DAX+1,85 % EUR/USD+0,44 % Gold+0,66 % Öl (Brent)-0,79 %

WACKER CHEMIE AG INHABER-AKTIEN O.N. - Einsteigen???? - 500 Beiträge pro Seite


Siehe Thread Nr. 1048149. Durch die Überzeichnung vielleicht ein Zeichnungsgewinn, aber auf keinen Fall kaufen! Viele werden sich wieder von ihrer Zuteilung trennen. Viel zu teuer!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.136.163 von brokerbee am 09.04.06 15:55:28Danke für die Meinungen.

Am Montag folgt mit Wacker Chemie der wohl größte Börsenneuling
in Deutschland in diesem Jahr.
Die derzeit zunehmende Bewegung auf dem Kapitalmarkt signalisiert steigendes Vertrauen in den Kapitalmarkt. Nichtsdestotrotz
wachsen die Bäume nicht in den Himmel, schon gar nicht an der Börse. Ein gesundes Maß an Skepsis sollte daher nicht bei der Suche nach hohen Renditen verloren gehen. Sonst kann es böse Überraschungen geben.
Jeder findet, dass der Ausgabekurs von Wacker eigentlich schon viel zu hoch ist!

Das sollte stutzig machen. Als man Google für 85$ ausgab, riefen alle nach Put Optionen! Auch Praktiker waren angeblich viel zu teuer! Schaut Euch die Kursentwicklungen an.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.136.163 von brokerbee am 09.04.06 15:55:28wieso möchtest Du morgen aufspringen und nicht heute ?
Glaubst Du morgen kommen Gewinnmitnahmen ? Manche haben die auch schon heute gemacht.
Ich bin zwar nicht investiert in Wacker Chemie, aber ich könnte mir durchaus gut vorstellen dass auf long-basis
Wacker Chemie 50-80% Kurssteigerung zurücklegen wird. (Bis Ende 2006/Anfang 2007)
Die Weichen sind jedenfalls durch den Börsengang gut gestellt, und an Kapital für Projekte sollte es auch nicht fehlen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.148.093 von Bloomberg2006 am 10.04.06 17:52:35habe leider kein Stück zugeteilt bekommen, waren auch verdammt teuer, denke es wird nochmal billiger und man sollte bei 82,00 - 85,00 einsteigen können obwohl das wirtschaftliche Umfeld z. Zt. etwas anderes sagt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.151.504 von ka.sandra am 10.04.06 21:02:14also wenn schon dann mit quelle zur info,
oder?
wenn du keine hast ist es sicher besser
wenn du die bemerkung lässt
die aktie läuft nicht schlecht
und man sollte doch erstmal abwarten was sie
demnächst so macht.
und nicht gleich baschi spielen
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.181.847 von ka.sandra am 12.04.06 19:55:43So, ich erklärs die mal kurz:;)

Sollte Wacker mal angenommen in den nächsten 2 Wochen, nur noch 10 % steigen, was ja für eine Neuuemission in den ersten Wochen nicht unbedingt zu hoch gesteckt ist, macht das Schweinescheinchen glatte 50 % Plus.

Selbst bei einen Rückfall auf 80 EURO im nächsten Monat und einen Wiederanstieg innerhalb 6 Monaten auf knapp über 100 EURO, würde der Schein noch 10 % Gewinn in 6 Monaten bringen.

Ist halt ein Call, gefährlich wie die Schlangen die du fängst!:laugh: aber trotzdem berechenbar!
bin ja ganz begeistert von meinem investment und wundere mich, dass hier nicht mehr los ist.

wie sind eure kursziele? welches potential gibt es noch bei wacker in den nächsten 12 monaten?

slsc!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.237.197 von mhopmann am 19.04.06 11:49:27Ja hallo,

hab schon gedacht ich bin alleine hier;)

Die Phantasie ist groß bei Wacker.:kiss:

Die Aktie wächst auch mit den Photovoltaik-Herstellern, da sie ja den Rohstoff Silikon produzieren und das sieht verdammt gut aus!

Als M-Dax Bewerber ist da noch viel mehr drin, denke so bis Juni Juli 06 bei mind. 135 EURO, immer vorausgesetzt das wir keinen Totalabsturz des Gesamtmarktes bekommen;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.237.423 von Taiger am 19.04.06 12:04:17ich denke, dass ich hier einige jahre investiert bleibe. kann mir sehr gut vorstellen, dass ich hier nicht enttäuscht werde.

wie bei jedem investment sollte man natürlich auch hier ein sl-limit setzen. dies werde ich aber immer niedrig ansetzen, um der votalität der aktie und des marktes gerecht zu werden.

gruß,
mhopmann
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.237.809 von mhopmann am 19.04.06 12:33:50also das mit dem Stop loss ist so eine Sache, wers mag.
Ich denke, jeden Tag einmal hinschauen, schützt Dich besser vor herben Verlusten.

@mhopmann
135,00 € sind ein ambitioniertes Ziel, aber wenn ich den Markt richtig beurteile, werden vorher nochmal Kurse um 85,00 € aufgerufen. Dann ist es Zeit einzusteigen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.237.973 von Einstieg am 19.04.06 12:46:02Hallo,

glaube nicht daran, daß wir die 85 EUR bei dieser Aktie noch mal
sehen werden.
So wie der Kurs gestern u. heute anzieht, sind hier Profis am Werk, die wissen was die Zukunft bringt

Aber möglich ist alles!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.237.973 von Einstieg am 19.04.06 12:46:02du hast ja recht, dass sl-kurse immer schwierig zu handeln sind. wenn man sie nicht setzt, dann kann es aber sein, dass man sich von den aktien nicht trennt, weil man sich in sie verliebt hat. wenn man einen sl-kurs gesetzt hat, siegt die ratio.

ich bin aber davon überzeugt, dass selbst 135 euro keineswegs ambitioniert sind sondern schon ziemlich bald realisert werden.

die 85 euro sehen wir nie wieder (höchstens nach dem split!).

slsc.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.136.358 von ka.sandra am 09.04.06 16:47:18ich bin ja auch meistens im pennystockbereich unterwegs ... aber der börsengang von wacker ist ein großer erfolg und mit plus 32% innerhalb von einigen tagen sehr beachtenswert. ich denke, dass wir hier langfristig gesehen eine perle im depot haben, die man einige jahre liegen lassen sollte.

slsc!
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.239.359 von mhopmann am 19.04.06 14:32:13Ich kauf mir, wenn möglich, meistens einen schönen Call-Optionsschein mit niedriger VOLA, kostet auch nur ein paar Cent, wenn mann aber vom Unternehmen überzeugt ist und der Kurs der Aktie anzieht, bringt der in kürzester Zeit das Vielfache an Gewinn.;)
Wacker mit Umsatzplus und schwarzen Zahlen

München (dpa) - Die seit April an der Börse notierte Wacker Chemie bleibt nach einem kräftigen Umsatzplus und schwarzen Zahlen zum Start ins Jahr auf Wachstumskurs. In einem anhaltend guten wirtschaftlichen Umfeld erwarte man für 2006 eine Fortsetzung der positiven Entwicklung.

Das teilte das Unternehmen in München mit. Allerdings könnten sich Belastungen aus den hohen Rohstoff- und Energiekosten ergeben. Den Umsatz von knapp 2,8 Milliarden Euro im vergangenen Jahr will das Unternehmen in diesem Jahr um zehn Prozent steigern. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erwartet Wacker zwischen 640 und 680 Millionen Euro, nach 608,5 Millionen Euro im Vorjahr.

Im ersten Quartal legten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 31 Prozent auf 798,5 Millionen Euro zu. Unter dem Strich verbuchte das Unternehmen einen Gewinn von 66,2 Millionen Euro nach einem Verlust von 20,3 Millionen Euro vor Jahresfrist. «Die guten Zahlen des ersten Quartals unterstreichen die operative Stärke des Konzerns», sagte Wacker-Vorstandschef Peter-Alexander Wacker. «Wir sehen dies als Bestätigung unserer Unternehmensstrategie, die auf langfristiges profitables Wachstum ausgerichtet ist.»

Der Konzernumsatz sei vor allem auf den internationalen Märkten gewachsen. So konnte Wacker die Erlöse in China im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln. Auch die einzelnen Geschäftsbereiche des Konzerns erzielten Umsatz- und Ergebnissteigerungen. Die deutlichsten Fortschritte machte der Konzern dabei in seiner schwankungsanfälligen Halbleitersparte Siltronic.

Bei einem Umsatzanstieg um 66 Prozent auf 286,4 Millionen Euro kletterte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in der Sparte auf 69,3 Millionen (Vorjahr: 1,8 Mio) Euro. Wacker hatte ursprünglich 2004 einen separaten Börsengang für Siltronic angestrebt, dann aber einen Rückzieher gemacht. Nach Spekulationen über mögliche Verkaufspläne hatte das Unternehmen klargestellt, man wolle an der Sparte festhalten.
"Heinz, hast du eigentlich schon Urlaubspläne gemacht?"
"Nein, wozu? Meine Frau bestimmt, wohin wir fahren, mein Chef bestimmt,
wann wir fahren und meine Bank wie lange wir fahren."

------------------

Schmidt kommt unerwartet nach Hause und findet seine Frau mit einem Mann im
Bett.
"Was ist hier los?", schreit er.
"Und wer ist der Kerl?"
Seine Frau wendet sich an den Bettgenossen:
"Mein Mann hat völlig recht, wie heissen Sie eigentlich?"

------------------

In der Wüste. Ein Vogel sieht eine Schlange am Boden und fliegt zu
ihr hinunter. Der Vogel fragt die Schlange: "Wie geht's dir denn so?"
"Gut, ich schlängel mich so durch's Leben! Und wie geht's dir so?"
Der Vogel wird knallrot und fliegt davon ...

------------------

Eine Schnecke und eine Ziege wetten vor einem Amt, wer zuerst im
oberen Stockwerk ist. Als die Ziege atemlos oben ankommt, ist die
Schnecke schon lange da. "Tja", meint diese, "mit Meckerei kommst
du hier nicht weiter. Hier musst du kriechen!"

------------------

Ein junges Pärchen ist am Knutschen. Er: "Sag mal, würdest Du`s ablehnen,
wenn ich vorschlagen würde, die Nacht zusammen zu verbringen?" Sie:
"So was hab ich noch nie getan."
Er: "Was, Du bist noch Jungfrau?"
Sie: "Nein, ich hab`s noch nie abgelehnt."
Ist doch ganz gut gelaufen :)

:laugh::laugh::laugh::laugh:
"Was würdest du zu einem Schnaps sagen?" - "Nichts - ich würde ihn trinken!"

------------------

"Stell dir vor, du findest einen 100 Euro-Schein in deiner Hosentasche.
Was würdest du tun?"
"Ich würde mich fragen, wessen Hose ich anhabe."

------------------

Die Pflichterfüllung eines Beamten ist mit seiner Anwesenheit erschöpft.

------------------

"Vater, würdest du dich freuen, wenn ich Geld für dich verdiene?", fragt Peter.
"Ja, natürlich, aber wie willst du denn das machen?"
"Ach, das ist ganz einfach", meint Peter, "mein Lehrer hat gesagt,
ich soll mir doch lieber das Schulgeld zurückgeben lassen."

------------------

Fragt der Richter den Angeklagten: "Was war in dem Paket, das Sie
gestohlen haben?"
Angeklagter: "Das weiss ich nicht. Ich wollte es erst zu Weihnachten
aufmachen."
München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der HypoVereinsbank, Christian Weiz, stuft die Aktie von Wacker Chemie (ISIN DE000WCH8881/ WKN WCH888) unverändert mit "hold" ein.

Durch die Ausweitung der Kapazitäten würden die Umsätze von Wacker Chemie nachhaltig wachsen. So würden die Analysten für 2007 einen Umsatzanstieg von 8,6% und für 2008 einen Umsatzanstieg von 3,8% unterstellen. Auch in den darauf folgenden Jahren dürfte die Kapazitätsexpansion den Umsatz des Konzerns beflügeln. Da die Analysten jedoch mit einer Abschwächung des Elektronikzyklusses rechnen würden, wodurch der Siltronic-Bereich betroffen wäre, würden sie für 2007 eine rückläufige EBIT-Marge auf 13% und für 2008 auf 11,4% prognostizieren.




Für Wacker Chemie spreche, dass die Nachfrage nach Silikon und Polymers zunehme. Wie oben bereits beschrieben, dürften die neuen Kapazitäten Umsatzsteigerungen ermöglichen. Im Bereich der Polymers dürfte es der Gesellschaft gelingen, Preiserhöhungen durchzusetzen. Die neuen Kapazitäten bei Polysilizium könnten zu neuen Verträgen mit höheren Preisen führen. Dagegen berge der Siltronic-Bereich nach Einschätzung der Analysten hohe Risiken.

Die Analysten der HypoVereinsbank bekräftigen ihr "hold"-Rating sowie ihr Kursziel von 106 Euro für die Wacker Chemie-Aktie. (14.12.2006/ac/a/d)

Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat.
Weihnachtsfeier

1. Dezember
AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu kvnnen, da_ unsere
Firmen-Weihnachtsfeier am 20.12. im Argentina-Steakhouse stattfinden wird.
Es wird eine nette Dekoration geben und eine kleine Musikband wird
heimelige Weihnachtslieder spielen. Entspannen Sie sich und genie_en Sie
den Abend... Freuen Sie sich auf unseren Geschdftsf|hrer, der als
Weihnachtsmann verkleidet die Christbaumbeleuchtung einschalten wird! Sie
kvnnen sich untereinander gern Geschenke machen, wobei kein Geschenk einen
Wert von 20 EUR |bersteigen sollte.

Ich w|nsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit.

Tina Bartsch-Levin

Leiterin Personalabteilung

2. Dezember

AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Auf gar keinen Fall sollte die gestrige Mitteilung unsere T|rkischen
Kollegen isolieren. Es ist uns bewu_t, da_ Ihre Feiertage mit den unsrigen
nicht ganz konform gehen: Wir werden unser Zusammentreffen daher ab sofort
"Jahresendfeier" nennen. Es wird weder einen Weihnachtsbaum oder
Weihnachtslieder geben.

Ich w|nsche Ihnen und Ihren Familien eine schvne Zeit.

Tina Bartsch-Levin

Leiterin Personalabteilung

3. Dezember

AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Ich nehme Bezug auf einen diskreten Hinweis eines Mitglieds der Anonymen
Alkoholiker, welcher einen "trockenen" Tisch einfordert. Ich freue mich,
diesem Wunsch entsprechen zu kvnnen, weise jedoch darauf hin, da_ dann die
Anonymitdt nicht mehr gewdhrleistet sein wird...Ferner teile ich Ihnen mit,
da_ der Austausch von Geschenken durch die Intervention des Betriebsrats
nicht gestattet sein wird: 20 EUR sei zuviel Geld.

Tina Bartsch-Levin

Leiterin Personalforschung

7. Dezember

AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Es ist mir gelungen, f|r alle Mitglieder der "Weight-Watchers" einen Tisch
weit entfernt vom Buffet und f|r alle Schwangeren einen Tisch ganz nah an
den Toiletten reservieren zu kvnnen. Schwule d|rfen miteinander sitzen.
Lesben m|ssen nicht mit Schwulen sitzen, sondern haben einen Tisch f|r sich
alleine. Na klar, die Schwulen erhalten ein Blumenarrangement f|r ihren
Tisch.

Endlich zufrieden?

Tina Bartsch-Levin

Leiterin Klappsm|hle

9. Dezember

AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Selbstverstdndlich werden wir die Nichtraucher vor den Rauchern sch|tzen
und einen schweren Vorhang benutzen, der den Festraum trennen kann, bzw.
die Raucher vor dem Restaurant in einem Zelt platzieren.

Tina Bartsch-Levin

Leiterin Personalvergewaltigung

10. Dezember

AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Vegetarier! Auf Euch habe ich gewartet! Es ist mir schei_egal, ob4s Euch
nun pa_t oder nicht: Wir gehen ins Steakhaus!!! Ihr kvnnt ja, wenn Ihr
wollt, bis auf den Mond fliegen, um am 20.12. mvglichst weit entfernt vom
"Todesgrill", wie Ihr es nennt, sitzen zu kvnnen. Labt Euch an der Salatbar
und fre_t rohe Tomaten! \brigens: Tomaten haben auch Gef|hle, sie schreien
wenn man sie aufschneidet, ich habe sie schon schreien hvren, dtsch
dtschdtsch!

Ich w|nsch Euch allen beschissene Weihnachten, besauft Euch und krepiert
!!!!!

Die Schlampe aus der dritten Etage.

14. Dezember

AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Ich kann sicher sagen, da_ ich im Namen von uns allen spreche, was die
baldigen Genehsungsw|nsche f|r Frau Bartsch-Levin angeht. Bitte
unterst|tzen Sie mich und schicken Sie reichlich Karten mit W|nschen zur
guten Besserung ins Sanatorium. Die Direktion hat inzwischen die Absage
unserer Feier am 20.12. beschlossen. Wir geben Ihnen an diesem Nachmittag
bezahlte Freizeit.

Josef Benninger

Interimsleiter Personalabteilung
München (aktiencheck.de AG) - Die Wacker Chemie AG (ISIN DE000WCH8881 / WKN WCH888), der weltweit zweitgrößte Anbieter von Polysilizium für die Halbleiter- und Photovoltaikindustrie, meldete am Donnerstag, dass sie ein "Institut für Siliciumchemie" in der Fakultät für Chemie der Technischen Universität München stiftet. Die Leitung liegt beim Lehrstuhl für Makromolekulare Chemie, der künftig den Namen von Wacker trägt.

Der Konzern, einer der weltgrößten Hersteller von Reinstsilicium und Siliconen, übernimmt für einen Zeitraum von mindestens sechs Jahren die vollständige Finanzierung des neuen Instituts, der Wacker-Lehrstuhl wird anteilig gefördert. Insgesamt stellt der Chemiekonzern hierfür 6 Mio. Euro zur Verfügung. Die Stiftungsmittel werden für Forschungsprojekte und Stipendien sowie für forschungs- und projektbezogene Anschaffungen eingesetzt. Aus dem Institut können unter anderem etwa 50 Doktoranden über Stipendien finanziert werden.

Die Leitung des Wacker-Lehrstuhls und des neuen Instituts wird Prof. Dr. Bernhard Rieger übernehmen, dessen Berufung rechtzeitig zur Vertragsunterschrift perfekt war. Prof. Rieger gilt als einer der weltweit profiliertesten Experten für Makromolekulare Chemie. Das neue Institut wird im Chemiegebäude der TUM in Garching untergebracht und soll bereits Anfang kommenden Jahres seine Arbeit aufnehmen.

Die Aktie von Wacker Chemie schloss gestern bei 100,56 Euro (+2,78 Prozent).
(21.12.2006/ac/n/d)

Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
Frohe Weihnachten !!! :):):)

Eine neue Mitarbeiterin im Puff wird von der Chefin eingewiesen. Der erste
Kunde kommt und äußert seinen Wunsch. Sie fragt ihre Chefin: "Chefin, der
will's französisch, aber ich weiß nicht, was das ist." "Ganz einfach", sagt
die Chefin, "Du spitzt den Mund und sagst 'Honolulu'! Alles andere macht
der selbst." Sie geht ins Zimmer zurück, auf einmal ein lauter Schrei. Die
Chefin stürzt hinein: "Was ist denn passiert?" Antwortet das Mädchen: "Es
tut mir leid, aber ich habe die Insel verwechselt. 'Gran Canaria' habe ich
gesagt..."

und noch einer...

Ein Schwuler kommt an die Tankstelle. Doch anstatt zu tanken läßt er die
Hose runter, nimmt den Zapfhahn und schiebt ihn sich in den Arsch. "Ja, um
Gottes Willen!" ruft der Tankwart "Das ist doch nicht normal!" "Nee.
Suuuper!" erwidert der Schwule.

und noch einer...

Kommt ein Angestellter zum Chef: "Herr Direktor, sie haben mir eine
Gehaltserhöhung versprochen, wenn Sie mir mir zufrieden sind." Darauf der
Chef: "Stimmt, Maier. Aber wie kann ich mit jemandem zufrieden sein, der
mehr Gehalt will?"

und noch einer...

Eine Kompanie der Fremdenlegion in einem entlegenen Sahara-Fort bekommt
einen neuen Kommandanten. Er inspiziert das gesamte Fort und lässt sich
alles zeigen. Auf seine Frage, warum an der Mauer ein einzelnes Kamel
angebunden sei, antwortet der Spieß: "Das benutzen die Soldaten, wenn sie
wieder mal Lust auf 'ne Frau haben!" Dem Kommandanten erscheint das
ziemlich pervers, aber nach sieben Monaten im Fort schnappt er sich eine
Kiste und stellt sie hinter das Kamel. Als er die Hose herunterläßt, ertönt
lautes Lachen. Er dreht sich um und sieht den Spieß und einige Soldaten,
die sich vor Lachen krümmen. Wütend sagt er: "Ist das nicht das Kamel, das
die Soldaten verwenden, wenn sie geil sind?" Spieß: "Ja, natürlich, um
damit in die nächste Stadt zu reiten..."

und noch einer...

Auf einem Tisch liegt ein 100,- Euro-Schein; am Tisch sitzen der Weihnachtsmann,

der Osterhase, ein schneller und ein langsamer Beamte.
Wer bekommt den Hundertmarkschein?
Der langsame Beamte.
Denn den Weihnachtsmann, den Osterhasen und den schnellen Beamten gibt es nicht.


Zwei Polizisten laufen zusammen Streife. Beim Frühstück setzt sich der
eine, entgegen seiner Gewohnheit, auf eine Bank auf der
gegenüberliegenden Strassenseite. Fragt ihn sein Kollege: "Warum sitzt
du denn heute da drüben?" Antwortet der andere: "Mein Zahnarzt hat
gesagt, ich soll mal auf der anderen Seite kauen."

------------------

Arzt zum Elektriker im Krankenhaus: "Na, Meister, wieder Pfusch
gemacht?" - "Tja", knurrt der Elektriker, "ich repariere meinen Pfusch
wenigstens, Sie decken ihn mit Erde zu!"

------------------

Mann beim Arzt: "Herr Doktor, wie kann ich 100 Jahre alt werden?" Arzt:
"Rauchen Sie?" Patient: "Nein." Arzt: "Essen Sie übermässig?" Patient:
"Nein." Arzt: "Gehen Sie spät ins Bett?" Patient: "Nein." Arzt: "Haben
Sie Frauengeschichten?" Patient: "Nein." Arzt: "Wieso wollen Sie dann
überhaupt so alt werden?"

------------------

Der minderjährige Sohn kommt nach Hause, es ist sehr spät. Aufgebracht
stellt ihn sein Vater zur Rede und fragt, wo er denn die ganze Zeit war.
"Vater", sagt der Sohn tapfer, "es tut mir Leid, dass es es so spät
wurde, aber ich habe heute meinen ersten Geschlechtsverkehr gehabt." Der
Vater ist sehr erfreut: "Das ist ja toll mein Sohn. Setz dich und
erzähle mir wie´s war." Darauf der Sohn: "Ok Vater, erzählen tue ich's
dir gern, aber sitzen - das geht die nächste Zeit nicht."

------------------

"Ok", sagte der Interessent, "Vermutlich werde ich diesen Bauernhof
kaufen. Aber da, am Zaun, diese Bienenstoecke; ist das nicht gefaehrlich
mit diesen Bienen?" "Nein", sagte der Bauer, "die sind voellig
ungefaehrlich. Ich wette mit Ihnen, wenn ich Sie hier nackt anbinde und
mit Honig einschmiere, und auch nur eine Biene tut Ihnen etwas zuleide,
bekommen Sie den Hof umsonst!" Und so liess sich der Interessent auf
dieses ungewoehnliche Experiment ein... Am Abend kam der Bauer wieder,
der nackte, honigbeschmierte Mann hing voellig fertig in den Seilen. "Um
Himmels Willen", rief der Bauer, "haben die Bienen Ihnen etwas angetan?"
"Nein", sagte der Interessent, "das ist es nicht. Aber hat das Kaelbchen
denn keine Mutter?"
Mitteilungen über Geschäfte von Führungspersonen nach §15 a WpHG Datum und Ort des Geschäfts-
abschlusses Name Nähere Angaben zur mitteilungs-
pflichtigen
Person Gegenstand des Geschäfts
(Finanzinstrument, ISIN) Geschäfts-
art (Kauf / Verkauf) Preis / Währung Stück-
zahl Geschäfts-
volumen / Währung
10.11.2006, Frankfurt
Anton Eisenacker
Aufsichtsratsmitglied
Aktie der
Wacker Chemie AG,
DE000WCH8881
Verkauf
98,00 EUR 100 9.800 EUR
13.11.2006, Frankfurt
Dr. Joachim Rauhut
Mitglied des Vorstands
Aktie der
Wacker Chemie AG,
DE000WCH8881
Kauf
97,50 EUR 102 9.945 EUR
14.11.2006, Frankfurt
Dr. Joachim Rauhut
Mitglied des Vorstands
Aktie der
Wacker Chemie AG,
DE000WCH8881
Kauf
97,50 EUR 100 9.750 EUR
19.12.2006, Frankfurt
Dr. Joachim Rauhut
Mitglied des Vorstands
Aktie der
Wacker Chemie AG,
DE000WCH8881
Kauf
97,50 EUR 200 19.500 EUR
? Börsenplatz Stuttgart




? Erfolgsquote Ertrag-Risiko-Indikator Anzahl (seit 31.07.2006) Richtige Kurstendenz bei
positiv - sehr positiv 3 0,0%
negativ - sehr negativ 5 0,0%



? Performance (Beginn der Zeitreihe: 31.07.2006)
Bei Beachtung aller positiven Ertrag-Risiko-Indikatoren: -6,0%
Bei Beachtung aller negativen Ertrag-Risiko-Indikatoren: -22,2%
Tatsächliche Kursperformance: +20,8%



Prognoseerstellung Datum Kurs (EUR, Stuttgart)
29.12.2006, 00:08 98,51


? Börsenplatz Stuttgart

? Prognosen Datum Kurs (EUR) Änd. in %
29.01.2007, 17:30 101,34 +2,9%
28.02.2007, 17:30 104,26 +5,8%
28.03.2007, 17:30 107,26 +8,9%
30.04.2007, 17:30 110,34 +12,0%
30.05.2007, 17:30 113,51 +15,2%
http://prognose.onvista.de/cgi-bin/neu/aktie.pl?isin=DE000WCH8881&typnr=4

:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:;););)
Wacker Chemie
WKN/ID: WCH888 Sektor: Chemie/Pharma Branche: Chemie Land: Deutschland

? Erfolgsquote Ertrag-Risiko-Indikator Anzahl (seit 31.07.2006) Richtige Kurstendenz bei
positiv - sehr positiv 3 0,0%
negativ - sehr negativ 5 0,0%

? Performance (Beginn der Zeitreihe: 31.07.2006)
Bei Beachtung aller positiven Ertrag-Risiko-Indikatoren: -6,0%
Bei Beachtung aller negativen Ertrag-Risiko-Indikatoren: -22,2%
Tatsächliche Kursperformance: +20,8%
Prognoseerstellung Datum Kurs (EUR, Stuttgart)
29.12.2006, 00:08 98,51

? Prognosen Datum Kurs (EUR) Änd. in %
29.01.2007, 17:30 101,34 +2,9%
28.02.2007, 17:30 104,26 +5,8%
28.03.2007, 17:30 107,26 +8,9%
30.04.2007, 17:30 110,34 +12,0%
30.05.2007, 17:30 113,51 +15,2%

Quelle:

WICHTIGER HINWEIS: Die Prognosen, Musterdepots und Prognose-News werden Ihnen von der Prozentor GmbH, Berlin, bereitgestellt. Die vom Prognosesystem gelieferten Aussagen stellen keine Empfehlungen für den Kauf, ein Halten oder den Verkauf eines Wertpapiers dar. Daher sollten Ihre Anlageentscheidungen nicht alleine von diesem System abhängig gemacht werden. Diese sollten vielmehr von verschiedenen anlage- und anlegerspezifischen Kriterien abhängen. Dieses System ersetzt insbesondere kein Beratungsgespräch mit Ihrem Wertpapierberater oder Ihrer Bank. Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der gemachten Kursprognosen. Auch wenn das System in der Vergangenheit zuverlässige Prognosen gemacht haben sollte, gibt es keine Garantie für die Zuverlässigkeit dieser Angaben in der Zukunft. Wir empfehlen Ihnen, vor der Benutzung dieses Systems unbedingt die zugehörigen Erläuterungen zu lesen.
05.01.2007
Informex USA 2007: WACKER präsentiert Leistungsspektrum für die Life-Science- und chemische Industrie
WACKER präsentiert auf der InformexUSA vom 13. bis 16. Februar 2007 in San Francisco, CA, USA, sein breites Leistungsspektrum für organische Zwischenprodukte, innovative Silane und Biotech-Produkte.
01.01.2007
VINNAPAS® ACADEMY: Internationales Training & Competence Center von WACKER POLYMERS öffnet seine Pforten
Unter dem Motto „Weil Wissen Vorsprung ist“ eröffnet WACKER POLYMERS heute offiziell sein Training & Competence Center VINNAPAS® ACADEMY am Standort Burghausen.
NA WER SAGT ES DENN:kiss::kiss:
15 Min. verzögert 05.01.2007, 12:18:37 (Xetra) Hoch/Tief Volumen
100,49 EUR Vortag Eröff. Tag 52-Wochen letztes gesamt
+2,44 +2,49% 98,05 98,49 100,49 96,39 127,35 74,31 28 53.521
:keks::keks::keks:

Wacker Chemie weiter auf Wachstumskurs?
17:28 05.01.07


Die im MDAX notierte Wacker Chemie AG ist ein international agierender Chemiekonzern mit rund 14.400 Mitarbeitern, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1903 zurückreichen. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Neuzugang des letzten Jahres auf dem deutschen Börsenparkett. Der Börsengang im April führte dem Konzern 428 Mio. Euro an Kapital zu, welches nach Angaben des Konzerns vorrangig in den Ausbau von Produktionskapazitäten in Deutschland und China investiert wird. Das operative Geschäft gliedert sich in die Bereiche: Siltronic, Wacker Polymers, Wacker Polysilicon, Wacker Silicones und Wacker Fine Chemicals. Wacker Chemie ist einer der weltweit größten Hersteller von Polysilizium, Silicon, Reinstsiliciumwafern, hochwertiger Bindemittel und polymerer Additive. Durch die Ausweitung der Kapazitäten und aufgrund höherer Preise konnte der Konzern sowohl den Umsatz als auch das EBITDA um 20 Prozent im 3. Quartal 2006 steigern und erwartet weiteres Wachstum bei Umsatz und Ergebnis auch im laufenden Jahr.



Betrachtet man die Wacker-Chemie-Aktie aus charttechnischer Perspektive, so wurde im Sommer letzten Jahres ein Doppelboden erreicht. Viele Anleger, die hier den Beginn einer Aufwärtsbewegung sehen, hoffen auf die Überwindung einer bislang vom Mai-Hoch ausgehenden Abwärtstrendlinie bei rund 102 Euro und einen Ausbruch über diese Hürde. In diesem Fall sehen manche Beobachter Anzeichen dafür, dass sich potenzielle Widerstandsmarken bei 104,50/106,00 Euro und dann erst wieder im Bereich des Allzeithochs bei 127,35 Euro befinden und machen Signale für Unterstützungen bei 97,11 Euro und bei der aktuell bei 94,54 Euro verlaufenden unteren Kanalbegrenzung aus. Eine nachhaltige Verletzung der letztgenannten Marke könnte nach dieser Sicht eine ausgeprägtere Korrekturphase einläuten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.803.758 von rots2006 am 10.01.07 00:14:52Danke :)

Dann kann man in diesem Thread jetzt Witze posten :laugh::laugh:

Ein Mann wird kurz vor seiner Hinrichtung gefragt, ob er noch einen Wunsch
habe. Antwort: "Eine Tasse Kaffee."
Der Henker bringt das Gewünschte und fragt: "Mit Milch und Zucker?"
Der Todeskandidat: "Ohne Zucker, ich bin Diabetiker!"
------------------
Was ist der Unterschied zwischen einem Kritiker und einem Eunuchen?
Da gibt's keinen. Beide wissen genau, wie man es machen muss, können's
aber nicht ...
------------------
Sandra beschwert sich bei der Verkäuferin:
"Das Intimspray, das Sie mir gestern verkauft haben, taugt überhaupt nichts."
"Warum denn nicht?"
"Ich habe acht Jungs damit angesprüht, aber keiner ist mit mir intim geworden!"
------------------
Vater: "Mein Haar wird immer dünner." Sohn: "Ja, früher hattest du
schöne Wellen, aber jetzt ist nur noch der Strand zu sehen!"
------------------
Warum sind rothaarige Frauen geiler als andere?
Bedenke, je rostiger das Dach, desto feuchter der Keller.
Wacker Chemie: Starkes Wafergeschäft pusht Ergebnis
Mit Siliziumscheiben hat der Konzern im vergangenen Jahr sein Ebit um knapp 40 Prozent gesteigert. Auch die Aussichten für 2007 sind gut. Da das geplante Wachstum aber bereits im Aktienkurs eingepreist ist, ist der Titel nur haltenswert
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.988.390 von brokerbee am 26.02.07 19:34:04OK die fetten enten werden zuerst geschlachtet!

da ist heute ganz schön verkaufspanik...im tec-tax !

mal sehen wo sich wacker wieder fängt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.033.343 von brokerbee am 28.02.07 19:44:24tja, 1. kommt es anders und 2. als man denkt!

das wars dann ja noch nicht...

ich geh gleich kotzen..... :cry::cry::cry:

weltbörsen wieder am abschmieren...:mad:
Bin letzte Woche zum Glück bei 113€ raus. Ich hoffe, dass ich bei unter 100 wieder reinkomme. Aktuell sieht es auf dem weltweiten Aktienmarkt ja nicht so gut aus, von daher denke ich, dass das recht wahrscheinlich ist...

Ansonsten wünsch ich euch noch nen langen Atem. :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.178.448 von heilixblechle am 08.03.07 09:54:44Unter 109 waren wir beim ersten kleinen Einbruch und beim zweiten Einbruch schlag ich bei 100/105 und darunter zu.
An der Börse muß man auch warten können, es gibt immer wieder Gelegenheiten billiger als im Moment einzusteigen.
Nachdem der Dax seit Maitief 06 um ca. 35% zur Spitze gestiegen ist, glaube ich an eine bis zu 40%ige Konsolidierung d.h. runter auf 6300 Punkte. Diesem Trend kann sich dann auch eine Wacker nicht entziehen.

Schönes Wochenende und viel Erfolg an der Börse !!!
;):cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.219.757 von ratzkatz am 10.03.07 15:33:04leider ist es so, dass die börse irrational ist
und jeglicher logik entbehrt.......:rolleyes:

trotzdem gibt es werte, die sich der allgemeinen konsolidierung sehr gut entziehen. ich hatte im vergangen jahr so einen wert. actelion.
auch bei wacker seh ich hier in etwa ähnliche vorzeichen.
eine gut aufgestellte company, bei der man sich gut schlafen legen kann.
seit börsengang ist ja noch nicht allzuviel passiert.
hier ist noch mächtig potenzial vorhanden.
da wacker ja auch im siliciumgeschäft dabei ist, sehe ich hier einiges an bedarf. sage nur klimawandel....

sollte der kurs nochmal um die hundert sein, werde ich ebenfalls nachdoppeln - if you in trouble - double

lets see ;)
Witze der Woche
==================

Nach dem ersten Schultag fragen die Eltern den Sohn:
"Hast du schon etwas gelernt?"
"Ja", lautet die knurrige Antwort des jungen Schülers,
"alle bekommen mehr Taschengeld als ich!"

------------------

Eine Blondine ist stolz, dass sie ein Puzzle innerhalb einer Woche
fertiggestellt hat.
Eine Freundin fragt: "Warum bist du so stolz darauf?"
Antwort: "Auf der Schachtel stand 4 - 6 Jahre."

------------------

Eine Ehe ist wie ein Restaurantbesuch. Man denkt immer,
man hat das Beste gewählt, bis man sieht, was der Nachbar bekommt.

------------------

Was ist der Unterschied zwischen einem Fussgänger und einem Fussballspieler?
Der Fussgänger geht bei grün und der Fussballspieler bei rot.

------------------

Peter sagt zu seinem Freund:
"Gestern ist eine gute Fee zu mir gekommen und hat gesagt,
ich darf mir ein langes Gedächtnis, oder einen langen Penis wünschen."
"Und was hast du geantwortet
also ich verstehe dieses forum hier nicht. da gibt es eine aktie, die sich super entwickelt und auch eine langfristige errfolgsstory verspricht - und hier herrscht totale ruhe ... .

na ja, vielleicht auch ein gutes zeichen, da gibt es wenigstens keine basher proleten, die versuchen, diesen kurs nach unten zu beeinflussen.

slsc!
in der ruhe liegt die kraft.....;)

mir gefällt das, weniger störenfriede und mehr facts.
sonst hat man es nur mit einem haufen nervöser und zittriger zu tun.
ausserdem ist das hier schon ein kurs, bei dem nicht mehr jeder mithält.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.424.939 von mhopmann am 22.03.07 09:40:53ich bin in CH888 investiert und hier seit langem stiller Mitleser.
Man kann nur sagen in der Ruhe liegt die Kraft. Dieses Invest entwickelt sich grundsolide und ohne Aufgeregtheiten, das legt man sich ins Depot und läßt es 2 - 3 Jahre ruhen. Ich bin sicher die Siliziumstory hat noch lange nicht Ihren Zenit überschritten, die Kapazitäten werden immer noch ausgeweitet und trotzdem sind die Produktionen 2007 und 2008 schon ausverkauft.
Sollte irgendwann ein Ersatzstoff auftauchen, wird WCH sicher dabei sein.
Jetzt erstmal Sonderbonus und Dividende kassieren, dann sehen wir weiter.
Wielange hält die silizium story wohl noch.

Die neue Generation der dünnshcicht solarmodle kommt nun auf den markt. Siehe nanosolar oder würth solar, die sind billiger und effizienter und benötigen:

Die Dünnschicht-Zellen bestehen überwiegend aus den Elementen Kupfer, Indium und Selen

Nun meine nächste frage, wer liefert ebenjene oben gennante Materielien, das man dort investieren könnte, denn gerade solche unternehmen wie nanosolar oder würth solar sind nicht and er bösre gelistset

Nun, klar, wacker chemie wird deshalbnciht den bach runtergehen, was ja auch an der falschen politik liegt, so soltlen eignelichnur noch dünnshccihtmodule subventioniert werden, da die ja viel effiezienter sind.

mfg
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.457.774 von mr.Brns am 23.03.07 18:10:20Das CIS (Kupfer- Indium- Selen) Verfahren ist nur mittelfristig ein Renner und wird ein Nischenprodukt bleiben, da Indium als Abfallprodukt der elektrolytischen Kupfer-, Blei-, Zink- und Zinngewinnung nur in sehr begrenzten Maße zur Verfügung steht. Der Wirkungsgrad der Dünnschichtzellen ist noch nicht ausreichend, aber daran wird bei allen Herstellern hart gearbeitet. Großer Vorteil, die Dünnschichtzellen sind z. Zt. noch erheblich preiswerter.
Die Firmen Würth und Sulfurcell u.a. haben Pilotprojekte gestartet und beginnen mit der Massenproduktion, man wird abwarten müssen mit welchem Erfolg. Der Gesamtmarkt kann auf keinen Fall ausreichend mit Indium versorgt werden.
Polykristallines Silzium ist bis auf weiteres nicht zu ersetzen.
Die Siliziumstory geht weiter.
Nicht umsonst werden jetzt Solarfabriken erweitert oder neu aufgebaut ,solarworld chef Asbeck hatte es genau so beschrieben daß die dünnschichtproduktion nicht versorgt werden könnte wenn sie die selben kapazitäten aufbauen würden wie auf siliziumbasis.

Wacker(siltronic) scheint sich jetzt gut saniert zu haben ,das Memc vor ein paar jahren gemacht hatte ,da ist ein investor damals eingestiegen ,fast umsomnst ,und hat die firma saniert,damals wollte wacker schon memc übernehmen aber sie meinten daß die firma sowieso sterben wird ,und jetzt zieht memc einen vertrag nach dem anderen heran und schneidet für die solarindustrie die wafer,das hat wacker noch nicht überissen ,daß damit auch geld gemacht werden kann.das sind lanngfristige verträge teilweise von 10jahren,und milliarden umsätze die nicht bei wacker verbucht werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.464.568 von Einstieg am 23.03.07 22:36:42seh ich genauso, zumal ja auch Silizium der einzig beinah unbegrenzt vorhandene Rohstoff ist und zudem auf die Umwelt bezogen unproblematisch zu handeln ist. Außerdem entwickeln ja Wacker und Co. neue Prozeße, die helfen, die Produktionskosten weiter senken so daß die vermeintlichen Kostenvorteile bei den Dünnschichtlern schmelzen werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.473.948 von aktianer am 24.03.07 14:45:34Seit Anfang des Jahres zeigt die Aktie von Wacker Chemie wieder zunehmend relative Stärke zum MDAX, so die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst". Sollte das Wertpapier über der Marke von 128,15 EUR schließen, empfehle sich ein erneuter Einstieg. Das Stop-loss-Limit sollte bei 110,30 EUR platziert werden.


was soll man von analysten halten......:rolleyes:

ich denke, sie sind unnötig - wie ein kropf :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.504.000 von heilixblechle am 26.03.07 18:02:2027.03.2007 11:11
UBS erhöht Kursziel von Wacker Chemie

Die Analysten der UBS stufen die Aktien von Wacker (Nachrichten/Aktienkurs) Chemie weiterhin mit "Buy" ein.
Das Kursziel wurde von 140,00 Euro auf 145,00 Euro erhöht.

Quelle: BörseGo


:lick::lick::lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.504.000 von heilixblechle am 26.03.07 18:02:20Stimmt :laugh::laugh::laugh:

P.S.: :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Eine Blondine verursacht einen Autounfall. Wütend schreit der Mann, aus dem
anderen betroffenen Auto, sie an: "Du blöde Kuh! Hast du überhaupt eine
Fahrprüfung gemacht?" Gelassen antwortet die Blondine: "Die habe ich wohl öfter
gemacht, als du."

------------------

Ein Mann fährt mit seinem Auto bei Rot über die Ampel. Direkt nach der Ampel
steht eine Polizistin und winkt ihn an den Strassenrand. Der Autofahrer lässt
die Scheibe runter und fragt: "Was macht's?" Die Polizistin sagt lächelnd: "100
Euro." Darauf sagt der Autofahrer: "Okay, steig ein."

------------------

Ein Mann ruft nachts um 12 Uhr beim Hausarzt an. "Herr Doktor, Herr Doktor -
können Sie schnell kommen, unser kleiner Sohn hat ein Kondom verschluckt!" Der
Arzt springt aus dem Bett, zieht sich an, greift den Arztkoffer und eilt zur
Tür. Wieder ein Anruf vom Vater. "Herr Doktor, Sie brauchen nicht mehr kommen.
Die Sache hat sich erledigt. Ich habe noch ein Kondom im Nachttisch gefunden!"

------------------

Ein junges Mädchen kommt spät nach Hause. Die Mutter wartet schon ganz aufgeregt

und fragt ihre Tochter, wie es denn war. Die Tochter erzählt, wie schön das
Knutschen war. Mutter: "Was ist denn der junge Mann von Beruf?" Tochter: "Genau
weiss ich das nicht. Aber ich glaube, entweder ist er Schäfer oder Pastor. -
"Wie kommst du denn darauf?" Tochter: "Als wir uns verabschiedeten meinte er:
'Heute lasse ich dich noch mal ungeschoren davon kommen, aber beim nächsten mal
werde ich dich richtig in´s Gebet nehmen!'"

------------------

Zwei Freunde treffen sich. Der eine ist über und über mit Blasen bedeckt. Der
andere fragt voll Mitgefühl, was passiert sei. Der Freund erzählt: "Ich ging so
durch den Wald, an einem Weiher vorbei, da spricht mich eine Kröte an und fleht,

ich solle sie küssen, sie sei eine verwunschene Fee. Wenn ich sie küsse, könne
ich haben was ich will. Ich dachte mir, ich habe schon schlimmeres geküsst und
küsste die Kröte. 'Pffff' machte es, und eine bezaubernde Fee in einem
durchsichtigen, weissen Röckchen steht vor mir und sagt: 'Du kannst alles von
mir haben, nur nicht bumsen.' Und ich Trottel sag: 'Und wie wärs mit Blasen?'"
Ja merkwürdig ruhig, als ob alle den Atem anhalten und warten ob die 130,-€ diesmal hält. Aber nachdem Dividende + Bonus angekündigt wurde werden vor der HV nicht mehr viele rausgehen, ausser unverbesserliche Trader.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.624.788 von A_Sosa am 02.04.07 16:32:41:rolleyes:

Der Geschäftsbericht ist ja jetzt doch abrufbar, jetzt habe ich es auch gesehen. Dividende im Börsenjahr 1, das ist ja sensationell. Obwohl ich mir gewünscht hätte, daß sie den Gewinn in weiteres organisches Wachstum investieren und zu einer zweiten BASF werden ;)


Sosa
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.625.750 von Einstieg am 02.04.07 17:23:26Bitte nicht persönlich nehmen, aber happyyuppie ist nur ne schöne spielerei. Das hat null aussagekraft. aufgrund von den prognosen geld zu investieren...lieber nicht...da kann man auch lotto spielen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.627.522 von Robiwan_de am 02.04.07 19:02:43das ist mir schon klar, meine Anlageentscheidungen werden anders getroffen.
Dennoch ein interessanter Vergleich, wenn man die Aktien seines Depots aufruft und sieht, wie sie bewertet werden.
. : Wacker Chemie - Neue Siliziumanlagen gehen früher an den Start

Frankfurt, 10. Apr (Reuters) - Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie kann mit seinen neuen Anlagen zur Siliziumproduktion wohl früher an den Start gehen als gedacht. Die neuen Anlagen würden "die Produktion möglicherweise schon etwas früher aufnehmen als ursprünglich geplant", sagte Vorstandschef Peter-Alexander Wacker dem Börsenmagazin "Focus Money" laut einem am Dienstag veröffentlichten Vorabbericht. "So entstehen Mengen, die wir zusätzlich verkaufen können." Bisher sei der Produktionsanlauf des neuen Werkes für 2008 geplant gewesen. Die Knappheit des begehrten Rohstoffs Silizium, der unter anderem in der Chipindustrie und zur Herstellung von Solarwafern genutzt wird, dürfe jedoch nicht schon 2008 oder 2009 behoben sein. "Die Mengen, die prognostiziert werden, sehe ich nicht. Wir arbeiten unter Volllast, und die Knappheit wird anhalten", sagte Wacker. Ein wesentlicher Teil der Kapazitäten sei auf die Solarindustrie ausgelegt, die bald größter Kunde von Wacker sein werde. pag/zwi
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.746.984 von brokerbee am 10.04.07 21:10:40tja, da hat sich doch meine prognose mehr als bestätigt.

wacker, wacker, diese wacker :laugh::laugh:
....und das scheint mir noch nicht das ende der fahnenstange
ich hatte Wacker bisher zweimal gehalten und jedes mal gut Geld mit dieser Aktie verdient.


Aber heute bin ich wieder eingestiegen und ich werde die Aktie länger halten ich bin mir sicher hier werden wir die 200 Euro marke erreichen.

Grund ist, dass Wacker fundamental einfach gut dasteht, sehr gute Zahlen schreibt und Reinstsilizium wird so gefragt sein wie nie zuvor.

Der ganze Solarboom ist schön und recht nur die meisten Solarfirmen können nicht expandieren da nicht genügend Reinstsilizium zur Verfügung steht. Wacker ist ein bedeutender Produzent hiervon die werden das Zeug immer "loswerden" und das heißt für mich auch mit sehr sehr guten Gewinnmargen.

Ich kann nur jedem empfehlen in diesen Wert zu investieren (ok gibt auch andere) aber nicht in Solaraktien direkt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.761.072 von PKiermeyr am 11.04.07 17:10:09Was den Geschäftsbereich Polysilizium betrifft. Etwas, dass mich sehr erstaunt hat. Die Lieferverträge des Polys laufen bis zu 17(!!) Jahre. Die nächsten beiden Jahre sind sowieso schon völlig ausverkauft.

Aber was leider immer wieder ausgeblendet wird. Wacker ist kein Solarunternehmen. Sie stellen viele spezielle Silicone und Zusatzstoffe her, wo sie führend auf dem Markt sind und von billigheimern kaum beeinträchtigt werden können.

Übrigens, was recht interessantes.....wer glaubt ihr liefert den kaugummiherstellern die Gummirohmasse.....:D

Richtig....da ist Wacker der Hauptlieferant. Wrigleys usw. mischt da vereinfacht ausgedrückt nur ncoh die Aromen bei. Der Grundstoff ist von Wacker.
Wacker ist allgemein sehr gut dabei auch in Sachen Polymerchemie.

Das ist richtig nur für die meisten Investoren nicht allzu interessant.

Denn spätestens jetzt nach der ganzen CO2 Diskussion will jeder auf erneuerbare Energien setzen.

Aber wie gesagt du hast recht die Firma steht bombastisch da.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.763.243 von Robiwan_de am 11.04.07 19:04:20guten morgen allerseits:)

wacker war noch nie ein solarunternehmen - wer kommt denn darauf??
ein spezialitätenchemieunternehmen ersten ranges. das ist es. :D

....aber bei wacker herrscht eitel sonnenschein :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.784.228 von brokerbee am 12.04.07 21:23:47DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die US-Investmentgesellschaft Artisan hat ihren Anteil an der Wacker Chemie AG (Nachrichten/Aktienkurs) auf 3,1% erhöht. Das geht aus einer Pflichtmitteilung des Münchener Unternehmens am Mittwoch hervor.

Webseite: http://www.wacker.com/

DJG/rib/rio -0-

Analysten:

Morgan Stanley hob das Ziel von Wacker Chemie von 140 auf 161 Euro.

(DAB-Bank-News)
wie leer wäre die welt ohne analysten......
man müsste einmal die analysten analysieren:rolleyes:

analysten analysieren morgen,
warum heute nicht eingetreten ist,was sie gestern vorausgesagt haben

:laugh::laugh::laugh:

allen wackeren burschen einen schönes wochenende.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.788.576 von heilixblechle am 13.04.07 08:56:01was war das für eine WACKER-Woche !!! TOP
das alte kursziel von morgen stanley wir bald überrollt.

hier gab es vor 4 wochen eine schlaunase, die so happy war
noch gut zu 113 euro verkauft zu haben.... tzzzz.



so long an strong!:)
Wer jetzt noch nicht gekauft hat ist selber schuld.
Mit der neuen Kapazität für 300-mm Waver sei das Halbleitergeschäft Siltronic gut aufgestellt, um die starke Nachfrage auszunutzen und den Wertbeitrag für den Konzern zu maximieren. Dieses Siltronic-Potenzial sei noch nicht in den
Konsenschätzungen für Wacker Chemie berücksichtig. Doch das wird sich bald ändern.
Bei den 300-mm Wafer mußten sie auch mit ziehen sonst kaufen auch die großen, so wie intel nichts mehr.Einen gewissen welmarktanteil braucht man da schon.Aber gegen die großen im markt wird man nie rankommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.808.594 von Silver014 am 14.04.07 14:01:39was heißt hier die großen im Markt.
Wacker ist der drittgrößte Siliziumhersteller der Welt, vor der Produktionsausweitung.
Umsatzanteile:
Hemlock 25 % nicht börsennotiert.
Tokuyama 17 %
Wacker 16 %
REC 12 %
MEMC 12 %
Mitsubishi 12 %
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.808.594 von Silver014 am 14.04.07 14:01:39wenn ich dein statement lese, denke ich, du hast null ahnung.
aber das macht nix. wir sind ja alle noch lernfähig - und wir lernen jeden tag wieder was neues.
lass deine wackeraktien, falls du welche hast mal 10 jahre liegen und schau dann mal drauf.......
für mich ist das nach basf einer der besten chemiewerte.
aber das ist nur meine meinung....:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.844.087 von heilixblechle am 16.04.07 21:02:09lass deine wackeraktien, falls du welche hast mal 10 jahre liegen und schau dann mal drauf.......
für mich ist das nach basf einer der besten chemiewerte.
aber das ist nur meine meinung....


Genau das ist auch meine Meinung. Wetten, daß die in zehn Jahren wenigstens einen Split hinter sich haben :D

Auf die Einstiegskurse von heute (bei mir 91 :) ) gibt es dann auch eine richtig derbe Dividendenrendite :cool:


Sosa
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.834.557 von Einstieg am 16.04.07 12:04:23Dachte da eigentlich eher an Shin Etsu ,und Sumco, MEMC die mal schon kurz davor von der Siltronic übernommen wurden, aber für totgeglaubt , haben auch schon glaube ich eine größere kapazität bei 300mm Wafern, und ziehen milliarden aufträge an land mit der solarindustrie.
nach langer suche wurde auch ein guter partner gefunden mit Samsung für die neue Fabrik das wird schon was.
Warum ich mit meiner aussage ,daß sie die neue Fabrik bauen mußten ,um dabei zu bleiben und langfristig große kunden verlieren, nicht recht haben soll weiß ich nicht.
Hugin Online
Wacker Construction Equipment AG plant Börsengang im Frühjahr
Dienstag 17. April 2007, 07:57 Uhr

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------- --------------

Weiteres Wachstum bei Umsatz und Ertrag angestrebt

(München, 17. April 2007) Die Börsenpläne der Wacker Construction Equipment AG konkretisieren sich. Der Börsengang im Amtlichen Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse soll noch im Frühjahr 2007 stattfinden. Das Unternehmen hat im Geschäftsjahr 2006 den Umsatz um 23,1 Prozent auf 619,3 Mio. Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 51,3
ANZEIGE
<a href="http://de.ard.yahoo.com/SIG=12o14h14t/M=200089413.201355192.202634815.200380036/D=defin99/S=86977050:LREC/Y=DE/EXP=1176876233/A=200565714/R=0/id=flashclicks/SIG=16gr2tsok/*http://ad.de.doubleclick.net/clk;68124928;15427914;q?http://www.pioneer.de/de/campaign/products/plasma20067.html?utm_source=Yahoo_DE&utm_medium=300x250_passion&utm_content=DE&utm_campaign=G7_PLASMA_CPC_2007"><img src="http://eur.a1.yimg.com/eur.yimg.com/a/eu/any/300x250de5.gif" width=300 height=250 border=0></a>
Prozent auf 76,7 Mio. Euro gesteigert. Für dieses Jahr ist der Zusammenschluss mit der Neuson Kramer Baumaschinen AG (Österreich), einem in Europa führenden Anbieter kompakter Baumaschinen, geplant.

Marktposition und Profitabilität verbessert Im Geschäftsjahr 2006 hat sich die Wacker Construction Equipment AG konsequent auf den Kapitalmarkt ausgerichtet. Sämtliche Ziele wurden erreicht, die Marktposition und Profitabilität verbessert und zwei akquirierte Unternehmen erfolgreich in den Wacker Konzern integriert. "Wir streben ein weiteres Umsatz- und Ertragswachstum an und sind bereit für einen Börsengang", betont Dr.-Ing. Georg Sick, Vorstandsvorsitzender der Wacker Construction Equipment AG. Gemeinsame Globale Koordinatoren und Joint Bookrunner sind die Deutsche Bank, Sal. Oppenheim und die UBS Investment Bank. Das Unternehmen plant eine Kapitalerhöhung und eine Umplatzierung durchzuführen. Mit dem Börsengang will das Unternehmen seine führende Marktposition ausbauen und die internationale Wachstumsstrategie fortsetzen. Der Emissionserlös soll unter anderem zum Ausbau des Vermietgeschäfts in Zentraleuropa und zur Kapazitätserweiterung im Geschäftsbereich Kompakt-Baumaschinen verwendet werden.

Zusammenschluss mit Neuson Kramer geplant Durch den nach dem Börsengang beabsichtigten Zusammenschluss mit der Neuson Kramer Baumaschinen AG zur Wacker Neuson AG soll ein weltweit sehr gut positionierter Hersteller von Baugeräten ("Light Equipment") und kompakten Baumaschinen ("Compact Equipment") entstehen. "Das hochwertige Produktangebot beider Unternehmen ergänzt sich sehr gut. Anwender, Absatzmärkte und Vertriebskanäle sind weitgehend identisch. Insbesondere im Geschäftsbereich Kompakt-Baumaschinen wollen wir Marktpotentiale in den USA, Asien und Europa nutzen", erläutert Sick, der dem neuen Unternehmen als Vorstandsvorsitzender vorstehen wird. Im Geschäftsjahr 2006/07 (1.2.-31.1.) hat Neuson Kramer einen Umsatz von 262,5 Mio. Euro (+ 32,3 Prozent) und ein EBIT von 45,3 Mio. Euro (+ 49,2 Prozent) erzielt.

Über die Wacker Construction Equipment AG: Das 1848 als Schmiede gegründete Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt heute weltweit hochwertige Baugeräte ("Light Equipment") und kompakte Baumaschinen. Mit seinem Leistungsangebot orientiert sich das Unternehmen an den "Profi-Anwendern" aus dem Bauhauptgewerbe, dem Garten- und Landschaftsbau sowie der Landwirtschaft. Diesen bietet Wacker zur Verbesserung der Bauprozesse rund 250 Produktgruppen sowie einen Vermiet-, Ersatzteil- und Reparaturservice und verfügt mit über 160 eigenen Vertriebs- und Servicestationen über ein weit reichendes Beratungs- und Betreuungsnetz für seine anspruchsvolle Kundschaft. Im Geschäftsjahr 2006 steigerte Wacker seinen Umsatz um 23,1 Prozent auf 619,3 Mio. Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 51,3 Prozent auf 76,7 Mio. Euro. Das Traditionsunternehmen befindet sich nahezu ausschließlich im Familienbesitz.

Ihre Ansprechpartner:

Imre Szerdahelyi Dr. Kay Baden Leiter Unternehmenskommunikation Geschäftsleitung Wacker Construction Equipment AG Kirchhoff Consult AG Preußenstr. 41 Ahrensburger Weg 2 80809 München 22359 Hamburg Tel. +49 - (0)89 - 354 02 - 251 Tel. +49 - (0)40 - 609 186 - 39 Fax +49 - (0)89 - 354 02 - 298 Fax +49 - (0)40 - 609 186 - 60 imre.szerdahelyi@eu.wackergroup.com baden@kirchhoff.de

Disclaimer:

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Ein Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines Prospektes, der vorbehaltlich der Billigung auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlicht wird und bei der Gesellschaft und den Konsortialbanken kostenlos erhältlich sein wird.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Aktien der Wacker Construction Equipment AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung befreit. Weder die Wacker Construction Equipment AG noch die veräußernden Aktionäre beabsichtigen, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Aktienangebot in den Vereinigten Staaten durchzuführen.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die "Verordnung"), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als "qualifizierte Personen" bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

--- Ende der Mitteilung ---

Wacker Construction Equipment AG Preußenstr. 41 München Deutschland

WKN: WACK01; ISIN: DE000WACK012; Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse;
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.850.883 von GoldVogel am 17.04.07 08:04:36falscher thread. :rolleyes:

wacker construction ist nicht gleich wacker-chemie.

was die 300mm Wafer mit der Solarindustrie zu tun haben soll, muss mir jemand mal erklären.
die wafer sind für microchips.
die haben nur gemeinsam, dass der grundstoff polysilizium ist, was ein anderer teilbereich von Wacker, nämlich der GB Poly, herstellt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.874.098 von sojasport am 18.04.07 10:22:29diese Verkäufe sind eher unbedeutend, man will halt nach einem Anstieg auch mal Kasse machen.
Fundamental hat sich nichts geändert, der Kursrückgang ist dem Gesamtmarkt geschuldet.
Ich habe die Schwäche zum Nachkauf genutzt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.874.241 von Einstieg am 18.04.07 10:29:15sind 1,5 mio euro umsatz nicht wenig....

schaut euch sap an, als die im dez. von hohen mitgliedern verkauft wurden.....

ich halte wacker mal im auge..
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.908.071 von Tokuyamazieeeeh am 19.04.07 21:38:49...aber hoffentlich nicht zu lange,
sonst verlierst du sie noch aus den augen :laugh::laugh:

übrigens ist von gewinnmitnahmen noch niemand gestorben