Wann stoppen die Aktionäre den Vorstand der TUI? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 18.08.05 20:42:11 von
    muhlan

    neuester Beitrag 04.03.07 20:18:09 von
    lerchengrund
    Beiträge: 125
    ID: 1.001.116
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 20.450


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 18.08.05 20:42:11
    Beitrag Nr. 1 (17.606.120)
    Sollte der Bericht in der FTD mit der Übernahme wahr sein, hoffe ich sehr, dass die institutionellen Aktionäre endlich aufwachen und den Vorstand zum Rücktritt zwingen. Herr Frenzel will die Anzahl der Atktien bei diesem Niedrigstkurs um fast 40% erhöhen! Wozu? Für eine völlig sinnlose Übernahme. Tourismus ist das Kerngeschäft. Wenn Herr Frenzel sein Ego aufblähen will, dann bitte woanders.
    Die Containerschiffahrt gehört nicht vergrößert, sondern verkauft. Dann können die Schulden abgebaut werden und die Konzentration auf den Tourismussektor forciert werden!

    Ich dachte immer, ein Unternehmen gehört den Aktionären. Herr Frenzel geriert sich aber, als wäre er Alleinherscher über TUI! Das muss ein Ende haben.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 18.08.05 20:46:24
    Beitrag Nr. 2 (17.606.160)
    Deswegen ist der Kurs die letzten Tage trotz gesunkenem Ölpreis auch so gesunken. Da wurden wohl wieder einigen vorher Informationen verteilt. Das ist doch eine Riesensauerei!:mad:
    Avatar
    boersenblasen
    schrieb am 18.08.05 23:11:09
    Beitrag Nr. 3 (17.608.011)
    http://www.ftd.de/ub/di/18918.html

    halte den frenzel für einen der grossen manager und macher in good old germany

    richtig ist natürlich, daß kapitalerhöhungen - zumindest kurzzeitig - eine gewisse unruhe in den kurs bringen können...
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 19.08.05 00:27:34
    Beitrag Nr. 4 (17.608.692)
    Einen grossen Manager? Entschuldige bitte, aber TUI hat eine Riesenschuldenlast und Herr Frenzel hat immer von der Konzentration aufs Tourismusgeschäft gefaselt und jetzt will er sich einen Bieterwettstreit liefern, den sich TUI gar nicht leisten kann.

    Das grenzt schon an grobe Fahrlässigkeit. Bin mal gespannt, ob 10% Abschlag für die KE reichen. Wahrscheinlich hat er sich von den Banken 15 Euro garantieren lassen und ist noch stolz auf sein Verhandlungsgeschick.:mad:
    Avatar
    TQ100
    schrieb am 19.08.05 00:58:19
    Beitrag Nr. 5 (17.608.758)
    Sobald bei TUI die Staatsanwaltschaft ermittelt, wird sie auch fündig. Nach DCX und CBK wäre die TUI als Säuberungsobjekt nicht das Schlechteste unter den Dax 30. Danach könnte man hier fast wieder investieren.

    :D
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 19.08.05 06:20:03
    Beitrag Nr. 6 (17.608.900)
    Jeder Aktionär sollte entweder an TUI schreiben oder anrufen und Dampf machen.

    Wenn man bedenkt, dass die Containerschifffahrt der TUI bei gleichem Umsatz doppelt so viel verdient wie CP Ships und der Wert von CP Ships mit 2 Mrd. Euro angesetzt wird, dann sollte der Wert der TUI Containerschifffahrt zwischen 3 und 4 Mrd. liegen. Ein guter Verkauf und wir haben eine Nettocashposition von ca. 2 Mrd. Euro. Und dann kann der Kurs auch wieder steigen.

    Vielleicht wiederholt sich die Geschichte der deutschen Börse. Ein potentieller Nachfolger für Herrn Frenzel wäre mit dem Touristikvorstand der Rewe Gruppe auch schon vorhanden.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 19.08.05 09:32:02
    Beitrag Nr. 7 (17.610.642)
    Das ist ja wohl der Oberwitz. Der Kurs kackt wegen dieser schwachsinnigen Auqistionsgeschichte ab und anstatt mal Tacheles zu reden kommt von TUI das:

    Hannover, 19. August 2005

    Die weltweite Containerschifffahrtsindustrie befindet sich in einer Phase der Konsolidierung und Konzentration. Die erst kürzlich durch die Kartellbehörden genehmigte Übernahme von P&O Nedlloyd durch Maersk Sealand hat diesen Prozess beschleunigt.

    Vor diesem Hintergrund führen TUI und Hapag-Lloyd regelmäßig Gespräche mit anderen Containerschifffahrtslinien, unter anderem auch mit CP Ships. Entscheidungen sind bisher nicht getroffen. Ob diese Gespräche in naher Zukunft oder zu einem späteren Zeitpunkt in Allianzen oder Transaktionen münden werden, ist noch offen.


    Das ist wohl ein schlechter Witz. Aber das ist typisch für dieses miese Management. Die meinen mit obigen Zeilen ist dem Informationsbedürfnis Genüge getan. Den paar Spelzeln haben sie es ja schon vorher gesteckt, damit die ihre Aktien verkaufen können. Das mindeste ist, dass endlich die Strategie für die nächsten Jahre beschrieben wird. Die Bezeichnung "Gespräche" kann sich nämlich auch auf einen Verkauf seitens TUI beziehen.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 19.08.05 11:11:28
    Beitrag Nr. 8 (17.612.456)
    Wenn TUI ihre Containerschifffahrt schon nicht verkaufen will, so sollte sie wenigstens an die Börse gebracht werden. Dann wäre sogar der Zukauf zu rechtfertigen.
    Ich frage mich langsam wirklich, ob ich der einzige bin, den dieses Gewurschtel bei TUI nervt. Von den Großaktionären ist ja bisher noch kein nennenswerter Druck ausgeübt worden. Als Kleinaktionär darf man sich mit Standardfloskeln von der IR Abteilung abspeisen lassen, aber eine Union Investment etwa kann mit Herrn Frenzel persönlich Tacheles reden.
    Aber anscheinend ist es dene wurscht wenn ihre Aktien wegen Missmanagement an Wert verlieren.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 19.08.05 11:41:59
    Beitrag Nr. 9 (17.612.921)
    Wer immer noch von Herr Frenzels nicht vorhandenen Qualitäten überzeugt ist, beachte folgendes:

    1. Thomson UK Zukauf erfolgte viel zu teuer.
    2. Vekauf der Stahlhandelssparte erfolgt viel zu spät (wahrscheinlich wollte man sich noch mit dem guten Ergebnis schmücken).
    3. Bisher hiess es, dass in Zukunft 85% des Umsatzes und des Ergebnisses aus dem Tourismusbereich kommen sollen und jetzt ein Zukauf in der Schifffahrt?
    4. Am Höhepunkt des Frachtratenzyklus will die TUI ein Unternehmen zu Höchstpreisen zukaufen.

    Wo bitte ist bei Herrn Frenzel der wirtschaftliche Sachverstand?

    Machen wir es wie bei der deutschen Börse: Herr Frenzel fliegt und die Containerschiffahrt wird verkauft bzw. an die Börse gebracht.
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 19.08.05 11:50:36
    Beitrag Nr. 10 (17.613.086)
    Schröder und Frenzel sind gute Bekannte...
    Avatar
    TQ100
    schrieb am 19.08.05 13:29:31
    Beitrag Nr. 11 (17.614.441)
    Die meisten Entscheidungsträger im Umfeld der Aktiengesellschaften sind ausschließlich auf ihren eigenen Profit aus. Vorteile oder Nachteile für die Aktionäre interessieren die absolut überhaupt nicht.

    Somit ist die Fragestellung: Was versprechen sich einige wenige Nochverantwortliche von einer CP-Übernahme an persönlichen Vorteilen und wer gewährt ihnen diese??

    :eek:
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 19.08.05 14:03:51
    Beitrag Nr. 12 (17.614.940)
    #1

    erinnert irgendwie an babcock...

    :mad:
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 19.08.05 14:08:31
    Beitrag Nr. 13 (17.614.993)
    Wird Zeit das da mal richtig brutal reingegrätscht wird.

    Hoffentlich hats bei TUI auch angelsächsische Investoren und Hedge Fonds, die mal genau so wie bei der Dt. Börse ausmisten.

    :eek:
    Avatar
    DoktorAllwissend
    schrieb am 19.08.05 15:14:59
    Beitrag Nr. 14 (17.616.244)
    @muhlan
    Warum gehst Du bei so viel Frust nicht einfach aus dem Wert raus? Ich verstehe Deine Aufregung nicht. Kaufen und Verkaufen, so geht das Spiel! Nix für ungut;)

    Ich glaub ich kauf mir jetzt ein paar Put OS!
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 19.08.05 15:48:38
    Beitrag Nr. 15 (17.616.775)
    Weil die Aktie an sich deutlich unterbewertet ist. Würde Herr Frenzel die Containerschifffahrt verkaufen, wären Kurse über EUR 30 drin. Bin nun mal kein Daytrader und daher nervt es mich tierisch, wenn da so ein selbstgerechter unfähiger Manager an der Spitze eines an sich guten Unternehmens sitzt und strategische Megaböcke schiesst. Und wenn man gleich verkauft entgeht einem so eine Gaudi wie bei der deutschen Börse.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 19.08.05 15:53:44
    Beitrag Nr. 16 (17.616.873)
    Eigentlich müsste man eine außerordentliche HV einberufen (dafür sind glaube ich 5% der Stimmrechte notwendig), auf der Herr Frenzel abgesetzt und der Verkauf der Containerschifffahrt beschlossen wird. Nur leider können die Kleinaktionäre diesbezüglich gar nichts ausrichten (ein Zusammengehen ist ja nicht möglich, da man die anderen nicht kennt) und die institutionellen Investoren halten auch lieber still (und das verstehe ich nun überhaupt nicht).
    Avatar
    testersteron
    schrieb am 19.08.05 18:45:26
    Beitrag Nr. 17 (17.619.106)
    Wenn Fans schockt/frustriert sind, bieten sich (fast) immer gute Einstiegsmöglichkeiten ... so wie heute bei 19,80 €.
    Avatar
    ElLute
    schrieb am 19.08.05 20:36:53
    Beitrag Nr. 18 (17.620.471)
    Bin auch rein, die stehen in ein paar Tagen wieder bei 21 oder drüber, wenn sich die Aufregung gelegt hat. ;)
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 20.08.05 07:56:04
    Beitrag Nr. 19 (17.623.018)
    Wir stehen bald bei 25 € wenn die institutionellen endlich mal Ernst machen und Herrn Frenzel absetzen und die Containerschifffahrt an die Börse bringen.
    Avatar
    chrisinet
    schrieb am 20.08.05 10:35:17
    Beitrag Nr. 20 (17.624.286)
    Hab mir auch mal welche gekauft.
    In der Hoffnung das die doch nicht so bescheuert sind diesen Wucherpreis tatsächlich bezahlen wollen.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 20.08.05 14:35:20
    Beitrag Nr. 21 (17.626.212)
    Das werden sie nicht. Aber die Containerschifffahrt muß sich an die geänderten Marktbedingungen anpassen. Und das geht nur durch einen IPO. Wenn Herr Frenzel das nicht einssieht muß er eben gehen. Ich wein ihm nicht nach.
    Avatar
    albi59
    schrieb am 20.08.05 17:56:16
    Beitrag Nr. 22 (17.627.829)
    Ich bin Kleinaktionär und fordere alle Anteileigner auf,

    sich für eine außerordentliche HV stark zu machen.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 20.08.05 19:43:48
    Beitrag Nr. 23 (17.628.927)
    Bin auch sehr dafür. Fragt sich nur, wie man die 5% der Stimmrechte sammelt. Als Kleinaktionäre dürften wir da gewisse Schwierigkeiten haben. Am besten wäre es, wenn die institutionellen Investoren von sich aus eine a.o. HV einberufen. Herr Gierse von der Union Investment hat sich ja ebenfalls sehr negativ bezüglich dieser irrwitzigen Akquisition auf Kosten der TUI Aktionäre geäußert (die halten ca. 3,5% der TUI Aktien). Ich hoffe mal, dass die Herren ihrem Unmut auch Taten folgen lassen.

    Es kann ja nicht sein, dass wir in Deutschland immer warten bis uns die Angelsachsen an die Hand nehmen müssen um unsere Vorstände daran zu erinnern, dass eine AG den Aktionären und nicht dem Vorstand gehört (gell Herr Seifert, dass wissen wir jetzt auch :laugh: ).
    Wer Ideen hat, wie man Stimmrechte der Kleinaktionäre sammeln kann, immer her damit.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 09:36:03
    Beitrag Nr. 24 (17.630.931)
    So der Aufsichtsrat hat die Akquise abgesegnet (sitzen da nicht eigentlich Aktionärsvertreter - wohl eher Vorstandserfüllungsgehilfen).


    euro adhoc: TUI AG (deutsch)

    euro adhoc: TUI AG (Nachrichten) / Fusion/Übernahme/Beteiligung / TUI beabsichtigt CP Ships für einen Kaufpreis von 1,7 Milliarden Euro zu übernehmen und damit ihre Containerschifffahrt zu stärken

    -------------------------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ------------

    21.08.2005

    Hannover, 21. August 2005. Der Aufsichtsrat der TUI AG hat heute den Vorstand ermächtigt, ein Barangebot für den Erwerb von CP Ships, einer führenden kanadischen Containerschifffahrtsgesellschaft, die an den Börsen von Toronto und New York notiert ist, abzugeben. Das Angebot in Höhe von 21,50 US-Dollar pro Aktie bewertet CP Ships mit 1,7 Milliarden Euro (2,0 Milliarden US-Dollar) auf voll verwässerter Basis. Am 30. Juni 2005 hatte CP Ships eine Nettoverschuldung von 261 Millionen Euro (316 Millionen US-Dollar). Das Board von CP Ships empfiehlt seinen Aktionären die Annahme des Angebots und hat heute eine entsprechende Mitteilung gemacht.

    Der Angebotspreis beinhaltet eine Prämie von 24,9 Prozent auf den gewichteten durchschnittlichen Aktienkurs (Schlusskurs) von CP Ships der letzten drei Monate und von 9,7 Prozent auf den Aktienkurs (Schlusskurs) am 19. August 2005, dem letzten Handelstag vor Bekanntgabe des Angebots.

    Das Angebot zum Erwerb von CP Ships ist an übliche Bedingungen geknüpft, unter anderem an die Annahme durch Aktionäre, die insgesamt zwei Drittel der Aktien von CP Ships auf vollständig verwässerter Basis halten und die Erteilung der erforderlichen regulatorischen Genehmigungen. Nach einer erfolgreichen Annahme des Angebots plant TUI, die Beteiligung an CP Ships auf 100 Prozent zu erhöhen. TUI geht davon aus, dass die Übernahmetransaktion im Laufe des vierten Quartals dieses Jahres abgeschlossen werden kann.

    Die Finanzierung des Angebotes ist durch eine Bankenfinanzierung in erforderlicher Höhe sichergestellt. Vorstand und Aufsichtsrat von TUI haben heute ferner beschlossen, eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durchzuführen, die Mittel in Höhe von etwa 1 Milliarde Euro erbringen soll, womit die Notwendigkeit der Inanspruchnahme der Bankenfinanzierung entsprechend verringert würde. Die jungen Aktien werden nicht in den USA angeboten werden.

    Die Akquisition von CP Ships würde die Entwicklung von Hapag-Lloyd und damit der Containerschifffahrtsparte von TUI forcieren. Die kombinierte Unternehmensgruppe würde sich unter den ersten Fünf in der weltweiten Containerschifffahrt positionieren. Sie würde ein wichtiger Anbieter auf dem Nordatlantik sein und über eine noch umfassendere Abdeckung bei den Verkehren nach Fernost, Australasien und Südamerika verfügen. Zudem würde ihre erheblich gestiegene Bedeutung ihre Attraktivität für Partner in Allianzen steigern.

    TUI hat für die Zeit nach der Akquisition Pläne zur Integration der beiden Gruppen ausgearbeitet mit einem Synergiepotenzial von etwa 180 Millionen Euro pro Jahr ab dem dritten vollen Jahr nach Abschluss der Akquisition. TUI geht von Kosten im Zusammenhang mit der Integration von etwa 100 Millionen Euro aus, die überwiegend in 2006 anfallen werden. Die erweiterte Containerschifffahrtssparte von TUI wird gut positioniert sein, um über den Zyklus des Sektors hinweg das Ergebnispotenzial zu steigern und dabei von den guten langfristigen Wachstumsperspektiven der Containerschifffahrt zu profitieren.

    Nach dem weitgehenden Abschluss des strukturellen Wandels des Unternehmens passt die Akquisition optimal in die Strategie des TUI Konzerns mit den beiden starken Sparten Touristik und Schifffahrt und in die Strategie, in beiden Geschäften zu wachsen und dabei von dem Marktwachstum zu profitieren, das in diesen Sektoren erwartet wird.

    Adresse: TUI AG Karl-Wiechert-Allee 4 30625 Hannover

    Liste der Börsen, an denen die Aktie notiert ist: Berlin/Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

    Internationale Wertpapierkennnummern (ISIN): DE000TUAG000 DE0003659884 DE0002913894 XS0191794782 XS0191795672 XS0195307367

    Ende der Ad-Hoc Meldung

    Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc Mitteilung:

    Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf von Bezugsrechten oder jungen Aktien in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Bezugsrechte und die jungen Aktien wurden und werden nicht nach dem United States Securities Act of 1933 (in seiner jeweils gültigen Fassung) oder nach den Wertpapiergesetzen von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht zum Kauf angeboten oder verkauft oder dorthin geliefert werden. Die TUI AG hat nicht die Absicht, das Angebot oder einen Teil davon in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Bezugsrechten oder jungen Aktien in den Vereinigten Staaten durchzuführen.

    Nicht zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten, Kanada, Australien oder Japan.

    Soweit wir in dieser Meldung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Auch die Entwicklung der Finanzmärkte und der Wechselkurse, sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können einen Einfluss ausüben. Außerhalb der gesetzlichen Vorschriften übernimmt die Gesellschaft keine Verpflichtung, Zukunftsaussagen zu aktualisieren.

    Rückfragehinweis: Annika Holtgrefe Group Reporting Telefon: +49(0)511 566 1289 E-Mail: annika.holtgrefe@tui.com

    Ende der Mitteilung euro adhoc 21.08.2005 05:19:28 -------------------------------------------------------------------- ------------

    Emittent: TUI AG Karl-Wiechert-Allee 4 D-30625 Hannover Telefon: +49(0)511 566 - 1425 FAX: +49(0)511 566 - 4569 Email: investor.relations@tui.com WWW: http://www.tui.com ISIN: DE0006952005 Indizes: Börsen: Branche: Tourismus & Freizeit Sprache: Deutsch

    ISIN DE0006952005

    AXC0001 2005-08-21/06:01


    Immerhin kein Kaufpreis deutlich über 2 Mrd. Euro wie in der FTD geschrieben. Bin mal gespannt wie Herr Frenzel sein ständig vor sich her getragenes Ziel eines Investmentratings erhalten will. Und mit der Verschuldung von 2 Mrd. wirds wohl auch nix mehr. :mad:
    Avatar
    albi59
    schrieb am 21.08.05 09:41:15
    Beitrag Nr. 25 (17.630.938)
    Wie bewertet man das Kaufangebot (siehe TUI ad-hoc-Mitteilung vom 21.08.05) in Höhe von 1.7 Mrd € für CP Ships.

    Sind schon Einzelheiten der TUI-Kapitalerhöhung bekannt?
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 09:45:31
    Beitrag Nr. 26 (17.630.944)
    Die Kapitalerhöhung findet in Höhe von ca. 1 Mrd. mit Bezugsrechten statt (wurde so auf der HV genehmigt). Der Rest läuft über Bankkredite. Die Anzahl der Aktien dürfte sich um 25% erhöhen. Der Kaufpreis liegt über den erstmals postulierten 1,5 Mrd Euro aber weit unter den befürchteten Marken von + 2 Mrd. Euro. Aber Herr Frenzel muss sich die nächsten Wochen schön krumm legen um das sinnvoll zu begründen. Sonst geht ihm das nicht durch und dann ist er draussen.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 11:08:37
    Beitrag Nr. 27 (17.631.101)
    Die wollen bis zu 71 Millionen Aktien ausgeben. Sollten die aber wirklich 71 Millionen Aktien für 1 Mrd Eur ausgeben wäre das eine Ausgabekurs von Eur 14. Und dann geh ich persönlich zum Anwalt und hau Herrn Frenzel eine Klage wegen mutwilliger Kapitalvernichtung rein. Für eine Klage gegen Organmitglieder reichen ja inzwischen schon 1% der Stimmrechte. Und die bekommt man in so einem Fall leicht zusammen.

    Heute um 14.00 geben die Herren ein Pressekonferenz. Hoffentlich mit genauen Informationen und nicht bloß wieder hirnloses blablabla.
    Avatar
    jagoda
    schrieb am 21.08.05 14:01:57
    Beitrag Nr. 28 (17.631.851)
    Hallo,
    das sind ja tolle Nachrichten, TUI will 21,5 $ pro CP Aktie bieten und die waren im Februar noch für unter 13$ zu haben. Tja ich hab mich schon die ganze Zeit gefragt welches DAX Unternehmen als nächstes Opfer der „Heuschrecken“ sein wird (MAN, Linde …) aber das hier ist ja eine einmalige Einstiegschance. Wetten wir sehen bald noch Zahlen unter 16€ bei TUI.
    Ich glaube hier wird sich beweisen wer stärker ist, die gute alte Deutschland AG oder die anglsächsischer Neokapitaismus .

    Auf jeden Fall werden die nächsten Tage ganz schön turbulent.

    Gruss
    Jagoda
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 14:09:33
    Beitrag Nr. 29 (17.631.872)
    Die sehen wir wohl nicht. Wenn Herr Frenzel den Kauf nicht überzeugend begründen kann ist er draussen. Glaubt doch keiner, dass sich die institutionellen Investoren ihre Performance versauen lassen. Und einen Großaktionär gibt es nun leider nicht mehr. Hat Herr Frenzel wohl vergessen. Er kann ja schon mal Herrn Seifert fragen, was man mit viel Freizeit machen kann :laugh:.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 14:41:15
    Beitrag Nr. 30 (17.631.956)
    Ganz dolle. Die Reden des Vorstandes darf der Aktionär im Internet mitverfolgen, aber bei den Fragen der Presse wird die Liveübertragung beendet.
    Tenor der Reden: die erzielbaren Synergieeffekte übersteigen die Kosten bei weitem, die steigende Nettoverschuldung wird durch den nach der Akquistion stark steigenden Free Cash Flow zurückgeführt. Da das Management der Containerschifffahrt nachweislich sehr fähig ist, könnte das sogar gelingen.
    Trotzdem ist ein Kauf in der aktuellen Lage wieder mal reine Aktionärsverarsche. Wir dürfen bluten, der Aktienkurs wird geprügelt, aber Herrn Frenzel mit seinen 0 TUI Aktien ist sowas ja shitegal. Für den sind Aktionäre nur zum Melken da, ansonsten haben sie die Fresse zu halten. Bin mal gespannt was die institutionellen Investoren dazu sagen.
    Ach so, etwas positives hat Herr Frenzel (der ansonsten nur heiße Luft verbreitet hat) gesagt: der Kauf erfolgt nicht um jeden Preis, das Angebot steht und ist das Limit.
    Avatar
    bimi1
    schrieb am 21.08.05 15:01:45
    Beitrag Nr. 31 (17.632.044)
    Wie seht ihr denn jetzt den morgigen Tag an der Börse?
    Ich meine schon das die Containerschifffahrt Zukunft hat bzw. hatte.:mad:
    Aber das ist schon seit längerer Zeit bekannt, und erst jetzt wird gekauft, obwohl die Margen schon wieder weniger werden.
    Hätte TUI vor einem halben Jahr gekauft, hätte man eine Menge Kohle gespart. Ich hätte auch nicht gedacht, das die für diesen Preis kaufen.
    Auf morgen kann man gespannt sein.
    Avatar
    Winkelzocker
    schrieb am 21.08.05 15:41:40
    Beitrag Nr. 32 (17.632.120)
    Ich sehe den Kauf nicht so skeptisch wie ihr alle. Ich kenn mich in der Conatiner-Branche nicht aus und deswegen möchte ich auch nicht über den Kaufpreis herziehen. Aber strategisch finde ich ein zweites Standbein neben der Touristik sehr wichtig, die Branche ist einfach von äußeren Faktoren wie Anschlägen, Naturkatastrophen, dt.Binnenkonjunktur etc. zu abhängig!! Aber dies hat Hr.Frenzel komischerweise jahrelang ignoriert, aber lieber ein später, als garkein Wechsel...allerdings nicht um jeden Preis

    Grüße
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 15:58:05
    Beitrag Nr. 33 (17.632.282)
    Es ist halt typisch Frenzel: der checkt immer alles zu spät.
    Richtig ist, dass bei CP Ships noch deutliche Ertragssteigerungspotentiale liegen. Nicht umsonst ist die Containerschifffahrt der TUI die profitabelste der Welt. Das einzige, was man Herrn Frenzel "zu Gute" halten kann ist, dass das Angebot nicht erhöht wird.
    Aber Herr Frenzel hat auch mal wieder gezeigt wem seiner Ansicht nach die TUI gehört: ihm und seinem Aktienbestand von sage und schreibe 0 Aktien.
    Avatar
    omennemo
    schrieb am 21.08.05 16:09:53
    Beitrag Nr. 34 (17.632.397)
    Die Tonnagesteuer ist eine Lizenz zum Gelddrucken. Klarer Fall, dass man jetzt noch zuschlagen muss,:lick: wenn Kirchhof (der designierte CDU-Finanzminister) alle 416 Steuersubventionen abschaffen will. Der Kaufpreis wird vom deutschen Steuerzahler bezahlt. Die Aktionäre erhalten ein feines Geschenk.;)
    Avatar
    Friseuse
    schrieb am 21.08.05 16:59:39
    Beitrag Nr. 35 (17.632.776)
    Normal übernehmen deutsche Vorstände angelsächsischen Schrott zu Höchstkursen, das scheint doch hier noch zu gehen:cool:



    Warum wird nicht mit Aktien bezahlt:confused:
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 17:03:41
    Beitrag Nr. 36 (17.632.834)
    Wahrscheinlich weil dann das Angebot über 1,7 Mrd Euro liegen würde und das würden den Kurs noch mehr verwässern.
    Avatar
    Friseuse
    schrieb am 21.08.05 17:18:24
    Beitrag Nr. 37 (17.633.042)
    [posting]17.632.834 von muhlan am 21.08.05 17:03:41[/posting]Wenn TUI die Container so genial beherrscht und bei CP Ships Potentiale hebbar sein sollen:cool: müßte der Kursverlauf doch exakt anders sein:confused:



    Oder nicht:confused:
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 17:22:08
    Beitrag Nr. 38 (17.633.091)
    Das liegt an Herrn Frenzel und seinem Desinteresse für Shareholder Value. Der Typ ist ne Pfeiffe. Die Containerschifffahrt zählt deswegen zu den Besten der Welt weil er da nie mit rumpfuschen durfte.
    Avatar
    887766
    schrieb am 21.08.05 17:30:56
    Beitrag Nr. 39 (17.633.183)
    Wie sieht es denn aus, werden die 71 Mio. neuen Aktien schon bei der nächsten Dividendenausschüttung berücksichtigt werden?
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 21.08.05 17:34:11
    Beitrag Nr. 40 (17.633.195)
    Es sind BIS ZU 71 Mio Aktien. Das heisst also, es sind maximal 71 Mio Aktien können aber auch weniger sein. Und die sind natürlich Dividendenberechtigt. Ob voll oder nicht wird sich zeigen.
    Avatar
    brsenversager
    schrieb am 21.08.05 17:43:46
    Beitrag Nr. 41 (17.633.246)
    leider ist zu befürchten das sich Hedgefonds mit der Aktie beschäftigen werden ! Und den Kurs massiv die nächsten wochen drücken werden,denke mal bis 16,50 Euro.:lick::lick:
    Avatar
    887766
    schrieb am 21.08.05 17:45:23
    Beitrag Nr. 42 (17.633.252)
    Aktionärsstruktur
    Veröffentlichung gemäß § 25 Abs. 1 WpHG weiter...


    Directors` Dealings
    Einen Überblick über alle Transaktionen gibt Ihnen die Seite Directors` Dealings im Bereich Investor Relations. weiter...





    30. März 2005

    Die Caja de Ahorros del Mediterráneo (CAM), Aktionärin der TUI AG seit Dezember 2004, hat der TUI in einer Pflichtmeldung nach dem Wertpapierhandelsgesetz die Erhöhung ihrer Beteiligung auf knapp über 5 Prozent mitgeteilt. Weiterhin teilte die Familie Riu mit, dass sie ihre indirekte Beteiligung an der TUI neu geordnet und dabei auf die angestrebte langfristige Quote von 5,1 Prozent reduziert hat.
    Die Familie Riu hatte zur Wahrung ihrer strategischen Interessen Anfang Dezember 2004 knapp 10 Prozent der TUI Aktien erworben und damit zusammen mit den beiden anderen spanischen Investoren, der CAM und der Grupo Empresas Matutes, die erfolgreiche Platzierung der TUI Aktien der WestLB ermöglicht. Nach der positiven Entwicklung der TUI Aktie in den letzten 3 Monaten hat die Familie Riu nunmehr einen Teil der damals erworbenen Aktien verkauft.
    Die TUI begrüßt, dass die verbliebene Beteiligungsquote von 5,1 Prozent langfristig ausgerichtet ist.





    Ob die da schon was gewußt haben?
    Mit ihrem Bezugsrecht können sie ja wieder billig einsteigen.
    Avatar
    mobay
    schrieb am 21.08.05 18:38:39
    Beitrag Nr. 43 (17.633.462)
    Also DAS sehe ich fett anders denn wie man bei der dt. Börse oder MAN sieht haben hedgefonds meist eine positive auswirkung auf den kurs!!! Könnte natürlich sein das die manager nochmal einige aktien raushauen um kleinanleger zu verunsichern und zum verkaufen zu zwingen und so bei potetiellen SL-Grenzen wie 19€ oder 18€ kräftig Prozente einzusammeln....

    Eisn ist sicher die TUI wird ein verdammt interessaanter Wertt zum traden werden in den nächsten Wochen bzw. Monaten ;)
    Avatar
    mobay
    schrieb am 21.08.05 18:39:22
    Beitrag Nr. 44 (17.633.466)
    meinte natürlich Ganz anders......;)
    Avatar
    boersenblasen
    schrieb am 22.08.05 00:01:21
    Beitrag Nr. 45 (17.635.687)
    wenn der muhlan dem frenzel erst mal sein posten hat, geht bei tui die post ab

    Avatar
    muhlan
    schrieb am 22.08.05 06:03:50
    Beitrag Nr. 46 (17.636.235)
    Also Kaufpreis ist mit den jetzt gebotenen 1,7 Mrd. Euro bereits das letzte Angebot. Entscheided sich CP Ships für ein anderes Angebot, erhält TUI 70 Millionen Euro Vertragsstrafe von CP Ships.

    http://www.handelsblatt.de/pshb/fn/relhbi/sfn/buildhbi/cn/GoArt!200012,200040,947236/SH/0/depot/0/Tui_h%E4lt_Milliarden_f%FCr_Reederei-Kauf_bereit.html
    Avatar
    887766
    schrieb am 22.08.05 08:22:39
    Beitrag Nr. 47 (17.636.837)
    Warum hat eigentlich die Oetker Gruppe sich mit ihrer Reederei der Hamburg Süd nicht für die CP Ships interessiert?
    Auf den Routen noch Südamerika konkurrieren jetzt neben Hamburg Süd zusätzlich Hapag Lloyd.
    Avatar
    testersteron
    schrieb am 22.08.05 11:24:45
    Beitrag Nr. 48 (17.638.881)
    Die Baisse der letzten Jahre wirkt nach. Aktien von Firmen, die aus Mangel an Unternehmergeist Sonderausschüttungen und Aktienrückkäufe inszenieren, steigen; Aktien von Firmen, die auf Wachstum setzen, fallen !

    Das wird sich bald ändern !

    Gelingt der TUI tatsächlich dieser Quantensprung, ist für den Gesamtkonzern eine Neubewertung fällig.
    Avatar
    887766
    schrieb am 22.08.05 11:32:35
    Beitrag Nr. 49 (17.638.981)
    Klar, aber erstmal gibts neue Aktien und eine oder mehrere Anleilen.
    Avatar
    Carlo Disagio
    schrieb am 22.08.05 11:36:46
    Beitrag Nr. 50 (17.639.023)
    Die Jungs von der Preussag/TUI sind echt die Härtesten.

    Als die Preise für Touristikunternehmen am Allerhöchsten waren und kluge Unternehmer verkauft haben, hat die TUI wie blöde eingekauft.

    Jetzt ist die Containerschiff-Branche auf einem Höhepunkt und wer kauft sich plötzlich massiv ein? - Die TUI natürlich.

    Ergebnis sind Goodwill-Werte in der Bilanz, die jetzt schon weit größer als das gesamte Eigenkapital sind.
    Avatar
    ElLute
    schrieb am 22.08.05 11:46:40
    Beitrag Nr. 51 (17.639.108)
    Ausgestoppt. :( Wäre wohl die nächste zeit doch nicht so toll geworden....
    Avatar
    887766
    schrieb am 22.08.05 11:48:32
    Beitrag Nr. 52 (17.639.127)
    Der mögliche Kauf wird ja wahrscheinlich ab dem nächsten Geschäftsjahr in der Geschäftsbilanz konsolidiert.
    Avatar
    Friseuse
    schrieb am 22.08.05 13:56:18
    Beitrag Nr. 53 (17.640.541)
    Da schlachtet so ein Vorstand Kurse:cry:



    Bis auf muhlan regt sich kein Mensch drüber auf:rolleyes:
    Avatar
    ElLute
    schrieb am 22.08.05 14:08:50
    Beitrag Nr. 54 (17.640.683)
    Bis zur Kapitalerhöhung ist hier wohl nur ein Blumentopf für die Shorties zu gewinnen, oder für ganz hartgesottene Zocker, da schau ich mal von der Seitenlinie zu. Ob diese Acquisition langfristig was bringt kann ich nicht beurteilen, kurz-und mittelfristig jedenfalls ein Kursdebakel.
    Viel Spaß ElLute
    Avatar
    887766
    schrieb am 22.08.05 14:41:32
    Beitrag Nr. 55 (17.641.016)
    Naja, wenn man mal in die Zukunft blickt ist der Zenit in der Reise- und Tourismusbranche auch schon überschritten. Pro Anno wird lediglich nur noch mit drei Prozent Wachstum gerechnet.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 27.08.05 10:29:11
    Beitrag Nr. 56 (17.703.927)
    Da geben diese Obervolltrottel wirklich ca. 70 Millionen Aktien aus. Und warum? Weil ihnen die Banken zu diesem Preis die KE garantiert haben. Weniger Aktien hätte bedeutet, dass die 1 Mrd. Euro nicht sicher ist. Aber wenn wie von TUI postuliert alle Investoren sooo heiß auf die neuen Aktien sind, hätten es auch 60 Millionen Aktien getan. Aber TUI will ja unbedingt die 1 Mrd sofort. Und wieder auf Kosten der Aktionäre!!!!!!! :mad:
    Avatar
    TQ100
    schrieb am 27.08.05 11:02:28
    Beitrag Nr. 57 (17.704.024)
    TUI steht das Wasser bis zum Hals. Anders kann man sich diese Kapitalerhöhung nicht erklären. Um die KE den Aktionären bei zu bringen, dachte man sich den Quatsch mit der Übernahme aus. Die einzigen Gewinner der KE sind die kreditgebenden Banken. Nach der KE siehts für TUI noch schlechter aus, da sie noch einen Untoten mehr an Bord subventionieren müssen. Die langfristige Entwicklung geht meiner Einschätzung nach Richtung MDax und Insolvenz.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 27.08.05 11:53:56
    Beitrag Nr. 58 (17.704.190)
    Das einzig positive ist, dass neben Top Pfeife Frenzel sehr fähige Leute bei der Containerschiffahrt sitzen. Wenn die das Potential bei CP Ships heben können, erhöht sich der Gewinn bei TUI gewaltig. Nur leider wird man als Aktionär da noch mindestens 1 Jahr warten müssen, bis man erste Ergebnisse sieht. Bis dahin kann man sich schwarz ärgern über diesen Dilettantn Frenzel. :mad:
    Avatar
    TQ100
    schrieb am 27.08.05 14:30:01
    Beitrag Nr. 59 (17.704.703)
    Die Verschuldung der TUI ist schon extrem und die Liquiditätskrise offensichtlich - da nützen auch jährlich ausgewiesene steigende Buchgewinne nix. Was momentan an Abschreibungspotenzial in der Bilanz schlummert, reicht aus um mehrere Jahrhunderte Buchgewinne aufzuzehren. Es gab und gibt aktuell eine gute Gelegenheit für alle Aktionäre auszusteigen. Wer die nicht nutzt, sollte in 12 Monaten nicht jammern über die Entwicklung.

    Die Entwicklung und die Beteiligten erinnern mich sehr an den Untergang des Babcock-Konzerns.

    :rolleyes:
    Avatar
    Darkwave
    schrieb am 27.08.05 15:01:11
    Beitrag Nr. 60 (17.704.808)
    Das hier schon der nächste Pleite-Konzern gehandelt wird, erstaunt mich dann doch.
    Kurzfristig finde ich interessanter, ob die Unterstützung bei 19 EUR hält. Leider ist nicht davon auszugehen, das sie bis zu der Meldung über die erfolgreich platzierte KE hält. Hier lohnen sich also Shortpositionen.



    Hier eine Analyse von http://www.chartundrat.de

    Der Touristikkonzern TUI (DAX) will sich mehr als die Hälfte des Kapitals zur Übernahme der Reederei CP Ships von seinen Aktionären holen. Zum Preis von je 14,20 Euro werde TUI 71,5 Millionen neue Aktien anbieten, um damit gut eine Milliarde Euro einzunehmen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die Analysten der Landesbank Rheinland-Pfalz stuften die TUI-Aktie nach den Details zur Kapitalerhöhung am Freitag herunter auf "Unterperformer" von "Outperformer". Droht nun ein Trendwechsel?

    Chartanalyse der TUI - Aktie


    Die TUI Aktie bewegte sich in einem intakten Aufwärtstrendkanal. Aus diesem ist sie am 11.08.2005 signifikant d.h. mehr als 3% nach unten ausgebrochen. Dadurch hat sich das Chartbild eindeutig verschlechtert, denn die Gefahr eines Trendwechsels erscheint möglich. Sollte es der TUI Aktie kurzfristig jedoch wieder gelingen in den Aufwärtstrend zu gelangen, so hat dieser weiterhin bestand. Aus diesem Grunde bleibt die Aktie daher unter Beachtung des nächsten Stop-Kurses (siehe Unterstützung) weiterhin nur noch eine Halteposition.

    Avatar
    mobay
    schrieb am 27.08.05 16:18:20
    Beitrag Nr. 61 (17.705.008)
    witzbold 19 euro wird natürlich nicht halten da noch die kaptialerhöhung kommt!!!!!:rolleyes:
    Avatar
    tallyman
    schrieb am 27.08.05 23:00:58
    Beitrag Nr. 62 (17.706.144)
    @58
    nützt alles nichts, Schifffahrt wird die nächsten 3-4 Jahre mal wieder mit Überkapazitäten leben müssen, es werden noch einige Neubauten in Dienst gestellt werden, clever vom Verkäufer, Dummheit vom Käufer, hätte selbst seine Sparte losschlagen sollen........
    vom Grundsatz Entscheidung ok, aber absolut falscher Zeitpunkt.........
    Tallyman
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 28.08.05 12:36:47
    Beitrag Nr. 63 (17.707.185)
    Wenn bei CP Ships nur Buchgewinne generiert würden wärs natürlich nix. Aber die Containerschifffahrt bringt ja netto Cash in die Kasse. Von daher ist das schon i.O. Aber wie hier schon erwähnt wurde, falscher Zeitpunkt, zu hoher Preis und alles auf Kosten der Aktionäre. Bin mal gespannt ob der Ärger so lange anhält, dass der Frenzel nächstes Jahr auf der HV nicht entlastet wird. Wenn er so weiter macht wie bisher wird der Ärger über ihn vermutlich ausreichend groß sein.
    Avatar
    brokerbee
    schrieb am 29.08.05 12:33:23
    Beitrag Nr. 64 (17.713.309)
    Heute steht im Handelsblatt, dass die neuen TUI Aktien 14,20 Euro für erhältlich sein werden und die Bezugsrechte 1,50 Wert sind. Kann man due Bezugsrechte auch an der Börse kaufen?? Unter welcher WKN????
    Die spanische Hoteliersfamilie Riu macht die Kapitalerhöhung mit ;), ich denke, ich auch.......:D:laugh::D
    Avatar
    mobay
    schrieb am 29.08.05 12:48:25
    Beitrag Nr. 65 (17.713.456)
    du kannst die aktien im verhältnis 5:2 erwerben.... zu 14,2€
    Avatar
    tallyman
    schrieb am 29.08.05 15:08:24
    Beitrag Nr. 66 (17.715.039)
    @muhlan
    Containerschifffahrt hat die letzten 2 jahre wirklich gutes Geld verdient, soviel wie noch nie..........
    Nur momentan ändert sich die Lage, wir haben bis Ende nächsten jahres eine ca Aufstockung an Frachtraum (durch Neubauten) von fast 60% , gemessen an den Kapazitäten des letzten jahres, Schiffe werden immere größer (momentanes Top, 9.200 TEU = 20´container). Du glaubst doch nicht, daß die auszuwechselnden Schiffe verschrottet werden ?
    Die Preise werden einbrechen, die Abzocke der letzten 2 jahre wird sich umkehren, ein ganz normaler Zyklus, die Reedereien haben sich noch nie als Partner der Industrie/des Handels verstanden....
    Warte mal noch 6 Monate, dann wirst Du verstehen........
    Tallyman
    Avatar
    antje0815
    schrieb am 29.08.05 16:17:14
    Beitrag Nr. 67 (17.716.040)
    Was ich mir gut vorstellen kann, ist das die Banken ordentlich leer verkaufen. Das haben sie schon bei Ahold, Alstom und Karstadt so gemacht, als die Kapitalerhöhung zu einem sehr niedrigen Kurs erfolgte. Da bietet sich ein Put auf TUI an. Ich denke der Kurs wird noch aufd 17 € runtergehen.
    Avatar
    brokerbee
    schrieb am 29.08.05 19:12:16
    Beitrag Nr. 68 (17.717.998)
    Hallo mobay,

    aber da gibt es doch immer den "Spitzenausgleich". Ich meine damit den Satz:" Sie können xy Aktien unter Vekauf von x Bezugsrechten erwerben oder xy+1 Aktien unter Zukauft von y Bezugsrechten erweben". Und diese Rechte habe doch für diese Zeit eine WKN?!
    Avatar
    Cerec
    schrieb am 29.08.05 19:47:45
    Beitrag Nr. 69 (17.718.339)
    Ich habe mal eine Frage zu den Bezugsrechten. Ich halte im Moment 1000 Tui Aktien. Kann ich da auch nur die Bezugsrechte verkaufen. Was passiert dann mit den weiter gehaltenen Namensaktien? Werden die dann auch irgendwie in nennwertlose in einem Verhältis gewandelt?

    Ich werde auf jeden Fall die Tui Aktien halten, da die Frachtraten weiter steigen werden. Wir stehen erst am Anfang der Globalisierung und der Warenverkehr wird weiter wachsen.

    Vielen Dank für eure Anworten auf meine Fragen.
    Avatar
    tallyman
    schrieb am 29.08.05 21:38:32
    Beitrag Nr. 70 (17.719.631)
    @cerec
    eine gewagte Aussage, " die Frachtraten werden weiter steigen".......:rolleyes:
    Die fallen bereits seit dem Frühjahr, erkundige dich lieber mal in den einschlägigen Medien........:D
    Was hilft es, daß der Warenverkehr um 10 oder 15% steigt, die Kapazitäten aber um ein Vielfaches ?:cool:
    Informieren ist angesagt, den Schifffonds liegt natürlich daran, ihre Fonds zu verkaufen.........;)
    Tallyman
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 29.08.05 21:52:12
    Beitrag Nr. 71 (17.719.833)
    Wenn die Franzosen so dumm sind und noch mehr für CP Ships zahlen hat TUI durch die kE den Kurs ordentlich verwässert und 1 Mrd. Euro mehr in der Kasse und nicht mal ne Akquisition zur Begründung vorzuweisen. Dann ist aber der Ofen aus für Herrn Frenzel.
    Avatar
    muhlan
    schrieb am 29.08.05 21:53:42
    Beitrag Nr. 72 (17.719.858)
    @tallyman
    Die sogenannten "einschlägigen Medien" und viele Fachleute haben sich bezüglich der Frachtraten schon in den letzten Jahren geirrt. Von daher kann weder auf die eine noch auf die andere Aussage viel geben.
    Avatar
    tallyman
    schrieb am 29.08.05 21:59:03
    Beitrag Nr. 73 (17.719.925)
    @cerec
    mag sein, meiner einer aber nicht :D
    Tallyman
    Avatar
    tallyman
    schrieb am 29.08.05 22:00:28
    Beitrag Nr. 74 (17.719.951)
    das posting von cerec einfach verschwunden ? :D
    Avatar
    tallyman
    schrieb am 29.08.05 22:02:11
    Beitrag Nr. 75 (17.719.976)
    mein fehler, betraf die 72 von muhlan...............:mad:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 04.09.05 20:44:33
    Beitrag Nr. 76 (17.783.331)
    [posting]an alle[/posting]Achtung , Finger weg von TUI,

    wenn jetzt jeder für 14,20Euro neue TUI-Aktien kaufen kann und nach der Kapitalerhöhung keine Dümmeren mehr nachkommen, die wieder mehr Geld für das Papier zu bezahlen bereit sind, kann das Papier später auch nicht mehr steigen.
    -Dann liegt das ganz klar auf der Hand, daß der Kurs noch wesentlich weiter sinken wird als nur bis 14,20Euro.
    :eek:
    Avatar
    Paul8
    schrieb am 04.09.05 21:23:27
    Beitrag Nr. 77 (17.783.665)
    siehe auch anderen thread: nur mit Bezugsrechten (also nicht jeder) bekommt man tui für 14,20 Euro.
    Avatar
    albi59
    schrieb am 07.09.05 21:00:15
    Beitrag Nr. 78 (17.820.910)
    Was passiert eigentlich, wenn die Übernahme con CP Ships noch scheitert? Würde dann der TUI Kurs nicht in die Höhe schießen, weil die Schulden durch die KE schlagartig abgebaut wären??
    Avatar
    mobay
    schrieb am 07.09.05 21:15:06
    Beitrag Nr. 79 (17.821.064)
    verhältnis 5:2 für neue aktien also von demher bitte nicht so nen bullshit hier verzapfen....:rolleyes:
    klar wird tui durch die KE mit 14,2€ pro aktie nicht in die höhe schießen aber tiefer als 14,2€
    falls sie bald bei 15€ notieren kannst du ja puts kaufen ich werde aufjedenfall jede mange CALLS sammeln:D:D
    Avatar
    Friseuse
    schrieb am 12.09.05 14:01:15
    Beitrag Nr. 80 (17.864.337)
    Jedenfalls raucht der Vorstand ein anderes Zeug als die Börse:laugh:



    Das großkotzige Übernahmen mal wieder in Mode kommen:confused:
    Avatar
    mobay
    schrieb am 12.09.05 17:43:33
    Beitrag Nr. 81 (17.867.586)
    yap yap und es geht weiter runter aber sehen wir es doch mal anders jetzt mit puts verdienen und später das verdiente in einen risikoCALL stecken und fett absahnen oder null auf null rausgehen aus dem deal , also wieso rumheulen:rolleyes::rolleyes:
    Avatar
    Friseuse
    schrieb am 12.09.05 18:10:34
    Beitrag Nr. 82 (17.868.001)
    [posting]17.867.586 von mobay am 12.09.05 17:43:33[/posting]Sehr nett:rolleyes:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 25.09.05 12:54:56
    Beitrag Nr. 83 (18.021.512)
    [posting]an alle[/posting]Der Dow ist gleich geblieben, der Dax um 0,69% rauf, Tui 0,41% runter.
    Irgendwie zeigt der Kurs von Tui Ermüdungserscheinungen auf, -wie weit kann denn Tui wohl noch runtergehen?
    :eek:
    Avatar
    brokerbee
    schrieb am 25.09.05 16:17:06
    Beitrag Nr. 84 (18.023.316)
    Dann mal was nettes....:laugh::laugh::laugh::laugh:
    Ein junger, erfolgreicher Rechtsanwalt öffnet die Türe seines Wagens
    etwas unvorsichtig. Diese wird von einem Laster abgerissen. Aufgeregt
    hüpft der Anwalt von einem Bein auf´s andere: "Mein BMW, mein nagelneuer
    BMW." Mittlerweile ist ein Polizist an der Unfallstelle eingetroffen.
    Kopfschüttelnd geht er zu dem Anwalt: "Ihr Anwälte seid so
    materialistisch, daß Sie vor lauter Aufregung über die Beschädigung an
    Ihrem BMW nicht mal merken, daß Ihnen der Laster den ganzen Arm
    abgerissen hat." Entsetzt blickt der Anwalt auf den Armstumpf.
    Kreidebleich antwortet er dem Polizisten: "Wo zur Hölle liegt das Ding?
    Da ist noch meine Rolex dran."

    ------------------

    "Doktor, was fehlt mir denn?" - "Ihnen fehlt nichts, sie haben einfach
    alles!"

    ------------------

    "Begleitest du mich zum Bus?", fragt Tante Gerda den dicken Neffen.
    "Geht nicht", antwortet dieser. "Sobald du weg bist, schneidet Mutti den
    Kuchen an."

    ------------------

    Der Beamte kommt zum Arzt und läßt sich untersuchen. Er meint: "In
    letzter Zeit fühle ich mich wie gerädert!" - "Arbeiten Sie zuviel?" -
    "Ach, das geht eigentlich, Herr Doktor, vor einem Jahr mußten wir mit
    Überstunden noch ca. 42 Stunden arbeiten und heute sind es nur noch 37,5
    Stunden." - "Sehen Sie", stellt der Doktor die Diagnose, "Ihnen fehlen
    wahrscheinlich diese 4,5 Stunden Schlaf!"

    ------------------

    "Ach gnädiges Fräulein, sind Sie für den nächsten Tanz noch frei?"
    "Ja." - "Dürfte ich Sie dann bitten, auf mein Bier aufzupassen?"
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 21.11.05 21:29:46
    Beitrag Nr. 85 (18.929.359)
    Besitzt die Gesellschaft vielleicht zusätzlich auch noch Goldmienen, oder wieso sind die immer noch so teuer?
    :eek:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 21.11.05 21:42:36
    Beitrag Nr. 86 (18.929.503)
    Da würde ich mir vielleicht mal Morphosys ansehen
    :look:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 27.12.05 09:27:45
    Beitrag Nr. 87 (19.413.018)
    Jetzt sehe ich evtl. Henkel als Alternative zu TUI;
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 15.01.06 12:38:02
    Beitrag Nr. 88 (19.722.352)
    Jetzt wären vielleicht Puts bald nicht schlecht!
    :eek::eek::eek::eek:
    Avatar
    m0ndo
    schrieb am 15.01.06 12:49:45
    Beitrag Nr. 89 (19.722.468)
    :laugh:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 03.02.06 17:29:34
    Beitrag Nr. 90 (20.031.937)
    :eek::eek::eek::eek:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 22.03.06 20:29:11
    Beitrag Nr. 91 (20.914.492)
    Jetzt ist eigetl. TUI wieder nicht schlecht;
    die Storry ist raus und mit dem Papier so, ist auch alles o.K!
    :look::lick:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 24.03.06 11:07:35
    Beitrag Nr. 92 (20.934.752)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 20.914.492 von spekblpum am 22.03.06 20:29:11Wenn das Papier noch lange so rumdümpelt, besteht allerdings die Gefahr, daß es als Langweilig erscheint, -und dann verstärkt gemieden bzw. abgestoßen wird!
    :eek::eek::eek::eek:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 24.03.06 11:43:26
    Beitrag Nr. 93 (20.935.348)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 20.934.752 von spekblpum am 24.03.06 11:07:35Man würde dann zusätzlich in jedem kleinen Kursanstieg, schon wieder eine Verkaufsgelegenheit sehen, was einem langfristigem Kursanstieg nicht mehr dienlich ist!
    :eek::eek::eek::eek:
    Avatar
    887766
    schrieb am 24.03.06 13:42:10
    Beitrag Nr. 94 (20.936.854)
    Hallo spekblpum,

    wenn in jedem Depot der Privatanleger TUI-Aktien gelagert sind, können diese faktisch nicht mehr steigen, nicht?:laugh:
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 24.03.06 16:18:43
    Beitrag Nr. 95 (20.939.788)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 20.936.854 von 887766 am 24.03.06 13:42:10Wenn aber bei d. Privatanlegern wo noch keine TUI-Aktien im Depot gelagert sind, kein kein Kaufinteresse besteht; -z.B weil keine Gewinnsteigerung oder Dividendenerhöhung etc. mehr erwartet wird,
    können die Aktien aufgrund mangelnder Nachfrage auch nicht steigen!
    ;)
    Avatar
    suedwester
    schrieb am 03.04.06 15:38:33
    Beitrag Nr. 96 (21.054.307)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 20.934.752 von spekblpum am 24.03.06 11:07:35Das Papier kann langweilig sein und langweiliger und am langweiligsten - wenn wenigstens das Geschäft läuft ! :look:
    Avatar
    suedwester
    schrieb am 03.04.06 15:40:03
    Beitrag Nr. 97 (21.054.346)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 20.939.788 von spekblpum am 24.03.06 16:18:43Eine anständige Dividende ist Ausdruck eines anständigen Unternehmens, so einfach ist das :look: und nur solche Papiere sollte man kaufen und nachkaufen und so weiter ...
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 03.04.06 17:49:01
    Beitrag Nr. 98 (21.057.038)
    und ein anständiges KGV ist Ausdruck eines anständigen Papiers!
    :)
    Avatar
    TUI-Gegenantrag
    schrieb am 24.04.06 12:54:38
    Beitrag Nr. 99 (21.293.898)
    Michael Frezel hat ausgedient!

    Bitte sehen Sie sich meine Seite an:

    http://www.tui-gegenantrag.de
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 26.04.06 19:29:37
    Beitrag Nr. 100 (21.334.986)
    Da habe ich zufälligerweise ein Papier entdeckt, das normalerweise mind. 50% unterbewertet ist!
    WKN SBL53N -bitte nicht weitersagen ;)
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 11.05.06 16:52:27
    Beitrag Nr. 101 (21.524.938)
    #99

    Und, was hat es genutzt ?

    :confused:
    Avatar
    Aktienfan01
    schrieb am 25.05.06 14:52:59
    Beitrag Nr. 102 (21.793.941)
    !
    Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Moderator.
    Avatar
    Steveguied
    schrieb am 27.05.06 12:04:44
    Beitrag Nr. 103 (21.830.449)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.524.938 von Blue Max am 11.05.06 16:52:27Was hat es geholfen?

    Kleinanleger wurden in Communities über mögliche Risiken informiert und auf große Fehler des Vorstands aufmerksam gemacht. Aber der Großteil wusste die Risiken sowieso schon (hoffe ich zumindest). Jedes Investment enthält gewisse Risiken aber auch Chancen.

    -------------------------------------------
    Er hat gezeigt, dass er planen und organisieren kann. Es hat sehr gut geklappt sich in dem Flair einer HV zu repräsentieren. Seiner künftigen Karriere hat es sicherlich geholfen.

    -------------------------------------------

    Jede Fondsgesellschaft nutzt eine HV als Eigenwerbung. Die Vertreter der Aktienfonds haben gemerkt, dass es den Geschmack der Kleinanleger trifft. Also haben sie alle ins selbe Horn geblasen. Auch wenn RIU nicht als Großaktionär stützend fungiert hätte. Eine ablehnende Haltung gegenüber dem Management haben große Aktienfonds noch nie dem Management ausgesprochen. Die hinter den Fonds steckenden Bankhäuser suchen auch weiterhin das Geschäft mit dem Unternehmen. Eine Hand wäscht die andere. Das ist jedes Jahr aufs neue ein abgekartetes Spiel. Die Möglichkeit für Fondsgesellschaften konstenlos Werbung für sich zu betreiben. Die Zeitungen berichten ja über die spektakulären Vorwürfe der Fondsgesellschaften.

    Anders sieht es mit Hedge Fonds aus. Diese mischen sich auch wirklich in Strategien ein. Manche Sozialdemokraten haben sich hinreißen lassen, diese Vorgehensweise als "Heuschrecke" zu bezeichnen. Aber ist es denn andersrum wirklich besser? Ein großer "JA"-Sager Verein bestehend aus einer Vielzahl von Fondsgesellschaften. Die einzigen mit Hirn auf einer HV sind doch die Kleinaktionäre... aber die werden von Vorständen und Fondsgesellschaften nur schief belächelt.

    Um jetzt zum Schluss meines Postings zu kommen und deine Frage nochmal aufzugreifen--- und was hat es genutzt? nichts, absolut gar nichts! Aber hast du etwas anderes erwartet? NEIN!

    mfg
    Steve!
    Avatar
    suedwester
    schrieb am 16.06.06 10:39:33
    Beitrag Nr. 104 (22.144.483)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.293.898 von TUI-Gegenantrag am 24.04.06 12:54:38TRANSIT-Informationsseite

    Die aufgerufene Domain ist derzeit nicht erreichbar, da es administrative Probleme gibt.

    Der administrative Ansprechpartner bzw. Domaininhaber sollte inzwischen über die Probleme informiert sein. Wir rechnen daher in Kürze mit ihrer Behebung.

    Sollten Sie als administrativer Ansprechpartner bzw. als Domaininhaber jedoch noch nicht über die Schwierigkeiten unterrichtet sein, so liegt das unter Umständen daran, dass wir Sie nicht erreichen konnten. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an:

    DENIC eG
    Support
    Wiesenhüttenplatz 26
    60329 Frankfurt

    Telefon: +49 69 27 235 275
    Fax: +49 69 27 235 238
    E-Mail: support@denic.de
    Avatar
    Steveguied
    schrieb am 23.06.06 12:27:10
    Beitrag Nr. 105 (22.242.748)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.144.483 von suedwester am 16.06.06 10:39:33Kein Wunder, wenn man als Domaininhaber den Firmensitz von TUI angegeben hat. Sowas geht auf Dauer nie gut.

    Die Seite existiert allerdings immer noch unter einer anderen Domain und wird als gewöhnliche HP geführt.

    mfg
    Steve!
    Avatar
    suedwester
    schrieb am 25.06.06 16:16:28
    Beitrag Nr. 106 (22.265.583)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.242.748 von Steveguied am 23.06.06 12:27:10where the place ? :confused:
    Avatar
    TUI-Gegenantrag
    schrieb am 03.07.06 14:06:25
    Beitrag Nr. 107 (22.393.462)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.830.449 von Steveguied am 27.05.06 12:04:44Noch einmal:

    Diese Aktion war kein Selbstzweck, und ich finde es ehrlichgesagt eine Frechheit mir das zu unterstellen.
    Ich hatte ursprünglich gedacht, dass es möglich wäre, mit schlüssigen Argumenten und einer guten Portion Entschlossenheit etwas zu bewegen.

    In einem gewissen Rahmen kann man die Aktion auch als Erfolg werten.
    Aber generell hat mir die Situation nur eines verdeutlicht, nämlich dass es sich niemals lohnt für die Rechte anderer einzutreten.

    Etwa 3 Wochen nach der HV habe ich einen Brief von einem TUI Aktionär aus Berlin bekommen, der mich polemisch aufs übelste beschimpft hatte.
    Soviel zum Sinn meiner Aktion - offenbar wird Engagement in diesem Land nicht gern gesehen.

    Ich habe meine TUI Aktien nach der HV verkauft & bleibe bei meiner Prognose, dass dieses Unternehmen 2007 eine existenzbedrohende Krise durchmachen wird.
    Die 40% Gewinnwarnung von Maersk ist dabei m.E. nur der Anfang!

    Die Homepage wurde übrigens von der TUI kurz nachdem ich sie "freigegeben" hatte reserviert, wohl damit da kein anderer auf die Idee kommen könnte diese Seite wieder ins Leben zu rufen.

    Meine Argumente sind weiter unter www.gegenantrag.net aufrufbar.
    Avatar
    suedwester
    schrieb am 03.07.06 17:18:04
    Beitrag Nr. 108 (22.396.519)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.393.462 von TUI-Gegenantrag am 03.07.06 14:06:25Danke für Ihr Engagement, mehr mündige Aktionäre hätten TUI gut getan, aber es ist eben wie es ist.

    Frage an alle: Wann kommt die Kapitalverwässerung (up to 246m), für die 83,47 % gestimmt haben, noch in diesem Jahr ?

    Prognose: Herbst 2006

    :keks:
    Avatar
    IQ4U
    schrieb am 07.07.06 21:45:21
    Beitrag Nr. 109 (22.459.323)
    Die TUI ist viel zu teuer in diesem Jahr. Die werden mit einem ein bis zweistelligen Minus das touristische Jahr abschließen. Die zocken gerade die Reisebüros ab über ihre Malusverträge und dadurch versuchen die Reisebüros billigere Produkte von anderen Veranstaltern an den Kunden zu bringen, da der höhere Preis bei TUI immer öfter nicht mehr mit höherer Qualität konform geht !
    Avatar
    suedwester
    schrieb am 16.07.06 16:35:51
    Beitrag Nr. 110 (22.623.581)
    Umfrage: Ist VV Frenzel über- oder unterbezahlt, um wieviel ? :rolleyes:
    Avatar
    way2go
    schrieb am 19.07.06 23:49:12
    Beitrag Nr. 111 (22.773.417)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.459.323 von IQ4U am 07.07.06 21:45:21....., da der höhere Preis bei TUI immer öfter nicht mehr mit höherer Qualität konform geht!

    Liebe (Produkt-)Manager der TUI ..... gebt ein bisschen mehr Geld für den Aussendienst aus. Auch wenn man euch Jahr für Jahr schöne Zahlen präsentiert (ob diese den Tatsachen entsprechen mag ich bezweifeln) - tatsache ist, dass es schon lange keinen zufriedenen Aussendienstmitarbeiter gibt. Wen wunderts eigentlich? Viele von den damals noch engagierten Rl´s haben sich den Mist der vergangenen Jahre nicht bieten lassen und haben längst das Weite gesucht. Millionen/Milliarden werden ausgegeben für ........ wer weiß wofür (siehe auch www.gegenantrag.net) - aber dort wo´s wichtig wäre?!? Ich liege mit meiner Meinung hoffentlich falsch - aber ich sehe für euch schwarz.
    Avatar
    Steveguied
    schrieb am 23.07.06 14:10:54
    Beitrag Nr. 112 (22.977.437)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.393.462 von TUI-Gegenantrag am 03.07.06 14:06:25Sorry, für meine späte Antwort:

    Lies bitte nochmal durch was ich geschrieben habe. Ich unterstelle ganz sicher keinen Selbstzweck.

    cool down! :cool:

    mfg
    Steve!
    Ps.: Antworte doch diesem Aktionär
    Avatar
    IQ4U
    schrieb am 24.07.06 00:02:16
    Beitrag Nr. 113 (23.004.087)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.773.417 von way2go am 19.07.06 23:49:12;)
    Avatar
    Blofeld
    schrieb am 10.08.06 13:40:36
    Beitrag Nr. 114 (23.384.413)


    Manager des Jahres 2000

    Avatar
    TUI-Gegenantrag
    schrieb am 10.08.06 15:19:54
    Beitrag Nr. 115 (23.385.955)
    Zu den Q2-Zahlen

    Sicher ist es jetzt leicht zu grinsen und so früh schon die Bestätigung für meine Warnungen zu sehen.

    Nur leider hilft das niemanden - auch nicht dem Unternehmen.

    Die Q2-Zahlen lagen im Rahmen meiner Erwartungen, auch wenn ich vom Ausmaß des Verlustes schon überrascht war. Ich denke mal, dass das Q3 v.a. von der Schiffahrtssparte her etwas besser wird, da in dieses Quartal das Weihnachtsgeschäft fällt.

    Q4 sollte dann das ganze Ausmaß des Deasters aufzeigen und den Weg zu tiefroten Ergebnissen in 2007 weisen.

    Wenn Interesse besteht kann ich auf meiner Website www.gegenantrag.net, die aktuell ja unaktualisiert im Netz steht die Entwicklung des Konzerns weiter kommentieren.
    Sonst erfüllt die Seite ja keinen speziellen Zweck mehr.

    Vorrausgesetzt nur es interessiert überhaupt jemanden.

    @Steveguied

    Der Aktionär hatte den Brief anonym verschickt. Also keine Gelegenheit adequat zu antworten.
    Avatar
    Kartoffelpürree
    schrieb am 10.08.06 18:53:40
    Beitrag Nr. 116 (23.389.352)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.385.955 von TUI-Gegenantrag am 10.08.06 15:19:54# TUI-Gegenantrag, in einem Deiner vorherigen Postings hast Du einmal sinngemäß erwähnt, dass sich Dein solidarisches Eintreten für die Belange der geplünderten Aktionäre nicht lohnen würde, weil Dir bei aller Arbeit auch noch rein eigennützige Motive unterstellt würden. Das hat mich seinerzeit berührt, denn ähnliche Erfahrungen habe ich - wenn auch auf einem ganz anderen Gebiet - ebenso machen müssen. Das hat mich aber nicht entmutigt, sondern im Gegenteil noch mehr bestärkt und letztendlich habe ich das angestrebte Ziel mit Bravour erreicht.

    Aus diesem Grunde möchte ich Dich herzlich bitten, die Entwicklung dieses m.E. völlig fehlgeleiteten Konzerns weiterhin zu kommentieren und das Versagen dieser maroden Führung schonungslos aufzudecken. Hauptziel muss bleiben, den Oberversager und Schröder-Freund Frenzel so schnell wie möglich zum Teufel zu jagen. Lass' Dich also bitte nicht klein kriegen. Ich bin mir ganz sicher, dass mindestens 99% der belogenen und betrogenen Kleinaktionäre hinter Dir stehen und genau so wie ich dankbar sind, wenn diese überbezahlte Führungs-Null endlich in der Versenkung verschwindet.


    Beste Grüße KP
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 15.08.06 13:43:54
    Beitrag Nr. 117 (23.454.289)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 17.783.331 von spekblpum am 04.09.05 20:44:33:D:D:Din Frankfurt notiert der Kurs jetzt bei 14,19EU :D:D:D
    ich hab im #76, am 4.9.05 doch geschrieben, daß der Kurs fallen wird!
    :D:eek::eek::eek::D
    Avatar
    aktianer
    schrieb am 15.08.06 13:54:16
    Beitrag Nr. 118 (23.454.437)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.389.352 von Kartoffelpürree am 10.08.06 18:53:40Meine Hochachtung habt ihr; gut daß es noch Menschen gibt, die sich nicht nur dann einsetzen, wenn es dem Eigennutz geht. Traurig ist aber, wenn diejenigen, für die man sich einsetzt, Einem in den Rücken fallen bzw. nicht dieses verkennen!

    Also vielen Dank an TUI-Gegenantrag und Kartoffelpürree.
    Avatar
    aktianer
    schrieb am 15.08.06 14:32:52
    Beitrag Nr. 119 (23.454.983)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.385.955 von TUI-Gegenantrag am 10.08.06 15:19:54@TUI-Gegenantrag,

    wir Aktionäre (ich denke ich spreche nicht nuzr für mich, sondern auch für viele stille Mitleser) haben Deine Stellungsnahmen mehr denn je nötig. Meine Anregung: Bitte eröffne einen neuen Thread bei w:o, wobei möglichst bereits im Threadthema der Link angegeben ist. Auf diese Weise würden vermutlich deutlich mehr Zugriffe auf Deine Site erfolgen.

    Nochmals vielen Dank für Deinen Mut und Dein Engagement. Ich hoffe, Du bleibst uns erhalten.

    Viele Grüße
    aktianer
    Avatar
    spekblpum
    schrieb am 17.08.06 22:18:58
    Beitrag Nr. 120 (23.489.100)
    Ich persönlich würde mich von diesem Papier, aber trotzdem weiterhin fernhalten!
    :eek::eek::eek:
    Avatar
    lustgewinner
    schrieb am 18.08.06 08:48:27
    Beitrag Nr. 121 (23.490.792)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.489.100 von spekblpum am 17.08.06 22:18:58Hallo Leute,

    nach einem sehr schönen Urlaub mit TUI und 14 Tagen ohne Aktienkurse,
    hat mich nun die Wirklichkeit wieder.

    Was das Rating angeht, sieht es ja nicht allzu rosig aus. Wie seht Ihr die Chance einer Insolvenz von TUI bei weiter stagnierenden Märkten? Wenn bei diesen geringen Margen Umsatz wegbricht und der cashflow geringer wird.....? Wer kennt sich damit aus?

    Sollte irgendwann mal die Dividende gestrichen werden, wird die Aktie doch ins Bodenlose fallen,oder?

    Wäre durchaus bereit bis 2008 investiert zu bleiben. Bei einer Übernahme/Zerschlagung sollten doch trotzdem Kurse um 16 möglich sein?
    Avatar
    Blofeld
    schrieb am 13.11.06 10:32:28
    Beitrag Nr. 122 (25.355.371)
    dpa-afx
    Deutsche Bank senkt TUI-Ziel von 11,10 auf 9,10 Euro - 'Sell'
    Montag 13. November 2006, 08:41 Uhr

    LONDON (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für TUI nach Zahlenvorlage von 11,10 auf 9,10 Euro gesenkt. Die Einstufung wurde in einer Studie vom Freitag mit "Sell" bestätigt.
    Die Ergebnisse für das dritte Quartal hätten weitere Schwäche im Bereich Schifffahrt offenbart, hieß es von den Experten. An Stelle des bislang erwarteten ausgeglichenen Ergebnisses (Break-even) gehe TUI für 2006 in dieser Sparte jetzt von einem Verlust von bis zu 100 Millionen Euro aus. Aus der höheren Verlustprognose ergebe sich eine deutlich über den bisherigen Schätzungen liegende Verschuldung.

    TUI habe für den 15. Dezember die Ankündigung weiterer Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Die Analysten erwarten in diesem Zusammenhang eine deutliche Reduzierung der unternehmenseigenen Gewinnziele für 2008. Daraus werde sich auch eine Änderung der Dividenpolitik ergeben.

    Mit der Einstufung "Sell" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtverlust von mindestens 10 Prozent voraus.
    *****************************************

    Pischetsrieder - Ricke - .....Frenzel ?
    Avatar
    flow_solver
    schrieb am 09.12.06 11:56:56
    Beitrag Nr. 123 (26.046.593)
    Wird es bald soweit sein, dass der Thread geschlossen werden kann, wenn Frenzel seinen Hut nimmt?? Ob dazu noch ein Kurs-Debakel am 15.12. nötig wird, um hierzu Druck aufzubauen?
    Avatar
    aktianer
    schrieb am 09.12.06 17:21:50
    Beitrag Nr. 124 (26.057.317)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.046.593 von flow_solver am 09.12.06 11:56:56Ich kann euch nur auffordern, macht eurer Enttäuschung Luft, und schreibt den Aufsichtsräten einen schönen Brief - und zwar möglicsht in den nächsten Tagen!
    Avatar
    lerchengrund
    schrieb am 04.03.07 20:18:09
    Beitrag Nr. 125 (28.114.802)
    Meldung 04.03.2007 11:17

    Tui lässt die Muskeln spielen

    Der Reisekonzern sprüht weiter vor Optimismus. Im Vorfeld der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin ließ sich ein Tui-Manager entlocken, dass man im wichtigsten Markt des Konzerns wieder auf Wachstumskurs geschwenkt ist.

    In Deutschland "brummt" das Buchungs-Geschäft wieder. Nachdem das Jahr 2006 mit einem Umsatzrückgang und einem Marktanteils-Verlust gegenüber der Konkurrenz abgeschlossen worden war, dreht Tui nun offenbar den Spieß um: "Wir wachsen aktuell stärker als der Markt", sagte Tui-Deutschland-Chef Volker Böttcher am Sonntag in Berlin.

    Die Sommersaison hat derzeit ein Buchungsplus von 5,5 Prozent und einen Umsatzzuwachs von 6,6 Prozent aufzuweisen. Das Umsatzminus in der vergangenen Sommersaison hatte bei 1,4 Prozent gelegen. Laut Böttcher zeigt der Trend für den Dax-Konzern bereits seit der gerade zu Ende gegangenen Wintersaison aufwärts. Das Wintergeschäft hatte 8,6 Prozent mehr Buchungen und 4,6 Prozent mehr Umsatz erbracht. Für eine Gesamtjahresprognose sei es noch zu früh, so Böttcher. Tui will in gut zwei Wochen detaillierte Zahlen dazu auf seiner Bilanzpresse-Konferenz vorlegen.

    Frühbucherrabatte und Aufschwung
    Die Trendwende hat das Unternehmen offenbar der neuen Strategie zu verdanken, stärker auf Frühbucherrabatte zu setzen, um damit der Konkurrenz Kundschaft abspenstig zu machen. Dazu kommt aber offenbar auch die bessere konjunkturelle Lage in Deutschland.

    Neues Selbstbewusstsein hatte Tui bereits Mitte Februar demonstriert, als Alltours und die Reiseveranstalter von Rewe die Zusammenarbeit mit der neu geschaffenen Fluglinie TUIfly aufgekündigt hatten. Tui hatte daraufhin nur auf die deutlich gestiegenen Flug-Buchungen bei TUIfly verwiesen und die Bedeutung der beiden Veranstalter als eher gering bezeichnet.

    Auch die Tui-Aktie hatte sich zuletzt mit den Umsatz-Hoffnungen des Konzerns nach oben geschraubt. Trotz der herben Verluste im Dax in den vergangenen Handelstagen liegt das Papier seit Jahresbeginn mit rund 15 Prozent im Plus.

    AB



    © boerse.ard.de




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,14
    -1,13
    +0,63
    -3,22
    -1,45
    -1,74
    +0,25
    -0,77
    -1,13
    +0,11