gea-in-motion - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 31.05.06 14:11:00 von
    gokgb

    neuester Beitrag 05.12.08 20:57:04 von
    boersentrader02
    Beiträge: 528
    ID: 1.063.411
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 45.166


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 31.05.06 14:11:00
    Beitrag Nr. 1 (21.888.778)
    so, thread ist eröffnet.

    verwendete instrumente:

    long: CZ7237

    short: CM6355

    ein einstieg bot sich heute nach dem 5m im long an. wer nicht investiert ist, sollte abwarten. eigene trades werde ich - soweit möglich - zeitgerecht posten.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 31.05.06 15:43:53
    Beitrag Nr. 2 (21.891.009)
    sehr cool, die habe ich auch auf der watchlist . . . ;)

    (lesezeichen)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 31.05.06 15:49:19
    Beitrag Nr. 3 (21.891.153)
    zu den grunderegeln: getradet wird nach rsi/ikh.

    ein- und aussstiege ergeben sich durch den 5m-chart. liegt dieser in der mitte, sind trades verboten und ergeben ohnehin kein vernünftiges crv.

    der trend in diesem papier ist langfristig long. die kursentwicklung spiegelt keinesfalls das vorhandene potenzial, die abhängigkeit zum leitindex (siehe grundthread gea in motion) ist sehr stark ausgeprägt und muss daher auch bei den trades berücksichtigung finden.

    wer ikh nicht kennt - und der ist ja relativ unbekannt - sollte sich folgenden link anschauen:

    http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=wsn/artikel.….

    ich setze den rsi parallel ein. beide zusammen ergeben in seitwärtsphasen gute signale. es gehört allerdings eine gehörige erfahrung mit dazu, um dies auch erfolgversprechend einzusetzen.

    soweit die theorie. fragen beantworte ich auch über mail.
    Avatar
    holtdenGerdzurueck
    schrieb am 31.05.06 16:05:47
    Beitrag Nr. 4 (21.891.493)
    Kann keine 5Meter Charts darstellen!
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 31.05.06 17:00:57
    Beitrag Nr. 5 (21.892.493)
    da nicht gepostet, zählt der trade nicht (CZ7237). nur mal zur übersicht. und aktuell würden teilgewinne realisiert werden.


    Avatar
    gokgb
    schrieb am 01.06.06 10:11:25
    Beitrag Nr. 6 (21.900.375)
    im 5m rsi/ikh ist der aufwärtstrend bei gea intakt. der rsi deutet weitere korrektur an. ein bruch von 13.40 wäre negativ. auf jetzigem niveau bietet sich kein longeinstieg an.

    dax könnte das heutige tief gesehen haben, negierung allerdings, wenn 5600 fällt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 01.06.06 11:48:32
    Beitrag Nr. 7 (21.901.651)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.900.375 von gokgb am 01.06.06 10:11:25die vorzeichen hellen sich auf. 13.40 wurde getestet. rsi ging auf ein erträglichs mass zurück. ikh ist im shortmodus. langsam kann man das teil in die eingabemaske geben. entwarnung gibt es erst, wenn 13.40 deutlich überwunden wird.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 01.06.06 12:08:45
    Beitrag Nr. 8 (21.902.028)
    halbe position im longschein zu .80. stop .70.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 01.06.06 14:15:18
    Beitrag Nr. 9 (21.904.335)
    klassisches pullback von gea. wer 5m mitbeobachtet hat, weiss jetzt, worauf es ankommt. bei rund 13.27 wurd kaufsignal gegeben. war zu früh dran. aber noch nichts verloren. amis bestimmen jetzt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 01.06.06 17:40:55
    Beitrag Nr. 10 (21.909.264)
    sl wurde zweifellos erreicht. damit -10 für mich. halbe position. der einstieg erfolgte aufgrund des rsi. ikh war klar short. jeweils im 5m betrachtet. aktuell .79 im longschein. aber mogeln mach ich nicht.
    Avatar
    sidekick_82
    schrieb am 01.06.06 18:00:26
    Beitrag Nr. 11 (21.909.644)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.909.264 von gokgb am 01.06.06 17:40:55sag mal bist du dein alleinunterhalter?

    ich kann mit dem ganzen zeugs nix anfangen, versteh ur spanisch und spanisch kann ich nich...
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 01.06.06 18:53:35
    Beitrag Nr. 12 (21.910.572)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.909.264 von gokgb am 01.06.06 17:40:55hm, sidekick_82 hat nicht ganz unrecht
    etwas weniger abkürzungen kämen gut
    um erklärungen zu bitten hat wohl kaum sinn?

    ansonsten; gut so, danke, weitermachen . . . ;)

    mfg.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.06.06 10:32:28
    Beitrag Nr. 13 (21.919.522)
    gut, um zu den abürzungen zu kommen. mit 5m ist der 5 minuten chart gemeint. dieser ist in eigenem thread fast realtime unter gea in motion zu finden, wie die anderen zeitebenen auch. der ideale einstieg ergab sich im 5m bei 13.27. wer tatsächlich diesen einstieg gewagt hat, nimmt auf aktueller basis teilgewinne mit und sichert den rest auf einstand.
    grund: rsi hat die überkaufte zone erreicht. ikh indessen ist noch long.

    der link zu ikh wurde am anfang erwähnt. wer rsi nicht kennt, dieser link:

    http://easytrade.teledata.de/postbank2/index.html?mod=bl&id…

    mehr als anbieten kann ich mich nicht. wer nicht klar kommt, kann mich per mail fragen. natürlich kläre ich offene fragen auch hier.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 02.06.06 11:40:30
    Beitrag Nr. 14 (21.920.627)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.919.522 von gokgb am 02.06.06 10:32:28:cool:

    weitermachen bitte . . .
    danke!

    mfg.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.06.06 13:36:13
    Beitrag Nr. 15 (21.922.728)
    hab euch mal den monatschart zum besseren verständnis aufbereitet.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=16361…

    aus dem monatschart wird die grundrichtung abgeleitet. wochen- und tageschart geben die kurzfristigere richtung. im moment seitwärtsphase. deswegen auch reagieren auf intraday-basis.

    hoffe, das prinzip ist klar. es kann auf jede zeitebene angewandt werden. natürlich auch im dax.

    die wichtigsten indizes sind auf diese weise in folgendem thread hinterlegt:

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.h…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.06.06 17:55:37
    Beitrag Nr. 16 (21.928.120)
    um 16.00 uhr ergab sich longsignal bei 13.45. das entsprechende vk-signal lag zwischen 13.70 und 13.74. alles basierend auf 5m.

    war allerdings mit dax und consorten beschäftigt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.06.06 13:01:45
    Beitrag Nr. 17 (21.985.157)
    aktuell kauf CZ7237 zu .47. stop .25.

    der deutliche abverkauf heute (fast 5%) bringt die aktie in eine stark überverkaufte situation.

    entwarnung kann noch keine gegeben werden. die nächste unterstützung verläuft bei 12 euro. darunter sind grössere abgaben wahrscheinlich.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.06.06 16:35:06
    Beitrag Nr. 18 (21.988.909)
    teilverkauf .53. ist nicht lustig bei hebel 25 wenn die drehen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.06.06 17:34:19
    Beitrag Nr. 19 (21.990.327)
    weiterer teilverkauf .58. grund: rsi 5m ziemlich ausgereizt. rest geht auf .40.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.06.06 17:42:29
    Beitrag Nr. 20 (21.990.569)
    (11050 dow, 1270 sup und 1590 ndx müssen durch). man kann es sich zeitweilig ersparen, die einzelnen anzuschauen. machen eh alles nach oder vor müsst man eigenen indiz erfinden.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.06.06 21:15:47
    Beitrag Nr. 21 (21.995.090)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.990.569 von gokgb am 07.06.06 17:42:29die amsi-brüder wollen wieder mal finalen schlussspurt. zur debatte stehen die 10950 oder 11000 im dow. die lieben solche zahlen. :(
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.06.06 21:45:02
    Beitrag Nr. 22 (21.995.478)
    schluss heute, mal gea verfolgt. nicht immer der fall. 50 dow muss halten und die brüders werden das schon machen. seitwärts weiter diese woche. wahrscheinlich. und was ist sicher?
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.06.06 09:48:25
    Beitrag Nr. 23 (22.000.166)
    100 punkte im dax sind natürlich mächtig. ein rücklauf bis in die 5470er zone sollte machbar sein. da wird sich dann die richtung weiter entscheiden (BN0BSJ zu .89).

    gea zu .40 rest in abwesenheit ausgestoppt. erstmal neutral. eine shortposition ist nach lage des rsi und ikh nicht angedacht.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.06.06 15:20:47
    Beitrag Nr. 24 (22.008.696)
    ziel im dax annähernd erreicht (70 war angedacht, 65 bisher hoch). vk long .96.

    es bleibt zunächst bei der neutralen haltung zu gea.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.06.06 17:59:19
    Beitrag Nr. 25 (22.012.597)
    zu .31 gea und .71 dax in den bekannten scheinen longversuch.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 08.06.06 18:02:04
    Beitrag Nr. 26 (22.012.680)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.012.597 von gokgb am 08.06.06 17:59:19du bist aber mutig,
    ich sehe heftigen down-trend für morgen;

    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.06.06 18:13:02
    Beitrag Nr. 27 (22.012.892)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.012.680 von Lanzalover am 08.06.06 18:02:04warum?

    haben sich ziemlich ausgek....

    tv dax .78.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.06.06 18:17:40
    Beitrag Nr. 28 (22.012.957)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.012.892 von gokgb am 08.06.06 18:13:02sorry mit den abkürzungen.

    tv = teilverkauf :(
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 08.06.06 18:53:40
    Beitrag Nr. 29 (22.013.596)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.012.892 von gokgb am 08.06.06 18:13:02hm, kurzfristig magst du recht haben
    aber ich bin immer überzeugter, das der dax richtung 4.500 geht (dj 10.000)
    und glaube, auch gea wird die woche mit rotem vorzeichen beenden

    mfg.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.06.06 19:40:25
    Beitrag Nr. 30 (22.014.410)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.013.596 von Lanzalover am 08.06.06 18:53:40dax weiterer tv zu .81. rest stop einstand. gea bleibt, aktuell .30 vk.

    @lanzalover ich mach das nicht seit gestern. und handle täglich. im prizip ists mir wurscht, ob das nach oben oder unten geht.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.06.06 20:43:42
    Beitrag Nr. 31 (22.015.457)
    tv gea zu .34.

    bnp streikt (handel aus technischen gründen unterbrochen). egal und kennen wir ja.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 08.06.06 22:46:09
    Beitrag Nr. 32 (22.017.322)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.014.410 von gokgb am 08.06.06 19:40:25sorry,

    ich wollte nicht an deiner erfahrung oder qualifikation zweifeln,
    ich fand's nur recht mutig . . .
    ich selbst hatte diesen mut nicht,
    meine e.on's und mtu's habe ich verkauft (beide mit gewinn)
    und bisher notieren sie un meinem vk . . .

    was glaubst den du, ist das was wir gerade an den börsen haben
    nur eine (noch andauernde) korrektur oder ein wirklicher crash?


    viel erfolg und mfg.

    lanzalover

    p.s.:
    was ist eigentlich der grund, daß du dich gerade mit gea beschäftigst?
    ich habe die auf dem radar, weil sie bio-ethanol-anlagen herstellen,
    u.a. für abengoa . . .
    Avatar
    sidekick_82
    schrieb am 09.06.06 08:39:54
    Beitrag Nr. 33 (22.019.783)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.015.457 von gokgb am 08.06.06 20:43:42was heisst eigentlich immer zu .34. o.ä.?
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 09:11:21
    Beitrag Nr. 34 (22.020.399)
    grössere abgaben sind heute wohl eher nicht zu erwarten. über dem gestrigen hoch 5530 möglich. in schwäche daher nachkauf dax.

    gea stop rest auf einstand. atuell im schein .41.

    @sidekick das sind kauf- und verkaufskurse in den angegebenen scheinen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 09:22:27
    Beitrag Nr. 35 (22.020.609)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.020.399 von gokgb am 09.06.06 09:11:21@lanzalover

    ich pick mir halt eine aktie aus und versuch die dann exemplarisch zu handeln (siehe auch ebay-thread). hab auch noch anderes im depot wie euro/dollar, weizen, cotton und paar aktien.

    die wahrscheinlichste variante im dax sehe ich in einer seitwärtsbewegung bis oktober in der range von 5200 bis letztes hoch.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 11:12:48
    Beitrag Nr. 36 (22.022.808)
    gea entwickelt sich erfreulich.

    dax läuft seitwärts. ikh dreht langsam auf verkauf. über 5471 positiv. das 38er rt liegt an der gapoberkante. ein rücklauf bis zu dieser stelle wäre nicht überraschend. sehr negativ dagegen, wenn das gap in angriff genommen würde.

    erstmal verhalten abwartend. aufstockung der dax-posi bei 5475 oder 5436 mit engem stop.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=13592…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 11:32:32
    Beitrag Nr. 37 (22.023.341)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.022.808 von gokgb am 09.06.06 11:12:48zur übersicht die scheine zu gea.

    long CZ7237


    short CZ9930
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 14:40:10
    Beitrag Nr. 38 (22.027.592)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.023.341 von gokgb am 09.06.06 11:32:32der dax verläuft weiterhin seitwärts. bisher gab es keine ernsthaften versuche, das gap zu tangieren. damit bleibt eine hohe wahrscheinlichkeit für ein island-reversal.

    die restposition im bnp-schein wurde zu .88 geschlossen (kk .71). nach eröffnung der us-börsen wird in den wesentlich aggresiveren cm6145 gewechselt.

    gea verschnauft etwas nach dem starken anstieg, bleibt jedoch positiv zu sehen.

    zum island-gap folgende informationen:

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=155995…

    http://www.aktienboard.com/vb/archive/index.php/t-88211.html
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 09.06.06 14:44:54
    Beitrag Nr. 39 (22.027.669)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.027.592 von gokgb am 09.06.06 14:40:10hi

    glaubst du, der dj eröffnet und schliesst heute im plus?

    mfg
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 14:58:08
    Beitrag Nr. 40 (22.027.939)
    @lanzalover,

    ich bin kein hellseher. die verkündeten zahlen um 14.30 uhr sind positiv zu sehen. damit stehen die chancen gut, dass die amsis im plus schliessen. dax sollte min die 4470 sehen, im besten fall 5530. bernie spricht um 16.00 uhr noch, daher wahrscheinlich keine positionierung vor diesem zeitpunkt.

    http://www.markt-daten.de/
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 09.06.06 15:26:35
    Beitrag Nr. 41 (22.028.553)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.027.939 von gokgb am 09.06.06 14:58:08danke für deine einschätzung
    ich weiß nich warum,
    glaube aber auch an einen ´freundlichen´ wochenausklang
    habe allerdings meine zweifel an der mittel- und langfristigen entwicklung
    wie siehst du die?

    ist es zeit auch die allerletzten (long-) positionen abzubauen
    oder kann man langsam wieder erste positionen aufbauen?

    mfg
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 15:35:17
    Beitrag Nr. 42 (22.028.742)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.028.553 von Lanzalover am 09.06.06 15:26:35wenn die ratten das sinkende schiff verlassen, ist es meist zeit, genau das gegenteil zu tun.

    börse ist nicht rational.

    von daher eher vorsichtige long-positionen. z.b. länger ausgerichtet euro-stoxx und/oder ndx.

    die meinung von dir teil ich nicht mit dax und dow. das plappern mir viel zu viele. es wird eher seitwärts laufen. muss man täglich gucken. und wie gesagt, es bieten sich auch längerfristige engagements in vorsichtigen scheinen an.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 15:48:00
    Beitrag Nr. 43 (22.028.990)
    war bisserl hektisch grade. .89 CM6145. stop einstand.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 15:52:34
    Beitrag Nr. 44 (22.029.072)
    glatt 1.01. geht fast nur in einem chat, das rüberzubringen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 16:03:13
    Beitrag Nr. 45 (22.029.285)
    (zielmarke 5436 war fast erreicht, hab ich moment zu lange gezögert) :(
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 16:12:52
    Beitrag Nr. 46 (22.029.478)
    (paar scheine, was ja jetzt rein gar nix mit gea zu tun hat:

    eurostoxx DB752B (kk empfohlen max 2.64)
    ndx CB4904 (kk empfohlen max 1.88)

    die stammen (ausnahmsweise) nicht von mir. sind von stockstreet.de)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.06.06 17:02:57
    Beitrag Nr. 47 (22.030.350)
    rücklauf 10900 im dow möglich. aber erspart es mir, die einzelnen trades hier reinzustellen. ist minutengeschäft gerade.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.06.06 09:09:30
    Beitrag Nr. 48 (22.069.759)
    der kursrückgang bei den amis vor allem noch in den letzten minuten macht die ausgangslage für heute nicht leicht.

    noch hält das gap, unterstützung innerhalb des gaps bietet das 50er retracement des letzten anstiegs (ca. 4425). unter 4400 gehen allerdings die kerzen aus. ein anstieg bis in den 4470er-bereich wäre die andere option, bruch darüber macht den test der 5500 wahrscheinlich. im dax momentan flat (ikh/rsi-5m neutral, damit kein günstiges crv).

    gea long rest bleibt bei einstand, da einem kursanstieg grössere chancen eingeräumt werden.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.06.06 09:39:51
    Beitrag Nr. 49 (22.070.151)
    zu .45 weiterer tv. es liegt noch ein drittel bei einstand .31.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.06.06 10:43:30
    Beitrag Nr. 50 (22.071.110)
    longversuch dax (chance, dass 25 hält) stop unterhalb tt, risiko 10 punkte. rsi untere begrenzung im 5m erreicht.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.06.06 19:27:37
    Beitrag Nr. 51 (22.078.858)
    die restposi gea wie auch die dax-posi wurde ausgestoppt. derzeit flat.

    hier mal die meinung eines amsi-traders (amsis sind für mich die us-boys) zum sup. ich teile die meinung nicht. es macht mich jedoch sehr vorsichtig. auf weekly-basis sieht harmonic-edge ein ziel von 1050 im sup!

    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.06.06 09:24:10
    Beitrag Nr. 52 (22.089.109)
    nach den wiederum deutlich ausgefallenen kursverlusten der us-börsen und einem fulminantem ausverkauf im nikkei eröffnet der dax mit einem ähnlichen gap wie wir das schon vorige woche gesehen haben.

    im moment gibt es eine leichte erholung. ein fall unter das heutige tief gibt potenzial bis in die 5260er-zone. der worst-case wäre ein test der 5200. umgekehrt besteht auch die möglichkeit, dass daxi versucht, sein gap schliessen, was dann kurse bis 5383 implizeren würde.

    es verwundert natürlich nicht, dass sich gea dem allgemeinen trend anschliesst und deutliche abgaben verzeichnet. eine doppelstrategie mit long und short wäre im nachhinein natürlich ideal gewesen. so sind mir erstmal die hände gebunden, da beide richtungen ein grosses risiko beinhalten.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.06.06 11:27:09
    Beitrag Nr. 53 (22.091.359)
    bisher wird die 5290 eisern verteidigt. wenngleich 5383 ein sehr hehres ziel sind, ein rücklauf auf 5340 erhält damit neue nahrung. aufschluss dürften vor allem die zahlen um 14.30 geben.

    http://www.markt-daten.de/Kalender/Tag/2006/0613.htm

    hab mir mal dow näher angeschaut. bruch 10700 wären sehr herbe. aber guckt selber.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=151315…

    daxi weekly ist exakt am drehpunkt beim ikh.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=144863…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.06.06 15:29:03
    Beitrag Nr. 54 (22.095.618)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.091.359 von gokgb am 13.06.06 11:27:09kurzer überblick dax

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=136402…

    dreh- und angelpunkt heute die 5290. ein erneuter bruch wäre sehr negativ, womit dann tatsächlich ein test der 5200 anstehen könnte. im moment bereitet rsi sorgen und ikh schickt sich wieder an, auf tauchstation zu gehen.

    und gea


    bei gea muss bei weitem nicht alles ausgestanden sein. brav wie sie ist folgt sie wie ein hund den fährten von tec- und m-dax. unschwer zu erkennen, dass gewaltige unterstützunglinien zwischen 11.30 und 11 verlaufen. ein bruch von 11 hätte einigermassen verheerende folgen.

    (heute mal die sonne genossen, und flat)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.06.06 16:04:27
    Beitrag Nr. 55 (22.096.227)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.095.618 von gokgb am 13.06.06 15:29:03im übrigen verstehe ich mich nicht als alleinunterhalter. von daher beiträge/kritik/etc. erwünscht.
    Avatar
    sidekick_82
    schrieb am 13.06.06 16:28:18
    Beitrag Nr. 56 (22.096.643)
    ich würd ja gern aber hab noch net so viel ahnung ;)

    ich find deine beiträge immer besser, da (auch für anfänger) verständlicher, mach weiter so :)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.06.06 17:19:48
    Beitrag Nr. 57 (22.097.454)
    @sidekick merci für die bemerkung.

    im dow wirds jetzt eng. 60 muss da halten. genauso wie beim dax. die lieferen sich jetzt engen kampf. unter folgendem thread sind alle wichtigen indizes in allen zeitebenen (fast) realtime.

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.ht…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.06.06 19:03:31
    Beitrag Nr. 58 (22.098.888)
    goes "public viewing". vielleicht später kurzes gegucke.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 14.06.06 08:58:40
    Beitrag Nr. 59 (22.103.618)
    dax
    die grenzen für heute sind recht schnell abgesteckt. wiedermal steht die 5290 und 5260 zur debatte. nach oben ist das gestrige hoch (ca. 5335) sowie die obere gapbegrenzung (ca. 5380) als widerstand zu sehen.

    gea
    die eröffnung wird abgewartet. bei positiver entwicklung gehe ich eine longposition ein. der stop liegt dann knapp unter 11 euro.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 15.06.06 09:25:39
    Beitrag Nr. 60 (22.121.638)
    gea

    teilverkauf ein drittel zu .29. kaufkurs .19.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 15.06.06 10:37:31
    Beitrag Nr. 61 (22.122.663)
    weiterer tv auf rest 50% zu .33. sl die restlichen 50% .26. damit verbleiben nach gebühren jetzt schon mal sicher rund 52%.

    erst wieder abends aktiv.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 15.06.06 17:23:26
    Beitrag Nr. 62 (22.130.425)
    so, wieder da.

    gea wird stoploss auf .30 nachgezogen, zusätzlich auch ein nachkauf erwogen.

    da genügend cashreserven bestehen, werden folgende titel hinzugekauft:

    ABN345 OS Call RIO TINTO zu .47
    DB2441 OS Call HUGO BOSS zu .76 (alternativ kann auch der CB8368 in erwägung gezogen werden).
    737876 OS Call SILBER zu 2.20.
    ABN0C9 ZE Hebel L CSCE COFFEE zu 1.60.

    bereits gekauft vorgestern DB3726 OS
    Call PORSCHE zu 1.24. aktuell kk 1.34.

    inwieweit die derzeitige rally bestand haben wird, bleibt abzuwarten. es bleibt eine cashreserve von rund 35% für alle fälle.

    an den bereits erwähnten eurostoxx-call weise ich nochmals hin.(DB752B)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 15.06.06 18:22:19
    Beitrag Nr. 63 (22.131.692)
    sorry, bei silber ist mir ein fehler unterlaufen. ich belasse den zwar, besser ist CZ5041 wegen der laufzeit.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 15.06.06 20:10:59
    Beitrag Nr. 64 (22.134.150)
    nachgereicht noch die "tick"-seite für gold, silber und währungen.

    http://www.netdania.com/

    dort im linken menü auf quotelist gehen. gewünschtes anklicken. über timescale kann z.b. der zeithorizont eingestellt werden.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 16.06.06 09:31:59
    Beitrag Nr. 65 (22.142.973)
    dax

    eine korrektur bis in den 5400er-bereich ist heute ein wahrscheinliches szenario. die 5500 ist eine starke widerstandszone. gehts drüber, wären als nächstes ziel 5520-5550 zu sehen.

    gea

    no comment

    Avatar
    gokgb
    schrieb am 16.06.06 13:35:43
    Beitrag Nr. 66 (22.147.933)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.142.973 von gokgb am 16.06.06 09:31:59der hexensabbat hat bisher noch nicht zu hoher vola geführt. das kann mit den heutigen zahlen (siehe auch markt-daten.de) durchaus noch nachgeholt werden. dieser tag wird auch wenig an erkenntnissen bringen. ob wir nun am anfang einer aufwärtsbewegung stehen, ist nicht entschieden. am szenario einer eher seitwärts ausgerichteten bewegung die nächsten wochen/monate halte ich zunächst fest.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hexensabbat_(B%C3%B6rse)

    da längere zeit unterwegs gewesen, den kursrückfall von gea nicht mitbekommen. ein zu enger stop wäre verhängnisvoll gewesen. nichtsdestotrotz werden aus gewinnsicherungsgründen weitere 25% dem depot zu .50 gutgeschrieben. der sl für den rest bleibt unverändert.

    die zahlen zu den geposteten werten sind in der regel real-time. wenn nicht, werde ich dies explizit erwähnen.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 16.06.06 13:41:46
    Beitrag Nr. 67 (22.148.028)
    cooler thread, bitte fortführen!

    viel erfolg!

    mfg.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 16.06.06 15:05:09
    Beitrag Nr. 68 (22.149.504)
    letztlich kommt es zum test der 5400, darunter sehen wir bekannte marken. die 5390 zum ersten und 5330 zum zweiten. hexensabbat halt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 16.06.06 16:20:18
    Beitrag Nr. 69 (22.150.894)
    steh ich wie immer allein im regen. was solls. man gewöhnt sich an alles. :laugh:
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 16.06.06 16:24:40
    Beitrag Nr. 70 (22.150.968)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.150.894 von gokgb am 16.06.06 16:20:18:confused:
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 16.06.06 16:39:13
    Beitrag Nr. 71 (22.151.274)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.150.968 von Lanzalover am 16.06.06 16:24:40nu ja, bin einzelkämpfer hier und wird wohl immer so sein. andererseits kann man ja die "normalen" analyzers überall nachlesen und ihre ausschweifenden phantasien zur genüge bewundern.

    aber genug jetzt, sentimental darf man weder sein noch werden. also forget it.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 16.06.06 21:14:20
    Beitrag Nr. 72 (22.155.712)
    ein eher gemächlicher tag findet in stark behaupteten us-indizes einen versöhnlichen aber dennoch überraschenden wochenausklang. man soll den tag nicht vor dem abend loben, zweifellos dass bedeutende änderungen spätesten montag früh gepostet würden.

    die vielzitierte und auch bei n-tv abgöttisch geliebte 200-tageslinie scheint sich ihr orakel zu bewahren und hält zunächst. wenn damit am montag die vielgeliebten analyzers verkünden, das nach rückeroberung der 200-er-tageslinie eine starke korrektur erfolgt, verneige ich mein haupt in ehrfurcht. die wissen alles im vornherein. allerdings war das szenario bereits um 1/2 10 heute morgen von mir gepostet.

    schlagen sich die amsis auf ähnlichem niveau wie im moment bis zu handelsschluss, kann man durchaus positiv gestimmt die ohnehin weltmeisterliche deutsch-stimmung am montag erwarten.

    als angstmacher darf die 5330 dabei nicht ausser acht gelassen werden. ansonsten sind keine ernsthaften hürden nach oben (5400 muss durch) zu erwarten. gemächlich ist damit ein ziel bis 5550 (montag? dienstag?) teil einer reihe von analystenkommentaren, die (vermutlich) mit wechselndem erfolg auch auch am wochenende veröffentlicht werden.

    manch einer fragt sich natürlich, was das mit gea zu tun hat. nun, es gibt leute, die sagen, charttechnik spielt keine rolle. ich kann das gegenteil nicht beweisen. halte mich aber eher an das, was ich mir mühsam selbst beigebracht habe. und da sind momentan die chancen für kleines bisschen rauf besser als umgekehrt. zumindest in meinem beschränktem kopf. im sinne aller leser dieses threads hoffe ich, dass meine beschränktheit eine grössere wahrscheinlichkeit besitzt, als für diejenigen, denen charts egal sind. gleichwohl sei hier festgehalten: je weniger man von aktien versteht, desto grösser ist die wahrscheinlichkeit, darin erfolgreich zu sein.

    (just little fun)

    nice weekend from gokgb
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 18.06.06 00:50:25
    Beitrag Nr. 73 (22.166.216)
    als vorbereitung für die kommende woche ein link zur aktellen lage wichtiger indizes. diese informationen kann man sich kostenlos per mail zukommen lassen.

    http://www.incrediblecharts.com/free/trading_diary/trading_d…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 19.06.06 15:33:08
    Beitrag Nr. 74 (22.171.104)
    durch technische probleme war ein posten bis zu diesem zeitpunkt nicht möglich.

    bei gea ergab sich heute im 5m eine klare longmöglichkeit. angesichts der darstellbarkeit wird dieses nicht weiter verfolgt und es verbleibt eine restposition mit 25% mit dem bekannten stop.

    im moment stellt sich daxi freundlich. beflügelt von siemens wird die am freitag erwähnte marke angesteuert. bei 5500 (respektive 5480) können spekulative shortpositionen gesetzt werden, obwohl ich da schon vorgegriffen habe (CG0768, kk 1.16).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 19.06.06 16:35:15
    Beitrag Nr. 75 (22.172.335)
    um realtime gerecht zu werden (dax, vk 1.47. kk 1.16.)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 19.06.06 17:49:32
    Beitrag Nr. 76 (22.173.631)
    rsi/ikh im neutralen bereich. gea - wie bekannt - schliesst sich tec-dax an. im moment neutral. nach meinen kurzfirstigen indikatoren: die marke von 5330 hat bestand. ebenso natürlich 5550. scheidepunkt im moment die 5470er-zone, die sich behaupten müsste, um die 5550 in angriff zu nehmen.

    so gesehen mal wieder alles offen und scheunentore in beide richtungen. man kann ja auch black jack oder lotto...
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 19.06.06 21:12:19
    Beitrag Nr. 77 (22.175.836)
    ein zusammentreffen von einem hoch im dax mit dem dow hat eigentlich noch nie gut getan (auf 5m betrachtet). "wenig überraschend" kollabiert die ursprünglich positive tendenz. 70/80 bleibt damit die zone im dax, die besseres verheisst. nicht verhohlen ein longversuch im dax, der nun den tagesgewinn im dax verschlingt. CM6142 liegt jämmerlich im minus (kk 2.62).

    wie erwähnt ergab sich im 5m gea eine dicke long-chance. im hoch bei .48 schlug sich das teil wiederum ein blutige nase am ndx. nachdem gea alles andere als auf vier beinen laufen kann (zu offensichtlich die abhängigkeit von bekannten grössen wie tec- und mdax) bleibt uns die mehr als zweifelhafte reaktion der us-boys nicht erspart. bekanntlich ist da s&p sowie ndx und dow am zug. die tummeln sich in einer für beide richtungen offenen range und offerieren zungenschlecken. gemein und erniedrigend.

    kleiner hoffnungsschimmer im dow. hält die 10900, kann man zumindest den morgigen tag mit grösserem optimismus beginnen, als dies heute der fall ist. siemens und alv nicht zu vergessen. zeigen die mal tapfer zähne nach dem verheerendem abverkauf. und n-tv sei dank, das haben die doch alles vorher gewusst. oder?

    in diesem sinn schönen (fussball)abend und guck mer morgen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 20.06.06 12:45:21
    Beitrag Nr. 78 (22.184.649)
    aus geschäftlichen gründen erst jetzt wieder aktiv.

    auch heute morgen ergab sich wieder die chance auf long bei gea.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=163618…

    indes, daxi zieht sich seitwärts und ist bisher ausserstande, das gap zu schliessen. grössere bewegungen sind bis ami-eröffnung nicht zu erwarten. nach unten steht nach wie vor die 5330 zur diskussion. oben muss 5480 durch, um das angepeilte ziel 5550 zu erreichen. der longtrade ist noch im rennen, kann aber die 30 letztlich nicht überwunden werden, dann raus damit. wohl lieber "public viewing" heute nachmittag.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=159880…

    die "sägezahn"-entwicklung wird sich vermutlich fortsetzen, so dass täglich möglichkeiten ausgelotet werden müssen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 20.06.06 15:12:56
    Beitrag Nr. 79 (22.187.444)
    die longposition im dax wird aktuell bei einstand geschlossen. erstmal flat.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 21.06.06 19:16:44
    Beitrag Nr. 80 (22.211.136)
    beuflich gerade ein bisschen gefesselt. was sich zumindest bist montag hinzieht.

    aus zeitgründen nicht realtime: gea ging letzte posi zu .47. komplette neue heute bei .36 kk.

    silber endlich die 10.30. nächstes ziel wäre 10.80-11.20.

    dax und co: die übrigen erwähnten werte marschieren mit ausnahme von coffee nach oben. morgen wird es davon abhängen, ob 5515 nach oben verlassen werden kann, darüber die erwähnte 5550. bruch dieser marke würde sogar 5640-5730 möglich machen.

    neu im depot ABN22G amex gold bugs.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 22.06.06 08:33:50
    Beitrag Nr. 81 (22.217.224)
    die vorgaben für den heutigen tag durchaus positiv. später gehe ich evtl. konkreter darauf ein.

    CB4510 allianz wurde zu 2.12 gekauft. neben wieder mal positiven analystenkommentaren wird das teil auch von der dax-entwicklung profitieren. zudem fallen durch die freetrade-aktion bei consors keine gebühren an (noch bis morgen; gilt im übrigen auch für die gea-scheine; insofern war die scheinauswahl alles andere als zufall).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 22.06.06 09:58:08
    Beitrag Nr. 82 (22.218.974)
    .45 gea tv hälfte. ein blick auf 5m (siehe weiter unten) gibt aufschluss. überverkaufte lage im moment. 25% netto in 24 stunden sollte man nicht leichtfertig verschleudern.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 22.06.06 10:05:03
    Beitrag Nr. 83 (22.219.140)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.218.974 von gokgb am 22.06.06 09:58:08tv hälfte auch hugo boss zu .87. immerhin 14%.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 22.06.06 14:44:01
    Beitrag Nr. 84 (22.225.328)
    nach den deutlichen gewinnen heute morgen gibt daxi bisschen ab und taucht in das gap. dieses muss nicht zwangsläufig geschlossen werden. wenn doch, wären korrekturziele nach unten 5500 und 5458-5476. ein bruch darunter würde die erholung in frage stellen.

    während sich der kurzfristige rsi weitgehend abgebaut hat, liefert ikh ein sanftes shortsignal. hängt nun mal wieder an den amsis, wies weitergeht.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 22.06.06 17:33:08
    Beitrag Nr. 85 (22.229.179)
    wechselbad der gefühle. schafft aber basis für weiter up.

    coffee geht raus mit minus 30 und wird durch tv in amex gold bugs kompensiert (kk 4.51, tv 5,79).

    nachkauf gea zu .41.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 22.06.06 21:46:45
    Beitrag Nr. 86 (22.233.719)
    tagesaussicht für morgen.

    mit erheblichen verlusten schlittert dow wieder an berühmte marken, wobei 11 zunächst zu halten scheint. 10900 nun eine stelle, wo man sich ernsthaft gedanken über die nachhaltigkeit der letzten erholungsbemühungen machen sollte.

    die geburt eines neuen trends wird wieder auf die probe gestellt. das sägezahn-szenaria bleibt damit bestehen.

    gleichwohl wurden positionen eröffnet, die nach oben gerichtet sind. die ausgesuchten scheine haben luft. vielleicht auch zu optimistisch werden teilpositionen glattgestellt (komplette glattstellungen wären angebrachter gewesen). jeder hat seine eigene art zu traden und teilverkäufe sind für mich "im blut".

    zum geschehen: ein test der 11 wurde mittlerweile abgewehrt. an der 10900 änderst sich damit nichts. die mittlerweile bekannte schwäche in der letzten handelsstunde bei den amsis dürfte auch heute bestand haben.

    eine uneinheitliche eröffnung ist morgen zu erwarten. die ziele ändern sich nicht: mit bruch 5500 bleibt die zone 5460 +-, im übelsten fall 5440, bei bruch wäre dann über die vieldiskutierte 5150 nachzudenken. über 5550 kommen die optimisten zum zug, womit über die 5640 respektive 5730 nachzudenken wäre.

    nun, das war dax und consorten. gea wird teufel tun, da eigene ideen zu entwickeln. soweit möglich poste ich aktuelle teile.
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 23.06.06 09:33:14
    Beitrag Nr. 87 (22.238.283)
    Hallo gokgb;

    Du kennst Dich ja ganz gut aus mit dem Kurvenzeug.

    Haste Du mal ein Auge frei und koenntest mal auf Wapme (DE0005495501)schauen, waere froh um einen Rat.

    Aber nur falls es Deine Zeit erlaubt.

    Immer Interessant Deine Angtaben zu verfolgen. Danke
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 23.06.06 15:59:16
    Beitrag Nr. 88 (22.248.275)
    hallo @shanghai2006

    wenn du investiert bist, zeichne die wandelanleihe. wenn nicht, lass die finger davon. einen chart zu zeichnen erübrigt sich. sind am tiefpunkt angekommen. von daher können sehr spekulativ ausgerichtete gemüter bei jedem neune tief einsteigen :rolleyes:.

    (long CM6142 3.34 dax).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 23.06.06 16:25:46
    Beitrag Nr. 89 (22.248.765)
    tv hälfte 3.64 (+30 points).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 23.06.06 16:53:49
    Beitrag Nr. 90 (22.249.372)
    für us-indizes folgender link (kostenlos):

    http://www.d-traderz.com/
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 23.06.06 18:36:40
    Beitrag Nr. 91 (22.251.100)
    weiterer tv 3.73 (+39 points). rest bleibt einstand.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 23.06.06 19:00:44
    Beitrag Nr. 92 (22.251.421)
    nu ja, mit gea hat das jetzt nicht so viel zu tun. hoffe, ihr seht mir das nach. ab montag wieder mehr zeit. :(
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 23.06.06 19:32:30
    Beitrag Nr. 93 (22.251.851)
    amex gold bugs gab es genug möglichkeiten heute einzusteigen. gold stützt im moment. silber nicht der renner. geduld wird manchmal belohnt. manchmal.
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 23.06.06 23:42:03
    Beitrag Nr. 94 (22.254.219)
    Danke Dir gokgb.

    Moegen die Aktiengoetter Dir immer hold gesonnen sein.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 10:49:51
    Beitrag Nr. 95 (22.274.984)
    vk gea komplett zu. .47, kk .36 und .41. netto verbleiben etwas mehr als 20%.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 14:56:31
    Beitrag Nr. 96 (22.279.757)
    bruch nach oben bei 13 (gea) würde zunächst potenzial bis 14 freigeben. im fall dieser konstellation würde rückkauf long erfolgen.

    dax in zwickmühle. nach deutlichen abgaben nun test 5500 möglich. nächste ziele unten wären 5470 und 5450. us-futures geringfügig im plus. entspannung erst wieder 5525-er-bereich.

    weiterer tv amex gold bugs 5.09. 20% waren nötig, um den coffee-trade auszugleichen. weitere 20% jetzt. rest stop 5.50, womit auch dieser trade mit min 20% frühestens sein ende findet.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 14:58:08
    Beitrag Nr. 97 (22.279.776)
    sorry, amex gold bugs vk 6.09 (nicht 5.09), kk 4.51.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 26.06.06 15:52:39
    Beitrag Nr. 98 (22.281.126)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.279.776 von gokgb am 26.06.06 14:58:08gokgb,
    besten Dank für Deine Infos und Einschätzungen!

    Bin selbst in Gea/MG (Aktien) seit Jahren investiert, werde sie auch trotz noch bestehender Verlustlage (auf dem Papier) halten, weil das Unternehmen m.E. sehr gut aufgestellt ist und der Kurs nach der Konsolidierung der letzten Wochen eigentlich wieder nach Norden abziehen müßte. Da ist in den vergangenen Jahren einiges zum Guten hin passiert.
    Trade jetzt auch ein bischen mit dem Wert - mit Deiner Unterstützung!

    Mach weiter so!!!
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 16:30:36
    Beitrag Nr. 99 (22.282.261)
    gea in seitwärtsphase. ausbruch könnte gelingen.

    dax war versuch alter schein 3.26 (alter eh raus). 1. vk 3.38. geht zu schnell um das zu posten. (in privatem kostenpflichtigen chat ist das 1:1 gepostet).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 16:58:55
    Beitrag Nr. 100 (22.282.892)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.281.126 von janomann am 26.06.06 15:52:39dank für die rückmeldung.

    natürlich weiss ich, dass ich die dinger alleine machen muss. response freut.

    ein ernsthaftes posting dauert manchmal bis zu einer stunde. wenn am schluss drei sätze stehen.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 26.06.06 17:11:58
    Beitrag Nr. 101 (22.283.132)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.282.892 von gokgb am 26.06.06 16:58:55Unternehmensmeldungen sind jetzt auch wieder positiv. Ein Beispiel:


    Home Wirtschaft 1 2 vor

    Bei der Gea könnten Verpackungen den Großanlagenbau ersetzen
    Ehemalige Metallgesellschaft denkt über Verkauf des Sorgenkindes nach und will sich von weiteren ihrer 400 Firmen trennen - Auftragseingang steigt um 37 Prozent
    von Carsten Dierig

    Bochum - Der Maschinen- und Anlagenbauer Gea Group erwägt den Aufbau eines neuen Geschäftsbereichs. "Das Segment Verpackung wäre eine logische Fortsetzung der Prozeßkette der Gea Group", sagte Vorstandschef Jürg Oleas im WELT-Gespräch. Gespräche mit dem offenbar zum Verkauf stehenden Dortmunder Abfüll- und Verpackungsspezialisten KHS, nach eigenen Angaben immerhin die Nummer drei im Markt, führt die ehemalige Metallgesellschaft aber nicht. "Der Markt für Verpackungen aus PET und Karton ist wenig attraktiv. Wir interessieren uns eher für Spezialbereiche wie Tabletten-Blister im Pharmabereich", sagte Oleas. Über Akquisitionen könne ein neues Kernsegment geschaffen werden.


    Bislang hat die Gea Group drei Hauptgeschäftsfelder: Kälte- und Lufttechnik, Verfahrens-, Trenn- und Landtechnik sowie Prozeß- und Energietechnik. Hinzu kommt der defizitäre Großanlagenbau, der schon seit Jahren das Sorgenkind des Konzerns ist. "Im Großanlagenbau ist in der Vergangenheit viel Geld verbrannt worden", gibt Jürg Oleas zu. Zwar sei der Bereich noch auf einem guten Weg. Der Auftragseingang war Mitte April mit 550 Mio. Euro bereits doppelt so hoch wie im gesamten Jahr 2003. Dennoch, so Oleas, werde auch über einen Verkauf nachgedacht. Gespräche mit potentiellen Interessenten habe es noch nicht gegeben, eine Entscheidung solle aber noch in diesem Jahr fallen: "Im Falle eines Falles würde es sehr schnell gehen."


    Der Großanlagenbau bei der Gea - das Kürzel steht für Global Engeneering Alliance - besteht aus den vier Tochterfirmen Lurgi, Lentjes, Zimmer und Lurgi-Bischoff. Ohnehin ist die ehemalige Metallgesellschaft ein regelrechtes Konglomerat: Derzeit vereint die Holding in Bochum rund 400 Unternehmen, von denen 250 operativ tätig sind. "Wir sind Verfechter der Dezentralisierung", sagt Oleas. Die Geschäftsführer der Gea-Gesellschaften können sich wie die Eigner fühlen und auch so handeln. "Wir übertragen ihnen viel Verantwortung. Dadurch haben sie aber auch keine Ausreden, wenn es nicht so gut läuft", erklärt Oleas. Und in dem Fall reagiert die Holding restriktiv. "Werden die individuellen Renditeziele nicht erreicht, wird die Gesellschaft restrukturiert, verkauft oder geschlossen. Und bei den Managern stellt sich immer die Frage, ob der richtige auf dem richtigen Platz sitzt."


    Mittelfristig soll an der dezentralen Struktur nicht gerüttelt werden, die Zahl der Unternehmen jedoch möchte Konzernchef Oleas aus Kostengründen in den kommenden zwei Jahren auf unter 300 drücken. Zuletzt allerdings waren eher Firmen hinzugekommen. "Wir sind auf Einkaufstour", bestätigt der Manager. Allein in den vergangenen zwölf Monaten hat die Gea acht vergleichsweise kleine Spezialbetriebe hinzugekauft. Zwar würden laut Jürg Oleas auch Großkonzerne wie der Schweizer Verpackungsmaschinenhersteller SIG oder der bayerische Getränkemaschinenhersteller Krones grundsätzlich zur Gea Group passen. "Die Bewertung und damit der Kaufpreis für diese Firmen sind aber zu hoch. Der Markt ist wettbewerbsintensiv. Deshalb kommen solche Akquisitionsziele für uns nicht in Frage."


    Und so konzentriert sich Oleas derzeit auf die bestmögliche Nutzung des starken organischen Wachstums der Gea-Geschäfte und das nach eigenen Angaben überproportionale Gewinnwachstum. Akquisitionsziele zu prüfen, ist für Oleas ohnehin ein ständiger Prozeß. "Unser wichtigster Maßstab für einen lohnenden Unternehmenskauf ist der Vergleich mit dem Rückkauf eigener Aktien", sagt Oleas. In neue Produktionsstätten werde dagegen nur nach sorgfältiger Prognose der Auslastung investiert. "Wir bauen nur dann eine neue Fabrik, wenn die Bestellbücher schon drei, vier Jahre voll sind", erklärt Oleas. Das aktuell stetig steigende Geschäftsvolumen - im ersten Quartal legte der Auftragseingang um satte 37 Prozent zu - soll über Outsourcing-Lösungen bewältigt werden.


    Bei der Gea könnten Verpackungen den Großanlagenbau ersetzen (2)

    Mit dem Geschäftsvolumen ist zuletzt auch der Aktienkurs der Gea kontinuierlich angestiegen. Dennoch gilt der MDAX-Konzern bei einigen Branchenexperten als Übernahmeziel, seit Großaktionär Otto Happel vor wenigen Wochen ausgestiegen ist. Seither ist die Allianz mit elf Prozent der Aktien größter Anteilseigner. "Ob wir ein Übernahmekandidat sind oder nicht, bereitet mir kein Kopfzerbrechen", kommentiert Jürg Oleas. Übernahmen seien schließlich eine Entscheidung der Aktionäre. Der Einfluß des Vorstands sei dabei ohnehin nur sehr gering. "Meine Aufgabe ist es, den Konzern voranzubringen."


    Artikel erschienen am Mo, 26. Juni 2006
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 17:35:09
    Beitrag Nr. 102 (22.283.497)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.283.132 von janomann am 26.06.06 17:11:58donk für meldungen zu gea!

    seh den thread nicht ausschliesslich für gea. hugo nachkauf .78. erstkauf .76. tv .86. damit wieder volle position.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 18:38:42
    Beitrag Nr. 103 (22.284.591)
    doublebottom dow. möglicherweise. rückeroberung 11 würde kleine wunder bewirken.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 21:59:55
    Beitrag Nr. 104 (22.287.772)
    hmmm, 3,68 weiteres viertel dax, kk 3,26. stell ich mal rein 1:1. möglicherweise trauere ich morgen darum.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 26.06.06 22:45:02
    Beitrag Nr. 105 (22.288.505)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.287.772 von gokgb am 26.06.06 21:59:55hi, hallo!

    ich glaube, der dax geht morgen "ap"
    was meinst du . . ?

    mfg. :)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.06.06 23:05:35
    Beitrag Nr. 106 (22.288.638)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.288.505 von Lanzalover am 26.06.06 22:45:02@lanzalover

    ich gucke dax5m, dow5m, und rest der mannschaft. 5m dax ist völlig neutral. damit yapsen und rest fernöstlich am zug. ich stell es dir anheim, mal dow, ndx und sup zu gucken. möglichkeiten dazu habe ich genügend angeboten. daraus leitet sich der tagestrend ab.

    wie gesagt, ich bin kein guru. auch die tatsache, dass verfügbare charts nicht abgerufen werden, ist bequemlichkeit. eine aussage dass es morgen up geht, ist genauso, als ob ich ja oder nein sage. damit kannst du lotto spielen.

    die lage ist völlig offen. ich präferiere ein positives szenario. abgeleitet von sk dow, ndx und sup. nikkei und hangseng müssen unterstützen. am rande zählt bufu und gold (silber), die unterstützend wirken können.

    das auf die schnelle. und nur meine meinung.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 26.06.06 23:27:46
    Beitrag Nr. 107 (22.288.777)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.288.638 von gokgb am 26.06.06 23:05:35upps, sorry . . . :(

    wie kommst du darauf, das die von dir zur verfügung gestellten charts nicht abgerufen werden? :rolleyes:

    ich bin halt ein laie, du magst das bitte verzeihen, der versucht, dazu zulernen, u.a. durch lesen deines threads . . . :look:


    und "ja oder nein" ist oft eine schwere entscheidung, garnicht lapidar, z.b. morgen früh long oder short

    ich hatte den eindruck, daß es morgen lohnenswert sein könnte, long zu gehen und las dann dein posting nr. 104, dem ich entnahm, das du einen dax-call zum verkauf stellst, mit der ahnung, daß morgen eventuell zu bereuen - das provozierte mein sicherlich nicht allzu qualifiziertes posting . . .

    also, noch mal sorry!

    lass dich nicht beirren, viel erfolg!

    mfg.

    lanzalover
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 09:46:56
    Beitrag Nr. 108 (22.292.086)
    @lanzalover

    wollte dich in keinster weise angreifen. im gegenteil. freu mich über jedes posting hier. und stell dann eben meine meinung rein. nimms mir nicht übel. :)

    zum geschehen.

    dax mit gap in ähnlicher konstellation wie gestern. hält 5530, dann stellt sich als widerstand bereits das tageshoch von gestern. ein test der 5500 ist erneut nicht auszuschliessen. die marken unterhalb nach wie vor 5470 und 5550.

    während des postens jetzt test 30. ikh im longmodus. rsi neutral.

    gea hab ich im moment schwierigkeiten mit der chartsoftware. sobald das wieder funktioniert, kommt posting dazu.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 10:28:45
    Beitrag Nr. 109 (22.292.948)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.292.086 von gokgb am 27.06.06 09:46:56hinweise zum traden:

    link dazu

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.ht…

    hier sind alle zeitebenen aufgelistet zu dax und konsorten. zu gea:

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.ht…

    einstieg bei mir erfolgt immer nach 5m.

    ausgehend vom dax: niemals ein long, wenn rsi ganz oben steht, niemals ein short wenn rsi ganz unten steht. rsi war ganz oben zu handelseröffnung. hier wäre short absolut zu vertreten gewesen.

    wer im moment nicht investiert ist, wartet geduldig die nächste chance ab. und es bietet sich weder long noch short im moment an. wer spekulativ mitspielen möchte, wartet das ikh-signal ab. dieses wurde im moment für short bestätigt. stop je nach schein 5% vom einstand.

    mit dieser vorgehensweise, auch wenn sich das noch so primitiv ansieht, hat man eine 50/50-chance. mit entsprechendem moneymanagement (ich geb gern links dazu, erspar es mir aber, das selbst zu erläutern) kann man damit (fast) nicht mehr verlieren.

    das sind meine grundregeln. es gibt tausende andere. wichtig dabei ist nur, das man damit auf dauer erfolgreich ist. ob jemand macd, tddrei oder sonst was tradet, ist dabei völlig egal.

    ps: das ikh-signal "short" zum zeitpunkt des postens hat jetzt volle gültigkeit bekommen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 11:17:23
    Beitrag Nr. 110 (22.293.873)
    geh mer weiter im livetrading.

    hierzu die anmerkung, dass ich selbständig bin und hin und wieder durch telefonate oder kundenbesuche unterbrochen werde.

    das gap wurde geschlossen. ikh weiter short. rsi neutral. boden bei 5512 hat sich gebildet. spekulativ long. short teilgewinne realisieren und rest stop einstand. long nur mit engem stop.

    scheine müssen natürlich immer parat stehen.

    hab die vorsichtige schiene mit cm6131 und cm6142.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 11:34:10
    Beitrag Nr. 111 (22.294.174)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.293.873 von gokgb am 27.06.06 11:17:23gea mit kleinem sturzflug nach unten.

    charttechnisch bildet sich ein keil aus, der jederzeit nach oben oder unten ausbrechen kann.

    eine spekulative longposition zu .42 wandert ins depot. rsi 5m erlaubt diese vorgehensweise.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 11:46:57
    Beitrag Nr. 112 (22.294.402)
    ikh 5m dax wandert auf kaufsignal. noch nicht bestätigt. short dürfte mit geringem geweinn (es sei denn, jemand ist oben aufgesprungen) ausgestoppt sein. sicherung longposition auf tagestief.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 27.06.06 11:50:38
    Beitrag Nr. 113 (22.294.467)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.292.086 von gokgb am 27.06.06 09:46:56moin, moin!

    na, dann ist es ja gut,
    ich war schon ganz besorgt . . . :keks:

    ;)


    also, todo cool!

    einen erfolgreichen handelstag wünsche ich dir

    mfg.

    Lanzalover

    (hier täglich mitliest)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 11:57:45
    Beitrag Nr. 114 (22.294.579)
    hier die keilformation bei gea. ersichtlich auch, dass ikh im stundenchart langsam auf kauf wandert.

    http://www.tradesignal.com/wpa/chf/print.asp?id=1636233&sz=8…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 12:17:53
    Beitrag Nr. 115 (22.294.986)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.294.579 von gokgb am 27.06.06 11:57:45mal kurz unterwegs. kritisch im moment. long sicherung wie gesagt tt, bei mir kurz darunter 5510.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 13:19:34
    Beitrag Nr. 116 (22.296.423)
    gea 5m.

    http://www.tradesignal.com/wpa/chf/print.asp?id=1636185&sz=8…

    dax ausgestoppt (-12 netto). da erstmal flat.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 14:16:22
    Beitrag Nr. 117 (22.297.620)
    16 uhr dürften grössere bewegungen stattfinden.

    http://www.markt-daten.de/Kalender/Tag/2006/0627.htm

    erneuter test 5500 wäre dann wieder longversuch.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 14:48:25
    Beitrag Nr. 118 (22.298.151)
    muss mich selbst ins gebet nehmen. test 5500 war long. mit gutem crv.

    aktuell short 5525 (rsi).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 14:59:36
    Beitrag Nr. 119 (22.298.352)
    silber glatt 2.25. kk 2.20. scheinwechsel angesagt, hatte auf laufzeit nicht geachtet. neueinstieg poste ich. neuer schein wie auch erwähnt CZ5041.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 16:54:18
    Beitrag Nr. 120 (22.300.837)
    nach tagelang seitwärts ausbruchversuch silber und gold (10.70 silber, 595 gold). war natürlich excellent gewählt der zeitpunkt zum wechseln. aber wenn man zu blöde ist, den richtigen schein zu wählen...) :(
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 17:08:26
    Beitrag Nr. 121 (22.301.059)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.300.837 von gokgb am 27.06.06 16:54:18tv hälfte short (kk bei 525, aktuell +53 punkte).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 17:30:58
    Beitrag Nr. 122 (22.301.345)
    position short dax ist glatt. netto +58 points.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 18:12:08
    Beitrag Nr. 123 (22.301.962)
    longversuch dax. CM6131 mit limit 2.66.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 18:12:52
    Beitrag Nr. 124 (22.301.976)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.301.962 von gokgb am 27.06.06 18:12:08uups, falschen schein geschrieben. cm6142.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 18:44:20
    Beitrag Nr. 125 (22.302.344)
    limit wurde ausgeführt. nach unten ist schon noch luft. so 5410. von daher sehr risikobehaftet.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.06.06 21:53:12
    Beitrag Nr. 126 (22.305.773)
    ungewöhnlicher tag heute. freudig volatil.

    werf die longs zu 2.47.

    klar waren chancen da, um mehr rauszuhohlen. aber so ist nunmal börse.

    bilanz dax: - 12, + 58, - 21, jeweils netto.

    guck mer morgen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 28.06.06 16:07:03
    Beitrag Nr. 127 (22.318.762)
    war bis jetzt unterwegs.

    gea kann sich leicht erholen und steht zumindest leicht über kaufkurs.

    dow und rest der seltsamen spezies leicht im plus. dax kann sich aus dem abwärtssog befreien. vor der fomc-sitzung (morgen 20.15 uhr) verspannte lage. werde daher keine dax-position eingehen, sondern euro-stoxx im DB752B. kleiner rücksetzer sollte noch folgen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 28.06.06 17:27:30
    Beitrag Nr. 128 (22.320.474)
    korrektur läuft. nichts überstürzen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 28.06.06 19:06:38
    Beitrag Nr. 129 (22.322.179)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.320.474 von gokgb am 28.06.06 17:27:30schleppt sich so dahin dow und dax. gehe keine neuen positionen ein. man muss nicht immer drin sein.

    amex gold bugs wurde heute morgen bei 5.27 ausgestoppt. sl war 5.50. bleibt noch erkleckliches mit kk 4.51 und zwei teilverkäufen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 09:06:40
    Beitrag Nr. 130 (22.331.594)
    teilverkauf hälfte gea .50, kk .42.

    da coba keine freetrades mehr anbietet, verringert sich der gewinn etwas auf 17% netto.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 29.06.06 10:09:47
    Beitrag Nr. 131 (22.332.998)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.331.594 von gokgb am 29.06.06 09:06:40Hast Du gut gemacht.

    Ich habe zu früh verkauft. Aber zwei trades zusammen genommen haben noch einen kleinen Gewinn abgeworfen.

    Wie schätzt Du die weitere Enrwicklung ein?
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 11:09:55
    Beitrag Nr. 132 (22.334.736)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.332.998 von janomann am 29.06.06 10:09:47@ hallo janomann,

    äusserst positiv. im tageschart auf kauf gedreht. 2. position bleibt in jedem fall und wiederum nachkauf in schwäche.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=163623…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 12:23:17
    Beitrag Nr. 133 (22.336.401)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.334.736 von gokgb am 29.06.06 11:09:55

    :)

    eine korrektur im dax dürfte heute unvermeidlich sein. in frage kommt der bereich 4550-70. darunter würde sich das bild wieder deutlich verschlechtern.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 12:32:01
    Beitrag Nr. 134 (22.336.571)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.336.401 von gokgb am 29.06.06 12:23:17gerade bei godmode entdeckt. war mer aber denen bisserl voraus. ;)

    http://www.godmode-trader.de/news/?ida=461478&idc=20
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 15:21:25
    Beitrag Nr. 135 (22.339.752)
    take care Do 15:04:40 *HÄNDLER: MS PLATZIERT 1,1 MILLIONEN GEA-ANTEILE ZU 13,10 EUR dpa-AFX DE0006602006

    weiterer link:

    http://boersen.manager-magazin.de/mmo/kurse_einzelkurs_news.…
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 29.06.06 15:44:40
    Beitrag Nr. 136 (22.340.267)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.339.752 von gokgb am 29.06.06 15:21:25:rolleyes:
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 15:48:36
    Beitrag Nr. 137 (22.340.367)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.340.267 von Lanzalover am 29.06.06 15:44:40@lanzalover

    mhhh. deine postings sind überaus aussagekräftig. es wäre nett, wenn du das in worte kleiden würdest. :)
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 29.06.06 15:59:15
    Beitrag Nr. 138 (22.340.612)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.340.367 von gokgb am 29.06.06 15:48:36sorry, du hast recht,

    ich fühl(t)e mich nicht kompetent genug, meine überlegungen hier reinzustellen und wollte eine wertung provozieren, so ungefähr.

    also; ja, "hm" fast sigar "upps" . . .

    ist das nun lediglich ein deckel, weil der kurs (noch) nicht hoch soll?

    oder

    will da jemand die gunst der stund enutzen und fett abladen?
    (das wäre ja aber eigentlich ungeschickt, bisschen brutal/dumm gar)


    im ersten fall wär die frage, warum? um noch weiter günstig einsammeln zu können?

    im zweiten fall ist die frage, wer ist denn so dumm/brutal?


    ist der erste fall wahrscheinlicher?

    was meinst du?

    mich "schreckt" es etwas ab . . .

    mfg.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 16:26:16
    Beitrag Nr. 139 (22.341.167)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.340.612 von Lanzalover am 29.06.06 15:59:15@lanzalover

    eine unmittelbare bedrohung für den kurs ist nicht ableitbar. es macht zumindest stutzig. im moment werden gewinne realisiert, was dann wieder möglichkeiten für nach- bzw. neukäufe ermöglicht. am insgesamt positiven bild ändert das wenig. der schein ist - im gegensatz zu silber (flüchtigkeitsfehler) sehr sorgfältig ausgesucht und übersteht solche attacken.

    @all

    die stimmung ist momentan angeheizt. gleichwohl reduziert sich ein kaltes duschbad auf 5500 (war zahlendreher im posting dazu). nicht zu weit aus dem fenster lehnen. noch ist die reaktion zur fomc völlig offen.

    @insiders

    escada hat wohl dazu geführt, dass hugo den trend nicht mitgemacht hat. an dem teil wird festgehalten. porsche wie auch die übrigen automobilwerte schwach. hier sollte sich in kürze eine trendwende abzeichnen. k+s sowie adidas rücksetzer abwarten. scheine nenne ich euch gerne. silber in extremer seitwärtsphase. ein wiedereinstieg wurde verpasst. schein bleibt auf der wl (CZ5041). zwar dumm ausgestoppt im amex gold bugs (ABN22G), schein bleibt hoch interessant (alternativ CM0093 gold). rio tinto als aussenseiter bleibt.

    nur auf die kürze.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 18:58:47
    Beitrag Nr. 140 (22.344.855)
    vor fomc scheint dow pulver verschossen zu haben. bei dax kommt bei weiter steigenden kursen ein ganz obskures 5-m-teil morgen raus. soweit der vorhat, weiter zu steigen... in verbindung mit 5m dow kann das theoretisch nicht gut gehen.

    nur logische überlegungen. bekanntlich ist börse nicht logisch.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 21:02:26
    Beitrag Nr. 141 (22.349.063)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.344.855 von gokgb am 29.06.06 18:58:47ich hatte vk nicht vor. das ist mir aber nicht koscher. an gewinnen ist noch niemand gestorben. .65 weitere 25% (kk .42. 1. tv hälfte .50). guck mer, obs da billiger wieder rein geht. :)
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 29.06.06 21:32:02
    Beitrag Nr. 142 (22.350.019)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.349.063 von gokgb am 29.06.06 21:02:26nicht koscher

    ja nicht wahr?
    dieser anstieg auf breiter front
    hat mich erst erstaunt
    nun macht er mich misstrauisch . . .
    Avatar
    janomann
    schrieb am 29.06.06 21:51:35
    Beitrag Nr. 143 (22.350.665)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.339.752 von gokgb am 29.06.06 15:21:25Eine Meldung zu besagter Plazierung:


    Books Closed In GEA Group Placement -Traders

    Thursday, June 29, 2006 11:12:36 AM ET
    Dow Jones Newswires



    1350 GMT [Dow Jones] The books are closed for Morgan Stanley's (MS) placement of 1.1M GEA Group (G1A.XE) shares at EUR13.10 per share, say traders. The placement appears to have gone very smoothly, he says. Another trader says shares were likely placed on behalf of an institutional investor. GEA currently trades +5.3% at EUR13.14. (HRU/HAD)


    Contact us in London.
    +44-20-7842-9464
    Markettalk.eu@dowjones.com
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 22:07:26
    Beitrag Nr. 144 (22.351.182)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.350.665 von janomann am 29.06.06 21:51:35@janomann

    danke für info.

    @lanzalover

    was daraus wird, muss sich morgen zeigen. fakt ist, dass ein raketenartiges gap morgen entsteht.

    sägezahnblätter. obwohl über 5600 alles auf grün steht.

    guck mer morgen. war auf jeden fall ein tag für die börsengeschichte.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 29.06.06 22:34:20
    Beitrag Nr. 145 (22.351.860)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.351.182 von gokgb am 29.06.06 22:07:26kleine nachbereitung für neu hinzugekommene. es emphiehlt sich, diesen thread von anfang an zu lesen. ikh ist kaum jemandem bekannt.

    chattafeln gea:

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.ht…

    charttafeln dax bis dow, gold, bufu:

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.ht…

    der thread hier ist nicht nur auf gea ausgerichtet. gea stellt jedoch eine hauptposition dar.

    anregungen/kritik/beiträge etc. erwünscht. dank in diesem sinn an janomann. dumme fragen gibt es nicht. wer nicht fragt, wird nicht klüger.

    nettes abend noch.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 30.06.06 09:13:52
    Beitrag Nr. 146 (22.355.026)
    (tv hälfte hugo zu .87. kk .76. tv .82. nachkauf .78).

    stelle trades die mit gea nix zu tun haben in klammern.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 30.06.06 09:19:43
    Beitrag Nr. 147 (22.355.120)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.355.026 von gokgb am 30.06.06 09:13:52(porsche tv hälfte 1.37. kk 1.24)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 30.06.06 09:23:22
    Beitrag Nr. 148 (22.355.177)
    (rio tinto, tv hälfte .54, kk .50).
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 30.06.06 10:39:16
    Beitrag Nr. 149 (22.356.867)
    erntezeit nicht wahr?

    GW! ;)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 30.06.06 15:10:41
    Beitrag Nr. 150 (22.363.021)
    dax sehr stark, wer nicht long ist, wartet einen rücklauf in die 5630-er-zone ab. jetzt aufspringen, ist gefährlich. zielbereich nächste woche 5750-5830. 5684 widerstand im moment.

    wer lieber im eurostoxx investiert den erwähnten DB752B, alternativ DB3161.

    rheinmetall interessant (TB88T9). hugo boss immer zukaufskanditat in schwäche. sap hat wichtigen ausbruch auf 164 geschafft (z.b. CZ0591). und wer den mix komplett machen möchte, nimmt noch einen automobilwert mit rein (z.b. CB5730, bmw).

    gea liegt für zukauf limit im CZ7237 .60.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 30.06.06 15:54:03
    Beitrag Nr. 151 (22.363.930)
    amex gold bugs im schein (ABN22G) 7.71. kk war bekanntlich 4.51. sl ist nun mal pflicht, so dumm das ausgeht. silber macht angriff auf 11 (CZ5041).

    auch wenn jetzt nicht drin, wichtig, dass ich nicht komplett daneben liege. :(
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 30.06.06 19:02:13
    Beitrag Nr. 152 (22.365.420)
    keilbildung dow, wer will auch fallendes dreieck. wird jetzt spannend (neben fussball).
    Avatar
    janomann
    schrieb am 30.06.06 22:47:15
    Beitrag Nr. 153 (22.367.194)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.365.420 von gokgb am 30.06.06 19:02:13gokgb

    Habe seit einiger Zeit "general motors" im Blick. Die Firma ist praktisch bankrott, wird von Citigroup und Bank of America auch entsprechend eingeschätzt und zum Verkauf empfohlen.
    Trotzdem explodiert der Wert seit einigen Wochen förmlich.

    Ich schätze, daß der Hund dem Herrn demnächst wieder folgen wird (Kostollany) und der Aktienwert ziemlich weit fallen wird.
    Also ein Wert, der prinzipiell auf put zu setzen wäre.

    Kannst Du vielleicht auch Interesse an dem Wert finden und ihn mit Deinen tollen Analysen mit abdecken?
    Avatar
    janomann
    schrieb am 01.07.06 10:03:01
    Beitrag Nr. 154 (22.368.572)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.367.194 von janomann am 30.06.06 22:47:15Die präferierte Richtung wäre also Süden.
    Als Instrument schlage ich z.b. GS7B0E vor.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.07.06 12:22:56
    Beitrag Nr. 155 (22.375.983)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.367.194 von janomann am 30.06.06 22:47:15hallo janomann, zu gm (nur grob analysiert),

    aus charttechnischer sicht schaut gm nicht mal so übel aus. und wer weiss, was sich grossaktionär kerkorian noch alles einfallen lässt. wie sich eine renault-nissan-allianz auswirken kann, bleibt zu beobachten.

    ein gutes crv für put würde sich im bereich 31.50 mit stop knapp über 32 ergeben. bruch 32 wäre long. eine zweite spekulation wären gewinnmitnahmen morgen nach dem starken anstieg vom freitag. da dienstag feiertag bei den us-boys, wird nicht jeder seine positionen zu wochenanfang halten. zudem die bbs ausgereizt. ikh im longmodus, rsi im überkauften bereich (betrachtungen nur daily und hourly).



    hourly:

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=165878…

    unter den genannten aspekten kann man kleine put-posi am montag wagen. generell auf put zu gehen, erscheint mir zu gefährlich, würde aber unter 26 neue nahrung finden.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.07.06 12:47:47
    Beitrag Nr. 156 (22.376.218)
    als vorbereitung für die kommende woche.

    incredible charts:

    http://www.gmxattachments.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print?mid=N…

    dow aus sicht von harmonic edge:

    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.07.06 13:22:14
    Beitrag Nr. 157 (22.376.688)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.376.218 von gokgb am 02.07.06 12:47:47(wenn gewünscht, kann ich gea group auf völlig eigenen thread beschränken. da gea generell mit vom markt abhängig ist, sind übergeordnete betrachtungen mit notwendig. nur meine meinung.)

    hier noch ein interessanter pdf-link, hoffe ihr könnt ihn öffnen. ich teile darin nicht jede ansicht. immerhin bestätigt es mich aber in manchen eigenen überlegungen.

    http://www.rohstoff-spiegel.de/pdf/rohstoff-spiegel_01.pdf
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.07.06 21:28:52
    Beitrag Nr. 158 (22.386.526)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.376.688 von gokgb am 02.07.06 13:22:14noch einen nützlichen link gefunden, bei dem auch rheinmetall erwähnung findet (siehe posting #150 vom 30.06.)

    http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print?folder=inbox…

    zur klarstellung: vorschläge/ideen meinerseits werden nicht von börsenbriefen- oder diensten kopiert und stellen meine eigene meinung dar. auch die art der chartdarstellung zu ikh in verbindung rsi ist auf meinem eigenen "mist" gewachsen. wenn sich nachweislich erfolgreiche analysten nachträglich ähnlich äussern, bestätigt es mich in der eigenen vorgehensweise.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 02.07.06 22:06:52
    Beitrag Nr. 159 (22.387.042)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.376.688 von gokgb am 02.07.06 13:22:14Besten Dank für Deine Grobanalyse von general motors!

    Du hast natürlich recht: der Markt ist dem Wert z.Zt. äußerst wohlgesonnen.
    Aber aus fundamentalanalytischer Sicht bin ich davon überzeugt, daß es (wann weiß ich slbstverständlich nicht), deutlich nach unten gehen wird. Da kann auch die angedachte liaison mit Renault nichts ausrichten. Der Dinosaurier ist verwundet; für die anstehende globale Auseinandersetzung der Automobilhersteller sind andere viel besser gerüstet. Auch die chinesischen Hersteller werden da nicht nur mitreden, sondern langfristig sogar das Wort führen.

    Also wenn general motors überhaupt überlebt, dann viel kleiner und das hat das management wohl auch erkannt. Denn man ist ja eifrig dabei, viel Geld dafür auszugeben, kleiner zu werden.

    Diese Grundsituation rechtfertigt einfach fundamental keinen Anstieg, sondern erzwingt ein Sinken des Wertes. Aber Börse ist ja bekanntlich nicht logisch, deshalb mögen Deine charts kurzfristig recht bekommen.

    Die mittelfristige Richtung sollte dann aber Süden sein. Deshalb halte ich die grundsätzliche Option "put" für richtig. Einsatz natürlich nur immer dann, wenn es die charts auch erlauben.

    Zu Deiner Frage, ob ein Spezialthread nur zu Gea gewünscht ist, meine ich nein, d.h. ich schließe mich Deiner Meinung an, daß man die Dinge ruhig im Zusammenhang sehen sollte.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.07.06 23:53:13
    Beitrag Nr. 160 (22.388.518)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.387.042 von janomann am 02.07.06 22:06:52@janomann

    dank für response. macht spass, mit dir zu diskutieren.

    vorschläge von den einstiegsmarken her wurden gemacht. welche scheine hast du put und call?

    lass den gedanken weiterspinnen. welche automobilfirmen china? gibt es dazu scheine? und wie jetzt weiter mit honda, toyota und mitsubishi motors? was läuft mit vw, daimler, bmw? nicht ohne grund wurde porsche-schein aufgenommen. spekulationen gibt es viele. und sichere bank ist in vorsichtigem schein porsche allemal.

    börse ist umfangreich. und branchen wechseln. heute noch automobil, jetzt wieder verstärkt chemie und pharma... auch das muss bei ge mit einbezogen werden.

    ge morgen: put-versuch, da wegen feiertag die chance auf kurzfristige gewinnmitnahmen besteht, aber keine dauerposition (zweite option). und weil es letztlich egal ist welchen wert man handelt, solange man ideen hat.

    handelszeit übrigens morgen bei amsis eingeschränkt (19.00).

    ps: nebeibei, inspiriert vom china-artikel (heiko aschoff) blick auf watch und fündig geworden (für langfristig investierte). 565129 DWS CHINA als mitläufer und nebenposition nicht nur andenkenswert. alternativ oder halbe halbe 959200 BONUSZERTIFIKAT AUF FTSE XINHUACHN25. sehr konservativ noch 685964.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 03.07.06 00:08:40
    Beitrag Nr. 161 (22.388.616)
    @janomann scheine ge put meinerseits:

    put konservativ: DB4301
    spekulatativ: DB3534
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 03.07.06 10:06:44
    Beitrag Nr. 162 (22.390.157)
    Chery, soll Aushaengeschild der Chinesische Automobilhersteller werden.
    Chery wird angeblich auch die VW Taxis in China abloesen.
    Soll so eine Art VW von China werden.

    China Heavy Duty Truck. CNHTC

    Wanchai oder auch Yulin Diesel

    FAW arbeitet zuammen mit Deutz.

    JAC

    NAC Rover

    Xingguang-Brilliance
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 03.07.06 10:23:36
    Beitrag Nr. 163 (22.390.425)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.390.157 von Shanghai2006 am 03.07.06 10:06:44@shanghai2006

    danke shanghai für die präzise aufistung!

    ge im 5m-chart rechtfertigt noch keinen put, so dass in jedem fall eröffnung abgewartet wird. zwar ikh auf vk, rsi hat sich weitgehend abgebaut.
    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=165967…

    gea ist nicht zu bremsen. der limit-nachkauf wurde um 2 cent verpasst. jetzt heisst es, geduldig zu sein, um den nächsten einstieg zu finden.

    dax sehr stark. kurzfristig lag ikh auf vk, rsi hat abgeraten, short zu gehen.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 03.07.06 16:21:32
    Beitrag Nr. 164 (22.395.517)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.390.425 von gokgb am 03.07.06 10:23:36In meinem Langzeitdepot sind die chinesischen Autobauer:

    geely (a0cacx)
    brilliance (884968)
    denway (886271)

    Die Papiere sind günstiger direkt in Hongkong zu beziehen. Dort unter ihrem Namen zu finden. In Frankfurt unter o.g. Nummern.

    Mein Kriterium für die Auswahl war, daß die Unternehmen beabsichtigen, auf dem Weltmarkt aktiv zu werden. Geschaut habe ich sodann, wer auf der Frankfurter IAA präsent war. Das waren eben diese drei. Da ich nicht wußte, für welche dieser drei die besten Argumente sprechen, habe ich im Sinne der Risikostreuung eben alle drei genommen.
    Nun warte ich, bis sie den Weltmarkt erobern (zumindest einer von ihnen), dann denke ich ans Verkaufen. Da wird man wohl nicht Jahrzehnte warten müssen. Das wird so gehen, wie es vordem die Japaner und dann die Koreaner vorgemacht haben - nur mit noch mehr power.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 04.07.06 11:39:32
    Beitrag Nr. 165 (22.405.059)
    gea im korrekturmodus. im stundenchart leicht überkauft. doppeltop bei 13,97. unterstützung 13,40, darunter wirds brenzlig. 5m lässt eine vorsichtige position zu. halbe posi zu .77 ist drin.

    entwarnung im dax kann noch keine gegeben werden, ziel unten wäre das noch offene gap im schlimmsten fall. darüber bietet 5650 gute unterstüzung.
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 04.07.06 12:11:37
    Beitrag Nr. 166 (22.405.585)
    Ich sach nur einz, Edelmetalle nicht aus dem Auge lassen.

    Hier ganz besonders: AU000000EMP8 (Emperor Mines)
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 04.07.06 12:18:58
    Beitrag Nr. 167 (22.405.679)
    Gokgb, danke fuer Deine Infos!
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 04.07.06 16:35:01
    Beitrag Nr. 168 (22.409.272)
    vk der halben position gea zu .89, kk .77. es verbleiben etwas mehr als 14% netto.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 04.07.06 16:37:28
    Beitrag Nr. 169 (22.409.306)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.409.272 von gokgb am 04.07.06 16:35:01(das viertel aus kk .42 bleibt).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 04.07.06 17:01:23
    Beitrag Nr. 170 (22.409.659)
    minutentrade. CM6130 kk .41 (dax). stop .35.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 04.07.06 17:58:18
    Beitrag Nr. 171 (22.410.550)
    schliess den trade bei .40 (-1). da hat keiner mehr lust heute. nu gut. morgen aus traurigem privaten grund erst abends da.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 05.07.06 17:38:20
    Beitrag Nr. 172 (22.422.193)
    nach chart inverse sks.

    halbe position kk CZ723 .60.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 05.07.06 17:41:53
    Beitrag Nr. 173 (22.422.233)
    CZ7237. sorry.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 05.07.06 18:17:36
    Beitrag Nr. 174 (22.422.608)
    slber über 11.60 long. schein ist bekannt (CZ5041). da mächtiges bollwerk. darüber heili selassi. (einstieg jederzeit möglich, mit absicherung nach eigenem geschmack- siehe amex gold bugs).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 05.07.06 19:40:30
    Beitrag Nr. 175 (22.424.283)
    lauter fässer. rounding bottom (grund hat sich gebildet. schwebt jetzt am deckel).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 05.07.06 19:50:02
    Beitrag Nr. 176 (22.424.470)
    mach mer bisser übung in lifestyle. rounding bottom im moment. (tasse mit henkel kommt nocht) :laugh:

    http://www.stockcharts.com/education/ChartAnalysis/roundingB…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 05.07.06 19:57:05
    Beitrag Nr. 177 (22.424.674)
    11160 derzeit hürde im dow. 1560 ndx100. sup 1270.

    alles in der schwebe.
    ´
    (dies berzogen auf 5m, was bekanntlich ein- und ausstieg ist; versuch das nur mal "praktisch" rüberzubringen. realtime. :( )
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 05.07.06 20:45:43
    Beitrag Nr. 178 (22.425.743)
    nett die scheine.

    CZ7237 OS
    Call GEA GROUP: Optionsschein
    Commerzbank 13.12.06
    0,620 0,640 05.07.

    CZ9930 OS
    Put GEA GROUP: Optionsschein
    Commerzbank 13.12.06
    0,620 0,630

    :laugh:
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.07.06 09:36:20
    Beitrag Nr. 179 (22.445.239)
    brauch aus geschäftlichen gründen noch paar stunden, vorab: lage zu unklar im moment bei gea. position wird komplett geschlossen. restposi viertel kk .42 und nachkauf hälfte kk .62 zu vk .58.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.07.06 14:02:40
    Beitrag Nr. 180 (22.450.205)
    jetzt wieder zeit.

    kurze nachbesprechung zu gea.

    die schon erwähnten 13.40 wurden gestern 2x angelaufen, konnten jedoch nicht überwunden werden. spätestens hier hätte ich die longs geben müssen (fehler von mir, wenn ich nicht da bin oder keine zeit habe, dann mit sl arbeiten). rsi lag im 5m oben, rsi gab kurze zeit später shortsignal, bestätigt vom stundenchart. hier gab es auch gutes crv für wechsel in short-schein.

    tradesignal kam erschwerend hinzu, chartaufbau sehr, sehr langsam, dies mit kleinen unterbrechungen auch heute.

    derzeit flat in der position. am wochenende mehr.

    die letzten beiden tage sporadische dax-trades in BN0DKD und BN0DNA wegen gebührenfreier abwicklung (consors-aktion). klare richtung im dax nicht erkennbar. vermutlich geht das seitwärtsgeplänkel zwischen 5600 und 5700 noch paar tage weiter.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 10.07.06 00:26:22
    Beitrag Nr. 181 (22.494.525)
    gea group

    ausgehend vom monatschart ist der aufwärtstrend prinzipiell intakt, ein eintauchen in die wolken (ikh) signalisiert erhöhte vorsicht. der wochenchart ist wenig erfreulich. hier deutet sich ein wechsel von long auf short an, muss aber bestätigt werden.

    tageschart im neutralen bereich ohne hinweis auf die weitere richtung.

    stundenchart in überverkaufter lage. spekulativ positionsaufbau bis 12.80 mit sehr engem stop bei 12.50 (warnmarke 12.60).

    5m rechfertigt neukäufe in long. hier jedoch eröffnung abwarten. idealer punkt wäre 12.60 für long und unter 12.50 für short.

    die allgemeine lage hat sich eingetrübt. die erwähnten 13.40 bleiben widerstand. darüber hält die 14.00 eisern.

    wer investieren möchte, muss sich über die sehr engen grenzen im klaren sein - was ja angesichts der korrelation m- und tecdax nicht zu übersehen ist.

    es bleibt der sägezahncharakter erhalten. impliziert auf den dax halte ich an dem szenario (spanne zwischen 5600 und 5700) die nächsten 2 tage fest. unter gap dax (5580) grosse wahrscheinlichkeit für ausfall der sommerrally, umgekehrt über 5730 long. an eindeutige signale glaube ich nicht.

    praktisch: langfristige trades sind verpönt. es geht an sich nur auf täglicher basis. mittelfristig ist einem negativen szenario der vorzug zu geben.

    wer bei gea nicht auf täglicher basis investiert (und long) ist, versucht, jegliche gewinne zu realisieren. wer intraday reagiert, hält sich an die erwähnten marken.

    (nur meine meinung).

    übersicht (incredible charts):

    http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print?folder=inbox…

    die charts zu gea:

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.ht…

    die charts generell zu meinem handelsansatz:

    http://www.wallstreet-online.de/informer/community/thread.ht…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 10.07.06 21:33:38
    Beitrag Nr. 182 (22.508.707)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.494.525 von gokgb am 10.07.06 00:26:22äusserst schwache vorgaben bei den amis bestimmen das heutige bild nach einem verheissungsvollem pullback an die 5700 im dax. die überkaufte lage im dax deutet sich sowohl im rsi wie auch im ikh an.

    das rb im dax (rounding bottom) muss erst bestätigung finden. ernsthaft gibt es dafür keine hinweise.

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=155697…

    auch wenn sich dow und konsorten heute noch aufrichten können, das crv (chance/risiko-verhältnis) für long ist begrenzt. somit erscheint das aufsammeln von gewinnpositionen angebrachter, als longversuche erneut zu starten.

    cash-sammeln ist angesagt.

    möglicherweise verstosse ich damit gegen die regeln der ew-theorie, die noch einen letzten aufbäumer richtung 5740-5800 vermuten.

    geld ist mir nicht heilig. zumindest aber so viel wert, dass ich einen hohen cashbestand für ein weiteres agieren aufbaue. insbesondere bei ausschliesslichem handel mit zertis und optis ist das überlebenswichtig.

    so gross die eigene euphorie bezogen auf gea war - es gilt, täglich zu reagieren und die lage jeden tag zu justieren. sympathie zu einem wert erzeugt abhängigkeit. und abhängigkeit wollen wir ja nicht.

    somit verbleibt für mich bezogen auf gea nur eine reaktion: stillhalten und die nächste chance abwarten (positionen darin werde ich nachwievor realtime posten).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.07.06 15:46:07
    Beitrag Nr. 183 (22.521.557)
    gea long, kk .42 CZ7237. komplette position.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 12.07.06 09:26:26
    Beitrag Nr. 184 (22.536.925)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.521.557 von gokgb am 11.07.06 15:46:07Deine Prognose war mal wieder gut!
    Hält die Entwicklung wohl noch (ein paar Stunden/ länger)?
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 09:38:10
    Beitrag Nr. 185 (22.537.187)
    hallo @janomann

    das schaut gut aus für weiter up. sowohl gea, die bekanntlich mitschwimmen, wie auch dax. oberhalb 5650 ist ein test der 5700 durchaus denkbar. glaube jedoch nicht, dass er das in einem zug schafft. rücklauf an obere gapbegrenzung halte ich für wahrscheinlich. unter 30/31 kann man den aufstand abblasen.

    auch die 5770-5800 erhalten weitere nahrung, soweit obige marken halten.

    mittlerweile gea bei .50!!! :) man muss halt immer etwas geduld aufbringen, dann klappt das schon.

    gleich nach handelseröffnung BN0DKD zu 1,83. da ist hälfte bei 1,97 schon wieder raus. da kommt wieder nachkauf (gebührenfrei - consors-aktion).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 11:14:27
    Beitrag Nr. 186 (22.539.025)
    achtung bei silber. wagt erneuten anlauf an 11.60.
    darüber ist problemlos luft bis knapp 12. gehts auch da drüber, ist nächster widerstand 13.00.

    http://www.netdania.com/ChartApplet.asp?symbol=XAGUSDOZ|coms…

    sehr solider schein wie schon erwähnt CZ5041.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 12.07.06 11:28:41
    Beitrag Nr. 187 (22.539.261)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.537.187 von gokgb am 12.07.06 09:38:10hallo gokgb,
    danke für schnelle Reaktion.
    Fundamental (und damit richtungsbestimmend) scheint bei Gea alles top zu sein.
    Dazu eine Meldung.

    Düsseldorf (Reuters) - Einen Monat vor der Veröffentlichung seiner Halbjahreszahlen hat der Maschinen- und Anlagenbauer GEA verbesserte Kennzahlen in Aussicht gestellt.

    "Wir sind erfolgreich in das Geschäftsjahr 2006 gestartet und für das erste Halbjahr kann ich schon heute sagen, dass wir uns gegenüber dem Vorjar deutlich verbessern konnten", sagte am Dienstag Konzernchef Jürg Oleas. Er bekräftigte zugleich die Prognose, wonach das im MDax gelistete Unternehmen im Gesamtjahr seinen Umsatz und Auftragseingang steigern und das operative Ergebnis überproportional verbessern will.

    GEA legt am 10. August seine Halbjahreszahlen vor. Im ersten Halbjahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 37 Millionen Euro. Der Umsatz lag bei zwei Milliarden Euro, während der Auftragseingang 2,3 Milliarden Euro betrug.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 11:34:46
    Beitrag Nr. 188 (22.539.379)
    @janomann

    diese meldung war gestern neber den überkauften lage ein grund, wieder einzusteigen.

    hier der link zur i-net-seite von gea:

    http://www.geagroup.com/de/

    neben charttechnik schau ich gelegentlich auch fundamental...
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 12.07.06 12:12:20
    Beitrag Nr. 189 (22.540.017)
    Hallo gokgb, hast Du mal ein Auge auf AU000000EMP8 (Emperor Mines)geworfen. (siehe letztes posting von mir)
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 12.07.06 12:17:40
    Beitrag Nr. 190 (22.540.076)
    Naja, die Chinesen hatten ja all Ihr Gold und Silber verkauft um von einer Aufwertung des RMB zu profitieren, nun wird es ja nichts damit. Die Chinesische Regierung wird wohl nichts derartiges unternehmen, damit die Wirtschaft weiterfloriert. Egal der Proteste von Europa und USA.
    Jetzt werden dann wohl wieder 1.3 Mio Chinesen Gold und Silber kaufen wollen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 12:24:58
    Beitrag Nr. 191 (22.540.221)
    3,09 im silberschein ist position drin. stop 2.70 (aktuell 3.11)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 12:44:10
    Beitrag Nr. 192 (22.540.601)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.540.017 von Shanghai2006 am 12.07.06 12:12:20hallo @shanghai2006

    ja, hab ich. muss aber vorausschicken, dass ich mit pennystocks nicht allzugerne umgehe. das letzte teil in dieser richtung war aqua soc., das war kein pennystocks bei einstieg und ich hab da auf die entwicklung vor einem jahr hingewiesen.

    charttechnisch kann man wenig ableiten. ausser dass der trend positiv ist und das bild auf ein rounding bottom (vor kurzem im dax erwähnt) hinweist. ziel wäre letzter höchststand (.38), wo dann neu zu justieren wäre.

    wenn du so überzeugt bist davon, stell doch mehr infos dazu rein. so als beiwerk mit 2% vom kuchen ja. als hauptposition sind mir diese dinger zu volatil.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 12:51:14
    Beitrag Nr. 193 (22.540.759)
    silber 11.69 !!! sehr wichtige marke 11.60.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 18:01:05
    Beitrag Nr. 194 (22.546.851)
    äusserst diffizile lage im moment. 30/31 wurde durchbrochen. BN0DKD liegt noch posi mit kk 1.70 drin. gea bleibt zunächst. auch kein sl (bin nächste zeit anwesend).

    silber bestätigt die richtung. sl bleibt, auch wenn das sehr weit erscheint. mit amex gold bux bin ich mit zu engem sl um rund 100% verprellt worden.

    die richtung ist natürlich glasklar (ironisch gemeint) und macht da weiter zwischen 5600 und 5700. warnsignal ist da, überverkaufte lage amsis macht das dann bisserl schwieriger.

    na gut, guck mer heut abend nochmal oder morgen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 19:29:50
    Beitrag Nr. 195 (22.548.268)
    vk gea komplette position zu .49 (kk .42).

    die eskalation isarael/libanon ist nicht lustig und scheint sich, international auszuweiten.

    wenngleich ich bekräftigen möchte, dass zwei menschen keinen krieg rechtfertigen. was man dahinter interpretieren möchte, überlasse ich jedem selbst. zwei menschenleben stehen tausend anderen möglicherweise entgegen. schwachsinn der besonderen art.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 12.07.06 19:37:11
    Beitrag Nr. 196 (22.548.371)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.548.268 von gokgb am 12.07.06 19:29:50Bin kurz vor Dir auch raus zu 0,49.
    Denke auch, daß man vor weiteren Engagements erst mal den morgigen Tag abwarten sollte.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 12.07.06 19:48:06
    Beitrag Nr. 197 (22.548.527)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.548.371 von janomann am 12.07.06 19:37:11@janoman

    aktuell .46.

    es fordert aber weder lächeln noch sonstwas. krieg ist krieg. und es scheint, es haben viele nicht mitgekriegt.

    long dax hab ich noch offen. silber bleibt.

    traurig. überaus traurig (sendezeiten zu klinsmann 998/2 zu aktueller lage. es lebe n-tv).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 09:39:59
    Beitrag Nr. 198 (22.559.319)
    erneuter kauf gea zu .46.

    ebenso dax BN0DKD (achtung für consors-kunden, positionsgrösse muss min. 1000 euro für gebührenfrei betragen). kk 1.02.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 13.07.06 09:48:03
    Beitrag Nr. 199 (22.559.564)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.548.527 von gokgb am 12.07.06 19:48:06Stimme Dir zu. Das dumme Gejubele einiger thradteilnehmer (nicht in diesem thread) über Gewaltausbrüche in der Welt, an denen sie glauben, verdienen zu können, geht mir auch auf die Nerven.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 10:04:42
    Beitrag Nr. 200 (22.559.995)
    long dax glatt -16. da könnt noch was kommen nach unten. gea bleibt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 10:12:16
    Beitrag Nr. 201 (22.560.177)
    @janomann krieg ist immer idiotisch und wird es immer sein.

    long dax erst wieder über 5575.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 10:32:18
    Beitrag Nr. 202 (22.560.664)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 14:51:22
    Beitrag Nr. 203 (22.566.562)
    dax deutlich angeschlagen. unter tt test 5500.

    longversuche bei 5500/5520/5540/5575. schau mer, wo der mit den amsis ankommt.

    gea realtiv ruhig. hier erfolgt nachkauf je nach situation. an vk denke ich momentan nicht.

    silber ist halteposi. stop beachten.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 16:41:07
    Beitrag Nr. 204 (22.569.160)
    erneuter longversuch dax.

    BN0DKD zu .62.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 17:33:34
    Beitrag Nr. 205 (22.570.354)
    .69 glatt dax. +7. von -16 moch -9.

    über gea mach ich mir keine gedanken im moment.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 17:39:24
    Beitrag Nr. 206 (22.570.480)
    (versuch so zeitnah wie möglich zu posten. sorry, mit rechtschreibfehlern).

    nochmal long .63.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 17:55:19
    Beitrag Nr. 207 (22.570.835)
    .67 glatt. + 4. (restminus 5)

    mach das nicht auf dauer hier. nur um mal zu zeigen, wie man agieren kann, das in realtime.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 13.07.06 18:35:44
    Beitrag Nr. 208 (22.571.638)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.570.835 von gokgb am 13.07.06 17:55:19.78 nochmal long, da unterwegs, stop .70.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 14.07.06 08:48:52
    Beitrag Nr. 209 (22.583.297)
    den starken einbruch bei den amis hatte ich nicht erwartet.

    vk gea-position mit -10 zu .36 vorbörslich.

    grossteils flat und abwarten.

    hier der überblick von incredible charts zu wichtigen indizes:

    http://www.incrediblecharts.com/free/trading_diary/trading_d…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 14.07.06 08:52:58
    Beitrag Nr. 210 (22.583.357)
    zu silber link zu godmode (war paar stunden nach meinem ersten posting)

    http://www.godmode-trader.de/news/?ida=467046&idc=8
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 14.07.06 11:31:53
    Beitrag Nr. 211 (22.586.823)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.583.357 von gokgb am 14.07.06 08:52:58noch ein link zu candletalk:

    http://candletalk.de/thread.php?threadid=1248

    in der schon erwähnten chatgruppe, bei der ich tätig bin, ist auch allgeier, der als handelsansatz elliot waves verfolgt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 14.07.06 13:28:16
    Beitrag Nr. 212 (22.589.327)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.586.823 von gokgb am 14.07.06 11:31:53mal bisserl auf abwegen. :laugh:

    http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=cmy/forum/thr…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 17.07.06 21:27:34
    Beitrag Nr. 213 (22.653.204)
    bruch dow 10700 würde mal locker paar tsunami-wellen auslösen. aktuell short und da ziemlich zeitnah, wenn auch früher gekauft:
    BN0DMN zu 2.28.

    gea macht so ziemlich alles mit, was vorgegeben wird. fundamental übertrieben. aber börse eben.

    auf vorigen link zu ts wird verwiesen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 17.07.06 21:42:42
    Beitrag Nr. 214 (22.653.598)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.653.204 von gokgb am 17.07.06 21:27:34traditionell schliesst dow mit spike nach unten. darüber wäre positiv. höchst explosiv - oder anderstrum - tropfen auf heiseen stein. wenn sich der (und damit auch sup und ndx) noch aufrichten können.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 18.07.06 09:27:23
    Beitrag Nr. 215 (22.686.057)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.653.598 von gokgb am 17.07.06 21:42:42Börse ist schon drollig: Nur gute Nachrichten, aber der Kurs sinkt.

    GEA-Tochter Lurgi erhält Auftrag aus den USA mit einem Wert von 95 Mio Euro

    GEA Group
    Intraday 3M 6M 1J 3J




    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die GEA-G1A.ETR--Tochter Lurgi baut für die Northeast Biofuels (NEB) als Generalunternehmer eine Bioethalolanlage für 95 Millionen Euro. Die Anlage, die aus Mais jährlich 300.000 Tonnen Ethanol gewinnen soll, gehe im Dezember nächsten Jahres in Betrieb, teilte das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit. Mit diesem Auftrag habe Lurgi bereits im Juli einen Auftragseingang von deutlich über 700 Millionen Euro für das Jahr 2006 erreicht./fn/sk
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 19.07.06 12:07:15
    Beitrag Nr. 216 (22.752.292)
    markt präsentiert sich trotz guter amsi-vorgaben äusserst schwach. der vermutete angriff auf 5500 erhält zunächst keine bestätigung. ikh 5m steht im dax auf vk!

    gea war heute longversuch (ob der geringen chancen nicht gepostet). trade ging fast 0 auf 0 auf (kk .17, vk .18).

    silber ausgestoppt. bei 10.30 erneuter versuch.

    mittel "horten". bei bruch 10700 dow, wie schon erwähnt, kann man für paar hundert punkte short gehen. der erwähnte short dax (BN0DMN) hat gestern mehrfach herhalten müssen und ist auch wieder neu drin.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 20.07.06 10:04:42
    Beitrag Nr. 217 (22.802.988)
    das war gestern ein ganz schön harter anstieg, womit sich die grundsätzliche lage in den us- und deutschen indizes entscheidend verändert hat.

    gea im stundenchart long, im 5m uberkauft und damit kein einstiegssignal. jetzt laufende korrektur abwarten, wobei der bereich 5510-5540 (dax) realistisch erscheint (short seit 5579 mit stop einstand).

    neuen einstieg gea werde ich wieder realtime posten.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 20.07.06 14:15:16
    Beitrag Nr. 218 (22.806.725)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.802.988 von gokgb am 20.07.06 10:04:42vor den zahlen (14.30) glatt mit short dax. war sehr zähe vorstellung. rsi hat sich zwar abgebaut, bezweifle aber, dass die minikorrektur ausreichend war. nach wie vor kein kaufsignal zu erkennen für gea.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 20.07.06 15:53:58
    Beitrag Nr. 219 (22.808.773)
    kauflimit gea im CZ7237 .20.

    bisher nicht erfüllt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 20.07.06 16:19:06
    Beitrag Nr. 220 (22.809.407)
    limit wurde zu .20 ausgeführt. stop .14.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 21.07.06 13:45:06
    Beitrag Nr. 221 (22.841.055)
    gea wurde ausgestoppt (-6).

    halt mich grade über karstadt schadlos (CZ9938).

    dax momentan mit einem evtl. verhängnisvollem bruch. kommt 5470 nicht zurück, kann das richtung 5450 und tiefer laufen.

    nicht ganz geheuer sind mir die amsi-charts. alle drei indizes mit einem furchterregendem rounding-top.

    dax flat.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 21.07.06 14:49:42
    Beitrag Nr. 222 (22.841.918)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.841.055 von gokgb am 21.07.06 13:45:06achtung festhalten - muss nicht - kann.

    (das wäre dann test 10700)

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=167369…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 21.07.06 16:05:59
    Beitrag Nr. 223 (22.843.194)
    die vorahnung war gar nicht mal so schlecht.

    wer long gehen möchte, verkneift sich das heute. gibt bessere tage dafür.

    nur empfehlung.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 21.07.06 16:28:05
    Beitrag Nr. 224 (22.843.584)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 22.843.194 von gokgb am 21.07.06 16:05:59Hast recht.
    Hoffentlich gibt`s auch mal wieder bessere Tage für unsere Gea.
    (Bin nämlich - leider - auch aktienmäßig engagiert.)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 21.07.06 18:51:49
    Beitrag Nr. 225 (22.846.100)
    nicht ganz den radius getroffen im dow. aber das bieg ich schon noch hin.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 24.07.06 12:27:32
    Beitrag Nr. 226 (23.007.665)
    dax

    kann sich nach moderaten vorgaben vom nikkei nach oben arbeiten und hat die 5500 erstmal erfolgreich durchbrochen. luft bliebe in diesem anlauf bis max. 5530.

    5m zeigt zwar leichte erschöpfung, über 5485 ist aber noch alles im grünen bereich.

    darunter käme das gap in frage. deutlich negativ das tief vom freitag bei 5405.

    rsi hat sich leicht abgebaut, was die erwähnte 5530 zumindest in reichweite sehen lässt. in diesem bereich setze ich spekulativ short, alternativ wenn der 5m ikh/rsi auf verkauf geht.

    gea

    sichtbar im 5m und tageschart, dass noch keine anzeichen auf kauf deuten. eher ist vom erneuten test der 11 auszugehen. bei bruch der marke wäre erstmal "hopfen und malz" verloren.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 24.07.06 21:48:32
    Beitrag Nr. 227 (23.015.338)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.007.665 von gokgb am 24.07.06 12:27:32dax

    das anvisierte ziel wurde mittlerweile bei weitem überschritten. wie ein bulldozer überrannte dow sämtliche hürden und bietet über 11040 ein neues kaufsignal.

    ähnliches gilt für den dax, der ein klar bullishes bild über 5600 abgibt und damit die pforten für einen angriff auf 5800 wieder weit geöffnet hat.

    gea

    hat einen tipple-boden ausgebildet, der hoffentlich hält. mal wieder trottet das teil gemächlich den indizes hinterher, so dass ich mir schon überlege, lieber m-dax und tec-dax zu traden.

    wer den von mir genannten explosiven schein tradet, sollte die eröffnung abwarten und keine vorbörslichen positionen eingehen. zu oft erfolgte unmittelbar nach handelseröffnung ein scharfer rückfall.

    banco santander, roche, wiedermal hugo und k+s sind wieder im depot. linde, sap, conti, eon sowie leoni steht bei mir morgen auf der liste.

    silber schwankt hin und her. hier werde ich mich im alten silberschein wieder einnisten.

    guck mer morgen, ob die 5600 einzug hält.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 10:44:43
    Beitrag Nr. 228 (23.035.393)
    dax

    kurz vor 5600 drehte der dax ab und markierte das low knapp unter 5550. dies an sich stellt keine grosse bedrohung dar und baut die überkaufte lage zumindest teilweise ab. nächste hürde 5587 und dann die 5600.

    gea

    kann leichte zugewinne verbuchen. ein limit bei .16 im schein ging nicht auf und hätte ich bei erfüllung gepostet. in dieser position erstmal flat.

    dafür ist CB5929 (tec dax open end) zu .96 drin.

    conti TB8V8Z zu .63.

    anstelle von leoni wurde fiat CZ7459 zu 1.42 aufgenommen.

    sap gerade zu .22 im CZ0591.

    das konservative depot wurde mit silicon sensor wieder etwas aufgefüllt. vielverprechend der bruch der 10.00 mit mindestziel 11.00.

    nachdem die solarwerte förmlich runtergeprügelt wurden, im langfrist auch ein basket (LBW6KA), der 5 grosse solars abdeckt.
    http://zertifikate.onvista.de/breakdowns.html?VIEW=i&ID_OSI=…

    soviel zunächst und jetzt kaut daxi an der 5587.

    guck mer.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 13:25:58
    Beitrag Nr. 229 (23.038.130)
    gea

    keine ahnung, was da grade abgeht.

    vielleicht weiss jemand von euch etwas. auf homepage hab ich nix gefunden.

    Avatar
    janomann
    schrieb am 25.07.06 13:28:46
    Beitrag Nr. 230 (23.038.183)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.038.130 von gokgb am 25.07.06 13:25:58Bin auch auf der Suche nach Nachrichten.
    Habe aber nichts gegen die Entwicklung einzuwenden.
    Avatar
    sidekick_82
    schrieb am 25.07.06 14:25:38
    Beitrag Nr. 231 (23.039.040)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.038.130 von gokgb am 25.07.06 13:25:58ja, sehr merkwürdig, aber fein *händereib

    die einzig aktuelle Nachricht die ich finden konnte:

    GEA Group AG heraufgestuft von reduzieren auf halten auf kurzfristige Sicht. Die Prognose für GEA Group AG (Nachrichten/Aktienkurs) für Dienstag den 1. August ist 11,38 Euro.


    da sind wir aber doch jetzt schon drüber?! :D
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 14:48:03
    Beitrag Nr. 232 (23.039.342)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.039.040 von sidekick_82 am 25.07.06 14:25:38möglicherweise nur reaktion auf ausbruch von 12.00. damit eröffnet sich gea wieder die option auf 14.00. allerdings ist das volumen so hoch, dass das wohl nicht der einzige grund ist.

    na gut.

    dax

    nach dreimaligem abprall an 5600 nun deutlich unter druck. teilverkäufe zu gewinnposis bereits ausgeführt.

    hält das tagestief nicht, gehts runter min. an gapunterkante ca. 5440. alles darunter würde den tag wieder ganz schön vermiesen. ich trau dem das auch zu, weil der die letzten wochen rücksichtslos die spannen nach oben und unten voll ausnützt.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 25.07.06 15:03:39
    Beitrag Nr. 233 (23.039.631)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.039.342 von gokgb am 25.07.06 14:48:03Gea veröffentlicht am 10.8. seine Halbjahreszahlen.
    Vielleicht sind sie wirklich super und darüber ist etwas durchgesickert.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 15:10:41
    Beitrag Nr. 234 (23.039.761)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.039.631 von janomann am 25.07.06 15:03:39@janoman, möglich, ungewöhnlich das volumen

    dax zum besseren überblick

    http://www.tradesignalonline.com/wpa/chf/print.asp?id=136402…

    die gea-charts, etwas umständlich mit der weiterleitung, im zweiten thread "gea in motion".
    Avatar
    sidekick_82
    schrieb am 25.07.06 15:32:59
    Beitrag Nr. 235 (23.040.284)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.039.761 von gokgb am 25.07.06 15:10:41hier mal n auszug aus einer aktuellen nachricht zum kursprung bei gea von finanznachrichten.de:

    Aktien der GEA Group <G1A.ETR> (Nachrichten/Aktienkurs) sprangen unterdessen mit plus 5,23 Prozent auf 12,07 Euro an die Indexspitze. Die Titel des Spezialmaschinen- und Anlagenbauers profitierten Händlern zufolge von besser als erwartet ausgefallenen Zahlen des Maschinenbauers Alfa Laval <AA9.FSE> (Nachrichten). Bei dem schwedischen Unternehmen stach insbesondere der Auftragseingang heraus./fat/

    das sollte den sprung erklären
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 15:40:22
    Beitrag Nr. 236 (23.040.462)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.040.284 von sidekick_82 am 25.07.06 15:32:59@sidekick_82 besten dank!
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 20:22:48
    Beitrag Nr. 237 (23.044.580)
    gea

    eine weitere meldung hierzu:

    http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_OSI=82679

    schlusskurs knapp unter 12 euro, was schon mal recht positiv ist. stimmt morgen das umfeld hierzu, werde ich wieder longposi eingehen (poste hierzu).

    dax

    schliesst in neutraler zone und kann das tagestief verteidigen. fdax ungeheuer stark im moment.

    kommt es bei den amsis nicht noch zu einem eklatantem einbruch (ein sk um die 11 im dow wär da schon ausreichend) und schliessen die yapsen einigermassen freundlich, wird der makabre zertrümmerungsangriff auf die 5600 voraussichtlich fortgesetzt.

    guck mer.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 21:34:25
    Beitrag Nr. 238 (23.046.951)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.044.580 von gokgb am 25.07.06 20:22:48amsis schnappen mal wieder über. nachbörslich ist die 5600 schon geschichte.

    tt, die lieben analyzers (z.b. n-tv), die wieder mal alles besser gewusst haben (forget them und - tut mir leid - manchmal kommen die mir die vor, als wollten die den markt in die falsche richtung locken).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 25.07.06 21:39:44
    Beitrag Nr. 239 (23.047.225)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.046.951 von gokgb am 25.07.06 21:34:25sorry, zweiter satz fehlt was, mit zwei tastaturen gleichzeitig kann so was passieren. :(
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.07.06 08:08:12
    Beitrag Nr. 240 (23.057.976)
    gea

    zieht bereits vorbörslich an das hoch von gestern. auf diesem niveau steige ich nicht ein (muss mich mit tecdax-schein begnügen).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.07.06 08:40:51
    Beitrag Nr. 241 (23.058.188)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.057.976 von gokgb am 26.07.06 08:08:12die heutige prognose von godmode sollte unbedingt beachtung finden:

    http://www.godmode-trader.de/news/?ida=472664&idc=20

    da ich ab mittag unterwegs bin, trenne ich mich vom grössten teil der kurzfristen positionen (ausnahme roche).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.07.06 10:14:19
    Beitrag Nr. 242 (23.059.626)
    die kurzfristigen posis sind glattgestellt. mit ausnahme von sap (-4) gut im plus, winnerposi fiat mit +17).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 26.07.06 11:38:09
    Beitrag Nr. 243 (23.060.941)
    noch viel spass beim traden. erst morgen wieder. und vorsicht mit long heute.

    wens interessiert noch dieser link (kostenlos):

    http://www.tradersjournal.de/
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 09:32:31
    Beitrag Nr. 244 (23.109.353)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.060.941 von gokgb am 26.07.06 11:38:09dax

    aktuell in einem sehr vorsichtigem schein short. CM9696 zu 4.67.

    gea

    noch flat, erwäge short.

    erklärungen später.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 27.07.06 09:45:59
    Beitrag Nr. 245 (23.109.580)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.109.353 von gokgb am 27.07.06 09:32:31Warum erwägst Du Gea short? Doch wohl erst im Laufe des Tages nach einem steilen Anstieg? Oder wie oder was?
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 10:03:19
    Beitrag Nr. 246 (23.109.869)
    @hallo janomann,

    bisher hat sich gea nach dem markt orientiert und nicht nach der zahl der positiven analystenstimmen. dies war auch gestern mit einer kleinen zeitverzögerung festzustellen. solange keine deutliche abkopplung zu sehen ist, glaube ich nicht an wunder.

    ziel für short dax min gestriges tt, evtl. 5610. stop bereits auf einstand.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 10:53:18
    Beitrag Nr. 247 (23.110.656)
    die shortposition dax wurde bei 4,69 ausgestoppt (sl immer inkl. gebühren, soweit eben möglich).

    bleibe flat zunächst.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 12:15:53
    Beitrag Nr. 248 (23.111.849)
    trenddynamik lässt nach. rsi überkauft. trifft auch auf gea.

    nochmal short dax BN0DMT zu 2.06 (keine gebühren). lasse nur 10 punkte als sl zu (1.96). falls wieder ausgestoppt, warten auf amsis.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 12:37:29
    Beitrag Nr. 249 (23.112.161)
    glatt einstand.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 19:18:34
    Beitrag Nr. 250 (23.118.851)
    mit einbau einer nvidea geforce 4 Ti 4400 (Grafikkarte) hab ich mich erstmal selber platt gelegt. zudem fehlte auch richtige vorbereitung für den heutigen tag (zwei stunden min., erst heute morgen 4.00 uhr zurück). keine entschuldigung.

    dow und konsorten geben nach. aufarbeitung heute abend noch, aber keine neupositionen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 19:38:20
    Beitrag Nr. 251 (23.119.140)
    volle grütze im moment. hätt bisserl früher kommen müssen.
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 27.07.06 19:40:29
    Beitrag Nr. 252 (23.119.176)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.119.140 von gokgb am 27.07.06 19:38:20volle grütze ???

    was meinst du?

    mfg
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 19:49:07
    Beitrag Nr. 253 (23.119.297)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.119.176 von Lanzalover am 27.07.06 19:40:29guckst du amsis.

    http://www.d-traderz.com/
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 27.07.06 19:54:25
    Beitrag Nr. 254 (23.119.388)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.119.297 von gokgb am 27.07.06 19:49:07jupp, schon gesehen,
    plötzlich der einbruch,
    weiss man warum? :rolleyes:

    komisch ist nur
    ich verfolge derzeit ein trendfolgesystem
    dort hat es bereits ca. 30 min. vorher auf short gedreht
    ich war noch überrascht und siehe da . . . :eek:
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 19:57:17
    Beitrag Nr. 255 (23.119.440)
    zu traderz: us trading, indiz auswählen. oder 1-2 chart mit dow, sup und ndx. oder... auch tick und trin enthalten.

    tick über null positiv, trin über 1.00 negativ. anderstrum genauso. nur ein anhaltspunkt.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 27.07.06 19:59:16
    Beitrag Nr. 256 (23.119.465)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.119.440 von gokgb am 27.07.06 19:57:17@lanzalover

    tun, dann schreiben, und erklären. so redest an die wand hin oder kannst münzen werfen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 28.07.06 16:55:38
    Beitrag Nr. 257 (23.153.019)
    gea hält sich streng an die regeln (was die machen, mach ich auch, siehe insbesondere tecdax).

    mach im moment nur minutentrades auf dax mit den bnp-scheinen. nix zum posten. :(
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 30.07.06 20:11:01
    Beitrag Nr. 258 (23.242.437)
    alle welt streitet sich gerade, ob up oder down. für beide szenarien gibt es gründe.

    auf den punkt (oder um es anderst auszudrücken, niemand weiss was) bringt es u.a. gruener.

    http://stockstreet.de/

    ein eigenständiges muster entwickelt gea dabei nicht.

    mein letztes szenario hat zwar wieder bestätigung gefunden (5800 oder so), aber ich les wohl zu viel :(

    für montag alles offen. guck mer halt wieder.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 01.08.06 14:30:54
    Beitrag Nr. 259 (23.267.795)
    hab das forum hier etwas vernachlässigt.

    langfristpositionen:

    silicon sensor bestätigt den aufwärtstrend. nun gilts, die 11 endlich zu packen (gepostet bei ca. 11.20, aktuell 11.68).

    der solar basket kann heute deutlich zulegen. 1/3 aus gewinnsicherungsgründen verkauf mit + 8%.

    gea zwar posi drin, da nicht gepostet, fällts aus der wertung. grundsätzlich jedoch positiv und kann 13 verteidigt werden, gehts mal wieder an die 14.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.08.06 08:30:25
    Beitrag Nr. 260 (23.277.361)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.267.795 von gokgb am 01.08.06 14:30:54korrektur

    silicon sensor bestätigt den aufwärtstrend. nun gilts, die 11 endlich zu packen (gepostet bei ca. 10.20, aktuell 10.68).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.08.06 09:54:18
    Beitrag Nr. 261 (23.278.545)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.277.361 von gokgb am 02.08.06 08:30:25mittlerweile stammthread. bin ich dort kein einzelkäpfer. ;)

    http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=cmy/forum/thr…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 02.08.06 20:16:10
    Beitrag Nr. 262 (23.288.224)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.278.545 von gokgb am 02.08.06 09:54:18der solar basket legt weiter zu. überlege erst morgen, ob da weiterer tv stattfindet (LBW6KA). silicon sensor mit hoher schwankungsbreite. bleibt als reine aktie. short dax aktuell. schönes kessel dow.

    gea hält sich brav am index. überlass es euch, mdax oder tecdax (obwohl ja mdax-notiert) herzunehmen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 07.08.06 21:57:27
    Beitrag Nr. 263 (23.346.635)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.288.224 von gokgb am 02.08.06 20:16:10von selbständigkeit bei gea ist keine rede. muss auch nicht. wie eine klette haften die amsis. jeder noch so kleine strohhalm wird gegriffen.

    börse? espenlaub.

    guck mer morgen die fed. damoklesschwert.
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 08.08.06 12:11:31
    Beitrag Nr. 264 (23.352.357)
    Halli Hallo gokgb;

    na wie steht es mit Silber, hoffentlich gut eingedeckt?
    Croesus Mining ging ab, gelle.

    Mincor resources wird auch noch was draus.

    Und natuerlich Silver Wheaton nicht vergessen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 08.08.06 12:49:01
    Beitrag Nr. 265 (23.352.745)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.352.357 von Shanghai2006 am 08.08.06 12:11:31hallo @shanghai2006

    hab den CZ5041 so ziemlich zum höchstkurs verkauft (3,65) und erwäge jetzt neueinstieg. vermutlich kommt noch test der 12.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.08.06 16:31:16
    Beitrag Nr. 266 (23.370.800)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.352.745 von gokgb am 08.08.06 12:49:01bisserl im stress derzeit.

    gehebelte scheine heute:

    CM6753 wincor nixdorf
    CZ9938 karstadt (schonmal erwähnt)
    CB8368 hugo (langfrist)
    CM8174 linde
    CZ5041 silber (langfrist)
    RCB4S8 cece-index (langfrist)

    bis auf silber, hugo und cece grössten teil schon wieder glattgestellt.

    vielleicht noch short heute, aber keine neuen long-positionen.

    gea hat ich lange meinen long-schein überlegt, war bei .35 zu haben. hätte sich gelohnt.
    Avatar
    maxi1010
    schrieb am 09.08.06 16:48:52
    Beitrag Nr. 267 (23.371.147)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.370.800 von gokgb am 09.08.06 16:31:16was hat das hier eigentlich mit Gea zu tun ?????????
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.08.06 18:46:34
    Beitrag Nr. 268 (23.372.940)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.371.147 von maxi1010 am 09.08.06 16:48:52hallo @maxi1010

    oberflächlich betrachtet rein gar nichts. wenn du dir die mühe machst, ein paar seiten von anfang an zu lesen, wird das prinzip vielleicht klarer.

    gea läuft dem markt hinterher. heute boten sich lukrative möglichkeiten in vielen anderen titeln. gleichwohl beobachte ich das teil. die charts zu gea findest du im thread "gea in motion - not for posting".

    reicht dir das nicht aus, gibts ja auch tolle andere threads. z.b.: "Warum gehts her nicht steil berg auf ????"

    die scheine im posting von mir sind keine 0815-dinger und kann man bei gelegenheit immer auskramen.

    ich kanns auch lassen, so was hier reinzuschreiben.

    hab ich wieder mehr zeit, werd ich eigene analysen zu gea und dax wieder reinstellen. ansonsten habe ich jede menge links zum markt hier weitergegeben. und über konstruktives hier freue ich mich wie immer.

    (anmerkung zu wincor nixdorf-schein: emi erhöht ab 17.30 uhr spread auf 10 cent anstatt der 2 cent während normaler handelszeit; warum weiss ich nicht)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.08.06 18:52:35
    Beitrag Nr. 269 (23.373.007)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.372.940 von gokgb am 09.08.06 18:46:34kleiner nachtrag:

    "vielleicht noch short heute, aber keine neuen long-positionen."

    gea richtet sich nach dem markt. von daher haben solche aussagen auch sehr viel mit gea zu tun.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 09.08.06 19:38:33
    Beitrag Nr. 270 (23.373.626)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.373.007 von gokgb am 09.08.06 18:52:35Aber morgrn kommen die Zahlen zu gea. Das müßte eigentlich Bewegung bringen.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.08.06 19:50:15
    Beitrag Nr. 271 (23.373.767)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.373.626 von janomann am 09.08.06 19:38:33hi janomann,

    jo, das kann bewegung geben. die letzte sehr positive meldung verschwand im sumpf. rein fundamentale gründe spielen oftmals keine rolle. wie sich z.b. adidas aus den schlickpflanzen befreien kann, steht auch in den sternen.

    morgen wird wichtiger tag. 11240 dow als wendepunkt in weiter ferne. näher ndx, muss min 1510 drüber. und sup müsst dann wohl 1280 nehmen.

    heute wohl eher so befreiungsschlag und krücke für alle analyzers. 5700 und 5730 dax betonwand.

    guck mer morgen.

    (stellst du rein, wenn was bekannt ist? wäre nett).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.08.06 20:53:37
    Beitrag Nr. 272 (23.374.617)
    amsis liefern fürchertlich schwaches bild. müsste schon wunder geschehen morgen für die 5700 respektive 5730. bekanntlich glaube ich nicht an wunder. :(
    Avatar
    janomann
    schrieb am 09.08.06 21:34:54
    Beitrag Nr. 273 (23.375.308)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.374.617 von gokgb am 09.08.06 20:53:37Ist schon in Ordnung so - bin nämlich short im Dax .....
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.08.06 21:45:27
    Beitrag Nr. 274 (23.375.436)
    der mehr oder weniger vorbeigesehnte trendwechsel richtung norden wurde erstmal herb durch die us-boys zerschlagen. nicht nur das. da wurde eine wertvolle venezuenische vase mit unübersehbaren schäden zu boden geschleudert.

    konsequenz: die schon abgeschrieben geglaubte 10700 im dow muss jetzt als feuer für die neuerschaffung der vase herhalten.

    "man" ist es ja gewohnt, die tiefen löcher nach oben und unten im dax als normal hinzunehmen. morgen wird ein tiefes gap entstehen und die bären mit den marken 5625 - 5550 in 25er abständen zu ihren progrnosen bewegen. unter 5550 ist der boden ausgebrannt und richtung 5200 bis 4800 bekommt substanz.

    soweit sammer nicht. nur so grobes ausblick von mir. guck mer auf die 25er-schritte. dazu muss morgen gleich die 5650 durch.

    gea kann zwar morgen kurz furore machen. aber wie in portugal kann ein flächenbrand nicht so ohne weiteres aufgehalten werden.

    in diesem sinn schönes abend noch.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 09.08.06 21:55:18
    Beitrag Nr. 275 (23.375.571)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.375.436 von gokgb am 09.08.06 21:45:27kleine anmerkung:

    wer sich in gold verziehen will CM0093 und amex gold bugs ABN22G, nur als beispiel. gibt natürlich hunderte. silberschein ist bekannt. das sind alles sehr konservative scheine. zu rohstoffen mach ich wohl besser eigenes thread. :(
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 10.08.06 11:24:24
    Beitrag Nr. 276 (23.382.385)
    Hey gokgb

    CZ5041 war leider nicht der Hoechststand bei dem Du verkauft hast.

    Mach lieber weiter so, und bringe deine Infos zu Rohstoffen mit rein.

    Ich mag nicht so gerne von thread to thread springen.

    Naja, GEA nicht mit kurzem auf, eher leichtes ab.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 10.08.06 12:27:24
    Beitrag Nr. 277 (23.383.327)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.382.385 von Shanghai2006 am 10.08.06 11:24:24mhhh, ich sagte ziemlich am hoch, und hoch liegt bei 3.70. wiedereinstieg 3.52. es wäre billiger gegangen, die gefahr eines bruchs der 12 war aber gegeben. :confused:
    Avatar
    maxi1010
    schrieb am 10.08.06 12:44:54
    Beitrag Nr. 278 (23.383.576)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.382.385 von Shanghai2006 am 10.08.06 11:24:24bitte nicht den mist von den rohstoffen - der gehört da nicht her!!!!!
    hier geht um GEA ... rohstoffe-themen gibt es mehr als genug!
    Avatar
    Niburr
    schrieb am 10.08.06 12:50:44
    Beitrag Nr. 279 (23.383.653)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.383.576 von maxi1010 am 10.08.06 12:44:54Richtig !!
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 10.08.06 12:54:04
    Beitrag Nr. 280 (23.383.701)
    gut, ich lasse es bleiben. macht alleine weiter. ;)
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 11.08.06 06:22:49
    Beitrag Nr. 281 (23.394.019)
    Na, wollte noch erwaehnen dass dieser Thread eigentlich von gokgb eroeffnet wurde und schon immer einen grossen Bereich abgedeckt hat.

    Danke gokgb, eigentlich lebte dieser Thread mit Dir.

    Es gibt ja noch ander Titel zum Thema GEA.

    Noch eine Info fuer Dich, gokgb:
    http://www.ccnmatthews.com/news/releases/show.jsp?action=showRelease&actionFor=606519&searchText=false&showText=all

    In Silber steckt noch Potential.

    Die GEA news, war ja genau das, auf wass wir gewartet haben.

    Ich glaube beim Grossanlagenbau, sollte GEA nicht Lurgi verkaufen die bringen ja auch noch einiges mit ihren Bioethanolanlagen.
    Und da besteht meines Erachtens ja noch Potential fuer die Zukunft sein.
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 11.08.06 06:28:53
    Beitrag Nr. 282 (23.394.051)
    Nochwas zum Thema.

    gokgb schau mal auf Suntech Power.

    Am besten mal die Threads zu Suntech Power lesen.
    Avatar
    janomann
    schrieb am 11.08.06 09:20:10
    Beitrag Nr. 283 (23.395.067)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.373.767 von gokgb am 09.08.06 19:50:15hallo gokgb,

    die Reaktion auf den Superausblick kommt hoffentlich noch:


    BOCHUM (dpa-AFX) - Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group hat mit seiner Entwicklung im ersten Halbjahr die Markterwartungen übertroffen. Der Umsatz habe sich um 17,4 Prozent auf 2,371 Milliarden Euro verbessert, teilte das im MDAX notierte Unternehmen am Donnerstag mit. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und Sonderbelastungen stieg kräftig auf 83,1 (37) Millionen Euro. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten mit einem Umsatz von 2,290 Milliarden Euro und einem EBIT vor Sonderbelastungen von 72 Millionen Euro gerechnet.

    Kosten für Restrukturierungsmaßnahmen im Großanlagenbau in Höhe von knapp 71 Millionen Euro führten dazu, dass GEA im ersten Halbjahr unter dem Strich in die roten Zahlen rutschte. Von der Sparte will sich GEA bis Ende des Jahres trennen und konzentriert sich damit künftig auf seine drei Kerngeschäfte.

    Anzeige:
    14% Ausschüttung p.a. und das 10 Jahre steuerfrei!*
    Windkraftfonds mit Zukunft - Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Windkraft.



    Nach einem Gewinn von 28,9 Millionen Euro im Vorjahr schrieb GEA demnach unter dem Strich einen Verlust von 4 Millionen Euro. Das EBIT lag inklusive der Sonderkosten bei 12,4 Millionen Euro. Der Auftragseingang verbesserte sich zwischen Januar und Juni im Vergleich zum Vorjahr um knapp 30 Prozent auf 2,963 Milliarden Euro.

    Für das Gesamtjahr erwartet GEA Group einen Umsatzanstieg von mehr als zehn Prozent auf mehr als fünf Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) soll sich auf mehr als 250 Millionen Euro verbessern - ein Plus von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

    Auch für die Zeit nach der Trennung vom Großanlagenbau zeigte sich Vorstandschef Jürg Oleas zuversichtlich. Das eingeschlagene Tempo werde beibehalten. \'Für 2007 sehen wir einen ungebrochen hohen Auftragseingang, aus dem ein zweistelliger Umsatzanstieg und eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses (EBIT) erreichbar scheint\', sagte Oleas


    #155 von alpha-depot 10.08.06 23:58:28 Beitrag Nr.: 23.393.422
    Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben GEA GROUP AG


    Darauf läßt sich doch aufbauen.

    -- Auftragseingang plus 27 %
    -- Umsatz plus 19 %
    -- Operatives EBIT plus 161 %

    Und für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand ... weiterhin mit einer Umsatzsteigerung von mehr als 10 Prozent auf mehr als 5 Mrd. Euro und einer Verbesserung des operativen Ergebnisses (EBIT) auf über 250 Mio. Euro."

    Gute Voraussetzungen also für weitere Kurssteigerungen.


    MfG
    http://www.alpha-finanz.eu
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 12:52:54
    Beitrag Nr. 284 (23.398.350)
    hallo @janomann,

    dank für die netten worte.

    werde mich wohl in einen anderen thread verziehen. bemerkungen von leuten, die noch nie etwas zum thread beigetragen haben, erfreuen mich immer wieder.

    wenn denn gea schon für manche das alleinseeligmachende ist, hier ein link, der das teil in aller ausführlichkeit auseinandernimmt.

    http://www.chartware.at/index.at.php3?menu=4&chartW=424&cha…

    der hauptlink:

    http://www.chartware.at

    wie alle links kostenlos. man kann sich registrieren lassen und wird täglich mit vorschlägen versorgt.

    daxi spannend. gap nahezu durch. nach unten stehen, falls er sich nicht gleich erholt, 5615 und danach test 5600 auf dem programm.

    (@janomannm, schau ich mir an, dank dir)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 13:02:01
    Beitrag Nr. 285 (23.398.459)
    uups, die netten worte kamen von Shanghai2006. ;)

    danke fürs reinstellen, janomann!
    Avatar
    janomann
    schrieb am 11.08.06 13:07:15
    Beitrag Nr. 286 (23.398.522)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.398.350 von gokgb am 11.08.06 12:52:54Hallo gokgb,

    wir haben doch täglich mit Idioten zu tun. auf der Arbeit, im Autoverkehr ... - und trotzdem bleiben wir nicht im Bett liegen, sondern nehmen halt am Leben teil.

    Also lass Dich bitte nicht entmutigen von irgendwelchen unverschämten Gernegrößen, das hast Du nicht nötig und mach weiter - dies ist doch DEIN thread!
    Avatar
    binda
    schrieb am 11.08.06 13:48:47
    Beitrag Nr. 287 (23.399.074)
    Ich verfolge Deinen Thread seid Eröffnung im Stillen. Sehr gut.picke die für mich interessanten Informationen raus. Weiter so!!!LG :yawn:
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 15:42:10
    Beitrag Nr. 288 (23.401.208)
    hammer die 5615. jetzt guck mer weiter. :rolleyes:
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 16:10:47
    Beitrag Nr. 289 (23.401.672)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.401.208 von gokgb am 11.08.06 15:42:10donk an die treuen. (binda und die erwähnten)

    ist mir fast unheimlich. test steht an. 5604. :(

    sorry, nix für gea-gucker.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 16:41:47
    Beitrag Nr. 290 (23.402.171)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.401.672 von gokgb am 11.08.06 16:10:47häng ich jetzt drin und bring ich zu ende:

    tv dax short 5615. rest stop 5630. iss ja egal, welcher schein. bei mir wars BN7ZPZ.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 17:04:28
    Beitrag Nr. 291 (23.402.518)
    neues name für neues thread:

    vagabundenstreiche

    think_about

    hastsenichalle

    strawer

    vagabundenstreiche gefällt mir. meinungen?
    Avatar
    maxi1010
    schrieb am 11.08.06 17:24:56
    Beitrag Nr. 292 (23.402.809)
    hmmm, ist doch schade um die gea-aktie, wenn ihr diesen thread hier zumüllt .......


    vielleicht interessant, aber in einem gea-thread nicht ganz passend!
    Avatar
    maxi1010
    schrieb am 11.08.06 17:26:50
    Beitrag Nr. 293 (23.402.831)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.402.518 von gokgb am 11.08.06 17:04:28... und noch was gokgb, sei nicht so sensibel!! wir leben in einer beinharten welt! ;)
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 11.08.06 17:29:54
    Beitrag Nr. 294 (23.402.884)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.402.809 von maxi1010 am 11.08.06 17:24:56frage ist, wer hat den thread eröffnet?

    und "gea in motion" handelt halt von "gea" und der "motion" . . .



    (auch wer gegen den strom schwimmt befindet sich im fluß)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 17:47:17
    Beitrag Nr. 295 (23.403.137)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.402.884 von Lanzalover am 11.08.06 17:29:54@lanzalover, steht eigentlich eindeutig hier, wer das verbrochen hat.

    rest short ausgestoppt.

    da anscheinend viele in diesem thread (war auch nicht anderst bei ebay) die aktie betrachtet sehen wollen, rutsch ich halt wo anderst hin. frag mal wo: wies die gerne hätten.

    sag euch noch bescheid.

    (silber stürzt ab und sl weiss ich nicht ob ausgelöst, consors sacht nix im moment, mal kurz telefon).
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 17:58:46
    Beitrag Nr. 296 (23.403.326)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.403.137 von gokgb am 11.08.06 17:47:17zu silber: da weiss keiner was, zumindest bei consors. stop lag im schein bei 2.30. dieser wurde ausgeführt bei 2.22. kk 2.52. nice :)

    {url] http://www.netdania.com/ChartApplet.asp?symbol=XAGUSDOZ|comstock_lite [/url]. hmm, da weis keiner was.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 18:01:29
    Beitrag Nr. 297 (23.403.364)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.403.326 von gokgb am 11.08.06 17:58:46http://www.netdania.com/ChartApplet.asp?symbol=XAGUSDOZ|coms…
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 18:14:15
    Beitrag Nr. 298 (23.403.557)
    geht drunner und drüber. und hat mich nicht verschont.

    silber bezogen auf schein (CZ5041) aktuell 3.18. ob noch kurse gestellt werden, weiss ich nicht. kk 3.52, sl. 3.30. ausgeführt 3.22. so muss es richtig heissen.

    neue meldungen hierzu haben mich nicht erreicht. es überrascht schon etwas.

    es sei verziehen, dass ich gea explizit nicht erwähne. der kurs derzeit macht dies auch nicht unbedingt erforderlich.
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 18:55:18
    Beitrag Nr. 299 (23.404.069)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.402.831 von maxi1010 am 11.08.06 17:26:50@maxi1010

    ...wenn ihr den thread hier zumüllt...

    ich wollte da bisserl was anderes draus machen als das übliche blabla. wie auch bei ebay. anscheinend hat hier auch keiner begriffen, dass ich das thread eröffnet habe.

    mach bald die bühne frei für besseres hier. :)
    Avatar
    gokgb
    schrieb am 11.08.06 19:45:43
    Beitrag Nr. 300 (23.404.912)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.404.069 von gokgb am 11.08.06 18:55:18soch, belästige jetzt keinen mehr im gea-gelabere.

    neues thread ist "vagabundenthread".

    am we mehr.

    nettes wochenende (bei uns regnet es :().
    Avatar
    Lanzalover
    schrieb am 11.08.06 20:12:38
    Beitrag Nr. 301 (23.405.428)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 23.404.912 von gokgb am 11.08.06 19:45:43auch dir ein erholsames wochenende . . .
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.11.06 10:17:31
    Beitrag Nr. 302 (25.235.369)
    Wieviel Gewinn mehr könnte die Gea in den letzten 3-4 Jahren gemacht haben wenn nicht der gierige Hppel, ex-Großaktionär, nicht immer die Vorsitzende des Vorstandes herausgeschmissen hätte.

    Ich jedenfalls bin froh, dass dieser geldgierige Mensch endlich aus seinem Ebteil" ausgeschieden ist.


    MG Technologie/ Gea Group markantes Beispiel

    Auch ein Streit zwischen Vorstand und Aufsichtsrat hat die Aktionäre schon öfter viele Millionen Euro gekostet. Ein besonders krasses Beispiel lieferte MG Technologies (heute Gea). Dort gingen kurz hintereinander zwei Vorstandschefs vorzeitig: Kajo Neukirchen 2003, im Jahr darauf Udo Stark. Dafür flossen insgesamt mehr als 18 Mio. Euro.

    Mehr noch: Auch der jetzige Vorstandschef Jürg Oleas profitierte von den Tumulten im Vorstand: Er sollte im Zuge der Konzernzerschlagung eigentlich abtreten, wurde dann aber als Nachfolger Starks in den Vorstand zurückgeholt. Im Jahr 2004 erhielt er so nicht nur sein laufendes Gehalt, sondern auch noch rund 1,5 Mio. Euro Abfindung für die zuvor bereits vereinbarte Vertragsauflösung - obwohl er schließlich doch weitermachte.
    Der Deutsche Corporate-Governance-Kodex für eine gute und verantwortungsvolle Unternehmensführung gibt zur Dauer der Vorstandsverträge nur Anregungen. Darin heißt es zur Ernennung von Vorstandsmitgliedern: "Bei Erstbestellungen sollte die maximal mögliche Bestelldauer von fünf Jahren nicht die Regel sein. Eine Wiederbestellung vor Ablauf eines Jahres vor dem Ende der Bestelldauer bei gleichzeitiger Aufhebung der laufenden Bestellung soll nur bei Vorliegen besonderer Umstände erfolgen." Die Regierungskommission Corporate Governance wird von ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme geleitet. Er gab sein Mandat im VW-Aufsichtsrat aus Verärgerung darüber ab, wie Corporate-Governance-Fragen bei VW behandelt wurden. Er störte sich vor allem an der Doppelrolle Piëchs als Großaktionär von Porsche und Aufsichtsratschef von VW.

    Nicht nur die Ackermänner(DT BA), Esser(ex-Mannesm), Kohlhausen (Co-Ba) Schrempf(Daiml) und wie sie alle heißen mögen haben einen gierigen Anstrich, davon gibt es noch viele mehr.

    Und :Ddrei davon sind oder waren auch bei der GEA tätig.


    Ohne den besagten Happel. Der BLITZ MÖGE IHN BEIM Pi . . .. treffen.

    Ich frage mich nur, wieso der GEA-Aufsichtsrat solchen, m E unseriösen Geldausgaben, zustimmen könnte.
    Es ist unser anteiliges Eigentum mit dem diese Leute so rumschmeissen ohne das sie zur Rechenschaft gezogen werden können. Durch die Zustimmung der Grossaktionäre werden diese Leute gedeckt.

    Aber für alle wird der Tag der Abrechnung kommen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.11.06 10:33:43
    Beitrag Nr. 303 (25.235.687)
    Wer schleppt denn eigentlich das Geld weg ?

    Lurgi bekommt Aufträge in mehreren hunderten von Millionen Euro und der ganze Bereich, einschließlich der Lentjes-, Zimmer - Gruppe schreibt höhere Verlustzahlen als im letzten Jahr.

    Ich muss mich fragen wie so etwas möglich ist ?

    Sind die aquirierten Preise der Lurgi so :Dschlecht, das sie, die GEA, noch Geld mitgebracht haben, um die Aufträge zu bekommen.

    Da muss doch einer oder vieleicht sind es auch mehrere die das Geld in Container wegbunkern ?

    Ich bin jedenfalls froh, dass das der :DHappel nicht mehr kann.

    Auszug aus der heutigen Veröffentlichung:

    Konzernergebnis nach Steuern durch Lentjes und Zimmer getrübt
    Das Konzernergebnis der GEA Group vor Steuern ("EBT") lag im 3.
    Quartal 2006 bei 63,8 Mio. EUR und übertraf damit das 3. Quartal 2005
    (47,5 Mio. EUR) deutlich. In den ersten neun Monaten wurde ein
    Er-gebnis von 148,4 Mio. EUR erwirtschaftet und damit das Vorjahr um
    53,5 Mio. EUR (56,4 Prozent) über-troffen. Dem guten Ergebnis aus
    fortgeführten Geschäftsbereichen stehen dabei die Steuerposition mit
    -57,7 Mio. EUR und die Verluste aus dem nicht fortgeführten
    Geschäftsbereich in Höhe von -237,1 Mio. EUR gegenüber. Danach ergibt
    sich für das 3. Quartal ein Konzernergebnis von -142,4 Mio. EUR nach
    -138,9 Mio. EUR im Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten
    veränderte es sich auf -146,5 Mio. EUR nach -110,1 Mio. EUR im
    gleichen Vorjahreszeitraum.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.11.06 00:48:30
    Beitrag Nr. 304 (25.401.368)
    14.11.2006 17:50
    Gazprom hat Interesse an Anlagenbauer Lurgi - Handelsblatt

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der russische Energiekonzern Gazprom hat Interesse, den deutschen Großanlagenbauer Lurgi zu übernehmen. Ein Sprecher der Lurgi-Muttergesellschaft Gea Group AG bestätigte dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe), dass Gazprom angefragt habe.

    Gea will den Bereich Großanlagenbau, zu dem die Gesellschaften Lurgi, Lentjes und Zimmer gehören, verkaufen und sich auf den Spezialmaschinenbau konzentrieren. Der Vorstand hatte in dieser Woche Informationen an Interessenten verteilt und um Angebote gebeten.

    Neben Gazprom haben sich laut Gea-CEO Jürg Oleas noch knapp zwei Dutzend Unternehmen aus den Branchen Anlagenbau, Industriegase, Chemie, Mineralöl aber auch Finanzinvestoren gemeldet. Ein Gazprom-Sprecher wollte ein Interesse allerdings nicht bestätigen.

    Lurgi gilt als Weltmarktführer für Anlagen zur Herstellung von Bioethanol und ist deshalb für einen Energiekonzern wie Gazprom besonders attraktiv. Gazprom sucht seit einiger Zeit nach Investitionen in Westeuropa.


    Webseite: http://www.handelsblatt.com
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.11.06 11:29:00
    Beitrag Nr. 305 (25.406.064)
    Hier sind die letzten Insider -Käufe und - Verkäufe der Gea Group im Jahr 2006:

    18.08.2006 Jürg Oleas V V K 10.000 12,54 125.400
    17.07.2006 Peter Schenk V K 5.430 11,87 64.454
    16.06.2006 Jürg Oleas V V K 2.000 12,99 25.980
    15.06.2006 Hartmut Eberlein V K 5.000 12,19 60.950
    14.06.2006 Jürgen Heraeus AR V K 17.300 11,57 200.161
    14.06.2006 Jürg Oleas V V K 4.000 11,76 47.040
    27.03.2006 Pictor Capital Ltd. J V 38.944.123 13,60 529.640.073
    24.03.2006 Otto Happel AR V 38.944.123 14,00 545.217.722
    24.03.2006 Pictor Capital Ltd. J K 38.944.123 14,00 545.217.722 Die Pictor Capital Ltd. steht in enger Beziehung zum Aufsichtsrat Otto Happel
    20.03.2006 Jürgen Heraeus AR V V 20.600 13,96 287.578
    20.03.2006 Beate Heraeus S V 3.000 13,96 41.880
    20.03.2006 Birgit Heraeus S V 1.700 13,96 23.732
    20.03.2006 Alexandra Heraeus S V 1.700 13,96 23.732


    Stellung: 'V'=Vorstand, 'V V'=Vorstandsvorsitzender, 'V SV'=stellvertr. Vorstandsvorsitzender,
    'V F'=Finanzvorstand, 'AR'=Aufsichtsrat, 'AR V'=Aufsichtsratsvorsitzender,
    'AR SV'=stellvertr. Aufsichtsratsvorsitzender, 'U'=Unternehmen, 'S'=Sonstige,
    'S F'=Sonstige Führungskraft, 'J'=Juristische Person
    Art: 'K'=Kauf, 'V'=Verkauf, 'SBE'=sonst. bestandserhöhend, 'SBM'=sonst. bestandsmindernd
    Kurs, Volumen sind bei Geschäften vor dem 01.07.02 und bei Nichtangabe geschätzt
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.11.06 16:09:22
    Beitrag Nr. 306 (25.413.608)
    Wartet ab. Gazprom hat Geld wie Heu und da kommt es auf ein paar Millionen nicht an. Denk bitte daran, Putin hat den Deutschen bereits alle Schulden zurück gezahlt.
    Lurgi holt z. ZT. Aufträge in Mass ein also wird es auch einen guten Preis geben.
    Sollte es keinen guten Preis geben, sollen sie den :mad Oleas mit seinen :mad:Kollegenn in die Wüste schicken.
    Der :D Happel ist ja wohl schon da.


    Gazprom zeigt Interesse an Lurgi
    Der russische Energiekonzern Gazprom ist an einer Übernahme des deutschen Großanlagenbauers Lurgi interessiert. Ein Sprecher der Lurgi-Muttergesellschaft Gea bestätigte gegenüber dem Handelsblatt, dass Gazprom angefragt habe. Aufgrund der Marktführerschaft bei Bioethanol gilt der Großanlagenbau des Gea-Konzerns gilt als attraktive Gesellschaft.

    Gea will den Bereich Großanlagenbau, zu dem neben Lurgi auch die Gesellschaften Lentjes und Zimmer gehören, verkaufen und sich auf den Spezialmaschinenbau konzentrieren. Deshalb hat der Vorstand diese Woche an Interessenten Informationen verteilt und um Angebote gebeten. Neben Gazprom haben sich laut Gea-Chef Jürg Oleas noch knapp zwei Dutzend Unternehmen aus den Branchen Anlagenbau, Industriegase, Chemie, Mineralöl aber auch Finanzinvestoren gemeldet. Ein Gazprom-Sprecher wollte ein Interesse allerdings nicht bestätigen.

    In einer zweiten Phase will der Vorstand dann mit einem kleinen Kreis Preisverhandlungen führen. "Bis Ende des Jahres werden wir den Partner finden", sagte Gea-Chef Oleas vor Journalisten in Düsseldorf. Im ersten Quartal 2007 sollen dann die Verkaufsverhandlungen abgeschlossen werden.

    Lurgi gilt als Weltmarktführer für Anlagen zur Herstellung von Bioethanol und ist deshalb für einen Energiekonzern wie Gazprom besonders attraktiv. "Dies böte den Zugang zur Herstellung alternativer Energien", sagt Analyst Erhard Schmitt von Helaba Trust. "Ein Interesse besteht bei Gazprom auf jeden Fall." Lurgi erlebt wegen dieser Technologien zur Zeit einen wahren Auftragsboom. Der Auftragseingang beträgt bereits 1,2 Mrd. Euro in diesem Jahr gegenüber 730 Mill. Euro im gesamten Jahr 2005.

    Gazprom sucht seit einiger Zeit nach Investitionen in Westeuropa. Unter anderem lotet das Unternehmen offenbar auch einen möglichen Einstieg beim Energiekonzern RWE aus. Gazprom-Chef Alexej Miller macht keinen Hehl daraus, dass der Produzent, der über rund ein Viertel der weltweiten Gasreserven verfügt, auch in Westeuropa Fuß fassen will. Im vergangenen Jahr hatten Gazprom-Manager wiederholt Interesse am britischen Energiekonzern Centrica geäußert. Auch wird schon seit längerem über einen Einstieg bei deutschen Versorgern spekuliert. Gazprom ist bereits in einem Joint Venture mit der BASF am deutschen Gasimporteur Wingas beteiligt. Vor einigen Wochen hatte der russische Konzern für Schlagzeilen gesorgt, als er Hauptsponsor des Fußballclubs Schalke 04 wurde. Dies wurde als Teil einer langfristig angelegten Imagekampagne gedeutet, um auf dem deutschen Markt Fuß fassen zu können.

    Für den Gea-Konzern ist der Großanlagenbau seit langem ein Sorgenkind. Der extrem zyklische Bereich um die Konzern-Firmen Lurgi, Lentjes und Zimmer mit einem Umsatz von rund einer Mrd. Euro und 2 000 Beschäftigten schreibt seit langem rote Zahlen. Immer wieder waren Verluste bei der Abrechnung der Aufträge aufgetaucht. Deshalb hatte der Vorstand Mitte August beschlossen, diesen traditionsreichen Bereich zu verkaufen und sich auf das Kerngeschäft um den Spezialmaschinenbauer Gea zu konzentrieren, obwohl gerade Lurgi derzeit einen Auftragsboom erlebt.

    Der mögliche Preis für Lurgi liegt nach Angaben aus Finanzkreisen zwischen 0,5 bis eine Mrd. Euro. Analyst Schmitt weist aber darauf hin, dass der Preis auch bei nur 250 Mill. Euro liegen könne. Dies komme stark auf die Verkaufsmodalitäten an, da Anlagenbauer hohe Anzahlungen von Kunden für laufende Bauvorhaben erhalten. Gea-Chef Oleas will für den gesamten, aus vier Firmen bestehenden Bereich Großanlagenbau einen positiven Preis erzielen. Gea lässt sich bei dem Verkauf von Morgan Stanley beraten.

    Wesentlich schwieriger dürfte der Verkauf des Anlagenbauers Lentjes werden. Der Spezialist für Anlagen zur Rauchgasentschwefelung überraschte im dritten Quartal mit Belastungen von fast 110 Mill. Euro aus der Abrechnung von vier Aufträgen. Deshalb erwartet Oleas hier nur einen Verkauf mit Verlust.

    Zukunft im Spezialmaschinenbau

    Konzentration: Die heutige Gea konzentriert sich auf den Spezialmaschinenbau. Die früheren Chemie-Bereiche um Dynamit Nobel wurden 2004 verkauft. Damit verbunden war der Umzug von Frankfurt nach Bochum. Der Konzern kommt auf einen Umsatz von 4,5 Mrd. Euro und beschäftigt 17 000 Personen.

    Großanlagenbau: Der Bereich Großanlagenbau umfasst die Firmen Lurgi, Lentjes und Zimmer. Dieser Bereich ist sehr zyklisch und hat in letzter Zeit stets rote Zahlen geschrieben, da bei der Abrechnung der Aufträge Verluste auftraten. Lurgi profitiert aber derzeit von vielen Aufträgen für Bioethanol-Anlagen.
    Verkäufe: Der Vorstand will den Bereich Großanlagenbau verkaufen.

    Das Kerngeschäft bietet höhere Renditen und weniger Risiken.

    Quelle: Handelsblatt.com
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.11.06 20:56:35
    Beitrag Nr. 307 (25.426.640)
    Und der Verkauf :cool:geht los,

    Der 1. Akt ist Fleissner, der den Weg des Verkaufs geht.
    Lt der Meldung sollen :confused:Gewinne beim Verkauf eingespielt worden sein.

    Leider wird es uns ja jetzt noch nicht :Dmitgeteilt, wieviel es sind.
    Und so lange war die Fleissner Gruppe noch garnicht bei der GEA. Leider habe ich die Meldung der Übernahme nicht mehr. Somit weiss ich auch nicht mehr wieviel sie dafür ausgeben haben.

    Hier ist die Meldung dazu:
    15.11.2006 16:29
    ots.CorporateNews: GEA Group AG / GEA Group veräußert Fleissner an ...


    Bochum (ots) - Bochum, 15. November 2006 - Die GEA Group Aktiengesellschaft hat den Textilmaschinenbauer Fleissner GmbH, Egelsbach, an die Trützschler-Gruppe, Mönchengladbach, verkauft. Die profitabel arbeitende Fleissner erzielte 2005 mit rund 350 Beschäftigten einen Umsatz von etwa 60 Millionen Euro. Sie ist eine Tochter der Zimmer AG und damit Teil der Division PET und Fasern. "Diese Transaktion ist ein erster erfolgreicher Schritt im Rahmen des angekündigten Verkaufs unseres Segments Plant Engineering. Weitere werden bald folgen. Wir sind überzeugt, dass Fleissner mit Trützschler einen sehr guten Gesellschafter bekommt, der aufgrund seiner internationalen Erfahrung im Textilmaschinenbau Fleissner bei der weiteren Entwicklung optimal unterstützen kann", so Jürg Oleas, Vorsitzender des Vorstands der GEA Group Aktiengesellschaft. "Für Trützschler stellt die Akquisition von Fleissner einen weiteren wichtigen Schritt zum Ausbau seiner Nonwoven Aktivitäten dar", sagt Dr. Michael Schürenkrämer, geschäftsführender Mitgesellschafter der Trützschler-Gruppe.

    Die Veräußerung der Fleissner ist das Ergebnis eines Bieterverfahrens, an dem sich eine Reihe von Investoren beteiligt hatten. Insgesamt hat die Transaktion einen positiven Effekt auf die Nettoposition der GEA Group.

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau konzentriert. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2005 betrug inklusive Großanlagenbau rund 4,5 Milliarden Euro. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.

    Originaltext: GEA Group AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=33230 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_33230.rss2 ISIN: DE0006602006

    Pressekontakt: GEA Group Aktiengesellschaft Konzernkommunikation Tel. +49-(0)234-980-1081 Fax +49-(0)234-980-1087 www.geagroup.com



    (END) Dow Jones Newswires

    November 15, 2006 10:29 ET (15:29 GMT)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.11.06 22:32:39
    Beitrag Nr. 308 (25.432.046)
    Zu der :confused:Gazprom - Anfrage schreibt die Finanzen,net:

    Presse: Gazprom an Übernahme von GEA-Tochter Lurgi interessiert 15.11.2006 13:18:00

    Bochum (aktiencheck.de AG) - Der russische Erdgaskonzern OAO Gazprom (ISIN US3682872078/ WKN 903276) hat Presseangaben zufolge Interesse an einer Übernahme des Geschäftsbereichs Großanlagenbau der GEA Group AG (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) angemeldet.
    Wie das "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) berichtet, hat ein Konzernsprecher des im MDAX notierten Spezialmaschinen- und Anlagenbauers gegenüber der Wirtschaftszeitung bestätigt, dass Gazprom angefragt habe. Aufgrund der Marktführerschaft bei Bioethanol gilt der Großanlagenbau des GEA-Konzerns gilt als attraktive Gesellschaft. GEA will den Bereich Großanlagenbau, zu dem neben Lurgi auch die Gesellschaften Lentjes und Zimmer gehören, verkaufen und sich auf den Spezialmaschinenbau konzentrieren. Laut dem Bericht hat der Vorstand diese Woche an Interessenten Informationen verteilt und um Angebote gebeten. Neben Gazprom haben sich laut GEA-Chef Jürg Oleas noch knapp zwei Dutzend Unternehmen aus den Branchen Anlagenbau, Industriegase, Chemie, Mineralöl aber auch Finanzinvestoren gemeldet. Ein Gazprom-Sprecher wollte ein Interesse allerdings nicht bestätigen, berichtet die Wirtschaftszeitung weiter.

    In einer zweiten Phase der Verkaufsverhandlungen will der Vorstand der GEA Group dann mit einem kleinen Kreis von Interessenten Preisverhandlungen führen. "Bis Ende des Jahres werden wir den Partner finden", sagte GEA-Chef Oleas laut dem "Handelsblatt" vor Journalisten in Düsseldorf. Bis zum Ende des ersten Quartals sollen die Verkaufsverhandlungen abgeschlossen werden. Lurgi gilt als Weltmarktführer für Anlagen zur Herstellung von Bioethanol und ist deshalb nach Einschätzung von Analysten für einen Energieversorger wie Gazprom besonders attraktiv. "Dies böte den Zugang zur Herstellung alternativer Energien", erklärte Analyst Erhard Schmitt von Helaba Trust gegenüber der Wirtschaftszeitung "Ein Interesse besteht bei Gazprom auf jeden Fall."

    Lurgi erlebt wegen dieser Technologien zurzeit einen wahren Auftragsboom. Der Auftragseingang beträgt bereits 1,2 Mrd. Euro in diesem Jahr, gegenüber 730 Mio. Euro im gesamten Jahr 2005.

    Der extrem zyklische Großanlagen-Bereich um die Konzern-Firmen Lurgi, Lentjes und Zimmer mit einem Umsatz von rund 1 Mrd. Euro und 2.000 Beschäftigten schreibt seit langem rote Zahlen. Immer wieder waren Verluste bei der Abrechnung der Aufträge aufgetaucht. Deshalb hatte der Vorstand Mitte August beschlossen, diesen traditionsreichen Bereich zu verkaufen und sich auf das Kerngeschäft um den Spezialmaschinenbauer GEA zu konzentrieren, obwohl gerade Lurgi derzeit einen Auftragsboom erlebt.

    Laut dem Bericht wird ein möglicher Kaufpreis für Lurgi in Finanzkreisen auf 0,5 bis 1,0 Mrd. Euro taxiert. Analyst Schmitt verwies gegenüber der Zeitung darauf, dass der Preis auch bei nur 250 Mio. Euro liegen könne. Dies komme stark auf die Verkaufsmodalitäten an, da Anlagenbauer hohe Anzahlungen von Kunden für laufende Bauvorhaben erhalten. GEA-Chef Oleas will für den gesamten, aus vier Firmen bestehenden Bereich Großanlagenbau einen positiven Preis erzielen.

    Die Aktie der GEA Group notiert aktuell mit einem Plus von 2,80 Prozent bei 15,72 Euro. (15.11.2006/ac/n/d)



    Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 20.11.06 19:53:19
    Beitrag Nr. 309 (25.552.915)
    Diesen Tag können wir wieder:D abhaken- alles nur :mad:neutralisiert, :keks:schade.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 30.11.06 19:05:53
    Beitrag Nr. 310 (25.833.409)
    :confused::D:confused:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.12.06 15:03:23
    Beitrag Nr. 311 (25.888.539)
    Hat sich ja letzte Woche tapfer gehalten.

    Wir werden wohl noch diesen Monat die 16,00 Euro sehen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.12.06 10:15:49
    Beitrag Nr. 312 (26.298.950)
    Dass ist die 1. Verkaufsmeldung von der GEA.

    Die weiteren Meldungen über den Verkauf des Anlagenbaus werden bald folgen. Ist das erledigt hat der Kurs nur eine Richtung, nämlich nach Norden.

    18.12.2006 14:31
    ots.CorporateNews: GEA Group AG / GEA Group schließt Verkauf von ...
    Bochum (ots) - Bochum, 15. Dezember 2006 - Die GEA Group

    Aktiengesellschaft hat den Verkauf des Textilmaschinenbauers Fleissner GmbH, Egelsbach, an die Trützschler-Gruppe, Mönchengladbach, mit Wirkung zum 14. Dezember 2006 vollzogen.

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau konzentriert.

    Der Umsatz im Geschäftsjahr 2005 betrug inklusive Großanlagenbau rund 4,5 Milliarden Euro. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technolo-gieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.

    Originaltext: GEA Group AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=33230 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_33230.rss2 ISIN: DE0006602006

    Pressekontakt: GEA Group Aktiengesellschaft Konzernkommunikation Tel. +49-(0)234-980-1081 Fax +49-(0)234-980-1087 www.geagroup.com
    (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

    December 18, 2006 08:31 ET (13:31 GMT)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.12.06 22:48:37
    Beitrag Nr. 313 (26.414.251)
    Wann kommen wohl :confused:die Anderen ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.12.06 23:37:30
    Beitrag Nr. 314 (26.416.362)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.414.251 von boersentrader02 am 22.12.06 22:48:37GEA: Verkauf von Großanlagensparte kurz vor AbschlussZahlreiche Angebote.

    Der Verkauf von weiten Teilen der Großanlagensparte des Bochumer Maschinenbauers GEA steht nach Angaben des Unternehmens kurz vor dem Abschluss.

    Im Januar werde GEA die Transaktion abschließen können, sagte ein Konzernsprecher heute. „Wir werden somit sehr bald einen Käufer präsentieren.“ Derzeit stehe GEA noch mit „gut einer Handvoll Interessenten“ in konkreten Verkaufsverhandlungen und habe dazu die Bücher geöffnet (due diligence).

    Zum Verkauf stehen die Großanlagenbauer Lurgi, Lurgi-Lentjes sowie Zimmer. GEA biete zwar alle drei Unternehmen auch im Paket an, wahrscheinlich sei aber ein Verkauf an mindestens zwei verschiedene Unternehmen, sagte der Sprecher. Verhandelt werde für jedes angebotene Unternehmen separat.

    Investor's Info
    »GEA GROUP AG mehr...


    Zu Beginn der Verkaufsverhandlungen hätten GEA mehr als ein Dutzend Angebote vorgelegen, fügte der Sprecher hinzu. Dass sich diese Zahl im Verlauf der Gespräche reduziert habe, sei völlig normal. Der Sprecher reagierte damit auf einen Bericht des „Platow Briefs“ über einen angeblich stockenden Verkaufsprozess.

    Der Börsenbrief schrieb ohne Angabe von Quellen, potenzielle Investoren hielten die Preisvorstellungen von GEA für völlig überzogen und sähen Risiken bei Geschäften in den USA und in Iran. Vor allem der Anlagenbauer Zimmer mache GEA Kummer. Aus dem Umfeld der GEA-Gruppe hieß es dazu, von besonderen Risiken in den USA oder in Iran sei im Unternehmen nichts bekannt.
    [15.12.2006] wiw/rtr
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 25.12.06 13:25:21
    Beitrag Nr. 315 (26.461.839)
    Lt den Veröffentlichungen in der ARD - Online vom 15.12.06:

    Gea noch in Verhandlungen

    Der Bochumer Maschinenbauer Gea steht nach eigenen Angaben kurz davor, weitere Großanlagen zu verkaufen. Im Januar werde man die Transaktion abschließen, sagte ein Konzernsprecher.

    "Wir werden somit sehr bald einen Käufer präsentieren."

    Zum Verkauf stehen die Großanlagenbauer Lurgi, Lurgi-Lentjes sowie Zimmer.

    Ein Börsenmagazin hatte berichtet, dass der Verkaufsprozess ins Stocken geraten sei. Nachdem das nun nicht der Fall zu sein scheint, gewann die Aktie 2,8 Prozent.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 27.12.06 11:09:47
    Beitrag Nr. 316 (26.490.355)
    Leider gibt es immer noch keine Verkaufsmeldung, wird wohl doch bis in den Januar 07 laufen.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 27.12.06 12:00:40
    Beitrag Nr. 317 (26.491.378)
    Noch mal:

    #280 von walwal 14.12.06 13:56:53

    Verkauf GAB erst ab Januar.
    Dann geht es bergab, weil Nullsummenspiel!
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 27.12.06 14:13:22
    Beitrag Nr. 318 (26.493.966)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.491.378 von walwal am 27.12.06 12:00:40:laugh::laugh:Klar du bist ja dabei. :laugh::laugh:

    Ich nehme an du willst den GAB selbst:laugh::laugh: kaufen, oder ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 27.12.06 15:06:45
    Beitrag Nr. 319 (26.495.022)
    GEA GROUP - Rallye nach Plan, jetzt...

    Intradaykurs: 16,96 Euro
    Aktueller Tageschart (log) seit 29.05.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

    Wer stellt ihn rein )

    Kurzkommentierung: Die Aktie der GEA GROUP (Nachrichten/Aktienkurs) drehte Ende November an der benannten "Kaufzone" bei 14,50 - 14,70 Euro nach oben und kletterte wie erwartet direkt ans Jahreshoch bei 16,44 Euro. Dieses wurde nach einer kurzen Zwischenkorrektur Mitte Dezember überwunden, die Aktie zieht aktuell deutlich an. Idealerweise sollte jetzt die Oberkante des steilen Aufwärtstrendkanals bei 17,65 Euro erreicht werden, bevor ein Rücksetzer an das Ausbruchslevel bei 16,05 - 16,44 Euro erfolgen sollte. Dort würde sich dann nochmals ein antizyklischer Longeinstieg anbieten, welcher relativ eng abgesichert werden kann. Bei 15,29 - 15,30 Euro verlaufen die exp. GDL 50 (EMA50) und die Aufwärtstrendlinie, deren signifikanter Bruch nochmals Abgaben bis 14,30 - 14,53 und ggf. 13,78 Euro auslösen würde. Steigt die Aktie per Tages- und Wochenschluss über die Oberkante des steilen Aufwärtstrendkanals bei aktuell 17,65 Euro an, wird eine Trendbeschleunigung und eine steile Kursrallye bis 20,50 - 21,00 Euro wahrscheinlich.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 28.12.06 11:51:10
    Beitrag Nr. 320 (26.517.331)
    GEA Group halten

    28.12.2006 08:49:37

    Düsseldorf (aktiencheck.de AG) -

    Die Experten von "Wertpapier" stufen die Aktie von GEA Group (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) mit "halten" ein.Der Vorstandschef, Jürg Oleas, habe sich einen günstigen Zeitpunkt ausgesucht um seine Großanlagenbausparte (Lurgi, Lentjes, Zimmer) zu verkaufen. Prompt habe sich Gazprom öffentlich als Kaufinteressent gezeigt, auch andere Firmen hätten Interesse an der rund 400 Mio. Euro teuren Tochter bekundet. Dies sei nicht verwunderlich, denn Lurgi sei Marktführer für den Bau von Bioethanolanlagen. Der Titel lege zu, da der Biosprit in Mode gekommen sei. In 2006 habe die Aktie 52% zugelegt. Jedoch könne es in diesem Tempo nicht weitergehen. Mit einem KGV 2007 von 17 weise die Aktie eine hohe Bewertung auf.

    Die Experten von "Wertpapier" empfehlen die GEA Group-Aktie zu halten. (Ausgabe 26) (21.12.2006/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 21.12.2006
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 28.12.06 11:55:32
    Beitrag Nr. 321 (26.517.405)
    GEA Group kaufen und liegen lassen

    28.12.2006 11:35:57

    Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Global Insider Investing" raten die Aktie der GEA Group (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) kaufen und liegen zu lassen.
    Die Technologie- und Engineering-Gruppe habe einen absolut hervorragenden Geschäftsverlauf verzeichnet. Das würden die zuletzt im November vorgelegten Zahlen für das dritte Quartal belegen. Die Auftragseingänge in den fortgeführten Geschäftsfeldern (ohne Großanlagenbau) seien in den ersten neun Monaten auf einen Wert von 3,5 Mrd. EUR gekommen, was ein Plus zum Vorjahr von 27 Prozent bedeute. Entsprechend sei auch der Konzernumsatz auf knapp 3 Mrd. EUR gestiegen und habe die Ergebnisrechnung im EBIT ein Plus von über 40 Prozent auf 179,5 Mio. EUR verbuchen lassen.

    Dass die Gesamtrechnung dennoch rote Zahlen schreibe, ergebe sich aus Sonderabschreibungen auf die zum Verkauf stehenden Anlagenbautöchter Lentjes und Zimmer. Mit der Trennung von diesen Firmen, dürfte der anvisierte Umbau des Konzerns abgeschlossen werden.

    Für die Textilmaschinentochter Fleissner habe man in der Vorwoche mit Trützschler einen Käufer finden können. Für die anderen beiden Töchter hoffe man ebenfalls demnächst zum Abschluss kommen zu können. In dieser Hinsicht habe man für die Aktionäre einen Leckerbissen parat.

    So habe der Vorstand im November verkündet: "Die Möglichkeit einer Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2006 ist von den Modalitäten des Verkaufs des Großanlagenbaus abhängig."

    Der CEO Jürg Oleas rechne mit einem Abschluss im ersten Quartal 2007.
    Oleas habe selbst mehrfach bereits im Jahresverlauf mit eigenem Geld in die Aktien von GEA investiert.

    Seit dem Sommer habe er knapp 200.000 EUR aufgewendet. Nun habe auch der Aufsichtsrat Jürgen Heraeus nachgezogen. Die ihm nachstehende 2-gather GmbH habe Anfang Dezember gleich auf einen Schlag für rund 250.000 EUR GEA-Aktien in den Bestand gekauft.

    Die Experten von "Global Insider Investing" empfehlen die GEA Group-Aktie kaufen und liegen zu lassen. (Ausgabe 24 vom 27.12.2006) (28.12.2006/ac/a/d) Analyse-Datum: 28.12.2006


    Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
    Avatar
    walwal
    schrieb am 29.12.06 19:57:21
    Beitrag Nr. 322 (26.557.551)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.517.405 von boersentrader02 am 28.12.06 11:55:32Wetten, dass es:

    keine Dividende gibt
    Zimmer nur mit Lurgi verkauft wird
    Lentjes mit Minus verkauft wird
    Gea sich neue Kreditlinien schaffen muss, da die Anzahlungen für Projekte des GAB wegfallen und damit mindestens den Verkaufsgewinn für Lurgi auffressen?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 29.12.06 20:33:32
    Beitrag Nr. 323 (26.558.558)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.557.551 von walwal am 29.12.06 19:57:21Oder auch nicht.

    Jedenfalls ist jetzt erst einmal der Jahreswechsel angesagt.

    Im nächsten Jahr sprechen wir uns wieder

    Guten Rutsch und lass dich nicht von den jetzt zu erwartenden Höhen bei der GEA überraschen, denn jetzt geht es nämlich erst richtig los.

    Die Marke 17 ist gebrochen und die Zeit wird es jetzt zeigen ob sie das wert sind.
    Mach weiter so in deinem Pessimismus, da gefällt es dir doch, oder ?
    Avatar
    walwal
    schrieb am 31.12.06 09:52:07
    Beitrag Nr. 324 (26.600.314)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.558.558 von boersentrader02 am 29.12.06 20:33:32Auch Dir guten Rutsch.
    Bin übrigens kein Pessimist, sondern Realist;). Wenn Du die Roadshow der GEA besuchen könntest, kämst Du zu ähnlichen Ansichten wie ich.

    Warten wir es ab.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.01.07 11:38:40
    Beitrag Nr. 325 (26.634.579)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.600.314 von walwal am 31.12.06 09:52:07Na was hab ich gesagt, 2007 geht es erst richtig los. Heute kannst du das schon sehen, oder ?

    Und das ist erst der Anfang. 18 Euro wir kommen.

    17,35 Euro haben wir schon.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.01.07 18:33:27
    Beitrag Nr. 326 (26.640.183)
    . . . und jetzt schon :kiss: bei 17,63 Euro.

    Den Rest zu den 18 Eu schaffen wir dann in dieser Woche . . . . oder auch :kiss:schon Morgen.
    Avatar
    smartinvestor75
    schrieb am 03.01.07 10:06:26
    Beitrag Nr. 327 (26.650.972)
    Euer Wort in Gottes Ohr ;-)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 03.01.07 19:22:52
    Beitrag Nr. 328 (26.661.554)
    Schade, geht schon wieder :mad:gen Süden.

    Aber das ist die Ruhe vor dem Sturm wenn die Verkauf-News kommen.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 04.01.07 12:06:57
    Beitrag Nr. 329 (26.670.439)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.661.554 von boersentrader02 am 03.01.07 19:22:52Jaja, glaub nur dran, das hilft:D

    Der Sturm kommt diesen Monat nicht.....
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 04.01.07 12:31:34
    Beitrag Nr. 330 (26.670.982)
    Hat der :D:D OLEAS zum allgemeinen :D:D Aderlass geblasen ?
    Avatar
    walwal
    schrieb am 04.01.07 12:38:50
    Beitrag Nr. 331 (26.671.167)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.670.982 von boersentrader02 am 04.01.07 12:31:34Frag ihn doch.:laugh:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 04.01.07 13:08:14
    Beitrag Nr. 332 (26.671.787)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.671.167 von walwal am 04.01.07 12:38:50Ist noch nicht im Haus, kommt erst nach den Hl. Dreikönigen wieder rein.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 04.01.07 17:56:30
    Beitrag Nr. 333 (26.677.496)
    GEA GROUP : Die Analyse zeigt einen sehr starken Trend
    © Day By Day



    MITTELFRISTIGER KONTEXT
    Seit einigen Wochen ist GEA GROUP AG stark am Steigen. Eine abgerundete Formation ließ auf die M÷glichkeit eines Trendwechsels schließen.

    Das Überschreiten der Widerstandslinie bei 13.53 EUR bestätigt das Hausse-Szenario. Wir befinden uns seit dem 10/11/2006 mittelfristig in einer Hausse.


    KURZFRISTIGE PROGNOSE

    Unsere vorherige Meinung war positiv: Die Kurse haben unser Ziel noch nicht erreicht (18.12 EUR).

    Das Papier bewegt sich auf unsere Ziele zu (das Szenario bestätigt sich). Der Anstieg zeigt kein Anzeichen von Schwäche.

    Unsere Meinung ist für die kommenden Sitzungen mit einem Ziel von 18,12 EUR positiv.

    Im Falle eines B÷rsenschlusses unter 16,65 EUR würde diese Studie für ungültig erklärt.



    Letzter Kurs : 17.45
    Performance : 3.467 %
    Einschätzung : Positiv
    Tendenz : kurzfristiges Ausbruchspotential
    Unterstützung : 16.9 / 15.93
    Widerstand : 18.13 / 19.3
    Avatar
    walwal
    schrieb am 04.01.07 18:13:27
    Beitrag Nr. 334 (26.677.850)
    Im Falle eines B÷rsenschlusses unter 16,65 EUR würde diese Studie für ungültig erklärt.

    UNGÜLTIG:look:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 04.01.07 23:09:09
    Beitrag Nr. 335 (26.682.804)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.677.850 von walwal am 04.01.07 18:13:27Jeder ["b]Schlaue"[/b] würde von uns sagen: ist dann überholt oder: war ein Schuss im ofen oder: Pech gehabt
    . Es gibt noch weitere Vergleiche.
    Aber diese dummen Schwe . . . sagen: sie wird dann für ungültig erklärt

    Mein Gott und so etwas kann man hier ohne weiteres einfach ins Netz stellen.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 05.01.07 07:26:53
    Beitrag Nr. 336 (26.683.653)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.682.804 von boersentrader02 am 04.01.07 23:09:09Die Rally ist vorbei.

    Die Welt schreibt "Gewinnmitnahmen, auch wegen ersten negativen Kommentaren."

    Verkaufen, sag ich.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 05.01.07 18:56:48
    Beitrag Nr. 337 (26.697.946)
    Noch ist es nicht soweit, dass der Abverkauf der Aktie weiter gehen soll, les den Platow-Brief von heute, dort steht es geschrieben, leider habe ich kein Abo des Platow-Brief, aber les selber:

    Gea vor Anlagenbauverkauf

    Eigentlich sollte der Gea-Anlagenbau bereits Ende 2006 unter den Hammer kommen (wir berichteten). Jetzt ist klar, dass die Angebotsfrist für Lurgi, Lentjes und Zimmer in 2 Wochen endet. Warum sich die Frist verzögert hat

    sowie u.a. Neues vom Kampf um die Landesbank Berlin und ein Hintergrundgespräch mit dem Buzzi Unicem-Chef liefern wir Ihnen in gewohnter Manier in der aktuellen Ausgabe des Platow Briefs.

    Vielleicht ist ja ein User im Thread der das Platow-Abo hat.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 08.01.07 19:31:04
    Beitrag Nr. 338 (26.775.039)
    Die Insiderkäufe und -verkäufe im Jahr 2006


    Datum Name Insider Stellung Art Anzahl Kurs Volumen Erläuterung

    07.12.2006 2-gather GmbH J K 16.000 15,56 248.972 Die 2-gather GmbH steht in enger Beziehung zum Aufsichtsrat Jürgen Heraeus

    18.08.2006 Jürg Oleas V V K 10.000 12,54 125.400
    17.07.2006 Peter Schenk V K 5.430 11,87 64.454

    16.06.2006 Jürg Oleas V V K 2.000 12,99 25.980

    15.06.2006 Hartmut Eberlein V K 5.000 12,19 60.950

    14.06.2006 Jürgen Heraeus AR V K 17.300 11,57 200.161

    14.06.2006 Jürg Oleas V V K 4.000 11,76 47.040


    Verkäufe vom "alten Happel "

    27.03.2006 Pictor Capital Ltd. J V 38.944.123 13,60 529.640.073
    24.03.2006 Otto Happel AR V 38.944.123 14,00 545.217.722

    24.03.2006 Pictor Capital Ltd. J K 38.944.123 14,00 545.217.722 Die Pictor Capital Ltd. steht in enger Beziehung zum Aufsichtsrat Otto Happel

    Das sind die Verkäufe vom Aufsichtsratsvorsitzende (?)

    20.03.2006 Jürgen Heraeus AR V V 20.600 13,96 287.578
    20.03.2006 Beate Heraeus S V 3.000 13,96 41.880
    20.03.2006 Birgit Heraeus S V 1.700 13,96 23.732
    20.03.2006 Alexandra Heraeus S V 1.700 13,96 23.732
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.01.07 17:19:54
    Beitrag Nr. 339 (26.795.879)
    Damit es auch alle zur Kenntnis nehmen, setzte ich diese Verkaufsempfehlung auch hier noch einmal mit hinein.

    GEA Group AG: verkaufenM.M. Warburg
    09. Januar 2007, 15:41

    In den letzten Wochen haben die Aktien der GEA Group deutliche Zuwächse verzeichnen können und haben dabei das Kursziel der Analysten des Bankhauses M.M. Warburg von 14 Euro überschritten. Die Experten sehen derzeit allerdings keinen fundamentalen Grund für einen deutlich höheren fairen Wert und senken daher ihre Einstufung für den Titel von zuvor "halten" auf jetzt nur noch "verkaufen".

    Zudem steht auch der Verkaufserlös des noch im Januar zu erwartenden Verkaufs des Anlagenbaus noch nicht fest, welcher sowohl positiv als aber auch negativ überraschen könnte.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.01.07 17:36:40
    Beitrag Nr. 340 (26.796.347)
    Man spricht überall über die GEA. Alle warten nur über die Verkaufsmeldung des Anlagenbaus.

    09.01.2007 15:55
    GEA Group AG: halten (Hamburger Sparkasse)
    Hamburg (aktiencheck.de AG)
    -

    Der Analyst der Hamburger Sparkasse, Bernd Schimmer, stuft die Aktie der GEA Group (ISIN DE0006602006 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 660200) unverändert mit "halten" ein.

    Seit dem 12.07.2005 heiße mg technologies AG GEA Group (Global Engineering Alliance). Nach der erneuten Umstrukturierung konzentriere sich der Konzern auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten. Abnehmer seien vor allem die Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie sowie die petrochemische Industrie.

    In 90 Prozent der Geschäftsfelder zähle GEA zu den Markt- und Technologieführern. Bezeichnung der Arbeitsgebiete: Customized Systems (Kälte-, Lufttechnik), Process Equipment (Mechanisierte Trenntechnik, Verfahrenstechnik Komponenten, Landtechnik), Process Engineering (Energietechnik, Prozesstechnologie).

    Der Großanlagenbau, Plant Engineering (Lurgi, Lentjes, Zimmer), solle Anfang 2007 veräußert werden.

    Die GEA Group wolle sich künftig verstärkt auf den profitablen Spezialmaschinenbau konzentrieren, müsse zunächst jedoch den stark defizitäre Großanlagenbau veräußern. Die Höhe der dort erzielbaren Erlöse sei momentan kaum absehbar.

    Die GEA-Aktie sei im Branchenvergleich deutlich höher bewertet als andere Maschinenbauer, zeige aber noch keine Anzeichen von Schwäche und habe kürzlich, nach Durchbrechen des Widerstandes bei etwa 16,00 EUR, neue Mehrjahreshöchststände erreicht.

    Aus diesem Anlass empfehlen die Analysten der Hamburger Sparkasse die Aktie der GEA Group weiterhin zu halten. (09.01.2007/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 09.01.2007
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 12.01.07 14:25:36
    Beitrag Nr. 341 (26.859.385)
    Na bitte, erst haben sie auf 14,00 ihr Kursziel gesetzt und dann haben die USBer gemerkt, dass die Aktie bereits schon über 16,30 E war und schon erhöhen sie auf 19,xx E. So schnell geht das. Bald werden sie auch mein Kursziel von 22,50 E erreichen.



    12.01.2007 10:23
    UBS erhöht Kursziel der GEA Group

    Die Analysten der UBS stufen die Aktien der GEA Group (Nachrichten/Aktienkurs) weiterhin mit "Buy" ein.

    Das Kursziel wurde von 17,50 Euro auf 19,00 Euro erhöht.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 13.01.07 12:53:06
    Beitrag Nr. 342 (26.881.570)
    Noch eine Empfehlung der "schlauen :D:DExperten":

    GEA Group vorerst halten
    12. Januar 2007 | 09:26 Uhr



    Börsennachrichten aus Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Der Aktionärsbrief" ist die Aktie der GEA Group (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) vorerst eine :confused:Halteposition.

    Wie die Experten berichten würden, sei die GEA Group in verschiedenen Geschäftsbereichen tätig. Man sei neben dem Engagement in den Bereichen Nahrungsmittel und Pharmazie auch im Anlagenbau tätig. In erster Linie gehe es dabei um die Erstellung von Fabriken im Metall, Nahrungsmittel- und Chemiesektor.

    Die Metallveredelung stehe dabei ganz oben. Die GEA Group sei aber auch bei Abfüllanlagen für die Getränkeindustrie und Komplettlösungen für Kosmetikhersteller ganz stark dabei.

    Seit der Kaufempfehlung der :D:DExperten sei die GEA Group-Aktie bereits sehr stark gelaufen. Nach Meinung der :D:D Experten sei dabei ein etwas zu hohes Tempo vorgelegt worden. Das geschätzte KGV sei auf 21 angestiegen. Wenn man bedenke, dass das Unternehmen für das vergangene Geschäftsjahr voraussichtlich ein Gewinnwachstum von 58% erzielt habe, sei das KGV in Ordnung, dennoch sei eine Korrektur mehr als wahrscheinlich.

    Sollte diese ein Niveau von 16 Euro nicht unterschreiten, sei alles ok. Bisher sei das Kursziel der :D:DExperten in Höhe von 18 Euro noch nicht erreicht worden, das werde sich aber noch ergeben, wenn der aufwärts gerichtete Trend halte.

    Vor diesem Hintergrund ist die GEA Group-Aktie für die :D:DExperten von :confused:"Der Aktionärsbrief" vorerst eine Halteposition. (Ausgabe 2 vom 11.01.2007)
    (12.01.2007/ac/a/d)

    Sie lesen Finanznachrichten und Wirtschaftsmeldungen auf ad-hoc-news.de, ein Presseportal der trading-house.net AG. Weitere Börsennachrichten finden Sie unter www.ad-hoc-news.de & http://www.trading-house.net.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 14.01.07 20:52:25
    Beitrag Nr. 343 (26.919.167)
    Wenn man nicht mal weiß, was GEA als Geschäftsfeld hat, sollte man besser keine Aktienempfehlungen abgeben. Erbärmliche Analysten.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.01.07 18:57:05
    Beitrag Nr. 344 (26.939.661)
    Die amerikanische Lehrer-Versicherung weiss wo sie ihr Geld vermehrt und ich auch.[/b]


    14.01.2007 18:38
    US-Lebensversicherer TIAA hielt zum 30. November 5,03 Prozent an GEA


    Der US-Lebensversicherer Teachers Insurance and Annuity Association of America (TIAA) hielt Ende November einen Anteil von über 5 Prozent am Maschinenbauer GEA <G1A.ETR> (Nachrichten/Aktienkurs). Der Stimmrechtsanteil habe am 30. November bei 5,03 Prozent gelegen, teilte das Bochumer Unternehmen in einer Finanzanzeige in der "Börsen-Zeitung" (Samstagausgabe) mit./he

    ISIN DE0006602006

    AXC0031 2007-01-14/18:32




    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 17.01.07 21:16:26
    Beitrag Nr. 345 (26.992.661)
    17.01.2007 - 12:37 Uhr
    GEA bekräftigt Prognose für 2006
    FRANKFURT (Dow Jones)--

    Die GEA Group AG, Bochum, hat ihre Prognose für 2006 bekräftigt. In einer am Mittwoch bei einer Investorenkonferenz in Frankfurt vorgestellten Präsentation hieß es, der Umsatz aus den fortgeführten Geschäften sollte um mehr als 15% auf über 4 Mrd EUR steigen. GEA hatte die Umsatzprognose im November auf einen Zuwachs von 15% von zuvor 10% angehoben.

    Das ensprechende EBIT soll in diesem Bereich oberhalb von 250 Mio EUR ausfallen. Wegen der Verluste im zum Verkauf stehenden Großanlagenbau werde der Konzern aber unter dem Strich einen Fehlbetrag verzeichnen. Das Unternehmen will die Kennzahlen für 2006 am 21. März vorstellen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 17.01.07 21:51:06
    Beitrag Nr. 346 (26.993.470)
    17.01.2007 12:42
    GEA: Rating wird gesenkt
    Die HypoVereinsbank senkt das Rating für die GEA Group
    (Nachrichten/Aktienkurs) von "buy" auf "hold".

    Der Aktienkurs hat sich dem weiterhin aktuellen Kursziel von 17 Euro stark angenähert. Aktuell liegt das Papier bei 16,54 Euro. GEA verhandelt mit Interessenten, die die Großanlagenbautöchter Lurgi und Lentjes kaufen wollen.

    Ursprünglich sollte der Deal bis Ende Dezember abgeschlossen sein. Nun erwartet man bis Ende Januar eine Vollzugsmeldung. Es ist jedoch nicht klar, welcher Verkaufserlös zu erwarten ist. Hier besteht eine gewisse Unsicherheit, da bewertungsrelevante Daten nicht publiziert worden sind.

    Allgemein geht man von einem Verkaufserlös von etwa 200 Millionen Euro aus. Die Analysten halten jedoch auch eine negative Überraschung für möglich. Seit Anfang 2006 hat der Kurs der GEA-Aktie um rund 50 Prozent zugelegt. Damit wurden alle vergleichbaren Indizes deutlich übertroffen.
    Avatar
    jellow
    schrieb am 19.01.07 16:08:27
    Beitrag Nr. 347 (27.034.292)
    Jetzt geht´s aber los. Neue Nachrichten?
    Charttechnisch Ausbruch nach oben - gehen vermutlich in Richtung 20 Euro!
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.01.07 17:39:40
    Beitrag Nr. 348 (27.036.383)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.034.292 von jellow am 19.01.07 16:08:27Ja ich frag mich nur :mad::mad:warum warum :mad::mad: warum ?

    Heute fast 8 %. Dann werden wir wohl die 18 heute noch :laugh::laugh:überschreiten
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.01.07 21:01:09
    Beitrag Nr. 349 (27.119.271)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.036.383 von boersentrader02 am 19.01.07 17:39:40Wann sehen wir sie endlich ?

    Wen ....




















    . . . die 18 Euro.:laugh::laugh:
    Avatar
    walwal
    schrieb am 23.01.07 10:41:59
    Beitrag Nr. 350 (27.125.348)
    GEA GROUP AG Aktueller Kurs (Xetra, 23.01.2007 10:24)
    Letzter Kurs: 18,00

    Glückwunsch:)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 23.01.07 12:00:17
    Beitrag Nr. 351 (27.126.736)
    Ich hab's gewusst und :confused: warum fällt er jetzt wieder ?

    Liegt das am DAX ?

    Sind die Zahlen über den ANLA-Verkauf so :mad:schlecht, das sie nicht mehr gemeldet erden lönnen ?
    Avatar
    walwal
    schrieb am 23.01.07 13:27:40
    Beitrag Nr. 352 (27.128.318)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.126.736 von boersentrader02 am 23.01.07 12:00:17Wenn der Verkauf noch nicht stattgefunden hat, kann man auch nix melden, oder?

    Wir sind ja nicht bei ebay, 321 meins.:laugh:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 23.01.07 19:26:49
    Beitrag Nr. 353 (27.136.196)
    Der heutige Tagesverlust ist von der Aktie ja schon ganz schön wieder aufgeholt worden.

    Ist für diese Aktie auch :mad:schon was.

    Aktueller Kurs: 17,75 bei insgesamt über 2,3 Mill. Aktien.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 25.01.07 11:20:27
    Beitrag Nr. 354 (27.173.586)
    Leider im Westen nichts Neues. Naja, dann müssen wir eben noch ein bisschen warten-
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 01.02.07 14:12:38
    Beitrag Nr. 355 (27.346.369)
    Das ist jetzt das zweite Mal, dass der Kurs über die 18 Eu springt, ich hoffe nur, das er sie auch hält.

    Leider liegen mir keine News vor. Die Gea hält sich ganz schön bedeckt.

    Ist bestimmt eine ganz schwere Geburt den Verkauf der Anlagensparte unter Dach und fach zu bringen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 06.02.07 15:29:33
    Beitrag Nr. 356 (27.463.496)
    Naja, lange wird es jetzt wohl nicht mehr dauern dann ist endlich Klarheit geschaffen worden.

    Jetzt geht es wohl nur noch um den Preis. Aber bis Ende Februar 07 kann ich auch noch warten


    Aber dann sollte es auch vorbei sein.

    [i]Es gibt Aktionäre die scharren schon mit den Füßen, man hört dass schon bis hierhin. [/i]

    06.02.2007 11:32
    'Börsen-Zeitung': GEA Group kurz vor Lurgi-Verkauf - Veräußerung im Paket


    Die GEA Group <G1A.ETR> (Nachrichten/Aktienkurs) steht einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor dem Verkauf der Großanlagen-Tochter Lurgi. Entgegen früheren Ankündigungen dürfte Lurgi dabei nach Informationen der "Börsen-Zeitung" (Dienstag) im Paket mit der GEA-Tochter Zimmer veräußert werden.

    Dafür spricht, dass der Hersteller von Kunstfasermaschinen zum Jahreswechsel in die Lurgi integriert wurde.

    GEA habe mehrere verbindliche Angebote für Lurgi inklusive Zimmer erhalten, heißt es in dem Bericht. Darunter seien sowohl strategische als auch Finanzinvestoren.

    Ein Konzernsprecher bestätigte der Zeitung, dass die finale Runde eingeläutet sei.

    Der Verkauf sollte nach der ursprünglichen Planung eigentlich bis Ende vergangenen Jahres über die Bühne gehen. Ein Lurgi-Sprecher sagte der "Börsen-Zeitung", der Aufwand für die Due Diligence sei jedoch unterschätzt worden. Die Einblicke in den Datenraum hätten länger gedauert als erwartet, zudem habe es zunächst mit fast drei Dutzend Adressen sehr viele Interessenten gegeben.

    Lurgi hatte am Montag bekannt gegeben, dass im Januar bereits neue Aufträge im Wert von 100 Millionen Euro eingegangen sind. Die Erwartungen für 2007 seien sehr positiv. Die Integration des operativen Geschäfts von Zimmer in die Lurgi AG habe den Vorteil, dass nun wieder komplette petrochemische Herstellungsketten vom Rohstoff bis hin zu Endprodukten wie PET und Kunstfasern angeboten werden könnten./sb/zb
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 06.02.07 15:32:31
    Beitrag Nr. 357 (27.463.562)
    06.02.2007 14:38
    Kreise: GEA will Gewinner der Lurgi-Auktion bis Ende Februar bekannt geben


    Die GEA Group <G1A.ETR> (Nachrichten/Aktienkurs) hat die Zahl der Kaufinteressenten für die Großanlagen-Tochter Lurgi Kreisen zufolge auf vier reduziert und will die Gewinner der Lurgi-Auktion bis Ende Februar bekannt geben. Die Zahl der Bieter sei von zunächst 40 auf nun vier reduziert worden, sagten die Kreise der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Dienstag.

    Die Angebote stammten sowohl von Finanzinvestoren als auch von Unternehmen und seien allesamt interessant. "Wir sind zuversichtlich, dass wir ein gutes Angebot bekommen", hieß es aus den Kreisen.

    Der Wert der Technologiefirma wird in Finanzkreisen auf rund 500 Millionen Euro geschätzt./kd/sf/zb

    ISIN DE0006602006

    AXC0135 2007-02-06/14:34
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 06.02.07 15:36:04
    Beitrag Nr. 358 (27.463.665)
    Soeben noch bei Lang & Schwarz gefunden. Leider nur eine Bestätigung dessen was ich schon eingestellt habe.

    GEA Group: Der Anlagenbauer Lurgi AG verbuchte im laufenden Jahr bereits Aufträge im Wert von 100 Mio. Euro. Allein in der Sparte Bioethanol stünden mehrere Großprojekte in den USA vor dem Abschluss. Die Erwartungen für 2007 seien „überaus positiv“, hieß es.

    Die GEA Group steht nach Informationen der „Börsen-Zeitung“ kurz vor dem Verkauf der Großanlagentochter Lurgi. Das Unternehmen dürfte entgegen früheren Ankündigungen im Paket mit der GEA-Tochter Zimmer veräußert werden. Dem Vernehmen nach hat GEA mehrere verbindliche Angebote für Lurgi inklusive Zimmer erhalten.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 07.02.07 10:49:00
    Beitrag Nr. 359 (27.481.538)
    GEA GROUP : bestätigung der Hausse
    © Day By Day


    Die nachfolgende Analyse wurde am 26/01/2007 verfasst : Der DayByDay-Analyst bestätigt heute seine Erwartung.
    Die Grafik wurde am 06/02/2007 um 13:51 GMT realisiert.


    GEA GROUP : Die Marktlage ist positiv über 17 EUR

    MITTELFRISTIGER KONTEXT
    Seit einigen Wochen ist GEA GROUP AG stark am Steigen. Eine abgerundete Formation ließ auf die M÷glichkeit eines Trendwechsels schließen. Das Überschreiten der Widerstandslinie bei 13.53 EUR bestätigt das Hausse-Szenario. Wir befinden uns seit dem 10/11/2006 mittelfristig in einer Hausse.

    KURZFRISTIGE PROGNOSE
    Unsere vorherige Meinung war positiv: Die Kurse haben unser Ziel noch nicht erreicht (19.3 EUR). Das Papier bewegt sich auf unsere Ziele zu (das Szenario bestätigt sich). Der Anstieg zeigt kein Anzeichen von Schwäche. Unsere Meinung ist für die kommenden Sitzungen mit einem Ziel von 19,3 EUR positiv.

    Im Falle eines B÷rsenschlusses unter 16,85 EUR würde diese Studie für ungültig erklärt.

    Letzter Kurs : 18.15
    Performance : 6.933 %
    Einschätzung : Positiv
    Tendenz : kurzfristiges Ausbruchspotential
    Unterstützung : 17 / 15.93
    Widerstand : 19.3 / 20.47


    Hier findet ihr auch den Chart zu dieser Meldung.
    http://www.fimatex.de/conseils/detail_conseils.phtml?&news=3942937
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.02.07 12:10:08
    Beitrag Nr. 360 (27.543.984)
    Hier ist noch eine sehr konservative Einschätzung von den UBS - Analysten getätigt, Kursziel auf 23 Euro erhöht, worden und auf so etwas habe :kiss::kiss:ich :kiss:gewartet.

    Ich habe es schon vor einigen :kiss:Tagen geschrieben, dass mein :kiss:Kursziel 22,xx Euro war und ist.

    Ich nehme an Sven Weier hat diesen gelesen und dann einfach übernommen. Ist ja dann so einfach und zumindest steht er damit ja dann nicht alleine.

    Ich kann dieses Kursziel ebenfalls nach meinen Recherchen nur bestätigen. So geht das bei den Analysten, du musst denen nur etwas vorgeben und sie wissen wo wir dann hin wollen
    .
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.02.07 12:10:59
    Beitrag Nr. 361 (27.544.005)
    kaufe ein "getätigt worden"
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.02.07 14:04:10
    Beitrag Nr. 362 (27.546.519)
    Wer hat den nun recht ?

    1) M.M.Warburg senkt GEA auf "Sell" ("Hold") - Ziel 14 EUR
    Einstufung: Gesenkt auf "Verkaufen" ("Halten")
    Kursziel: 14 EUR
    Die Analysten von M.M. Warburg stufen GEA zurück, weil der Kurs der Aktie das Kursziel überschritten habe.

    "Da wir keinen fundamentalen Grund für einen deutlich höheren fairen Wert erkennen können, empfehlen wir den Verkauf der Aktie", schreiben die Analysten.

    Der noch im Januar zu erwartende Verkauf des Anlagenbaus könne hinsichtlich des Verkaufserlöses positiv, aber auch negativ überraschen, heißt es weiter.
    ------------------------------------------------
    . . . . . .und hier die der UBS von heute 9.2.07

    ANALYSE: UBS hebt Ziel für GEA Group von 19 auf 23 Euro - Weiter 'Buy 2'
    UBS hat das Kursziel für GEA-Aktien <G1A.ETR>

    von 19 auf 23 Euro angehoben. Nach Zahlen von Konkurrent Alfa Laval habe man die Bewertung nach oben angepasst, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Zudem dürfte GEA nach dem Verkauf des Großanlagenbaus über die Tochter GEA höhere Margen anstreben. Das Votum bleibt "Buy2".

    Diese optimistischeren Annahmen um die Entwicklung der Branche nach den Alfa-Aussagen und in Erwartung einer Margenverbesserung hat Analyst Sven Weier zur Anhebung seiner Schätzungen verleitet. Der Experte erhöhte seine Prognosen für den Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) um zwei bis sieben Prozent und für den Gewinn je Aktie (EPS) um fünf bis elf Prozent. UBS bevorzuge GEA relativ zu Alfa, hieß es weiter.

    Mit der Einstufung "Buy 2" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) den Gesamtmarkt in den kommenden zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent schlägt. Die Ziffer 2 bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet./fat/dr
    Analysierendes Institut UBS.



    In meinen Augen sind die Analysten alles Harz IV - Empfänger die als Seiteneinsteiger auch bestimmt in der Landwirtschaft, z. B. als Stallausmister eingesetzt werden können.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 09.02.07 14:05:50
    Beitrag Nr. 363 (27.546.551)
    Kaufe ein "n"= denn
    Avatar
    gizzi
    schrieb am 09.02.07 16:59:48
    Beitrag Nr. 364 (27.551.353)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.546.519 von boersentrader02 am 09.02.07 14:04:10Was ist dein Problem mit HartVI Empfänger? Wieso benutzt du diese zur Diskriminierung?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 10.02.07 01:15:45
    Beitrag Nr. 365 (27.562.714)
    Waren ja nicht alle gemeint sondern nur die nicht so :laugh::laugh: schlauen.:laugh::laugh:
    Avatar
    walwal
    schrieb am 10.02.07 13:22:07
    Beitrag Nr. 366 (27.574.262)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.562.714 von boersentrader02 am 10.02.07 01:15:45Ist doch klar, wer Recht hat: die mit Verkaufen, auch wenn die das von mir haben:laugh:

    Hau das Ding weg, es kommt Übles:cry:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 10.02.07 23:29:01
    Beitrag Nr. 367 (27.597.305)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.574.262 von walwal am 10.02.07 13:22:07:laugh::laugh:oder auch nicht !!!!!!:laugh::laugh:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 11.02.07 12:41:29
    Beitrag Nr. 368 (27.613.216)
    09.02.2007 10:45Gea in vier Jahren vervierfacht

    Die Aktie der einstigen Metallgesellschaft hat die Schatten der Vergangenheit hinter sich gelassen. In nur vier Jahren vervierfachte sich der Gea-Kurs. Schon die Erhöhung des Kursziels reichte, die Rally weiter anzuheizen.

    Gea-Zentrale in Bochum

    Die Aktie des Bochumer Anlagen- und Maschinenbauer gewann in der Spitze knapp fünf Prozent. Das Papier kletterte damit auf den höchsten Stand seit April 2000. Anstoß für den Kursgewinn: Die UBS erhöhte das Kursziel von 19 auf 23 Euro und bestätigte gleichzeitig ihre Kaufempfehlung. In der UBS-Studie hieß es unter anderem, die Gea Group dürfte nach dem Verkauf des Großanlagenbaus höhere Margen anstreben.

    Händler gaben an, die Kurszielerhöhung der UBS habe die Gea-Aktie auf ein neues Zwischenhoch geschoben und damit technisch orientierte Anschlusskäufe ausgelöst.

    Klarer Aufwärtstrend der Aktie
    Wie dem auch sei: Die Rally bei Gea setzt sich fort, und zwar beschleunigt. Seit Juni des letzten Jahres hat das Papier rund vier Fünftel an Wert zugelegt. Die Aktionäre erleben also derzeit die beste aller Welten.

    Doch das war nicht immer so. Die Aktie fiel von ihrem Rekordhoch bei 24 Euro im Jahr 1999 keine drei Jahre später auf ein Rekordtief von 4,36 Euro. Die Aktionäre sind leidgeprüft. Das hat seinen Grund in der unrühmlichen Vorgeschichte.

    Jahrelanger Streit bei MG
    Der Konzern trägt den Namen "Gea Group" erst seit Juli 2005. Davor hieß das Unternehmen "MG Technologies". Das Kürzel "MG" stand wiederum für "Metallgesellschaft" - das Frankfurter Traditionsunternehmen hatte sich den neuen Namen erst im Jahr 2000 gegeben.

    Seinerzeit gab es gehörig Zoff im Unternehmen. 1999 kaufte der damalige Konzernchef Kajo Neukirchen dem Unternehmer Otto Happel den Bochumer Anlagenbauer Gea für Bargeld und MG-Aktien ab und verwandelte Happel so vom Unternehmenschef in einen Grossaktionär.

    Happel konnte sich jedoch mit dieser Rolle offenbar nicht abfinden. Er erhöhte seinen MG-Anteil von zehn auf 20 Prozent und übte jahrelang Druck auf Neukirchen aus, bis dieser schließlich 2003 zurücktrat. Happel machte seinen Einfluss auch unter dem Neukirchen-Nachfolger Udo Stark geltend, der später ebenfalls gehen musste.
    [b]Happel hat sich im März des letzten Jahres von zwanzig Prozent seiner GEA-Aktien getrennt. [/b]

    Konzentration auf Kerngeschäfte
    Doch das ist Vergangenheit. Das Unternehmen hat seinen Sitz mittlerweile nach Bochum verlegt, um sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren. Die liegen in den Geschäftsfeldern Kälte- und Lufttechnik, Trenn- und Landtechnik sowie Energietechnik.

    Gea will sich komplett vom Großanlagenbau trennen, zur Zeit steht die Gea-Tochter Lurgi zum Verkauf. Nach jüngsten Informationen des "Platow Brief" halten Beobachter einen Verkaufserlös von bis zu einer halben Milliarde für möglich.

    tf boerse-ARD.de vom 9.2.07


    b-trader
    Die Aussage, das sich Happel, der Blitz möge ihn beim P. . . . treffen, hat sich nicht von 20 % seiner Gea-Aktien getrennt, sondern er ist komplett ausstiegen, d. h. er ist mit 20 % der gesamten Gea Group-Aktien ausgesiegen.

    Dies war sein gesamter Anteil an der neuen Gea Group, bzw. der alten MG. Man kann es nicht oft genug sagen.

    Endlich sind wir diesen Querkopf los.


    Kann nur sagen der Redakteur hat schlecht recherchiert. Die Recherche ist mangelhaft, setzen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 14.02.07 19:01:23
    Beitrag Nr. 369 (27.709.840)
    Wer kann mir sagen warum die Aktie in den letzten Tagen so volatil ist ?

    Hat das etwas mit der zu erwartenden News, sollte ja bis Ende Febr. 07 kommen, zu tun.
    Avatar
    Ruebenkraut
    schrieb am 15.02.07 10:39:22
    Beitrag Nr. 370 (27.718.029)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.709.840 von boersentrader02 am 14.02.07 19:01:23vielleicht hiermit....:) ?

    www.vdma.de

    VDMA: Maschinenbau weiter auf Rekordjagd – 20.000 neue Arbeitsplätze geschaffen
    14.02.2007 – Für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau war 2006 ein weiteres erfolgreiches Jahr. Die Produktion stieg nach ersten amtlichen Berechnungen preisbereinigt um 7,4 Prozent. Das Produktionsvolumen erreichte den Rekordwert von 158,4 Milliarden Euro. Der Branchenumsatz liegt nach Schätzungen des VDMA bei 167 Milliarden Euro, teilte VDMA-Präsident Dr. Dieter Brucklacher anlässlich der Jahrespressekonferenz des Verbandes am Mittwoch in Frankfurt mit.

    Exporte erreichen neuen Rekordwert
    Inlandsbestellungen stiegen 2006 um 19 Prozent
    Maschinenimporte erreichten ebenfalls neuen Rekordwert
    Maschinenbau hat 20.000 neue Stellen geschaffen
    Ausblick 2007: Vier Prozent Wachstum
    Forderung der IG Metall ist Arbeitsplatzvernichtungsprogramm

    "Ein so hohes Plus kann selbst in der Investitionsgüterbranche mit seinen extrem zyklischen Nachfrage-schwankungen nur selten erreicht werden." In den Jahren 2004 bis 2006 realisierten die deutschen Maschinenbauer damit einen Produktions-anstieg um insgesamt 18,4 Prozent. Die Kapazitätsauslastung lag zur Jahreswende im Durchschnitt bei 91,9 Prozent (2005: 87,6 Prozent). "Das wirkt sich positiv auf die Investitionsbereitschaft des Maschinen-baus aus: Unsere eigenen Anlageinvestitionen sind nach Angaben des ifo-Instituts allein im letzten Jahr um 16 Prozent gestiegen."

    Exporte erreichen neuen Rekordwert
    Die Exporte kletterten bis einschließlich November 2006 nominal um stattliche 15,1 Prozent. "Für das Gesamtjahr schätzen wir die Ausfuhr auf 123 Milliarden Euro (2005: 106,9 Mrd. Euro). Das ist ein neuer Rekord", freute sich Brucklacher. "Aber es zeigt auch, in welchem Maße die Wirtschaftsleistungen unserer Industrie vom Export abhängen."

    Die ungebrochen starke Nachfrage speziell aus den rohstofffördernden Ländern und aus den sogenannten BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) habe dazu geführt, "dass die für unser Geschäft charakteristische Zyklik der weltweiten Investitionsgüternachfrage überlagert wurde." Die Lieferungen nach Indien wuchsen bis November 2006 um 63,3 Prozent. Die Russland-Exporte legten um 39 Prozent zu. Die Volksrepublik China landete mit einem Wachstum von 15 Prozent auf Platz 2 (über acht Milliarden Euro). Die Exporte in die USA, nach wie vor die Nummer Eins der Kundenländer, stiegen um 13,4 Prozent auf über 12 Milliarden Euro.

    VDMA Mitgliedsunternehmen sind weltweit in 80 Ländern aktiv und mit 3200 eigenen Tochtergesellschaften vor Ort. Über 340 Niederlassungen befinden sich in den USA, gefolgt von Frankreich und China mit je 240 Tochtergesellschaften. In einem Drittel der Auslandsniederlassungen wird produziert bzw. Maschinen montiert.

    Inlandsbestellungen stiegen 2006 um 19 Prozent
    Die Inlandsnachfrage ziehe nach Jahren des Wartens auf eine Auflösung des deutschen Investitionsstaus seit November 2005 kontinuierlich an. "2006 betrug das Orderplus im Inland stattliche 19 Prozent", betonte der VDMA-Präsident.

    Maschinenimporte erreichten ebenfalls neuen Rekordwert
    Die anziehende Binnenkonjunktur führte 2006 zu einem kräftigen Importwachstum von nominal 19 Prozent auf 43,7 Milliarden Euro (2005: 36,7 Milliarden Euro). Die ohnehin zu beobachtende Grundtendenz der sich nach wie vor intensivierenden weltweiten Arbeitsteilung (die deutschen Importe aus China wuchsen um 37 Prozent) wurde verstärkt durch die konjunkturell steigende Nachfrage nach Maschinen in Deutschland.

    Maschinenbau hat 20.000 neue Stellen geschaffen
    Auch die Beschäftigungsbilanz des Maschinenbaus könne sich im Vergleich zu anderen Branchen sehen lassen, betonte Brucklacher. "Im Verlauf des letzten Jahres konnten die Unternehmen 20.000 neue Arbeitsplätze beim Stammpersonal schaffen." Dabei sei ein verstärkter Einsatz von Leiharbeitskräften und ein Anstieg der geleisteten Arbeitsstunden je Beschäftigten noch nicht berücksichtigt.

    Ausblick 2007: Vier Prozent Wachstum
    Der VDMA rechnet für das laufende Jahr mit einem Wachstum von vier Prozent. "Gesetzt den Fall, unsere Prognose trifft zu, dürften wir zum Jahresende 2007 ein preisbereinigtes Produktionsplus von rund 23 Pro-zent in vier Jahren erreichen. "Ein so dynamisches Wachstum haben wir seit Ende der sechziger Jahre (1967 bis 1970 kumuliert plus 32 Prozent) nicht mehr gesehen", erklärte Brucklacher. "Im Ausland sehen wir zwar eine langsamere Gangart. Im Inland rechnen wir dagegen nach wie vor mit einem großen Nachholbedarf. Die Investitionsbedingungen bleiben für's erste günstig. Alles in allem sind wir optimistisch, unsere ehrgeizige Wachstumsprognose im laufenden Jahr erreichen zu können."
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.02.07 18:45:38
    Beitrag Nr. 371 (27.728.690)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.718.029 von Ruebenkraut am 15.02.07 10:39:22Scheinbar gehört die GEA nicht zu den Maschinenbauern sondern zu den Telekomisten. Die schmieren doch ab und warum die GEA heute ?
    Avatar
    walwal
    schrieb am 16.02.07 07:56:02
    Beitrag Nr. 372 (27.737.622)
    Lurgi Verkauf: Knackpunkte Preis und Haftung für eventuelle Verluste.......(Börsenzeitung 15.02.)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 16.02.07 12:37:31
    Beitrag Nr. 373 (27.744.689)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.737.622 von walwal am 16.02.07 07:56:02Stell doch mal bitte den Artikel ein.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 16.02.07 12:59:32
    Beitrag Nr. 374 (27.745.246)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.744.689 von boersentrader02 am 16.02.07 12:37:31Kann ich leider nicht, da meine Quelle ein nicht öffentliches PDF ist.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 16.02.07 13:10:55
    Beitrag Nr. 375 (27.745.514)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.745.246 von walwal am 16.02.07 12:59:32Mit 3.09 Euro bist du dabei, aber viel mehr steht nicht drin...

    15.02.07 Vier Investoren bieten für Lurgi /
    Börsen-Zeitung, 15.2.2007 ak Düsseldorf - Vier Investoren haben nach Informationen der Börsen-Zeitung verbindliche Angebote für die Gea-Großanlagentochter Lurgi abgegeben. Dabei
    149 Wörter (Dok. noch nicht verfügbar); 3.09 EUR
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 16.02.07 13:15:11
    Beitrag Nr. 376 (27.745.604)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.745.514 von walwal am 16.02.07 13:10:55Vielen dank für deine Bemühungen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 20.02.07 16:06:09
    Beitrag Nr. 377 (27.850.595)
    GEA GROUP - Kurzfristig gefährdet, mittelfristig topp
    Intradaykurs: 19,03 Euro


    Rückblick: Die Aktie der GEA GROUP befindet sich seit einem Tief bei 4,87 Euro im März 2003 in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Innerhalb dieser Bewegung löste die Aktie im Januar 2006 eine langfristige BUY Triggerlinie aus. Dadurch kam es zu einem wichtigen Kaufsignal mit Ziel bei 24,64 Euro.

    Nach einem Zwischenhoch bei 16,44 Euro im Mai 2006 fiel die Aktie auf die Unterstützung bei 11,25 Euro zurück. Von dort aus zieht die Aktie seit Mitte Juli 2006 in einer mittelfristigen Aufwärtsbewegung an. In der vorletzten Woche notierte die Aktie sogar kurzzeitig über der oberen Begrenzung bei aktuell 19,88 Euro. Allerdings fiel die Aktie inzwischen wieder darunter zurück.

    Charttechnischer Ausblick: Kurzfristig ist die GEA GROUP Aktie anfällig für eine Konsolidierung bis an den mittelfristigen Aufwärtstrend bei aktuell 16,75 Euro. Spätestens danach sollte die Aktie bis 24,64 Euro anziehen. Alternativ durchbricht die Aktie die obere Begrenzung bei aktuell 19,88 Euro und steigt direkt zum Ziel an.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 20.02.07 17:29:21
    Beitrag Nr. 378 (27.852.636)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.850.595 von boersentrader02 am 20.02.07 16:06:09Ich habe den Verdacht, dass GEA massiv aufgekauft wird, um eine Übernahme vorzubereiten, daher der Kursanstieg! In Bochum bibbern sie schon kräftig:eek:

    Da kann man die ganze Chartanalyse in den Müll werfen, eigentlich gilt das für alle:laugh:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 20.02.07 20:46:30
    Beitrag Nr. 379 (27.859.303)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.852.636 von walwal am 20.02.07 17:29:21Schöneres kann ich mir garnicht :laugh:vorstellen.

    Dann trifft mein Kursziel :laugh:von 23,xx Euro noch schneller zu.
    Vielleicht geht es dann ja noch :confused:etwas höher.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 21.02.07 17:04:20
    Beitrag Nr. 380 (27.879.856)
    Schade das er, der Kurs, schon wieder den Rückwärtsgang eingelegt hat.

    Dauert halt doch noch etwas länger.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 22.02.07 07:41:55
    Beitrag Nr. 381 (27.889.441)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.879.856 von boersentrader02 am 21.02.07 17:04:20Noch 6 Tage bis zur nächsten "Doch noch nicht verkauft"-Meldung:eek:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.02.07 12:08:54
    Beitrag Nr. 382 (27.894.910)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.889.441 von walwal am 22.02.07 07:41:55Woher weiss du das ?

    Nenn mir doch bitte auch mal deine Quellen
    .
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 22.02.07 13:47:51
    Beitrag Nr. 383 (27.897.031)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.894.910 von boersentrader02 am 22.02.07 12:08:54Dann ist Ende Februar
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 22.02.07 13:49:08
    Beitrag Nr. 384 (27.897.055)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.897.031 von Shanghai2006 am 22.02.07 13:47:51Und dann soll ja alles verkauft sein.
    Avatar
    hank_the_knife
    schrieb am 22.02.07 15:40:21
    Beitrag Nr. 385 (27.899.602)
    Heute in der Actien-Börse:

    GEA hat mit der alten Metallgesellschaft nichts mehr zu tun, wenn
    LURGI-ZIMMER verkauft sein wird. Darüber wird gegenwärtig
    verhandelt, aber der Preis steigt, wie mir aus Kreisen versichert
    wird, die damit befaßt sind. Der Auftragsbestand von LURGI hat
    infolge der erneuerbaren Energien um 40 % zugenommen und
    die weiteren Verhandlungen reichen bis zu einem Umsatzfaktor
    von 2,5. Die Bewertung solcher Aufträge ist stets schwierig, aber
    im aktuellen Fall zu Gunsten von GEA. Der Verkaufserlös für LURGI
    wird deutlich über einer Milliarde liegen. GEA ist ohnehin
    Weltmarktführer in der Prozeßtechnik der Nahrungsmittelindustrie
    und kann dieses Geschäft durch sinnvolle Ergänzungen um fast 50
    % ausweiten, was mit dem LURGI-Erlös zu bezahlen ist. Das ist
    eine komfortable Ausgangslage. Das GEA-Ziel reicht mithin bis 25
    E mit Bekanntgabe des LURGI-Verkaufserlöses.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.02.07 19:31:47
    Beitrag Nr. 386 (27.906.917)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.899.602 von hank_the_knife am 22.02.07 15:40:21Dann liege ich mit meinen :kiss: 850 Mill für den Verkauf der Lurgi/Zimmer garnicht so schlecht.

    Wobei ich natürlich 1 Millarde für doch etwas hoch erachte. Aber mir soll es recht sein wenn sie es schaffen zu diesem Preis zu verkaufen.

    Dann sind tatsächlich Kurse von 25 Eur und evtl noch mehr drin.

    Will gerne noch bis :kiss: Ende Febr. 07 warten
    .
    Avatar
    walwal
    schrieb am 23.02.07 07:43:13
    Beitrag Nr. 387 (27.915.824)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.894.910 von boersentrader02 am 22.02.07 12:08:54Noch 5 Tage bis zur nächsten "Doch noch nicht verkauft"-Meldung :eek:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 23.02.07 21:22:41
    Beitrag Nr. 388 (27.934.533)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.915.824 von walwal am 23.02.07 07:43:13Quatsch, das Ding ist gelaufen. Die Meldung kommt :confused:am 28..2.07 vom Oleas persönlich.

    Ein tag später kommt der Obermann und steigert den Kurs der Telekom.

    Manchmal hat man tatsächlich einen guten Lauf, oder auch nicht.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 24.02.07 12:44:11
    Beitrag Nr. 389 (27.941.230)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.934.533 von boersentrader02 am 23.02.07 21:22:41In meinen Kreisen wird vom 1. Quartal als Verkaufsdatum gemunkelt:rolleyes:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 24.02.07 17:18:08
    Beitrag Nr. 390 (27.944.973)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.941.230 von walwal am 24.02.07 12:44:11Dann musst du einfach deine Kreise mal wechseln.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 26.02.07 08:15:08
    Beitrag Nr. 391 (27.971.545)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.944.973 von boersentrader02 am 24.02.07 17:18:082 TAGE
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 26.02.07 16:07:01
    Beitrag Nr. 392 (27.983.104)
    Mensch was bin ich froh, dass der Februar 07 in 2 Tagen um ist.

    Ob wir dann wohl was :confused:hören ?
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 26.02.07 23:48:45
    Beitrag Nr. 393 (27.992.726)
    Na, ich denke da wird es keine Vollzugsmeldung geben.

    Lauerposition des Kurses. Leichtes auf und ab.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 27.02.07 07:50:23
    Beitrag Nr. 394 (27.993.685)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.992.726 von Shanghai2006 am 26.02.07 23:48:451 Tag

    @Börsentrader: Ich dachte, Du bist sicher, dass Oleas morgen Vollzug meldest? :laugh:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 27.02.07 13:52:01
    Beitrag Nr. 395 (28.001.829)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 27.993.685 von walwal am 27.02.07 07:50:23War wohl ein Satz mit Nix.

    Da kann man nichts machen. Du siehst ja auch deine Kreise können nichts vermelden.

    Wie war das Motto vor einigen Jahren beim Karneval in Köln
    .

    "Es kütt wi et kütt2[/b].
    Avatar
    walwal
    schrieb am 28.02.07 09:25:16
    Beitrag Nr. 396 (28.018.024)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.001.829 von boersentrader02 am 27.02.07 13:52:01Wie gut, dass ich die nicht habe;)

    Momentan geht zwar alles runter, aber GEA ist besonders mies, da sie anscheinend zu großmäulig den Verkauf des GAB (mehrmals) verkündet haben und es nicht hinbekommen. Taktisch unklug und inkompetent! Habe aber nichts anderes erwartet, so kenn ich die!:laugh:
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 28.02.07 11:12:49
    Beitrag Nr. 397 (28.021.058)
    Den Tag nicht vor dem Abend loben, ist noch einige Stunden der 28. februar 2007, vielelicht haben die von GEA aber auch den 28.February 2008 gemeint, war nur ein Tippfehler.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 28.02.07 11:58:48
    Beitrag Nr. 398 (28.022.343)
    Nee, kein Tippfehler, da 2008 der Februar 29 Tage hat....:p
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 28.02.07 12:54:05
    Beitrag Nr. 399 (28.023.777)
    Sind doch schon wieder auf dem steigenden Ast, und enn dann doch noch die Verkaufszahlen kommen, haben wir den gestrigen Verlust wieder egalisiert.

    Ich lass mir einfach die GEA nicht schlecht reden, schlecht war bzw den negativen Tatsch hatte es nur von dem alten Happel, basta.

    Mein Dank, dass dieser Miesepriem nicht mehr an Board ist.
    Avatar
    Shanghai2006
    schrieb am 28.02.07 16:06:17
    Beitrag Nr. 400 (28.028.155)
    Ich hoffe es ist ein sich biegender Ast, der dann noch nach oben schnallt.
    Avatar
    walwal
    schrieb am 01.03.07 13:11:58
    Beitrag Nr. 401 (28.045.408)
    GEA übernimmt Procomac (Italien)

    Abfüllanlagen für Getränke und Lebensmittel. 540 Mitarbeiter, 115 Mio Umsatz.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 01.03.07 17:17:38
    Beitrag Nr. 402 (28.051.501)
    Zu dem Verkauf des Anlagenbaus wird nichts gesagt. Was soll das ?

    Da übernehmen diese solch ein gutgeführtes Unternehmen in Italien und der Kurs saust ab in die Tiefe.

    Was ist da los ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 01.03.07 17:18:21
    Beitrag Nr. 403 (28.051.523)
    ROUNDUP: Gea Group kauft italienischen Abfüllanlagenhersteller Procomac

    BOCHUM (dpa-AFX) - Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group will die Unternehmenssparte Abfüllanlagen mit der Übernahme des italienischen Produzenten Procomac stärken. Die Norditaliener stellen Abfüllanlagen für die Getränke- und Lebensmittelproduktion her.

    Der für April geplante Erwerb müsse noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden, teilte die GEA Group AG am Donnerstag in Bochum mit. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Procomac in Sala Baganza bei Parma erwirtschaftete 2006 den Angaben nach mit 540 Mitarbeitern einen Umsatz von 115 Millionen Euro.

    Die Gea Group ist im Umbau begriffen und will sich von der Sparte Großanlagenbau trennen. Im vergangenen Jahr wurde bereits der Textilmaschinenhersteller Fleissner abgegeben. Mit Lentjes (Müllverbrennungsanlagen), Lurgi (Biodieselanlagen) oder Zimmer (Anlagen für Kunststoffherstellung wie PET-Flaschen) sollen weitere Töchter verkauft werden.

    Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006 erwartet GEA über vier Milliarden Euro Umsatz. Zum Kern des Unternehmens zählt der Komponentenbau, der von Melkmaschinen über Gasreinigungskomponenten bis zu Bierabfüllanlagen reicht./wd/DP/mw

    Quelle: dpa-AFX
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 12.03.07 10:39:19
    Beitrag Nr. 404 (28.250.643)
    Zum 21. März kommen die :confused:nächsten News, ich hoffe dann wird endlich der:confused: Verkauf des Anlagenbaus gemeldet.

    Irgendetwas am Tag müssen :mad:diese Vorstände doch auch tun.

    Wofür wird der Vorstand denn bezahlt. Beziehen ein :mad:horrendes Gehalt und tun sich auch noch :mad:die Akt.-Optionen rein und was ist, :mad:nichts ?

    Die werden sich doch wohl nicht nur in :DWellness-Hotels rumtreiben.

    Die sollen malochen, damit sie auch einen krummen Rücken kriegen.

    Warum haben sie nicht :confused:die Klöckner Werke gekauft ?


    Das diese Unternehmen zu kaufen war, war doch wohl jedem klar, oder ?
    Avatar
    walwal
    schrieb am 12.03.07 10:48:17
    Beitrag Nr. 405 (28.250.777)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.250.643 von boersentrader02 am 12.03.07 10:39:19Du :laugh:kannst :laugh:es:laugh: wohl :laugh:nicht :laugh:abwwarten,:laugh: dass :laugh:Deine :laugh:GEA abkackt?

    "Das ensprechende EBIT soll in diesem Bereich oberhalb von 250 Mio EUR ausfallen. Wegen der Verluste im zum Verkauf stehenden Großanlagenbau werde der Konzern aber unter dem Strich einen Fehlbetrag verzeichnen. Das Unternehmen will die Kennzahlen für 2006 am 21. März vorstellen. "
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 12.03.07 19:44:58
    Beitrag Nr. 406 (28.259.636)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.250.777 von walwal am 12.03.07 10:48:17Woher weiss du das denn schon jetzt ? Wenn die Zahlen so schlecht werden, würde der Kurs doch schon jetzt abkacken..

    Ich weiss nur das da ein neuer Grossaktionär eingestiegen ist:
    sieh hier:


    DGAP-Stimmrechte: GEA Group Aktiengesellschaft (deutsch)

    GEA Group Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


    GEA Group Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)
    12.03.2007


    Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung nach § 21 WpHG Abs. 1, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
    -------------------------------------------------------------------

    Die Teachers Insurance and Annuity Association of America, New York, USA, eine nach dem Recht des Staates New York gegründete Lebensversicherungsgesellschaft, hat uns am 7. März 2007 wie folgt informiert:

    Der Stimmrechtsanteil der Teachers Insurance and Annuity Association of America an der GEA Group Aktiengesellschaft hat am 6. März 2007 die Schwelle von 5 % unterschritten und betrug anschließend 4,81 %, entsprechend 9.358.417 von insgesamt 194.366.618 Stimmrechten an der GEA Group Aktiengesellschaft.

    Alle diese Stimmrechte wurden der Teachers Insurance and Annuity Association of America gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 i. V. m. Satz 2 und 3 WpHG zugerechnet.

    Der College Retirement Equities Fund, New York, USA, war am 6. März 2007 Inhaber von 7.359.220 Aktien, entsprechend 3,79 % der Stimmrechte an der GEA Group Aktiengesellschaft, die der Teachers Insurance and Annuity Association of America gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 i. V. m. Satz 2 und 3 WpHG über die von der Teachers Insurance and Annuity Association of America kontrollierte TIAA-CREF Investment Management, LLC, New York, USA, zugerechnet wurden.

    Die TIAA Board of Overseers, New York, USA, eine nach dem Recht des Staates New York gegründete gemeinnützige Gesellschaft, hat uns am 7. März 2007 wie folgt informiert:

    Der Stimmrechtsanteil der TIAA Board of Overseers an der GEA Group Aktiengesellschaft hat am 6. März 2007 die Schwelle von 5 % unterschritten und betrug anschließend 4,81 %, entsprechend 9.358.417 von insgesamt 194.366.618 Stimmrechten an der GEA Group Aktiengesellschaft. Alle diese Stimmrechte wurden der TIAA Board of Overseers gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 i. V. m. Satz 2 und 3 WpHG zugerechnet.

    Der College Retirement Equities Fund, New York, USA, war am 6. März 2007 Inhaber von 7.359.220 Aktien, entsprechend 3,79 % der Stimmrechte an der GEA Group Aktiengesellschaft, die der TIAA Board of Overseers gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 i. V. m. Satz 2 und 3 WpHG über die von der TIAA Board of Overseers kontrollierte TIAA-CREF Investment Management, LLC, New York, USA, und Teachers Insurance and Annuity Association of America, New York, USA, zugerechnet wurden.


    Bochum, 8. März 2007

    Der Vorstand

    DGAP 12.03.2007
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 13.03.07 19:46:43
    Beitrag Nr. 407 (28.278.351)
    Was ist denn :confused: jetzt los ?

    Da schmiert doch einfach kurz vor Börsenschluss der Kurs auf 16,88 E ab.

    Ob da evtl jemand einen Stoppkkurs gesetzt hat der jetzt abgefischt wurde ?
    Avatar
    walwal
    schrieb am 14.03.07 07:35:43
    Beitrag Nr. 408 (28.282.499)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.259.636 von boersentrader02 am 12.03.07 19:44:58Vieleicht solltest Du erst mal lesen: Die Teachers Ass. hat ihren Stimmanteil GESENKT!
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.03.07 11:05:41
    Beitrag Nr. 409 (28.305.906)
    Ja walwal, hätten sie doch noch etwas gewartet dann hätten sie noch mehr verdienen können.

    Aber so ist es im Leben ist der Verkauf getätigt und die Aktie steigt weiter ist der Gewinn natürlich begrenzt. Gilt natürlich auch umgekehrt für den Verlust.



    Ja und, heute stehen sie wieder auf.

    Meine Frage ist nur - WARUM ?
    Es kann doch nicht nur an der Studie von Morgan Stanley liegen.

    Vielleicht wissen die schon die Verkaufszahlen des Anlagenbaus.




    Aus den News der comdirect, von heute: [/u]

    In der zweiten Reihe legten Gea nach einer positiven Studie um 6,84 Prozent auf 17,65 Euro zu. Morgan Stanley hat die Beobachtung der Titel mit \'Overweight\' gestartet.


    ----------
    Wer hat denn Zugang zu dieser Studie oder sagt mir wo ich sie finden kann ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.03.07 20:30:09
    Beitrag Nr. 410 (28.316.537)
    Da kann man nur drüber staunen, dass die mit ihren Studien zur GEA so spät kommen.

    Ich frag mich immer nur in welchem Keller die sitzen um ihre Einschätzungen kund zu tun. Na ja, ich glaube die würfeln darum über welchen Wert sie die nächste Studie verfassen.


    New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Morgan Stanley stufen die Aktie von GEA Group (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) in einer Ersteinschätzung mit "overweight" ein.

    Mit einem Kursziel von 22 EUR biete die Aktie Investoren ein Aufwärtspotenzial von 32%.

    Im besten Fall dem sog. "Bull Case" (weiterhin steigende Nachfrage, sich schneller bemerkbar machende interne Verbesserungen) gebe es sogar die Perspektive eines Potenzials von 62%, mithin bis 27 EUR.[/b]

    Das pessimistische Szenario deute dabei lediglich auf ein Abwärtsrisiko von 4% hin. Nach Ansicht der Analysten erscheine eine Ausweitung der Margen bis 2009 durchaus möglich. Zudem gebe es Potenzial für eine Restrukturierung.

    Die im Branchenvergleich niedrige Bewertung sei vor allem auf die defizitäre Sparte Großanlagenbau zurückzuführen, von der sich GEA trennen wolle. Lasse man diese Sparte außer Acht, arbeite das Unternehmen sehr profitabel und besitze eine starke Marktposition. Vor diesem Hintergrund nehmen die Analysten von Morgan Stanley die Bewertung der Aktie von GEA Group mit dem Votum "overweight" auf. (15.03.2007/ac/a/d)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.03.07 20:45:34
    Beitrag Nr. 411 (28.316.806)
    Ich hab's ja gewusst, einige wissen schon über den Verkauf Bescheid. Nur ich nicht.

    Das stand bei Onvista allerdings nicht drin. Ist aber m.E. mit das Wichtigste für den Kurs
    .


    Eine Expansion bei den Margen bis 2009 sowie Potential durch eine Restrukturierung scheine möglich, schreibt der Analyst Gustaf Lindskog in der aktuellen Studie. Das Unternehmen arbeite profitabel und habe eine starke Marktposition.

    Ein Händler wies zudem auf den immer noch anstehenden Verkauf der Tochter Lurgi hin.

    "Vielleicht hat Morgan Stanley schon weitere Informationen wie es mit dem Verkauf steht - genügend Interessenten hat GEA ja", so der Börsianer./dr/mw
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 16.03.07 18:54:35
    Beitrag Nr. 412 (28.332.799)
    Bald shen wir die 27 Euro.


    16.03.2007 - 11:57 Uhr
    Uhde und Lurgi vor 1,3-Mrd-EUR-Raffinerie-Auftrag aus dem Iran
    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Anlagenbauer von ThyssenKrupp und GEA, Uhde und Lurgi, stehen vor einem Großauftrag aus dem Iran. In einem Konsortium gemeinsam mit der südkoreanischen Daelim Industrial Corp wollen sie eine Raffinerie in der Esfahan-Region um eine so genannte FCC-Anlage erweitern.

    Nach Angaben der beteiligten Unternehmen würde sich der Auftrag auf ein Volumen von insgesamt rund 1,3 Mrd EUR summieren. Auftraggeber ist die National Iranian Oil Engineering and Construction Co.

    Werbung
    Ein Sprecher von Lurgi verwies am Freitag darauf, dass bislang eine grundsätzliche Vereinbarung unterzeichnet worden sei, diese aber noch nicht in Kraft sei, da unter anderem noch verschiedene Aufsichtsgremien zustimmen müssten. Die Planungsphase könne aber im April beginnen. Die Bauzeit werde mit maximal drei Jahren veranschlagt.

    Webseiten: http://www.uhde.biz
    http://www.lurgi.de
    Avatar
    nullcheck
    schrieb am 17.03.07 07:18:34
    Beitrag Nr. 413 (28.339.298)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.332.799 von boersentrader02 am 16.03.07 18:54:35Mal sehen ob die anstehende UN Resolution da nicht einen Srich durch macht
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.03.07 10:02:00
    Beitrag Nr. 414 (28.366.393)
    Und das alles :confused:ohne News ?

    Ich kann es nicht:confused: glauben.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.03.07 11:27:18
    Beitrag Nr. 415 (28.367.993)
    Die südkoreaner sind auch noch mit im Boot. Das macht es evtl etwas leichter.


    GEA Group: Die Anlagenbauer Lurgi und die ThyssenKrupp-Tochter Uhde will in einem Konsortium gemeinsam mit der südkoreanischen Daelim Industrial Corp eine Raffinerie in der iranischen Esfahan-Region um eine FCC-Anlage erweitern.

    Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von rund 1,3 Mrd. Euro.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.03.07 17:04:01
    Beitrag Nr. 416 (28.374.247)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.367.993 von boersentrader02 am 19.03.07 11:27:18Da ist der Auftrag doch tatsächlich storniert worden. Wer weiss dazu genaueres ?

    Oder ist er doch an die Japaner gegangen, die stören sich doch überhaupt nicht an den UNO-Beschluss, ist auch richtig so, dann haben sie wenigstens was zutun

    Liege ich da mit meiner Vermutung richtig, oder nicht ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.03.07 19:18:59
    Beitrag Nr. 417 (28.377.194)
    News aber nicht die Richtigen. Leider ...

    AUSBLICK/Anlagenbau-Verkäufe bei GEA-Jahreszahlen im Blickpunkt
    BOCHUM (Dow Jones)--

    Bei der Jahreszahlenvorlage der GEA Group AG für 2006 stehen vor allem die Fortschritte beim geplanten Konzernumbau im Zentrum des Interesses.

    Im fortgeführten Geschäft rechnen die von Dow Jones Newswires befragten Analysten mit einem deutlichen Ergebniszuwachs. Der Maschinenbaukonzern will seine Zahlen am Mittwoch vor Börseneröffnung vorlegen.

    Im August hatte GEA angekündigt sich von großen Teilen ihres defizitären Großanlagenbaus trennen zu wollen. So stehen die Töchter Lurgi inklusive der dort im Januar integrierten Zimmer und Lurgi Lentjes zum Verkauf. Bei beiden Unternehmen befindet sich das Unternehmen nach eigenen Angaben in "Endverhandlungen" mit den Kaufinteressenten.

    Die Analysten der DZ Bank warten demnach "nach wie vor" auf ein Vollzugsmeldungen bei den Desinvestitionen.

    Ursprünglich sollten die Verkäufe bis Ende Dezember 2006 abgeschlossen werden. Wegen des großen Interesses "vor allem bei Lurgi", habe sich der Verkaufsprozess aber verzögert, so GEA zur Begründung. Bei Lurgi seien nach ursprünglich "zwei Dutzend Interessenten" noch vier potentielle Käufer übrig.

    Die Analysten der UBS sehen bei Lurgi einen Vermögenswert von 400 Mio bis 450 Mio EUR und bei Lurgi Lentjes 150 Mio bis 200 Mio EUR. GEA will sich künftig auf ihre drei Kernsegmente Customized Systems, Process Equipment und Process Engineering konzentrieren.

    Aus dem Bereich Großanlagenbau soll lediglich Lurgi Bischoff im Konzern verbleiben.

    Lurgi, Lurgi Lentjes und der im November verkaufte Textilmaschinenbauer Fleissner GmbH werden entsprechend als nicht fortgeführte Bereiche bilanziert.

    Unterm Strich, also inklusive der nicht fortgeführten Aktivitäten prognostizieren die Analysten für das Gesamtjahr einen Verlust von 110 Mio EUR nach minus 66 Mio EUR im Vorjahr.

    Aus dem fortgeführten Geschäft erwarten die Analysten bei einem Umsatz von 4,118 Mrd EUR ein EBIT von 286 Mio EUR und ein Ergebnis nach Steuern von 150 Mio EUR. Für das Vorjahr hatte der MDAX-Konzern bei einem Umsatz von 4,5 Mrd EUR ein EBIT von 209 Mio und ein Nachsteuergewinn von 95 Mio EUR ausgewiesen.

    Wegen der Veränderungen im Konsolidierungskreis werden die Vorjahreszahlen für 2005 nun aber angepasst.

    Neben den Zahlen und Verkäufen erwarten die UBS-Analysten vom Gea-Management auch neue mittelfristige Finanzziele, die das Unternehmen ohne den Großanlagenbau erreichen will.

    Webseite: http://www.geagroup.com

    - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires,
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 20.03.07 19:09:34
    Beitrag Nr. 418 (28.395.710)
    Schon ist der nächste da[/b]. Und diese ist schon besser.
    about be24

    GEA Group AG (WKN 660200) – Unser Top-Favorit für diese Woche
    2007-03-20 17:23:00[/i]

    Charttechnisch ist die Aktie ein Leckerbissen. Die Umsätze der letzten Zeit stimmen auch. Wir vom tradersreport-Team sehen bei der Aktie der GEA Group eine sehr gute Trading Chance.

    Wir empfehlen auf dem aktuellen Niveau (17,95) den Kauf und erwarten weiter steigende Kurse. Setzen Sie einen engen Stop bei 17,50 Euro.

    Fundamental gesehen gefällt uns das Unternehmen sowieso. Und das nicht erst seit heute.

    Viel Spass beim Traden

    Ihr tradersreport-Team
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 21.03.07 22:50:38
    Beitrag Nr. 419 (28.421.573)
    GEA Group Kerngeschäft mit starkem Ergebniszuwachs

    Bochum (ots) - EBIT der fortgeführten Geschäftsbereiche oberhalb von 298 Mio. EUR Konzernergebnis wegen Lentjes und Zimmer deutlich negativ "Agreement in principle" für Lurgi und Lentjes erzielt

    Bochum, 21. März 2007 - Die GEA Group Aktiengesellschaft hat im
    Geschäftsjahr 2006 in ihrem Kerngeschäft ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern ("EBIT") in Höhe von 298,2 Mio. EUR erwirtschaftet. Damit wurde der vergleichbare Vorjahreswert von 225,3 Mio. EUR deutlich um 32,3 Prozent oder 72,9 Mio. EUR übertroffen. An dieser Steigerung waren alle Segmente, wenngleich in unterschiedlicher Größenordnung, beteiligt.

    Bei gesunkenen Holdingkosten verbesserte sich die EBIT-Marge des fortgeführten Geschäfts auf 6,9 Prozent. "Wir haben unser Ziel, den Unternehmenswert der GEA Group für unsere Anteilseigner überproportional zu steigern, im Geschäftsjahr 2006 mehr als erreicht.

    Nach dem Verkauf des Großanlagenbaus wird die GEA Group ein durch und durch gesunder und äußerst profitabler Konzern sein. Aufgrund der sehr gut gefüllten Auftragsbücher in allen unternehmens-bereichen sowie der weiterhin ungebrochenen Konjunktur in
    allen Hauptgeschäftsfeldern der GEA Group sind die Aussichten für das Geschäftsjahr 2007 sehr positiv.

    Die neue Konzernstruktur wird ein Garant für starkes Wachstum vor allem der EBIT-Margen sein," so Jürg Oleas, Vorsitzender der Vorstands der GEA Group Aktien-gesellschaft.

    Auftragseingang und Umsatz wieder weit über Vorjahreswert

    Den Auftragseingang konnte die GEA Group im Geschäftsjahr 2006 um
    deutlich mehr als eine Milliarde Euro oder 35,1 Prozent von 3.684
    Mio. EUR auf 4.978 Mio. EUR steigern. Der Konzernumsatz wuchs
    gegenüber dem Vorjahr um 28,2 Prozent auf 4.346 Mio EUR.
    Akquisitionen trugen 3,6 Prozentpunkte zum Auftragswachstum und 3,2 Prozentpunkte zum Umsatzanstieg bei.

    Konzernergebnis negativ

    Das Ergebnis nach Steuern der fortgeführten Geschäftsbereiche beträgt 187,4 Mio. EUR.

    Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,00 EUR. Das Ergebnis der nicht fortgeführten Geschäftsbereiche einschließlich der voraussichtlichen Verluste und Vorsorge-aufwendungen aus dem Verkauf der Lentjes, aber ohne den positiven in 2007 anfallenden Ertrag aus dem Verkauf der Lurgi, beträgt minus 475,6 Mio. EUR, entsprechend einem Ergebnis je Aktie von -2,53 EUR.

    Das konzern-jahresergebnis beläuft sich danach auf minus 288,2 Mio. EUR. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie in Höhe von -1,53 EUR.

    Konzentration auf Kernkompetenz Verfahrenstechnik

    Nach dem Verkauf des Großanlagenbaus wird sich der Konzern auf den
    Ausbau seiner Kernkompetenz Verfahrenstechnik konzentrieren.
    Organisches Wachstum und Akquisitionen werden dabei gleichermaßen
    Auftragseingänge und Umsätze fördern. Auf Basis der heute schon
    erreichten soliden Marktpositionen wird die Ausrichtung dabei in
    stärkerem Maße als bisher auf qualitativem Ergebniswachstum liegen.

    Mit dem Erwerb von Procomac in Italien am 01. März 2007 gibt es
    bereits die erste bedeutende Akquisition im aktuellen Geschäftsjahr, die diese Strategie nachhaltig untermauert.

    [b]Großanlagenbau belastet Ergebnis entscheidend[/b]

    Erwartungsgemäß hat Lurgi nach vielen Jahren mit Verlusten im
    Geschäftsjahr 2006 ein positives Ergebnis vor Steuern in Höhe von 9,6 Mio. EUR (Vorjahr -1,1 Mio. EUR) erreicht. Der Auftragseingang konnte insbesondere wegen der starken Nachfrage nach Anlagen zur Herstellung von Biokraftstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen nahezu verdoppelt werden.

    Wie berichtet, spiegelte sich diese positive Entwicklung
    direkt in einem unerwartet hohen Interesse von Investoren bei dem
    durchgeführten Bieterverfahren zum Verkauf der Lurgi wider. Bei
    Lentjes traten im Jahresverlauf erhebliche Ergebnisver-schlechterungen auf, die aus Auftragsverlusten, Auftrags-verschlechterungen und Aufwendungen für auftragsbezogene Rechtsstreitigkeiten resultierten.

    Dies führte bei Lentjes zu einem Ergebnis vor Steuern von minus 345,6 Mio. EUR (Vorjahr -15,8 Mio. EUR). Bei Zimmer resultieren die Verluste des Ergebnis vor Steuern von minus 58,9 Mio. EUR (Vorjahr -3,2 Mio. EUR) aus der Abschreibung von Goodwill, den notwendigen Sozialplanrückstellungen sowie Wertkorrekturen im Anlagevermögen.

    Die zu Zimmer gehörende Fleissner GmbH wurde mit Wirkung zum 14. Dezember 2006 veräußert.

    Verkaufsprozess Großanlagenbau vor Abschluss[/b]

    Es gibt für die Lurgi AG und die Lentjes GmbH jeweils ein "agreement in principle". Die wesentlichen Themen sind vereinbart. Es gibt noch wenige Punkte, die sorgfältig abgearbeitet werden müssen, bevor die Verträge unterschrieben werden und die Kartellgenehmigungen eingeholt werden können.

    Die Ergebnisse aus den beiden Transaktionen fallen in zwei
    verschiedene Geschäftsjahre. Die Bilanzierungsregeln schreiben vor, erkennbare Verluste bereits heute zu berücksichtigen, was für
    erwartete Gewinne jedoch nicht möglich ist.

    Entsprechend ist das Ergebnis 2006 von den Verlusten und Vorsorge-aufwendungen aus dem Verkauf der Lentjes GmbH belastet, während die erwarteten Erträge aus dem Verkauf der Lurgi AG erst in 2007 bilanziert werden dürfen.

    Ausblick auf die Geschäftsentwicklung

    Für 2007 und 2008 erwartet der Vorstand auf der Basis des sehr hohen Auftragseingangs 2006 in Höhe von 5,0 Mrd EUR einen Anstieg des Geschäftsvolumens. Ausgehend von einem Umsatz in Höhe von 4,3 Mrd EUR im Geschäftsjahr 2006 geht der Vorstand von einem Umsatzanstieg von jeweils 5 bis 10 Prozent in den kommenden beiden Geschäftsjahren aus.

    Das operative Ergebnis wird überproportional wachsen.

    Unter der Voraussetzung, dass die Konjunktur sich weiterhin positiv entwickelt, erwartet der Vorstand für den Konzern eine Verbesserung der EBIT-Marge von heute 6,9 Prozent auf über 8 Prozent in den nächsten drei Jahren. Aus heutiger Sicht wird für 2007 die Zahlung einer Dividende wieder aufgenommen.

    Kennzahlen für das Geschäftsjahr
    (in Mio EUR) 2006 2005

    Auftragseingang

    Customized Systems 877,8 743,9

    Process Equipment 1.448,2 1.201,0

    Process Engineering 2.264,2 1.542,8

    387,8 195,9
    Summe 4.977,9 3.683,6

    Umsatz

    Customized Systems 827,1 701,1

    Process Equipment 1.374,6 1.119,3

    Process Engineering 1.773,5 1.343,5

    Sonstige 371,1 226,8

    Summe 4.346,2 3.390,7

    EBIT

    Customized Systems 56,8 47,4

    Process Equipment 154,0 126,7

    Process Engineering 110,3 96,1

    Sonstige -23,0 -44,9

    Summe 298,2 225,3
    in % vom Umsatz 6,9 6,6

    Ergebnis vor Steuern 253,7 180,8

    Konzernergebnis -288,2 -64,3

    - davon aus fortgeführten
    Geschäftsbereichen 187,4 140,4

    - davon aus nicht fortgeführten
    Geschäftsber. -475,6 -204,6

    Ergebnis je Aktie ("einfach in EUR") -1,53 -0,35

    - davon aus fortgeführten Geschäfts-
    bereichen 1,00 0,74

    - davon aus nicht fortgeführten
    Geschäftsber. -2,53 -1,09

    Nettoposition (bereinigt) 1) 491,9 351,4

    Investitionen 2) 100,0 88,3

    Mitarbeiter zum Stichtag 17.473 15.606

    1) In 2005 und 2006 einschließlich Plant Engineering
    2) In Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international
    operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinen-bau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den
    Anlagenbau konzentriert.

    Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschafteten rund 17.500 Mitarbeiter einen Konzernumsatz von 4,5 Milliarden Euro. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.03.07 17:47:28
    Beitrag Nr. 420 (28.436.926)
    Und noch eine Empfehlung nach den Zqahlen von Gestern.

    22.03.2007 15:55
    [b]GEA Group AG: kaufen (Independent Research) [/b]
    Frankfurt (aktiencheck.de AG) -

    Der Analyst von Independent Research, Zafer Rüzgar, stuft die Aktie der GEA Group (ISIN DE0006602006 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 660200) weiterhin mit "kaufen" ein.

    GEA habe gestern die Geschäftszahlen für 2006 präsentiert. Diese hätten sich im Kerngeschäft über den Erwartungen bewegt. Demzufolge sei der Umsatz auf 4,34 (3,39; Independent Research-Prognose: 4,28; Marktkonsens: 4,12) Mrd. Euro nach oben geklettert.

    Das EBIT habe 298,2 (225,3; Independent Research-Prognose: 288; Marktkonsens: 286) Mio. Euro erreicht, während sich die EBIT-Marge auf 7,2% (6,9%; Independent Research-Prognose: 6,7%) verbessert habe. Mit den Belastungen aus dem zum Verkauf stehenden Geschäft (-476 Mio. Euro) sei das Konzernergebnis auf einen Wert von -288,2 (-64,3; Independent Research-Prognose: -63; Marktkonsens: -110) Mio. Euro gekommen.

    Laut der Unternehmensführung stehe der Verkauf der Gesellschaften Lurgi und Lentjes unmittelbar bevor. Ursprünglich habe man geplant, die Verkäufe bereits Ende 2006 abzuschließen. Die Analysten würden daher das Hinauszögern der Veräußerungen bemängeln.

    Erfreulich sei der Ausblick für die kommenden beiden Jahre (Umsatz: jeweils +5 bis 10%; überproportionaler EBIT-Anstieg). Dieser habe die bisherigen Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Analysten würden daher ihre EPS-Prognose für 2007 auf 1,03 (alt: 0,90) Euro und für 2008 auf 1,15 (alt: 1,05) Euro erhöhen.

    Die Analysten von Independent Research stufen die GEA Group-Aktie weiterhin mit "kaufen" ein. Das Kursziel erhöhe man von 20 auf 22 Euro.
    (22.03.2007/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 22.03.2007
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.03.07 17:55:22
    Beitrag Nr. 421 (28.437.110)
    Und das trotz der untenstehenden Nachricht. Aber an der Börse wird die Zukunft gehandelt und die ist gut. Wann geht es durch die 20,00 E wird es bald sein ? [

    b]22.03.2007 - 15:46
    Sal. Oppenheim stuft GEA Group hoch [/b]

    Die Analysten von Sal. Oppenheim haben die Aktien der GEA Group von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft.
    Das Kursziel wurde von 16,50 Euro auf 21,00 Euro erhöht.
    (GT)

    -------------------------------------------------------------------

    21.03.2007 - 09:04
    Gea: Töchter belasten Ergebnis

    Das Ingenieurunternehmen Gea Group AG hat den Gewinn auf EBIT-Basis im abgelaufenen Geschäftsjahr um 32,3 Prozent auf 298,9 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis nach Steuern der fortgeführten Geschäftsbereiche beträgt 187,4 Millionen Euro. Unter dem Strich aber schrieb Gea rote Zahlen.

    Das Konzernergebnis belief sich auf minus 288,2 Millionen Euro nach einem Fehlbetrag von minus 64,3 Millionen Euro in 2005. Im abgelaufenen Geschäftsjahr machten sich die nicht fortgeführten Aktivitäten einschließlich der voraussichtlichen Verluste und Vorsorgeaufwendungen aus dem Verkauf der Lentjes, aber ohne den positiven in 2007 anfallenden Ertrag aus dem Verkauf der Lurgi, bemerkbar.

    Diese belasten das Gesamtergebnis mit minus 475,6 Millionen Euro. Der Konzernumsatz wuchs gegenüber dem Vorjahr um 28,2 Prozent auf 4,346 Milliarden Euro. Damit wurden die eigenen Prognosen eine Umsatzzuwachses von mindestens 15 Prozent und eines EBIT-Gewinns von 250 Millionen Euro übertroffen.

    Das Unternehmen teilte am Mittwoch mit, dass man für 2007 und 2008 jeweils von einem Umsatzanstieg von fünf bis zehn Prozent ausgeht, wobei das operative Ergebnis überproportional wachsen soll. Die EBIT-Marge soll bei einem entsprechenden konjunkturellen Umfeld von zuletzt 6,9 Prozent binnen drei Jahren auf über acht Prozent ansteigen. 2007 werde es zudem wieder eine Dividende geben.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.03.07 18:00:40
    Beitrag Nr. 422 (28.437.226)
    GEA Group AG: outperformerJP Morgan22. März 2007, 14:44

    In ihrer neuesten Studie haben die Analysten des amerikanischen Investmenthauses JP Morgan nochmals ihre "outperformer" Einstufung für die Aktien der Gea Group AG bestätigt. Das Unternehmen scheint gut ins neue Jahr gestartet zu sein und der mittelfristige Ausblick ist relativ positiv.

    Die anvisierten Ziele für das Umsatzwachstum und die Konzernmarge scheinen realistisch und sollten auch erreichbar sein. Die Margen-Ziele hätten sogar noch etwas ehrgeiziger sein dürfen. Die Experten haben daraufhin ihr Kursziel für den Titel von 19 Euro auf nun 21 Euro nach oben angepasst.




    Dividende 2004 Dividende 2005 Dividende 2006
    Dividende 0.00 EUR 0.10 EUR 0.15 EUR

    KGV 2005 KGV 2006 KGV 2007
    KGV Verlust 35.3 25.2



    Branche ISIN Dividendenrendite
    Metalle DE0006602006 0.8%
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 15.04.07 15:48:21
    Beitrag Nr. 423 (28.824.102)
    Hier ist wohl "tote Hose" ?

    GEA ist doch recht gut gelaufen, und wenn dann gegen Ende des Monats die Verkaufsmeldung zum Anlagenbau kommt, geht es weiter nach oben.

    Dividende wird erst wieder im nächsten Jahr gezahlt, aber auch das ist mir egal wenn der Kurs auf 25,xx steigt.
    Avatar
    Penemuende
    schrieb am 15.04.07 21:59:19
    Beitrag Nr. 424 (28.829.331)
    Mir auch,bin bei 6 € dabei!

    :cool:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 17.04.07 19:44:56
    Beitrag Nr. 425 (28.866.178)
    lt. LTUR.com sollst du GEA aufstocken.

    GEA Group AG: aufstocken
    WestLB
    17. April 2007, 13:03

    Nach dem vermeldeten Verkauf der Tochter Lurgi haben die Analysten der WestLB ihre Einstufung für die Aktien der GEA Group AG von zuvor "kaufen" auf jetzt nur noch "aufstocken" gesenkt. Der Verkauf von Lurgi an Air Liquide stellt keine Überraschung dar und auch der Preis entspricht in etwa den Schätzungen.

    Angesichts der starken Kursentwicklung der Aktie in jüngster Zeit ist das weitere Aufwärtspotenzial aber begrenzt. Das Kursziel für den Wert wurde aber bei 23 Euro belassen. Nun steht noch der Verkauf der Tochter Lentjes aus.

    Daraus erwarten die Experten allerdings keinen Buchgewinn.
    Avatar
    tofrav
    schrieb am 18.04.07 12:30:38
    Beitrag Nr. 426 (28.876.701)
    was bedeutet es eigentlich für die verschiedenen mangamentebenen, wenn die verkaufsabsichten endlich realisiert werden können.

    also, ich arbeite nicht in einem industriekonzern, aber ich kann mir vorstellen, dass über viele monate die kapazitäten des managements mit einem thema belegt waren, das langfristig für den konzern nicht mehr von bedeutung ist. ich hab das mal als kunde eines unternehmens erlebt, das von einem konzern geschluckt wurde. mein auftragnehmer fand für kundenkontakte kaum noch zeit, weil die strategische neuausrichtung wichtiger war, als das operative geschäft.

    hier wird es kaum anders sein. daher begrüße ich den verkauf, den nun stehen alle ressourcen wieder für die eigentlichen aufgaben des unternehmens zur verfügung.

    ich gebe gerne zu, dass ich nur laie bin, die analysten verstehen sicher mehr davon als ich?!?;)

    gruß

    tofrav
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 18.04.07 23:11:41
    Beitrag Nr. 427 (28.889.848)
    Natürlich wollen wir höhere Kurse haben.. Hoffentlich kommt es bald dazu.

    GEA Group interessanter als je zuvor

    18. April 2007 | 13:29 Uhr

    Börsennachrichten aus Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Prior Börse" Halten die Aktie der GEA Group (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) für interessanter als je zuvor.

    Die GEA Group lege den Fokus ihrer Geschäftstätigkeit auf den ertragsstarken Maschinenbau. Dafür habe sich der Konzern in 2004 von seiner Chemiesparte und zuletzt von der Anlagenbau-Tochter Lurgi getrennt.

    Einer Marktkapitalisierung von rund 4 Mrd. Euro stehe ein Umsatz (2006) von rund 4,3 Mrd. Euro gegenüber. Dagegen sei im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 ein Verlust von knapp 300 Mio. Euro ausgewiesen worden.

    Die Aussichten würden aber besser. So habe der Auftragsbestand per 31.12.2006 um 39% auf 2 Mrd. Euro zulegen können. Eine Margenverbesserung erscheine im Hinblick auf den Konzernumbau möglich. Auch ein Jahresüberschuss werde von den Experten wieder für machbar gehalten. So dürfte sich der Gewinn je Aktie in 2007 voraussichtlich auf 1 Euro belaufen, was zu einem KGV 2007e von 21 führen würde.

    Die Experten der "Prior Börse" halten die Aktie der GEA Group für interessanter als je zuvor. (Ausgabe 28 vom 18.04.2007) (18.04.2007/ac/a/d)
    Avatar
    walwal
    schrieb am 19.04.07 09:24:56
    Beitrag Nr. 428 (28.893.469)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.889.848 von boersentrader02 am 18.04.07 23:11:41Und Tschüss. Mein GEA-Interesse (nicht Aktien) ist beendet. Air Liquide ist interessanter......
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.04.07 09:49:28
    Beitrag Nr. 429 (28.893.927)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.893.469 von walwal am 19.04.07 09:24:56ich wünsche dir viel erfolg mit Air Liquide
    Avatar
    walwal
    schrieb am 19.04.07 11:45:55
    Beitrag Nr. 430 (28.896.124)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.893.927 von boersentrader02 am 19.04.07 09:49:28Nicht mit - bei;)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 20.04.07 16:34:36
    Beitrag Nr. 431 (28.920.744)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.896.124 von walwal am 19.04.07 11:45:55Ich kann mir aber nicht vorstellen, das du bei Air Liquide das grosse Glück finden wirst.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 20.04.07 22:47:40
    Beitrag Nr. 432 (28.927.601)
    Am 30.4. werden auch die Zahlen für das 1. Quartal genannt, aber nur wenn diese schon da sind.

    Man wird den Oleas schon danach auf den Zahn fühlen, zumal seine Verkaufsgeschäfte, sowohl die Chemie von 2004 als auch jetzt den Anlagenbau, nicht so profitabel abgeschlossen wurden.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 25.04.07 15:47:02
    Beitrag Nr. 433 (28.991.396)
    Treiben die Zahlen des 1. Quartals 2007 den :confused: Kurs ?

    Dann sollte er es aber auch noch etwas weiter treiben. Die schlauen Analysten haben doch Kurse von ca. 24 bzw. 25 <euro voraus gesagt.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 29.04.07 21:47:43
    Beitrag Nr. 434 (29.065.112)
    Wer gehört denn von den hier lesenden Usern zu den "alten Aktienbesitzern" ?

    Mir geht es um den Aktienumtausch der alten GEA in die MG Technologies.

    Bitte meldet euch kurz,evtl auch per BM-

    GEA GROUP (Ich hätte hierzu auch eine Info über den Stand der Gerichtverhandlungen über den damaligen Aktientausch "alte GEA gehen MG Technologies. Die Verhandlungen werden bereits seit 2002 vor dem Dortmunder Landgericht geführt und sind bis heute noch nicht entschieden)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 30.04.07 20:56:48
    Beitrag Nr. 435 (29.077.705)
    [b]Es scheint weiter nach oben zu gehen, mit dem Kurs.

    Hier ist eine Anmerkung zu dem heutigen HV - Termin:
    [/b]



    GEA Group mit Gewinnschub im ersten Quartal[/b]

    Bochum (dpa) - Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group hat im ersten Quartal 2007 operativ deutlich mehr verdient als im Vorjahr und mehr Aufträge erhalten.


    Will den Aktionären 2007 wieder eine Dividende zahlen: GEA-Vorstandshef Jürg Oleas. (Archivbild / Rechte: GEA Group)
    © dpa

    Obwohl das erste Quartal traditionell das schwächste sei, habe sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit einem Anstieg von 83 Prozent auf 64,3 Millionen Euro fast verdoppelt, sagte Vorstandschef Jürg Oleas in der Hauptversammlung in Bochum.

    Der Auftragseingang stieg im ersten Jahresviertel um 12,9 Prozent auf 1,381 Milliarden Euro.

    Der Umsatz lag indessen mit 1,056 Milliarden Euro um 26,1 Prozent über dem Vorjahreswert.

    Einzelheiten sowie Erläuterungen zu den Ergebnissen des ersten Quartals will das Unternehmen am 09. Mai veröffentlichen.

    Für das Jahr 2007 erwartet der Vorstand wegen des hohen Auftragsbestands ein Umsatzwachstum von mehr als 10 Prozent. "Das operative Ergebnis wird überproportional weiter wachsen", sagte Vorstandschef Jürg Oleas.

    Damit erhöhte der Konzern die Prognose für laufende Geschäftsjahr leicht. Zuvor war lediglich ein Anstieg von 5 bis 10 Prozent für die kommenden Jahre in Aussicht gestellt worden. Diese Erwartung für die kommenden Jahre bestätigte Oleas erneut.

    Anzeige
    Der Konzern steht kurz vor dem Verkauf der Tochter Lentjes, für die mit einem potenziellen Investor bereits eine "grundsätzliche Einigung über den Verkauf erzielt" worden sei, sagte Oleas. Er rechne mit einer baldigen Entscheidung über den Vertragsabschluss.

    Mit dem Lentjes-Verkauf wäre die Trennung vom Großanlagenbau abgeschlossen; der Textilmaschinenbauer Fleissner und der Anlagenbauer Lurgi wurden bereits verkauft. GEA will sich auf den Ausbau der Verfahrenstechnik konzentrieren. Im Mittelpunkt stehe der Bau von Maschinen für Nahrungs- und Getränkehersteller sowie für die Energiewirtschaft, Chemie, Petrochemie und die Pharmaindustrie.

    An der Börse honorierten die Investoren die Daten und Prognosen mit Wohlwollen. Der Aktienkurs stieg nach Bekanntgabe der Zahlen zeitweise um bis zu 1,68 Prozent auf 21,79 Euro - dem höchsten Stand seit Anfang 2000. Nach einem Dividendenverzicht für 2006 will die GEA Group die Aktionäre im laufenden Geschäftsjahr wieder über eine Ausschüttung am Gewinn beteiligen.

    Dieses Vorhaben werde durch die Ergebnisse des ersten Quartals "deutlich untermauert", sagte Oleas. Zuletzt hatte GEA für 2005 eine Dividende von 10 Cent ausgeschüttet.

    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.05.07 16:45:51
    Beitrag Nr. 436 (29.097.257)
    [b]er läuft und läuft und läuft. [/b]

    Wer läuft, na klar der Kurs!!!!

    So muss es sein, ist das denn nicht schön.,
    wir werden auf die 30 Eu gehen.

    ( Kleiner Zweizeiler von mir)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.05.07 22:15:48
    Beitrag Nr. 437 (29.103.751)
    Es ist geschafft: G

    Da hat der Oleas doch heute schreibem lassen, dass der Bereich Lentjes heute verkauft worden ist.

    Verkaufspreis 1,00 Euro.

    Ich frage mich wo lebe ich denn, das hätte er genauso gut am Montag, den 30.4.07 auf der HV, sagen können.

    Aber das S c h. . . hatte nicht den Mut dazu, das er die Lentjes verschenkt hat.
    Bis zur nächsten HV ist das natürlich wieder von den Aktionären vergessen. Oder aber doch nicht.

    [b]Ob er damit recht behält ?[/b]

    GEA Group Aktiengesellschaft veräußert Lentjes Gruppe[/b]
    Bochum (ots) - Bochum, 2. Mai 2007 -

    Die GEA Group verkauft ihre Anlagenbau-Tochtergesellschaft Lentjes GmbH, Ratingen, an eine Tochtergesellschaft der A-Tec Industries AG, eine weltweit in den Bereichen Antriebstechnik, Anlagen- und Maschinenbau tätige Industriegruppe mit Sitz in Wien.

    [b]Ein entsprechender Kaufvertrag wurde heute unterzeichnet.[/b]

    Bei einem Kaufpreis von 1 EUR hat sich der Käufer verpflichtet, die Kapitalbasis der Lentjes GmbH in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags zu stärken.

    Die Parteien haben hinsichtlich des Auftragsbestands Folgendes vereinbart: Während Chancen und Risiken der weitgehend fertig gestellten Projekte hauptsächlich beim Verkäufer verbleiben, trägt der Käufer im Wesentlichen die Chancen und Risiken der Projekte mit geringerem Fertigstellungsgrad.

    GEA Group hat für die bei ihr verbleibenden wesentlichen Risiken, soweit bekannt, angemessene bilanzielle Vorsorge getroffen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

    Die Lentjes GmbH plant, liefert und baut schlüsselfertige Anlagen.
    Sie konzentriert sich auf Verfahren, Technologien und Komponenten zur industriellen Nutzung von Energie aus fossilen Brennstoffen sowie der regenerativen Energieerzeugung aus Biomasse und Müll.

    "Die Lentjes erhält mit der A-Tec Gruppe einen neuen Eigentümer, mit dem sich auch für die Belegschaft gute Zukunftsperspektiven eröffnen, denn der Erwerber will im Bereich Energie wachsen", so Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft.

    "Die Lentjes hat einen sehr guten Namen in der Kraftwerkstechnik
    und verfügt über kompetente Ressourcen, die unser Wachstum
    geographisch und produkttechnisch bestens unterstützen", so Dr.
    Mirko Kovats, Vorstandsvorsitzender der A-Tec Industries.

    Nach dem Verkauf der Textilmaschinenfabrik Fleissner sowie der
    Veräußerung der Lurgi Gruppe inklusive der operativen Aktivitäten der Zimmer AG ist der Desinvestitionsprozess für den Großanlagenbau nunmehr abgeschlossen.
    Die GEA konzentriert ihre operativen Aktivitäten jetzt ganz auf den ertrags- und wachstumsstarken Maschinenbau in den Sektoren Nahrungs- und Genussmittel, pharmazeutische Industrie sowie Energieversorgung.

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international
    operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau konzentriert.

    Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschafteten rund 17.500 Mitarbeiter einen Konzernumsatz von 4,3 Milliarden Euro. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 04.05.07 00:38:52
    Beitrag Nr. 438 (29.124.606)
    03.05.2007 14:31
    [b]GEA Group AG: hold (HypoVereinsbank) [/b]
    München (aktiencheck.de AG) -

    Die Analysten der HypoVereinsbank bewerten die Aktie der GEA Group (ISIN DE0006602006 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 660200) mit "hold".

    Das Unternehmen werde am 09. Mai seine Zahlen für das erste Quartal 2007 veröffentlichen. Die Gesellschaft habe bereits am 30. April Eckdaten publiziert, die einen positiven Start ins neu angelaufene Geschäftsjahr indizieren würden.

    Demnach sei der Umsatz um mehr als 26% auf 1,05 Mrd. Euro ausgeweitet worden und der Auftragseingang habe um knapp 13% auf 1,38 Mrd. Euro zugenommen. Das EBIT sei um über 83% auf 64,3 Mio. Euro geklettert. Das Nettoergebnis aus fortgeführter Geschäftstätigkeit würden die Analysten auf 32,2 Mio. Euro schätzen.

    Die Geschäftsführung der GEA Group habe ihre Umsatz-Guidance für das Gesamtjahr erhöht. So werde nun ein Umsatzwachstum von mehr als 10% prognostiziert (bisher: 5% bis 10%). Die Analysten würden eine Umsatzsteigerung von 11% und eine Verbesserung der EBIT-Marge um 100 Basispunkte auf 7,9% prognostizieren.

    Nach Meinung der Analysten dürfte sich der positive Geschäftsverlauf auch nach Q1 fortsetzen, jedoch erwarte man eine Abnahme der Wachstumsraten.

    Die Analysten der HypoVereinsbank stufen die Aktie der GEA Group mit "hold" ein und sehen das Kursziel bei 21,00 Euro. (Analyse vom 03.05.2007)
    (03.05.2007/ac/a/d)

    Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

    Analyse-Datum: 03.05.2007
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 06.05.07 00:37:38
    Beitrag Nr. 439 (29.161.494)
    ots.CorporateNews: GEA Group AG / GEA Group Aktiengesellschaft veräußert ...
    02.05.2007 - 18:47


    Bochum (ots) - Bochum, 2. Mai 2007 - Die GEA Group verkauft ihre
    Anlagenbau-Tochtergesellschaft Lentjes GmbH, Ratingen, an eine
    Tochtergesellschaft der A-Tec Industries AG, eine weltweit in den
    Bereichen Antriebstechnik, Anlagen- und Maschinenbau tätige
    Industriegruppe mit Sitz in Wien. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde heute unterzeichnet. Bei einem Kaufpreis von 1 EUR hat sich der Käufer verpflichtet, die Kapitalbasis der Lentjes GmbH in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags zu stärken.

    Die Parteien haben hinsichtlich des Auftragsbestands Folgendes vereinbart: Während Chancen und Risiken der weitgehend fertig gestellten Projekte hauptsächlich beim Verkäufer verbleiben, trägt der Käufer im Wesentlichen die Chancen und Risiken der Projekte mit geringerem Fertigstellungsgrad. GEA Group hat für die bei ihr verbleibenden wesentlichen Risiken, soweit bekannt, angemessene bilanzielle Vorsorge getroffen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

    Die Lentjes GmbH plant, liefert und baut schlüsselfertige Anlagen.
    Sie konzentriert sich auf Verfahren, Technologien und Komponenten zur industriellen Nutzung von Energie aus fossilen Brennstoffen sowie der regenerativen Energieerzeugung aus Biomasse und Müll. "Die Lentjes erhält mit der A-Tec Gruppe einen neuen Eigentümer, mit dem sich auch für die Belegschaft gute Zukunftsperspektiven eröffnen, denn der Erwerber will im Bereich Energie wachsen", so Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft.

    "Die Lentjes hat einen sehr guten Namen in der Kraftwerkstechnik
    und verfügt über kompetente Ressourcen, die unser Wachstum
    geographisch und produkttechnisch bestens unterstützen", so Dr.
    Mirko Kovats, Vorstandsvorsitzender der A-Tec Industries.

    Nach dem Verkauf der Textilmaschinenfabrik Fleissner sowie der
    Veräußerung der Lurgi Gruppe inklusive der operativen Aktivitäten der
    Zimmer AG ist der Desinvestitionsprozess für den Großanlagenbau
    nunmehr abgeschlossen. Die GEA konzentriert ihre operativen
    Aktivitäten jetzt ganz auf den ertrags- und wachstumsstarken
    Maschinenbau in den Sektoren Nahrungs- und Genussmittel,
    pharmazeutische Industrie sowie Energieversorgung.

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international
    operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau
    mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den
    Anlagenbau konzentriert. Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschafteten rund
    17.500 Mitarbeiter einen Konzernumsatz von 4,3 Milliarden Euro. In 90
    Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und
    Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN
    660200) notiert.

    Originaltext: GEA Group AG
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.06.07 15:03:05
    Beitrag Nr. 440 (30.019.151)
    ots.CorporateNews: GEA Group AG / Niels Graugaard rückt als Nachfolger ...

    Niels Graugaard rückt als Nachfolger von Peter Schenk in den Vorstand der GEA Group Aktiengesellschaft auf Bochum (ots) -

    Niels Graugaard, 60, Managing Director der GEA-Division Process Engineering wird zum 1. August 2007 in den Vorstand der GEA Group Aktiengesellschaft, Bochum, eintreten. Er folgt Peter Schenk, 48, der das Unternehmen zum 30. September 2007 verlassen und CEO der Viessmann Gruppe wird.

    Graugaard, der über Masterabschlüsse in Chemieingenieurwesen und Betriebswirtschaft verfügt, führt seit Juni 1999 die GEA-Konzerngesellschaft Niro A/S und damit gleichzeitig die GEA-Division Process Engineering in Kopenhagen.

    Unter seiner Führung entwickelte sich die Division Process Engineering bei dynamischem Wachstum zum größten Geschäftsbereich des Maschinenbaukonzerns. Dabei trieb Graugaard sowohl das interne Wachstum als auch eine höchst erfolgreiche, international angelegte Akquisitionspolitik voran. So gehört die Division zu den Weltmarktführern für industrielle Trocknungstechnik.

    Im Bereich der Verarbeitungstechnologien für die Getränkeindustrie gelang der Division erst jüngst unter Graugaards Leitung mit der Übernahme des italienischen Spezialisten Procomac der Einstieg in die Abfülltechnologie für PET-Flaschen und -Gebinde. Die Akquisition stärkt die Position als wichtiger Partner der internationalen Nahrungs- und Genussmittel- sowie der pharmazeutischen Industrie.

    Bereits vor seinem Einstieg bei GEA 1999 bekleidete Graugaard leitende Positionen bei verschiedenen internationalen Konzernen. Bei GEA wird er künftig in enger Zusammenarbeit mit Vorstandschef Jürg Oleas das operative Geschäft führen.

    'Mit Niels Graugaard gewinnt der Vorstand eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit internationalem Hintergrund, welche die erfolgreiche Konzernstrategie in großer Kontinuität fortsetzen wird', so der GEA Group Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Jürgen Heraeus.

    Eine beispiellose Karriere hat den scheidenden Peter Schenk in den Gesellschaften der GEA Group von der Position eines Projektingenieurs bis in den Vorstand des Konzerns getragen. Im Jahr 1984 trat der Maschinenbauingenieur in die heutige GEA-Tochtergesellschaft Westfalia Separator ein.

    In schneller Folge übernahm er dort verschiedene Führungsfunktionen. Seit dem Jahr 2000 bis zur Verschmelzung des Unternehmens auf die Muttergesellschaft mg technologies ag, Frankfurt, war Peter Schenk Vorsitzender des Vorstands der GEA AG, Bochum.

    Im Oktober 2004 stieg Schenk in den Vorstand der mg technologies ag (nach Umbenennung heute GEA Group Aktiengesellschaft) auf, dem er bis heute angehört. Schenk hat maßgeblich zur erfolgreichen Integration der GEA AG in die mg technologies ag beigetragen und auch die Zusammenführung der Standorte Frankfurt und Bochum entscheidend mitgestaltet.

    Unter seiner Führung ist das GEA-Kerngeschäft bei überproportional gestiegener Profitabilität nachhaltig gewachsen. 'Der Aufsichtsrat der GEA Group Aktiengesellschaft dankt Peter Schenk für sein langjähriges und tatkräftiges Engagement für die Gesellschaft. Insbesondere seine Innovationsinitiativen und seine geschickte Integration erworbener Unternehmen waren Grundlagen seines Erfolgs beim Ausbau des Geschäfts. Der Aufsichtsrat wünscht ihm für seine weitere Laufbahn alles Gute und besten Erfolg', so Dr. Jürgen Heraeus.

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau konzentriert.

    Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschafteten rund 17.500 Mitarbeiter einen Konzernumsatz von 4,3 Milliarden Euro. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.
    Originaltext: GEA Group AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=33230 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_33230.rss2 ISIN: DE0006602006

    Pressekontakt: GEA Group Aktiengesellschaft Konzernkommunikation Tel. +49-(0)234-980-1081 Fax +49-(0)234-980-1087 www.geagroup.com
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.08.07 10:44:35
    Beitrag Nr. 441 (30.980.776)
    ROUNDUP: GEA Group auch im zweiten Quartal wieder mit deutlichem Gewinnanstieg

    BOCHUM (dpa-AFX) - Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group hat auch im zweiten Quartal deutlich zugelegt und die Markterwartungen dabei im Wesentlichen übertroffen. Sowohl der Auftragseingang als auch der operative Gewinn und der Umsatz fielen höher aus als vom Markt erwartet.

    Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei im zweiten Quartal von 69,7 auf 95,6 Millionen Euro gestiegen, teilte das MDAX-Unternehmen am Donnerstag in Bochum mit. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 90,85 Millionen Euro gerechnet. Der Auftragseingang stieg von 1,04 auf 1,27 Milliarden Euro und lag damit ebenfalls über den Erwartungen (1,24).

    Die EBIT-Marge verbesserte sich von 6,7 auf 7,6 Prozent. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal von 1,03 auf 1,25 Milliarden Euro und lag damit ebenfalls über den Erwartungen der Branchenexperten (1,20 Mrd). Einzig der Überschuss blieb mit plus 28,2 Millionen Euro deutlich unter den Erwartungen der Analysten.

    Diese hatten nach einem Vorjahresverlust von 14,5 Millionen Euro nun mit einem Anstieg des Nettogewinns auf 48,61 Millionen Euro gerechnet. GEA hatte im Frühjahr den Verkauf des verlustbringenden Anlagenbauers Lentjes und damit die angekündigte Trennung vom Großanlagenbau gemeldet.

    2007 rechnet GEA angesichts des hohen Auftragseingangs im Vorjahr mit einem weiteren Anstieg von 'mehr als 10 Prozent'. Für das Gesamtjahr 2007 erwartet GEA unverändert ein Umsatzwachstum von 'mehr als 15 Prozent und einer Margenverbesserung im Kerngeschäft von mehr als 60 Basispunkten'.

    Damit werde das operative Ergebnis 'deutlich zunehmen'. Für 2009 bestätigte GEA das Ziel, die Marge der Kernsegmente auf 10 Prozent zu verbessern. Das organische Umsatzwachstum sollte 2008 und 2009 bei fünf bis zehn Prozent pro Jahr liegen. GEA will 'weiterhin eine aktive Akquisitionspolitik betreiben' und den finanziellen Freiraum nutzen, der durch den Verkauf des Grosanlagenbaus entstand./sf/zb
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.08.07 10:47:12
    Beitrag Nr. 442 (30.980.823)
    Warum hat die Aktie gedreht ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.08.07 11:18:38
    Beitrag Nr. 443 (30.981.336)
    Dass ist die heutige ad-hoc der GEA GROUP:[/b]

    GEA Group nutzt unvermindert starkes Wachstumspotential Bochum (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/meldung/1025604 abrufbar -

    - Auftragseingang um 16,9 % und Umsatz um 23,5 % gesteigert
    - Operatives EBIT um rund 52,4 % auf 159,9 Mio EUR verbessert


    Bochum, 02.08.2007 - Die GEA Group Aktiengesellschaft verzeichnete
    im 2. Quartal 2007 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern ("EBIT") von 95,6 Mio EUR und übertraf damit das 2. Quartal 2006 (69,7 Mio EUR) um 37,0 Prozent. Die EBIT-Marge stieg von 6,7 auf 7,6 Prozent. Kumuliert konnte die GEA Group das EBIT von 104,9 Mio EUR um 52,4 Prozent auf 159,9 Mio EUR steigern. Die EBIT-Marge im ersten Halbjahr stieg von 5,6 Prozent in 2006 auf 6,9 Prozent in 2007.

    Der Auftragseingang im 2. Quartal 2007 lag bei 1.266 Mio EUR und stieg damit um 21,5 Prozent (Vorjahr 1.042 Mio EUR). Der kumulierte Auftragseingang des ersten Halbjahres 2007 in Höhe von 2.648 Mio EUR übertrifft den Vorjahreswert (2.265 Mio EUR) um 16,9 Prozent.

    Durch volle Auftragsbücher und die anhaltend hohe Nachfrage stieg der Konzernumsatz im 2. Quartal 2007 gegenüber der gleichen Periode des Vorjahres (1.033 Mio EUR) um 21,3 Prozent auf 1.253 Mio EUR. Kumuliert betrug der Zuwachs 23,5 Prozent, der Umsatz im ersten Halbjahr stieg von 1.870 Mio EUR auf 2.309 Mio EUR.

    Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) steigerte die GEA Group im 2. Quartal um 22,4 Mio EUR oder 38,1 Prozent auf 81,4 Mio EUR, kumuliert um 48,6 Mio EUR oder 57,4 Prozent auf 133,2 Mio EUR. Das
    verschlechterte Zinsergebnis ist auf höhere Zinssätze zurückzuführen.

    Die fortgeführten Geschäftsbereiche verbesserten das Ergebnis nach
    Steuern im 2. Quartal um 70,3 Prozent auf 61,3 Mio EUR (2006: 36,0
    Mio EUR), kumuliert um 79,9 Prozent auf 93,0 Mio EUR, nach 51,7 Mio EUR im Vorjahr. Die nicht fortgeführten Geschäftsbereiche weisen ein Ergebnis nach Steuern von minus 33,1 Mio EUR im 2. Quartal (Vorjahr minus 50,6 Mio EUR) und kumuliert von minus 31,7 Mio EUR (Vorjahr minus 55,7 Mio EUR) aus.

    Insgesamt verbesserte sich das Konzernergebnis im 2. Quartal auf 28,2 Mio EUR nach minus 14,6 Mio EUR im Vorjahr und kumuliert auf 61,2 Mio EUR nach minus 4,0 Mio EUR im Vorjahr.

    Für das Geschäftsjahr 2007 erwartet der Vorstand auf der Basis des sehr hohen Auftragseingangs 2006 in Höhe von 5,0 Mrd EUR einen
    weiteren Anstieg von etwa zehn Prozent, ein Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent und eine Margenverbesserung im Kerngeschäft von mehr als 60 Basispunkten. Damit wird das operative Ergebnis (EBIT) deutlich zunehmen.

    Für 2009 bestätigt der Vorstand das Ziel, die Marge der Kernsegmente auf 10 Prozent zu verbessern. Das organische
    Umsatzwachstum sollte 2008 und 2009 bei 5 - 10 Prozent pro Jahr
    liegen. Die GEA Group wird weiterhin in Ihren Kerntechnologien
    Wärmeaustausch sowie Stofftrennung eine aktive Akquisitionspolitik
    betreiben und den durch den Verkauf des Großanlagenbaus entstandenen finanziellen Freiraum nutzen.

    "Damit setzen wir auf weltweit langfristig wachsende und gleichzeitig wenig zyklische Märkte und Technologien. Besonders interessant stellen sich für uns die Bereiche Kühlgeräte für Gebäude und Fabriken und bei den Nahrungsmitteln der Bier- und Milchsektor dar.

    So steigt in Asien der Verbrauch an Milchprodukten deutlich, was zu einer wesentlich höheren Nachfrage am Weltmarkt führt. Besonders Magermilchpulver ist gefragt. Die
    Investitionstätigkeit in der asiatischen Region steigt nachhaltig an, jedoch sind die bedeutenden positiven Auswirkungen derzeit besonders in den klassischen Milch produzierenden Ländern zu spüren.

    Die GEA Group partizipiert als Gesamtkonzern mit ihren technologisch führenden Lösungen zwangsläufig von diesen Entwicklungen", so Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft.

    Kennzahlen für Q2 2007 (in Mio EUR)
    Q2 2007 Q2 2006 Q1-Q2 2007 Q1-Q2 2006

    Auftragseingang
    Customized Systems --- 278,3 224,4 523,1 433,5
    Process Equipment --- 410,3 341,0 810,8 688,1
    Process Engineering--- 491,2 392,1 1.108,6 979,5
    Sonstige ------------- 86,5 84,7 205,2 164,2
    Summe --------------- 1.266,3 1.042,3 2.647,6 2.265,3


    Umsatz
    Customized Systems --- 250,7 197,8 456,7 366,0
    Process Equipment --- 390,5 338,0 696,0 610,1
    Process Engineering--- 506,9 413,8 930,5 736,5
    Sonstige ------------- 105,0 83,7 225,6 157,5
    Summe -------------- 1.253,2 1.033,3 2.308,8 1.870,1


    EBIT
    Customized Systems ---- 17,8 12,4 27,0 19,1
    Process Equipment ---- 46,7 35,5 78,9 55,4
    Process Engineering---- 31,0 24,1 50,3 33,8
    Sonstige ------------- 0,0 -2,2 3,7 -3,4
    Summe ------------- 95,6 69,7 159,9 104,9


    in % vom Umsatz ---- 7,6 6,7 6,9 5,6
    Ergebnis vor Steuern --- 81,4 58,9 133,2 84,6
    Konzernergebnis ---- 28,2 -14,6 61,2 -4,0

    - dav. aus fortgef.GB 1) -- 61,3 36,0 93,0 51,7
    - dav. aus n.fortgef.GB 2) -33,1 -50,6 -31,7 -55,7

    Ergebnis je Aktie 3) 0,15 -0,08 0,33 -0,02

    - dav. aus fortgef.GB 1)--- 0,33 0,19 0,49 0,27
    - dav. aus n.fortgef.GB 2) -0,18 -0,27 -0,17 -0,30

    Nettoposition (bereinigt)4)161,2 115,2 161,2 115,2
    Investitionen 5) -------- 135,7 23,5 151,4 44,3

    Mitarbeiter zum Stichtag 19.009 16.416 19.009 16.416


    1) davon aus fortgeführten Geschäftsbereichen
    2) davon aus nicht fortgeführten Geschäftsbereichen
    3) einfach in EUR
    4) Einschließlich Plant Engineering
    5) inkl. Finanzierungsleasing


    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international
    operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau konzentriert. Im Geschäftsjahr 2006 betrug der Konzernumsatz 4,3 Milliarden Euro.

    Zum 30.Juni 2007 beschäftigte das Unternehmen rund 19.000 Mitarbeiter. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.

    Originaltext: GEA Group AG
    Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/33230
    Pressemappe via RSS : feed://www.presseportal.de/rss/pm_33230.rss2
    ISIN: DE0006602006

    Pressekontakt:
    GEA Group Aktiengesellschaft
    Konzernkommunikation
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.08.07 12:22:50
    Beitrag Nr. 444 (30.982.372)
    Boersen-News
    GEA Group erneut mit deutlichem Gewinnanstieg - Ausblick bestätigt
    (AF)
    02.08 10:03

    BOCHUM (AWP International) - Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group hat nach einem kräftigen Gewinnschub zum Jahresauftakt auch im zweiten Quartal eine deutlich verbesserte Zwischenbilanz ausgewiesen. Die wichtigsten Kennzahlen wie der Auftragseingang, der operative Gewinn und der Umsatz fielen höher aus als vom Markt erwartet.

    Für das Gesamtjahr 2007 stellte der MDAX-Konzern am Donnerstag in Bochum unverändert ein Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent in Aussicht.
    Einzig der Überschuss blieb mit plus 28,2 Millionen Euro deutlich hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Nach einem Vorjahresverlust von 14,5 Millionen Euro hatten die Branchenexperten nun mit einem Anstieg des Nettogewinns auf 48,61 Millionen Euro gerechnet. GEA hatte im Frühjahr den Verkauf des verlustbringenden Anlagenbauers Lentjes und damit die angekündigte Trennung vom Grossanlagenbau gemeldet.

    Ein GEA-Sprecher begründete die deutliche Diskrepanz des ausgewiesenen Betrags und der Markterwartung auf Anfrage mit der Auflösung einer Rückstellung. Dies habe zu einer höheren Steuerbelastung geführt.

    An der Börse nahmen die Investoren die Zwischenbilanz positiv auf und orderten den Titel im frühen Handel. Der Kurs stieg um knapp drei Prozent auf 24,70 Euro. Die Zahlen seien zum Grossteil etwas besser ausgefallen als erwartet, sagten Händler und Analysten. «Bis auf den Überschuss sind alle Zahlen besser ausgefallen als gedacht», sagte ein Händler. Jedoch sei der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr nicht erhöht worden. Dies dürfte den Kursanstieg mittelfristig bremsen.

    GEA will künftig weiterhin eine «aktive Akquisitionspolitik» betreiben und den finanziellen Freiraum nutzen, der durch den Verkauf des Grossanlagenbaus entstand. Mit prall gefüllten Auftragsbüchern blickt der Konzern optimistisch auf den Jahresverlauf.

    Im zweiten Quartal stieg der Auftragseingang um 21,5 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro und fiel damit etwas höher aus als von Branchenexperten erwartet. Diese hatten mit Auftragseingängen im Wert von 1,24 Millionen Euro gerechnet. Den Auftragsbestand bezifferte GEA auf 2,48 Milliarden Euro - ein Plus von 36,4 Prozent.

    Für das Gesamtjahr 2007 erwartet der Konzern unverändert ein Umsatzwachstum von «mehr als 15 Prozent» und eine Margenverbesserung im Kerngeschäft von «mehr als 60 Basispunkten». Damit werde das operative Ergebnis «deutlich zunehmen». Für 2009 bestätigte GEA das Ziel, die Marge der Kernsegmente auf 10 Prozent zu verbessern. Das organische Umsatzwachstum soll 2008 und 2009 bei fünf bis zehn Prozent pro Jahr liegen.

    Der operative Gewinn (EBIT) stieg im zweiten Quartal von 69,7 auf 95,6 Millionen Euro, Analysten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 90,85 Millionen gerechnet. Die EBIT-Marge verbesserte sich von 6,7 auf 7,6 Prozent. Der Umsatz stieg von 1,03 auf 1,25 Milliarden Euro und lag damit ebenfalls über den Erwartungen der Branchenexperten (1,20 Mrd)./sf/stw/zb

    entnommen am 2.8.07 aus der Online-Zeitschrift.
    CASH.ch, Ringier AG
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.08.07 12:25:39
    Beitrag Nr. 445 (30.982.422)
    02.08.2007 09:46
    GEA Group verbucht deutliches Ergebnisplus, positiver Ausblick
    Bochum (aktiencheck.de AG) - Der Technologiekonzern GEA Group AG (ISIN DE0006602006 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 660200) verbuchte im zweiten Quartal erneut einen deutlichen Ergebnisanstieg.

    Wie der im MDAX notierte Konzern am Donnerstag erklärte, lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Berichtszeitraum bei 95,6 Mio. Euro, nach 69,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dabei verbesserte sich die EBIT-Marge von 6,7 auf 7,6 Prozent. Beim Vorsteuerergebnis verzeichnete der Konzern einen Anstieg von 58,9 Mio. Euro auf 81,4 Mio. Euro. Das Konzernergebnis lag bei +28,2 Mio. Euro, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 14,6 Mio. Euro ausgewiesen worden war. Der Gewinn je Aktie lag bei 15 Cent, nach einem Minus von 8 Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum. Beim Ergebnis aus fortgeführten Bereichen verbuchte die GEA Group einen Anstieg von 36,0 Mio. Euro auf 61,3 Mio. Euro, wobei das Ergebnis je Aktie von 19 Cent auf 33 Cent je Anteilsschein zulegen konnte.

    Der Konzernumsatz verbesserte sich von 1,03 Mrd. Euro auf 1,25 Mrd. Euro, während der Auftragseingang von 1,04 Mrd. Euro auf 1,27 Mrd. Euro zulegen konnte.

    Für das Geschäftsjahr 2007 erwartet der Vorstand auf der Basis des sehr hohen Auftragseingangs 2006 in Höhe von 5,0 Mrd. Euro einen weiteren Anstieg von etwa zehn Prozent, ein Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent und eine Margenverbesserung im Kerngeschäft von mehr als 60 Basispunkten. Damit wird das operative Ergebnis (EBIT) deutlich zunehmen, hieße es.

    Für 2009 bestätigt der Vorstand das Ziel, die Marge der Kernsegmente auf 10 Prozent zu verbessern. Das organische Umsatzwachstum sollte 2008 und 2009 bei 5 bis 10 Prozent pro Jahr liegen.

    Die Aktie gewinnt aktuell 1,84 Prozent auf 24,44 Euro. (02.08.2007/ac/n/d)

    Quelle: aktiencheck.deAG
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.08.07 14:13:30
    Beitrag Nr. 446 (30.984.107)
    Aus dem Lycos Board von heute:

    02.08.2007 - 13:15 Uhr
    Berenberg: GEA-Ziel nach 2Q-Zahlen auf 21,00 (18,50)
    EUR


    Einstufung: Bestätigt Sell
    Kursziel: Erhöht auf 21,00 (18,50) EUR


    Die Berenberg Bank erhöht das Kursziel für GEA, nachdem das Unternehmen Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlicht hat. Das Umsatzwachstum von 23% lasse auf eine unveränderte Nachfrage schließen. Der Auftragseingang von 1,266 Mrd EUR lasse nachhaltiges Wachstum für die Zukunft erwarten.

    Das Nettoergebnis habe die Erwartungen indessen enttäuscht. Der Ausblick wiederum sei positiv. Aus den neuen Schätzungen, die sich aus dem starken Wachstum und den besseren Margen ergäben, resultiere ein Kursziel von 21 EUR, das jedoch nach wie vor für
    den Verkauf der Aktie spreche.

    DJG/cln/reh
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 02.08.07 14:14:32
    Beitrag Nr. 447 (30.984.124)
    13.07.2007 - 11:48 Uhr
    MM Warburg hebt GEA-Ziel auf 20 (17) EUR - Weiter Sell



    Einstufung: Bestätigt Sell
    Kursziel: Erhöht auf 20 (17) EUR

    Die Analysten von M.M.Warburg halten die GEA-Aktie weiter für überbewertet und kommen lediglich nach dem SOTP-Modell auf das neue Kursziel von 20 EUR.
    DJG/gos/ros
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 03.08.07 23:24:11
    Beitrag Nr. 448 (31.016.274)
    02.08.2007 07:49
    AUSBLICK/GEA legt nach Konzernumbau im Q2 operativ weiter zu

    Von Alexander Becker

    Dow Jones Newswires

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die GEA Group AG (Nachrichten/Aktienkurs) hat nach dem Abschluss des Konzernumbaus im zweiten Quartal im operativen Geschäft weiter zugelegt. Analysten erwarten nach dem Verkauf des Anlagenbaus im Kerngeschäft bei Umsatz und operativem Ergebnis Zuwächse zum vergleichbaren Vorquartal. Der im MDAX notierte Maschinenbaukonzern will seine Zahlen am Donnerstag vor Börsenbeginn vorlegen.

    Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten rechnen im Mittel für das zweite Quartal bei einem Umsatz vom 1,209 Mrd EUR mit einem EBIT von 90,9 Mio EUR. Im ersten Quartal hatte GEA einen Umsatz von 1,056 Mrd EUR und ein EBIT von 64,2 Mio EUR ausgewiesen.

    Im Auftaktquartal 2007 wies GEA die Anlagenbautöchter Lurgi und Lentjes erstmals als Discontinued Operations in der Gewinn- und Verlustrechnung aus. Ein Vergleich mit den berichteten Vorjahreszahlen ist daher wenig aussagekräftig, da GEA bislang keine bereinigten Vorjahreszahlen veröffentlichen wollte. Diese will das Unternehmen nach eigenen Angaben erst mit der Präsentation der aktuellen Zweitquartalszahlen am Donnerstag bekannt geben.

    Die GEA Group befindet sich am Ende einer umfassenden Restrukturierung ihres Konzernportfolios. Im Sommer vergangenen Jahres hatte GEA angekündigt, sich von großen Teilen ihres defizitären Großanlagenbaus trennen zu wollen.

    Im zweiten Quartal verkaufte GEA ihre Großanlagenbau-Tochter Lentjes an eine Tochtergesellschaft der Wiener Industriegruppe A-Tec Industries AG und Lurgi an die französische Air Liquide SA. Der Lurgi-Verkauf wurde im laufenden dritten Quartal abgeschlossen. Bei Lentjes steht noch die kartellrechtliche Genehmigung aus.

    Die Analysten der Deutschen Bank rechnen nun für das zweite Quartal damit, dass die GEA Group im Kerngeschäft Maschinenbau erneut eine der höchsten Wachstumsraten des Sektors erzielt hat. Nach einem organischen Umsatzwachstum von 22% rechnen die Experten mit einer leichten Verlangsamung der Dynamik auf ein Umsatzzuwachs von 15%. Die EBIT-Marge wird dabei 110 Basispunkte höher bei 8,7% gesehen. Im ersten Quartal hatte die Marge um 170 Basispunkte auf 6,5% zugelegt.

    Hier hatte das GEA-Management allerdings bereits bei der Vorlage der Erstquartalszahlen die Erwartungen gedämpft und darauf verwiesen, dass dieses Wachstum nicht auf das Gesamtjahr hochzurechnen zu sei. Mitte Juni hatte GEA die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2007 angehoben und seine Margenziele präzisiert. Demnach rechnet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von mehr als 15% und einer 60 Basispunkte höheren EBIT-Marge von 6,9%.

    Webseite: http://www.geagroup.com/

    - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)89 - 5521 4030

    industry.de@dowjones.com

    DJG/abe/jhe

    (END) Dow Jones Newswires
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 07.08.07 23:19:50
    Beitrag Nr. 449 (31.072.423)
    02.08.2007 -
    DJ UPDATE: GEA Group bestätigt Aufwärtstrend mit starken 2Q-Zahlen

    Von Alexander Becker - Dow Jones Newswires

    BOCHUM (Dow Jones)--Die GEA Group AG hat nach ihrem Konzernumbau auch im zweiten Quartal ihre starke operative Entwicklung seit Jahresbeginn fortgesetzt. Auftragseingang, Umsatz und operativem Ergebnis stiegen im Berichtszeitraum stärker als von Analysten erwartet. Für das Gesamtjahr gibt sich das Unternehmen weiter optimistisch. Am Finanzmarkt wurden die GEA-Zahlen positiv aufgenommen.

    Im zweiten Quartal verbesserte das Unternehmen seine operativen Kennziffern auch zum bereits starken Vorquartal und lag über den Erwartungen der Analysten. Bei einem Umsatzplus von 21,3% auf 1,253 Mrd EUR sei das EBIT um 37% auf 95,6 Mio EUR gewachsen, teilte der im MDAX gelistete Maschinenbaukonzern am Donnerstag mit. Dabei sei das Umsatzwachstum von "vollen Auftragsbücher" und einer "anhaltend hohe Nachfrage" beflügelt worden.

    Die EBIT-Marge stieg auf 7,6% von 6,9%. Im ersten Halbjahr betrug die EBIT-Marge damit 6,9% nach 5,6% im Vorjahr. Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten hatten im Mittel bei einem Umsatz vom 1,209 Mrd EUR mit einem EBIT von 90,9 Mio EUR gerechnet. Im ersten Quartal hatte GEA einen Umsatz von 1,056 Mrd EUR und ein EBIT von 64,2 Mio EUR ausgewiesen.

    Positive Reaktionen lösten die Zahlen am Finanzmarkt aus. "Die Gewinnschätzungen könnten leicht nach oben gehen", sagte ein Händler in einer ersten Einschätzung. Die Zahlen seien besser als erwartet ausgefallen, die Relative Stärke der vergangenen Börsensitzungen könnte sich nun fortsetzen. Generell seien Maschinenbauer für eine Erholung am deutschen Aktienmarkt erste Wahl, so der Händler weiter.

    Die GEA-Aktie startete in einem freundlichen Gesamtmarkt am Donnerstag mit einem Kursplus von 2,3% auf 24,54 EUR in den Handel. Damit gehörte die Aktie zu den zu den größten Kursgewinnern im MDAX.

    Die GEA Group befindet sich am Ende einer umfassenden Restrukturierung ihres Konzernportfolios. Im Sommer vergangenen Jahres hatte GEA angekündigt, sich von großen Teilen ihres defizitären Großanlagenbaus trennen zu wollen. Im zweiten Quartal verkaufte GEA ihre Großanlagenbau-Tochter Lentjes an eine Tochtergesellschaft der Wiener Industriegruppe A-Tec Industries und Lurgi an die französische Air Liquide SA. Der Lurgi-Verkauf wurde im laufenden dritten Quartal abgeschlossen. Bei Lentjes steht noch die kartellrechtliche Genehmigung aus.

    Die fortgeführten Geschäftsbereiche verbesserten das Ergebnis nach Steuern im zweiten Quartal um 70,3% auf 61,3 Mio EUR. Die nicht fortgeführten Geschäftsbereiche wiesen einen Fehlbetrag nach Steuern von minus 33,1 Mio EUR aus.

    Im Auftaktquartal 2007 hatte GEA die Anlagenbautöchter Lurgi und Lentjes erstmals als Discontinued Operations in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen. Insgesamt belief sich das Konzernergebnis im zweiten Quartal auf 28,2 Mio EUR. Im Vorjahreszeitraum hatte GEA hier noch einen Fehlbetrag von 14,6 Mio ausgewiesen.

    Die GEA Group bekräftigte zudem, man wolle das Geschäft mit Zukäufen ausweiten. So werde das Unternehmen weiterhin in seinen Kerntechnologien Wärmeaustausch sowie Stofftrennung "eine aktive Akquisitionspolitik betreiben und den durch den Verkauf des Großanlagenbaus entstandenen finanziellen Freiraum nutzen". Besonders interessant seien dabei die Bereiche Kühlgeräte für Gebäude und Fabriken sowie bei den Nahrungsmitteln der Bier- und Milchsektor.

    Im Rahmen von Zukäufen will das Unternehmen früheren Angaben zufolge seine Verschuldung gezielt erhöhen. GEA müsse sich verschulden, um das Kapital der Aktionäre sinnvoll einzusetzen, hatte der Vorstandsvorsitzende Jürg Oleas bereits Ende März angekündigt.

    Oleas strebt für GEA ein Gearing von 40% bis 50% an. Gearing bezeichnet das Verhältnis der Nettoposition zum Konzerneigenkapital. Als Folge der Verkäufe der Anlagenbau-Töchter Lurgi und Lentjes liegt das GEA-Gearing derzeit bei etwa null.

    Für das Gesamtjahr bekräftigte das Unternehmen seine Mitte Juni angehobene Umsatzprognose. Dabei wird 2007 ein um mehr als 15% höherer Umsatz als im Vorjahr erwartet. Die EBIT-Marge soll dabei um mehr als 60 Basispunkte zulegen. DEr Auftragseingang wirdf 10%

    Webseite: http://www.geagroup.com

    - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)89 5521 4030
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 22.08.07 17:38:32
    Beitrag Nr. 450 (31.257.979)
    Wenn die Aktie auch noch weit von den angekündigten Kursen entfernt ist, muss sie sich aber doch ein bisschen beeilen denn sonst kommt der Crash und alle stehen im Regen.

    Bei dem zur Zeit vorhandenen (Börsen-)Wetter ist das sehr leicht möglich.
    Leider steht mir keine neuere Analyse zur Verfügung.

    GEA Group neues Kursziel

    Zürich (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Credit Suisse stufen die Aktie von GEA Group (ISIN DE0006602006/ WKN 660200) unverändert mit "outperform" ein.

    Im Zuge der Anhebung der Gewinnerwartungen werde das Kursziel von 32 auf 35 EUR heraufgesetzt. Die Schätzungen zum Gewinn je Aktie seien für 2007 und 2008 um 13% auf 1,56 EUR bzw. um 8% auf 1,81 EUR erhöht worden.

    Die Zahlen des zweiten Quartals seien besser als erwartet ausgefallen. Nach Ansicht der Analysten unterschätze der Markt die Spielräume bei der Margenentwicklung. GEA Group biete Investoren innerhalb des Sektors das attraktivste Margenpotenzial.

    Die Erhöhung der Margenplanung durch das Management um 60 Basispunkte sei sehr konservativ ausgefallen. Die Analysten würden demgegenüber im Kerngeschäft nun mit einer Erhöhung der EBIT-Marge um 110 Basispunkte rechnen.

    Die Kommentare des Managements in der Telefonkonferenz im Hinblick auf die Nahrungsmittel- und Getränkemärkte würden zeigen, dass sich der Markt noch in einer frühen Phase eines Booms befinde, der einige Jahre anhalten könnte.

    Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten der Credit Suisse für die Aktie von GEA Group weiterhin bei ihrem Votum "outperform". (Analyse vom 06.08.07)
    (06.08.2007/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 06.08.2007
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 28.08.07 21:04:49
    Beitrag Nr. 451 (31.321.874)
    Donnerwetter war das heute wieder ein Blutbad für die GEA. Ich sag es ja, die machen wohl nur noch in Immobilien, oder ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 29.08.07 14:44:23
    Beitrag Nr. 452 (31.328.941)
    Auf und nieder immer wieder. Wann ist dort soviel Schwung drin, dass der Kurs oben bleibt ?
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 04.09.07 13:11:07
    Beitrag Nr. 453 (31.383.071)
    Kam soeben über den Ticker herein:


    GEA Batignolles Technologies Thermiques eröffnet neue
    Produktionsstätte in China

    Bochum (ots)

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
    http://www.presseportal.de/meldung/1043428 abrufbar -

    Bochum/Changshu - GEA Batignolles Technologies Thermiques, ein
    Unternehmen der GEA Group Aktiengesellschaft (Bochum), eröffnete
    gestern eine neue Produktionsstätte in China. Der Standort Changshu befindet sich in der Nähe von Shanghai.

    Etwa 180 Mitarbeiter werden dort im Schichtbetrieb Luftkühler und luftgekühlte Kondensatoren für die chinesische und asiatische Öl- und Gasindustrie sowie die petrochemische Industrie fertigen. Der intensive Einsatz von Luftkühlern reduziert den Wasserverbrauch und die Erwärmung der natürlichen Wasserläufe und stellt somit einen wichtigen Beitrag zu Chinas langfristigem Engagement für den Umweltschutz dar.

    Die rasante Entwicklung der chinesischen Öl- und Gasindustrie erfordert die Entwicklung und Herstellung dieser Kühltechnologie direkt vor Ort. GEA Batignolles Technologies Thermiques bedient den asiatischen und chinesischen Markt mit Produkten und Services, die den höchsten internationalen Standards entsprechen.

    "Die GEA Group wird mit dieser neuen Anlage ihre führende Position im Bereich Kühlsysteme für die Öl- und Gasindustrie in den Fernostmärkten weiter stärken", so Jürg Oleas, Vorstands-vorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft.

    Mit Umsätzen von etwa EUR 570 Millionen stellt der asiatische
    Markt ein wichtiges Absatzgebiet dar und wird durch seine hohen
    Wachstumsraten noch weiter an Bedeutung für die GEA Group gewinnen.

    Derzeit beträgt der Anteil der dort getätigten Umsätze am
    Gesamtumsatz mehr als 13 Prozent. Alle drei Unternehmensbereiche der GEA Group sind mit Niederlassungen in China vertreten und bieten Produkte und Dienstleistungen für die Lebensmittel- und Brauindustrie und die Milchwirtschaft und Technologie im Bereich industrieller Kühlung an.

    Die Division Energietechnik der GEA Group ist Pionier und
    weltweiter Marktführer im Bereich der industriellen Luftkühlung für Kraftwerke und die petrochemische Industrie. Mit der Eröffnung der Anlage in Peking/Langfang ist die GEA Group bereits seit 2005 im chinesischen Energieversorgungsmarkt aktiv. Die Division
    Energietechnik ist darüber hinaus noch in Asien allgemein, in Europa, den USA und in Südafrika mit 15 Fertigungsstätten präsent.

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international
    operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezial-maschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau konzentriert. Im Geschäftsjahr 2006 betrug der Konzernumsatz 4,3 Milliarden Euro.

    Zum 30. Juni 2007 beschäftigte das Unternehmen rund 19.000 Mitarbeiter. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.

    Originaltext: GEA Group AG
    Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/33230
    Pressemappe via RSS : feed://www.presseportal.de/rss/pm_33230.rss2
    ISIN: DE0006602006

    Pressekontakt:
    GEA Group Aktiengesellschaft
    Konzernkommunikation
    Tel. +49-(0)234-980-1081
    Fax +49-(0)234-980-1087
    www.geagroup.com
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 04.09.07 15:02:43
    Beitrag Nr. 454 (31.385.087)
    Jetzt steigt die GEA in den grossen China-Markt ein und der Kurs kackt ab.
    Das verstehe Einer der will. Ich jedenfalls nicht.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 13.09.07 11:09:09
    Beitrag Nr. 455 (31.557.625)
    Es ist alles wie weg geblasen. Die ganzen China-Aktivitäten sind verpufft wie der Schnee in der Sonne.
    :confused:
    Schade. :mad:
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 14.09.07 21:26:12
    Beitrag Nr. 456 (31.578.790)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.557.625 von boersentrader02 am 13.09.07 11:09:09und heute Abend haben sich viele Aktionäre wieder daran erinnert dass das China-Geschäft demnächst blühen wird.:confused:

    Dort sind nämlich keine Firmen mit den amerikanischen Subprime-Werten verbandelt.
    Wir werden es bestimmt erleben.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 21.09.07 14:11:12
    Beitrag Nr. 457 (31.687.344)
    19.09.2007 - 12:26 Uhr
    [b]IR hebt Kursziel für GEA auf 27 (25) EUR - Akkumulieren[/b]


    Einstufung: Bestätigt Akkumulieren
    Kursziel: Erhöht auf 27 (25) EUR



    Die Analysten von Independent Research (IR) verweisen auf das angekündigte Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 200 Mio EUR. Die über die Börse erworbenen Titel sollen anschließend eingezogen und bei einer möglichen Akquisition wieder ausgegeben werden. Größere Übernahmen im dreistelligen Millionenbereich schließen die Analysten jedoch aus.

    Der Aktienrückkauf werde der Aktie Impulse geben, grundsätzlich seien die Aussichten für den Wert positiv. Nach Abschluss des Konzernumbaus mit Konzentration auf den Bereich Spezial-maschinenbau rechnen die Analysten mittelfristig mit einer spürbaren Margenverbesserung.

    DJG/flf/cln/rso

    (END) Dow Jones Newswires
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 12.10.07 11:13:55
    Beitrag Nr. 458 (31.952.101)
    :confused: warum gehen wir heute wieder in den Keller =
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 18.10.07 11:17:49
    Beitrag Nr. 459 (32.062.379)
    Was gibt es denn heute für News ? :confused:

    Ich dachte dies passiert erst am oder nach dem 30.Okt.2007 ? :confused:

    Wenn die Zahlen für das 3. Quartal heraus kommen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.10.07 11:50:00
    Beitrag Nr. 460 (32.081.346)
    Aus dem ARD-Board:

    Gea hat reichliche Kriegskasse

    Im MDax sah die Aktie der Gea Group mit einem Kursplus gut aus. Vorstandschef Jürg Oleas bezifferte den finanziellen Spielraum des Spezialmaschinen- und Anlagenbauers auch nach dem geplanten Aktienrückkauf auf bis zu eine Milliarde Euro. Dennoch seien derzeit keine größeren Akquisitionen geplant.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 19.10.07 13:11:44
    Beitrag Nr. 461 (32.082.989)
    Nun kommt auch noch eine Dividenden-Erhöhung ins Spiel. Immerhin will der Olesas 30 % des Gewinns als Dividende nach der nächsten HV ausbezahlen.

    Nach den 10 cent in diesem Jahr rechne ich für dieses Jahr mit mindestens 50 cent und evtl noch ein bisschen mehr.

    Das wird sich herausstellen wenn wir die Zahlen am 30.10.07 erhalten werden.

    nach den bisherigen Kenntnissen die im Web herumfliegen wird mit einem Gewinn bis zu 2 euro gerechnet, oder auch evtl. etwas weniger. Und das sind nunmal ca. 50 - 60 cent.


    Aus der Going-Public-Online Info vom 19.10.07

    Gea will sich nach Aussage von Vorstandschef Jürg Oleas durch Zukäufe kleinerer und mittlerer Unternehmen verstärken. Eine ganz große Übernahme sei jedoch nicht in Sicht, wie der Firmenchef in einem Presseinterview erklärte.

    Der finanzielle Spielraum des Spezialmaschinen- und Anlagenbaukonzerns, der praktisch keine Nettoverschuldung habe, wurde auf bis zu 1 Mrd. Euro nach dem geplanten Aktienrückkauf beziffert.

    Eine Übernahme der GEA Group selbst sei unwahrscheinlich. Zusätzlich kündigte Oleas an, dass künftig rund ein Drittel des Nettogewinns als Dividende ausgeschüttet werden solle. Die Aktie kletterte um 2 % auf 27,15 Euro
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 21.10.07 14:05:21
    Beitrag Nr. 462 (32.097.307)
    b]Wenn schon keiner mehr kommt und schreibt tröste ich mich hiermit. Bis zum 31.10.07 kann mir dann ja mit dem einen oder anderen Kalauer die Zeit vertreiben[/b]:


    Eine neue Mitarbeiterin im Puff wird von der Chefin eingewiesen. Der erste Kunde kommt und äußert seinen Wunsch. Sie fragt ihre Chefin: "Chefin, der will's französisch, aber ich weiß nicht, was das ist."

    "Ganz einfach", sagt die Chefin, "Du spitzt den Mund und sagst 'Honolulu'! Alles andere macht der Kunde selbst." Sie geht ins Zimmer zurück, auf einmal ein lauter Schrei.
    Die Chefin stürzt hinein: "Was ist denn passiert?" Antwortet das Mädchen: "Es tut mir leid, aber ich habe die Insel verwechselt. 'Gran Canaria' habe ich gesagt..."

    und noch einer...

    Ein Schwuler kommt an die Tankstelle. Doch anstatt zu tanken läßt er die Hose runter, nimmt den Zapfhahn und schiebt ihn sich in den Arsch. "Ja, um Gottes Willen!" ruft der Tankwart "Das ist doch nicht normal!" "Nee. Suuuper!" erwidert der Schwule.

    und noch einer...

    Kommt ein Angestellter zum Chef: "Herr Direktor, sie haben mir eine Gehaltserhöhung versprochen, wenn Sie mir mir zufrieden sind." Darauf der Chef: "Stimmt, Maier. Aber wie kann ich mit jemandem zufrieden sein, der mehr Gehalt will?"

    und noch einer...

    Eine Kompanie der Fremdenlegion in einem entlegenen Sahara-Fort bekommt einen neuen Kommandanten. Er inspiziert das gesamte Fort und lässt sich alles zeigen. Auf seine Frage, warum an der Mauer ein einzelnes Kamel angebunden sei, antwortet der Spieß: "Das benutzen die Soldaten, wenn sie wieder mal Lust auf 'ne Frau haben!"

    Dem Kommandanten erscheint das ziemlich pervers, aber nach sieben Monaten im Fort schnappt er sich eine Kiste und stellt sie hinter das Kamel. Als er die Hose herunterläßt, ertönt lautes Lachen. Er dreht sich um und sieht den Spieß und einige Soldaten,
    die sich vor Lachen krümmen.

    Wütend sagt er: "Ist das nicht das Kamel, das die Soldaten verwenden, wenn sie geil sind?" Spieß: "Ja, natürlich, um damit in die nächste Stadt zu reiten..."

    und noch einer...

    Auf einem Tisch liegt ein 100,- Euro-Schein; am Tisch sitzen der Weihnachtsmann, der Osterhase, ein schneller und ein langsamer Beamte.
    Wer bekommt den Hundertmarkschein?
    Der langsame Beamte.

    Denn den Weihnachtsmann, den Osterhasen und den schnellen Beamten gibt es nicht.

    und noch einer . . .

    Zwei Polizisten laufen zusammen Streife. Beim Frühstück setzt sich der eine, entgegen seiner Gewohnheit, auf eine Bank auf der
    gegenüberliegenden Strassenseite.
    Fragt ihn sein Kollege: "Warum sitzt du denn heute da drüben?" Antwortet der andere: "Mein Zahnarzt hat gesagt, ich soll mal auf der anderen Seite kauen."

    ------------------

    Arzt zum Elektriker im Krankenhaus: "Na, Meister, wieder Pfusch
    gemacht?" - "Tja", knurrt der Elektriker, "ich repariere meinen Pfusch wenigstens, Sie decken ihn mit Erde zu!"

    ------------------

    Mann beim Arzt: "Herr Doktor, wie kann ich 100 Jahre alt werden?" Arzt: "Rauchen Sie?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Essen Sie übermässig?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Gehen Sie spät ins Bett?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Haben Sie Frauengeschichten?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Wieso wollen Sie dann überhaupt so alt werden?"

    ------------------

    Der minderjährige Sohn kommt nach Hause, es ist sehr spät. Aufgebracht stellt ihn sein Vater zur Rede und fragt, wo er denn die ganze Zeit war.
    "Vater", sagt der Sohn tapfer, "es tut mir Leid, dass es es so spät wurde, aber ich habe heute meinen ersten Geschlechtsverkehr gehabt."
    Der Vater ist sehr erfreut: "Das ist ja toll mein Sohn. Setz dich und erzähle mir wie´s war."
    Darauf der Sohn: "Ok Vater, erzählen tue ich's dir gern, aber sitzen - das geht die nächste Zeit nicht."

    ------------------

    "Ok", sagte der Interessent, "Vermutlich werde ich diesen Bauernhof kaufen. Aber da, am Zaun, diese Bienenstoecke; ist das nicht gefaehrlich mit diesen Bienen?" "Nein", sagte der Bauer, "die sind voellig ungefaehrlich.

    Ich wette mit Ihnen, wenn ich Sie hier nackt anbinde und
    mit Honig einschmiere, und auch nur eine Biene tut Ihnen etwas zuleide, bekommen Sie den Hof umsonst!" Und so liess sich der Interessent auf dieses ungewoehnliche Experiment ein.

    .. Am Abend kam der Bauer wieder, der nackte, honigbeschmierte Mann hing voellig fertig in den Seilen. "Um Himmels Willen", rief der Bauer, "haben die Bienen Ihnen etwas angetan?"

    "Nein", sagte der Interessent, "das ist es nicht. Aber hat das Kaelbchen denn keine Mutter?"
    b]Bis zum 5.11.07 können wir uns ja mit dem einen oder anderen Kalauer trösten[/b]:


    Eine neue Mitarbeiterin im Puff wird von der Chefin eingewiesen. Der erste Kunde kommt und äußert seinen Wunsch. Sie fragt ihre Chefin: "Chefin, der will's französisch, aber ich weiß nicht, was das ist."

    "Ganz einfach", sagt die Chefin, "Du spitzt den Mund und sagst 'Honolulu'! Alles andere macht der Kunde selbst." Sie geht ins Zimmer zurück, auf einmal ein lauter Schrei.
    Die Chefin stürzt hinein: "Was ist denn passiert?" Antwortet das Mädchen: "Es tut mir leid, aber ich habe die Insel verwechselt. 'Gran Canaria' habe ich gesagt..."

    und noch einer...

    Ein Schwuler kommt an die Tankstelle. Doch anstatt zu tanken läßt er die Hose runter, nimmt den Zapfhahn und schiebt ihn sich in den Arsch. "Ja, um Gottes Willen!" ruft der Tankwart "Das ist doch nicht normal!" "Nee. Suuuper!" erwidert der Schwule.

    und noch einer...

    Kommt ein Angestellter zum Chef: "Herr Direktor, sie haben mir eine Gehaltserhöhung versprochen, wenn Sie mir mir zufrieden sind." Darauf der Chef: "Stimmt, Maier. Aber wie kann ich mit jemandem zufrieden sein, der mehr Gehalt will?"

    und noch einer...

    Eine Kompanie der Fremdenlegion in einem entlegenen Sahara-Fort bekommt einen neuen Kommandanten. Er inspiziert das gesamte Fort und lässt sich alles zeigen. Auf seine Frage, warum an der Mauer ein einzelnes Kamel angebunden sei, antwortet der Spieß: "Das benutzen die Soldaten, wenn sie wieder mal Lust auf 'ne Frau haben!"

    Dem Kommandanten erscheint das ziemlich pervers, aber nach sieben Monaten im Fort schnappt er sich eine Kiste und stellt sie hinter das Kamel. Als er die Hose herunterläßt, ertönt lautes Lachen. Er dreht sich um und sieht den Spieß und einige Soldaten,
    die sich vor Lachen krümmen.

    Wütend sagt er: "Ist das nicht das Kamel, das die Soldaten verwenden, wenn sie geil sind?" Spieß: "Ja, natürlich, um damit in die nächste Stadt zu reiten..."

    und noch einer...

    Auf einem Tisch liegt ein 100,- Euro-Schein; am Tisch sitzen der Weihnachtsmann, der Osterhase, ein schneller und ein langsamer Beamte.
    Wer bekommt den Hundertmarkschein?
    Der langsame Beamte.

    Denn den Weihnachtsmann, den Osterhasen und den schnellen Beamten gibt es nicht.

    und noch einer . . .

    Zwei Polizisten laufen zusammen Streife. Beim Frühstück setzt sich der eine, entgegen seiner Gewohnheit, auf eine Bank auf der
    gegenüberliegenden Strassenseite.
    Fragt ihn sein Kollege: "Warum sitzt du denn heute da drüben?" Antwortet der andere: "Mein Zahnarzt hat gesagt, ich soll mal auf der anderen Seite kauen."

    ------------------

    Arzt zum Elektriker im Krankenhaus: "Na, Meister, wieder Pfusch
    gemacht?" - "Tja", knurrt der Elektriker, "ich repariere meinen Pfusch wenigstens, Sie decken ihn mit Erde zu!"

    ------------------

    Mann beim Arzt: "Herr Doktor, wie kann ich 100 Jahre alt werden?" Arzt: "Rauchen Sie?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Essen Sie übermässig?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Gehen Sie spät ins Bett?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Haben Sie Frauengeschichten?" Patient: "Nein."
    Arzt: "Wieso wollen Sie dann überhaupt so alt werden?"

    ------------------

    Der minderjährige Sohn kommt nach Hause, es ist sehr spät. Aufgebracht stellt ihn sein Vater zur Rede und fragt, wo er denn die ganze Zeit war.
    "Vater", sagt der Sohn tapfer, "es tut mir Leid, dass es es so spät wurde, aber ich habe heute meinen ersten Geschlechtsverkehr gehabt."
    Der Vater ist sehr erfreut: "Das ist ja toll mein Sohn. Setz dich und erzähle mir wie´s war."
    Darauf der Sohn: "Ok Vater, erzählen tue ich's dir gern, aber sitzen - das geht die nächste Zeit nicht."

    ------------------

    "Ok", sagte der Interessent, "Vermutlich werde ich diesen Bauernhof kaufen. Aber da, am Zaun, diese Bienenstoecke; ist das nicht gefaehrlich mit diesen Bienen?" "Nein", sagte der Bauer, "die sind voellig ungefaehrlich.

    Ich wette mit Ihnen, wenn ich Sie hier nackt anbinde und
    mit Honig einschmiere, und auch nur eine Biene tut Ihnen etwas zuleide, bekommen Sie den Hof umsonst!" Und so liess sich der Interessent auf dieses ungewoehnliche Experiment ein.

    .. Am Abend kam der Bauer wieder, der nackte, honigbeschmierte Mann hing voellig fertig in den Seilen. "Um Himmels Willen", rief der Bauer, "haben die Bienen Ihnen etwas angetan?"

    "Nein", sagte der Interessent, "das ist es nicht. Aber hat das Kaelbchen denn keine Mutter?"
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 23.10.07 19:42:51
    Beitrag Nr. 463 (32.124.947)
    Wir haben es geschafft, die 28 euro sind erreicht.

    Jetzt werden wir bis zum 31.10. die 30 euro schaffen und dann gibt es kein Halten mehr.

    Im MDAX legten Aktien der GEA Group 7,65 Prozent auf 27,99 Euro zu.

    Händler verwiesen auf starke Zahlen von Konkurrent Alfa Laval und eine positive Studie der Credit Suisse als Antrieb. 'Die starken Zahlen von Alfa Laval lassen auch für GEA auf ein gutes Ergebnis hoffen', sagte ein Börsianer.

    Unterdessen beließ die Credit Suisse die Aktien weiter auf ihrer 'Focus List' und rechnet damit, dass GEA im Zuge der Quartalszahlen Ende Oktober die Prognosen anheben wird.

    FRANKFURT (dpa-AFX) vom 23.10.07
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 23.10.07 21:12:54
    Beitrag Nr. 464 (32.126.049)
    23.10.2007 14:09
    Gea profitiert von der Konkurrenz

    Aktien vom Spezialmaschinen- und Anlagenbauer heben im M-Dax um fast sieben Prozent ab, befinden sich aber in guter Gesellschaft. Die zweite Reihe ist heute insgesamt gut dabei.

    Anleger hoffen auf gute Geschäftszahlen beim Maschinenbauer Gea
    Der Maschinenbauer aus Bochum reagiert auf Zahlen der Konkurrenz. Der schwedische Konzern Alfa Laval hat die Richtung vorgegeben. Der Hersteller von Produkten für die Trennung und den Transport von Gütern hat im dritten Quartal deutlich besser abgeschnitten als gedacht. Branchenexperten rechnen jetzt mit einer kräftigen Anhebung der Marktprognosen. Die Aktien von Alfa Laval ziehen in Stockholm um elf Prozent an.

    Positive Studie beflügelt
    Was Alfa Laval kann, das trauen Analysten auch Gea zu. Die Großbank Credit Suisse hat Gea mit "Outperform" bestätigt und sieht ein Kursziel von 35 Euro. Die Credit Suisse stützt sich in ihrer Beurteilung auf die ausstehenden Geschäftszahlen.

    Sie rechnet mit soliden Ergebnissen bei Gea und glaubt daran, dass der Konzern die Jahresprognose anheben wird. Gea legt seine Quartalsbilanz am 31. Oktober vor.

    Wer arbeitet die Aufträge ab?
    Der schwedische Konzern Alfa Laval hat es bestätigt: Die Auftragsbücher sind bei den Maschinenbauern und Technologiekonzernen derzeit prall gefüllt. Von dieser Seite ist das Wachstum gesichert, droht also keine Gefahr. Als Wachstumsbremse könnte sich aber der Mangel an Arbeitskräften erweisen.

    Laut Branchenverband fehlen mindestens 9000 Ingenieure und Tausende Facharbeiter.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 31.10.07 10:05:54
    Beitrag Nr. 465 (32.214.131)
    Absatzmärkte der GEA Group wachsen weiter
    31. Oktober 2007, 09:13

    Die GEA Group AG verzeichnete im 3. Quartal 2007 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 107,7 Mio Euro und übertraf damit das 3. Quartal 2006 von 74,5 Mio Euro um 44,5 Prozent. Die EBIT-Marge stieg von 6,9 auf 8,0 Prozent.

    Kumuliert konnte die GEA Group das EBIT von 179,5 Mio Euro um 49,1 Prozent auf 267,6 Mio Euro steigern. Die EBIT-Marge der ersten drei Quartale wurde von 6,1 Prozent 2006 auf 7,3 Prozent 2007 verbessert. Der Konzernumsatz im 3. Quartal 2007 wurde gegenüber der gleichen Periode des Vorjahres von 1,077 Mrd Euro um 25,5 Prozent auf 1,352 Mrd Euro gesteigert.

    Kumuliert wuchs der Umsatz von 2,948 Mrd Euro um 24,2 Prozent auf 3,661 Mrd Euro in den ersten neun Monaten 2007. Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) steigerte die GEA Group im 3. Quartal um 45,1 Prozent auf 92,6 Mio Euro und kumuliert um 52,1 Prozent auf 225,8 Mio Euro.

    Einschließlich des Ergebnisses der nicht fortgeführten Geschäftsbereiche betrug das Konzernergebnis im 3. Quartal +184,3 Mio Euro nach -142,4 Mio Euro und kumuliert +245,5 Mio Euro nach -146,5 Mio Euro. Für 2007 geht der Vorstand von einem Anstieg des Auftragseingangs in allen Divisionen außer bei der Energietechnik aus.
    Die reduzierte Nachfrage aufgrund der insgesamt hohen Auslastung vorhandener Kapazitäten lässt einen vorübergehenden Rückgang der Auftragseingänge bei der Energietechnik erwarten. Ohne diesen Effekt wird mit einem Anstieg des Auftragseingangs der Kerndivisionen und der Gasreinigung von mehr als 15 Prozent gerechnet.

    Für das Gesamtjahr 2007 wird weiterhin ein Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent und eine Margenverbesserung im Kerngeschäft von mehr als 60 Basispunkten erwartet.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 31.10.07 10:07:57
    Beitrag Nr. 466 (32.214.162)
    31.10.2007 09:34
    GEA Group verbucht Ergebnisplus im dritten Quartal
    Bochum (aktiencheck.de AG) -

    Die GEA Group AG (ISIN DE0006602006 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 660200) verbuchte im dritten Quartal einen deutlichen Ergebnisanstieg.

    Wie der im MDAX notierte Konzern am Mittwoch erklärte, lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Berichtszeitraum bei 107,7 Mio. Euro, nach 74,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dank des starken Wachstums in den Hauptabsatzmärkten des Konzerns verbesserten sich die Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich von 1,08 Mrd. Euro auf 1,35 Mrd. Euro, was einem Plus von 25,5 Prozent entspricht.

    Dabei verbesserte sich die EBIT-Marge von 6,9 auf 8,0 Prozent. Einschließlich der Berücksichtigung der nicht fortgeführten Geschäftsbereiche lag das Konzernergebnis im dritten Quartal bei 184,3 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 142,4 Mio. Euro angefallen war.

    Die Reduzierung der inländischen Unternehmenssteuersätze um rund 10 Prozent auf unter 30 Prozent hat wie angekündigt im Konzern eine Korrektur der aktiven latenten Steuern in Höhe von insgesamt 67 Mio. Euro notwendig gemacht. Das Ergebnis je Aktie lag bei 98 Cent, nachdem im Vorjahr ein Verlust von 76 Cent je Aktie angefallen war. Der Nettogewinn aus den fortgeführten Geschäftsaktivitäten lag bei 3,6 Mio. Euro, nach 39,0 Mio. Euro im Vorjahr.

    "Die wichtigsten Absatzmärkte der GEA Group - Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Pharma, Energiewirtschaft sowie Chemie/Petrochemie - wachsen weiter, weil sie im Wesentlichen getrieben werden vom Wachstum der Weltbevölkerung und steigenden Haushaltseinkommen insbesondere in den Schwellenländern. Steigender Bedarf an Energie, Medikamenten und verarbeiteten Lebensmitteln hat eine wachsende Nachfrage nach Verfahrenstechnik zur Folge. Davon profitiert die in diesem Bereich besonders breit aufgestellte GEA Group", so Jürg Oleas.

    Für 2007 geht der Vorstand von einem Anstieg des Auftragseingangs in allen Divisionen außer bei der Energietechnik aus. Die reduzierte Nachfrage aufgrund der insgesamt hohen Auslastung vorhandener Kapazitäten lässt einen vorübergehenden Rückgang der Auftragseingänge bei der Energietechnik erwarten.

    Im dritten Quartal verbesserte sich der Auftragseingang von 1,24 Mrd. Euro auf 1,28 Mrd. Euro. Für das Gesamtjahr 2007 wird weiterhin ein Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent und eine Margenverbesserung im Kerngeschäft von mehr als 60 Basispunkten erwartet.

    Die Aktie der GEA Group notiert aktuell mit einem Minus von 5,74 Prozent bei 25,45 Euro. (31.10.2007/ac/n/d)
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 31.10.07 19:19:41
    Beitrag Nr. 467 (32.223.227)
    News - 31.10.07 16:42
    ROUNDUP 2: GEA enttäuscht mit Auftragseingang und Ausblick im dritten Quartal

    (neu: Aussagen des Finanzchefs in Telefonkonferenz, Ergebnisbeitrag Lurgi)

    BOCHUM (dpa-AFX) - Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group hat Umsatz und operatives Ergebnis im dritten Quartal zwar stärker gesteigert als erwartet, aber mit dem Auftragseingang und dem bestätigten Ausblick die Erwartungen enttäuscht. 'Wir wissen, dass einige Analysten mehr erwartet hatten', sagte Finanzchef Hartmut Eberlein am Mittwoch in einer Telefonkonferenz hinsichtlich des Ausblicks, 'die Marktreaktionen haben uns dennoch überrascht.'

    Am Morgen hatten die GEA-Papiere zwischenzeitlich fast 9 Prozent an Wert verloren und lagen am Nachmittag immer noch 3,74 Prozent im Minus bei 25,99 Euro.

    Im Gesamtjahr geht GEA wie gehabt von einem Umsatzplus von 15 Prozent aus. Der Auftragseingang in der Kernsparte und der Gasreinigung soll um den gleichen Wert steigen. Die Marge im Kerngeschäft soll sich um mehr als 60 Basispunkte verbessern. Das organische Umsatzwachstum soll für 2008 und 2009 bei 5 bis 10 Prozent liegen.

    'Wir blicken optimistisch ins kommende Jahr', sagte Eberlein. Details will er bei der Vorlage der Zahlen zum vierten Quartal bekanntgeben.

    AUFTRAGSEINGANG ENTTÄUSCHT

    Der Auftragseingang im dritten Quartal legte verglichen mit dem Vorjahr zwar leicht zu, enttäuschte mit 1,276 Milliarden Euro aber die Erwartungen der Branchenexperten. Sie hatten damit gerechnet, dass bei GEA Aufträge im Wert von weiteren 10 Millionen Euro in den Büchern stehen.

    Im dritten Quartal lag das Konzernergebnis bei 184,3 Millionen Euro (VJ: -142,4 Mio) und blieb damit hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Diese hatten mit einem Anstieg auf 198,63 Millionen Euro gerechnet.

    GEA wies darauf hin, dass die Senkung der Unternehmenssteuersätze im Inland um rund 10 Prozent wie angekündigt eine Korrektur der aktiven latenten Steuern in Höhe von 67 Millionen Euro in diesem Jahresviertel notwendig gemacht habe.

    Zudem schmälerte der Verlust der Noch-Tochter Lentjes in Höhe von 38 Millionen Euro den Überschuss, während umgekehrt die bereits verkaufte Tochter Lurgi 201,3 Millionen Euro beisteuerte.

    Beim Großanlagenbauer Lentjes wartet GEA noch auf die Freigabe der Kartellbehörden, um ihn an den österreichischen Technologiekonzern A-Tec abzugeben. Den Verkauf von Lurgi an die französische Air Liquide-Gruppe hatte GEA im Juli abgeschlossen. Insgesamt steuerten die nicht-fortgeführten Geschäftsbereiche 180,7 Millionen Euro zum Nettoergebnis bei, während von den fortgeführten Geschäften 3,6 Millionen Euro kamen.

    UMSATZ UND MARGE STEIGEN

    Der Umsatz im dritten Quartal kletterte von 1,08 auf 1,35 Milliarden Euro und fiel damit höher aus als von Analysten erwartet (1,28 Mrd). Auch der operative Gewinn (EBIT) lag mit 107,7 Millionen Euro nach 74,5 Millionen im Vorjahr über den Prognosen (100,13 Mio). Die EBIT-Marge stieg von 6,9 auf 8,0 Prozent.

    Nach Einschätzung von Independent Research überzeugten die GEA-Zahlen. Sie reflektierten die steigende Profitabilität des Unternehmens, hieß es in einer Reaktion. Angesichts der anhaltenden operativen Verbesserung hätten die Experten allerdings eine Anhebung des Ausblicks erwartet./sf/das/stw/he

    Quelle: dpa-AFX


    Schade hat nicht sein sollen, aber jetzt sind wohl alle Leichen aus dem Keller geholt worden und es kann im 4. Quartal nur aufwärts gehen.

    Ausserdem nehme ich an, dass die GEA heute über die WestLB weitere eigene Aktien gekauft hat. dadurch das der Kurs soweit zurück gegangen ist/war können sie halt jetzt mehr fürs gleiche Geld kaufen und von der Börse nehmen.
    Avatar
    boersentrader02
    schrieb am 01.11.07 00:13:41
    Beitrag Nr. 468 (32.226.217)
    31.10.2007 10:55
    GEA/Oleas: Sehen kein "Abreißen der Nachfrage" - TV
    DJ GEA/Oleas: Sehen kei