Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    DAX-Werte im Chartcheck (Seite 4651)

    eröffnet am 04.07.01 21:23:35 von
    actr

    neuester Beitrag 24.10.14 16:38:09 von
    geldmanager
    Beiträge: 63.054
    ID: 432.317
    Aufrufe heute: 385
    Gesamt: 1.453.001


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 6 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    actr
    schrieb am 09.05.12 09:12:02
    Beitrag Nr. 46.501 (43.139.439)
    TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für M I T T W O C H, 9. Mai 2012
    * BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR SÜDZUCKER AUF 23 (21) EUR - 'UNDERWEIGHT'
    * BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR MUNICH RE AUF 137,00 (137,04) EUR - 'EQUAL WEIGHT'
    * BERENBERG SENKT FREENET AUF 'HOLD' ('BUY') - ZIEL 14 EUR
    * HSBC HEBT ZIEL FÜR DRÄGERWERK AUF 100 (95) EUR - 'OVERWEIGHT'
    * HSBC SENKT ZIEL FÜR SGL CARBON AUF 35 (40) EUR - 'NEUTRAL'
    * NOMURA SENKT ZIEL FÜR LINDE AUF 158 (160) EUR - 'NEUTRAL'
    * S&P EQUITY SENKT ZIEL FÜR MAN AUF 77 (80) EUR - 'SELL'
    * HSBC HEBT SOCIETE GENERALE AUF 'OVERWEIGHT' ('NEUTRAL') - ZIEL 24 (27) EUR
    * HSBC SENKT ZIEL FÜR BNP PARIBAS AUF 41 (46) EUR - 'OVERWEIGHT'
    * NOMURA SENKT ZIEL FÜR INTESA SANPAOLO AUF 1,70 (1,90) EUR - 'BUY'


    --------------------------------------------------------------------------------
    Avatar
    actr
    schrieb am 09.05.12 09:12:44
    Beitrag Nr. 46.502 (43.139.446)
    WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für M I T T W O C H, 9. Mai 2012
    + IWF fordert von Deutschland weitere Strukturreformen
    + Metall-Tarifverhandlungen der Mittel-Gruppe gehen in die vierte Runde
    + Metalltarifpartner setzen Verhandlungen in Niedersachsen fort - vierte Runde
    + Sondierungen in Athen gehen weiter
    + Japan: Frühindikatoren hellen sich etwas weniger auf als erwartet
    + Commerzbank schließt Kapitallücke
    + Commerzbank erneut mit Gewinneinbruch
    + Henkel legt dank Preiserhöhungen kräftig zu
    + K+S wegen schwachem Salzgeschäft mit starken Rückgängen - Prognose bleibt
    + K+S will Felddüngergeschäft an russische Eurochem verkaufen
    + Springer legt zum Jahresauftakt stärker zu als erwartet
    + Streiks und Landebahn drücken Fraport-Gewinn - Geschäft legt zu
    + Europa verdirbt Klöckner & Co das Geschäft - Quartalsverlust
    + Symrise erhöht nach starkem ersten Quartal Umsatzprognose für Gesamtjahr
    + Lanxess setzt sich nach starkem ersten Quartal konkretes Jahresziel
    + Brenntag startet mit Umsatz- und Ergebnisplus ins Jahr
    + Kuka wird mutiger - Auftragswelle zu Jahresbeginn
    + Celesio sieht Jahresgewinn 'mindestens' auf Vorjahresniveau
    + Hohe Sonderbelastungen drücken ING-Gewinn
    + Ford kürzt die US-Werksferien: Zu starke Nachfrage
    + Yahoo durchleuchtet Chef wegen falschen Titels - Erster Kopf rollt
    + Beihilfen für Hahn - Ryanair-Chef äußert sich zu EU-Verfahren
    + Gewerkschaften: DHL verletzt im Ausland massiv Arbeitsrechte
    + Chemiekonzern DSM strebt weitere Akquisitionen an
    + Gewerkschaft und Iveco wollen über Konzept für Ulmer Werk sprechen


    --------------------------------------------------------------------------------
    Avatar
    actr
    schrieb am 09.05.12 09:13:17
    Beitrag Nr. 46.503 (43.139.448)
    PRESSESCHAU für M I T T W O C H, 9. Mai 2012
    - Bayer erwägt Verkauf des Messgerätegeschäfts für Zuckerkranke; FTD, S. 1
    - Helaba hält WestLB-Geschäft für ausbaufähig, FTD, S. 17
    - EZB-Asmussen: Kein Kurswechsel bei Fiskalpaket und Griechenland, HB,S.8,9
    - Spanierin soll ESM-Rettungsfonds leiten - Schäuble Euro-Gruppen-Chef, HB,S.4
    - Mangelware Lehrling: Über 90.000 Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt, HB,S.14
    - Chemiekonzern DSM strebt weitere Zukäufe an, HB, S. 22
    - Metallbörse LME stößt auf Interesse, HB, S. 33
    - BVR-Präsident sieht sehr gute Stimmung in der Gruppe, BöZ, S. 5
    - Post sieht TNT-Übernahme durch UPS weiter gelassen, BöZ S. 11
    - Toyota will Hybrid-Autos in USA und China bauen, Nikkei
    - CDU-Kauder stellt Kompromiss bei Betreuungsgeld infrage, Welt, S.1, 4
    - CSU-Haderthauer für schnelle Gesetzesvorlage für Betreuungsgeld, Bild S. 2
    - Arbeitgeberpräsident will IG Metall-Kompromisse, Streiks fatal, FAZ, S. 11
    - EU-Kommission beruft wegen Griechenland Gipfel früher ein, SZ, S. 1



    --------------------------------------------------------------------------------
    Avatar
    actr
    schrieb am 09.05.12 09:14:13
    Beitrag Nr. 46.504 (43.139.458)
    Walt Disney verdaut Flop von 'John Carter'
    BURBANK - Der weltgrößte Unterhaltungskonzern Walt Disney hat den Fehlschlag seines teuren Fantasy-Spektakels 'John Carter' gut weggesteckt. Dank eines starken Fernsehgeschäfts, beliebter Freizeitparks und begehrter Fanartikel hat der Konzern im zweiten Geschäftsquartal besser verdient als erwartet. Unter dem Strich blieb von Januar bis März ein Gewinn von gut 1,1 Milliarden US-Dollar hängen (836 Mio Euro). Das waren 21 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

    Celesio sieht Jahresgewinn 'mindestens' auf Vorjahresniveau
    STUTTGART - Der Pharmagroßhändler Celesio rechnet im laufenden Jahr mit einem Gewinn 'mindestens' auf Vorjahresniveau. Im ersten Quartal waren Umsatz und Ergebnis im Vergleich zu den entsprechenden Vorjahreswerten leicht gestiegen, wie aus einer am Dienstagabend veröffentlichten Mitteilung hervorgeht. Der Umsatz legte vorläufigen Zahlen zufolge von 5,50 Milliarden Euro auf rund 5,64 Milliarden Euro zu. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) kletterte von 133 auf 140 Millionen Euro. Celesio-Titel gerieten am Abend etwas unter Druck.
    Avatar
    actr
    schrieb am 09.05.12 09:15:10
    Beitrag Nr. 46.505 (43.139.464)
    Weitere Meldungen:
    - HSBC wegen Schuldenbewertung mit Gewinnrückgang - Operativ verbessert
    - Hochtief bleibt in roten Zahlen - Auftragsbücher prall gefüllt
    - Internethandel und Asien versüßen Deutscher Post den Start ins Jahr
    - Munich Re sieht sich nach starkem Jahresstart auf Kurs
    - Gildemeister wächst ungebremst - Prognose bekräftigt
    - Gea stolpert über Probleme in neuer Sparte - Gewinn bricht ein
    - Südzucker-Tochter CropEnergies wird durch billige US-Importe ausgebremst
    - Tui Travel hofft auf mehr Reiselust im Sommer - Minus im Winter steigt
    - BMW im April erneut mit Verkaufsrekord
    - Autoabsatz von VW im April etwas gebremst - Westeuropa im Minus
    - Lufthansa klagt über politische Lasten - Kritik an Kurs
    - Air Berlin: Mehrkosten durch späteren Flughafenstart
    - America Movil will mit Milliarden-Offerte KPN-Anteil aufstocken
    - Chef-Debakel bei Yahoo: Aktionär Loeb zieht die Schlinge enger
    - Facebook-Chef Zuckerberg stellt sich im Kapuzenpulli der Wall Street
    - Neues Gerücht um Apple-Fernseher: Kamera und Siri an Bord
    - Adecco steigert Gewinn - Mehr Zeitarbeit in Deutschland erwartet
    - Statoil mit Umsatzplus - Gewinn sinkt wegen höherer Steuern
    - Swiss Life verliert Erlöse - AWD bleibt Problemfall
    - Neue Spitze bei Japans Atombetreiber Tepco


    --------------------------------------------------------------------------------
    Avatar
    actr
    schrieb am 09.05.12 09:23:55
    Beitrag Nr. 46.506 (43.139.534)
    Klöckner & Co: Erneut rote Zahlen
    09.05.2012 08:42 Uhr

    Markus Bußler

    Einmal mehr muss der Stahlhändler Klöckner & Co rote Zahlen ausweisen. Vor allem ein schwaches Geschäft in Europa verhagelt dem Konzern die Bilanz. Der Konzern leidet unter einem schwachen Geschäft in Spanien. Der Verlust summiert sich auf zehn Millionen Euro.

    Im Vorjahreszeitraum konnte das im MDAX notierte Unternehmen noch einen Gewinn von 43 Millionen Euro ausweisen. Doch schon in den beiden Vorquartalen kämpfte Klöckner & Co mit roten Zahlen. Überkapazitäten belasten derzeit den Markt. „Zudem sind die Kunden wegen der anhaltenden Staatsschuldenkrise weiter verunsichert", sagt Gisbert Rühl.

    Vorsichtiger Ausblick

    Auch die Prognose des Vorstandes klingt alles andere als optimistisch: Im zweiten Quartal erwartet er zumindest eine leichte Steigerung des operativen Gewinns auf 50 bis 60 Millionen Euro, sofern sich die Aussichten für die wirtschaftliche Entwicklung in Europa nicht weiter eintrüben und die Stahlpreise nicht massiv einbrechen. Im Gesamtjahr hält das Unternehmen die angestrebte EBITDA-Verbesserung nur noch dann für möglich, wenn sich das wirtschaftliche Umfeld in Europa verbessert. Andernfalls soll sich das Ergebnis in etwa auf dem Niveau des Vorjahres von 217 Millionen Euro bewegen.

    Für das zweite Halbjahr will Klöckner & Co seine Wachstumsstrategie wieder aufnehmen. Sprich: Weitere Übernahmen rücken wieder in den Fokus des Unternehmens. Bis dahin will Klöckner & Co die Integration von Macsteel abgeschlossen haben. Das Ziel von Klöckner & Co ist es nach wie vor, bis 2020 zum global führenden Stahlhändler aufzusteigen. Der Konzern hat eigenen Angaben zufolge noch immer rund eine Milliarde Euro in der Kasse.



    Eine wirkliche Überraschung sind die Zahlen nicht. Dennoch dürfte die Aktie heute schwächer in den Tag starten. DER AKTIONÄR hält Klöckner & CO zwar grundsätzlich für aussichtsreich, befürchtet jedoch, dass das Umfeld für Stahlaktien weiter schwierig bleiben wird. Es gibt derzeit aussichtsreichere Aktien auf dem Markt.
    Avatar
    Kinglala
    schrieb am 09.05.12 17:19:33
    Beitrag Nr. 46.507 (43.142.349)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.138.998 von actr am 09.05.12 07:51:51Naja , iss heute auch nicht viel besser :(




    Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
    1 Antwort
    Avatar
    Kinglala
    schrieb am 09.05.12 17:35:38
    Beitrag Nr. 46.508 (43.142.450)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.142.349 von Kinglala am 09.05.12 17:19:33Hi actr , jetzt bin ich da - und es geht Richtung Norden :rolleyes:;);)
    Avatar
    Kinglala
    schrieb am 09.05.12 17:49:02
    Beitrag Nr. 46.509 (43.142.538)


    Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
    Avatar
    actr
    schrieb am 10.05.12 08:22:41
    Beitrag Nr. 46.510 (43.144.798)
    Guten Morgen:):):)

    DAX - Tagesausblick für Donnerstag, den 10. Mai 2012

    von Rocco Gräfe

    Donnerstag 10.05.2012, 08:11 Uhr

    + DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6475

    Widerstände: 6510 + 6600 + 6685
    Unterstützungen: 6470 + 6430 + 6365/6370 + 6325

    Rückblick:
    Der DAX dachte gestern einfach nicht daran, sich an das Szenario "Anstieg bis 6600" zu halten.
    Der DAX näherte sich, dank weitgehendem Käuferstreik, dem FDAX Montagstief 6370 bis auf wenige Punkte an.
    Erst dann setzte ein Zwischensprint bis zur Widerstandsmarke 6500 ein.

    Charttechnischer Ausblick:
    Der Kampf um die 200 Tage und 50 Wochen Linie bei ~6500 geht weiter.
    Es zählen hier vor allem Tages- und Wochenschlusskurse.

    Intraday:
    -Steigt der DAX über 6515, so bestehen gute Chancen für eine Rally bis 6600 und 6685.

    -Solange der DAX nicht wesentlich über 6510 hinauskommt, kann eine weitere Annäherung an das vorbörsliche Montagstief 6365/6367 und darüberhinaus bis an die untere, mehrtägige Abwärtstrendkanalbegrenzung bei 6325 nicht ausgeschlossen werden.

    Viele Grüße!
    Rocco Gräfe
    Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

    DAX 60 min



    DAX Tag





    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    -0,44
    -0,63
    -1,38
    -0,21
    -0,46
    +2,57
    -0,14
    -0,33
    -1,03
    -0,20