DAX+0,23 % EUR/USD-0,63 % Gold-0,77 % Öl (Brent)+0,46 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 25.03.2016





Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):



Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX – Performance-Umfrage KW13/2016
Der DAX hat in der vergangenen Handelswoche 100 Punkte (-1,0%) abgegeben und notiert am Ende der KW12 bei 9.851 Punkten (siehe Wochenchart unten). 50% der Teilnehmer gingen bei der letzten Umfrage von steigenden Kursen > 1% aus ...
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:

http://formationenundmuster.com/




Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.
Elliott Wellen Analyse: Bullenfalle in DAX und DJI am Ziel ?

Eben veröffentlicht als Nachricht "Bullenfalle in DAX und DJI am Ziel ?" von (automatischer Beitrag)



 
Ausgangslage
 
Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Hoch 12404 im April 2015. Der anschliessende Rücksetzer zur grünen A/W wurde bei 9300 als Flat mit der lila A=10864, lila B=11804 als Expanding Triangle und lila C=9300 beendet.
 
Seit Abschluss der grünen A/W als Flat bei 9300 läuft die grüne B/X. In der grünen B/X wurde die lila A (bzw. grüne Alt: X) bei 11431 markiert und die lila B verläuft als überschiessende Korrektur. Von den möglichen Zielen ist die 127er Ausdehnung 8721 bereits abgearbeitet, weitere Ziele könnten die 138er Ausdehnung 8487 oder die 161er Ausdehnung 7984 sein (braune Fibos).
 
Nach der lila B wird die lila C oberhalb des 38er Mindestziel (10486 – blaue Fibos) nebst Bruch der violetten 0-b-Linie die grüne B/X beenden. Danach erfolgt die finale grüne C zum Abschluss der Korrektur – idealerweise mit Ziel unterhalb 8151 nebst Bruch der unteren hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 745x).
 

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B in den letzten vier Wochen, die entweder ein Flat-X-Zigzag oder ein Doppelflat mit roter W bei 10121, roter X bei 10879 und der roten Y bildet.

Lila B als Doppelflat (farbig umrandete Beschriftung, Hauptvariante)
 
In der roten Y wurde die braune A als Zigzag (blaue a=9791, blaue b=9927, blaue c=8695) beendet. Die braune B hat sowohl ihr 38er Mindestziel 9529 abgearbeitet als auch die hellgrünen 0-b-Linie gebrochen und damit alle Aufgaben erledigt. Sie bildet ein Flat-X-Zigzag mit blauer w=8912, blauer x=8810 und blauer y (normale Beschriftung). Nach Abschluss der braunen B steht der Rücksetzer zur braunen C nebst einem neuen Tief unterhalb 8695 an.
 
Die blaue y hat die orangene a bei 9587 und die orangene b bei 9395 (als Flat mit hellgrüner a=9123, hellgrüner b=9996, hellgrüner c=9395) bereits beendet. Die orangene c (MOB 10652 - violette Fibos) hat bereits alle Ziele abgearbeitet und kann jederzeit beendet sein. Naheliegend ist der Verlauf der orangenen c als EDT – wobei aber auch ein impulsiver Verlauf immer noch denkbar ist. Damit ergeben sich folgende Varianten:
  • EDT wurde bei 10118 bereits abgeschlossen (lila Eindämmungslinien, umrandete Beschriftung, grauer Pfad)
    Das EDT hat die hellgrüne i=10098 (graue w=10041, graue x=9747, graue y=10098), die hellgrüne ii=9758, die hellgrüne iii=10111, die sehr kurze hellgrüne iv=10060 und die hellgrüne v=10118 markiert. Der Bruch der lila Eindämmungslinie signalisiert den Abschluss des EDTs und damit den Abschluss der orangenen c/blauen y/braunen B. Es läuft bereits die braune C – deren bisheriger Verlauf sich jedoch nur schwer impulsiv zählen lässt und erst mit Bruch der Marke 9671 bestätigt wäre.
  • EDT ist noch nicht abgeschlossen (türkisfarbene Eindämmungslinien, normale Beschriftung, blauer Pfad)
    Das EDT hat erst die hellgrüne i=10118 (graue w=10041, graue x=9747, graue y=10098, graue x2=9758, graue z=10118) markiert und befindet sich vermutlich noch in der hellgrünen ii (MOB 9671 – graue Fibos). Es stehen noch zwei knappe Hochs (hellgrüne iii und hellgrüne v) oberhalb 10118 und unterhalb der oberen türkisfarbenen Eindämmungslinie an.
  • Impulsiver Verlauf (normale Beschriftung mit Alt:, kein Pfad)
    Ein impulsiver Verlauf der orangenen c mit der hellgrünen Alt: i=10041, hellgrünen Alt: ii=9747, grauen Alt: i=10098 (nur mit viel Phantasie zählbar), grauen Alt: ii=9858 kann zwar nicht ausgeschlossen werden, würde jedoch sowohl wegen des bereits weit fortgeschrittenen Impulses im DJI als auch der nicht zu einem Impuls passenden internen Strukturen des Anstiegs von 9758 nach 10118 nicht so richtig ins Bild passen.
  
Lila B als Flat-X-Zigzag (normale Beschriftung, Nebenvariante)
  
Die rote Y kann mit der blauen a=9791, blauen b=9927 (als Expanding Triangle – lila Eindämmungslinien) und der blauen c=8695 als Abschluss lila Alt: B der fertiggezählt werden. Der korrektive Start der lila Alt: C mit Ziel der violetten 0-b-Linie (derzeit 1110x – orangener Pfad) passt zu einem Verlauf der grünen B/X als Triangle. Dabei könnte die lila Alt: C sogar oberhalb 11431 enden. In der lila Alt: C gelten für die laufende rote Alt: A die gleichen Varianten wie für die braune B in der lila B als Doppelflat. Ausserdem könnte die rote Alt: A bereits bei 9996 und die rote Alt: B bei 9395 (farbig hinterlegte Beschriftung) beendet worden sein – in diesem Fall müsste der aktuelle Anstieg seit 9395 impulsiv verlaufen, was ebenfalls nicht so richtig zum weit fortgeschrittenen Impulses im DJI passt. Es wäre aber auch eine laufende rote Alt: B denkbar (blaue a=9395, blaue b=10118).
 
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 entweder eine schwarze 3 oder schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in der Hauptvariante impulsiv (normale Beschriftung, lila Pfad) oder in der Nebenvariante korrektiv als normales EDT (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, blaue Eindämmungslinien) interpretiert werden. 
  • In der impulsiven Variante könnte die grüne A der orangenen 2 bzw. blauen Alt: 4 bei 15253 beendet worden sein, wäre jedoch für eine blaue Alt: 4 bereits sehr tief gefallen (knapp unterhalb 50er RT). Ein möglicher Zielbereich für die schwarze 3 bzw. 5 zeichnet sich noch nicht ab.
  • In der korrektiven Variante hat die lila 2 bereits die lila 0-B-Linie gebrochen und das 23er Mindestziel abgearbeitet. Das Maximalziel liegt bei 11008 (61er RT und MOB). Das Ziel der lila 3 sollte unterhalb der oberen blauen Eindämmungslinie und das Ziel der lila 4 oberhalb der unteren blauen Eindämmungslinie sein.
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf mit Abschluss der orangenen 1/blauen Alt: 3 bzw. lila 1 sowie den Rücksetzer zur grünen A und grünen B der orangenen 2/blauen Alt: 4 bzw. lila 2.
 
Die Aufwärtsbewegung vom Tief 15253 nach 17978 lässt sich nicht impulsiv zählen und bildet ein Flat. Dieses hat mit dem Bruch der dunkelgrünen 0-b-Linie bereits das Pflichtprogramm des Anstiegs erledigt und kann sowohl als rote A/W als auch grüne Alt: B gezählt werden. In diesem wurde die blaue a bei 16936 als Doppelzigzag (mit der c der orangenen y als Expanding EDT), die blaue b bei 15903 (als Zigzag-X-Flat, in der c der y wiederum ein Expanding EDT) und die blaue c bei 17978 beendet.
 
Die Abwärtsbewegung seit 17978 bildet eine komplexe Korrektur. Eine mögliche Zählweise ist ein Zigzag-X-Flat mit blauer w=17098, blauer x=17750 und der laufenden blauen y. Diese hat ihre orangene a bei 15451 als komplexe Korrektur (Zigzag-X-Flat mit grauer w=16482, grauer x=16806 und grauer y=15451) mit einem Expanding EDT in der c der grauen y abgeschlossen, was durch den Bruch der hellgrüne 0-b-Linie bestätigt wurde.
 
Die orangene b verläuft entweder als Flat-X-Zigzag oder als Doppelflat (graue w=16662, graue x=16162, laufende graue y):  
  • Flat-X-Zigzag
    Die graue y verläuft mit sehr unsauberen impulsiven Strukturen, in denen bereits die a=17176 und b=16820 fertig gezählt werden kann. Die c (MOB 18461) kann impulsiv und korrektiv als EDT (lila Eindämmungslinien) interpretiert werden. Im impulsiven Fall könnte sie bereits beendet sein. Im korrektiven Fall wäre das Hoch 17649 erst die i des EDT (Triplezigzag) und es würde vermutlich noch die ii laufen (MOB 17137 – graue Fibos), so dass noch weitere knappe Hochs anstehen würden.
  • Doppelflat
    Die grauen y ist nach der a=16843 und b=16449 in der c (MOB 18232 – orangene Fibos). Die c hat bereits die 161er Ausdehnung abgearbeitet (17551 - orangene Fibos) und kann impulsiv mit der gedehnten i=17176, ii=16820, iii=16649 sowie iv=17396 gezählt werden. Es reicht ein knappes Hoch zum Abschluss der v. 
 
Der Rücklauf seit dem Hoch bei 17649 ist nur schwer impulsiv interpretierbar, was eher ein Argument für weitere Hochs ist. Sollte der DJI die Marke 17750 brechen (grauer Pfad), so wären die 15451 der Abschluss der blauen Alt: y/braunen Alt: A bzw. einer roten Alt: B/X. Damit wäre der Bruch der violetten 0-b-Linie (derzeit bei 1778x) im Rahmen einer braunen Alt: B bzw. roten Alt: C/Y das Pflichtprogramm, ein Hoch oberhalb 17978 die Kür. 
 
Nach Abschluss der orangenen b unterhalb 17750 bzw. braunen Alt: B oder roten Alt: C/Y oberhalb 17750 wird die orangene c in einer blauen y bzw. braunen Alt: C als Flat mit Bruch der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1560x) – idealerweise unterhalb 15451 - blaue y bzw. rote B/X abschliessen.
  
 
Wie geht es weiter ?
 
Ein fehlendes Tief unterhalb 8695 im DAX und unterhalb 15451 im DJI ist weiterhin das klar präferierte Szenario. Sowohl DAX als auch DJI könnten mit den Hochs bei 10118 und 17649 die Bullenfalle beendet haben und sich bereits auf dem Weg zu den fehlenden Tiefs befinden. Die internen Strukturen der Abwärtsbewegung seit den beiden Hochs scheinen aber korrektiv zu sein. Stimmt diese Annahme, so wäre ein weiteres – eher kraftloses Hoch – zum Abschluss der Bullenfalle zu erwarten.
 
Eine Fortsetzung des Anstiegs ohne neues Tief unterhalb 8695 im DAX bzw. 15451 im DJI kann trotzdem weder im DAX noch im DJI ausgeschlossen werden. Nach dem Tief dürfte es eine Sommerrallye geben – diese könnte den DAX durchaus über die Marke 11431 führen und im DJI sogar ein neues Allzeithoch erzeugen – sofern der anstehende Rücksetzer im DJI oberhalb 15253 bleibt.   
 
Zum Abschluss der Wochenendanalyse wünsche ich allen Lesern ein frohes Osterfest und entspannte Feiertage im Kreis der Familien.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Wirtschaftskalender KW13/2016 (28.03. – 03.04.)
Folgende Wirtschaftsdaten sollten in der kommenden Handelswoche Beachtung finden. Rechnen Sie bei der Bekanntgabe der u.g. Daten mit erratischem Verhalten bei Aktienindizes und Forex-Märkten. Ich empfehle jedem Daytrader ca. 10 Minuten ...
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:

http://formationenundmuster.com/




Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.


Praxishandbuch Hochfrequenzhandel Band 1: BASIC: Analysen, Strategien, Perspektiven By Uwe Gresser
2016 | 516 Pages | ISBN: 3658049340 | PDF | 3 MB


Inzwischen ist der Anteil des Hochfrequenzhandels auf mehr als 80 Prozent der gesamten Börsenumsätze gestiegen. Eine nicht mehr aufzuhaltende Entwicklung, die alle Marktteilnehmer, seien es private Investoren oder professionelle Trader, betrifft. Die Diskussion des Themas Hochfrequenzhandel ist hochaktuell und allgegenwärtig. Oft genannte Charakterisierungen der Hochfrequenzhändler reichen von unfair über illegal bis hin zu genial. Es wird deutlich, dass dieses Phänomen auf unterschiedlichste Art beschrieben werden kann. Eines ist sicher – der Hochfrequenzhandel ist unvermeidbar und hat die Anlegerwelt völlig und nachhaltig verändert, nichts ist mehr so wie zuvor. Gefragt sind nun klare Entscheidungsalternativen und Verhaltensregeln. Das Buch gibt darauf alle notwendigen Antworten.



Streifzüge Durch Die Wahrscheinlichkeitstheorie by Olle Häggström
German | 29 Sept. 2005 | ISBN: 3540230505 | 269 Pages | PDF | 2 MB

Dies ist eine Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie - der Mathematik des Zufalls. In einer mehr oder weniger losen Folge von Kapiteln werden veschiedene Themen angesprochen: Ein Teil behandelt klassische Begriffe, wie Irrfahrten oder die Gesetze der großen Zahlen, während andere Kapitel zeigen, wie die Mathematik in aktuelle Forschungen, z.B. die der Evolutionsbiologie, eingreift. Anschaulich wird der Zusammenhang zur Spieltheorie erläutert


allen lecker ostern ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.063.229 von PaulMartha am 26.03.16 11:47:16Hier mal das Helikoptergeld:

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8460629-ezb-geldpo…

Draghi kann z.B. nur 20-25 % der Staatsanleihen kaufen, die anderen sind in festen Händen.
Ebenso Unternehmensanleihen.

Deswegen denkt er über neue Methoden nach.

Ich nehme sein Helikoptergeld gerne an.

Die Daytrader hier können es dann verzocken.

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.063.640 von Urlaub2 am 26.03.16 14:18:20
Zitat von Urlaub2Hier mal das Helikoptergeld:

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8460629-ezb-geldpo…

Draghi kann z.B. nur 20-25 % der Staatsanleihen kaufen, die anderen sind in festen Händen.
Ebenso Unternehmensanleihen.

Deswegen denkt er über neue Methoden nach.

Ich nehme sein Helikoptergeld gerne an.


Direktzahlungen an Endverbraucher würde es wohl nur als allerletzten Schritt geben. Zunächst mal würde es wohl Zahlungen an die Staaten geben, unter der Verpflichtung, das für Infrastrukturmaßnahmen auszugeben. in Deutschland etwa könnte damit ein flächendeckender Glasfaserausbau finanziert werden - denn wenn es nicht der Staat macht, macht es keiner.
Dax macht Party
Ein kleiner Appetizer vorab.
Ich habe heute gründlich alle Zeitebenen gechartet.

Im M15 trägt Dax eine Fliege.

Bleibt die Frage bis Dienstag, ob er sich fein gemacht hat für die kommende Party oder ob die bereits gelaufen ist und er angeschickert darniederfällt.



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben