DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

platinum res. organisazion eine leiser aufsteiger - 500 Beiträge pro Seite


da es für platinum noch keinen thread gibt, möchte ich ihn hiermit eröffnen.
platinum empfohlen von small caps. eine company die in kreisen von autoherstellern, schmierestoffverbrauchern höchste aufmerksamkeit durch neue produkte bekommt.
Hallo :),

was meint Ihr zu den folgenden "wissenschaftlichen" Aussagen? Hab ich von der deutschen Internetseite des Unternehmens.

...
Chemische Additive sind ein kritischer Bestandteil aller Schmierstoffe und Coatings. Am häufigsten kommt bei den Additiven in Motoröl die chemische Formulierung ZDDP vor. Allein schon in den Vereinigten Staaten entspricht es jedes Jahr 30 Millionen Pfund. Zur Zeit werden jedoch Vorschriften erarbeitet, um dessen Verwendung als Motorenöladditiv auszuschließen. Für ZDDP-Hersteller sind das schlechte Nachrichten, für TechroBond jedoch eine beneidenswerte Position.

ZDDP kommt als Additiv in Motoröl am meisten zur Anwendung. Es ist ein Katalysator, der eine Reaktion zwischen den Metallflächen des Motors und den Kohlenwasserstoffen beschleunigt. Jedes freikommende Metallmolekül sucht ein ungebundenes Ölmolekül, an das es sich bindet (und umgekehrt). Diese Reaktion führt dazu, dass die gesamte Innenbekleidung des Motors immer gleichmäßig mit Öl beschichtet wird. Ein zweiter günstiger Effekt ist, dass es bei starker Erhitzung, d.h. bei hohen Temperaturen im Motor auf den Motorflächen eine äußerst dünne kristalline Phosphorschicht bildet (bekannt als „Glaspassivierung“). Diese neue Glasschicht wird fortwährend abgetragen und automatisch wieder aufgefüllt. Es dürfte Sie sehr überraschen zu erfahren, dass diese Formulierung vor ungefähr 60 Jahr erfunden und zuerst Motoren beigegeben wurde. Seitdem hat sich sehr wenig verändert!

Wenn also ZDDP als Produkt so erfolgreich ist und so gut wirkt, wo liegt dann das Problem? Die Antwort ist, das ZDDP trotz des guten Motorschutzes ein paar andere nicht so positive Eigenschaften hat, die dem Ruf als zukunftsfähiges Produkt abträglich sind. Nochmals einfach dargestellt kann es wie folgt zusammengefasst werden:
1 Das "P" in ZDDP steht für Phosphor. Bei Verbrennung ist eines der Nebenprodukte Schwefelgas. Es ist ein starker Umweltverschmutzer. Das in der Motorölformulierung vorhandene ZDDP trägt wesentlich zum Umweltbelastung durch Auspuffgase bei. Die heutzutage immer strenger werdenden Umweltschutzgesetze machen die derzeitige ZDDP-Formulierung im Motorenöl durch den hohen Schwefelanteil und hohen Phosphorgehalt nicht mehr zukunftsfähig. Durch die neue Gesetzgebung wird es verschwinden.
• TechroBond enthält sehr wenig Phosphor und hat eine saubere und "umweltfreundliche Verbrennung"!
2 Wie oben erwähnt, sorgt ZDDP für die "Passivierung" der Metallflächen des Motors, was mehr Schutz bietet. Die negative Auswirkung ist, dass diese Passivierung auch in der Auspuffanlage und im Katalysator erfolgt und somit (nach gewisser Zeit) die wichtigste Abgasentgiftungsanlage des Fahrzeugs deaktiviert. Durch die neuen EPA-Vorschriften müssen die OEM die Effektivität ihrer Katalysatoren auf einem gewissen Niveau bei mindestens 120.000 Meilen bescheinigen. Dies ist zur Zeit nicht realisierbar, da die durch ZDDP herbeigeführte Passivierung die Effektivität des Katalysators nach ungefähr 50.000 Meilen unter ein Mindestleistungsniveau absinkt.
• TechroBond hat keinen Einfluss auf den Katalysator und beeinträchtigt die Effektivität auch nicht nach längerer Zeit!
3 Nur 12% der nutzbaren Energie in den heutigen Motoren können genutzt werden, da 10% der Energie durch Reibung verloren gehen. Der Reibungsverlust in Motoren wird hauptsächlich durch die Verwendung von ZDDP als Additiv gegen Verschleiß verursacht. ZDDP schützt zwar den Motor, verursacht aber eine stärkere Reibung. In einer Zeit der hohen Kraftstoffpreise ist der Wunsch der Autohersteller, für den Verbrauchermarkt noch sparsamere Fahrzeuge herzustellen, ein bedeutender Faktor.


Das Resultat von TechroBond ist hervorragende Schmierung bei gleichzeitig geringerer Reibung und weniger Kraftstoffverbrauch. Schon 2% weniger Reibungsverlust kann zu 10% Kraftstoffeinsparung führen. Bei den heutigen Benzinpreisen kann diese Verbesserung des Kraftstoffverbrauches jährlich zu Einsparungen von über 10 Milliarden Dollar führen!
Die trennende Eigenschaft von TechroBond wird durch ihre Auswirkung auf die Motorölformulierungen für Pkw und Anwendungsbereiche in der Schwerindustrie maximiert, die zu den "Kronjuwelen" des gesamten Schmierstoffmarktes gehören. Bis jetzt war ZDDP das hauptsächliche Verschleißschutz-Additiv für die Automobilindustrie. Die amerikanische Umweltbehörde EPA hat angeordnet, dass die in Motoröl enthaltene Phosphormenge unter die derzeitigen 0,08 %-Grenze gesenkt oder völlig abgebaut werden muss ohne die heutige Leistungsfähigkeit des Motoröls zu verringern. Automobilhersteller und Ölformulierer sind sich einig, dass herkömmliche Öle mit einem Phosphorgehalt unter 0,08% keinen akzeptablen Leistungsstandard erreichen. Dahingegen weisen von General Motors Corporation, einem der "Big Three" Automobilhersteller der Vereinigten Staaten, durchgeführte Labortests aus, dass Ölformulierungen mit TechroBond leistungsfähiger als die heute erhältlichen Ölformulierungen sind, sogar bei Reduzierung des Phosphoranteils auf 0,01%.
...

Quelle:
http://www.techrobond.de/currentopp_techrobond.shtml
1)
Amerikanische Umweltbehörde hat Vorschriften eingeführt, die im Grunde den Ersatz von ZDDP als Zusatzstoff in Motorölen fordern.

2)
Gouverneur Schwarzenegger hat am 1. Juni 2005 das Gesetz Nummer S-3-05 unterzeichnet, in dem gegen den Treibhauseffekt gerichtete Emissionsgrenzen festgelegt wurden:
* Bis 2010: Abbau der Emissionen auf das Niveau von 2000
* Bis 2020: Abbau der Emissionen auf das Niveau von 1990
* Bis 2050: Abbau auf 80 Prozent unter dem Niveau von 1990

Quelle: Technobond

Zur Erläuterung von ZDDP:

Verschleißschutz-Additive
Durch geeignete Additive kann man auf Gleitflächen äußerst dünne Schichten aufbauen, deren Scherfestigkeit wesentlich geringer als die der Metalle ist. Sie ist unter normalen Bedingungen fest, unter Verschleißbedingungen (Druck, Temperatur) jedoch gleitfähig. So wird ein übermäßiger Verschleiß (Fressen bzw. Verschweißen) verhindert. Bei Bedarf (Metall/Metall-Kontakt) werden die Schichten durch eine chemische Reaktion ständig neu gebildet. Extreme Pressure und Antiwear (EP / AW) Additive
Das älteste EP-Additiv ist reiner Schwefel. EP/AW-Additive sind grenzflächenaktive Stoffe und können in der polaren Gruppe u.a. die Elemente Zink, Phosphor und Schwefel in verschiedenen Kombinationen enthalten. Der bekannteste Vertreter dieser Art ist das Zinkdithiophosphat - ZDDP-, das zusätzlich noch als Alterungs- und Korrosionsschutzadditiv wirkt.

Wirkung von Antiverschleißzusatz - ZDDP
In der Anfahrphase der Motoren liegt der Zustand der Mischreibung vor (Übergang zwischen Gleit- und Haftreibung). Dort, wo ein Metall/Metall-Kontakt vorliegt, entsteht Wärme. Die Zink-/Phosphorverbindung reagiert an der Oberfläche und bildet eine zusätzliche, vor Verschleiß schützende Schicht.


Quelle:
http://www.castrol.com/castrol/faq.do?categoryId=82916602&contentId=6005166¤tPage=2

beste Grüße!
ja so ist das, kein mensch schenkt diesem wert beachtung und platinum kann in aller ruhe seinen weg gehen. so wie platinum besetzt ist ist nach oben noch viel luft und anleger dieses wertes werden noch viel freude haben.
PLATINUM RESEARCH ernennt neue Direktoren und verstärkt sein Management-Team anlässlich des Börsenganges
Leser des Artikels: 105

--------------------------------------------------------------------------------
ots.CorporateNews Deutschland.
Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Dallas, USA (ots) - DALLAS/Texas und VANCOUVER/BC 13. November
2006 - Platinum Research Organization, Inc., (OTC Bulletin Board:
PLOR.OB ; Frankfurt WKN: A0LWE2 ; Ticker: PWL) führend in der
kommerziellen Nutzung patentierter Schmiermittel und Beschichtungen
<a href="http://adfarm1.adition.com:80/click*lid=9893369563/clickurl=" target="_blank"><img src="http://imagesrv.adition.com/banners/349/202/altbanner.gif" width="300" height="250" border="0" alt=""></a>

in den Bereichen der Autoindustrie, Luftfahrtindustrie und weiteren
Industrie-Märkten, sowie im Endverbraucherbereich, gibt heute die
Ernennung neuer Direktoren bekannt, um den Vorstand zu verstärken
anlässlich des ersten Handelstages am Bulletin Board (OTC.BB).

Der neue Vorstand von Platinum besteht nun aus sieben führenden
Persönlichkeiten der amerikanischen Wirtschaft, als da sind: Herr
Thomas G. Plaskett, der den Aufsichtsrat führen wird; Herr John T.
(Cork) Jaeger wird Präsident und Vorstandsvorsitzender; in den
Vorstand treten ebenfalls ein die Herren T. Allan McArtor, Dr.
Michael McMillan, Arnold I. Burns, Ben DuPont und Theodore J.
Brombach.

" Platinum wird von dem reichen Erfahrungsschatz dieser ganz
außergewöhnlich fähigen neuen Mitglieder des Vorstands profitieren."
stellte Cork Jaeger fest. "Alle diese Männer haben bereits führende
Rollen in den Managements bzw. Aufsichtsräten der größten und
erfolgreichsten Firmen der USA gespielt. Zusammen bringen sie bei
Platinum Vielseitigkeit, weltweite Erfahrung und hochrangige
Verbindungen innerhalb von Industrie, Handel und zum Gesetzgebungs-
und Regierungs-Apparat ein."

Platinum hat diese Elite-Gruppe erfahrener Führungskräfte auf

Grund ihrer in voraus gegangenen Karrieren erworbenen eindrucksvollen
Verdienste ausgewählt:

Thomas G. Plaskett war Vorstandsvorsitzender von PanAm und
Continental Airlines und ist zurzeit Aufsichtsratsvorsitzender der
Novell Corporation, sowie Direktor von Radio Shack Corporation und
Alcon, Inc.

T. Allan McArtor ist Aufsichtsratsvorsitzender von Airbus
Industries North America.

Dr. Michael McMillan ist der frühere Vorsitzende des International
Lubricant Standardization and Approval Committee "Internationales
Komitee zur Standardisierung und Zulassung von Schmiermitteln
(ILSAC), außerdem war er vor seinem Ausscheiden im Jahre 2005 der
Manager (des Bereichs) Schmiermittelentwicklung innerhalb des
Forschungs- und Entwicklungszentrums bei General Motors.

Arnold I. Burns ist im Aufsichtsrat der QuanStar Group und war
früher stellvertretender Justizminister der U.S.A.

Ben DuPont ist im Aufsichtsrat von yet2.com und ein Mitglied der
DuPont-Familie.

Theodore J. Brombach ist ein früherer Direktor des
Investment-Bankhauses Morgan-Stanley.

Cork Jaeger ist Mitbegründer und Aktionär von Platinum Research
Organisation; er wird seine Position als Präsident und
Vorstandsvorsitzender weiterführen.
Vor der Gründung von Platinum war Herr Jaeger Vorstandsvorsitzender
der Fairmont Company, einer der Mitbegründer-Firmen von Platinum.
Gleichzeitig war er Vorstandsvorsitzender von Scotts Valley Circuits,
Inc.; dazu Vize-Präsident und General-Direktor der Trans Pac
Equipment Company sowie Vize-Präsident, Mitglied des Managements und
Marketing-Direktor für die Great Lakes Diesel Company.

Platinum Research Organization, Inc.:

Weitere Information unter der deutschen Webseite:
http://www.techrobond.de/

Sowie unter der Firmen Hotline Tel: 01805 - 552979.

Originaltext: Platinum Research Organization, Inc.
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=64453
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_64453.rss2
ISIN: US7276641047

Contact:
Market Direct IR
800-706-3465
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.678.607 von Michael79 am 04.01.07 18:53:09Platinum Research Organization: Eine Produktrevolution die es in sich hat!

05.12.2006 (10:41)


05.12.2006
Platinum Research Organization: Eine Produktrevolution die es in sich hat!

* Akt. Kurs 1,12 Euro
* ISIN US7276641047
* WKN A0LEW2
* Kursziel 2,50 Euro auf Sicht von 3 - 9 Monaten


Die Geschichte von TechroBond beginnt 1996. Damals wollte die Platinum Research Organization ( Frankfurt WKN: A0LEW2 Ticker: PWL US-Ticker: PLRO.OB) ein Gleit- und Schmiermittel Produkt finden, das eine besser Beschichtung gewährleistet, um Kraftstoffeffizienter und emissionsfreier arbeiten kann als es die übrigen Mitteln. Damals und noch heute wird ZDDP (Zinc dialkyl dithio phosphate) benutzt, ein Zinksalz, welches Motorölen als Zusatzstoff beigesetzt wird. Ein weiteres Produkt, das zu diesem Zweck eingesetzt wurde, war Molybdändisulfid. Hier waren aber die hohen Kosten und die schlechte Verfügbarkeit von Molybdän letztlich der Grund, das es mehr und mehr vom Markt verschwand.

Bei Zinksalz führen Experten eine Reihe von anderen Nachteilen an. Ein Problem ist der hohe Grad von Phosphor und Schwefel in dem Zusatzstoff. Beide sorgen für einen hohen Schadstoffausstoß bei der Verbrennung. Auch der Katalysator nahm durch den Zusatzstoff häufig Schaden. Nach 60 Jahren machte man sich also daran, etwas Neues zu finden. Nach zehnjähriger Forschung sieht es so aus, als ob Wissenschaftler dieses Schmiermittel der nächsten Generation in TechroBond gefunden haben könnten. Das neue Mittel wird auf jeden Fall schon durch zahlreiche Patente in den USA geschützt, weitere Anmeldungen laufen bereits.

Der Markt:

In den USA macht die EPA (Environmental Protection Agency, die US-Umweltschutzbehörde) allen Schmiermitteln mit Zinksalz (ZDDP) langsam, aber sicher den Gar aus ! Zum Einem muss die Lebensleistung eines Katalysators immer länger werden, und zum Anderen ist die deutliche Reduktion von Schadstoff-ausstößen wie Schwefel unumgänglich, was für diese Schmiermittel sehr problematisch ist.

Wie Tests aufzeigen, hat man dann mit TechroBond einen deutlichen Vorteil, da dieser Stoff reiner im Motor verbrennt als andere Schmiermittel. So könnten die neuen kalifornischen Standards offensichtlich erfüllt werden.

Ein weiterer Pluspunkt bei TechroBond ist, dass es weniger Reibung erzeugt und der Treibstoff effektiver verbraucht wird. Weniger Energie geht dadurch verloren. Berechnungen haben ergeben, dass schon zwei Prozent weniger Reibung eine Verbesserung von 10 Prozent in der Treibstoffwirtschaftlichkeit bedeutet.

In Marktkreisen geht oft die Meinung um, dass TechroBond das einzige Mittel ist, welches ZDDP auf Dauer ersetzen kann. Nicht umsonst interessieren sich auch eine Reihe von renomierten Ölfirmen und Autohersteller für die geschützten Produkten von Platinum Research Organization.

Als Lobbyorganisation, aber auch um die Interessen der Automobilhersteller zu vertreten, haben sich verschiedene große Unternehmen, darunter DaimlerChrysler, Ford und General Motors, in der International Lubricants Standardization and Approval Committee (ILSAC) zusammengeschlossen. In diesem Komitee werden die Maßstäbe für Motoröl und dessen Zusatzstoffe festgesetzt. Bis 2010 will die ILSAC Organisation neue Standards für Motorenöle und dessen Zusätze übernehmen. Wie man hört, sollen dann Zusätze wie ZDDP keine Chance mehr haben. Ein weiteres Plus für TechroBond, das die Vorgaben erfüllen sollte.

Wie groß der Markt für solche Schmiermittel und Zusätze ist, lässt sich nur schwer abschätzen. Seriöse Studien kommen auf einen Wert von 56 Milliarden Dollar. Dabei werden jedoch Bereiche wie die Eisenbahnen, die Marine oder der Einsatz industrieller Maschinenöle gar nicht berücksichtigt. Der wahre Umsatz liegt also noch deutlich über dieser Marke.

Wie bedeutsam und Aufsehen erregend die Erfindung von Platinum Research Organization ist, zeigt sich an der hochkarätigen Reihe von Wirtschafts-persönlichkeiten, die der Firma als Ratgeber zur Seite stehen oder sogar im Vorstand oder Aufsichtsrat tätig sein. Die Auflistung der Karrieren der Aufsichtsratsmitglieder von Platinum Research Organization liest sich wie ein kleines „Who is who“ der amerikanischen Wirtschaft. Mit Thomas Plaskett ist der frühere CEO von Pan Am und Continental Airlines dabei. Allan McArtor ist Chairman von Airbus Nordamerika. Und der Vorsitzende von ILSAC, Mike MacMillan, soll bald ebenfalls einen Aufsichtsratsposten bei Platinum Research Organization übernehmen. Ferner gibt es Mitglieder, die an führender Stelle bei General Motors tätig waren, die im Justizministerium der USA als stellvertretender Generalstaatsanwalt angestellt waren, die auf eine langjährige Karriere als Investmentbanker, u.a. bei Morgan Stanley, zurückblicken können usw.

Die Forschungsarbeiten bei Platinum Research Organization nähern sich langsam dem Ende. Jetzt geht es darum, Umsätze zu erzielen. Erste Erfolge können schon vermeldet werden. So gibt es eine Partnerschaft mit der Whitmore Gruppe. Hier konzentriert man sich auf die Bedürfnisse im Eisenbahn-verkehr. Bei Tests wurde herausgefunden, dass die neuen Schmiermittel eine Verbesserung zwischen 40 Prozent und 200 Prozent erbringen. Zusätzlich wird der Rostschutz erhöht. Ein unabhängiges Labor aus Chicago (Falex Labs) hat diese Testergebnisse bestätigt. Dadurch ist Whitmore nun in der Lage, den Markt aktiv zu bearbeiten, um TechroBond zu vermarkten. Erste Zielgruppe sind dabei die fünf großen Eisenbahngesellschaften der USA.

Fazit:

Wir sprechen hier über ein Milliardenmarkt, der in kürzester Zeit erobert werden kann, daher erscheint das Unternehmen und die dahinter stehenden Produkte sehr reizvoll. Sonst würden sich nicht so viele hochkarätige Persönlichkeiten aus der Wirtschaft um das Unternehmen reißen, es würden nicht Topautohersteller und milliardenschwere Ölfirmen Kontakt zu dem Unternehmen aufnehmen, wenn das Produkt keine Perspektive hätte.

Darüber hinaus halten wir das hochkarätige Management für geeignet und sehr kompetent um ein solches Produkt zur endgültigen Marktreife zu führen!

Das sind extrem optimistisch stimmende Aussichten, die mehr als die derzeitige Marktkapitalisierung von rund 120 Millionen Dollar rechtfertigen. Platinum macht immense Fortschritte, hat hohes technologisches Know-How mit exzellenten Patenten und ist in der Lage, diese zu kapitalisieren.
:eek: das ding ist scheinbar der absolute überflieger, und imo. bin ich sehr froh dabei zu sein. allerdings, etwas unheimlich ist mir das ganze schon. das kann doch nicht unendlich so weiter steigen. aber von mir aus, bitte schön. hab nix dagegen, wenn ich schon dabei bin ;)
was für ein gigantischer endspurt nochmal..sk über 5$, freu mich schon auf morgen, da wirds wohl weitergehen.

fantastisch auch das volumen, bin gespannt, wanns hier in D richtig los geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.475.131 von wronald am 06.02.07 22:29:50und wird heute morgen weiter steigen......
erst mal bis pari - 3,95€ -
und dann schauen wir mal ob sich das volumen dem in usa anpasst....
was mir allerdings ein wenig sorgen bereitet, das wir mittlerweile so viele und so große open gap´s haben. sowas mögen die amis normalerweise nicht :rolleyes:
aber was da heute schon wieder an kurssprüngen in d. drin ist, ist der wahnsinn in tüten. wie soll das erstmal werden, wenn die aktie mal bekannter wird und richtig interesse findet ?? :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.482.662 von STOCK-HUNTER am 07.02.07 11:48:41hat eigentlich hier jemand einen überblick darüber, wieviele bb. den wert bereits aufgegriffen haben ??
dafür, das der kurs so rapide ansteigt, ist hier ja nicht wirklich viel los ?! :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.482.724 von STOCK-HUNTER am 07.02.07 11:52:08wie liegen denn die ungefähren schätzungen, welches potential die aktie mittel- langfristig hat ?? kann dazu jemand etwas sagen. ich meine, bei dem potential und dem milliarden dollar markt, den das unternehmen hat ist die zulassung an der nasdaq scheinbar nur noch eine frage der zeit.
das ganze ist schon irgendwie unheimlich.

unheimlich schön :laugh:

bei diesen zukunftsaussichten denke ich nicht, dass diese gap's nochmal geschlossen werden.

widersprechen muss ich im punkt bekanntheit: die in amiland gehandelten volumina zeigen, dass der wert eindeutig bekannt ist und eine höhere bekanntheit hier in D würde 1. nur zocker anlocken und 2. nicht viel ändern, da sich der D-kurs an amiland orientiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.506.536 von 1guruguru1 am 08.02.07 11:18:50Hallo Investierte User,
bin durch Wo-brief auf die Firma aufmerksam geworden und sieht ja wirklich wie eine rasante Aktie aus. Wobei als Chemiker bin ich doch ein wenig über die "un"-chemische Darstellung der Internetseite irritiert. Nur mal kleines Beispiel das chemische Produkt Zink-dithiophosphat wird mit Znddtp abgekürzt und deren Chemie ist mal vorsichtig gesprochen ein "alter Hut". Nichts für ungut, aber das hat mich dann vom Einstieg, den ich eigentlich vorhatte, doch erst mal abgehalten. Noch viel Erfolg, habe mir den Wert aber auf meine WL gesetzt.:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.509.388 von herwoe am 08.02.07 13:07:34so einfach wird's wahrsch. nicht sein.. da diese aktie va. in den usa toll gekauft wird (siehe volumen der letzten tage), wird ein börsenbrief in D keine so negativen auswirkungen haben.. hoff ich zumindest mal :)
:look:
Mein Name ist Herr Prof. Deiter Haase -
????? seit wann bezeichnet nam sich in der deutschen sprache selbst mit HERR ...

und unterschreibt auch noch mit HERR ....
Mit freundlichen Grüßen,

Herr Prof. Deiter Haase
Gründer, Herausgeber
Wall Street Brief

es gibt im deutschen ein märchen vom wettlauf zwischen dem Herrn Hasen und dem Igel

vielen dank für die in letzter zeit wieder so häufig zugeschickten Börsenbriefe, erinnert mich so verdammt an eine vergangene zeit
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.516.128 von Zwoggel am 08.02.07 16:50:53so....nerven behalten ....nachkaufen....abwarte....
kommt schon wieder


und sie kamen wieder......

und werden bei dem ami-Volumen weitersteigen.....

was juckt es die amis was hier für börsenbriefe oder sonstiges geschreibsel rauskommt......

alles was hier passiert wird bei den amis vorgeschrieben...
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.522.617 von codo100 am 08.02.07 19:34:41das ist wohl war....

wenn man nicht dabei war hat man was verpasst.....

jedes aktualisieren war wie ein Ü-ei.....spiel,spass und spannung..
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.522.743 von 1guruguru1 am 08.02.07 19:37:04nachdem sie sich jetzt ein wenig erholt haben, ist es recht leicht, entspannt darüber zu plaudern ;-) aber ich glaub dass heute einige durch diese attacke mit ihren stopploss viel geld verloren haben??!
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.522.850 von codo100 am 08.02.07 19:39:06jo, das ist halt das risiko bei sl.....

aber wenn man davor sitzt und die € rauschen ab, muss man erst mal locker bleiben....



besonderst mein freund bingo ( nerve behalten )
Der Kurs ist dem Tode geweiht.
Bezahlte Analyse eines Privatanlegers, der dafür 102.000€ hingeblättert hat.
Lanciert wahrscheinlich von den Unternehmensvorsitzenden.
Die tollen Herren aus den obersten amerikanischen Etagen haben gerne mitgemacht, wenn sie die Aussicht haben, so schnell Geld scheffeln zu können.
Was haben die Aktienoptionen für die gekostet?
Ich schätze mal, 10 Cent?

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.525.012 von MrRipley am 08.02.07 20:26:03na du musst es ja wissen.....

hast du auch nur den hauch eines beweises deiner theorie.....

dann rück sie raus oder schweig....
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.525.329 von 1guruguru1 am 08.02.07 20:34:32reine Intuition und die letzten Nachrichten inkl. EMFIS Blättchen.

Ich will aber nicht verschweigen, dass es noch weiter hoch gehen kann!
18€ sehe ich allerdings nicht, auch nicht die Hälfte.


WICHTIGER HINWEIS UND DISCLAIMER: Diese vom dargestellten Unternehmen gesponserte Werbeausgabe von Wall Street Brief behauptet nicht, die finanzielle Position, Operations oder Aussichten eines Unternehmens zu analysieren. Platinum Research Organization (PRO), das in dieser Ausgabe dargestellt Unternehmen, erscheint als bezahlte Werbung von Watermark Capital Ltd, ein nicht kontrollierender Aktionär, um PRO ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Wall Street Brief hat den Artikel von einem unabhängigen Copywriter für den Herausgeber schreiben lassen und die Zustimmung des Verlegers eingeholt. Obgleich davon auszugehen ist, dass die Informationen in dieser Werbung wahrheitsgetreu sind, übernimmt Wall Street Brief keinerlei Gewähr bezüglich der Richtigkeit von Inhalten und keinerlei Haftung dafür, wie Leser den Inhalt nutzen. Leser sollten selbst gebührende Sorgfalt walten lassen, indem Sie einen zugelassenen, qualifizierten Investment-Profi oder –Analysten zu Rate ziehen. Ferner wird den Lesern dringend empfohlen, unabhängig alle Aussagen dieser Werbung zu überprüfen und diese wie die anderer Unternehmen, für die geworben wird, unbedingt mit der notwendigen Sorgfalt zu behandeln. Wall Street Brief bietet keine Wertpapiere zum Kauf an. Ein Kauf- oder Verkaufsangebot ist nur möglich mit entsprechendem Informationsmaterial und nur in den Staaten und Provinzen, in denen sie zugelassen sind. Viele Staaten haben Richtlinien für die Zulassung eines Wertpapiers durch einen staatlichen Wertpapierverwalter erlassen. Siehe http://www.nasaa.org oder wenden Sie sich an Ihren staatlichen Wertpapierverwalter zur Klärung der Frage, ob ein bestimmtes Wertpapier in Ihrem Staat gehandelt werden darf. Viele Unternehmen haben Informationen bei staatlichen Wertpapierverwaltern hinterlegt und viele geben zusätzliche Informationen auf Anfrage an Investoren weiter. Watermark Capital Ltd hat einhunderttausend Dollar für diese Werbung bezahlt. Wall Street Brief hat zweitausend Dollar erhalten und erwartet neue Abonnenteneinnahmen durch diese Werbung.

*Nähere Informationen erhalten Sie bei der PRO-Firma für Investorbeziehungen oder auf der Pro-Webseite www.techrobond.com. Spezielle Finanzinformationen, Ablagen und Offenlegungen sowie allgemeine Informationen für Investoren über börsennotierte Unternehmen wie PRO, Ratschläge für Investoren und andere Investorenressourcen sind der Website der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht "Securities and Exchange Commission" zu entnehmen: www.sec.gov und www.nasd.com. Investitionen sind nur nach Beratung durch einen ausgebildeten Investmentberater und nach Prüfung der allgemein zugänglichen Finanzunterlagen und sonstigen Informationen des Unternehmens sowie nach Feststellung der Angemessenheit und Eignung der Investition zu tätigen. Investitionen in Wertpapiere haben überaus spekulativen Charakter und sind sehr risikoreich, insbesondere bei neuen Unternehmen mit beschränktem Tätigkeitsfeld und ohne Ertragsgeschichte. Diese Informationen enthalten zukunftsorientierte Informationen im Sinne von Abschnitt 27a des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes "Securities Act" von 1993, wie ergänzt, und Abschnitt 21e des Börsengesetzes "Securities Exchange Act" von 1934, wie ergänzt, sowie Aussagen über das voraussichtliche Wachstum des dargestellten Unternehmens. In Übereinstimmung mit den Safe Harbor Provisions des Private Securities Litigation Reform Act weist PRO darauf hin, dass die hier wiedergegebenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen, die alles außer historischen Informationen einschließen, Risiken und Unsicherheiten darstellen, die das tatsächliche Geschäftsergebnis des Unternehmens beeinflussen können. Faktoren, sich auf die tatsächlichen Ergebnisse auswirken können, umfassen Größe und Wachstum des Marktes, die Fähigkeit des Unternehmens, kurz- und langfristig seinen Kapitalbedarf zu decken, Preisdruck, Technologiefragen usw.

Wir respektieren Ihre Online-Privatsphäre und möchten uns entschuldigen, wenn Sie diese E-Mail irrtümlicherweise erhalten haben. Zur Kündigung Ihres Abonnements klicken Sie bitte folgenden Link an: http://www.wallstreetbrief/unsubscribe.htm
1000113, 445 Park Avenue, 9th Floor New York, NY 10022 USA.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.525.898 von Bingomoped am 08.02.07 20:48:32momentan eindeutig halten und SL bei 3-3,6.
Man sollte am Bildschirm kleben.
Ich glaube nicht dass das Teil die 10 erreicht.
Ist ein kurzfristiger OTC-Push, der auch nach D rüberschwappt.

Allerdings vermute ich, dass deine Frage nicht ernstgemeint ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.526.109 von MrRipley am 08.02.07 20:53:31Das scheint deswegen so, da ich mich nicht wirklich mit aktien auskenne und nur nach gefühl und insiderinformationen handel. da ich am dienstag zu 4,36 gekauft habe und heute fast ein schock erlebt habe mußte ich diese Frage stellen. Würde gerne evtl. 6-7 € erreichen..


grüße bingomoped
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.526.109 von MrRipley am 08.02.07 20:53:31also für jemanden der die aktie mies macht, siehst du es trotzdem erstaunlich optimistisch....

weil selbst wenn sie nur auf 8€ steigt....hat sie sich verdoppelt...

und sl ist immer mist.....das haben heute bestimmt einige gemerkt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.526.326 von Bingomoped am 08.02.07 20:58:29wenn du nach Gefühl handelst und das erst seit kurzem, ...ich kann dir nur sagen, dass du noch einen langen und beschwerlichen Weg vor dir hast...;)
Ist nun mal so im Börsengeschäft, der dir ganz schnell deine Grenzen aufzeigen wird.:)
Das ist aber nur positiv zu sehen für die persönliche Entwicklung und soll nicht abwertend gemeint sein!

Ehrlich gesagt weiss ich nicht wie weit die noch gehen wird, wenn es runter geht solltest Du auch mit Verlust verkaufen können/müssen - und wenn es 50% oder 80% sind!
Ich halte dich mal täglich(abends) auf dem Laufenden, wenns nichts ausmacht, aber ohne Garantie.
Sollte es anders kommen, werde ich auch dazu stehen und Fehler eingestehen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.526.459 von 1guruguru1 am 08.02.07 21:01:52ich gebe keine SL ein deswegen meine Bildschirmkleberaussage.
Aber besser ein SL als garkeinen,
...wenn man nach einem Jahr aufwacht und sieht, dass die Aktie 99% im Minus steht...;)

Bin kein Hellseher, mahne nur zur Vorsicht und spreche aus Erfahrung(7Jahre).
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.526.646 von MrRipley am 08.02.07 21:06:41Danke habe noch weitere aktien in die ich investiert habe

sunwin

kimberley diamants

macmin silver

universal ptty

delta oil

vielleicht kannst mir mal über diese aktien was sagen. wäre nett von dir...

gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.526.805 von Bingomoped am 08.02.07 21:10:35sunwin - kein Kommentar - Verkaufen, der Chart spricht Bände

kimberley diamants - bin da pessimistisch, da mich eine bekannte das Gleiche gefragt hat... Wer will schon Diamanten, wenn sie künstlich hergestellt werden können? usw.;)

macmin silver - ist der beste Titel in deinem Depot, in Kürze sollte was kommen, ich habe sie zwecks besserer Alternativen aber letzte Woche mit leichtem Verlust verkauft, da sie nicht wie erwartet ausgebrochen ist.;)

universal ptty - sind das die Wasserkocher?, Finger weg
Stopbuy bei 0,12 wenn überhaupt (momentan bei 0,08).
Die Aktie sehe ich äusserst skeptisch, alleine 50.000 Klicks im Hauptthread von heute - Finger weg

delta oil - wenn Kurs nachhaltig über 1€ geht, halten. Aber grundsätzlich Finger weg(wie bei allen Aktien, die von einem unseriösen Börsenbrief etc. empfohlen wurden, das dürften fast alle von dir genannten sein, Macmin ist gut aber es gibt bessere Silberminen. First Majestics etwa :eek: )
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.527.333 von MrRipley am 08.02.07 21:24:21danke erst mal, ich lass mich mal überraschen und schaue mir diese noch eine weile an. habe noch die agincourt von der verspreche ich mir eigentlich am meisten mal abwarten was passiert.



danke Die erst mal und gute nacht leg mich jetzt um !!!!!!


grüße
Ob das ein OTC Push ist, wage ich mal zu bezweifeln.

Schaut euch mal in den US Board um, bei Raging Bull sind mal gerade mal 15 Posts und bei Investor Village auch nicht viel mehr.

Nach einem Push sieht mir das jedenfalls nicht aus.

http://ragingbull.quote.com/mboard/boards.cgi?board=BB:PLRO

http://www.investorvillage.com/smbd.asp?mb=6922&clear=1&pt=m

Kann mir auch nicht vorstellen, das solche integren Leute sich für einen billigen OTC Push Ihre gute Reputation in den Dreck ziehen lassen.
zu bei 5,48
-0,07 ( -1,26 % ) bei einem Volumen von 3,12m

tief war 4,46 dann wieder hoch bis 5,48 - sauber
-------------------------------------------------------------------
das was heute z.B. über "traders:briefing info" kam, konnte man am Montag schon lesen (performaxx - Großer Motorölauftrag... 05.02.07 15:35 )
-------------------------------------------------------------------

@ MrRipley

- Ist ein kurzfristiger OTC-Push, bei den Umsätzen?

"Der Pessimist findet nie einen Diamanten"
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.531.255 von wronald am 08.02.07 23:43:23die Tatsache, dass das Ding hier (noch) keinen großen Bekanntenkreis hat, und nach euren Darstellungen das gleiche auch in den USA der Fall zu sein scheint, ist der einzige Grund, warum ich das Ding nicht komplett verwerfe.
Doch die Berichterstattung ist mir zu positiv als dass sie in meinen Augen wahr sein könnte.
Wie heisst es so schön? "Zu schön um wahr zu sein."
Nach meinen bescheidenen Erfahrungen ist das nahe dem Zeitpunkt, ans Aussteigen zu denken.
Das Potential ist wahr, aber ob die Fakten das auch sein werden...? Börse eben.;)

"Zu schön um wahr zu sein" - Aktien habe ich momentan zwei im Depot, die eine wird noch 2 Jahre brauchen, die andere hatte ihre "zsuwzs-Zeit" im Jahre 2000/01, da ging sie von 0,25 auf knapp 4 €, um danach jahrelang am Boden zu verweilen und ganz kurz vor dem Aus stand. Vor einem Jahr stand sie da wo sie damals stand und 2007 wird sie den Durchbruch schaffen ...oder nie, fünf bis sieben Jahre nach der Gute Laune Zeit.


Rohdiamanten habe ich genug gefunden, das ist noch das kleinste Problem.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.541.333 von 1guruguru1 am 09.02.07 10:14:00Hallo,

er hat ja sicher bei OTC Werten auch Recht. Sie meisten kannst du alle in den Mülleimer werfen. Es gibt auch Ausnahmen wie FRPT die den Weg an die Naz geschafft haben. Hier wird auch noch nicht das Ende der Fahnenstange sein.

Werde PLRO auch genau beobachten.
Außerdem ist am 01.03.2007 ein Meeting:

NOTICE OF SPECIAL MEETING OF STOCKHOLDERS
TO BE HELD MARCH 1, 2007

NOTICE IS HEREBY GIVEN THAT A SPECIAL MEETING OF STOCKHOLDERS OF PLATINUM RESEARCH ORGANIZATION, INC., A NEVADA CORPORATION (THE "COMPANY"), WILL BE HELD ON THURSDAY, MARCH 1, 2007, at 2:00 P.M., LOCAL TIME, AT SUITE 618, 688 WEST HASTINGS STREET, VANCOUVER, BC V6B 1P1, FOR THE FOLLOWING PURPOSES:



1.
to approve the Contribution Agreement between the Company and Platinum Research Organization L.P, Lubrication Partners, Platinum IP Management, Inc., each person holding a limited partnership interest in Platinum Research Organization L.P., John T. ("Cork") Jaeger and Steve Drayton on behalf of certain investors;

2.
to approve the reincorporation of the Company from the State of Nevada to the State of Delaware pursuant to a merger of the Company with and into a newly formed Delaware corporation that is currently a wholly owned subsidiary of the Company;

3.
to adopt a new Certificate of Incorporation and new Bylaws under the laws of the State of Delaware;
4.
to adopt the Platinum Research Organization, Inc. Stock Incentive Plan;

5.
to appoint seven new directors to the Company's Board of Directors; and
6.
to transact such other business as may properly come before the special meeting, and any adjournment or postponement.


The Board of Directors has fixed the close of business on January 8, 2007, as the record date for the determination of stockholders entitled to notice of and to vote at this Special Meeting and at any adjournment or postponement thereof. Only holders of record of the Company's common stock at the close of business on the record date are entitled to notice of, and to vote at, the Special Meeting.

Your attention is directed to the accompanying proxy statement for further information regarding each proposal being made.

All stockholders of the Company are cordially invited to attend the meeting in person. Whether or not you expect to attend the meeting, please complete, date, sign and return the enclosed proxy as promptly as possible in order to ensure your representation at the meeting.

THE BOARD OF DIRECTORS UNANIMOUSLY RECOMMENDS THAT YOU VOTE "FOR" THE APPROVAL OF THE CONTRIBUTION AGREEMENT AND THE REINCORPORATION MERGER AND ALSO RECOMMENDS THAT YOU VOTE "FOR" THE OTHER SPECIAL MEETING PROPOSALS, ALL OF WHICH ARE DESCRIBED IN DETAIL IN THE ACCOMPANYING PROXY STATEMENT.

BY ORDER OF THE BOARD OF DIRECTORS



__________________________________________
CECELIA PINEDA
President, Secretary, Treasurer and Director

Bin mal gespannt was bis dahin der Kurs machen wird.

Gruß
edeka1
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.541.473 von edeka1 am 09.02.07 10:21:30Habs mal in den Übersetzer,
aber viel geschrieben und steht nix drin...

NACHRICHT DER SONDERSITZUNG DER AKTIONÄRE GEHALTEN WERDEN
1. MÄRZ 2007 NACHRICHT WIRD DIESES EINE SONDERSITZUNG VON STOCKHOLDERS OF PLATINUM RESEARCH ORGANIZATION HIERMIT, INC., EINE NEVADA KORPORATION (DIE „FIRMA“), WIRD GEHALTEN AM DONNERSTAG, DEM 1. MÄRZ 2007, bei 2:00 P.M., LOKALE ZEIT, AN SUITE 618, 688 WESTHASTINGS STRASSE, VANCOUVER, BC V6B 1P1, ZU DEN FOLGENDEN ZWECKEN GEGEBEN:
1. die Beitrag-Vereinbarung zwischen Company genehmigen und Platinum Research Organization L.P, Lubrication Partners, Platinum IP Management, Inc., jede Person, die ein Kommanditgesellschaftinteresse an der Platin-Forschung Organisation L.P. halten, John T. („Korken“) Jaeger und Steve Drayton im Namen bestimmter Investoren;
2. die Wiedereinverleibung die Firma vom Zustand von Nevada zum Zustand von Delaware gemäß einer Fusion der Firma mit und in einer neugeformten Delaware Korporation genehmigen, die z.Z. eine insgesamt besessene Tochtergesellschaft der Firma ist;
3. einen neuen Gesellschaftsvertrag und neue Verordnungen unter den Gesetzen des Zustandes von Delaware annehmen;
4. annehmen Platinum Research Organization, Inc. auf lager anspornender Plan;
5. sieben neue Direktoren zur Firma \ 'zur s Direktion ernennen; und
6. transact solches anderes Geschäft wie vor der Sondersitzung richtig kommen kann und irgendeine Vertagung oder Aufschub. Die Direktion hat das Ende des Geschäfts am 8. Januar 2007, als der Stopptag für die Ermittlung der Aktionäre geregelt, die zur Nachricht und zu der Stimme bei dieser Sondersitzung erlaubt werden und an jeder möglicher Vertagung oder an Aufschub davon.

Nur Halter der Aufzeichnung der Firma \ 's der Stammaktien am Geschäftsschluß auf dem Stopptag werden zur Nachricht und zur Stimme, bei der Sondersitzung erlaubt.
Deine Aufmerksamkeit wird auf das angeschlossene Vollmachtsformular für weitere Informationen betreffend ist jeden Antrag verwiesen, der gebildet wird. Alle Aktionäre der Firma werden herzlich eingeladen, sich die Sitzung in der Person zu sorgen. Ob oder nicht du erwarten, sich die Sitzung, bitte komplett, Datum, Zeichen zu sorgen und die beiliegende Vollmacht so sofort zurückzubringen, wie möglich, um deine Darstellung bei der Sitzung sicherzustellen.
DIE DIREKTION EMPFIEHLT EINMÜTIG, DASS DU „FÜR“ DIE ZUSTIMMUNG DER BEITRAG-VEREINBARUNG UND DER WIEDEREINVERLEIBUNG-FUSION WÄHLST UND AUCH DASS DU „FÜR“ DIE ANDEREN SONDERSITZUNG-ANTRÄGE EMPFIEHLST, WÄHLST, DIE IM DETAIL IM ANGESCHLOSSENEN VOLLMACHTSFORMULAR BESCHRIEBEN WERDEN. AUF BEFEHL VON DER DIREKTION
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.541.690 von 1guruguru1 am 09.02.07 10:31:34Hallo guruguru!
Vielen Dank für die Übersetzungsarbeit - ist ja wirklich
aufschlussreich u. deshalb stellt sich die Frage, wie sich
die bisherigen "Investoren" bis zu diesem wohl sehr ent-
scheidenden Tag verhalten. Die Differenzen in den Gesetzen
innerhalb der US-Staaten soll sich nach dem, was ich bisher
im TV beobachtete. Möglicherweise kommt die Gesetzeslage in
Delaware County diese Firma eher entgegen - who knows....?
Mir ist aufgefallen, dass man sich bisher sehr um namhafte
Personen bemüht, die als Türöffner funktionieren sollen -
auf der anderen Seite aber die üblichen Kanäle zum lancieren
genutzt werden, die bisher auch solche unbekannten "Schätzchen"
unters Volk brachten. Es gab mal einen ziemlich aufwändigen
Small-Cap-Investor aus Österreich, der sogar für jeden solcher
Zukunftswerte eine Broschüre herausbrachte u. kostenlos verteilte.
Neulich habe ich mir mal nur so zur Info angesehen, was aus
Ihnen geworden ist - mit einem Wort: Nichts! Alle sind so sang u.
klanglos untergegangen wie auch deren Bekanntmachung.
Einziger Pluspunkt hinsichtlich Glaubwürdigkeit ist die Frage,
ob der allseits bekannte Saubermann Schwarzenegger nun wirklich
das Produkt dieser Firma für die Lösung eines wichtigen Problems
gutheißt?
Da die Kursentwicklung wohl einen Stillstand erfahren hat, will
man nun wohl mehr Geld für die Kurspflege ausgeben als bisher -
schließlich hat der Kurs sich den ersten Notizen fast verdrei-
facht!
Ich war schon 2 x drauf u. dran, davon zu kaufen - habe mich
nun aber für vorerst beobachten entschieden.
Vielleicht weiß der Guruguru - nomen est omen - ja, wer diese
Aktie als 1. empfohlen hat u. teilt es mir mit?
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.542.385 von crazydog am 09.02.07 11:01:26Wie Tests aufzeigen, hat man dann mit TechroBond einen deutlichen Vorteil, da dieser Stoff reiner im Motor verbrennt als andere Schmiermittel. So könnten die neuen kalifornischen Standards offensichtlich erfüllt werden.

Ein weiterer Pluspunkt bei TechroBond ist, dass es weniger Reibung erzeugt und der Treibstoff effektiver verbraucht wird. Weniger Energie geht dadurch verloren. Berechnungen haben ergeben, dass schon zwei Prozent weniger Reibung eine Verbesserung von 10 Prozent in der Treibstoffwirtschaftlichkeit bedeutet.

Hallo crazydog

als ich vor kurzem einen artikel über TechroBond gelesen habe,
bin ich mit dem Artikel zu unserem Ing.der Instandhaltung - Top-man - .( Wir arbeiten in der Chemie- aber stellen viel für die Automobilindustrie her )

kurz gesagt - er hat mir nicht abgeraten...
Hi @ all,
bin durch eine Werbe-Mail aufmerksam gemacht worden.
Darin hies es die Wette steht 15: 1 .
Werden Sie bis Ostern Millionär !
...Und ich hab Ostern immer mit Eier verbracht.
Gruss 1Peters1
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.545.991 von 1guruguru1 am 09.02.07 13:35:16hi guru.. dann hoff ich mal dass du den rat des ingenieurs befolgt u. brav gekauft hast um deinen jackpot auch zu bekommen ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.547.701 von codo100 am 09.02.07 14:59:51es war ja kein rat, er hat mir nur nicht abgeraten....

von der sache her gesehen eigentlich dasselbe aber gekauft hab ich ....
Ich habe mich heute durch folgende Empfehlung von Professor Haase vom Wall Street Brief überzeugen lassen:

• • Verfasser: Herr Prof. Deiter Haase • • •

GRÜNDER, HERAUSGEBER VOM WALL STREET BRIEF


Fortune-500-Führungskräfte wollen in den Vorstand
des jungen und viel versprechenden petrochemischen Aufsteigers. Clevere Investoren folgen...

Betreff: Die profitabelste Aktie des Jahres 2007.
Jetzt kaufen - PWL (WKN: A0LEW2)

Für weitere Informationen rufen Sie uns bitte an auf
01805-552-979

Die Aktie, die ich Ihnen gleich enthüllen werde, wird so sehr und so schnell im Wert steigen, dass Sie möglicherweise schon Ostern Millionär sein können.

Tatsächlich sind die Aussichten so gut, dass ich sicher bin, dass es der profitabelste Stockpik meiner gesamten Laufbahn wird - und nebenbei fallen eine Handvoll weitere Multi-Millionen-Dollars für schnell entschlossene Investoren ab.

Sehen Sie, ich habe ein Unternehmen entdeckt, dass in Besitz einer Technologie ist, die grundlegend für die Erschließung kritischer Verbesserungen einer ganzen Palette von Produkten ist, die bereits jetzt mehr als USD 56,8 Mrd. jährlich an Ertrag abwerfen - und es gibt wirklich KEINE Konkurrenz.

Vielleicht der wichtigste Punkt ist der, dass einige der besten Führungskräfte Amerikas – wie der Vorstandsvorsitzende von Airbus Industries North America, Ben DuPont von der DuPont-Chemie-Familie, ein ehemaliges Geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Morgan Stanley und ein ehemaliger Generaldirektor von Continental Airlines und dem Busunternehmen sowie der frühere stellvertretende Generalbundesanwalt der USA – dem PWL-Vorstand beitreten. Warum? Ganz einfach, weil SIE GELD RIECHEN!!


Bei dem Unternehmen handelt es sich um Platinum Research Organization PWL (WKN: A0LEW2), das einzige Unternehmen, ob börsennotiert oder nicht, das den jüngsten Schwung an Umweltschutzvorschriften, die 2007 in Kraft treten, zu seinem Vorteil nutzen wird.

Aber das ist das Beste: Das gesamte Geschäft wird hinter verschlossenen Türen gemacht . deshalb hat noch keiner davon gehört.

Das wird aber wohl nicht lange dauern, denn.







Sie lesen richtig.

Das will ich Ihnen erklären:

Im Augenblick bereiten Regierung und Umweltschutzbehörde der USA sowie California Air Resources Board eine Verschärfung der Umweltschutzvorschriften zur Formulierung von leichten und schweren Motorölen vor. Die gängigen Motorölformulierungen enthalten ein hohes Maß an Phosphor, ein chemischer Stoff, der bei der Verbrennung sehr unangenehme Abgasemissionen verursacht. Schlimmer noch, ein hoher Phosphoranteil zerstört schließlich den Katalysator, die wichtigste Waffe im Kampf gegen Luftverschmutzung. Ironischerweise haben Automobilhersteller und große Ölgesellschaften die Verwendung von Ölen mit hohem Phosphoranteil in der Vergangenheit gefördert, denn sie bieten überlegenen Motorschutz und lassen sich preiswert formulieren – ein Kompromiss, der nicht länger akzeptabel ist und zur Zeit verboten wird.

Gleichzeitig hat PWL (WKN: A0LEW2) mit der Nummer eins unter den Automobilherstellern weltweit, nämlich General Motors, einer der drei größten Ölgesellschaften und mehreren international führenden Chemieunternehmen und Ölproduzenten an der Lancierung des weltweit ersten (und einzigen) extrem phosphorarmen umweltfreundlichen Motoröls gearbeitet. Die patentierte petrochemische Technologie von PWL (WKN: A0LEW2) ist die einzig bekannte Möglichkeit, Motoröl herzustellen, das genauso oder sogar besser schützt als herkömmliches Motoröl, das in erheblich geringerem Umfang die Umwelt verschmutzt, das den Katalysator nicht beschädigt und das in der Herstellung genauso viel kostet oder billiger ist als herkömmliches Motoröl!

Und hier ist der besondere Trumpf von PWL (WKN: A0LEW2). Automobilhersteller sind deutlich an der Beschaffenheit des Öls für ihre Fahrzeuge bei Auslieferung, während der Lebensdauer oder zumindest während der Garantiezeit interessiert. Zum Schutz ihrer Interessen setzen die Vertreter der Automobilindustrie, einschließlich der Japan Automobile Manufacturers Association, DaimlerChrysler, Ford und General Motors nach den Klassifikationen des International Lubricants Standardization and Approval Committee (ILSAC) Standards für Motoröl. Der ehemalige Vorsitzende von ILSAC ist Dr. Michael McMillan, war zuletzt Vizepräsident vom Powertrain-Bereich von General Motors. Dieser Bereich befasst sich mit allem, was mit Motoren zusammen hing. Dr. McMillan hat sich bereit erklärt, als Direktor von PRO tätig zu werden.

Diese Vorschriften zielen auf Motoröl ab, aber an sich kann der Durchbruch von PWL (WKN: A0LEW2) auch ähnliche Verbesserungen für eine Palette anderer petrochemischer Produkte wie Schmiermittel, Hydraulikflüssigkeit, Getriebeöl und so weiter bedeuten. Und beim Potenzial von PWL (WKN: A0LEW2) handelt es sich nicht um Hirngespinste. Die ersten kommerziellen Produkte rollen bereits von der Produktionslinie und werden an die Bahnindustrie verkauft. Die fünf größten Schienentransportunternehmen stehen als die ersten Großkunden bereits Schlange.

Ein kurzer Blick auf die folgende Übersicht genügt, um Ihnen einen Eindruck von den Schlüsselakteuren, ihren Geschichten und ihren potenziellen Einflussbereichen zu vermitteln:







In einer Welt, in der eine Organisation wie ILSAC in Übereinstimmung mit den Umweltschutzbehörden, den eingetragenen Mitgliedern sowie den großen Ölgesellschaften und Chemieunternehmen eine Vorschrift festlegt, kann man leicht erkennen, wie PWL von der Kräftebündelung und dem Einfluss seines Vorstandes profitieren wird.

Wer aufpasst, versteht die Botschaft: Management verfügt über das Know-how und die Erfahrung, PWL zum Erfolg zu führen, und alle Schlüsselfaktoren für eine bemerkenswerte Investitionsrentabilität sind gegeben. Also noch einmal, ich hoffe, Sie sehen sich das Unternehmen an und LAUFEN (nicht gehen!) zu Ihrem Computer, um einen Auftrag für das Wertpapier zu erteilen PWL (WKN: A0LEW2). Die jüngsten Erfahrungen haben gezeigt, dass das besprochene Wertpapier nach dem Versenden dieser Sonderberichte abhebt
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.552.322 von MiamiFlipper am 09.02.07 17:29:49genau diese meldung hat gestern jemand in frage gestellt.. findest du hier im thread.. aber nichts desto trotz bin ich auch in dieser aktie investiert u. glaube dass es unser jackpot wird ..
wie kommt das? in Stuttgart 17:39:59 2000 Aktien für 4,04 und in Fra 17:39:48 2000 Aktien für 4,04?

Bin totaler Anfänger, daher bitte nicht zerreißen falls es ein blöde Frage ist
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.553.030 von robby30 am 09.02.07 17:54:02Hallo,
was soll jetzt da so besonderes sein. Das ein Kurs in Stuttgart sowie in Frankfurt zum gleichen Preis war?

Versteh deine Frage wirklich nicht.

Falls du wirklich Anfänger bist, dann glaube ich nicht das die OTC für dich das Richtige ist.

Gruß
edeka1
Es ist mit Sicherheit nicht das Richtige für mich. Aber es macht Spaß und es interessiert mich ein wenig.

Ich finde es halt komisch das kaum noch was über den Tisch geht und dann an zwei Stellen die gleiche Anzahl zur gleichen Zeit und zum gleichen Preis. Da ich, wie schon gesagt, Anfänger bin habe ich es noch nicht gesehen. Nun gehe ich mal davon aus das es "normal" ist. Also danke ich Dir für Deine Antwort.
beachtenswert meiner meinung nach ist die wirklich hochrangige besetzung des boards, top-manager der industrie und politische grössen. denke da muss dann auch entsprechendes dahinter sein.

herwoe
Monstervol in USA von gerade mal 4500 St :laugh:

Der typische Push wo 99,99% der Aktien in den Händen des Auftraggebers der Studie waren,welche in D abgeladen wurden,werden (sollen)

Bei den 2-300K welche jeweils in den letzten Tagen hier vertickert wurden,sind die Kosten der "Studie" :D "Watermark Capital Ltd hat einhunderttausend Dollar für diese Werbung bezahlt. Wall Street Brief hat zweitausend Dollar erhalten und erwartet neue Abonnenteneinnahmen durch diese Werbung. natürlich schon längst wieder eingespielt.:laugh::laugh::laugh:

Also lasst euch nicht vera****en ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.626.696 von nekro am 11.02.07 17:25:12Du machst auf mich einen leicht desorietierten Eindruck;):

Kurshistorie NASDAQ
Datum Erster Hoch Tief Letzter Umsatz
09.02.2007 5,55 5,62 5,01 5,20 1.3M
08.02.2007 5,65 5,73 4,46 5,45 3.1M
07.02.2007 5,39 5,83 5,38 5,55 2.8M
06.02.2007 4,64 5,12 4,51 5,12 2.7M
05.02.2007 4,03 4,31 4,00 4,31 1.1M
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.639.680 von codo100 am 11.02.07 21:18:10ich denke er hat die 4 Börsen Frankfurt, Stuttgart, Berlin und Xetra gemeint.....( mit 2-300k)

alles ganz klar in den usa......:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.652.775 von 1guruguru1 am 12.02.07 07:22:59das kann natürlich sein.. aber egal - mir ist es wichtiger dass sie heute in den usa wieder brav kaufen u. der kurs schön rauf geht - was sich hier in D tut, ist eh zweitrangig, da nur die us-kurse nachgebildet werden..
Hallo Leute aufwachen, jetzt geht es wieder nach oben! Ich bin mir ganz sicher, weil das zu mir gesprochen hat worauf ein Börsianer auf gar keinen Fall hören darf darf...... mein Bauch!
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.665.219 von robby30 am 12.02.07 18:24:06Ich bin heute (leider) in diesen Wert eingestiegen, da ich dachte die Intradaykorrektur sei abgeschlossen und es geht wieder aufwärts.

Aber weit gefehlt, wie ich eben feststelle, geht die Talfahrt munter weiter.

Wohl mal wieder in das sogenannte "fallende Messer" gegriffen.

Weiß jemand, warum es heute so massiv abwärts geht?

tafasali
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.668.443 von MrRipley am 12.02.07 21:19:39Au Backe, das Teil kennt kein Halten mehr und fällt in ein tiefes Loch.

So habe ich schon lange nicht mehr daneben gelegen, da erfreue ich mich doch schon lieber über meine JSX Energy.

Werde die Position morgen wohl, im Roten, eleminieren.

tafasali
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.668.567 von tafasali am 12.02.07 21:27:39Ich war durch die Empfehlung eines Professors auf den Wert aufmerksam geworden. Dieser pries Platinum als sein bestes historisches Investment an. Danach kaufte ich am Freitag bei 4,07 und gab heute wieder zu 4,08 ab, weil ich irgendwie ein komisches Gefühl hatte. Und wie es ausschaut, hat mich mein Gefühl heut morgen nicht im Stich gelassen.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.668.671 von MiamiFlipper am 12.02.07 21:33:13Wenn Experten etwas empfehlen sollte man die eigenen Finger im Auge behalten.
Es könnte ja sein, dass sie zuviel Ahnung haben!
Soviel, dass sie von einem unerklärlichen und unwissenschaftlichen Metier nahmens Börse geblendet werden,
welches ohne Beweisführung und Mathematik funktioniert.
Davon verstehen sie nämlich nichts, ist leider so.


Höre nie auf deinen Professor. Und höre nie nie nie auf einen alten Hasen, der dieses Metier kennt, dafür aber wenig Ahnung von Motorenöladditiven hat, aber immerhin wechselt er sein Wagenöl inkl. Ölfilter selber.;)