Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    LVMH - wann sehen wir die 100 € ? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 10.10.07 15:53:39 von
    Mr.Straetz

    neuester Beitrag 13.10.08 16:58:17 von
    boersenbrieflemming
    Beiträge: 26
    ID: 1.133.806
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 12.105


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 10.10.07 15:53:39
    Beitrag Nr. 1 (31.926.340)
    Noch in diesem Jahr oder was meint Ihr?

    Am 15.10. kommen Zahlen. Die dürften doch eigentlich nicht schlecht sein:look:
    Avatar
    hwzock
    schrieb am 10.10.07 16:46:11
    Beitrag Nr. 2 (31.927.304)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.926.340 von Mr.Straetz am 10.10.07 15:53:39Der eine sacht so, der andere so :(
    Avatar
    lyta [VIP]
    schrieb am 10.10.07 19:59:23
    Beitrag Nr. 3 (31.930.519)
    WEr net schlecht wennst bissi was genaueres drüber reinstellen würdest --z.b. die WKN :rolleyes::look:
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 10.10.07 22:04:38
    Beitrag Nr. 4 (31.932.386)
    Du hast recht lyta :look:

    Dachte, die kennt jeder:D

    LVMH Aktueller Kurs (Stuttgart, 10.10.2007 19:57)
    Letzter Kurs: 85,55 WKN: 853292
    Veränd. abs.: -0,56 Symbol: MOH
    Veränd. in %: -0,65 % ISIN: FR0000121014

    Das ist die Firma :cool:


    http://www.lvmh.com/



    A world leader in luxury,

    LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton

    possesses a unique portfolio of over 60 prestigious brands.
    Total 2006 revenue of 15.3 billion euros, 61,000 employees worldwide, a retail network of more than 1,800 stores
    Avatar
    lyta [VIP]
    schrieb am 11.10.07 09:12:16
    Beitrag Nr. 5 (31.934.705)
    :( BIn ich für DICH JEEEEDER??????????????::mad:

    Aba abgesehen davon ---liest sich interessant + ist WÄRE!! genau das richtige für mich ;)




    Guten morgen!
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 11.10.07 10:12:50
    Beitrag Nr. 6 (31.935.557)
    lyta, ich glaube Dir, daß Dir die Aktie gefällt:cool:
    Einiges wirst Du schon von LVHM haben! :D
    Ich trinke gerne mal ein Tröpfchen von denen:lick::D




    Hier einiges, für die, die es interessiert:look:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Vuitton

    http://de.wikipedia.org/wiki/LVMH
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 15.10.07 13:00:21
    Beitrag Nr. 7 (31.997.090)
    Die Zahlen können sich sehen lassen!:cool:

    LVMH steigert Umsatz um 13 Prozent - Prognose bestätigt

    PARIS (dpa-AFX) - Der französische Luxuskonzern Moët-Hennessy Louis Vuitton (LVMH) hat in den ersten neun Monaten seinen Umsatz deutlich gesteigert und die Prognose für das laufende Jahr bestätigt. Die Erlöse seien im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf vergleichbarer Basis um 13 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro gewachsen, teilte das Unternehmen am Montag in Paris mit. Der berichtete Umsatz stieg um acht Prozent. Im Gesamtjahr sollen die Ergebnisse weiterhin deutlich wachsen.

    Mehr unter: http://finanzen.sueddeutsche.de/aktien/news_news?secu=445&dp…
    Avatar
    Diavolina30
    schrieb am 15.10.07 23:55:17
    Beitrag Nr. 8 (32.013.349)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.997.090 von Mr.Straetz am 15.10.07 13:00:21frauen lieben vuitton...

    :laugh:






    leider reichts bei mir nur für aktien :laugh:
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 16.10.07 00:29:34
    Beitrag Nr. 9 (32.013.750)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.013.349 von Diavolina30 am 15.10.07 23:55:17:laugh::laugh:

    Schöne Tasche:D


    Wenn die Firma weiter so gut arbeitet und der Kurs dementsprechend steigt, kannst Du Dir von Dividenden und Aktiengewinn ein paar "Vuittons" kaufen!:D:D
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 16.10.07 20:19:36
    Beitrag Nr. 10 (32.032.022)
    LVMH buy


    Paris (aktiencheck.de AG) - Die Wertpapierspezialisten der Société Générale bewerten den Anteilschein des französischen Unternehmens LVMH (ISIN FR0000121014/ WKN 853292) unverändert mit "buy".
    Die Bekanntgabe der Zahlen zum dritten Quartal habe mehr positive als negative Überraschungen ergeben. Auf der negativen Seite unterstreiche die Weigerung des Managements, die Vorgabe für das Gesamtjahr anzuheben, die Zurückhaltung im Vorfeld der wichtigen chinesischen Weihnachtssaison und die geringe Transparenz der Wechselkurseffekte. Positiv hervorzuheben seien unter anderem die Erholung auf dem japanischen Markt und die operative Stärke der Sparte Weine & Spirituosen.

    Abgesehen von diesen Faktoren beweise der Umsatz des dritten Quartals die Fähigkeit der Gruppe, die eigenen Kernmarken durch Preiserhöhungen, neue Produkteinführungen und Marketingmaßnahmen zu stärken. Die EPS-Schätzungen der Analysten für die Fiskaljahre 2007 und 2008 würden bei 4,43 EUR und 4,92 EUR liegen, woraus sich ein 2007-KGV von 19,3 und ein 2008-KGV von 17,4 errechnen lasse. Das Kursziel für die Aktie werde von 94 EUR auf 100 EUR angehoben.

    Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Börsenanalysten der Société Générale für das Wertpapier von LVMH weiterhin "buy". (Analyse vom 16.10.07)
    (16.10.2007/ac/a/a)


    Analyse-Datum: 16.10.2007
    Avatar
    Diavolina30
    schrieb am 20.10.07 22:39:20
    Beitrag Nr. 11 (32.095.362)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.032.022 von Mr.Straetz am 16.10.07 20:19:36so, ich hab für euch die neue vuitton collection begutachtet und ich muss sagen, sie ist wieder himmlisch ;)



    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 25.10.07 14:38:53
    Beitrag Nr. 12 (32.147.772)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.095.362 von Diavolina30 am 20.10.07 22:39:20FENDI möchte seinen Umsatz mit China auch verdoppeln :cool:



    Italian luxury group Fendi will hold a fashion show on the Great Wall in China in October as parent company, LVMH Moet Hennessy-Louis Vuitton, seeks to double its sales by 2008.

    "It's true," said a spokeswoman for LVMH, confirming a report in France's Les Echos newspaper.



    LOOKING EAST: Luxury fashion group Fendi is to hold a fashion show on the Great Wall of China.

    LVMH Chairman Bernard Arnault has said repeatedly he sees potential for Fendi to become a "star brand" alongside LVMH stablemates such as leather-goods maker Louis Vuitton and TAG Heuer watches.
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 25.10.07 14:42:37
    Beitrag Nr. 13 (32.147.842)
    22. Oktober 2007, 12:44 Uhr

    Fashion-Event

    Modenschau in der Wüste und auf der Mauer
    In der Mode muss es exklusiv sein und teuer. Vor lauter Sorge, dass die neue Kollektion doch gewöhnlich rüberkommt, werden Designer immer größenwahnsinniger. Fendi präsentierte seine Mode auf der Großen Mauer und Pierre Cardin in der Wüste.



    Mehr unter: http://www.welt.de/lifestyle/article1287631/Modenschau_in_de…
    Avatar
    Diavolina30
    schrieb am 25.10.07 22:51:28
    Beitrag Nr. 14 (32.156.068)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.147.842 von Mr.Straetz am 25.10.07 14:42:37passend zum shoppen gefunden:

    Weltweit erste Veuve Clicquot Boutique
    Im Alsterhaus in Hamburg wurde die erste Champagner Boutique der Welt eröffnet: Clicquot Lounge, Clicquot Bar und Clicquot Shop in einem. Frank Floc’hlay, Geschäftsführer Veuve Clicquot, und Sven Zahn, Geschäftsführer Alsterhaus, eröffneten hoch über den Dächern von Hamburg in der 4. Etage des exklusiven Alsterhauses die weltweit erste Champagner Boutique. Veuve Clicquot wird somit seinem Image als Vorreiter gerecht und präsentiert im Alsterhaus Clicquot Shopping pur.

    ...
    Die Clicquot Lounge und Bar verspricht ein echter Szenetreffpunkt zu werden und bietet männlichen Champagnerfreunden eine prickelnde Wartezeit, während die Partnerin grenzenloses Shoppingvergnügen im Alsterhaus genießt. Oder umgekehrt. À votre Santé! :laugh:




    quelle:

    http://www.prestigecars.de/luxus/oktober-2007/1007-weltweit-erste-veuve-clicquot-boutique.html
    Avatar
    Diavolina30
    schrieb am 25.10.07 23:01:04
    Beitrag Nr. 15 (32.156.145)
    und noch mal shoppen:

    der designer von vuitton heißt seit einer ganzen weile marc jacobs.

    seine eigene kollektion ist auch teil von LVMH

    und ehrlich gesagt, sind seine schuhcollectionen noch schöner als vuitton :laugh:









    ps: sorry bei den vielen schuhbildern: typisch frau konnte ich mich nicht für eins entscheiden :laugh:
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 06.11.07 11:28:03
    Beitrag Nr. 16 (32.305.218)
    Warum entscheiden? :confused:

    Nimm sie einfach alle:D


    Eine Zeitung gehört LVMH jetzt auch:eek:


    Der Luxusgüterhersteller hat die französische Zeitung „Les Echos“ von dem britischen Verlagshaus Pearson plc für 240 Mio. Euro in bar übernommen.
    Avatar
    Aktienhoffi
    schrieb am 11.01.08 10:34:06
    Beitrag Nr. 17 (33.016.529)
    Hallo,
    hat diese Aktie im Moment jemand auf dem Scope?

    Ich bin am überlegen, ob ich jetzt nach der Korrektur einsteige. Champagner wird anscheinend knapp, und das Asiengeschäft von LV läuft auch gut.
    Wäre schön wenn jemand sich über LVMH austauschen will!
    Viele Grüße
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 18.01.08 11:28:34
    Beitrag Nr. 18 (33.093.198)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 33.016.529 von Aktienhoffi am 11.01.08 10:34:06Ich überlege auch, nachzukaufen :look:
    Avatar
    Namara
    schrieb am 30.01.08 13:30:20
    Beitrag Nr. 19 (33.212.826)
    Hallo zusammen,

    ich überlege auch nach der Kurskorrektur zu kaufen...
    Zumal die Aktie von der LBBW als eine der 10 TopAktien für das Jahr 2008 eingestuft wurde.

    Was meint Ihr? 70€/Aktie OK oder noch bisschen warten?


    grüße
    Namara
    Avatar
    Aktienhoffi
    schrieb am 31.01.08 14:19:22
    Beitrag Nr. 20 (33.226.403)
    Hallo,
    schön das doch noch ein paar Interessierte hier sind!

    Kannst du mir mal nen Link geben, wo die Liste der LBBW ist oder woher du die Info hast?

    Also ich denke, dass man im Moment nicht hetzen muss um bis 68€ reinzukommen. Es wird bestimmt noch ne Weile seitwärts gehen.

    Was mir etwas Sorge macht, dass Analysten bei Swatch und Richemont weniger Wachstum sehen.
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 13.03.08 09:58:26
    Beitrag Nr. 21 (33.627.322)
    HANDELSBLATT, Freitag, 7. März 2008, 16:54 Uhr
    Neuer Haupt-Anteilseigner

    Aktionärspakt bei Carrefour bröckelt
    Von Ruth Berschens

    Der französische Einzelhandelskonzern Carrefour hat einen neuen Hauptaktionär: Der reichste Mann Frankreichs, Bernard Arnault, Chef des Luxuskonzerns LVMH, steht beim zweitgrößten Einzelhändler der Welt künftig an der Spitze der Anteilseigner.

    PARIS. Bernard Arnault war erst im März vergangenen Jahres gemeinsam mit der US-Beteiligungsgruppe Colony Capital bei Carrefour eingestiegen. Gemeinsam halten der Franzose und der US-Investmentfonds 9,1 Prozent von Carrefour.


    Arnault, im Hauptberuf Chef des Luxuskonzerns LVMH, profitiert davon, dass die Eigentümerfamilie von Carrefour nicht mehr zusammenhält. Die Halley-Familie, die 13 Prozent des Carrefour-Kapitals und 20 Prozent der Stimmrechte kontrolliert, kündigte ihren Aktionärspakt auf. Zugleich beschloss die Familie, Mitte April zwei Sitze im Aufsichtsrat von Carrefour zu räumen. Nur Robert Halley will seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender behalten.

    "Diese Entwicklung kommt unerwartet und wird Spekulationen anheizen", bemerkten die Analysten der Sparkassengruppe Natixis. Sie erinnerten daran, dass es bereits vor einiger Zeit Gerüchte über einen Rückzug der Halley-Familie aus dem Carrefour-Kapital gegeben habe.

    Die Auflösung des Halley-Aktionärspaktes gibt diesen Gerüchten nun neue Nahrung. Denn jetzt sind die verschiedenen Familien-Eigentümern frei, ihre Carrefour-Beteiligung zu verkaufen. "Wir glauben, dass ein Teil der Familie möglicherweise schon seit längerer Zeit versucht, seinen Vier-Prozent-Anteil abzugeben", hieß es bei der französischen Großbank Société Générale.
    Blue Capital, das Gemeinschaftsunternehmen von Arnault und Colony, werde diesen Anteil möglicherweise übernehmen. Blue Capital selbst unterstrich "den strategischen Charakter seiner Beteiligung" bei Carrefour. Die Pariser Börse reagierte prompt auf die Spekulationen. Bis zum Nachmittag legte die Carrefour-Aktie um mehr als vier Prozent auf rund 48,50 Euro zu.

    Der Kursanstieg sei durch die Geschäftsentwicklung des Unternehmens nicht zu erklären, hieß es in Paris. Bei einem Umsatz von 82,15 Mrd. Euro stieg der Nettogewinn um 1,4 Prozent auf 2,29 Mrd. Euro, was Analysten übereinstimmend als enttäuschend einstuften. Konkurrenten wie Wal-Mart, die weltweite Nummer eins der Branche, oder der holländische Einzelhändler Royal Ahold hatten bessere Ergebnisse für 2007 vorgelegt.

    Als Ziel für dieses Jahr nannte Carrefour einen Anstieg des Umsatzes um "sechs bis acht Prozent ohne Übernahmen". Der Betriebsgewinn solle stärker steigen als der Umsatz.

    Carrefour will zudem einen Teil seines Immobilienvermögens verkaufen und den Erlös an die Aktionäre ausschütten. Wegen der Immobilienverkäufe sei man im Gespräch mit "verschiedenen privaten Investoren", sagte Carrefour-Vorstandschef Jose Luis Duran. Carrefour Property besitzt 250 Verbrauchermärkte und 500 Supermärkte in Frankreich, Spanien und Italien, deren Wert Carrefour mit 20 bis 25 Mrd. Euro angibt.

    Wie andere französische Einzelhandelskonzerne hofft auch Carrefour darauf, von der geplanten Liberalisierung der Preisbildung im Handel zu profitieren. Die französische Regierung hat entsprechende Gesetzesänderungen angekündigt. Derzeit sind die Preisverhandlungen zwischen Lebensmittelproduzenten, Großhändlern und dem Einzelhandel in Frankreich extrem stark reglementiert.

    Hintergrund ist der politische Wunsch, Bauern und kleine Händler vor der Marktmacht der großen Supermarktketten zu schützen. Mittlerweile wächst in Frankreich jedoch die Erkenntnis, dass die vielen staatlichen Eingriffe in den Handel Wettbewerb verhindert und zu einem höheren Verbraucherpreisniveau geführt haben. So hat die Regierung beispielsweise auch dafür gesorgt, Discounter aus anderen Ländern aus Frankreich fernzuhalten.

    Folge ist, dass zahlreiche Regionen in Frankreich heute von einem Einzelhandelskonzern dominiert werden. Allein die Carrefour-Gruppe würde mit ihren verschiedenen Marken (Carrefour, Champion, ED, Shopi) in 41 Prozent aller Regionen den Markt beherrschen, konstatierte das Forschungsinstitut Asterop.


    Quelle: http://www.handelsblatt.com/News/Unternehmen/Handel-Dienstle…
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 30.06.08 22:35:12
    Beitrag Nr. 22 (34.407.888)
    Frankreich: Millionenstrafe für eBay

    EBay ist vom Pariser Handelsgericht zur Zahlung von rund 40 Millionen Euro an den Luxusgüterkonzern LVMH verurteilt worden. EBay würde den Handel mit gefälschten Luxusgütern ermöglichen, so das Gericht.
    Die Online-Handelsplattform wurde am Montag dazu verurteilt, rund 40 Millionen Euro Schadenersatz an die französische LVMH-Gruppe zu zahlen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass eBay den Handel mit gefälschten Luxusgütern nicht verhindert hat. EBay habe damit die Rechte der Originalhersteller verletzt und deren Ruf geschädigt. EBay hat noch am Montag angekündigt, gegen das Urteil in Berufung zu gehen.


    Mehr unterhttp://futurezone.orf.at/it/stories/289471/
    Avatar
    Mr.Straetz
    schrieb am 31.08.08 13:42:49
    Beitrag Nr. 23 (34.925.285)
    Tut sich irgenwie nichts mit dem Kurs:(
    Avatar
    joeynator
    schrieb am 08.10.08 07:21:01
    Beitrag Nr. 24 (35.469.245)
    Gibt es zu dem Kurssturz der Aktie fundamentale Gründe?! (Geschäftsberichte, News, etc?!)

    ...oder nur im Sog der allg. Situation?!:rolleyes:
    Avatar
    boersenbrieflemming
    schrieb am 13.10.08 16:56:48
    Beitrag Nr. 25 (35.550.779)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.469.245 von joeynator am 08.10.08 07:21:01...oder nur im Sog der allg. Situation

    Fundamentale Gruende sehe ich keine, die weiter unten angehaengte "Analyse" teile ich nur bedingt und sehe das Weihnachtgeschaeft der von LVMH vertretenen Marken positiver.

    BL

    --------------------------------------------
    LVMH buy
    13.10.2008 - 14:35

    Paris (aktiencheck.de AG) - Emmanuel Bruley des Varannes und Aurelie Husson Dumoutier, Analysten der Société Générale, stufen die Aktie von LVMH (ISIN FR0000121014/ WKN 853292) mit "buy" ein.

    LVMH erziele 30% des Jahresgewinns im vierten Quartal während der wichtigen Weihnachtssaison. Die Transparenz sei für dieses Jahr zwar weiterhin nur begrenzt, die Indikatoren würden sich vor dem Hintergrund des sinkenden Konsumentenvertrauens jedoch weiter abschwächen. Lediglich die Wechselkurssituation habe in der letzten Zeit für etwas Entspannung gesorgt. Nach der raschen Verschlechterung des finanziellen und wirtschaftlichen Umfelds würden die Analysten der Société Générale nun von einem "Worst Case-Szenario" ausgehen.

    Aus diesem Grund sei die EPS-Prognose für die Jahre 2009 und 2010 von 4,79 EUR auf 4,12 EUR und von 5,41 EUR auf 4,58 EUR gesenkt worden. Die EPS-Schätzung für 2008 sei infolge aktualisierter Annahmen zu den Wechselkurseffekten von 4,37 EUR auf 4,48 EUR angehoben worden (KGV: 11,5). Das Kursziel der Aktie werde von 87,00 EUR auf 60,00 EUR reduziert.

    Das Rating der Analysten der Société Générale für das Wertpapier von LVMH lautet dennoch "buy". (Analyse vom 13.10.08) (13.10.2008/ac/a/a) Analyse-Datum: 13.10.2008
    Avatar
    boersenbrieflemming
    schrieb am 13.10.08 16:58:17
    Beitrag Nr. 26 (35.550.800)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.550.779 von boersenbrieflemming am 13.10.08 16:56:48Ergaenzung:




    Nachricht vom 09.10.2008 | 17:57 68 mal gelesen
    LVMH rechnet nach Umsatzplus mit Gewinnanstieg im Gesamtjahr
    Leser des Artikels: 68

    PARIS (dpa-AFX) - Der weltgrößte Luxusgüter-Hersteller LVMH rechnet nach einem Umsatzplus in den ersten neun Monaten weiterhin mit einem spürbaren Gewinnanstieg im Gesamtjahr. Der Umsatz sei um 4,5 Prozent auf 11,959 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Die Ergebnisse sollten 2008 wie bereits angekündigt spürbar höher ausfallen als ein Jahr zuvor./FX/RX/stw/fn