DAX+3,45 % EUR/USD0,00 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-0,70 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 30.03.2016



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Mittwoch, 30.03.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:50JapanJPN
Die Industrieproduktion wird vom Ministry of Economy, Trade and Industry veröffentlicht und sie zeigt das Volumen der Produktion der japanischen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum der Industrieproduktion sind die Auswirkungen auf den JPY bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearish Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31544083
84331
Konjunktur
-1,5%--3,8%
01:50JapanJPN
Die Industrieproduktion wird vom Ministry of Economy, Trade and Industry veröffentlicht und sie zeigt das Volumen der Produktion der japanischen Industrie. Ein Aufwärtstrend ist in Verbindung mit Inflation und steigenden Zinsen zu sehen. Bei einem hohen Wachstum der Industrieproduktion sind die Auswirkungen auf den JPY bullish, während bei einem Rückgang entsprechend bearish Reaktionen zu erwarten sind.
tts-31544085
84330
Konjunktur
-6,2%-6%3,7%
06:00JapanJPN
Die Fahrzeugproduktion wird von der JAMA veröffentlicht und sie zeigt die Fahrzeugproduktion Japans. Da die Automobilindustrie einen großen Teil des gesamten BIP ausmacht, ist die Fahrzeugproduktion ein wichtiger Indikator der allgemeinen Wirtschaftslage Japans. Je größer das Wachstum, desto mehr bullish reagiert der JPY, während niedrigere Ergebnisse eine bearish Reaktion nach sich ziehen.
tts-31544604
85003
Konjunktur
-6,9%--5,8%
06:30HollandNLD
Der Konjunkturoptimismus wird von der Statistics NL veröffentlicht. Es handelt sich um eine monatliche Erhebung zur zeitnahen Einschätzung der Konjunktur in den Niederlanden. Ein hohes Ergebnis der Umfrage zeigt eine gesunde konjunkturelle Lage, während einniedriges Niveau ein ungünstiges Geschäftsklima widerspiegelt. Ein positives Wirtschaftswachstum beeinflusst den Euro bullish und umgedreht entsprechend bearish.
tts-31544942
84965
Vertrauenskennzahlen
3,9-3,1
09:00ÖsterreichAUT
Der Erzeugerpreisindex (PPI) wird durch Statistics Austria veröffentlicht und er misst die durchschnittliche Preisveränderung von Rohstoffen, welche von den Produzenten Österreichs gekauft wurden. Änderungen am PPI gelten als ein Indikator in Bezug auf die Inflation der Rohstoffpreise. Generell ist ein hoher Wert positiv (oder bullisch) für die EUR, während eine niedrigere Lesung sich negativ (oder bärisch) auswirkt.
tts-35944849
84968
Konjunktur
-0,7%--0,6%
09:00ÖsterreichAUT
Der Erzeugerpreisindex (PPI) wird durch Statistics Austria veröffentlicht und er misst die durchschnittliche Preisveränderung von Rohstoffen, welche von den Produzenten Österreichs gekauft wurden. Änderungen am PPI gelten als ein Indikator in Bezug auf die Inflation der Rohstoffpreise. Generell ist ein hoher Wert positiv (oder bullisch) für die EUR, während eine niedrigere Lesung sich negativ (oder bärisch) auswirkt.
tts-35944848
84967
Konjunktur
-3,1%--2%
10:00ÖsterreichAUT
Der PMI wird vom Markit Economics veröffentlicht und er gibt die Geschäftsbedingungen der Wirtschaft an. Er ist ein wichtiger Indikator für die Geschäftslage und die allgemein wirtschaftliche Lage. Ein Ergebnis über 50 ist für den EUR bullish und ein Ergebnis darunter entsprechend bearish.
tts-32112718
85064
Konjunktur
52,8-51,9
10:00SlowakeiSVK
Die Leistungsbilanz, welche durch die Narodna banka Slovenskaveröffentlicht wird, zeigt den Netto Fluss von Transaktionen, einschließlich Waren, Dienstleistungen und Zinszahlungen in Slovenien. Ein Leistungsbilanzüberschuss bedeutet, dass die Kapitalflüsse in Slovenien die Kapitalherabsetzung übersteigt. Ein hoher Wert ist für den Koruna als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544815
84964
Liquidität & Handelsbilanz
-136 Mrd.€-173 Mrd.€
11:00Euro ZoneEUR
Das Industrievertrauen wird von European Commission veröffentlicht und es zeigt die Meinungen der Führungskräfte in Bezug auf die Produktionserwartungen, den Auftragseingängen und den fertigen Erzeugnissen. Eine hohe Lesung ist für den EUR bullish, während eine niedrige entsprechend bearish ist.
tts-31544252
84837
Vertrauenskennzahlen
-4,2-4,1-4,4
11:00Euro ZoneEUR
Der Geschäftsklimaindikator wird von der European Comission veröffentlicht. Es handelt sich um eine monatliche Erhebung zur zeitnahen Einschätzung der Konjunktur im Euroraum. Ein hohes Ergebnis der Umfrage zeigt eine gesunde konjunkturelle Lage, während ein niedriges Niveau ein ungünstiges Geschäftsklima widerspiegelt. Die Bewegung ist direkt an die Industrieproduktion der Eurozone gekoppelt.
tts-51647879
84835
Vertrauenskennzahlen
0,110,080,07
11:00Euro ZoneEUR
Das Verbrauchervertrauen wird von der European Commission veröffentlicht und es spiegelt das Vertrauen wieder, welches Individuen in die Wirtschaftstätigkeit haben. Ein hohes Maß an Vertrauen der Verbraucher stimuliert die wirtschaftliche Expansion, während ein niedriger Wert den wirtschaftlichen Abschwung vorantreibt. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544395
84833
Vertrauenskennzahlen
-9,7-9,7-9,7
11:00Euro ZoneEUR
Der Dienstleistungs-Stimmungsindikator, veröffentlicht durch European Comission misst das Geschäftsklima im Dienstleistungsbereich. Das Ergebnis wird aus einer Umfrage unter Unternehmen in dem Dienstleistungsbereich über die aktuelle und zu erwartende Nachfrage gebildet. Auf den Dienstleistungssektor entfallen rund zwei Drittel des gesamten BIP der Eurozone, daher sind Dienstleistungen eine wichtige Bestätigung für die Gesundheit der Gesamtwirtschaft. Ein hohes Vertrauen  in die Dienstleistungen bedeutet für die Zukunft eine Aufwärtstendenz für die Produktion und Beschäftigung. Das Ergebnis wird durch die Differenz zwischen positiven und negativen Antworten bestimmt. Ein Ergebnis über Null zeigt das Vertrauen in den Dienstleistungsbereich.
tts-51647880
84834
Vertrauenskennzahlen
9,610,510,6
11:00Euro ZoneEUR
Das Eurozonen Unternehmensvertrauen wird von der European Commission veröffentlicht und es ist eine Umfrage zum Vertrauen der Unternehmer in Bezug auf die wirtschaftliche Aktivität. Sie zeigt die Entwicklung der Gesamtwirtschaft der Eurozone. Eine optimistische Sicht der Unternehmer gilt als positiv für den Euro, während eine pessimistische Sicht als negativ gilt.
tts-31544232
84836
Vertrauenskennzahlen
103103,8103,8
11:00GriechenlandGRC
Der Erzeugerpreisindex (PPI) wird durch das National Statistics Service veröffentlicht und er misst die durchschnittliche Preisveränderung von Rohstoffen, welche von den Produzenten Griechenlands gekauft wurden. Änderungen am PPI gelten als ein Indikator in Bezug auf die Inflation der Rohstoffpreise. Generell ist ein hoher Wert positiv (oder bullisch) für den EUR, während eine niedrigere Lesung sich negativ (oder bearish) auswirkt.
tts-31545201
85105
Konjunktur
-11,4%--7,3%
11:30BelgienBEL
Der Verbraucherpreisindex von der the National Bank of Belgium ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft der EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545197
85059
Verbrauch & Inflation
2,24%-1,39%
11:30BelgienBEL
Der Verbraucherpreisindex vom the National Bank of Belgium ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft der EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545200
85060
Verbrauch & Inflation
0,91%-0,06%
11:39ItalienITA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom italienischen Finanzministerium versteigert wurden. Die Anleihen Italiens haben Laufzeiten von 3, 5, 10, 15 und 30 Jahren.Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten.Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-56514703
84317
Regierung
0,34%-0,44%
11:39ItalienITA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom italienischen Finanzministerium versteigert wurden. Die Anleihen Italiens haben Laufzeiten von 3, 5, 10, 15 und 30 Jahren. Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten. Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-56514702
84316
Regierung
1,24%-1,5%
12:00IrlandIRL
Die Einzelhandelsumsätze werden vom Central Statistical Office veröffentlicht und sie erfassen die Änderungen im Einzelhandelssektor. Sie zeigen kurz- und mittelfristig die Wertentwicklung des Einzelhandels. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31545198
85061
Verbrauch & Inflation
0,3%-4,1%
12:00PortugalPRT
Der Konjunkturoptimismus wird von der Statistics Portugal veröffentlicht. Es handelt sich um eine monatliche Erhebung zur zeitnahen Einschätzung der Konjunktur Portugals. Ein hohes Ergebnis der Umfrage zeigt eine gesunde konjunkturelle Lage, während ein niedriges Niveau ein ungünstiges Geschäftsklima widerspiegelt. Ein positives Wirtschaftswachstum beeinflusst den Euro bullish und umgedreht entsprechend bearish.
tts-31545039
85005
Vertrauenskennzahlen
1-0,7
12:00IrlandIRL
Die Einzelhandelsumsätze werden vom Central Statistical Office veröffentlicht und sie erfassen die Änderungen im Einzelhandelssektor. Sie zeigen kurz- und mittelfristig die Wertentwicklung des Einzelhandels. Generell ist eine hohe Lesung für den EUR bullish, während eine niedrige Lesung entsprechend bearish ist.
tts-31545199
85062
Verbrauch & Inflation
11%-10,3%
12:00PortugalPRT
Das Verbrauchervertrauen wird von Statistics Portugal veröffentlicht und es spiegelt das Vertrauen wieder, welches Individuen in die Wirtschaftstätigkeit haben. Ein hohes Maß an Vertrauen der Verbraucher stimuliert die wirtschaftliche Expansion, während ein niedriger Wert den wirtschaftlichen Abschwung vorantreibt. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31545041
85006
Vertrauenskennzahlen
-11,3--11,3
13:00USAUSA
Die MBA Hypothekenanträge werden durch die Mortgage Bankers Association veröffentlicht. Es handelt sich um einen Frühindikator für den US-Immobilienmarkt. Ein Wachstum der Hypotheken zeugt von einem gesunden Immobilienmarkt, der wiederum die US-Wirtschaft stimuliert. Generell ist eine hohe Lesung für den USD bullish und eine niedrige entsprechend bearish.
tts-31544408
85004
Liquidität & Handelsbilanz
-1%--3,3%
14:00DeutschlandDEU
HVPI ist ein Verbraucherpreisindex, veröffentlicht durch Destatis, berechnet wird dieser auf der Grundlage einer statistischen Methodik, die in allen EU-Mitgliedstaaten harmonisiert wurde. HVPI ist ein Preismaßstab der vom EZB-Rat der EU definiert und verwendet wird, um die Preisstabilität der Eurozone als Ganzes quantitativ zu bewerten.
tts-51647927
84325
Verbrauch & Inflation
0,8%0,6%0,4%
14:00DeutschlandDEU
HVPI ist ein Verbraucherpreisindex, veröffentlicht durch Destatis, dem Statistischen Büro der EU. Berechnet wird dieser auf der Grundlage einer statistischen Methodik, die in allen EU-Mitgliedstaaten harmonisiert wurde. HVPI ist ein Preismaßstab der vom EZB-Rat der EU definiert und verwendet wird, um die Preisstabilität der Eurozone als Ganzes quantitativ zu bewerten.
tts-51647926
84324
Verbrauch & Inflation
0,1%-0,1%-0,2%
14:00DeutschlandDEU
Der Verbraucherpreisindex vom Statistichen Bundesamt Deutschlands ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544121
84322
Verbrauch & Inflation
0,3%0,2%0%
14:00DeutschlandDEU
Der Verbraucherpreisindex vom Statistischen Bundesamt Deutschlands ist ein Maß für die Preisbewegungen der Verkaufspreise für einen repräsentativen Warenkorb von Gütern und Dienstleistungen. Die Kaufkraft des EUR wird durch die Inflation nach unten gezogen. Der CPI ist ein wichtiger Indikator um die Inflation und Veränderung im Kaufverhalten zu messen. Ein hoher Wert ist für den EUR als bullish anzusehen und ein niedriger als entsprechend bearish.
tts-31544133
84323
Verbrauch & Inflation
0,8%0,6%0,4%
14:15USAUSA
Die von der Automatic Data Processing Inc veröffentlichte Änderung der Beschäftigten ist ein Maß für die Veränderung der Zahl der Erwerbstätigen in den USA. Generell wirkt sich ein positives Ergebnis positiv auf die Konsumausgaben aus, welche das Wirtschaftswachstum stimulieren. Ein hoher Wert ist für den USD bullish zu sehen und ein niedrigerer entsprechend bearish.
tts-31544308
84460
Beschäftigung
200 Tsd.194 Tsd.214 Tsd.
16:30USAUSA
Die EIA gibt die Veränderung der Rohöllagerbestände bekannt, welche von der Energy Information Administration veröffentlicht wird. Dieser Bericht zeigt die Öl-Nachfrage und die Preisvolatilität. Da die Ölpreise eine Auswirkung auf die Weltwirtschaft haben, ist bei größeren Änderungen mit einer gewissen Volatilität zu rechnen.
tts-31544358
84812
Liquidität & Handelsbilanz
2,299 Mio.3,167 Mio.9,357 Mio.
19:00USAUSA
Die im Kalender dargestellten Renditen beziehen sich auf die Anleihen, welche vom US-Finanzministerium versteigert wurden. Die US-Anleihen haben Laufzeiten von 2, 3, 5, 7 und 10 Jahren, während die Zinsen alle 6 Monategezahlt werden.Die Renditen sind die Renditen der Anleger, die sie bis zum Ende der Laufzeit erhalten.Die Investoren beobachten die Volatilität der Rendite und vergleichen diese mit früheren Auktionen, da sie ein Indikator für die Sicherheit der Staatsverschuldung sind.
tts-58638602
84910
Regierung
1,606%-1,568%
19:00USAUSA
Charles L. Evans ist der neunte Präsident und Chief Executive Officer der Federal Reserve Bank of Chicago. In dieser Funktion ist er Mitglied im Gremium des Federal Open Market Committee (FOMC), ein fester Bestandteil des Federal Reserve Geldpolitischen Systems.
85175
Zentralbanken
---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Vom Doppeltop zum Doppeltief und wieder zurück auf Los!
Im Stundenchart ist nicht viel passiert, FED sei dank wurde im Plus geschlossen und nun startet der heutige Tag mit einer guten Ausgangsbasis:

Denn auf Tagesbasis ergibt der gestrige Tag einen Umkehrstab.

Einzig die Position innerhalb der Range zwischen 9780 und 10155 relativiert das ein wenig, aber mal sehen wie eröffnet wird und die ersten Tendenzen sind.

Hier kann es durchaus nochmals in die Schiebezone (blauer Bereich) eintauchen und ggf. mit der grünen Trendlinie zusammenlaufen, hält dieser Bereich dürfte wieder nach oben gehandelt werden. Hier wird zunächst 9994 interessant und gelingt der Bruch dürfte der Weg nach oben frei sein.

Im 10-Minutenchart kann bereits die gebrochene Abwärtstrendline als Unterstützung dienen:

Das Xetra-Gap ist auch nicht weit entfernt bei 9921 und kann ebenfalls halt geben. Würde der Kurs hier bereits drehen, oder sogar mit einem Up-Gap eröffnen, kann dies bullisch gesehen werden, was im Verlauf an den blauen Pfeil aus dem Stundenchart führt.
Gelingt hier der Bruch und es kommt Dynamik auf kann die Bewegung nach oben starten. Hier dann die Grenzen aus dem Stundenchart.

Allerdings kann der gestrige Bruch, Abwärtstrendline, nur ein kurzen Strohfeuer gewesen sein und die Zone, blauer Pfeil, darüber die flache Diagonale ein Widerstand, welcher die Wende nach unten bringt.
Mit einer netten Bewegung rechne ich aber erst bei Bruch der grünen Aufwärtstrendlinie.

Erfolgreiche Trades wünscht small_fish_ oder auch Stephan
Relevante Statistiken:
1. Ostern-Statistik für DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
2. Am Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
3. DAX und DOW um Monaswechsel zum April:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
4. DAX für Monatstrader (März->April):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
5. DAX für Quartalstrader (Q1->Q2):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
6. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im April:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…

DAX Pivots
R3 10092,37
R2 10019,70
R1 9953,82
PP 9881,15
S1 9815,27
S2 9742,60
S3 9676,72

FDAX Pivots
R3 10179,33
R2 10086,67
R1 10030,83
PP 9938,17
S1 9882,33
S2 9789,67
S3 9733,83

CFD-DAX Pivots
R3 10137,50
R2 10046,00
R1 9988,30
PP 9896,80
S1 9839,10
S2 9747,60
S3 9689,90

DAX Wochen Pivots
R3 10404,42
R2 10258,30
R1 10054,82
PP 9908,70
S1 9705,22
S2 9559,10
S3 9355,62

FDAX Wochen Pivots
R3 10489,67
R2 10321,33
R1 10127,67
PP 9959,33
S1 9765,67
S2 9597,33
S3 9403,67

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
05.01.2016 10310,10
06.01.2016 10214,02
23.03.2016 10022,93
10.03.2016 9498,15
25.02.2016 9331,48
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
05.01.2016 10342,50
06.01.2016 10177,50
10.03.2016 9513,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Ausblick für den 30. März 2016
Heute nur den H1, H2 und den Tages- sowie Wochenchart für den Dax.
Dazu ganz unten ein Blick auf den Tageschart des Dow vs Dax.

Links der H2, der den großen Kanal seit Februar zeigt. Heute hat Dax an der UK aufgesetzt und ist von dort wieder moderat nach oben gelaufen. Innerhalb des großen Kanals zeichnet sich ein möglicher weiterer Kanal ab, dessen Funktion für uns nur wichtig wird, wenn es entweder bis zur OK 10.310 steigen sollte (dann ist dort ein Widerstand zu erwarten) oder wenn es am Mittwoch aus dem großen Kanal nach unten ginge. Dann wäre nämlich die UK des kleinen Kanals, 9.700, eine Unterstützung.
Alle Marken steigen moderat stündlich an.

Rechts der große Kanal im H1 eingezoomt zeigt den bullischen Keil, dessen Ziel bei 10.097 wartet. Der Ausbruch passierte nachbörslich, ist also noch mit Vorsicht zu genießen.
Übergeordnet war heute ein bullischer Tag. Die USA haben erneut gezeigt, das sie Willens sind, die fallenden Linien vom Allzeithoch anzugreifen.
Wie ich bereits schrieb, werden solche Linien manchmal per Gap überwunden, wenn es im normalen Handel nicht so richtig will. Das werden wir am Mittwoch sehen. Der Dax ist jedenfalls schon einmal fröhlich 40 Punkte über seinem Schlusskurs 9.888 im Späthandel gehüpft.



Tages- und Wochenchart Dax:

Rechts im Tageschart die bekannte große Fibonacci Strecke. Die erste dieser zu überwindenden Zone ist die bekannte 10.065 - 10.114 (10.116 war Hoch am 23. März!) Mit Schlusskursen oberhalb dieser Zone ist der iSKS Ausbruch bestätigt und die Zone 10.388 - 10.552 würde Ziel. Die weiteren Zonen und deren Bedeutung findet ihr im Chart.
Am Mittwoch spielt erneut die 9.900 Nackenlinie die tragende Rolle!

Links im Wochenchart zeigt gepunktet die seit 2011 steigende Trendlinie und ein mögliches 5:0 Pattern. Rudimentäre Erläuterungen zum 5:0 Pattern befinden sich im Chart.
Sollte dieses 5:0 Pattern mit einem Anstieg über 11.434 bestätigt werden, so läge die Zielzone im Bereich 12.434 - 13.861. Dieser 5:0 Chart hat Gültigkeit, sofern das Tief 8.696 nicht unterschritten wird. Sollte es unterschritten werden, so muss Dax spätestens am Tief der "B Zone", 7.984, wieder nach oben drehen. Denn ginge auch die 7.984 verloren, wäre das 5:0 Pattern obsolet.



Last but not least: Dow vs Dax

Der Dax hinkt dem Dow Jones noch immer gute 7% hinterher.
Pacen die USA also weiter Richtung Norden, wird Dax nicht umhin kommen, sich deutlicher zu bewegen. Sollten sich die US Indizes allerdings an den Linien vom Allzeithoch die Zähne ausbeißen, darf Dax auf den Angleich durch die USA warten. Ich schließe es weiterhin nicht aus, dass die USA diese deckelnden Linien am Mittwoch per Gap überwinden, während Dax den measured Move des Keils macht. Aber das ist zunächst Raterei, denn vorher wartet die Nacht und der Asien Handel.


so. jetzt muss ich mal ein ganz GROSSES Kompliment an
mcpm, small-fish und bernecker aussprechen:

ich bin nicht der Charttechniker, der sich bis ins Detail gewisse
Tradingpunkte erarbeitet. Daytrading ist nicht meines...
aber eure Arbeit...aller ehrenwert...
hat bestimmte Marken, sehr genau getroffen.:cool:

Die untere Linie bei 17400 hat bombenfest gehalten, und
die Gefahr, dass dieser darunter fiel, war ganz offensichtlich
nicht gewollt.

Das hat mich bestärkt, den Dow mit Calls bei 17.440 mehrmals
nachzukaufen mit einem DL2SJQ, der sein KO bei 17100 hat,
und sich nun mit locker 50 % im Plus befindet.

Ich hoffe, ich habe damit nur zum Ausdruck gebracht, dass ihr
echt starke Arbeit leistet...ohne Neider auf den Plan zu rufen.
Mein Plan für heute ab 9.00 Uhr:
LONG wenn der Dax die 9.944 kratzt. Sollte er zu diesem Zeitpunkt bereits höher stehen erfolgt kein Kauf.
Der Kaufkurs richtet sich bis zur ersten Dax-Indikation (ca. 9.02Uhr) nach dem ausgewählten Anbieter bei dem ich das Signal tätige.
Haltedauer (Ziel) bis Xetraclose, je nach Marktlage auch wesentlich früher.
Die Signale sind keine Kaufempfehlung, es besteht kein Anspruch auf regelmäßiges Erscheinen. Sie dienen lediglich der Information.
____________________________________________________________________
Statistik 2015
April: +116 Punkte
Mai: +53 Punkte
Juni: +67,5 Punkte
Juli: +121 Punkte
August: +72 Punkte
September: +130 Punkte
Oktober: -81 Punkte
November: +189 Punkte
Dezember: +40 Punkte

Januar: +151 Punkte
Februar: + 38 Punkte (Die abstinenten +Punkte wollen hier nicht mit dabei sein)

Im aktuellen Monat: +45 Punkte
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.079.552 von R32 am 30.03.16 06:57:02Vergessen:
Evtl. geh ich heute zu jedem Kurs um 9.00 Uhr in den Dax rein, dies wird ab 08.50Uhr der Bauch entscheiden ;)
moin moin,

Janet Yellen beruhigt Finanzmärkte
Wenig Chancen für schnelle Zinsanhebungen:eek:

Fed-Chefin Janet Yellen hat in ihrer Rede vor dem Economic Club in New York betont, bei der Entscheidung über weitere Zinserhöhungen vorsichtig vorzugehen. Die moderaten Äußerungen gaben den Märkten Auftrieb.


Nun, das sollte dem Daxlein auch auf die Sprünge helfen.:lick:

mfg.
Bund-Future: Anleihen weiterhin im Renditetief, FGBL profitiert

Eben veröffentlicht als Nachricht "Anleihen weiterhin im Renditetief, FGBL profitiert" von (automatischer Beitrag)



Mit einer längeren weißen Tageskerze konnte gestern der Bund-Future eine Widerstandslinie bei 163,56% nach oben knacken. Die Aussichten auf lang anhaltende niedrige Zinsen sowie der jüngste Ölpreisrückgang, der wiederum keinerlei Inflationsgefahren signalisiert, ließen die Stimmung für den Bund-Future steigen. So wäre nun ein Test und Breakversuch der 164% zu erwarten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe notierte gestern im Tagesverlauf bei knapp unter 0,14%. Die 0%-Marke wird zudem im Markt anvisiert, nachdem in den vergangenen Wochen Japan als erstes G7-Land bei den zehnjährigen Laufzeiten die 0%-Marke erreichte. Rücksetzer dürften im Bund-Future aufgefangen werden.

Meine jüngsten Bund-Future-Analysen finden Sie hier: Salomon - Bund-Future-Analysen

Bund-Future - Tageskerzen

In der vergangenen Woche eine abwartende Haltung, die schon am Donnerstag leicht nach oben verlassen wurde. Mit dem gestrigen Anstieg auch über 163,56% besteht nun die Chance auf einen Test und Breakversuch der 164%. Ein Daily-Close über 164,03% verspricht entsprechend der nach oben abgetragenen Schwankungsbreite der dann nachhaltig verlassenen Range zwischen ca. 161,12 bis 163,56% weiter steigende Kurse in Richtung der 0%-Marke bei der zehnjährigen Bundesanleihe. Rücksetzer finden Unterstützung im Bereich des gestrigen Tiefs bis ca. 162,82%.

Bund-Future Juni-Kontrakt – Stundenkerzen

Unterstützungen intraday ergeben sich bei ca. 163,53 bis 163,30% sowie bei ca. 163,07 bis 162,82%. Darunter sollten kurzfristige Gewinnmitnahmen mit Ziel 162,50 bis 162,25/162,14% zu erwarten sein. Neue Hochs mit Ziel 164%.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  www.tradesignalonline.com.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben