DAX-0,48 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Covered calls


Beitrag schreiben
Ich habe mal eine Frage zum Thema Covered Calls. Es geht nicht um Funktionsweise, Risiko usw., dass kenne ich alles. Ich verkaufe auch welche, aber selten. Mein Problem bzw. mein Frage ist, wie bekommt man es hin, dass man auf Aktienbestände, die man wirklich gern behalten will, trotzdem noch Calls verkauft und es schafft, dass am Ende diese Calls wertlos verfallen, man also die Aktien behalten kann. Klar, man könnte weit OTM gehen, aber da bekommt man fast keine nennenswerten Prämien. Auch eine lange Laufzeit hilft da nicht wirklich viel. Und wenn man ATM geht, hat man eine gute Chance, die Aktien abzugeben. Wie soll man da ein funktionierendes Geschäftsmodell schaffen. Vielleicht gibt es jemand, der schon lange und vor allem regelmäßig covered calls verkauft? Bin gespannt auf die Erfahrungen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.953.880 von iggoperator am 10.03.16 19:34:04Also die Optionen vorab glattstellen wäre nun gar keine Option für mich. Dann kann ich es ja gleich bleiben lassen. Würde die Aktien behalten und ab und an Verluste über die glattgestellten Optionen produzieren. Nein, auf keine Fall. Covered Calls lasse ich immer auslaufen.
Dann bleibt wohl nur rechtzeitiges Rollen der Optionen, bevor das Aufgeld weg ist und es zu Auslosungen kommen kann, um die Aktien definitiv zu behalten.
Zudem auf Dividendentermine achten und eher im seitwärtsmarkt und bei fallenden Kursen Calls verkaufen.
In einer Hausse wird es auf Dauer schwer die Aktien zu behalten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben