DAX-0,06 % EUR/USD-0,18 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-0,09 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 29.02.2016



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 29.02.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPN
Die Umsätze großer Einzelhändler werden durch das Ministry of Economy, Trade and Industry veröffentlicht und sie zeigen den Gesamtwert verkaufter Waren in großen Geschäften, Ketten und Supermärkten. Es zeigt die Höhe des Verbrauchs und das Vertrauen der Verbraucher. Hohe Umsätze stimulieren die wirtschaftliche Expansion, während niedrige Werte einen wirtschaftlichen Abschwung signalisieren. Generell ist eine hohe Lesung für den JPY bullish und eine niedrige entsprechend bearish.
tts-31544433
84133
Verbrauch & Inflation
1%-0%
00:50JapanJPN
Die Einzelhandelsdaten werden vom Ministry of Economy, Trade and Industry veröffentlicht und sie zeigen die Gesamtumsätze der verkauften Waren und Dienstleistungen. Die Verbraucherausgaben sind ein wichtiger Indikator für die japanische Wirtschaft. Generell ist eine hohe Lesung für den JPY bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544375
84131
Verbrauch & Inflation
-0,1%0,5%-1,1%
00:50JapanJPN
Die Industrieproduktion wird vom Ministry of Economy, Trade and Industry veröffentlicht und sie zeigt das Volumen der Produktion der japanischen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum der Industrieproduktion sind die Auswirkungen auf den JPY bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearish Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31544085
83288
Konjunktur
3,7%3,3%-1,7%
00:50JapanJPN
Die Industrieproduktion wird vom Ministry of Economy, Trade and Industry veröffentlicht und sie zeigt das Volumen der Produktion der japanischen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum der Industrieproduktion sind die Auswirkungen auf den JPY bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearish Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31544083
83289
Konjunktur
-3,8%--1,9%
00:50JapanJPN
Die Einzelhandelsdaten werden vom Ministry of Economy, Trade and Industry veröffentlicht und sie zeigen die Gesamtumsätze der verkauften Waren und Dienstleistungen. Die Verbraucherausgaben sind ein wichtiger Indikator für die japanische Wirtschaft. Generell ist eine hohe Lesung für den JPY bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544432
84132
Verbrauch & Inflation
-1,1%--0,2%
05:00JapanJPN
Die Fahrzeugproduktion wird von der JAMA veröffentlicht und sie zeigt die Fahrzeugproduktion Japans. Da die Automobilindustrie einen großen Teil des gesamten BIP ausmacht, ist die Fahrzeugproduktion ein wichtiger Indikator der allgemeinen Wirtschaftslage Japans. Je größer das Wachstum, desto mehr bullish reagiert der JPY, während niedrigere Ergebnisse eine bearish Reaktion nach sich ziehen.
tts-31544604
85045
Konjunktur
-5,8%--2,3%
06:00JapanJPN
Die annualisierten Baubeginne werden vom Ministry of Land, Infrastructure and Transport erhoben und sie zeigen die Zahl der neu gebauten Einfamilienhäuser und Gebäude. Sie sind ein Indikator für den japanischen Immobilienmarkt, welcher die Wirtschaft als ganzes beeinflusst und im Zusammenhang mit der Empfindlichkeit gegenüber den Veränderungen des Konjunkturzyklus gesehen werden muss. Ein hoher Wert ist für den JPY bullish und ein niedriger entsprechend bearish.
tts-31544661
83355
Konjunktur
873 Tsd.-860 Tsd.
06:00JapanJPN
Die Bauaufträge, welche durch das Ministry of Land, Infrastructure, Transport and Tourism veröffentlicht werden, sind ein wichtiger Indikator für den Immobilienmarkt Japans. Ein hoher Wert ist für den JPY als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544654
83357
Konjunktur
-13,8%-14,8%
06:00JapanJPN
Die annualisierten Baubeginne werden vom Ministry of Land, Infrastructure and Transport erhoben und sie zeigen die Zahl der neu gebauten Einfamilienhäuser und Gebäude. Sie sind ein Indikator für den japanischen Immobilienmarkt, welcher die Wirtschaft als ganzes beeinflusst und im Zusammenhang mit der Empfindlichkeit gegenüber den Veränderungen des Konjunkturzyklus gesehen werden muss. Ein hoher Wert ist für den JPY bullish und ein niedriger entsprechend bearish.
tts-31544384
83356
Konjunktur
0,2%0%-1,3%
08:00DeutschlandDEU
Der Importpreisindex wird von der Deutschen Bundesbank veröffentlicht und er zeigt die Änderungen der Preise importierter Produkte. Je höher die Kosten importierter Waren, desto stärker die Wirkung auf die Inflation, so dass die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung steigt.
tts-51647883
83271
Liquidität & Handelsbilanz
-1,5%-1,1%-1,2%
08:00DeutschlandDEU
Die Einzelhandelsumsätze werden vom Statistischen Bundesamt Deutschland veröffentlicht und sie erfassen die Änderungen im Einzelhandelssektor. Sie zeigen kurz- und mittelfristig die Wertentwicklung des Einzelhandels. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544256
83359
Verbrauch & Inflation
0,7%0,1%-0,2%
08:00FinnlandFIN
Das Bruttoinlandsprodukt, veröffentlicht durch Statistics Finland ist der Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die von Finnland hergestellt wurden. Das BIP ist als eine umfassende Beurteilung der finnischen Wirtschaftstätigkeit und Gesundheit zu betrachten. Generell wird eine hoher Wert als positiv (oder bullish) für den EUR angesehen, während eine fallende Tendenz eher als negativ (oder bearish) betrachtet wird.
tts-31544800
84220
Konjunktur
0,1%--0,5%
08:00DeutschlandDEU
Die Einzelhandelsumsätze werden vom Statistischen Bundesamt Deutschland veröffentlicht und sie erfassen die Änderungen im Einzelhandelssektor. Sie zeigen kurz- und mittelfristig die Wertentwicklung des Einzelhandels. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31544240
83358
Verbrauch & Inflation
-0,8%0,8%1,5%
08:00FinnlandFIN
Das Bruttoinlandsprodukt, veröffentlicht durch Statistics Finland ist der Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die von Finnland hergestellt wurden. Das BIP ist als eine umfassende Beurteilung der finnischen Wirtschaftstätigkeit und Gesundheit zu betrachten. Generell wird eine hoher Wert als positiv (oder bullish) für den EUR angesehen, während eine fallende Tendenz eher als negativ (oder bearish) betrachtet wird.
tts-31544802
84221
Konjunktur
0,6%--0,2%
08:00DeutschlandDEU
Der Importpreisindex wird von der Deutschen Bundesbank veröffentlicht und er zeigt die Änderungen der Preise importierter Produkte. Je höher die Kosten importierter Waren, desto stärker die Wirkung auf die Inflation, so dass die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung steigt.
tts-51647884
83272
Liquidität & Handelsbilanz
-3,8%-3,4%-3,1%
09:00ÖsterreichAUT
Das Bruttoinlandsprodukt veröffentlicht durch die Statistics Austria ist der Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die von Österreich produziert werden. Das BIP wird als eine umfassende Beurteilung der wirtschaftlichen Aktivität und Gesundheit betrachtet. Generell wird eine hoher Wert als positiv (oder bullish) für den Euro angesehen, während ein negativer Trend eher als negativ (oder bearish) betrachtet wird.
tts-31755764
84206
Konjunktur
0,3%-0,3%
10:00SpanienESP
Die Leistungsbilanz, welche durch die Bank of Spain veröffentlicht wird, zeigt den Nettofluss von Transaktionen, einschließlich Waren, Dienstleistungen und Zinszahlungen in Spanien. Ein Leistungsbilanzüberschuss bedeutet, dass die Kapitalflüsse in Spanien die Kapitalherabsetzung übersteigt. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545042
84136
Liquidität & Handelsbilanz
4,489 Mrd.€-2,11 Mrd.€
10:30GroßbritannienGBR
Die Kreditgenehmigungen werden von der Bank of England veröffentlicht und sie zeigen die Zahl der verschiedenen Kreditgenehmigungen. Es ist ein Frühindikator für den britischen Immobilienmarkt. Ein Anstieg der Hypotheken zeugt von einem gesunden Immobilienmarkt, der wiederum die gesamte britische Wirtschaft stimuliert. Generell ist eine hohe Lesung für den GBP bullish und eine niedrige entsprechend bearish.
tts-31544357
83440
Liquidität & Handelsbilanz
74,581 Tsd.73,6 Tsd.70,837 Tsd.
10:30GroßbritannienGBR
Die M4 Geldmenge wird durch die Bank o England veröffentlicht und sie zeigt das Volumen an Sterling, welches in Form von Banknoten, Münzen und Bankguthaben im Umlauf ist. Sie wird als ein wichtiger Indikator für die Inflation berücksichtigt, da die monetäre Expansion Druck auf die Wechselkurse ausübt. Generell wirkt sich eine Beschleunigung auf den GBP positiv aus, während ein Rückgang negativ ist.
tts-31544152
83441
Liquidität & Handelsbilanz
0,8%-0,2%
10:30GroßbritannienGBR
Die Verbraucherkredite der Bank of England zeigt die Menge des Geldes an, welches im Vormonat an Privatpersonen verliehen wurde. Der Indikator zeigt an, ob sich die Verbraucher die Kosten leisten und das wirtschaftliche Wachstum angekurbelt wird. Ein hoher Wert kann jedoch eine Überhitzung der Wirtschaft bedeuten und das die Verbraucher über ihre Verhältnisse leben. Ein hoher Wert ist für den GBP als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544366
83439
Verbrauch & Inflation
1,564 Mrd.£1,3 Mrd.£1,169 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBR
Die M4 Geldmenge wird durch die Bank o England veröffentlicht und sie zeigt das Volumen an Sterling, welches in Form von Banknoten, Münzen und Bankguthaben im Umlauf ist. Sie wird als ein wichtiger Indikator für die Inflation berücksichtigt, da die monetäre Expansion Druck auf die Wechselkurse ausübt. Generell wirkt sich eine Beschleunigung auf den GBP positiv aus, während ein Rückgang negativ ist.
tts-31544150
83442
Liquidität & Handelsbilanz
0%--0,2%
10:30GroßbritannienGBR
Die GB Netto Privatkredite werden von der Bank of England veröffentlicht und sie geben die monatliche Veränderung der Gesamtkreditvergabe an Privatpersonen an. Sie zeigen ob die Verbraucher bereit sind Geld auszugeben. Generell ist eine hohe Lesung für den GBP bullish und eine niedrige entsprechend bearish.
tts-31544478
83438
Verbrauch & Inflation
5,3 Mrd.£-4,4 Mrd.£
11:00Euro ZoneEUR
Der Kern-Verbraucherpreisindex von Eurostat ist ein Maß für die Preisbewegungen zwischen den Einzelhandelspreisen eines repräsentativen Warenkorbes mit Gütern und Dienstleistungen, ohne die flüchtigen Bestandteile wie Lebensmittel, Energie, Alkohol und Tabak. Der Kern CPI ist ein wichtiger Indikator, um die Inflation und Veränderung beim Kaufverhalten zu erfassen. Im allgemeinen führt eine Hohe Lesung zu einem bullish EUR und eine niedrige zu einem entsprechend bearish Einfluss.
tts-31544321
83263
Verbrauch & Inflation
0,7%0,9%1%
11:00Euro ZoneEUR
Der Eurozonen CPI, welcher durch Eurostat veröffentlicht wird, erfasst die Änderungen der Preise für Waren und Dienstleistungen. Der CPI ist ein wichtiger Hinweis auf die Änderungen bei den Kauftrends und der Inflation in der Eurozone. Generell ist zu sagen, dass eine hohe Lesung eine hawkish Haltung verkörpert und somit für den EUR positiv bzw. bullish ist, während eine niedrige Lesung als negativ bzw. bearish zu sehen ist.
tts-31544228
83261
Verbrauch & Inflation
-0,2%0%0,3%
11:00GriechenlandGRC
Die Einzelhandelsumsätze werden von the National Statistics Service veröffentlicht und sie erfassen die Änderungen im Einzelhandelssektor. Sie zeigen kurz- und mittelfristig die Wertentwicklung des Einzelhandels. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31545202
84137
Verbrauch & Inflation
0,4%--4,5%
11:00ItalienITA
Der Verbraucherpreisindex vom the Istituto Nazionale di Statistica ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544590
83487
Verbrauch & Inflation
-0,2%0%-0,2%
11:00ItalienITA
Die EU-Norm Inflation vom Istituto Nazionale di Statistica ist ein Maß für die harmonisierte Preisentwicklung der EU-Mitgliedsstaaten. Ähnlich wie bei dem nationalen Verbraucherpreisindex (CPI), enthält die Inflation auch PC´s, neue Autos und Flugpreise unter Ausschluss des Eigentümers/ Besitzers der Gebäude und Gemeindesteuer. Im allgemeinen führt eine Hohe Lesung zu einem bullishen EUR und eine niedriger zu einem entsprechend bearishen Einfluss.
tts-31545125
83489
Verbrauch & Inflation
-0,2%0%0,4%
11:00GriechenlandGRC
Das Bruttoinlandsprodukt, veröffentlicht durch the National Statistics Service ist der Gesamtwert aller produzierten Waren und Dienstleistungen von Griechenland. Das BIP ist als eine umfassende Beurteilung der griechischen Wirtschaftsaktivität und Gesundheit zu betrachten. Generell wird ein hoher Wert als positiv (oder bullish) für den Euro gesehen, während eine fallende Tendenz als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-51647963
84139
Konjunktur
-0,8%--1,9%
11:00ItalienITA
Der Verbraucherpreisindex vom the Istituto Nazionale di Statistica ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544588
83486
Verbrauch & Inflation
-0,3%-0,1%0,3%
11:00GriechenlandGRC
Der Erzeugerpreisindex (PPI) wird durch das National Statistics Service veröffentlicht und er misst die durchschnittliche Preisveränderung von Rohstoffen, welche von den Produzenten Griechenlands gekauft wurden. Änderungen am PPI gelten als ein Indikator in Bezug auf die Inflation der Rohstoffpreise. Generell ist ein hoher Wert positiv (oder bullisch) für den EUR, während eine niedrigere Lesung sich negativ (oder bearish) auswirkt.
tts-31545201
84138
Konjunktur
-7,3%--7,8%
11:00ItalienITA
Die EU-Norm Inflation vom Istituto Nazionale di Statistica ist ein Maß für die harmonisierte Preisentwicklung der EU-Mitgliedsstaaten. Ähnlich wie bei dem nationalen Verbraucherpreisindex (CPI), enthält die Inflation auch PC´s, neue Autos und Flugpreise unter Ausschluss des Eigentümers/ Besitzers der Gebäude und Gemeindesteuer. Im allgemeinen führt eine Hohe Lesung zu einem bullishen EUR und eine niedriger zu einem entsprechend bearishen Einfluss.
tts-31545128
83488
Verbrauch & Inflation
-0,4%-0,2%-2,2%
12:00IrlandIRL
Die Einzelhandelsumsätze werden vom Central Statistical Office veröffentlicht und sie erfassen die Änderungen im Einzelhandelssektor. Sie zeigen kurz- und mittelfristig die Wertentwicklung des Einzelhandels. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31545199
84233
Verbrauch & Inflation
10,3%-6,3%
12:00IrlandIRL
Die Einzelhandelsumsätze werden vom Central Statistical Office veröffentlicht und sie erfassen die Änderungen im Einzelhandelssektor. Sie zeigen kurz- und mittelfristig die Wertentwicklung des Einzelhandels. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31545198
84232
Verbrauch & Inflation
4,1%--0,7%
12:26PortugalPRT
Das Bruttoinlandsprodukt veröffentlicht durch Statistics Portugal bezeichnet den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die von Portugal hergestellt werden. Das BIP wird als eine umfassende Beurteilung der wirtschaftlichen Aktivität und Gesundheit betrachtet. Eine steigende Tendenz hat einen positiven Effekt auf den Euro, während eine fallende Tendenz als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31545022
84142
Konjunktur
0,2%-0,2%
12:26PortugalPRT
Das Bruttoinlandsprodukt veröffentlicht durch Statistics Portugal bezeichnet den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die von Portugal hergestellt werden. Das BIP wird als eine umfassende Beurteilung der wirtschaftlichen Aktivität und Gesundheit betrachtet. Eine steigende Tendenz hat einen positiven Effekt auf den Euro, während eine fallende Tendenz als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31545023
84141
Konjunktur
1,3%-1,2%
14:30SlowakeiSVK
Die Leistungsbilanz, welche durch die Narodna banka Slovenskaveröffentlicht wird, zeigt den Netto Fluss von Transaktionen, einschließlich Waren, Dienstleistungen und Zinszahlungen in Slovenien. Ein Leistungsbilanzüberschuss bedeutet, dass die Kapitalflüsse in Slovenien die Kapitalherabsetzung übersteigt. Ein hoher Wert ist für den Koruna als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544815
84236
Liquidität & Handelsbilanz
173 Mrd.€--19 Mrd.€
15:00BelgienBEL
Das Bruttoinlandsprodukt, veröffentlicht von the National Bank of Belgium ist der Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen die von Belgien produziert wurden. Das BIP ist ein Maßstab für die wirtschaftlicher Aktivität und Gesundheit eines Landes zu betrachten. Generell wird eine hoher Wert als positiv (oder bullish) für den Euro gesehen, während ein negativer Trend als negativ (oder bearish) angesehen wird.
tts-31545177
84237
Konjunktur
0,3%-0,3%
15:30USAUSA
Die Dallas Fed  führt in Texas eine monatliche Produktion Aussichten Umfrage durch, um die Fabrikaktivitäten zu prüfen. Die Firmen werden von der Federal Reserve Bank of Dallasgefragt, ob sich die Produktion, Beschäftigung, Aufträge, Preise und andere Indikatoren erhöhten, verringerten oder unverändert gegenüber dem Vormonat blieben. Die Umfrageergebnisse werden verwendet um den Index des Indikators zu berechnen. Der Index wird aus dem Prozentsatz der befragten berechnet welche einen Rückgang angeben und dem Prozentsatz der Erhöhungen.
tts-51647892
85046
Konjunktur
-31,8--34,6
15:45USAUSA
Der Chicago Einkaufs-Manager-Index von MNI Deutsche Börse Group bildet die Geschäftsbedingungen von Illinois, Indiana und Michigan ab. Dieser Index ist ein Indikator für die Geschäftsentwicklung und er steht im Zusammenhang mit dem ISM-Index. Ein Ergebnis über 50 ist für den USD bullish und unter 50 wirkt sich dies auf den USD bearisch aus.
tts-31544246
83371
Konjunktur
47,65355,6
16:00USAUSA
Die Schwebenden Immobilienverkäufe werden von National Association of Realtors veröffentlicht und es handelt sich dabei um einen Frühindikator der US Immobilienmarkt Trends. Während der Immobilienmarkt als sensibler Faktor für die US-Wirtschaft betrachtet wird, erzeugt das Ergebnis eine gewisse USD Volatilität. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish und ein niedrige entsprechend bearish.
tts-31544498
83290
Verbrauch & Inflation
-2,5%0,5%0,1%
16:00USAUSA
Die Schwebenden Immobilienverkäufe werden von National Association of Realtors veröffentlicht und es handelt sich dabei um einen Frühindikator der US Immobilienmarkt Trends. Während der Immobilienmarkt als sensibler Faktor für die US-Wirtschaft betrachtet wird, erzeugt das Ergebnis eine gewisse USD Volatilität. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish und ein niedrige entsprechend bearish.
tts-51648028
83291
Verbrauch & Inflation
1,4%-4,2%
17:30USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Treasury Bills sind kurzfristig und haben eine Laufzeit von einem Jahr und weniger. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten.Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647950
83965
Regierung
0,48%-0,455%
17:30USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Treasury Bills sind kurzfristig und haben eine Laufzeit von einem Jahr und weniger. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-51647980
83964
Regierung
0,325%-0,32%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Letzter Handelstag im Februar
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um Monatswechsel März :
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-351-360/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-351-360/#…
2. Am Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
3. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im März:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 9721,89
R2 9649,39
R1 9581,34
PP 9508,84
S1 9440,79
S2 9368,29
S3 9300,24

FDAX Pivots
R3 9730,17
R2 9652,83
R1 9565,67
PP 9488,33
S1 9401,17
S2 9323,83
S3 9236,67

CFD-DAX Pivots
R3 9733,60
R2 9655,10
R1 9569,60
PP 9491,10
S1 9405,60
S2 9327,10
S3 9241,60

DAX Wochen Pivots
R3 10144,36
R2 9862,91
R1 9688,10
PP 9406,65
S1 9231,84
S2 8950,39
S3 8775,58

FDAX Wochen Pivots
R3 10135,00
R2 9860,50
R1 9669,50
PP 9395,00
S1 9204,00
S2 8929,50
S3 8738,50

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
13.01.2016 9960,96
01.02.2016 9757,88
23.02.2016 9416,77
25.02.2016 9331,48
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
01.02.2016 9779,50
25.02.2016 9393,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
3 Wochen bis zum großen Verfall(Hexensabbat), MaxPains
3 Wochen bis zum großen Verfall(Hexensabbat), Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX Optioen (ODAX): Maximum Pain 10000 -> Min. Auszahlung: €639,3 Mio.
EURO STOXX 50® Index Options (OESX): Maximum Pain 3100 -> Min. Auszahlung: €7068,2 Mio.
E-Mini S&P 500 Optionen: Maximum Pain 1925 -> Min. Auszahlung: $537,0 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 1925 -> Min. Auszahlung: $12781,3 Mio.
Meine vor einer Woche abgegebene Prognose zum DAX sagte eine Konsolidierungsphase mit anschließender Tendenz zu steigenden Kursen voraus.
Der Bereich zwischen 9.220 und 9.120 Punkten wurde von mir als wichtiges Unterstützungsniveau angegeben.

Tatsächlich hielt sich der DAX in der vergangenen Woche an diese Vorschläge, wofür ich ihm sehr dankbar bin ;)
Eingeschränkt wurde dieser Treffer durch die Tatsache, dass der Markt zu Wochenbeginn nicht gleich einen Rücksetzer hinnehmen musste, sondern zunächst deutlich stieg, um dann auf das prognostizierte Niveau abzufallen.
Es war dann aber so, dass sich die Kurse tatsächlich in dem genannten Bereich stabilisieren konnten und anschließend zu einer recht starken Gegenbewegung ansetzten.


Wie sieht es nun aus?





Es sieht ein wenig danach aus, als würde die am 11.02.2016 begonnene Erholung ein wenig schwächeln.
Dafür spricht etwa, dass die Steigung der Linearen Regression abfallend ist, wenngleich sie noch im positiven Bereich notiert.
Der MACD ist jedoch deutlich positiv, auch das Histogramm zeigt keine markaten Spuren von Schwäche.

Ich habe in den Charts keine Monats-Pivots eingezeichnet, da diese nur noch für den Monat Februar gelten und deshalb keine Rolle mehr spielen dürften.
Von daher sind für diese Analyse nur die Wochen-Pivots von Bedeutung.
Der Wochen-Pivot notiert bei rund 9.400 Punkten und dürfte für den morgigen Handelstag in den Fokus geraten.
Der kurzfristige ADX[5] zeigt ein deutliches Nachlassen der jüngsten Aufwärtstrendbewegung und signalisiert mit einem Wert von nur knapp über 30 einen kurzfristigen Seitwärtstrend.
Ebenso ist zu erkennen, dass sich die Bollinger Bänder[21;2] zuletzt zusammengezogen haben, was für ein nachlassen der Volatilität spricht.

Grundsätzlich bleibe ich bei meiner Prognose bullish gestimmt:
Die Abschwächung des kurzfristigen ADX bzw. des Linear Regression Slope dürfte meines Erachtens nur auf eine kurze Verschnaufpause und nicht auf eine Trendwende zurück in den bearishen Bereich schließen lassen.
Für besonders bullish halte ich die Kerzen vom 24.02. und 25.02., die mit ihren langen unteren Schatten gezeigt haben, dass die Bären das Zepter nicht mehr in der Hand halten.
Bei diesen Kerzen wurde auch die starke Wirkung des Wochen-Pivots erkennbar.

Ich nehme an, dass die Notierungen im Verlauf der Woche bis zum Weekly-R1-Pivot steigen können, also in etwa bis auf 9.650 Punkte.
Es sollte kein Zufall sein, dass in genau diesem Bereich die rote Supertrend-Linie liegt, die noch immer einen grundsätzlich bearishen Markt ansteigt.
Der Wechsel des Supertrend-Indikator in den grünen Bereich könnte also ein Ziel sein, das der Markt in der kommenden Woche in Angriff nimmt.
Nach unten hin dürfte der Markt durch die Vorwochentiefs gut abgesichert sein.

Wenngleich meine Prognose damit aussagt, dass die Spannweite nach unten größer ist als die nach oben, so gehe ich doch davon aus, dass der Markt nach konsolidierungstypischen Schwankungen am Ende der Woche höher notieren wird als am vergangenen Freitag.
Dritter long Versuch bisher am Widerstand gescheitert
Rückblick: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1227361-1-10/tage… Nachdem im frühen Handel der Widerstandsbereich aus dem Weg geräumt wurde ging es recht zügig an das Gap-Close bzw. an den oberen Widerstand bei ca. 9570. Dieser bot halt und der Kurs drehte wieder in Richtung Bruchzone und pendelte sich seitwärts ins Wochenende aus.

Im 10-Minutnenchart ist die Bruchzone bis runter zum Gap-Close bei 9397 zunächst Unterstützung:

Dies würde auch zum dort vorliegenden Abwärtstrend, seit Freitag Nachmittag, passen. Hier dürfte der Kurs zunächst wieder nach oben laufen, Korrektur, um dann entweder den vorhandenen Abwärtstrend fortzusetzen, oder erneut wieder nach oben an die grüne gestrichelte Linie zu führen, die nach wie vor wichtig scheint.

Klar ist die Richtung nicht, da auf Stundenbasis für mich nach wie vor kein Trend vorliegt und hier die Entscheidung wohl erst in der aktuellen Woche fallen wird:

Aus dem Stundenchart ergibt sich dann unten Bruch der Zone 9300 bzw. der grünen Aufwärtstrendlinie was im Verlauf runter an 9119 (Punkt 2?,3?) führen kann.
Alternativ vorher die Wende, oder spätestens bei Bruch grüne gestrichelte Linie bzw. etwas darüber 9587 (Punkt 2?,3?) dann endlich wieder ein Trend vorliegt.

Auch aus dem Tageschart ergibt sich kein neuer Gedanke, außer, dass der Widerstand nicht überwunden wurde und die Bewegung nach unten starten kann:



Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan
VW wird morgen abgestraft !
Sehe für morgen nix positives außer der ÖL-Preis steigt ...
Short eingestellt ;-) (meine Meinung)

Schönen Sonntag noch !
Wollte nochmal das Thema Schwankungen bei Nachrichten aufgreifen
Ich glaub Dienstag oder Mittwoch kam ja kurz die Diskussion auf, warum denn die Kurse so schwanken...

Eigentlich ist es ja egal warum, entweder ich profitiere davon oder ich lass die Finger draußen.

Es hat aber auch Auswirkung seitens der CFD-Anbieter und da kommt dann ja gerne Abzocker, Betrüger, Slippage, Stopausweitung ins Spiel. Passt ja auch auf den ersten Blick, denn je nachdem was da an Nachrichten kommt sehen die Kerzen echt heiß aus.

In dem Beispiel sieht man deutlich die Spanne Tag zu News zu Abend.

Ich sehe das jetzt nicht unbedingt als Betrug sondern darin, dass der Markt dünner wird, Limit Orders herausgenommen werden, Marktteilnehmer erstmal die Reaktionen abwarten.

Hier mal ein Auszug aus einem älteren Beitrag:
Zitat von small_fish_
Zitat von small_fish_

Als Beispiel ist dies der aktuelle 6E Future bzw. EuroUSD. Heute Abend stell ich das Bild nochmals ein und da wird sicher ein Unterschied zu sehen sein. :)

Das ist dann auch der Grund warum es teils zu heftigen Schwankungen kommt und sich erst nach einer Weile die Kurse wieder einpendeln.
Stichwort Slippage oder auch warum bekomme ich ohne Limit schlechte Einstiege, oder auch warum Taxen die CFD Anbieter anders wie sonst, oder die Stop- ggf. Marginausweitung zu diesen Uhrzeiten.




Nicht immer muss da böse Absicht dahinter stecken, sondern einfach nur ein "trockener Markt".

Das ist wie immer nur meine persönliche Sichtweise und ich möchte niemanden bekehren oder meine Meinung aufzwingen wie auch immer...


Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan


P.S. Wer solche kleinen Beiträge nicht verpassen will, klick
Die Allianz wird morgen fallen?
Hallo

Entscheidung auf Basis von Indikatoren.

MfG

DAX – Rückblick KW08/2016 und Ausblick KW09/2016
Rückblick und Fakten:
Der DAX notiert am Ende der abgelaufenen Handelswoche bei 9.513 Punkten. Das entspricht im Wochenvergleich einem Kursgewinn von 125 Punkten (+1,3%). Der sekundäre Abwärtstrend hat sich nach dem Fehlausbruch in der KW(47/48)/15 beschleunigt ...
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:

http://formationenundmuster.com/




Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!
Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.
Guten Abend Freunde...
eine spannende Woche bahnt sich an. ;)

Zeiteinheit / Darstellung im 5 Stunden Chart



Die Chance für ein Abprallen am oberen Trendkanal stehen günstig und erlauben ein Durchbrechen in Richtung Süden / Trendfortsetzung. Was dafür spricht? Die Unterstützungszone lässt nach in Form des schmalen Bereichs (siehe roter Pfeil). Also Chance für die Bären.
Das 23.6 RT (9628 +/-) oben könnte die Abprallzone darstellen. Unter der Voraussetzung wäre der Weg frei für die Unterwelle 5 der Welle 3 .

Wer jetzt verwirrt nach der Welle 3 sucht, sollte in meinem Wochen-Chart fündig werden. Habe Euch das Ziel der Welle 3 (unterer Trendkanal) mit drei roten Pfeilen markiert. :D
Euer prüfender Blick wird feststellen, dass mein Wochen-Chart in dem Zusammenhang einen Bärenmarkt darstellt. Ja Freunde, davon gehe ich seit September 2015 aus. Das ist mein favorisiertes Muster. Wenn sich was ändert, halte ich Euch auf dem Laufenden. ;)



Hoffe, ich verwirre Euch nicht. ;) Aber die Label in den Charts sollten selbsterklärend sein. Preisschilder, Ziele, Wellenformationen...Alles da. Muss nur noch so kommen. :p

Mal sehen, wie gut meine Glaskugel funktioniert.:laugh:

Viel Erfolg und Glück AUF
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben