um meine Position klar zu definieren:

Ich bin Aktionär von Repower

Pertonius
Avatar
udo_70000
23.02.16 18:46:09
Beitrag Nr. 4
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.810.172 von Petronius am 22.02.16 22:38:04Ich würde die Verbund AG in Österreich vorziehen, da sie auch viele Pumpspeicherkraftwerke haben und dies Verluste aus dem normalen Wasserkraftstromverbrauch damit ausgleichen können.
Ist Repower an Atomkraftwerken der Schweiz beteiligt? Ist für viele ein KO Kriterium.
Avatar
Petronius
23.02.16 19:55:45
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.817.972 von udo_70000 am 23.02.16 18:46:09SALVE Udo,

Verbund finde ich auch sehr interessant, der Kurs und die Gewinne sicnd aber nicht so massiv zusammengeschrupft wie bei Repower. Und ganz ehrlich: Österreich hat aus meiner Sicht wie Deutschland ein massives politisches Risiko.

Verbund ist überwiegend ein Wasserstromer und im Gegengesatz zu Repower ist die Aktie liquide UND bleibt an der Börse.

Repower ist/war mit kleinen Anteilen an Atomkraftwerken beteiligt. Ich habe gelesen, dass diese Beteiligungen abgestossen werden sollen. Das liegt aber eher an der Finanzsituation als ein grünem Fimmel. DE ist das einzige Industrieland der Welt, das sich mir der sogenannten Energiewende (Merkel erinnerte sich daran, das Wende für Ossis positiv klingt) komplett vom Laststrom verabschiedet hat. Deshalb sind die Stromkosten nun die höchsten in Europa, die Nachbarn werden Atomkraftwerke bauen und die Deutschen werden den Atomstrom kaufen müssen, weil die eigene Infrastruktur aufgegeben wurde. Ist aber ok, da der Industriestandort DE systematisch zerstört werden soll (siehe VW, Gabriel, Energiewende, Isolation in Europa). Das alles wird sensationell werden für Pumpkraftwerke! Der Flatterstrom muss in einem Netz ohne Grundlast immer mehr gepuffert werden. Und dafür gibt es wenig Kapazität. Ich wette, die Preise für die Netzstabilisierung werden steigen.

Im Chart-Vergleich ist Repower richtig gruselig:



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Aber inbesondere der Börsenabschied hat Repower einen richtigen Schlag versetzt:
http://www.six-swiss-exchange.com/media_releases/online/medi…
Man kann den Absturz Nov/Dez gut auf dem Chart sehen:



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Das Zahlenwerk werde ich mir dieser Tage mal anschauen.
Ich glaube nicht, dass man sich bei Repower irgendwie beeilen müsste.

Petronius
Avatar
Petronius
23.02.16 20:07:24
Beitrag Nr. 6
SALVE.

Hier noch der Vergleich Repower/Verbund:



Petronius
Avatar
Petronius
09.03.16 23:03:57
Beitrag Nr. 7
SALVE!

Repower scheint gerade einen Boden auszubilden. Der Ausverkauf wegen des Rückzugs von der Börse scheint gestoppt.

Petronius
Avatar
Petronius
16.03.16 15:13:12
Beitrag Nr. 8
SALVE!

Ja, Repower hat einen Boden gefunden.
Der Kurs lag im Tief bei 37 CHF und hat nun mit Volumen über 40 gedreht.



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Wieso ist sie denn überhaupt so brutal abgesackt???

Wenn man sich die Time & Sales anschaut,

http://www.onvista.de/onvista/times+sales/popup/historische-…

dann kann man den Schock des Delistings vom Dezember an Volumen und Kurs erfassen!
Das letzte Jahr pendelte die Aktie um die 90 Franken und das war aufgrund der desaströsen Energiewende! Am 18.12.2015 bricht der Kurs merklich ein und halbiert sich dann in kurzer Zeit.
http://www.repower.com/gruppe/medien-investoren/medien/medie…

Und genau dort sehe ich die Chance. Muss der Marktpreis einer Aktie von 80 Franken auf 40 Franken stürzen, nur weil man nur noch am Freiverkehr gelistet ist???Institutionelle müssen austeigen, aber auch die Privatanleger???

Ich sehe Repower als eine Spekulation auf Wasserkraft und höhere Energiepreise!

Nur zum halben Preis!

Petronius
Avatar
Petronius
13.04.16 23:29:21
Beitrag Nr. 9
Boden gefunden
SALVE!

Ja, der Boden ist gefunden, das sieht man hier:



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Ende des Monats endet die Börsennotiz und wir gehen an den Freiverkehr. Könnte mi noch mal einen Ausverkauf vorstellen.

Petronius
Avatar
udo_70000
14.04.16 08:48:10
Beitrag Nr. 10
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.818.545 von Petronius am 23.02.16 19:55:45Ich muss da mit ein paar Irttümern aufräumen. In den letzten Jahren ist der Regelenergiebedarf und der Preis für Regelenergie deutlich gesunken obwohl Wind- und Solaranlagen deutlich gestiegen sind. Durch das erschließen von Lastmanagementpotentialen nicht nur für die 4 Großkonzerne wurde dies erreicht. Früher hat man den (viel zu teuren siehe aktuelle Entsorgungskostenprobleme) Atomstrom in der Nacht hochgepumpt und mittags wieder umgewandelt. Heute pumpt man mittags den Solarstrom hoch und lässt ihn abends runterlaufen. Die Infratstruktur steht also größtenteils. Die Industriestrompreise in Deutschland sind so günstig, dass sich die französische und holländische Industrie schon beschwert hat, dass der Strom in Deutschland zu preiswert sei.
Es wird in der Öffentlichkeit bewusst die Angst geschürt, der Strom würde nicht reichen und wäre zu wechselhaft, nur so akzeptiert man noch die Dreckschleudern (Atom- und Kohlekraftwerke) obwhol dies richtig gerechnet viel viel teurer sind (siehe gerade Atomkraftwerkplanung in England).
Dei aktuelle Solarrunde wurde zu ca. 7,5 Cent pro KWh bei Solarstrom zugeteilt. Da kommt ein herkömmliches Kraftwerk kaum noch mit.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben