Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,66 %

Fragen/Unklarheiten zum Handel mit Quanto Endlos-Zertifkat auf Brent Oil

eröffnet am 12.03.16 19:16:54 von
TherFarley

neuester Beitrag 04.04.16 22:20:48 von
HopSing1


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
Avatar
TherFarley
12.03.16 19:16:54
Beitrag Nr. 1
Hallo zusammen,

ich bin noch neu an der Börse und habe ein paar Fragen. Leider konnte ich durch Suche im Netz bisher keine klare Antwort finden.

Und zwar ist meiner Meinung nach der derzeit niedrige Öl Preis sehr interessant. Im Laufe der nächsten 2-3 Jahre sollte der Öl Preis deutlich steigen.

Deshalb bin ich auf der Suche nach einem passenden Index-Zertifikat auf Öl. Gefunden habe ich die beiden folgenden Kandidaten:

DZ2X4Q und DZ2X4F.
Beide Endlos-Zert mit Basiswert DZ BANK BESTCO.BRENTOIL. Beide währungsgesichert. Den einzigen Unterschied den ich (als Laie) sehen kann, ist die Management Gebühr. Beim DZ2X4Q 2,8%, beim DZ2X4F nur 0,3%.

Nun zu meinen Fragen:

1) Sind die beiden Zertifikate wirklich genau gleich? Dann wäre die Wahl ja einfach: DZ2X4F hat deutlich weniger Management Gebühren! Aber ist es wirklich so einfach? Warum emittiert die DZ überhaupt zwei völlig identische Zertifikate?

2) Ich habe es so verstanden, dass beide Zertifikate den Öl Preis von Brent Oil 1:1 abbilden. Ich hätte also erwartet, dass ein steigender Öl-Preis zu Folge hat, dass die Zertifikate exakt im gleichen Verhältnis steigen. Scheinbar ist das aber nicht so. Der aktuelle Ölpreis (Stand 12.3.16) beträgt 40,42 USD. Zuletzt war der Brent Oil Preis auf diesem Niveau Anfang Dezember 2015.
Wenn ich mir aber nun den Chartverlauf der Zertifikate anschaue, dann standen beide Anfang Dezember 2015 deutlich höher als heute. Es macht also sehr den Anschein, als wäre das Zertifikat mit dem Ölpreis gefallen, aber nicht in gleichem Maße wieder angestiegen.
Woran liegt das? Ich hatte gehofft eine Verdreifachung des Ölpreises würde auch eine Verdreifachung des Zertifikatwerts zur Folge haben. Liege ich falsch?

3) Wie sieht es mit Rolling aus? Wenn ich das richtig verstanden habe, entstehen Rollingkosten, wenn ein Öl-Future ins nächste gerollt wird. Dies ist nötig, da man das Öl ja nicht wirklich geliefert haben möchte, sondern nur damit handeln will. Klar soweit. Das kann natürlich negative Auswirkungen haben, aber auch positive. Jedenfalls war ich davon ausgegangen, dass das Zert einfach dem Ölpreis folgt und Rolling mir vollkommen egal sein kann.
Liege ich da richtig? Oder glänze ich mal wieder mit Unwissenheit? :-)

Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße und Danke im Voraus,

Farley
Avatar
Thoughtbreaker
13.03.16 16:50:50
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.966.828 von TherFarley am 12.03.16 19:16:54
Zitat von TherFarleyWoran liegt das? Ich hatte gehofft eine Verdreifachung des Ölpreises würde auch eine Verdreifachung des Zertifikatwerts zur Folge haben. Liege ich falsch?

3) Wie sieht es mit Rolling aus? Wenn ich das richtig verstanden habe, entstehen Rollingkosten, wenn ein Öl-Future ins nächste gerollt wird. Dies ist nötig, da man das Öl ja nicht wirklich geliefert haben möchte, sondern nur damit handeln will. Klar soweit. Das kann natürlich negative Auswirkungen haben, aber auch positive. Jedenfalls war ich davon ausgegangen, dass das Zert einfach dem Ölpreis folgt und Rolling mir vollkommen egal sein kann.
Liege ich da richtig? Oder glänze ich mal wieder mit Unwissenheit? :-)


Ja, du liegst falsch und glänzt durch völlige Unwissenheit. Die Zertifikate orientieren sich am Terminmarkt für Öl. Dort hat sich mit Einbruch der Ölpreise das Contango stark erhöht, sprich der Terminpreis liegt weit über dem Spot-Preis. Wenn du also eines dieser Zertifikate hältst, hast du über die Haltedauer einen Verlust in Höhe der Differenz zwischen Termin- und Spotpreis.
Avatar
HopSing1
13.03.16 18:36:00
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.969.867 von Thoughtbreaker am 13.03.16 16:50:50gibt es eigentlich Endlos Zertifikate die den Ölpreis direkt abbilden? Erscheint mit gerade jetzt eine gute Anlage Idee.
Avatar
Thoughtbreaker
13.03.16 18:39:46
Beitrag Nr. 4
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.970.419 von HopSing1 am 13.03.16 18:36:00
Zitat von HopSing1gibt es eigentlich Endlos Zertifikate die den Ölpreis direkt abbilden? Erscheint mit gerade jetzt eine gute Anlage Idee.


Nein, da müsstest du dir schon einen Öltanker kaufen und dort das Öl horten. Einige Superreiche machen das auch so. Ansonsten hast du nur den Terminmarkt, in dem die Kosten der Lagerung sowie spekulative Elemente schon abgebildet sind.
Avatar
HopSing1
13.03.16 19:20:34
Beitrag Nr. 5
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.970.461 von Thoughtbreaker am 13.03.16 18:39:46Schade, wenn die Lagerung bezahlt wird, dann würden sich oben genannte DZ2X4Q und DZ2X4F langsam nach unten bewegen bei gleichbleibendem Ölpreis. Vielleicht gibt's noch mehr verstecke Dauerkosten.

Wie sieht das bei diesem ETF aus?

WKN / ISIN A1N49P
https://www.etfsecurities.com/retail/de/de-de/produkte/product/etfs-brent-crude--00ea-xetra
Avatar
TherFarley
14.03.16 19:19:20
Beitrag Nr. 6
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.969.867 von Thoughtbreaker am 13.03.16 16:50:50Hallo Thoughtbreaker,

vielen Dank für deine Hinweise. Ich sehe schon, dass ich mich mit dem Thema auf jeden Fall intensiver auseinander setzen muss. Dennoch werde ich wohl im kleinen Rahmen mal ein Invest wagen und schauen wie es sich entwickelt.

Hast du vllt eine Meinung zu den beiden WKNs? Was gibt es hier zu beachten? Ist es wirklich so einfach, dass man einfach die niedrigen Management Gebühren wählen sollte? Oder steckt da doch mehr dahinter?

Beste Grüße,

Farley
Avatar
Thoughtbreaker
14.03.16 20:18:09
Beitrag Nr. 7
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.978.552 von TherFarley am 14.03.16 19:19:20
Zitat von TherFarleyHallo Thoughtbreaker,

vielen Dank für deine Hinweise. Ich sehe schon, dass ich mich mit dem Thema auf jeden Fall intensiver auseinander setzen muss. Dennoch werde ich wohl im kleinen Rahmen mal ein Invest wagen und schauen wie es sich entwickelt.

Hast du vllt eine Meinung zu den beiden WKNs? Was gibt es hier zu beachten? Ist es wirklich so einfach, dass man einfach die niedrigen Management Gebühren wählen sollte? Oder steckt da doch mehr dahinter?

Beste Grüße,

Farley


Es ist schon eine Dreistigkeit sondergleichen, dass für ein solches simples Produkt eine "Managementgebühr" verlangt wird. Die einzige "Tätigkeit", die der Emittent hat, ist alle paar Monate die Kontrakte zu rollen. Für also vielleicht 10 Minuten "Arbeit" im Jahr, wird der unbedarfte Anleger mit einer im Verhältnis exorbitanten Gebühr abgezockt. Also wenn du dich zwischen den beiden Scheinen entscheiden willst, nimm den mit der geringeren Gebühr.
Avatar
HopSing1
04.04.16 22:20:48
Beitrag Nr. 8
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.970.461 von Thoughtbreaker am 13.03.16 18:39:46
Zitat von Thoughtbreaker
Zitat von HopSing1gibt es eigentlich Endlos Zertifikate die den Ölpreis direkt abbilden? Erscheint mit gerade jetzt eine gute Anlage Idee.


Nein, da müsstest du dir schon einen Öltanker kaufen und dort das Öl horten. Einige Superreiche machen das auch so. Ansonsten hast du nur den Terminmarkt, in dem die Kosten der Lagerung sowie spekulative Elemente schon abgebildet sind.

Sind das denn keine?
http://www.boerse.de/hebel-zertifikate/weitere-knockouts/Endlos-Zertifikat-auf-Brent-Crude-Rohoel-ICE-Rolling-DZ-Bank-AG-/DE000DZ0C110


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben