DAX+1,78 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,74 %

Telis Finanzanalyse


Beitrag schreiben
Hallo,

Durch einen bekannten hatte ich am 29.02. einen Berater der Teils Finanz im Hause. Der Berater hat sich als Unternehmensberater für den Privaten Haushalt vorgestellt und mir eine Finanzanalyse + lebenslange Beratung in Finanzfragen für einmalig 86€ Versprochen. Da das ganze erstmal nicht schlecht klang willigte ich ein und Unterschrieb den Vertrag.

Nach dem der Berater meine Unterlagen durchgeschaut hat trafen wir uns am 11.03 zum weiteren Beratungsgespräch.

Das ganze war nur leider alles andere als ein Beratungsgespräch. Ein 1-stündiger Vortrag über die Firma Telis Finanz + Ängste schüren. Anschließend wurden mir dann fertig ausgefüllte Versicherungspolicen vorgelegt und man hat mich bedrängt diese zu unterschreiben. Als ich erwiderte das ich vorerst gar nichts Unterschreiben werde sondern mir die Unterlagen in Ruhe angucken werde, wurde der Ton schon rauer. Nun versucht der Herr mich schnellstmöglich zu einem neuen "Beratungstermin" zu drängen.

Das ist alles andere aber nicht das was ich mir unter Fianz-Beratung vorgestellt habe. Wenn es mir einfach nur um günstige Versicherungen gehen würde, bräuchte ich dafür keinen Berater sondern nur eine Online Vergleichsseite.

Für so eine Beratung kann ich mir die 86€ auch sehr gut sparen. Daher würde ich das ganze gerne Widerrufen. Auf dem Vertrag für die Finanzanalyse finde ich nur leider keine Angaben zum Widerruf. Hier also die Frage: Ist es überhaupt möglich einen solchen Finanzanalyse Vertrag zu Widerrufen?

Danke für euer Feedback
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.994.073 von Benny720 am 16.03.16 16:39:17Telis nimmt bitte wofür genau 86 Euro?

Telis ist VersichertungsVERTRETER:

Die TELIS FINANZ Vermittlung AG ist Versicherungsvertreterin mit Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 GewO, Bundesrepublik Deutschland (Versicherungsvermittler):
Register-Nr. D-6PX2-K2MKM-33
Aufsichtsbehörde:
Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
Balanstraße 55-59
81541 München
Telefon: 089 5116-1150
www.muenchen.ihk.de

Da stellt sich die Frage für was was vereinbart wurde.

Es ist mutmaßlich so, dass ein Widerrufsrecht bestehen könnte. Das muss man rechtlich prüfen und dazu benötigt ein Rechtsdienstleister, der das darf, ein Mandat und man muss auch schon dafür etwas bezahlen! ggf. ist aber auch Telis in der Pflicht Kostend er Rechtsverfolgung zu zahlen.

Die Frage wäre, ob sich das für Dich kaufmännisch lohnt.

Fakt ist aber, dass Telis das so gar nicht darf, was sie da tut. Die verstoßen massiv gegen geltendes Recht ... also mutmaßlich, denn wie gesagt: man braucht die konkreten Verträge zum prüfen!

Zum Thema Widerruf: https://de.wikipedia.org/wiki/Haust%C3%BCrgesch%C3%A4ft

Gesetz ab hier weiter blättern: https://dejure.org/gesetze/BGB/312b.html

Zum Thema 34 Abs. 1 GewO: https://www.gesetze-im-internet.de/gewo/__34d.html


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben