Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,18 % EUR/USD0,00 % Gold+1,13 % Öl (Brent)0,00 %

Gold kaufen in Barren oder Münzen (Philharmoniker)?

eröffnet am 26.02.16 16:11:45 von
Goldstimmung

neuester Beitrag 27.02.16 00:16:33 von
nulands


Avatar
Goldstimmung
26.02.16 16:11:45
Beitrag Nr. 1
das Thema "Krise" ist ja wieder in aller Munde, wenn ich nun etwas in Gold investieren möchte, mach ich das am besten in Barren oder Münzen?
Avatar
Chris_M
26.02.16 16:59:46
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.846.760 von Goldstimmung am 26.02.16 16:11:45Die physische Aufbewahrung von Gold, egal ob Münzen oder Barren, ist doch auch nicht mehr so Zeitgemäß. Habe es auch mal gemacht, nur muss man beim verkauf wieder zur Bank rennen usw. Dementsprechend gibt es auch Alternativen wie ETF die man in Wertpapierdepot einkauft und der Emittent lagert dann das physische Gold. Z.B. dieser

http://zertifikat.finanzen.net/zertifikate/Auf-Xetra-Gold/A0…

verbrieft sogar das Recht auf Auslieferung.

Quelle: http://www.finanzen.net/rohstoffe/gold-etfs
Avatar
Datteljongleur
26.02.16 18:33:40
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.847.336 von Chris_M am 26.02.16 16:59:46 Dementsprechend gibt es auch Alternativen wie ETF die .....


Stimmt schon.
Aber sind nicht eventuelle Kursgewinne mit dem ETF zu versteuern, während Kursgewinne beim Handel mit Physischem Gold steuerfrei sind?
Avatar
nulands
26.02.16 18:44:14
Beitrag Nr. 4
Ja physisches Gold is steuerfrei. Allerdings zahlt man ja immer den Prägungsaufschlag.
Ankaufs-/Verkaufspreis is immer unterschiedlich.
Bei Barren ist der Unterschied kleiner als bei Münzen. Bei ersterem ist der Unterschied ab 10g schon recht klein. Verglichen zu z.B. 1/4 Unzen-Münzen.
Ich würde zu nem Edelmetallhändler gehen und nicht zu ner Bank. Da gibts teils schon große Unterschiede finde Ich. Oder Internet, falls keiner in deiner Nähe ist.
Und wenns wirklich eine Kriese gibt wo man Gold (richtig) brauchen könnte, bringen die ETF´s ja nichts denke Ich mal.
z.B. wenn Banken pleite gehen oder so.
Avatar
nulands
26.02.16 18:51:15
Beitrag Nr. 5
Ich seh grad, dass der Unterschied zwischen Barren und Münzen nicht mehr viel ist, was die Differenz zwischen Ankauf-/Verkaufspreis betrifft.
Vor paar Wochen, als es noch so tief stand, war des noch anders.
Avatar
nulands
26.02.16 18:53:05
Beitrag Nr. 6
Und Münzen kann man auspacken und anfassen :D
Barren lässt man eigentlich eingepackt.
Wobei die Maple Leafs z.B. eingeschweißt sind wenn sie frisch sind.
Avatar
nulands
26.02.16 19:08:32
Beitrag Nr. 7
Noch zu Barren. Ich würde nicht die mit dem Hologramm (Kinebar) kaufen.
Nem Edelmetallhändler ist des egal. Und man bekommt beim Verkauf nicht mehr dafür.
Avatar
sausebraus2000
26.02.16 22:03:34
Beitrag Nr. 8
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.848.512 von nulands am 26.02.16 18:53:05Und Münzen kann man auspacken und anfassen

Ich denke mal falsch: die Münze immer in der durchsichtigen Plastedose lassen. Wer anfasst, naja würd ich nicht machen. Wer kauft mit Datschfingern....

Ich schau immer nur hier:

http://www.gold.de/preisvergleich,72,Lunar-Serie-II.html

Lunar Serie ist nicht schlecht. Da gibt es auch Münzen mit 2 Unzen, dass ist dann schon was in der Hosentasche ;)

Die Preise werden aller 1-2 Minuten aktualisiert und auch der Button Verkauf ist vorhanden. Bei neueren Münzen ca. 2-3 % "Handelsspanne".

Wer einen Laden /Anbieter in der Nähe hat geht hin, zahlt bar :cool: oder überweist eben und lässt sich für ca. 12 € versichert schicken. Alles schon probiert - klappt.
Avatar
sausebraus2000
26.02.16 22:04:45
Beitrag Nr. 9
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.849.856 von sausebraus2000 am 26.02.16 22:03:34besser

http://www.gold.de/
Avatar
Taxadvisor
26.02.16 23:00:03
Beitrag Nr. 10
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.848.368 von Datteljongleur am 26.02.16 18:33:40
Zitat von Datteljongleur Dementsprechend gibt es auch Alternativen wie ETF die .....


Stimmt schon.
Aber sind nicht eventuelle Kursgewinne mit dem ETF zu versteuern, während Kursgewinne beim Handel mit Physischem Gold steuerfrei sind?


Ist derzeit offen, insbesondere bei Produkten (evtl. auch andere Commodities?) mit Lieferanspruch. Für Xetra-Gold ist es bereits entschieden, das wird steuerlich wie physisches Gold (Jahresfrist § 23 EStG) behandelt.

Gruß
Taxadvisor


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Diskussion abonnieren

Folgen Sie einem User oder einer Diskussion

Sie können eine Diskussion zu Ihren Alerts hinzufügen und sind somit immer informiert, so bald etwas Neues geschrieben wurde.
Zusätzlich können Sie einem User folgen und sich informieren lassen, sobald er im Forum etwas schreibt.

Mit Hilfe der Daumen können Sie einen Beitrag bewerten und somit wichtige Kommentare für die Community besser sichtbar machen.

mehr über Alerts erfahren