DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

inditex / zara


Beitrag schreiben
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.075.364 von mamazander am 29.03.16 15:40:27nein privat.

Wg. der Kurseinbrüche bei deut. Modeaktien habe ich einfach mal rumgefragt. Tom Tayl. oder G. Weber kamen nicht gut weg - recht gut aber Zara ..
Aus wikipedia vom29.3.16

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Sklavenarbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Im Dezember 2011 wurde bekannt, dass ein brasilianischer Zulieferer der Inditex in São Paulo über Jahre hinweg bolivianische Arbeiter unter sklavenähnlichen Bedingungen beschäftigt und ausgebeutet hat. Die Arbeiter wohnten in Schlafquartieren oberhalb der Fabrik, die Arbeitsbedingungen seien entwürdigend und gesundheitsschädigend gewesen, wurde berichtet. Daraufhin erließ das brasilianische Arbeitsministerium eine Strafzahlung von 1,4 Mio. Euro an Inditex.[5]

Giftstoffe in Kleidung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Eine Woche nach der Veröffentlichung der Untersuchung “Toxic Threads – The Big Fashion Stitch-Up” zu Giftstoffen in Markentextilien ziehen die spanische Bekleidungskette Zara und das Mutterunternehmen Inditex Konsequenzen und wollen die komplette Einstellung des Einsatzes von Giftstoffen bei der Herstellung der Bekleidung erreichen. Nachdem der Bericht der Umweltorganisation Greenpeace auch Giftstoffe in Kleidungsstücken von Zara nachweisen konnte, will das Unternehmen im Jahr 2013 mit dem Eliminationsprozess anfangen und mehr als 100 Zulieferer untersuchen.[6] Das Unternehmen schließt sich auch der Initiative „Roadmap to Zero“ an, einer 2011 von den Konkurrenten Adidas, C&A, H&M, Li Ning, Nike und Puma ins Leben gerufenen Initiative, der sich inzwischen auch das Modehaus Esprit angeschlossen hat.
Solche Geschichtchen mir irgentwelcher "Ausbeutung" dürfte es wohl bei den meisten global tätigen Unternehmen geben. Incl. der kath. Kirche.

KGV zw. 30 und 40 ist allerdings etwas ambitioniert. Wohin sollen die steigen? Wie weit können sie fallen und wären immer noch fair bewertet?
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.083.263 von Steigerwälder am 30.03.16 14:35:04ich stimme Dir bzgl. Bewertung zu - bin auch nur Beobachter.

wg Ethik - ist mir wichtig. Es scheint ja so als hätte das Unternehmen reagiert. Falls nicht würde das Unternehmen aus meiner watch list rausfallen ...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben