Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Sind Anleihen eine alternative zu Festgeld? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 07.07.08 14:45:01 von
    alex2003a

    neuester Beitrag 13.03.09 00:19:12 von
    DoeNews
    Beiträge: 23
    ID: 1.142.677
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 25.500

    Der Tag im Überblick


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    alex2003a
    schrieb am 07.07.08 14:45:01
    Beitrag Nr. 1 (34.450.914)
    zur Zeit kann mit Festgeld 5-5,5% auf ca 5 Jahren pro Jahr Zinsen bekommen. Kennt jemand Anleihen, die mit vergleichbare Risiken mehr bringen (6-8%)?

    Für jedes interessantes Tipp werde mich freuen.
    Danke
    Avatar
    Bernecker1977 [VIP]
    schrieb am 07.07.08 15:10:18
    Beitrag Nr. 2 (34.451.129)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.450.914 von alex2003a am 07.07.08 14:45:01Vergleichbare Risiken ist Ansichtssache
    Unternehmensanleihen gibt es von vielen Unternehmen -wo hoch das Ausfallrisiko da jedesmal ist kann ichhier auch nicht für den Einzelfall auf-tabellieren :rolleyes:
    Avatar
    thoraxsnaz
    schrieb am 07.07.08 15:20:42
    Beitrag Nr. 3 (34.451.253)
    du solltest dich einfach mal umschaun.
    geh doch mal auf die seite der frankfurter börse und schau dir einfach mal die meistgehandelten unternehmensanleihen an und dann noch die von unternehmen denen du vertraust.
    bei anleihen hast du va die möglichkeit sie unter dem wert zu kaufgen den du verzinst bekommst.
    meine empfehlung zur zeit ist folgende anleihe: XS0191794782
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 07.07.08 15:23:42
    Beitrag Nr. 4 (34.451.297)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.450.914 von alex2003a am 07.07.08 14:45:015-5,5 finde ich aber hoch bei Festgeld, und vor allem 5 Jahre lang :eek:
    Renditen gibts -je nach Bonität- bei Anleihen bis in den deutlich 2-stelligen Bereich. Und auch bei der Bank mußt dir Gedanken um die Sicherheit machen, sobald die Einlagensicherung überschritten ist.
    Daneben kannst Anleihen immer verkaufen, bei Festgeld zahlst Strafe.
    Avatar
    alex2003a
    schrieb am 08.07.08 14:31:40
    Beitrag Nr. 5 (34.460.280)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.451.253 von thoraxsnaz am 07.07.08 15:20:42meine empfehlung zur zeit ist folgende anleihe: XS0191794782


    Hallo,
    danke. Interessante Anleihe und gute Rendite.
    Wo finde ich Prospekt zu dieser Anleihe?
    Avatar
    jb11-hdm
    schrieb am 08.07.08 23:20:37
    Beitrag Nr. 6 (34.465.992)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.460.280 von alex2003a am 08.07.08 14:31:40Wo finde ich Prospekt zu dieser Anleihe?

    Die 'üblichen Verdächtigen' dafür sind die Börse Stuttgart sowie diejenige in Luxemburg.

    Auf www.bourse.lu findet sich tatsächlich der Emissionsprospekt - etwa dreihundert Seiten Bleiwüste (in englischer Sprache).
    Willst du das alles durchlesen?

    Wenn ich mich für diese Anleihe interessierte, würde ich mir erstmal angucken, was die Firma auf ihrer Website für Infos zur Verfügung stellt - Stichwort Investor Relations/Funding.
    Aha, da gibt's was:
    http://www.tui-group.com/de/ir/anleihen_ratings/anleihen.htm…

    Dir ist hoffentlich klar, dass diese Unternehmensanleihe auch deswegen eine höhere Rendite als eine Bundesanleihe hat, weil das Risiko deutlich höher liegt.
    Als "vergleichbares Risiko" zu einem Festgeld (mit 100% Einlagensicherung) würde ich so eine Anleihe niemals bezeichnen.
    Überlege dir also bitte erst, wie du einen Totalverlust mental und finanziell verkraften würdest, und entscheide dann.

    Als Vergleichsmaßstab dafür, was ohne Verlustrisiko für Anleiherenditen zu haben sind, kannst du hier deutsche Jumbo-Pfandbriefe anschauen:
    http://bondboard.de/frames/nav_1/anleihen.php?typ=6
    (Achtung, in der Tabelle sind auch ausländische Anleihen z.B. aus Spanien oder UK enthalten - die meine ich nicht.)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 09.07.08 00:03:18
    Beitrag Nr. 7 (34.466.163)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.460.280 von alex2003a am 08.07.08 14:31:40wenn du kurzfristig auf Risiko stehst:
    Ford 09 in EUR, senior bond gehandelt in Fra. Steht bei ca. 97, läuft bis Jänner 09.
    Koupon 5,irgendwas. Schau ich morgen nach.

    Gibt auch längere Laufzeiten bei Ford, GM und GMAC. Da würde ich aber die Finger davon lassen, auch wenn die Rendite höher ist.
    Den Jänner sollte Ford aber noch überleben.

    TUI ist auch nicht gerade die Bank von England, dürfte zusammen mit Fresenius das schwächste Rating aller DAX-Firmen haben und die kleinste EK-Quote (abgesehen von den Financials).
    Avatar
    jb11-hdm
    schrieb am 09.07.08 02:17:16
    Beitrag Nr. 8 (34.466.322)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.466.163 von big_mac am 09.07.08 00:03:18wenn du kurzfristig auf Risiko stehst:
    Ford 09 in EUR, senior bond gehandelt in Fra. Steht bei ca. 97, läuft bis Jänner 09.


    ISIN XS0176164803

    Gibt auch längere Laufzeiten bei Ford, GM und GMAC. Da würde ich aber die Finger davon lassen, auch wenn die Rendite höher ist.
    Den Jänner sollte Ford aber noch überleben.


    Kann sein, kann auch nicht sein - meine Kristallkugel ist gerade so trübe.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 09.07.08 08:44:57
    Beitrag Nr. 9 (34.466.813)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.466.322 von jb11-hdm am 09.07.08 02:17:16stimmt, den Risikobereich von Festgeld haben wir damit klar verlassen :eek:
    Avatar
    dfranke
    schrieb am 04.08.08 21:41:33
    Beitrag Nr. 10 (34.646.466)
    Also für mich stellt sich nicht die Frage, ob Festgeld oder Anleihe. Aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften bei der Sicherheit des angelegten Geldes (siehe etwa http://www.tagesgeldvergleich.net/ratgeber/festgeld-anleihe.…), stellt sich mir die Frage, welchen Prozentsatz jede der Anlageformen im Portfolio haben sollte.
    Avatar
    Baracuda49
    schrieb am 18.08.08 20:39:50
    Beitrag Nr. 11 (34.753.022)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.450.914 von alex2003a am 07.07.08 14:45:01Wo gibt es derzeit 5-5,5 % und das noch für 5 Jahre?
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.08.08 05:47:22
    Beitrag Nr. 12 (34.757.241)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.753.022 von Baracuda49 am 18.08.08 20:39:505-5,5% bei 5 Jahren Restlaufzeit sind aber kein sportliches Ziel - die Liste ist elendslang :rolleyes:
    Da sind Schuldner wie deutesche Telekom, France Telekom, UBS, Daimler, Lufthansa, Citigroup, Mexiko, Bulgarien dabei.
    Avatar
    dfranke
    schrieb am 26.08.08 20:57:34
    Beitrag Nr. 13 (34.870.284)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.753.022 von Baracuda49 am 18.08.08 20:39:505 bis 5,5 Prozent gibts bei der von Dir gewünschten Laufzeit aktuell noch bei mehreren Anbietern, siehe etwa http://www.tagesgeldvergleich.net/tagesgeldvergleich/festgel….
    So bietet die BMW Bank aktuell bis 5,20 und die Mercedes Benz Bank bis 5,40 Prozent, beides bei umfassender Einlagensicherung. Die Credit Europe Bank bietet auch bis 5,40 Prozent pro Jahr, allerdings sind hier nur Einlagen bis 20.000 Euro zu einhundert Prozent abgesichert.
    Avatar
    alex2003a
    schrieb am 01.09.08 16:06:15
    Beitrag Nr. 14 (34.934.559)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.757.241 von big_mac am 19.08.08 05:47:22danke :laugh:
    Avatar
    alex2003a
    schrieb am 01.09.08 16:06:39
    Beitrag Nr. 15 (34.934.563)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.757.241 von big_mac am 19.08.08 05:47:22danke :lick:
    Avatar
    DoeNews
    schrieb am 18.01.09 17:55:26
    Beitrag Nr. 16 (36.398.921)
    Klares NEIN, nimmt lieber Tagesgeld oder Festgeld mit 6% Zinsen. Eine gute Übersicht erhälst du z.b. im umfangreichen [urlTagesgeldvergleich]http://www.tagesgeld-news.de/tagesgeldvergleich/[/url] von Tagesgeld News...
    Avatar
    Mik_2
    schrieb am 19.01.09 19:25:24
    Beitrag Nr. 17 (36.405.920)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.398.921 von DoeNews am 18.01.09 17:55:26Würde eher Fest- statt Tagesgeld wählen. Da sind die Zinsen für den vorab vereinbarten Zeitraum garantiert. Bei Tagesgeldkonten kann die Bank den Zinssatz jedoch jederzeit nach unten schrauben.
    Avatar
    Mik_2
    schrieb am 20.01.09 15:42:27
    Beitrag Nr. 18 (36.411.489)
    und die wahrscheinlichkeit, dass die dezeit noch attraktiven konditionen aufgrund der bevorstehenden leitzinsenkungen nach unten geschraubt werden, ist m.e. recht hoch. daher: wenn festgeldkonten, dann jetzt.
    Avatar
    Mik_2
    schrieb am 20.01.09 15:43:26
    Beitrag Nr. 19 (36.411.498)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.398.921 von DoeNews am 18.01.09 17:55:26eine gute übersicht erhält man übrigens auch bei biallo.de
    Avatar
    Froeschner
    schrieb am 22.01.09 22:30:11
    Beitrag Nr. 20 (36.431.484)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.411.489 von Mik_2 am 20.01.09 15:42:27Tagesgeld und immer schön die Neukundenangebote nutzen.
    Also immer wieder mal die Bank wechseln.
    Ist ganz einfach und mehr ist nirgends zu bekommen.
    Es gibt ausreichend Angeote, um das jahrelang zu spielen und ist, solange man das Girokonto nicht wechseln muss absolut einfach.
    Bis man alles durch hat, kann man wieder von vorne anfangen.

    Aber auch bei Girokonto-"Wechsel" behält man alles bei seiner
    "Hausbank" und eröffnet einfach ein Weiteres, das man nach Ablauf der Bonusverzinzung zusammnen mit dem Tagesgeldkonto auflöst und damit einfach zur nächsten neuen Bank wechselt.
    Alle Aufträge (Einzüge, Daueraufträge usw) bleiben bei der Hausbank, der man das Geld entsprechend überweist.

    Es ist einfach lächerlich, dass Bestandskunden nichts und Neukunden alles wert sind.
    Das ist aber nicht nur bei Banken so.
    Wer das konsequent ausnutzt, hat enorme Vorteile.
    Avatar
    _tim
    schrieb am 09.02.09 17:48:32
    Beitrag Nr. 21 (36.543.125)
    Ich bin mal gespannt, wann die erste Bank beim Tagesgeld-Hopping dem häufigen Wechsel den Riegel vorschiebt. Es ist doch durchaus denkbar, dass man bei manchen Banken als Tagesgeld-Hopper eingestuft wird und dann beim x-ten Versuch bei einer Bank kein Tagesgeldkonto mehr bekommt, wenn man dort bereits mehrmals Kunde war. Ist nach kurzer Recherche im Netz noch nicht vorgekommen, wäre aber denkbar.
    Aktuell sind die Konditionen für Neukunden ja nicht so verlockend, sieht man ja etwa bei http://www.tagesgeld-angebote.de
    Avatar
    Froeschner
    schrieb am 11.02.09 21:33:36
    Beitrag Nr. 22 (36.561.360)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.543.125 von _tim am 09.02.09 17:48:32Ja, das letzte Top-Angebot war die VW-Bank.

    Eigentlich wollen die Banken das ja anscheinend so.
    Bestandskunden sollten eigentlich einen Bonus bekommen.
    Das wäre mal eine Massnahme mit Zukunft und würde Kunden binden.
    Vielleicht merken die das irgendwann mal.

    Ist aber eigentlich überall das Gleiche. Neukunden werden hoffiert und mit Prämien belohnt (Abo's, Internet, Handy usw.)
    Bestandskunden bestenfalls verarscht(Bei mir gehts noch, weil die
    Hausbank auf Geldabzüge sehr schnell und gut reagiert hat)
    Avatar
    DoeNews
    schrieb am 13.03.09 00:19:12
    Beitrag Nr. 23 (36.757.519)
    Ich würde mich einmal in einem unabhängigen [urlFestgeldvergleich]http://www.tagesgeld-news.de/festgeldvergleich/[/url] wie dem hier von Tagesgeld News informieren und dann das beste Angebot nehmen. Die Credit Europe Bank, SWK Bank oder VW Bank sind derzeit nicht schlecht.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    642
    111
    98
    97
    64
    60
    59
    54
    51
    47