DAX+2,66 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,42 % Öl (Brent)-1,59 %

Lancaster: Ist für Euro am Sonntag „superlangweilig“ das neue Synonym für „Hot Stock“?

ISIN: US5138471033 | WKN: 858141 | Symbol: LANC
135,87
$
20:53:03
Nasdaq
+1,99 %
+2,65 USD

Beitrag schreiben
In Erwartung auf einen heißen Geheimtipp nahm ich mir Lancaster Colony zur Brust, nachdem ich vor einigen Tagen in „Euro am Sonntag“ (EaS) den Artikel „Hot Stock der Wall Street: Lancaster Colony“ las (http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Euro-am-Sonntag-Hot…).

EaS stellt den Konzern mit den Worten „Lancaster stellt Salatsoßen, Croutons, gefrorenes Knoblauchbrot, Fruchtfüllungen und Kichererbsencreme her. Wichtigster Einzelkunde ist der Großhändler McLane, gefolgt von Walmart.“ vor.

Lancaster schreibt über sich selbst:
Our Company - Lancaster Colony Corporation is a mid-cap manufacturer and marketer of specialty food products for the retail and foodservice markets. As the parent of T. Marzetti Company, Lancaster Colony is known for its branded and private-label retail and foodservice products. Top brands include Marzetti®, New York Brand®, and Sister Schubert’s®.

A half-century of success - In 1961, several small glass and related housewares manufacturing companies combined to form Lancaster Colony Corporation. Two years later, the Board of Directors initiated a strategy to reward shareholders through annual dividend increases. Lancaster Colony has paid consecutive quarterly dividends since 1963.

Lancaster Colony went public in 1969. That year also saw the company enter the specialty foods business with the purchase of the T. Marzetti Company.

Today, Lancaster Colony is positioned as a marketer and manufacturer of specialty food products for the retail and foodservice markets.
“ (http://www.lancastercolony.com/our-company).

Tim Schäfer schreibt, dass Lancaster seit 53 Jahren die Dividende erhöht und insgesamt nur 15 Konzerne solche eine Dividendenhistorie vorweisen können. Das klingt nicht schlecht, bedeutet aber in der Praxis aktuell eine Dividendenrendite von lediglich 1,7%. Das aktuelle KBV liegt bei über 5 und das KGV liegt mit 29 ebenfalls recht hoch.

2007 sackte der Gewinn je Aktie ab und pendelt seit Jahren zwischen 3,5 USD/Aktie und 4 USD/Aktie.

Vergleicht man Lancaster mit anderen US-Dividendenaristokraten fällt der Wert stark ab: Dover und Stanley bieten beispielsweise eine wesentlich geringere Ausschüttungsquote als bessere Voraussetzung für steigende Dividenden in der Zukunft. Zusätzlich liegen die aktuelle besseren Dividendenrenditen (beide bei > 2%) über dem Wert für Lancaster. Weiterhin sind beide Firmen aktuell ungefähr mit einem KBV von 2,6 (statt > 5) bewertet.

Northwest Natural Gas bietet hingegen ein geringes KBV und eine ansehnliche Dividendenrendite von 3,6%, jedoch liegt die Ausschüttungsquote bei knapp unter 100%. NWN weißt den gleichen, guten Aufwärtstrend wie Lancaster auf.

3M wiederrum bietet die stetigste Gewinnentwicklung der letzten 10 Jahre aus dieser Vergleichsgruppe mit einer guten Dividendenrendite von ca. 2,6%, einer Ausschüttungsquote von 55%, jedoch mit einem hohen KBV von über 7.

Wie man es dreht und wendet, es gibt in jedem Fall bessere Alternativen zu Lancaster: Sucht man unter den Dividendenaristokraten nach einem „Turnaround“ bietet sich Northwest Natural Gas an. Wer aktuell eine hohe Dividendenrendite sucht findet in Emerson vermutlich einen attraktiven Wert, der gleichzeitig gut im Trend liegt Thread: Emerson: Operativ exzellenter stark diversifizierter Dividendenaristokrat als Schnäppchen?. Wem ein Risikopuffer bei der Dividendenausschüttung wichtig ist, greift zu Dover, da sie mit 30% Ausschüttungsquote selbst stärkere Gewinnrückgänge hinnehmen können ohne die Dividenden ernsthaft hinterfragen zu müssen. Wer hingegen auf eine sehr stetige Gewinnentwicklung in Kombination mit einer guten Dividendenrendite Wert legt, wird beim Mischkonzern 3M fündig, kauft jedoch einen sehr hoch bewerteten Konzern.

Lancaster lief in den letzten Jahren unzweifelhfaft sehr gut, fast wie an einer Schnur entlanggezogen. Doch dieser gut Lauf führte zu einer geringen Dividendenrendite und einer hohen Bewertung.

Ist Lancaster ein HOT Stock? In meinen Augen nicht, außer HOT meint wirklich „Hold Over Time“ … im Sinne von sehr, sehr vielen Jahren, wenn nicht gar Jahrzehnten. In diesem Fall kann Lancaster sicherlich einen Blick wert sein. Einen „langweiligeren“ Wert findet man vermutlich kaum. Lancaster scheint perfekt zum Kaufen, Halten und Vererben.


Über eine Bewertung mit „Daumen hoch“, jedwede andere Rückmeldung zu diesem Beitrag oder Vormerkungen für mein wikifolio freue ich mich!

---------
wikifolio "SEC - Love me forever" - 10 konservative Werte mit Potential im Überblick http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1205303-11-20/wik…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben