DAX+1,46 % EUR/USD+0,77 % Gold-1,03 % Öl (Brent)+1,21 %

*** SÜSS MICROTEC AG *** - DIE ZUKUNFT - - 500 Beiträge pro Seite (Seite 5)


ISIN: DE000A1K0235 | WKN: A1K023 | Symbol: SMHN
6,220
11:06:14
Xetra
+2,49 %
+0,151 EUR

Beitrag schreiben
Mit etwas Geduld dürfte diese Kursmarke auch bald eintreten
(am 30. März ist die Veröffentlichung des Geschäftsberichts 09, http://www.suss.com/investor_relations/de/financial_calendar).

Eine andere Frage würde mich sehr interessieren, vielleicht kann mir jemand von euch weiter helfen.
Wo, oder unter welchem Abschnitt evtl. im Geschäftsbericht kann ich die Fälligkeit der Verbindlichkeiten (kurz- u. langfristig) einsehen :confused:

Danke im voraus!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.991.795 von tomgain am 23.02.10 11:22:56Das steht normalerweise in der Bilanz auf der Passivseite, Verbindlichkeiten und darunter sollten diese dann aufgeschlüsselt sein in lang- bzw. kurzfristige Verbindlichkeiten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.993.762 von Grafenwalder am 23.02.10 14:51:02Ach sry, die Fälligkeit... ob die das so genau angeben... kurzfristig ist i.d.R. bis 1 Jahr, mittelfrsitig bis 4 Jahre und darüber hinaus langfristig. Falls das weiterhilft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.993.773 von Grafenwalder am 23.02.10 14:53:11Das frage ich mich nämlich auch, ob das Unternehmen nach IFRS-Standards diese Fakten so genau aufschlüsseln muss. Auf der Passivseite der Bilanz sehe ich die Gesamtverbindlichkeiten (unterteilt in kurz- und langfristig), aber in welcher Höhe muss welche Verbindlichkeit zurück gezahlt werden, wenn ich davor nicht alle ad-hoc Meldungen gelesen, oder mitbekommen habe :confused:

Wünsche euch allen einen schönen Abend!
25.02.2010

SÜSS MicroTec Kursziel 6,50 EUR :)


Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Prior Börse" sehen für die Aktie von SÜSS MicroTec (ISIN DE0007226706/ WKN 722670) ein Kursziel von 6,50 EUR.

Binnen Jahresfrist habe sich die Aktie auf 4,40 EUR vervierfacht. Der Vorstand sehe trotz dieser Rally weiteres Potenzial. "Wir sehen uns als unterbewertet an", so Vorstandschef Frank Averdung und Finanzvorstand Michael Knopp im Gespräch mit den Experten. Allein der Buchwert je Aktie betrage rund 5 Euro und somit notiere die Aktie unterhalb des Eigenkapitals.

Auch die Experten der "Prior Börse" sehen die SÜSS MicroTec-Aktie als unterbewertet an. Das Unternehmen habe die Gewinnschwelle überschritten. Im letzten Jahr habe das operative Ergebnis von -8,7 auf +2,8 Mio. Euro klettern können, obwohl der Umsatz von 121 auf 104 Mio. Euro rückläufig gewesen sei. Bereits im Jahr 2008 sei man auf die Kostenbremse getreten.

Nach Abzug der Finanzverbindlichkeiten lägen in der Kasse netto 11 bis 12 Mio. Euro. Auf mittelfristige Sicht sei auch wieder ein Umsatz von 150 Mio. Euro möglich.

Vor vier Wochen habe das Unternehmen sein defizitäres Halbleiter-Testgeschäft an Cascade Microtech für 4,5 Mio. Euro veräußert. Hinzu komme eine variable Komponente von 2,5 Mio. Euro, die vom Erreichen bestimmter Unternehmensziele abhänge. Im Gegenzug habe SÜSS den Konkurrenten HamaTech erworben.


Die Experten der "Prior Börse" sehen für die Aktie von SÜSS MicroTec ein Kursziel von 6,50 EUR.

26.02.2010/ac/a/nw
Quelle: Finanzen.net
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.055.067 von Makalu8000 am 04.03.10 01:11:42........wäre schade Makalu8000, seit März letzten Jahres
lief der Kurs bis jetzt mustergültig, der Hype dürfte ruhig weiterlaufen !


MfG Hinkelstone!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.060.430 von hinkelstone am 04.03.10 16:36:14Zu wünschen wärees ja. Aber 6,50 oder 7 Euro...
Warten wir erstmal ab, ob die 5, 15 Euro kommen und dann auch halten. Siehe Kursstände Ende 2008. Dann sehen wir weiter.
Ruf nach Gesetz
Spekulanten im Kreuzfeuer

Von Rainer Hank und Georg Meck

07. März 2010 Spekulanten an den internationalen Finanzmärkten soll das Handwerk gelegt werden. Politiker aller Parteien überbieten sich mit Angriffen auf Hedgefonds. Solche Finanzjongleure provozierten mit gezielten Wetten gegen Griechenland oder den Euro (sogenannten Leerverkäufen) den Zusammenbruch von Währungen oder den Staatsbankrott einzelner Länder.

„Um den mit Leerverkäufen verbundenen Risiken für die Stabilität des Finanzmarktes entgegenzuwirken, werden ungedeckte Leerverkäufe künftig gesetzlich untersagt“, sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Samstag der F.A.S.
09.03.2010 13:06
Amkor Technology installiert Lösungen von SÜSS MicroTec

Wie SÜSS MicroTec (FWB:SMH)(GER:SMH), ein führender Lieferant von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie, heute bekannt gab, hat das Unternehmen Aufträge für mehrere 300 mm Lithografiesysteme von Amkor Technology Inc., einem der Marktführer für innovative Packaging-Lösungen, erhalten. Die Anlagengruppe umfasst MA300 Gen2 Mask Aligner sowie ACS300 Gen2 Cluster für die Waferbearbeitung und werden für das Packaging auf Wafer-Ebene, Wafer Bumping und Prozesse in der 3D-Integration eingesetzt. Die Installationen am Amkor-Standort K4 in Gwangju, Korea, sowie T1 in Hsin-Chu, Taiwan, sollen bis zum dritten Quartal 2010 fertig gestellt sein.

"Als Auftragsfertiger für Halbleiterunternehmen weltweit stehen wir dafür, Spitzenlösungen für das Packaging auf den Markt zu bringen", sagte ChoonHeung Lee, Chief Vice President und CTO bei Amkor Technology. "Die Lithografie-Systeme von SÜSS MicroTec haben sich bei unseren weltweiten Aktivitäten wegen ihrer Prozessleistung und Zuverlässigkeit, dem Support und den Betriebskosten bewährt und sind ein wichtiger Teil unseres Erfolges."

"Wir freuen uns darüber, Amkors Expansion mit weiteren Systemlösungen unterstützen zu können. Wir wissen die Zusammenarbeit mit diesem Schlüsselkunden sehr zu schätzen", sagte Frank Averdung, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender bei SÜSS MicroTec. "Dieser Auftrag über mehrere 300 mm Lithografie-Systeme verstärkt weiterhin unsere Marktführerschaft im Advanced Packaging".

Über SÜSS MicroTec

SÜSS MicroTec, gelistet im Prime Standard der Deutsche Börse AG, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Prozess- und Testlösungen zur Mikrostrukturierung für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte.

Die hochpräzisen Mask Aligner, Bonder, Coater, Testsysteme und Anlagen für Nassprozesse von SÜSS MicroTec bieten ein umfangreiches Prozessportfolio für zahlreiche Anwendungen in der Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion. Unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service sind weltweit mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz. Hauptsitz der SÜSS-Gruppe ist in Garching bei München.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.suss.com.

Über Amkor Technology

Amkor Technology, Inc. ist einer der führenden Anbieter von Dienstleistungen zu innovativer Halbleiterproduktion und -tests. Das Unternehmen bietet Halbleiterfirmen und Elektronik-OEMs Komplettlösungen für Design, Fertigung und Support in der Mikroelektronik. Weiter- Informationen über Amkor finden Sie unter www.amkor.com.

Es grüßt Rickmann :cool:
Ich denke, wir stehen hier vor einer "was-nicht-steigen-will-wird-fallen" Situation. Bei 4,45-4,5 Euro hat sich eine Widerstandszone herausgebildet, wir haben uns darin ausgehungert und konsollidieren jetzt etwas, bis es Neuigkeiten gibt, oder wir auf den längerfristigen Aufwärtstrend treffen.
Ich denke, die Aktionärszockergemeinde ist weitergezogen und spielt jaetzt an anderen Plätzen. EIn bisschen Ruhe kann nicht schaden, um dann mit Schwung über die Widerstandszone zu fliegen und die 6 Euro in Angriff zu nehmen. Das wird aber sicher noch ein bisschen dauern. Ich denke bis zum Herbst wird es hier ruhig bleiben..

Jemand anderer Ansicht?
Und mal wieder ein Anflug von ....????
Warum geht die Aktie jetzt wieder runter...doch schlechte
Nachrichten oder ????
Denke im Herbst wird alles sowieso besser und das durch die Reihe!!!
Aber was ist hier wieder los??? Kann das jemand sagen??
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.207.015 von Makalu8000 am 24.03.10 16:10:23Tja, im Prinzip haben wir mal wieder das selbe Spiel.
Der Kurs bewegt sich für eine gewisse Zeit seitwärts und nun springen vielleicht noch einige "Aktionär"-Jünger von der Aktie ab, da sie mit der gegenwärtigen Entwicklung unzufrieden sind (klar man möchte innerhalb kürzester Zeit viel Geld verdienen). Das soll uns aber nicht weiter stören, bald wird der Jahresabschluss präsentiert und entscheidend wird der Ausblick für dieses Jahr sein. Ich würde sagen, wir sollten uns einfach gedulden. Die Börse ist keine Einbahnstraße, es sind eben beide Kursrichtungen möglich.


Interessant ist auch das Gespräch mit dem Finanzvorstand vor noch nicht zu langer Zeit:

http://www.suss.com/investor_relations/de/presentations


PS.: Der Kurs liegt immer noch unter Buchwert und fundamental sollte es stetig besser verlaufen :cool:
Kurs von Süss zieht wieder an. Unternehmen hält morgen seine jährliche Bilanzpressekonferenz ab. Möglicherweise gibt es da ein paar neue positive News, z.B. aktuelle Auftragslage.
30.03.2010 - 07:13


SÜSS MicroTec AG: Endgültige Geschäftsjahreszahlen 2009 veröffentlicht

Trotz schwierigem Marktumfeld und rückläufigem Umsatz profitabel

Garching bei München, 30. März 2010 - Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG notierte SÜSS MicroTec AG (Geschäftsanschrift: Schleissheimer Strasse 90, 85748 Garching; ISIN: DE0007226706) hat heute ihren Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2009 veröffentlicht.
Demnach verzeichnete das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl bei Umsatz als auch im Auftragseingang einen konjunktur- und branchenbedingten Rückgang. Ohne den aufgegebenen Geschäftsbereich Test Systeme erwirtschaftete die SÜSS MicroTec-Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von 103,9 Mio. EUR und blieb damit rund 15% unter dem Vorjahreswert von 121,5 Mio. EUR. Der Auftragseingang aus fortgeführten Aktivitäten sank im Jahresvergleich um 19% auf 96,3 Mio. EUR (Vorjahr: 118,2 Mio. EUR). Der Auftragsbestand aus fortgeführten Aktivitäten betrug zum 31. Dezember 2009 57,0 Mio. EUR (31.12.08: 65,1 Mio. EUR).

Während das Kernsegment des Konzerns, die Lithografie, im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang von 22% auf 77,6 Mio. EUR verzeichnete (Vorjahr 98,8 Mio. EUR), konnte das Segment Substrat Bonder seinen Umsatzbeitrag um rund 14% auf 18,3 Mio. EUR steigern (Vorjahr: 16,2 Mio. EUR). Grund für die rückläufige Entwicklung im Bereich Lithografie war insbesondere die zu Jahresbeginn 2009 starke Investitionszurückhaltung auf Seite der Produktionskunden in der Halbleiterindustrie. Demgegenüber profitierte der Bereich Substrat Bonder von seinem erweiterten Produktangebot und der steigenden Bedeutung von Bondingequipment im Fertigungsprozess zukünftig dreidimensionaler Chipstrukturen (3D-Integration).

Trotz des insgesamt schwierigen Marktumfeldes und dem damit einhergehendem Umsatzrückgang, konnte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aus fortgeführten Aktivitäten in Höhe von 2,8 Mio. EUR erwirtschaften. Im Vorjahr betrug das durch Sonderbelastungen in Höhe von 17,2 Mio. EUR geprägte EBIT -8,7 Mio. EUR. Grund für die positive Entwicklung war die frühzeitige Umsetzung sowohl operativer, als auch struktureller Kostensenkungsmaßnahmen, die zu einer nachhaltigen Senkung der Gewinnschwelle führten.

Das Ergebnis nach Steuern (EAT) aus fortgeführten Aktivitäten belief sich auf 0,5 Mio. EUR nach -11,6 Mio. EUR im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt damit 0,03 EUR (Vorjahr: -0,68 EUR).

Liquidität

Im Vergleich zum Vorjahr erhöhten sich die liquiden Mittel und Wertpapiere von 24,4 Mio. EUR auf 31,1 Mio. EUR. Die Nettoliquidität stieg zum Geschäftsjahresende signifikant auf 18,4 Mio. EUR (31. Dezember 2008: 9,4 Millionen EUR). Darüber hinaus konnte das Ziel, einen positiven freien Cashflow zu generieren, eindeutig erreicht werden. Vor Berücksichtigung von Wertpapiererwerben in Höhe von 6,7 Mio. EUR (Vorjahr: 3,8 Mio. EUR) belief sich der freie Cashflow zum Geschäftsjahresende auf 8,9 Mio. EUR (Vorjahr: 1,9 Mio. EUR). Positiv wirkte sich hier der Abbau von Vorräten und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen aus.

Ausblick

Nach einem außergewöhnlich starken vierten Quartal 2009, erwartet das Unternehmen für die ersten drei Monate des Jahres 2010 einen Auftragseingang von ca. 30 Mio. EUR sowie einen Umsatz von unter 20 Mio. EUR. Insgesamt rechnet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr 2010 unter erstmaliger Einbeziehung der HamaTech APE mit Umsatzerlösen von leicht unter 120 Mio. EUR sowie einen gegenüber dem Vorjahr etwas verbesserten EBIT und einem positiven freien Cashflow vor Effekten aus bereits durchgeführten M&A-Aktivitäten.



SÜSS MicroTec AG Julia Hartmann Investor Relations / PR Schleissheimer Strasse 90 85748 Garching, Deutschland Tel.: +49 (0)89 32007-161 Fax: +49 (0)89 32007 336 Email: julia.hartmann@suss.com

Süss MicroTec AG
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching b. München
Deutschland Telefon: +49 (0)89 32007-161 Fax: +49 (0)89 32007-336 E-Mail: ir@suss.com Internet: www.suss.com
DGAP News-Service
die Aussichten für 2010 klingen ein bisschen verhalten.

Aber im GB steht auf S.72, dass in 2011 je nach Umsatzwachstum das Erreichen einer EBIT-Marge zwischen 8 und 10% möglich erscheint.

Wenn man nun von 120 Mio Umsatz und 8% Marge und einem Steuersatz von 30% und keinen FK-Zinsen ausgeht (also eher konservative Annahmen), dann kommt man auf ein EPS von 40c.

Also schon ziemlich günstig!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.243.201 von Makalu8000 am 30.03.10 10:37:19
03.2010 - 14:51

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Equinet hat die Einstufung für Süss Microtec nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 5,50 Euro belassen.
Auf den ersten Blick seien die Gewinnaussichten des Halbleiterherstellers etwas enttäuschend, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Dienstag. Die Schätzungen für den Auftragseingang im ersten Quartal entsprächen seinen Erwartungen. Die Umsatzprognosen für das Gesamtjahr 2010 seien etwas konservativ.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.256.215 von Makalu8000 am 31.03.10 17:20:18Ist schon pervers was wieder mit dem Kurs abläuft!
Könnte mir einfach vorstellen das einige ungeduldige Teilnehmer von den Aussichten zur Umsatzentwicklung enttäuscht sind (es wird nicht schnell genug Cash generiert).
Andererseits kann uns das egal sein, wir stehen unter keinem Verkaufsdruck und die Fundamentaldaten sind weiterhin sehr solide.
:cool:
heute schon wieder nach oben ;) hoffentlich geht es weiter so



Stück Geld Kurs Brief Stück
4,13 Aktien im Verkauf 2.000
4,12 Aktien im Verkauf 1.000
4,11 Aktien im Verkauf 1.900
4,105 Aktien im Verkauf 1.000
4,104 Aktien im Verkauf 1.000
4,10 Aktien im Verkauf 2.100
4,08 Aktien im Verkauf 1.270
4,079 Aktien im Verkauf 778
4,078 Aktien im Verkauf 200
4,05 Aktien im Verkauf 220

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/SMH.aspx

830 Aktien im Kauf 4,03
2.000 Aktien im Kauf 4,01
600 Aktien im Kauf 4,00
1.000 Aktien im Kauf 3,98
2.000 Aktien im Kauf 3,95
800 Aktien im Kauf 3,94
1.018 Aktien im Kauf 3,93
2.000 Aktien im Kauf 3,91
500 Aktien im Kauf 3,903
1.039 Aktien im Kauf 3,90

Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
11.787 1:0,97 11.468
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.263.780 von gurkegoe am 01.04.10 15:57:00.......................wurde ja auch langsam Zeit,

schließe mich Deiner Hoffnung an, auf das der Kurs weiter in Richtung Norden läuft ! ! !

MfG Hinkelstone
:D:D:D:D


SÜSS MicroTec kaufen

07.04.2010
Der Börsendienst

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Der Börsendienst" empfehlen die Aktie von SÜSS MicroTec (ISIN DE0007226706 / WKN 722670) zu kaufen.

Im Juni vergangenen Jahres hätten die Experten die Aktien der SÜSS MicroTec AG bei einem Kurs von 2,20 Euro zum Kauf mit dem Hinweis auf eine antizyklische Kaufgelegenheit empfohlen. Ihr damaliges Kursziel von 3,40 Euro habe dabei schon längst erreicht werden können. Der aktuelle Kurs liege knapp über 4 Euro.

In der vergangenen Woche habe das Unternehmen aus Garching bei München endgültige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr gemeldet, die gezeichnet vom Krisenjahr gewesen seien, jedoch bei Weitem nicht so schlecht ausgefallen seien wie viele im letzten Jahr befürchtet hätten. So habe es einen Umsatzrückgang von rund 20% auf 96 Mio. Euro gegeben, gleichzeitig habe jedoch das EBIT der fortgeführten Geschäftsbereiche sogar mit 2,8 Mio. Euro im positiven Terrain verbleiben können. Nach Steuern habe ein Gewinn von 0,5 Mio. Euro bzw. von 3 Cent je Aktie (jeweils ohne aufgegebenen Geschäftsbereich, der einen deutlichen Verlust gemacht habe) gestanden.

Die Nettoliquidität habe weiter deutlich auf 18,4 Mio. Euro gesteigert werden können, ursächlich dafür sei unter anderem der Abbau von Vorräten und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen gewesen.

Anzeige


Für 2010 erwarte der Vorstand nun einen Umsatz in Höhe von 120 Mio. Euro (der Anstieg resultiere auch aus der Einbeziehung der übernommenen HamaTech) und ein im Vergleich zu 2009 leicht verbessertes EBIT.

Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von rund 69 Mio. Euro notiere SÜSS MicroTec weiterhin unterhalb des Buchwertes, der zum Ende 2009 bei ca. 86 Mio. Euro gelegen habe.

Halte die zuletzt starke Entwicklung, wie sie im Schlussquartal 2009 zu sehen gewesen sei, weiterhin an, so dürfte die Aktie vor einem neuerlichen Schub stehen. Die Experten hätten daher ihr neues Kursziel bei 5,50 Euro gesetzt und würden gleichzeitig ihren Stoppkurs zur Gewinnabsicherung auf 3,20 Euro anheben.
08.04.2010

GBC Research belässt Süss Microtec auf 'Kaufen' - Ziel 5,5 Euro

AUGSBURG (dpa-AFX Analyser) - GBC Research hat Süss Microtec nach Zahlen auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 5,50 Euro belassen.
Der Ausrüster für die Halbleiterindustrie habe die Krise gut gemeistert und sei nun wieder auf Wachstumskurs, schrieb Analyst Felix Gode in einer Studie vom Donnerstag. Für 2010 rechne er mit einem Umsatzplus von 3,5 Prozent.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.295.918 von hinkelstone am 08.04.10 17:00:11Nun wird auch hier mal wieder die Werbetrommel gerührt ;)

Es wird wirklich Zeit für eine Kursbelebung!
Wenn ich mir zum Beispiel den Kursverlauf von der Aktie in dem angeführten Link anschaue, dann sollte bei unserem Invest ebenfalls ordentlich Phantasie enthalten sein...

http://www2.anleger-fernsehen.de/daf_vod_aktie.html?id=50134…
:D:D:D
07.04.2010
Änderungen in den Musterdepots im Börsenspiel von Focus Money:

Eberhard Rohe, im Börsenspiel von Focus Money verantwortlich für das Musterportfolio der DAB Bank, hat 260 Anteilscheine von Biotest zu 38,40 Euro eingebucht. Nun will er noch 1.000 Aktien von Petroleum Geo-Services aufnehmen. Manuel Hölzle, zuständig für das Musterdepot der GBC AG, hat seine Bestände von Süss Microtec und KUKA um 600 Stück zu 4,09 Euro beziehungsweise um 300 Stück zu 10,15 Euro aufgestockt.Nun will er seine 300 Papiere von Daimler ausbuchen. Hölzle möchte weiterhin zusätzliche 300 Aktien von InCity Immobilien zu maximal 8,50 Euro einbuchen. Auch die geplante Neuaufnahme von 600 Titeln von Bob Mobile ist noch gültig, allerdings erhöhte Hölzle das Limit auf 13,50 Euro. Als neue Musterportfolio-Titel möchte Hölzle 1.300 Anteilscheine von Solyrhybrid zu höchstens 6,30 Euro einbuchen.:D:D:D
06.04.2010 11:02
Equinet senkt Ziel für Süss Microtec auf 5 Euro - 'Buy'

Equinet hat das Kursziel für Süss Microtec nach Zahlen von 5,50 auf 5,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Prognose des Halbleiterherstellers für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) 2010 habe seine Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Dienstag. Er habe deshalb hinsichtlich des Ausblicks für 2011 und darüber hinaus eine konservativere Haltung eingenommen. Der Auftragseingang im ersten Quartal signalisiere wie erwartet eine Umsatzsteigerung. Die Bilanz sei solide.

AFA0015 2010-04-06/11:0

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-04/16551399…

Einer der Gründe warum der Kurs nicht so richtig von der Stelle kommt.

:):cool: baggo-mh
SÜSS MicroTec AG (von GBC AG): Kaufen

Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 5,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2010
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Felix Gode, Cosmin Filker

Nachdem die Konjunkturkrise bei der SÜSS MicroTec AG bereits im 2. HJ 2008 spürbar wurde, zog sich die verhaltene Nachfrage auch über das GJ 2009 hin.
Jedoch konnte bereits im Jahresverlauf eine starke Belebung bei den
Auftragseingängen beobachtet werden. Diese Tendenz zeichnete sich
entsprechend auch bei den Umsatzerlösen ab, die im Jahresverlauf ebenfalls eine aufsteigende Tendenz aufwiesen. Auf Gesamtjahresbasis war dennoch ein Rückgang der Umsatzerlöse um 14,5 % auf 103,9 Mio. EUR zu verzeichnen. Dabei
ist zu berücksichtigen, dass der im Januar 2010 veräußerte Geschäftsbereich Test Systeme hierbei nicht mehr berücksichtigt ist.

Ergebnisseitig war das GJ 2009, im Gegensatz zum Vorjahr, nicht von
Sonderaufwendungen belastet. Zudem wurden bereits im 2. HJ 2008
verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Kosten zu senken und Optimierungen zu erreichen. Daher konnten trotz der rückläufigen Umsatzerlöse steigende Ergebniskennzahlen ausgewiesen werden. Das EBIT lag im GJ 2009 wieder im positiven Bereich und mit 2,8 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahreswert von -8,7 Mio. EUR. Auch beim Nachsteuerergebnis aus den fortgeführten Bereichen,
konnte die Profitabilität wieder hergestellt und ein Ergebnis von 0,5 Mio. EUR erzielt werden. Im Vorjahr lag der Verlust bei 11,6 Mio. EUR.

Insgesamt ist der Geschäftsverlauf der SÜSS in 2009 als erfolgreich
einzuschätzen. Dies gilt insbesondere mit Hinblick auf die schwierige konjunkturelle Lage. Das Resultat des erfolgreichen Krisenmanagements ist jedoch nicht nur bei den Ergebnissen sichtbar, sondern findet auch in der Bilanz Niederschlag. So konnte im GJ 2009 ein klar positiver Free Cashflow
(vor Wertpapiererwerben) in Höhe von 8,9 Mio. EUR erwirtschaftet werden. Dies ist Ausdruck eines effizienten Working Capital Managements und stärkte die Nettocashposition im abgelaufenen Geschäftsjahr maßgeblich von 9,4 Mio. EUR auf 18,4 Mio. EUR.

Für das laufende Geschäftsjahr 2010 gehen wir von einem moderaten Wachstum in Höhe von 3,5 % aus. Zwar wird für die gesamte Halbleiterbranche bereits wieder ein zweistelliges Wachstum prognostiziert, jedoch sollten die Aufträge für SÜSS erst dann wieder maßgeblich anziehen, wenn die Kapazitäten der Produktionskunden ausgelastet sind. Daher erwarten wir erst
für 2011 einen dynamischen Umsatzanstieg.

Ergebnisseitig erwarten wir auf Grund der umgesetzten Kostensenkungen aber bereits in 2010 einen überproportionalen Anstieg um 31,7 % auf dann 3,66 Mio. EUR. Dies bedeutet zugleich eine leichte Margenerhöhung um 0,4 Prozentpunkte auf 3,1 %. In 2011 sollte im Zuge der Umsatzbelebung dann auch das EBIT nochmals weiter auf 6,96 Mio. EUR anziehen.

Nachdem wir das Kursziel bereits im Februar auf 5,50 EUR angehoben haben, bestätigten wir dieses nun. Bei einem aktuellen Kurs von 4,08 EUR der SÜSS-Aktie ergibt sich ein Kurspotenzial von rund 35 %. Das Rating KAUFEN wird daher bestätigt.
Sollte eigentlich wirklich mal ans laufen kommen, anbei ein weiterer hier noch nicht geposteter Analystenreport: Kursziel 6,40 Eur, 50% Kurspotential
SÜSS MicroTec kaufen

30.03.2010
SES Research/ Warburg Gruppe

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Malte Schaumann, Analyst von SES Research, stuft die Aktie von SÜSS MicroTec (ISIN DE0007226706 / WKN 722670) weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein.

SÜSS MicroTec habe die endgültigen Gesamtjahreszahlen für 2009 vorgelegt. Eine Telefonkonferenz habe um 10:00 Uhr stattgefunden. SÜSS habe im Geschäftsjahr 2009 aufgrund von frühzeitigen Kapazitätsanpassungen trotz eines schwierigen Umfeldes ein positives EBIT erzielen können. Der Nettogewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen sei mit EUR 0,5 Mio. positiv gewesen. Die berichteten Zahlen würden das Ergebnis (EUR -5,4 Mio.) aus den nicht fortgeführten Geschäftsbereichen beinhalten (Test Division sei im Januar an Cascade verkauft worden).

SÜSS erwarte Erlöse von knapp unter EUR 120 Mio. in 2010, was weitgehend den Schätzungen entspreche. Diese Entwicklung setze sich aus einer flachen Entwicklung im Kerngeschäft sowie der Konsolidierung von HamaTech APE (im Februar akquiriert) zusammen. SÜSS habe bereits ein vielversprechendes Niveau des Auftragseingangs in Q1 indiziert, welcher sich auf EUR 30 Mio. belaufe (i. Vgl. zum Tiefstand von EUR 20 Mio. in Q1/2009). Dies erlaube ein leichtes Anheben der Umsatzschätzungen. Eine Erholung der Nachfrage im Lithographie Segment, besonders im MEMS-Markt (mikroelektronische mechanische Systeme, z. B. Beschleunigungssensoren im iPhone), und eine, aufgrund einer zunehmenden Etablierung der 3D-Integration, höhere Nachfrage nach Substrate Bonder dürften zu weiterem deutlichen Umsatzwachstum in 2011 führen.

Der hohe operative Leverage und eine signifikant niedrigere Kostenbasis würden SÜSS die Rückkehr zu nachhaltigen EBIT-Margen von mindestens 10% bis spätestens 2012 ermöglichen. SÜSS strebe eine EBIT-Marge von 8 bis 10% in 2011 an (SES Research-Erwartung: 8,6%), welche ein Indikator für die Wachstumserwartung des Unternehmens sei.

Die Umsatzschätzung für 2010 werde leicht erhöht. SÜSS strebe jedoch bereits in 2010 eine deutliche Erhöhung des F&E-Budgets an, was in einer leichten Reduzierung der Ergebnis-Prognosen für 2010 und 2011 resultiere. Für Q1 habe SÜSS eine schwache Umsatzentwicklung (weniger als EUR 20 Mio.) indiziert. Aufgrund der traditionell hohen unterjährigen Volatilität sollte dies nicht in den Fokus gestellt werden.

Die Bewertung bleibe ansprechend. Das Kursziel von EUR 6,40 bleibe auf Basis des DCF-Modells unverändert (das volle Erlös- und Ergebnispotenzial des Unternehmens werde hier noch nicht antizipiert). Das Upside-Potenzial von 50% indiziere eine weiterhin hervorragende Kaufmöglichkeit. Aufgrund der Rückkehr zu zweistelligen EBIT-Margen sollte die Bewertung mittelfristig näher an einem EV/Umsatz von 1 liegen und weiteres Upside eröffnen.

Die Kaufempfehlung für die SÜSS MicroTec-Aktie wird bestätigt, so die Analysten von SES Research.
Ist im zeitlichen Vergleich zu den Aktienverläufen von Aixtron, Singulus auch mal dringend nötig! ;)

Welche Unternehmen seht ihr noch für einen Peer Group-Vergleich als angebracht?
14.04.10

GBC AG: Süss MicroTec AG: Krise gut gemeistert und wieder auf Wachstumskurs


Aktieneinstufung von GBC AG zu SÜSS MicroTec AG

Unternehmen: SÜSS MicroTec AG
ISIN: DE0007226706

Anlass der Studie:Researchstudie (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 5,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2010
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Felix Gode, Cosmin Filker

Insgesamt ist der Geschäftsverlauf der SÜSS MicroTec in 2009 gerade vor dem
Hintergrund der schwierigen Marktumfeldes als erfolgreich einzuschätzen.
Nachdem wir das Kursziel bereits im Februar auf 5,50 EUR angehoben haben,
bestätigen wir dieses nun. Bei einem aktuellen Kurs von 4,08 EUR der
SÜSS-Aktie ergibt sich ein Kurspotenzial von rund 35 %. Das Rating KAUFEN
wird daher bestätigt.


Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/10987.pdf

(c)DGAP 14.04.2010
Hallo Leute,

bin selber seit 3.80 oder so investiert,
aber was ich heute gesehen habe, ist nicht normal :eek:

Hier die Erklaerung:
"Bei GFT nehmen wir Gewinne mit, nachdem der Wert trotz guter Nachrichten und einer günstigen Bewertung zuletzt an Dynamik verloren hat. An der langfristig positiven Einschätzung hält DER AKTIONÄR weiterhin fest."

VG
Phi
shit, den peak verpasst. nur um Minuten. Schade. Hätte gern einen Teil der Gewinne realisiert. Naja, vielleicht zuckt der Kurs heute nochmal über die 4,82 drüber. Aber ich denke, das wars gewesen heute...
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.330.279 von Makalu8000 am 14.04.10 10:19:35Du unterschätzt den Einfluss von DER AKTIONÄR, insbesondere bei der guten Börsenstimmung.

Es war eine Depotaufnahme (manche haben die Mail schon 9.41 Uhr bekommen, die meisten aber erst 9.45 Uhr);)

Ich selbst bin mit 4,69 rein und mit 4,79 wieder raus - manche bekommen die Nachricht einfach eher.

Suess wird morgen noch steigen (etwas) und das war's dann,

siehe auch 2G Bio....;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.330.550 von MAE-Carlsson am 14.04.10 10:50:37Ich denke der Kurssprung kommt durch diese Meldung:

ASML vervierfacht Umsatz im ersten Quartal - Gewinn kräftig gesteigert
Der Kurs heute hat sicherlich nichts mit dme Aktionär oder der 200. Kaufempfehlung von Malte Schaumann zu tun.
Die schwimmen im Kilewasser der Chipaktien,.....nicht mehr, nicht weniger.
Schaut Euch mal ne Dialog S. an,.auch wenn der Vergleich etwas hängt
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.330.633 von dubeldore am 14.04.10 11:00:22Blödsinn, ich hab doch das ABO.

Der Kurs ist mit der Mail explotiert.

Nachrichten interessieren kaum noch, nur Empfehlungen.:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.330.165 von hinkelstone am 14.04.10 10:07:44Das ist keine neue Nachricht.

Siehe posting #2041 von chigago 11.04.10 12:41:35 Beitrag Nr.: 39.309.978

Ich denke Intel hat viel damit zu tun.

:):cool: baggo-mh
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.330.694 von MAE-Carlsson am 14.04.10 11:06:58

..........Empfehlungen und die damit verbundenen Käufe,
wie an der Kursentwicklung unschwer zu erkennen ist!


MfG Hinkelstone
Tagesumsatz bei Süss heute bereits 700.000 Stück. Das sind 4 Prozent der Börsenkapitalisierung.

Ein sensationeller Wert, der nur alle paar Jahre mal vorkommt und ein klares Signal, dass Ausbruch noch ein ganzes Stück weitergeht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.331.097 von Schockmarket am 14.04.10 11:45:56Was erwartest du bei 80.000 Lesern des AKTIONÄRS???
5 Mio nominal läuft in der Regel bei jeder Musterdepotaufnahme;)
Interessant wie belebt unser Forum wieder ist!

Reibe auch nicht schlecht die Augen über den guten Kurssprung...

Hier eine Begründung:

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-04/16621207…

Bin einfach mal gespannt auf deren Depot-Politik. Beim letzten Mal ging es kursmäßig ebenfalls gut nach oben und kaum wurde die Aktie abgestoßen, fiel der Kurs wieder!

Nur diesmal haben wir starke Zahlen vom Branchenprimus Intel und dieser gibt die Richtung vor :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.332.368 von MAE-Carlsson am 14.04.10 13:59:55Was erwartest du bei 80.000 Lesern des AKTIONÄRS???
Blödsinn, ich hab doch das ABO
...bin mit 4,69 rein und mit 4,79 wieder raus - manche bekommen die Nachricht einfach eher.

Wenn du die Reaktionen der Abonennten und die Börsenumsätze so genau weißt , warum bist du dann so schnell wieder raus??

:):cool: baggo-mh
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.345.697 von baggo-mh am 15.04.10 23:01:21komischer weise 5 minuten bevor die aufnahme beim aktionär kam...das gleiche war die volreltze empfehlung mit 2g bio...auch zur selben zeit...die scheinen jetzt sich ab zusprechen...beide fast selber kurs
Demnächst kommen die Zahlen zum ersten Quartal des neuen Jahres und wenn sich dort eine Umsatzsteigerung heraus lesen lässt, sollte es weiter Richtung Norden gehen.
Oder glaubt hier irgend jemand eine Aktie von Singulus oder Aixtron wird noch mächtig, aufgrund von Phantasien, steigen (man sehe sich mal die Marktkapitalisierungen an, besonders bei Singulus, die noch weiterhin verlustreich ist!)?
Geduld ist bei unserem Invest angesagt.
Gibt es noch andere Meinungen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.388.134 von rickmann am 23.04.10 07:12:02Hallo Rickmann,

um ehrlich zu sein habe ich zuerst gesehen dass du auch hier postest. Dann habe ich gedacht schau dir diese Aktie mal an und habe zugelangt - auch wegen Egbert Prior. Habe schon viel Geld mit ihm verdient.

Mein Banker war ganz angetan von 15% innerhalb von 4 Wochen. :D:D
Seit wann bist du dabei?

Gruß
:):cool: baggo-mh
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.388.632 von baggo-mh am 23.04.10 09:02:02Ich habe sukzessive zwischen 3,50 und 4 € gekauft und werde dies auch bei positivem news flow weiter machen. Ich denke Süss ist ähnlich lukrativ wie unsere Aix und für mich ein Langfristinvestment.

Überlege Dir mal die Marktkapitalisierung , knappe 80 Mio. €. Ich denke hier wirds auf Sicht von 2 bis 3 Jahren kräftig nach oben gehen, schön ist das noch nicht viele Investoren auf das Teil aufmerksam geworden sind. Man siehr ja was passiert, wenn ein Egbert das Ding pushed.:D

Es grüßt Rickmann :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.395.530 von rickmann am 24.04.10 10:23:45Man sieht ja was passiert, wenn ein Egbert das Ding pushed.

Ich glaube es war eher der Aktionär mit seiner Aufnahme ins Musetrdepot, aber das ist letztendlich auch egal. KZ laut Prior € 6,50 und bei weiterhin guten Nachrichten sehen wir die schon bald.:D:D

:):cool: baggo-mh
Süss erwartet für das 1.Q.2010 einen Umsatz von 20 Mio. und einen Auftragseingang von 30 Mio. €. Das ist mehr als bescheiden. Der Umsatz liegt unter der break-even-Schwelle, d.h. sie werden für das 1.Q. einen verlust melden.

Das wird sicher einige Anleger erschrecken und den Kurs nochmals runterbringen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.399.996 von Schockmarket am 26.04.10 11:50:41So und woher weisst Du das ? Oder wolltest Du billiger einsteigen???
Darum geht auch dieser Kurs sowas von in die Hoehe...wegen schlechten Zahlen<????:confused:
Immer locker bleiben Leute.

Ich habe jetzt keine Lust, das alles herauszusuchen. Wurde alles von der Firma veröffentlicht.

Am 6. Mai kommen die Quartalszahlen, da werdet ihr sehen dass ich recht habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.399.996 von Schockmarket am 26.04.10 11:50:41Dann kannst du ja schon einmal vorzeitig aussteigen und dein Geld bei einer überaus günstig bewerteten Aixtron anlegen (bei einer geplanten Umsatzverdopplung für dieses Jahr und einem Kursziel von über 30 Euro), da wirst du bestimmt keine Enttäuschung erleben... ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.403.677 von tomgain am 26.04.10 19:54:41Dann kannst du ja schon einmal vorzeitig aussteigen und dein Geld bei einer überaus günstig bewerteten Aixtron anlegen (bei einer geplanten Umsatzverdopplung für dieses Jahr und einem Kursziel von über 30 Euro), da wirst du bestimmt keine Enttäuschung erleben...

Stimmt

:):cool: baggo-mh
ich bin mal gespannt wie sich der kurs heute noch entwickelt
und ob es wirklich bergab geht ..

Stück Geld Kurs Brief Stück
4,90 Aktien im Verkauf 300
4,85 Aktien im Verkauf 150
4,822 Aktien im Verkauf 1.871
4,80 Aktien im Verkauf 1.000
4,79 Aktien im Verkauf 2.000
4,788 Aktien im Verkauf 905
4,772 Aktien im Verkauf 495
4,76 Aktien im Verkauf 1.000
4,74 Aktien im Verkauf 1.459
4,736 Aktien im Verkauf 848

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/SMH.aspx

500 Aktien im Kauf 4,71
100 Aktien im Kauf 4,702
156 Aktien im Kauf 4,695
519 Aktien im Kauf 4,69
2.550 Aktien im Kauf 4,68
187 Aktien im Kauf 4,675
2.000 Aktien im Kauf 4,67
500 Aktien im Kauf 4,651
2.320 Aktien im Kauf 4,65
450 Aktien im Kauf 4,63

Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
9.282 1:1,08 10.028
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.408.718 von Makalu8000 am 27.04.10 15:06:16Hey,wir können uns nicht beschweren,aber man sollte aufpassen.Intel
hat gemeldet im ersten Quartal gute Zahlen.Unsere Zahlen scheinen nicht so gut zu sein.Am 6.5 kommen Sie.Süss hat den Turnaround geschafft,aber ich sehe da noch schwierigkeiten.Übernahme wäre gut,da Süss gut sachen vertreibt.Sollte Sie versuchen gegen intel oder infineon sich zu behaupten wird Sie den kürzeren ziehen.Um gewinne zu erzielen reicht es nicht,reicht es nicht nur personal einzusparen.Es ist wie Fussball.Bundesliga spielen viele.Champions league spielen wenige.Ich hoffe das es gut geht,aber sollte es langsam keine meldungen von Folgeaufträgen geben werde ich lieber von Bord gehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.451.519 von kordi0 am 04.05.10 13:01:22Toll was du da schreibst. Hoffentlich kannst du als Entschuldigung vorbringen, dass Deutsch nicht deine Muttersprache ist.

Süss wird morgen einen Quartalsverlust melden und das mitten in einer sehr schwachen Börse. Da kann man ruhig mal ein Kauflimit von 4,05 Euro reinlegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.459.325 von Schockmarket am 05.05.10 11:58:01Hat dir das deine Glaskugel verraten, oder gehörst du etwa zur internen Belegschaft :confused:

Mit dem Kursrutsch in den letzten Tagen hast du ins Schwarze getroffen.
Dein Bedürfnis noch einmal einzusteigen ist aber weiterhin vorhanden, schon eigenartig bei einem zu erwartenden Verlust...
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.463.095 von tomgain am 05.05.10 18:39:12Ad hoc Mitteilung nach § 15 WpHG
SÜSS MicroTec AG: Quartalszahlen 2010 veröffentlicht

* Auftragseingang von 32,3 Mio. € rund 103 % über Vorjahresquartal (Q1 2009: 15,9 Mio. €)
* Auftragsbestand zum 31. März 2010 erhöht sich um 27% auf 75,4 Mio. € (31.03.09: 59,2 Mio. €)
* Jahresprognose wird angehoben

Garching bei München, 6. Mai 2010 – Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG notierte SÜSS MicroTec AG (Geschäftsanschrift: Schleissheimer Strasse 90, 85748 Garching; ISIN: DE0007226706) hat heute ihre Quartalszahlen für das Geschäftsjahr 2010 veröffentlicht. Während der Auftragseingang der ersten drei Monate mit 32,3 Mio. € (Q1 2009: 15,9 Mio. €; +103,1%) insbesondere die wiederkehrende Investitionsbereitschaft asiatischer Produktionskunden widerspiegelt, blieb der Umsatz des ersten Quartals mit 21,9 Mio. € in etwa auf dem Niveau des Vorjahresquartals (Q1 2009: 22,5 Mio. €). Die verhaltene Umsatzentwicklung in den Monaten Januar bis März war im Wesentlichen beeinflusst von der außergewöhnlich starken Umsatzrealisierung im vierten Quartal sowie verzögerten Maschinenabnahmen im Bereich der Substrat Bonder. Der Auftragsbestand zum 31. März 2010 erhöhte sich hingegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 27,4% auf 75,4 Mio. € (31. März 2009: 59,2 Mio. €).

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel mit -0,1 Mio. € leicht negativ, jedoch gegenüber dem Vorjahresquartal mit –0,8 Mio. € deutlich besser aus. Im operativen Ergebnis enthalten ist ein Badwill in Höhe von 1,4 Mio. € der nach Erwerb der HamaTech APE aus der Kaufpreis-Allokation im Rahmen der Erstkonsolidierung ermittelt wurde. Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf -1,1 Mio. € nach -1,1 Mio. € im entsprechenden Vorjahresquartal. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt damit -0,06 EUR (Q1 2009: -0,06 EUR).

Der Free Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapieren und Sondereffekten aus den getätigten M&A-Aktivitäten zum Quartalsende auf -1,3 Mio. € nach 1,9 Mio. € im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Damit verfügte die SÜSS MicroTec-Gruppe zum 31. März 2010 über liquide Mittel und verzinsliche Wertpapiere in Höhe von 22,8 Mio. € (31.03.09: 24,4 Mio. €). Die Net Cash-Position verringerte sich aufgrund der getätigten HamaTech-Akquisition im Vergleich zum Geschäftsjahresende 2009 von 18,4 Mio. € auf 11,0 Mio. € zum Quartalsende (31. März 2009: 11,6 Mio. €). Zum Stichtag 30. April 2010 belief sich der Net Cash auf 16,9 Mio. €.
Ausblick

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wird leicht angehoben. Das Unternehmen geht nunmehr davon aus, im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von über 120 Mio. € sowie ein gegenüber dem Vorjahr verbessertes EBIT und einen positiven freien Cashflow (vor Effekten aus bereits getätigten M&A-Aktivitäten) zu erzielen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.466.359 von knuebbel1 am 06.05.10 09:17:34Im operativen Ergebnis enthalten ist ein Badwill in Höhe von 1,4 Mio. €

Ein Badwill ist das Gegenteil von Goodwill. Er entsteht wenn der Wert einer übernommenen Firma über dem Kaufpreis liegt und ist ein positiver Ertrag. Das operative Ergebnis im 1. Q. wäre ohne diesen Sonderposten also minus 1,5 Mio. €, doppelt so hoch wie im Vorjahr.
Ideale Möglichkeiten zum Nachkauf für langfristige Anleger, würde aber noch bis Montag oder Dienstag warten bis es sich bisschen beruhigt. Mein damaliger Einstiegskurs war 1,74 Euro,freu mich natürlich über die Entwicklung seidher, aber vor 8,00 bzw. 8,50 Euro verkauf ich nicht, dauert noch meiner Meinung 2 Jahre, aber wenn man Zeit hat ,ist jetzt ein guter Zeitpunkt zum einsteigen. Für kurzfristige Anleger gibts woanders bessere Aktien für schnellere Gewinne (bin da auch drinn,:lick:) Bye
Fast lächerlich heute! Man könnte meinen es wurden richtig katastrophale Zahlen a la Singulus abgeliefert...
Schließe mich Made75 an, für uns Investoren ergibt sich eine neue Nachkaufgelegenheit.
Ich halte die Zahlen und Aussagen für ziemlich schlecht.
Und die heutige Kursentwicklung bestätigt das ja.
Zudem bzgl. des starken Kursrückgangs in den letzten 2 Tagen vor dieser Meldung werde ich auch ganz skeptisch, das hat schon ein komisches Geschmäckele (Insider)...

Und der schwache Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr: "einen Umsatz von über 120 Mio. €", die Analysten von GBC nannten in ihrer Researchstudie 150 Mio, SES Warburg 145 Mio. Da wird aus einer vermuteten Unterbewertung schnell eine Überbewertung ...

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß sie jetzt auch noch aus den Musterdepots bei Aktionär, Focus Money, u.a. rausfliegen.

Daher verabschiede ich mich hier und habe meine SMics heute in andere Werte getauscht.

Allen Longs viel Glück und wieder steigende Kurse.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.471.558 von chigago am 06.05.10 18:10:29Guten Morgen...

"und die heutige Kursentwicklung bestätigt dies..."

die Kursentwicklung zeigt nur dass die Aktie voll von ferngesteuerten Anlegen ist!

Börsenbrife sagen kaufen ...alle kaufen...Börsenbriefen sagen verkaufen ...alle verkaufen. Macht sich hier noch irgendeiner die Mühe sich mit seinem Invest zu beschäftigen?

Der Geschäftsbericht und die Fakten + Ausblicke sind doch eindeutig besser als vor 3-6 Wochen (wo keine Zahlen bekannt waren) wo die Aktie blind für 5 Euro gekauft wurde. Jetzt sind die Zahlen auf dem Tisch und die Aktie ist nur noch 3,80 wert?

:keks:

Du glaubst auch wirklich dass eine Aixtron 25 Eur wert ist , oder ?

Grüsse Studzi


doch eindeutig besser fällt doch eindeut
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.477.660 von studzi am 07.05.10 09:23:24Gerade weil ich mich intensiv mit meinen Investments beschäftige, sehe ich suess microtec momentan kritisch.

An der Börse werden Erwartungen gehandelt (von institutionellen Investoren, Börsenbriefen und Anlegern wie Dir und mir) und mit den gestern veröffentlichten Daten erfüllen sie diese Erwartungen vorerst nicht. Und da macht es keinen Sinn gegen die Fakten und den Markt zu investieren. :keks:

Mittel- bis langfristig kann sich das vielleicht ändern, kurzfristig scheint mir die Unternehmensperformance (im Hinblick auf die Erwartungen) aber schwach, zudem das negative Marktumfeld.

Und nach gestern bestätigt auch die heutige Kursentwicklung wohl dies wieder, wobei hier die negative Grundstimmung die Abwärtsbewegung verstärkt. :eek:

Aber wenn Du dies anders siehst und davon überzeugt bist, bleib investiert und nutze die fallenden Kurse für Zukäufe. Viel Glück ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.477.971 von chigago am 07.05.10 09:51:39SÜSS MicroTec kaufen

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Malte Schaumann, Analyst von SES Research, stuft die Aktie von SÜSS MicroTec (ISIN DE0007226706/ WKN 722670) weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein. SÜSS MicroTecs Q2-Zahlen würden die EBIT-Schätzungen deutlich überschreiten. Dies sei vor allem auf einen positiven Sondereffekt zurückzuführen. Die Erlöse von SÜSS MicroTec könnten typischerweise im Quartalsvergleich eine höhere Volatilität haben. Somit sei der niedrige Umsatz der ersten drei Monate kein negatives Zeichen. Die deutlich bessere Entwicklung des EBIT sei neben dem etwas höheren Umsatz ein Ergebnis der Realisierung eines Badwills. Dieser resultiere aus der (wertschaffenden) Akquisition von HamaTech und belaufe sich auf EUR 1,4 Mio. Im 2. Quartal sei eine ungewöhnlich niedrige Bruttomarge von lediglich 31% erzielt worden, welche deutlich unter den angestrebten 40% liege. Das Management habe jedoch unterstrichen, dass dies lediglich auf den Produktmix zurückzuführen sei und sich die Marge ab dem 2. Quartal deutlich verbessern sollte. Der Auftragseingang sei ungebrochen stark gewesen (+100% im Vergleich zum Tiefstand des letzten Jahres) und werde immer noch hauptsächlich durch Kapazitätserweiterungen von SÜSS MicroTecs Kunden im Advances Packaging Markt getrieben. Obwohl die Guidance für 2010 leicht erhöht worden sei (Erlöse von mindestens EUR 120 Mio. anstatt ca. EUR 120 Mio.), sei eine weitere Anpassung nach oben wahrscheinlich. Während der Telefonkonferenz habe das Management angegeben, dass die Aufträge der kürzlich akquirierten HamaTech allein im April EUR 6 Mio. betragen hätten (nach EUR 0,3 Mio. im März). SÜSS MicroTec dürfte somit auch im 2. Quartal einen weiteren Auftragseingang von über EUR 30 Mio. erreichen. Auf Basis des aktuellen Auftragsbestands von EUR 75,4 Mio. dürften die Erlöse des Gesamtjahres eher EUR 130 Mio. als EUR 120 Mio. erreichen. Die Umsatzprognosen für 2010 würden aufgrund des zu erwartenden Auftragseingangs im 2. Quartal erhöht. Der Badwill beeinflusse die Ergebnisschätzungen überproportional. Eine Verbesserung der Bruttomargen der Substrat Bonder sowie eine weitere Erhöhung des Umsatzes leite die Rückkehr zu EBIT-Margen von 10% bis spätestens 2012 ein. Diese Margen dürften aufgrund der weiteren Wachstumsaussichten des Unternehmens (mittelfristiges Erlöspotenzial EUR 180 bis 200 Mio.) nachhaltig sein. Neben dem positiven Effekt aus der Realisierung des Badwill seien die Erträge in 2010 durch Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungskosten negativ beeinflusst. Die Abschreibungen dürften neue Aktivierungen um ca. 1,5 Mio. überschreiten. Die Guidance für die EBIT-Marge für 2011 sei 8 bis 10%. Der heutige unbegründete Rückgang des Aktienkurses biete angesichts eines Upsides von 50% eine exzellente Kaufmöglichkeit. Das Kursziel werde aufgrund der besseren Entwicklung in 2010 leicht von EUR 6,40 auf EUR 6,50 erhöht (Basis: DCF-Modell). Die Kaufempfehlung für die SÜSS MicroTec-Aktie wird bestätigt, so die Analysten von SES Research. (Analyse vom 06.05.2010) (06.05.2010/ac/a/nw)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.477.971 von chigago am 07.05.10 09:51:39Würde mich aber dann wirklich mal interessieren nach welchen Kriterien Sie in der aktuell schwierigen Marktlage verfahren, oder das Ausschlaggebende beim Unternehmen ist :confused:

Der Trend liegt aktuell in der Technologiebranche und im Peergroup-Vergleich würde eine Aixtron (solide Bilanz, aber abartig hohe Marktkapitalisierung) oder eine Singulus (miese Bilanz und extreme Kurs-Pusherei) in Betracht kommen.
Hingegen sehe ich bei unserem Invest eine sehr solide Bilanz vor, obwohl die Kursphantasien verhalten angetrieben werden.
Kurssturz bei Süss übertrieben?

Klaus Buhl, Nebenwerte Daily vom 07.05.2010 17:00

Die SÜSS MicroTec AG sieht sich als einen der weltweit führenden Hersteller von Equipment und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. Die hochpräzisen Anlagen für Nassprozesse von SÜSS MicroTec bieten ein umfangreiches Prozessportfolio für zahlreiche Anwendungen in der Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion. (Hat das jemand verstanden?)

Die Produktentwicklung und Fertigung der Geräte findet in Deutschland, Frankreich und in den USA statt. Der Vertrieb erfolgt über Repräsentanzen und Tochterfirmen in den relevanten Absatzmärkten. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von Süss MicroTec im Einsatz. Gestern meldete der Anlagenbauer Zahlen für das erste Quartal, die auf den ersten flüchtigen Blick den Erwartungen entsprachen. Teils wurden sogar die Erwartungen an das EBIT deutlich übertroffen. Das positive EBIT schien aber Fragezeichen bei einigen Analysten aufgeworfen zu haben, da es sich um Sonderentwicklungen im Zusammenhang mit einem Firmenkauf handelte. Kritisch sahen Investoren offenbar auch die hohen Schwankungen der Erlöse, was bei einem Anlagenbauer in diesem Segment aber durchaus üblich ist. Bemängelt wurde ebenfalls die ungewöhnlich niedrige Bruttomarge von 31%, welche deutlich unter den angestrebten 40% lag. Sehr positiv entgegen war der der um 100 Prozent gestiegene Auftragseingang, an dem niemand etwas zu kritisieren hatte. Außerdem wurde sogar die Umsatzprognose für das Gesamtjahr erhöht, was ebenfalls nicht auf größere Probleme hindeutet. Meiner Meinung nach hatte Süss Micro Tec einfach nur das Pech, an einem ungünstigen Tage leicht erklärungswürdige Zahlen zu veröffentlichen. Vielleicht wollte auch nur ein größerer Investor mit Gewalt aussteigen. Auf alle Fälle ereignete sich ein regelrechtes Blutbad in dem Titel, der von seinem zyklischen Hoch betrachtet fast 20 % abgeben musste.

Bruchlandung auf der 200-Tage-Linie



Quelle: tradesignalonline.com

Nach dem Kurssturz von etwa 20 Prozent nach Veröffentlichung der Zahlen, die ich wie oben geschildert für nicht schlecht befinde, könnte sich für mutige Investoren hier eine gute Einstiegschance ergeben. Der Chart ist nichts für schwache Nerven. Aber der Kurs liegt nun exakt auf einer doppelten Unterstützung, die sich aus der waagerechten Unterstützung und der steigenden 200-Tage-Linie ergibt. Da es nicht ungewöhnlich ist, dass Aktien Schwung an ihren wichtigen gleitenden Durchschnittslinien suchen, könnte sich hier für mutige Anleger eine Chance ergeben.

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende nach der aufregenden Handelswoche.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Klaus Buhl

:):cool: baggo-mh
...danke für das erholsame Wochenende

...die aufregende Handelswoche kannst Du behalten :)

...eine bedachte Handleswoche ist mir lieber

und die obige Analyse entspricht auch zu 100% meiner persönlichen Chartanalyse ... 3,90-.4.00 ist eine sehr solide Unterstützung.

Als kurzzeitig der Kurs unter diese Marke viel kamen sehr deutliche Käufe.


Grüsse Studzi
Ad hoc: Süss MicroTec AG beschließt Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht aus genehmigtem Kapital
20:46 10.05.10


Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Kapitalerhöhung

Süss MicroTec AG beschließt Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht aus
genehmigtem Kapital

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory
AG.Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

SÜSS MicroTec AG beschließt Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht aus
genehmigtem Kapital

Garching bei München, 10. Mai 2010 - Die im Prime Standard der Deutschen
Börse AG notierte SÜSS MicroTec AG (Geschäftsanschrift: Schleissheimer
Strasse 90, 85748 Garching; ISIN: DE0007226706) teilt heute ihre Absicht
mit, eine Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht aus genehmigtem Kapital
durchzuführen. Der Vorstand der SÜSS MicroTec AG hat am 10.05.2010 mit
Zustimmung des Aufsichtsrats vom 10.05.2010 beschlossen, das Grundkapital
der Gesellschaft von zurzeit 17.019.126,00 Euro, das eingeteilt ist in
17.019.126 auf den Inhaber lautende Stammaktien mit einem rechnerischen
Nennwert von je 1,00 EUR, um einen Betrag von bis zu 1.701.912,00 Euro auf
bis zu 18.721.038,00 Euro gegen Bareinlagen zu erhöhen.

Ausgegeben werden sollen bis zu 1.701.912 auf den Inhaber lautende
Stammaktien mit Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2010. Das
Bezugsrecht der Aktionäre wird aufgrund der Ermächtigung in § 5 Abs. 2 Satz
4 der Satzung ausgeschlossen.
Die bis zu 1.701.912 neuen Stammaktien werden
im Wege des beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens deutschen und
internationalen institutionellen Investoren angeboten.

Die Mittel aus der Kapitalerhöhung sollen zur Finanzierung des weiteren
Wachstums und für die Refinanzierung der erworbenen Anteile an der HamaTech
APE GmbH & Co. KG verwendet werden.

Die Frankfurter Investmentbank equinet AG fungiert bei der Transaktion als
Sole Lead Manager und Sole Bookrunner.

Ende der Ad Hoc-Mitteilung

Es grüßt Rickmann :cool:
Original-Research: SSS MicroTec AG (von GBC AG): Kaufen
14:16 10.05.10


Original-Research: SÜSS MicroTec AG - von GBC AG

Aktieneinstufung von GBC AG zu SÜSS MicroTec AG

Unternehmen: SÜSS MicroTec AG
ISIN: DE0007226706

Anlass der Studie:Research Note
Empfehlung: Kaufen
seit: 27.07.2009
Kursziel: 5,75 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2010
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Felix Gode, Cosmin Filker

In den bisherigen Umsatzprognosen des Unternehmens, die von einem
Umsatzvolumen von leicht unter 120 Mio. EUR ausgingen, war noch kein
organisches Wachstum erwartet. Lediglich das Umsatzvolumen des neuen
Geschäftsbereichs war für den erwarteten Zuwachs verantwortlich, woraus
sich ein Umsatzniveau von rund 119 Mio. EUR ergab. Nach den
vielversprechenden Auftragseingängen im Q1 wird nun davon ausgegangen, dass
ein leichtes organisches Wachstum erreicht werden kann, so dass nun Umsätze
von über 120 Mio. EUR prognostiziert. Wir gehen davon aus, dass sich das
Wachstum auf rund 3 % belaufen wird, so dass sich eine neue Umsatzschätzung
von 123,02 Mio. EUR ergibt.
Bei den Ergebnisprognosen haben wir für das GJ 2010 den Badwill
berücksichtigt, was zu einer entsprechenden Anhebung unserer bisherigen
Prognose führt. Zudem sollte das nun erwartete organische Umsatzwachstum zu
einem zusätzlichen EBIT-Beitrag führen. Die erwartete EBIT-Marge erhöhten
wir im Zuge dessen auf nunmehr 4,5 %. Bereinigt um die Badwill-Erträge
gehen wir jetzt von einer leicht erhöhten EBIT-Marge von 3,3 % aus. Für
2011 behalten wir unsere bisherige Planung von 10 % Umsatzwachstum bei und
haben die Ergebnisrelationen entsprechend angepasst, so dass wir nun eine
EBIT-Marge von 6,5 % erwarten. Weiterhin haben wir eine EBIT-Marge von 8 %
als Zielmarke, die bei einem Umsatz von 150 Mio. EUR erreicht werden kann, im
Modell berücksichtigt.

Die Auftragseingänge im Q1 zeichneten sich sehr erfreulich ab und lassen
auf eine gute Entwicklung im Q2 schließen. Daher erhöhte das Unternehmen
die Prognose für das GJ 2010. Auch wir haben unsere Prognosen diesbezüglich
und hinsichtlich des Sonderertrages und im Zuge des Badwill-Ertrags nach
oben angepasst. Das Kursziel erhöht sich durch die Adjustierung leicht von
zuvor 5,50 EUR auf nunmehr 5,75 EUR. Auf Grund des sich daraus ergebenden
Kurspotenzials von 40 % bestätigen wir unser Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/11023.pdf

ES grüßt Rickmann :cool:

@baggo-mh: Hi baggo, hast Du auch noch einmal eingesammelt unter 4 € ? :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.495.192 von rickmann am 10.05.10 21:00:39Hi Rickmann,

danke für dein Posting und die Nachfrage. Bin derzeit voll investiert (neben Süss, Aixtron und Qiagen) und Bonus scheint es 2010 auch keinen zu geben. Wenn ich umschichte dann erst nach den Q2 Zahlen.

Der Kurssturz am Donnerstag hat mich ganz schön durch- und wachgerüttelt - habe das Laufband live auf N-TV erlebt unglaublich. Das war schlimmer als 9/11, da völlig grundlos.

Hast du nachgelegt?

Die Kursziele näheren sich ja jetzt langsam der € 6,50 von Egbert Prior. :)

:):cool: baggo-mh
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.495.568 von baggo-mh am 10.05.10 21:48:51Hi baggo,

mich hats genauso erwischt. Habe Donnerstag noch gemütlich mit der family zu Abend gegessen und wollte so gegen 20.00 Uhr nur noch einmal kurz nach den Indizes schauen und da hats mich total überfahren.......:eek:

Ich war auch echt durch den Wind, weil ich nichts gefunden habe, warum es zu diesem Desaster kam.

Süss hat ausgerechnet an diesem Tag die Zahlen veröffentlicht, die über meinen persönlichen Erwartungen lagen.

Ich hab dann bei 3,90 € noch mal am Freitag zugegriffen. So habe ich mir damals auch bei Aixtron ein schönes Packet gschnürt ....:D. Stück für Stück bei Kursschwächen zu packen.

Ich bin mir sicher, dass wir bei Süss Ende diesen Jahres an die 6 € ran laufen.

Ich überlege sogar tasächlich ein paar Aixtron zu verticken und in Süss umzuschichten. Natürlich bleibt mein Hauptinvest in Aixtron bestehen.:)


Es grüßt Rickmann :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.495.739 von rickmann am 10.05.10 22:09:02Hi rickmann,

ich hab mich schon von einigen Aixtron Papieren getrennt und in Qiagen umgeschichtet. War bisher genauso profitabel, aber längst nicht so volatil und bei meiner Investitionssumme schläft man dann einfach besser.

Weitere Invests in Süss kann ich mir auch gut vorstellen aber erst wenn die Zahlen bessser werden.

50% bei Süss oder Aixtron? Ich kann mir durchaus auch € 37,50 bei Aixtron am Jahresenede vorstellen. Ist dann immer noch weniger als das KZ der DB.

Gruß
:):cool: baggo-mh
11.02.2010

Süss MicroTec AG / Kapitalerhöhung

Kapitalerhöhung
SÜSS MicroTec AG schließt Aktienplatzierung erfolgreich ab


Garching bei München, 11. Mai 2010 - Die im Prime Standard der Deutschen
Börse AG notierte SÜSS MicroTec AG ISIN: DE0007226706 hat heute eine
Aktienplatzierung im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens
bei deutschen und internationalen Investoren erfolgreich durchgeführt.


Platziert wurden Stück 1.701.912 Aktien mit Gewinnanteilberechtigung ab dem
1. Januar 2010 zum Preis von 4,00 Euro je Aktie.
Der Bruttomittelzufluss
für die Gesellschaft beträgt 6.807.648 Euro. Die Mittel aus der
Kapitalerhöhung sollen überwiegend zur Finanzierung des weiteren Wachstums
und für die Refinanzierung der erworbenen Anteile an der HamaTech APE GmbH
& Co. KG verwendet werden.

Das Grundkapital der Gesellschaft von zurzeit 17.019.126,00 Euro,
eingeteilt in 17.019.126 auf den Inhaber lautende Stammaktien mit einem
rechnerischen Nennwert von je 1,00 EUR, wird um einen Betrag von
1.701.912,00 Euro auf 18.721.038,00 Euro erhöht.


Das Bezugsrecht der Aktionäre wurde aufgrund der Ermächtigung in § 5 Abs. 2
Satz 4 der Satzung ausgeschlossen.


Die Frankfurter Investmentbank equinet fungierte bei der
Transaktion als Sole Lead Manager und Sole Bookrunner.


julia.hartmann@suss.com
http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Süss MicroTec AG
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching b. München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 32007-161
Fax: +49 (0)89 32007-336
E-Mail: ir@suss.com
Internet: www.suss.com
WKN: 722670
DGAP News-Service
[/i]
boerse.de - Nachricht:

SÜSS MicroTec kaufen

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Malte Schaumann, Analyst von SES Research, stuft die Aktie von SÜSS MicroTec (ISIN DE0007226706/ WKN 722670) weiterhin mit "kaufen" ein.

SÜSS MicroTec habe die Erhöhung seines Grundkapitals um 10% angekündigt. Die Ausgabe von 1,7 Mio. neuen Aktien zu EUR 4 (Discount von 3,6% zum gestrigen Schlusskurs) führe zu einem Mittelzufluss in Höhe von ca. EUR 6,8 Mio.

Angesichts einer Nettoliquidität von EUR 13 Mio. zum Ende des ersten Quartals, die durch einen erwarteten Anstieg des Working Capital Ende 2010 mit ca. EUR 10 Mio. nur leicht darunter liegen dürfte, bestehe bei SÜSS MicroTec kein unmittelbarer Refinanzierungsbedarf.

Vielmehr dürfte das Unternehmen mit diesem Schritt, trotz der Verwässerung der Altaktionäre auf dem aktuell niedrigen Bewertungsniveau, im Wesentlichen die Wiederherstellung der guten Finanzierungssituation bezwecken. In Q1 seien EUR 9 Mio. für die Akquisition von HamaTech APE aufgewendet worden (jeweils EUR 4,5 Mio. für operatives Geschäft und Produktionsstätte). Ein Working Capital von 35% bis 40% vom Umsatz induziere typischerweise Liquiditätsbedarf, wenn das Unternehmen seine Wachstumsaussichten ausnutze (mittelfristiges Umsatzpotenzial EUR 180 bis 200 Mio.). Darüber hinaus sei 2012 ein Schuldscheindarlehen in Höhe von EUR 9 Mio. fällig.

Weiterhin könnten die Konsolidierungsaktivitäten in SÜSS' Industrie innerhalb der nächsten Jahre an Fahrt gewinnen. Als einer der größten Player dürfte das Unternehmen versuchen, eine aktive Rolle zu spielen. Dieses Thema sollte jedoch im laufenden Geschäftsjahr 2010 noch nicht ins Blickfeld geraten.

Die EPS würden um die Anzahl der neuen Aktien bereinigt.

Der nächste Newsflow sollte durch eine positive operative Entwicklung angetrieben werden. Es werde weiterhin erwartet, dass das Unternehmen auf Basis eines guten Auftragseingangs im laufenden Q2 über weiteren Spielraum zur Erhöhung seiner Umsatzguidance für das Gesamtjahr verfüge.

Das Kursziel werde um ca. EUR 0,20 je Aktie verwässert. Dies führe zu einem neuen Kursziel von EUR 6,30, :):) was weiterhin Aufwärtspotenzial von über 50% zur aktuellen Bewertung biete. Die EV/EBITDA-Multiplikatoren für 2011 von unter 4 erscheinen ungerechtfertigt niedrig, die aktuellen Multiplikatoren der Peer liegen im Bereich von 6x EBITDA 2011, so die Analysten von SES Research.

Die Analysten von SES Research bekräftigen ihre Kaufempfehlung für die SÜSS MicroTec-Aktie. (Analyse vom 11.05.2010) (11.05.2010/ac/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.2010-05-11 14:07:52



http://nachrichten.boerse.de/analysen-empfehlungen/Alle/SUeS…

:):cool: baggo-mh
Egbert Prior: Süss Microtec: Erholung in der Chipindustrie
Leser des Artikels: 825

Der Hersteller von Spezialmaschinen für die Halbleiterindustrie (WKN 722670) plant im laufenden Turnus den Umsatz von 104 auf 127 Millionen Euro zu erhöhen. „Das ist realistisch aufgrund des hohen Auftragsbestands“, sagte Finanzvorstand Michael Knopp der Prior Börse. Die Prognose Knopps ist nachvollziehbar: Per Ende März summierte sich der Aufstandsbestand auf 75 Millionen Euro. Den Orderbestand wandelt Süss erfahrungsgemäß innerhalb von 6 Monaten in Umsatz um. Darüber hinaus rechnet Knopp von April bis Juni mit einem Auftragseingang im Umfang von 30 Millionen Euro. Auch diese neuen Orders sollten noch bis Ende Dezember abgearbeitet werden.
Wenn Sie den Umsatz bis einschließlich März hinzuzählen, kommen Sie auf den prognostizierten Jahreserlös von 127 Millionen Euro. Ab Einnahmen von 105 bis 110 Millionen Euro erreicht Süss die Gewinnschwelle, insofern rechnen wir mit einem schönen Überschuß. Mit der von Singulus erworbene Tochter HamaTech gelang Vorstandschef Frank Averdung ein Coup. Er riß sich den weltweit führenden Ausrüster für die Reinigung von Fotomasken in der Halbleiterlithographie unterhalb des Buchwerts unter den Nagel und konnte so einen einmaligen Ertrag von 1,4 Millionen Euro aus dem „Badwill“ verbuchen.

Ende März lagen 13 Millionen Euro in der Kasse. „Im April hatten wir einen extrem hohen cashflow“, berichtet uns Knopp. Nun kletterte der Barbestand auf knapp 17 Millionen Euro. Trotz der hohen Reserven schloß Süss gestern eine Kapitalerhöhung ab. Plaziert wurden 1,7 Millionen Aktien, knapp 7 Millionen Euro flossen in die Kasse. Süss bringt nur 77 Millionen Euro auf die Börsenwaage, dabei weist die Bilanz ein Eigenkapital von 86 Millionen Euro aus. Wir raten aufgrund der Unterbewertung zum Kauf des Titels. Singulus hatte seit Jahren versucht, die Tochter HamaTech zu verkaufen. „Die Kunden haben es begrüßt, daß HamaTech an uns verkauft worden ist“, resümiert Knopp mit Blick auf die gesicherte Zukunft. Die Perspektiven sind alles in allem gut. Das zweite Quartal soll nach den Worten von Knopp positiv ausfallen. Er sagte uns: „26 bis 27 Millionen Euro Umsatz müssen wir machen, um ein positives Ergebnis zu erzielen. Das sollten wir auf jeden Fall schaffen.“ Aktueller Kurs 4,16 Euro. Wir halten an unserem Kursziel von 6,50 Euro fest.

:):cool: baggo-mh
26.05.2010

Süss MicroTec AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)


1. Die Falcivest, SCS, Strassen, Luxemburg, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 WpHG am 25. Mai 2010 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der SÜSS MicroTec AG, Garching, Deutschland, am 20. Mai 2010 die Schwelle von 3% unterschritten hat und zu diesem Tag 2,78 % beträgt (520.267 Stimmrechte).

2. Die Stichting Vest (vormals firmierend unter Terramater (Stichting)),
Amsterdam, Niederlande, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 WpHG am 25. Mai 2010 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der SÜSS MicroTec AG, Garching, Deutschland, am 20. Mai 2010 die Schwelle von 10% unterschritten hat und zu diesem Tag 9,44 % beträgt (1.766.348 Stimmrechte). Davon sind der Stichting Vest 9,44 % (1.766.348 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der Stichting Vest zuzurechnenden Stimmrechte werden dabei über folgende von ihr kontrollierte Unternehmen, deren Stimmrechtsanteil an der SÜSS MicroTec AG jeweils 3 % oder mehr beträgt, gehalten:
* Süssvest SCS (vormals Süss SCS), Strassen, Luxemburg

3. Die Crest Capital S.A., Strassen, Luxemburg, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 WpHG am 25. Mai 2010 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der SÜSS MicroTec AG, Garching, Deutschland, am 20. Mai 2010 die Schwelle von 10% unterschritten hat und zu diesem Tag 9,44 % beträgt (1.766.348 Stimmrechte). Davon sind der Crest Capital S.A. 9,44 % (1.766.348 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Die der Crest Capital S.A. zuzurechnenden Stimmrechte werden dabei über folgende von ihr kontrollierte Unternehmen, deren Stimmrechtsanteil an der SÜSS MicroTec AG jeweils 3 % oder mehr beträgt, gehalten:
* Süssvest SCS (vormals Süss SCS), Strassen, Luxemburg


http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Süss MicroTec AG
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching b. München
www.suss.com
DGAP News-Service
26.05.2010 13:15
DGAP-Stimmrechte: Süss MicroTec AG (deutsch)
Süss MicroTec AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Süss MicroTec AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

26.05.2010 13:15

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------------------------- -------

Die Equinet AG, Frankfurt am Main, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 25. Mai 2010 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der SÜSS MicroTec AG, Garching, Deutschland, am 20. Mai 2010 die Schwellen von 3% und 5% überschritten hat und zu diesem Tag 9,09 % betrug (1.701.912 Stimmrechte).

Die Equinet AG, Frankfurt am Main, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 25. Mai 2010 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der SÜSS MicroTec AG, Garching, Deutschland, am 25. Mai 2010 die Schwellen von 5% und 3% unterschritten hat und nunmehr 0,00% beträgt (0 Stimmrechte).

26.05.2010 13:15 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

-------------------------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Süss MicroTec AG Schleissheimer Strasse 90 85748 Garching b. München Deutschland Internet: www.suss.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


:):cool: baggo-mh
SÜSS MicroTec bietet spezielle Lithografielösung für den LED Markt
© Business Wire 2010

(PR-inside.com 08.06.2010 14:37:19)

SÜSS MicroTec (FWB:SMH)(GER:SMH), ein führender Hersteller von Equipment und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute die nächste Generation des MA100e : Mask Aligners, eine speziell für die Herstellung von High Brightness-LEDs entwickelte Lithografie-Lösung, auf den Markt gebracht. Basierend auf der bewährten Mask Aligner-Technik von SÜSS MicroTec, verarbeitet der vollautomatische MA100e Gen2 Wafergrößen von bis 4 Zoll bei einem in der Industrie führenden Durchsatz von 145 Wafern pro Stunde und verkürzten Taktzeiten. Die Ausrüster für die LED-Fertigung sehen sich einem stark wachsenden Bedarf an LEDs gegenüber. In immer höherem Maße wird diese Technik für die Hintergrundbeleuchtung für Fernseher, Monitore und anderen Systemen verwendet. Mit dem MA100e Gen2 hat SÜSS MicroTec ein wettbewerbsfähiges Gerät entwickelt, das die Forderungen der LED-Industrie nach einer preisgünstigen und technologisch hochwertigen Lösung erfüllt. Eine besonders leistungsfähige Belichtungsoptik gepaart mit Optionen zur Vorjustage verkürzt die wertvolle Prozesszeit, während Funktionen wie Nahbelichtung für höchste Auflösungen bis zu 2,5 µm gleichzeitig Ausbeute und Betriebskosten optimieren. Darüber hinaus bietet der MA100e Gen2 eine hervorragende Prozess-Skalierbarkeit und damit kurze Produkteinführungszeiten für neu entwickelte Bauelemente. „Wir haben eine deutlich wachsende Nachfrage nach technisch anspruchsvoller HB-LED-Technologie festgestellt. Unserer Meinung nach geht der Trend in der LED-Industrie in Richtung niedriger Betriebskosten durch einen steigenden Automatisierungsgrad.“, sagte Frank Averdung, President und CEO von SÜSS MicroTec. „Mit der nächsten Generation des MA100e hat SÜSS MicroTec einen hochleistungsfähigen, vollautomatischen Mask Aligner für die LED-Produktion entwickelt, der die Kosten per Lumen unserer Kunden senkt und ihre Produktionseffizienz steigert.“ Über SÜSS MicroTec SÜSS MicroTec (gelistet im Prime Standard der Deutsche Börse AG) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SUSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithography und Schlüsselprozesse für die MEMS and LED Produktion voran.Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München.Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com : . Fotos/Multimedia-Galerie verfügbar unter: www.businesswire.com/cgi-bin/mmg.cgi?eid=6319379&lang=de : SUSS MicroTecSabine Radeboldt, Corporate Marketing ManagerTel: +49 (0)89 32007-395E-Mail: sabine.radeboldt@suss.com : mailto:sabine.radeboldt@suss.com

:):cool: baggo-mh
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.652.475 von baggo-mh am 08.06.10 22:42:39So langsam ist es schon seltsam. Eigentlich ein relativ Daxlastiger Wert, der aber wie festgenagelt erscheint.
Einziges Szenario, das eingetroffen ist, ist dass die Linie bei 3,8 - 3,9 gehalten hat, und das ist ja schon mal nicht schlecht. Aber nun festbetonierte Kurse bei gutem Umfeld. Es steigt eigentlich alles....ausser unserer Suessen.


Gruss
T.
10.06.2010 20:08

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------------------------- -------

SÜSS MicroTec AG: Strategische Restrukturierung der SÜSS MicroTec-Gruppe

- Verlagerung des Geschäftsbereichs Substrat Bonder von USA nach Deutschland

- Ausbau des Standorts Sternenfels

- Fokussierung auf zukünftig zwei Fertigungsstandorte

- Einmaliger Restrukturierungsaufwand ergebniswirksam in 2010

Garching bei München, 10. Juni 2010 -Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG notierte SÜSS MicroTec AG(Geschäftsanschrift: Schleissheimer Strasse 90, 85748 Garching; ISIN:DE0007226706) hat heute ihren Entschluss mitgeteilt, den im US-amerikanischen Waterbury, Vermont ansässigen Geschäftsbereich Substrat Bonder noch in diesem Jahr nach Deutschland zu verlegen. Im Zuge der geplanten Umstrukturierung werden die Funktionsbereiche Forschung und Entwicklung, Produktion sowie das Produktmanagement der Bonder-Produktlinien an den neuen Produktionsstandort Sternenfels verlegt. Die nordamerikanische Service- und Vertriebsorganisation sowie das Applikationscenter werden zeitgleich von Waterbury ins 'Silicon Valley', Kalifornien verlagert.

Erst zu Beginn des Jahres war im Rahmen der HamaTech-Akquisition ein hochmodernes Produktionsgebäude im Baden-Württembergischen Sternenfels gekauft worden. Die Zusammenlegung der Produktlinien Substrat Bonder mit den Coatern/Developern sowie dem Fotomasken-Equipment am Standort Sternenfels erfolgt vor dem Hintergrund der geplanten Optimierung und Vereinfachung der Unternehmensstruktur sowie dem Ziel der Reduzierung von noch vier Entwicklungs- und Fertigungsstandorten im Januar 2010 auf zukünftig zwei hocheffiziente deutsche Standorte. Darüber hinaus ermöglicht die Bündelung der Coater- und Bonderproduktlinien an einem Standort die Realisierung von Technologie- und Fertigungssynergien im Bereich des 'temporären Bondens' sowie ein flexibleres und schnelleres Reagieren auf Marktanforderungen. Neben den Kostenvorteilen in Entwicklung und Produktion bietet das Produktionsgelände in Sternenfels darüber hinaus die notwendigen räumlichen Voraussetzungen, um die Wachstumsperspektive 3D-Integration erfolgreich wahrnehmen zu können.

Mit dem Umzug wird dem zukünftig antizipierten Platzbedarf sowie den steigenden Anforderungen an moderne Produktions- und Reinraumstandards Rechnung getragen. Alternativ hätte der aktuelle US-Standort Waterbury aufwendig ausgebaut werden müssen. Die zu erwartenden Aufwendungen der Umstrukturierung werden sich auf einen mittleren bis hohen einstelligen Millionenbetrag belaufen und zum überwiegenden Teil in 2010 wirksam werden.

Die Jahresprognose wird vor dem Hintergrund der geplanten Verlagerung des Geschäftsbereichs Substrat Bonder angepasst. Das Unternehmen geht dazu für das Geschäftsjahr 2010 weiterhin von einem Umsatz von über 120 Mio. EUR sowie einem positiven freien Cashflow (vor Effekten aus bereits getätigten M&A-Aktivitäten) aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird auf Jahresbasis nunmehr hingegen leicht negativ ausfallen.

Ende der Ad Hoc-Mitteilung

Stück Geld Kurs Brief Stück
4,069 Aktien im Verkauf 220

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/SMH.aspx

500 Aktien im Kauf 4,05

Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
500 1:0,44 220
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.663.954 von tschoki am 10.06.10 17:00:01Ich finds auch seltsam, seit einem halben Jahr wird suess als total unterbewertet und über 50%-Kurschance in mehreren Börsenbriefen gehypt und kursmässig passiert nicht mehr viel. Auch die Unternehmensentwicklung ist m.E. bisher bescheiden und bestätigt nicht, daß das Management die unbestrittenen Marktpotentiale in dem Maß nutzen kann, wie es möglich wäre. Marktpotential ist nur eine Chance, für Unternehmenserfolg braucht es aber ein Management mit Kompetenz, Initiative und einer passenden Strategie um diese Chance zu nutzen.
Ich hab mich im Mai aus der Aktie verabschiedet.
Nun reduzieren auch Institutionelle massiv ihre Beteiligungen und sind auch weiterhin wahrscheinlich dabei zu verkaufen wie die Grenze der Kursentwicklung zeigt, ab einem bestimmten Kurs kommt soviel Material auf den Markt, daß ein weiterer Kursanstieg verhindert wird. Die geben das Material halt in kleinen Portionen täglich ab, um den Kurs nicht völlig zum eigenen Nachteil zu drücken.
Das Equi seinen Anteil ausbaut, indem sie Pakete aufkaufen oder die Stücke einsammeln, überzeugt mich nicht. Wer weiss denn schon, welche Eigeninteressen dahinterstecken: Fondsstrategien? Wenn Sie auch verkaufen oder Kurs nicht stabilisieren, sehen Sie selber und ihre Kunden ziemlich schlecht aus, da es dann starke Kursverluste gibt.
Ich befürchte, daß die Abgabe der verkaufswilligen Institutionellen anhält und der Kurs deshalb auch weiterhin nicht nach oben kommen wird. Besser wirds erst, wenn Verkaufsdruck weg und wirklich positive Unternehmensentwicklung.
Wie schon gesagt, alles sehr seltsam bis traurig. Viel Glück allen Investierten!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.667.941 von chigago am 11.06.10 10:34:14Im Moment ist wirklich ziemlich viel merkwürdig. Heute geht es beispielsweise bei einer Q-Cells um 15 Prozent nach oben, nach einer positiveren Einschätzung zur zweiten Jahreshälfte durch eine Bankenanalyse. Zu unserem Investment wurden auch inzwischen so einige Kaufempfehlungen abgegeben und kein Schwein interessiert es!
Meine Vermutung ist unter anderem, dass unser Wert von vielen Anlegern aus den Augen verloren wurde, da er sich in keinem Leitindex befindet (a la Singulus). Zweitens scheinen aktuell wirklich nur gute Quartalsergebnisse zu zählen (siehe in der Automobilbranche BMW, Daimler); bei uns ist es leider zu überschaubar (aktuell auf das Jahr bezogen, ein Umsatz über 120 Millionen EUR und ein leicht negatives EBIT nach der aktuellen ad hoc).
Meiner Meinung nach wird gegenwärtig genau auf die Opportunitätskosten geschaut, aus welcher Aktie lassen sich am meisten Zinsen heraus ziehen.
Schlicht gesagt, in dieser Periode ist unsere Aktie unsexy, obwohl sie sich in der anhaltenden Trendbranche (Halbleiter) befindet!

Wie bewertet ihr die aktuellen News und Lage des Unternehmens :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.669.206 von tomgain am 11.06.10 13:33:34Ich denke du triffst es schon recht gut mit dem Begriff " unsexy ". Ich meine das UNternehmen entwickelt sich solide, die Verlagerung nach Deutschland werte ich nicht unbedingt als negativ, positive Auswirkungen werden aber wohl nicht sobald anfallen. Schaetze mal es wird eine Weile seitwaerts gehen und massgeblich im Strudel von DAX Schwankungen mitschwimmen. Raus gehe ich jetzt nicht, sondern hoffe mal, dass die Linie bei 3,8 haelt, alles Andere wird sich dann schon ergeben.

Gruss

T.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.669.735 von tschoki am 11.06.10 14:50:56Kommt auch noch als Bestätigung zur rechten Zeit, unser Dauerfan vom Analystenhaus:

http://www.ariva.de/news/SUeSS-MicroTec-kaufen-SES-Research-…

PS. Tippe natürlich auch auf eine längere Seitwärtsbewegung, die ich weiterhin zum nachkaufen nutzen werde, wenn ich wieder flüssig bin ;)
15.06.2010

Equinet belässt Süss Microtec auf 'Buy' - Ziel 5 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Equinet hat Süss Microtec auf "Buy" mit einem Kursziel von 5,00 Euro belassen.
Die gute Auftragsentwicklung überwiege die Belastung durch die Restrukturierung, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Dienstag. Wenn der Halbleiterhersteller bezüglich der wesentlichen Restrukturierungen sein Wort halte, dürfte die Gewinnentwicklung im Gesamtjahr 2011 stark sein. Zudem glaube er weiter an eine positive Entwicklung des Halbleitermarktes und an die betreffenden Endmärkte Süss Microtecs
16.06.2010

Bekanntmachung der Einberufung zur
Hauptversammlung der Süss MicroTec AG: am 23.06.2010 in Garching


SÜSS MicroTec AG
Garching
Wertpapier-Kenn-Nr. 722670 / A1EMGYO
ISIN: DE0007226706 / DE000A1EMGYO
Der Kurs kämpft heute mit dem 38- und 100 Tage Durchschnitt. Werden die nachhaltig nach oben durchbrochen, sollten Kurse von 4,50 und mehr kurzfristig drin sein.

Langfristig sehe ich den Wert in ganz anderen Regionen. Habe um die 4 € noch einmal kräftig aufgestockt.

Es grüßt Rickmann :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.697.541 von rickmann am 17.06.10 13:08:32Wäre auch krank wenn man nun aussteigt!
Das Unternehmen ist auf Wachstum ausgerichtet und die Indikatoren stehen auf grün (auch wenn es in diesem Geschäftsjahr noch etwas schleppend voran geht).
Schon mal auf die Umsätze der letzten Handelstage geschaut? Wir lagen in den letzten Handelstagen bei mehr als 200 tsd. Stücken pro Tag. Der durchschnittliche Handelsumsatz in 2009 pro Tag lag bei ca. 23 tsd. Stücken.

Ich denke so langsam könnte die Aktie in den Mittelpunkt des Interesses rücken. Für mich persönlich ist nicht ganz unwichtig, dass Süss im LED-markt mitmischt. Die nächsten Quartalszahlen werden interessant.....Trotz der Restrukturierungskosten gehe ich beim Auftragseingang von einer positiven Überraschung aus.

Es grüßt Rickmann :cool:
Hi baggo,

schau mal wie wichtig Süss für die Kostenreduzierung in der Produktion von LED's gesehen wird. Vielleicht hat das Auswirkungen auf general ligthing durch LED's :D

Explosive growth predicted for LEDs in China Find News


June 11, 2010


Demand for LED screens and lighting products in China is set to increase significantly in the next few years, according to a financial expert.

Sean Peng, managing director of venture capital firm WI Harper Group, has highlighted the LED industry in China as a major focus for investment in the near future.

He told China Daily this is because the products have "tremendous market potential", due to the Chinese government´s growing focus on introducing energy-efficient technology and products.

Mr Peng said this initiative has already begun to generate rapidly rising demand for LED-powered screens and lighting.

He added: "I think explosive growth will come in the next couple of years, when LEDs become more affordable."

This comes after equipment and process solutions firm Suss MicroTec earlier this week introduced new technology designed to make the manufacturing of LEDs more efficient.
:D

It said it has launched this new innovation due to "exploding" demand for LED products such as TVs and monitors.

Rapid Electronics is a leading UK supplier of energy saving products, electronic components and electrical equipment.

Es grüßt Rickmann :cool:
Hier noch einmal eine andere Einschätzung hierzu:

LEDs are the future of commercial lighting Find News


June 9, 2010


LEDs have been described as the "future of commercial lighting" by the manufacturer of a new line of LED-based street lights.

US company ClearLite has expressed confidence that LED technology is to become increasingly prevalent in lighting applications due to the sustainability advantages they provide over traditional light sources.

It pointed out that LED bulbs offer energy savings of up to 70 per cent compared to standard technology, as well as being easier to maintain and producing fewer emissions.

Thomas Irvine, president and chief executive officer of ClearLite, stated that the use of LED bulbs in street lights could result in significant savings and environmental improvements.

He added: "We have the ability and soon the technology in place to bring LEDs to the commercial lighting industry that can help provide these savings on a global level."

Earlier this week, equipment and process solutions firm Suss MicroTec noted that demand for LED manufacturing is "exploding" in recent years due to the increasing popularity of LED-based technology.

Rapid Electronics is a leading UK supplier of energy saving products, electronic components and electrical equipment.

Es grüßt Rickmann :cool:
23.06.2010 15:16
Süss MicroTec AG: Hauptversammlung 2010 in München

Süss MicroTec AG: Hauptversammlung 2010 in München

Süss MicroTec AG / Hauptversammlung

23.06.2010 15:15

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-------------------------------------------------------------------- -------

SÜSS MicroTec AG: Hauptversammlung 2010 in München

Garching bei München, 23. Juni 2010 - Die Aktionäre der SÜSS MicroTec AG (ISIN: DE0007226706), stimmten heute mit großer Mehrheit für alle Beschlussvorlagen, die Vorstand und Aufsichtsrat auf der diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung präsentierten. Insgesamt waren rund 80 Aktionäre, Aktionärs- und Bankenvertreter sowie Gäste der Einladung des Unternehmens nach München gefolgt. Damit waren rund 33 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft vertreten.

Neben der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2009 und der Bestellung des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers stand die Satzungsanpassung an das Gesetz zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie (ARUG) auf der Tagesordnung. Alle Vorlagen wurden mit mindestens 99 Prozent der bei der Hauptversammlung vertretenen Stimmen befürwortet. Der Tagesordnungspunkt 6, der sich mit der Schaffung eines neuen Bedingten Kapitals sowie der Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen befasste, war im Vorfeld der Hauptversammlung von der Tagesordnung abgesetzt worden und wurde somit nicht mehr zur Abstimmung gestellt.

Der Vorstandsvorsitzende Frank Averdung erläuterte in seinem Rechenschaftsbericht die wesentlichen Entwicklungen und Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres und des ersten Quartals 2010. Im Vordergrund standen dabei die im Geschäftsjahr 2009 begonnenen und im aktuellen Geschäftsjahr 2010 abgeschlossenen Investitions- und Desinvestitionsprojekte sowie die kürzlich angekündigte Verlagerung des Geschäftsbereichs Substrat Bonder von den USA nach Sternenfels, Deutschland.

'Die Verlagerung des Geschäftsbereichs Substrat Bonder nach Sternenfels, Deutschland, stellt den letzten Schritt auf unserem Weg dar, die SÜSS MicroTec-Gruppe auf ihr zukünftiges Wachstum vorzubereiten', so Frank Averdung, Vorstandsvorsitzender der SÜSS MicroTec AG. 'Durch die Reduzierung von weltweit vier Fertigungsstandorten zu Jahresbeginn 2010 auf zwei hocheffiziente Standorte zum Jahresende 2010, werden wir zukünftig stärker in der Lage sein, Synergien in der Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion zu heben', so Averdung weiter.

Die Rede des Vorstands sowie die Präsentation zu Tagesordnungspunkt 1 der Einladung stehen auf der Homepage des Unternehmen zum Download bereit: www.suss.com/de/investor-relations/hauptversammlung

SÜSS MicroTec AG (ISIN DE 0007226706)

Über SÜSS MicroTec SÜSS MicroTec ist einer der weltweit führenden Hersteller von Equipment und Prozesslösungen für Märkte wie 3D-Integration, Advanced Packaging, MEMS, Nanotechnologie und Compound Semiconductor. Die hochwertigen Lösungen ermöglichen es Kunden, ihre Prozessleistung bei gleichzeitiger Reduzierung der Betriebskosten zu steigern.

Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS-Gruppe ist in Garching bei München.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.suss.com.

Disclaimer:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der SÜSS MicroTec AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungs-gesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der SÜSS MicroTec AG liegen. Die SÜSS MicroTec AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die SÜSS MicroTec AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen.

Kontakt: SÜSS MicroTec AG Julia Hartmann Investor Relations / PR Schleissheimer Strasse 90 85748 Garching, Deutschland Tel.: +49 (0)89 32007-161 Fax: +49 (0)89 32007 336 Email: julia.hartmann@suss.com

23.06.2010 15:15 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

-------------------------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Süss MicroTec AG Schleissheimer Strasse 90 85748 Garching b. München Deutschland Telefon: +49 (0)89 32007-161 Fax: +49 (0)89 32007-336 E-Mail: ir@suss.com Internet: www.suss.com ISIN: DE0007226706 WKN: 722670 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------------------------- -------

ISIN DE0007226706

AXC0118 2010-06-23/15:16


© 2010 dpa-AFX

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-06/17231439-suess-microtec-ag-hauptversammlung-2010-in-muenchen-016.htm
hmm nun gehts stramm zur 4, vll morgen schon. naja, unter 4 wird eingesammelt, bei derzeitiger Börsenlage kann man ruhig seine Order auf 3,90 € stellen.