13.03.06 DGAP-Adhoc: STRATEC mit Übernahme von Sanguin International - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 13.03.06 11:40:08 von
    ad_hoc [W:O]

    neuester Beitrag 13.03.06 11:40:08 von
    ad_hoc [W:O]
    Beiträge: 1
    ID: 1.046.865
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 1.062


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    ad_hoc [W:O]
    schrieb am 13.03.06 11:40:08
    Beitrag Nr. 1 (20.658.573)


    STRATEC Biomedical Systems AG / Firmenübernahme

    13.03.2006

    Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
    ---------------------------------------------------------------------------

    STRATEC mit Übernahme von Sanguin International


    Birkenfeld, 13. März 2006

    Die STRATEC Biomedical Systems AG hat mit dem heutigen Tag die Sanguin
    International Limited (http://www.sanguin.com), Barton under Needwood,
    England, inklusive deren 75%-igen Beteiligung an der Sanguin International
    Incorporation, Hamden, CT, USA, übernommen.

    Der Kaufpreis, der unter anderem vom erwirtschafteten Ergebnis des
    Geschäftsjahres 2005/2006 von Sanguin und vom Fortschritt eines
    Software-Integrationsprojekts des übernommenen Unternehmens abhängig ist,
    wird größtenteils in bar geleistet. Den anderen Teil des Kaufpreises wird
    STRATEC mit insgesamt 18.206 neuen, aus genehmigtem Kapital der STRATEC
    Biomedical Systems AG zu schaffenden Aktien, bezahlen. Diese unterliegen
    einer vereinbarten Haltefrist (Lock-Up-Period). Über den Kaufpreis wurde
    zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

    Durch die Übernahme erwartet STRATEC Einsparungen bei der Umsetzung in
    Entwicklung und Planung befindlicher Analysensystemfamilien von mehr als 3
    Mio. EUR. Insbesondere durch die Kombination der Sanguin-Software mit
    STRATEC-Technologie, werden beide Unternehmen durch ein sich ergänzendes
    Produktportfolio für das klinisch-diagnostische Laboratorium partizipieren.
    Sanguin bietet derzeit als eines der wenigen Unternehmen FDA-zugelassene
    Softwarelösungen an, die von Diagnostikunternehmen weltweit, insbesondere
    im Bereich der Blutbankenapplikationen in Netzwerken, eingesetzt werden
    können. Beispielsweise in Blutbanken ist Sanguin mit über 3.000
    Softwarepaketen weltweit Marktführer.

    \"Einer unserer Kunden, der zugleich Kunde von Sanguin ist, äußerte sich mir
    gegenüber vor einiger Zeit dahingehend, dass Sanguin bereits heute den
    Standard definiere und auch zukünftig definieren werde. Die umfangreiche
    Funktionalität der Softwarelösungen von Sanguin werden von keinem anderen
    Unternehmen im Markt geboten\", so Hermann Leistner, Vorstandsvorsitzender
    der STRATEC Biomedical Systems AG.

    Sanguin unterhält aktive Geschäftsbeziehungen zu mehreren der weltweit
    größten Unternehmen der Diagnostikindustrie. Mit einer sich in idealer
    Weise ergänzenden Kundenstruktur hat die STRATEC-Gruppe nunmehr eine
    Geschäftsbeziehung zu sieben der zehn weltweit umsatzstärksten Unternehmen
    der Diagnostikindustrie.

    Die von STRATEC in 1996 gegründete 100%-ige Tochtergesellschaft STRATEC
    Biomedical Inc., Aliquippa, PA, USA, wird ihren Geschäftbetrieb in den
    nächsten Monaten nach Hamden, CT, USA, verlegen, an dessen Ort auch Sanguin
    International Inc. ihren Sitz hat. STRATEC erspart sich durch diese
    Maßnahme den aufwändigen und kostspieligen Ausbau der Repräsentanz in den
    USA.

    Die bisherigen Geschäftsführer der beiden Sanguin-Gesellschaften stehen
    STRATEC operativ voll zur Verfügung und werden den weiteren strategischen
    Ausbau der Gruppe mit vorantreiben.

    Die Beteiligten gehen davon aus, dass Sanguin im Geschäftsjahr 2005/2006
    ein konsolidiertes operatives Vorsteuer-Ergebnis von mehr als 500.000 GBP
    erwirtschaften wird.

    Telefonkonferenz - Im Zusammenhang mit der vorliegenden
    Börsenpflichtmitteilung steht Ihnen heute, Montag, 13. März 2006, 15.00
    Uhr, Marcus Wolfinger, CFO der STRATEC Biomedical Systems AG, in einer
    Telefonkonferenz (Konferenzsprache: deutsch) für weitere Erläuterungen zur
    Verfügung. Die Einwahlnummer lautet: +49 (0) 69 58 999 0808.


    Über STRATEC

    Die STRATEC Biomedical Systems AG (http://www.stratec-biomedical.de)
    projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Systeme für Partner
    aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Diese Partner vermarkten
    die Systeme weltweit als Systemlösungen in der Regel gemeinsam mit ihren
    Reagenzien an Laboratorien und Forschungseinrichtungen. Das Unternehmen
    entwickelt seine Produkte mit eigenen patentgeschützten Technologien. Die
    Aktien der Gesellschaft (WKN: 728900 / ISIN: DE0007289001) werden unter
    anderem im Marktsegment Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse
    und im Handelssegment Gate-M der Wertpapierbörse Stuttgart gehandelt.

    Der STRATEC-Konzern besteht aus der börsennotierten Muttergesellschaft
    \"STRATEC Biomedical Systems AG\" sowie aus den 100%-igen Tochterunternehmen
    \"STRATEC NewGen GmbH\" und \"Robion AG\".


    Weitere Informationen erhalten Sie bei:

    STRATEC Biomedical Systems AG
    André Loy, Investor Relations
    Gewerbestraße 37, 75217 Birkenfeld
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)7082 7916 190
    Telefax: +49 (0)7082 7916 999
    E-Mail: ir@stratec-biomedical.de


    DGAP 13.03.2006
    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache:      Deutsch
    Emittent:     STRATEC Biomedical Systems AG
                  Gewerbestraße 37
                  75217 Birkenfeld Deutschland
    Telefon:      +49 (0)7082 7916 0
    Fax:          +49 (0)7082 7916 999
    Email:        info@stratec-biomedical.de
    WWW:          www.stratec-biomedical.de
    ISIN:         DE0007289001
    WKN:          728900
    Indizes:      
    Börsen:       Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart;
                  Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Hamburg, Düsseldorf

    Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

    ---------------------------------------------------------------------------



    Autor: import DGAP.DE (© DGAP),11:38 13.03.2006





    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +4,78
    +4,13
    +21,13
    +2,52
    +4,01
    +2,23
    +2,63
    +3,25
    +2,66
    -0,21