Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Und wieder einmal werden unsere GEZ Gebühren zum Fenster hinaus geworfen ... - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 19.08.08 08:33:47 von
    steini69

    neuester Beitrag 16.04.09 10:12:08 von
    Doppelvize
    Beiträge: 29
    ID: 1.143.617
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 3.991

    Der Tag im Überblick


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    steini69
    schrieb am 19.08.08 08:33:47
    Beitrag Nr. 1 (34.758.089)
    ... oder anderst geschrieben:

    Kann in Deutschland nur JB Kerner ein Fußballspiel moderieren?

    Als ich gestern Abend im ZDF die Olympia Sendung geschaut habe und am Ende KMH (Kathrin Müller Hohenstein) den JBK verabschiedete, weil er ja zu einem wichtigen Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft zurück nach Deutschland fliegen mußte dachte ich mir noch, ok, wird halt dann gleich in D bleiben, Olympia dauert ja nur noch bis Sonntag, aber dann kurz darauf:

    UND AM FREITAG DANN WIEDER HIER BEI OLYMPIA !!!!!!!!!!!!!!!!

    Das hat dann echt den Vogel abgeschossen. Ich bin wirklich auch kein Umweltengel, aber ich bin der Meinung, Leute die in der Öffentlichkeit stehen - und da zähle ich nun mal auch bekannte Moderatoren dazu - haben eine Vorbildfunktion und eine besondere Verantwortung (wie auch Politiker sie haben sollten).

    Da fliegt also der JBK heute von Peking nach D um am Mittwoch das Länderspiel gegen Belgien zu kommentieren und setzt sich anschließend wieder in den Flieger nach Peking !!!!!!!!!!!!!

    Wow, sehr vorbildlich, liebes ZDF, sind wohl alle anderen in Peking oder im Urlaub, was?

    - Ökobilanz des ganzen mal bedacht?
    - GEZ Gebühren sollten für ein Quartal gestrichen werden
    - JBK freut sich über massenhaft Meilen

    Kennt eigentlich jemand eine Adrese, bei der man sich darüber mal "beschweren" kann, schließlich geht es um unsere und meine GEZ Gebühren, die hier verschwendet werden.

    Vielleicht sollte ich ja an Frontal 21 schreiben, die senden doch im ZDF und ein bisschen selbstkritik könnte auch nicht schaden.

    Auch andere Meinungen hierzu sind erwünscht, auch wenn 99% davon wieder nur Bullshit sein werden wie bei fast jedem Thread - leider.

    Steini hofft trotzdem auf eine Diskussion darüber.
    Avatar
    dickdiver
    schrieb am 19.08.08 08:38:29
    Beitrag Nr. 2 (34.758.144)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.758.089 von steini69 am 19.08.08 08:33:47Kathrin Müller Hohenstein sah gestern klasse aus. Was für ein tolle Figur und traunhaft schöne Beine die Dame hat. *lechz*
    Avatar
    mija
    schrieb am 19.08.08 09:13:20
    Beitrag Nr. 3 (34.758.632)
    GEZ-Gebühren sind eine Zwangsabgabe, die schnell wieder ausgegeben werden muß. Schließlich muss dem Gebührenzahler die Beitragserhöhung 2009 verklickert werden, man ist ja sooo arm!

    Leider wird ein Großteil der GEZ-Gebühren nicht mehr im eigentlichen Sinne ausgegeben. Volksmusiksendungen, gleichzeitig auf mehreren Kanälen, Telenovelas (igitt), Quizsendungen, wo die Gebühren mit vollen Händen wieder "ausgeschüttet" werden, sinnloses Konkurrenzdenken zwischen ARD und ZDF, überzogene Tantiemen auf allen Gebieten, ......
    Jetzt höre ich auf, sonst steigt mein Blutdruck wieder!:mad:
    Avatar
    098cba
    schrieb am 19.08.08 09:54:24
    Beitrag Nr. 4 (34.759.324)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.758.089 von steini69 am 19.08.08 08:33:47ZDF? Beschwerde-Adresse? Kannste vergessen.

    Ich kennen keinen größeren Saftladen als das ZDF was die Kommunikation mit Ihren "Kunden" angeht.

    Denen scheinen ihre Beitragszahler mehr als scheiß egal zu sein.

    Und das ist für mich ein ernsthafter Punkt darüber nachzudenken, möglicherweise die Bezahlung der Öffentlich Rechtlichen über Gebühren teilweise in Frage zu stellen, obwohl ich keinen größeren Scheißdreck kenne, als die Privaten.

    Bisher wurde vom ZDF jedenfalls jede (!) Anfrage nicht beantwortet. Und es waren einige. Einfach keine Reaktion. Nix.

    Gibt es ein besseren Zeichen um auszudrücken: "Zahl und halt das Maul!"?

    Und was den Kerner angeht. Ich kann den nicht mehr sehen. Irgendwann, wenn du nur noch Kerner hier, Kerner da, Kerner überall siehts, keine Möglichkeit mehr, dem zu entfliehen, auf jedem Kanal immer wieder diese Superfreundlichkeit, diese unnachahmliche Eloquenz, dieses Ich-Weiß-Zu-Allem-Was-Zu-Sagen, diese nette Saubermann-Visage.

    Irgendwann hängt einem dieser Typ dann einfach zum Hals raus.

    Und dass sich der mit seiner Produktionsfirma mehr als fürstlich bezahlen lässt vom ZDF - von uns, den Beitragszahlern! -, steht wohl außer Frage.

    Früher sagte man mal, gebt auch anderen mal eine Chance. Das scheint man beim Beamten-ZDF nicht zu wollen. Und, beschweren - siehe oben - kann man sich ja quasi nicht. Kommt ja keine Kommunikation zustande.
    Avatar
    buchi1971
    schrieb am 19.08.08 10:24:33
    Beitrag Nr. 5 (34.759.833)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.759.324 von 098cba am 19.08.08 09:54:24Und was den Kerner angeht. Ich kann den nicht mehr sehen.


    volle Zustimmung...

    ...kann den Menschen auch nicht mehr hören, gleiche Spiel wie Beckmann bei der ARD. Das Perverse ist, da zahlt man teuer GEZ um sich dann von einer EINMANNSHOW zuscheissen zu lassen...
    Avatar
    ArmerMilliardaer
    schrieb am 19.08.08 10:47:11
    Beitrag Nr. 6 (34.760.197)
    Seit dem Herrmann "Prozess" halte ich Kerner für den größten schleimigen Vollpfosten den das TV aufzubieten hat.
    Avatar
    098cba
    schrieb am 19.08.08 10:54:57
    Beitrag Nr. 7 (34.760.323)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.760.197 von ArmerMilliardaer am 19.08.08 10:47:11Seit ist der bei mir erst recht unten durch. Widerlich, alles damit die Quote stimmt.
    Avatar
    Wechselschalter
    schrieb am 19.08.08 12:16:34
    Beitrag Nr. 8 (34.761.668)
    #1 von steini69

    Eigentich solltest Du bei sachlicher Argumentation und Begründung deines Anliegens, auch eine Antwort erhalten. Ich habe bisher 3 Schreiben verfasst, allerdings mit anderem Hintergrund, und 3x Antwort bekommen.

    @Nörgler

    ARD und ZDF auf Herrn Kerner zu reduzieren, ist schon etwas zusammenhangslos. ARD und ZDF bestehen nicht nur aus dem 1. und 2. Programm, sie sind 99,9% Werbefrei und Suppen sowie "Das, was die Welt nicht braucht" gibt es m.M. wohl eher auf den freien Sendern.

    Ohne ARD u. ZDF dürften sich auch einige Sportbegeisterte ihre Sendungen auf verschlüsselten Kanälen und mit hohen Zusatzkosten ansehen. Der DFB hat dadurch Milliardenverluste beklagt und die Fans gehen denen wohl auch eher am Hintern vorbei.

    Und, Quotengeilheit liegt wohl auch eher bei den freien Sendern, denn diese müssen Quoten bringen, um sich zu finanzieren. Dadurch wurde das Programm bisher aber nicht unbedingt besser. Es sei denn, man steht auf Dauerwerbesendungen und Sendungen, die die Sehnerven absterben lassen.

    Das herumnörgeln an irgendwelchen Sendungen ist lediglich persönliches Empfinden und spielt in der Beurteilung der Gebühren absolut keine Rolle.

    Ich persönlich zahle lieber GEZ und verzichte damit auf den allergrössten Teil der freien Sender. Abgesehen davon, sehe ich Herrn Kerners vorgehen auch nicht unbedingt als anstandslos an.

    WS
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 19.08.08 12:21:32
    Beitrag Nr. 9 (34.761.746)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.758.089 von steini69 am 19.08.08 08:33:47#1

    Als wenn JBK der einzige wäre, der auf GEZ-Kosten nach Peking geflogen wird.

    :laugh:

    Fragt euch doch mal, wieviele Tausende Reporter, Techniker, Kameraleute usw da insgesamt verfrachtet werden...

    :eek:
    Avatar
    clelia
    schrieb am 19.08.08 12:48:20
    Beitrag Nr. 10 (34.762.178)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.761.746 von Blue Max am 19.08.08 12:21:32ich guck mir den scheiß nicht an, punkt.
    nur so gehts.
    das wesen unserer heutiger demokratie ist, dass die gesellschaft durch vorgaben / gesetzte/privilegien immer weiter auseinanderdividiert wird, so dass kein zusammenhalt mehr entstehen kann, dadurch erleichtert sich das regieren ungemein und natürlich das geldausgeben.
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 19.08.08 12:51:48
    Beitrag Nr. 11 (34.762.229)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.762.178 von clelia am 19.08.08 12:48:20#10

    Wieviele Millionen geben ARD&ZDF für die Übertragung von gedopten Radtouren, Fussball-WM usw aus ?

    :confused:

    Klar, das da kein Geld mehr für ein ordentliches Programm überbleibt, und die Zuschauer in den Pausen zwischen den Werbeblöcken immer häufiger mit Billig-Seifenopern, Musikantenstadl oder Anne Wills Laberrunde belästigt werden...

    :eek:
    Avatar
    steini69
    schrieb am 19.08.08 13:37:06
    Beitrag Nr. 12 (34.762.830)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.761.746 von Blue Max am 19.08.08 12:21:32dagegen sage ich ja nichts, bringt so ein sportevent ja mit sich, aber das hirnlose hin- und her fliegen finde ich nicht angebracht.

    warum kann das spiel kein anderer moderieren, wenn kerner schon in china ist?

    oder warum bleibt er dann nicht gleich wieder in D, wegen 4 tagen nochmal zurück nach china ist doch echt kanone.

    steini
    Avatar
    DScully
    schrieb am 19.08.08 21:23:32
    Beitrag Nr. 13 (34.770.339)
    Kommt nur noch Scheiße überall. Kann man froh sein wenn irgendwelche Sportevents sind ( außer Rad ) . Sonst nur Schnulzen und Rotz und Dreck und Müll.
    Guck ich lieber Giga ( außer Warcraftmüll ) und King of Cars auf DMAX ( ne Realitätserie wo wirklich jeder der drin is ein Volldepp ist aber sich trotzdem freut ).
    Avatar
    derbewunderer
    schrieb am 19.08.08 21:44:30
    Beitrag Nr. 14 (34.770.655)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.770.339 von DScully am 19.08.08 21:23:32Versuch mal Arte, 3 Sat oder Phoenix, da findet man Reste von Fernsehkultur. Der Rest ist Kotz, Brech und Würg. BBC ist als Nachrichtensender noch ansatzweise brauchbar. Das war es aber schon. Das Fernsehen hat als Medium fertig!
    Avatar
    alfredogonzales
    schrieb am 19.08.08 23:42:43
    Beitrag Nr. 15 (34.772.025)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.762.178 von clelia am 19.08.08 12:48:20Wenn Kerner auf dem Bildschirm erscheint, schalte ich auch immer um, ich kann diesen Typen einfach nicht ertragen.
    Aber auch wenn ich ihn mir nicht anschaue, muss ich dennoch sein Gehalt und die durch derartige Aktionen erzeugten Reisekosten mit meine zwangsweise eingetriebenen Gebühren mitfinanzieren.:mad:
    Selbst wenn ich überhaupt keine "öffentlich-rechtlichen" Sender ansehen würde(was ich ohnehin nur selten mache) bin ich dennoch zur Zahlung der Rundfunk-u. Fernsehgebühren gezwungen.:mad:
    Die sollen halt endlich ihr Programm verschlüsseln und nur gegen Gebühr freischalten, dann könnte jeder entscheiden ob es ihm das wert ist.
    Avatar
    monika1955
    schrieb am 20.08.08 00:44:46
    Beitrag Nr. 16 (34.772.316)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.758.089 von steini69 am 19.08.08 08:33:47solange diese beamten/politiker sender/vereine ARD und ZDF via milliarden zwangsbeiträge finanziert werden ...... wird sich wohl
    an deren misswirtschaft und selbstbedienung nichts ändern.

    "vorbilder" wie die dt. telekom,bahn,post +++ lassen grüssen !!

    und monopole alla eon,dt.bank,rwe ++++++ statt wettbewerb ....dank korrupter,krimineller politiker und konsorten lassen ganz besonders grüssen !!!

    noch fragen ?????? L O L !
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 20.08.08 11:44:29
    Beitrag Nr. 17 (34.774.759)
    http://de.news.yahoo.com/ddp/20080819/twl-emig-prozess-droht…

    Emig-Prozess droht Verlängerung

    19.08.2008

    Frankfurt/Main (ddp-hes). Im Betrugsprozess gegen den ehemaligen Fernsehmoderator Jürgen Emig vor dem Frankfurter Landgericht gerät nun auch der Hessische Rundfunk immer mehr in den Blickpunkt. Der Vorsitzende Richter Christopher Erhard benannte am Dienstag drei Mitarbeiter des Hessischen Rundfunks (HR) als weitere Zeugen. Die Zeugen sollen Einblick geben, inwieweit der Fernsehsender Kenntnis von den Machenschaften seines ehemaligen Sportchefs hatte. Dem ursprünglich bis Ende Oktober terminierten Prozess droht damit eine Verlängerung.

    Am vierten Prozesstag gab ein Polizeibeamter Auskünfte zur Ermittlungsarbeit im Fall Emig. Bei einer Durchsuchung des Hauses des 63-Jährigen im Juni 2005 habe sich im Keller ein Ordner mit einem Treuhandvertrag gefunden, aus dem die Beteiligung von Emigs Ehefrau an der umstrittenen Werbefirma SMP hervorgegangen sei. Die übrigen beschlagnahmten Unterlagen seien «ziemlich undurchsichtig» und «ohne Systematik» gewesen.

    Der Korruptionsermittler kritisierte in diesem Zusammenhang den HR, weil dieser keine Kooperationsbereitschaft gezeigt und Neuigkeiten bei den Ermittlungen «relativ unüberrascht zur Kenntnis genommen» habe. Richter Erhard verlas zudem die Notiz eines HR-Justiziars, wonach die Revisionsabteilung des Senders «Sorge» habe, «der Staatsanwaltschaft alle Unterlagen zukommen zu lassen».

    Der Vorsitzende Richter Erhard kündigte an, die Rolle des HR in dem Verfahren «im Blick zu behalten» und benannte unter anderem den Revisor des Senders und Emigs damalige Assistentin als weitere Zeugen. Auch der damalige Intendant Klaus Berg soll noch aussagen. Der HR wollte sich zu den Vorwürfen im Hinblick auf das laufende Verfahren am nicht äußern.

    Auch die Ehefrau des damaligen MDR-Sportchefs Wilfried Mohren geriet am Dienstag in den Blickpunkt. Das Gericht verlas Kontoauszüge der von Emig initierten Agentur SMP. Die Belege dokumentieren Zahlungen von SMP an Christiane Mohrens Firma. Demnach flossen im Februar und März 2005 je 5800 Euro «Beratungshonorar» an die «CM Werbeagentur».

    Mohren und seine Ehefrau waren für Dienstag als Zeugen in dem Frankfurter Betrugsprozess geladen gewesen, hatten aber als selbst Beschuldigte von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht.

    Mohren wird vorgeworfen, auf eigene Rechnung öffentlich-rechtliche Sendezeit an Sportverbände und Unternehmen verkauft zu haben. Dabei soll es um rund 351 000 Euro gehen. Er ist angeklagt wegen Bestechlichkeit, Untreue und Steuerhinterziehung.

    Der Prozess wird am Mittwoch fortgesetzt.

    :eek:
    Avatar
    Wilbi
    schrieb am 20.08.08 12:09:42
    Beitrag Nr. 18 (34.775.119)
    Die Geschmäcker sind doch nun mal sehr verschieden. Die Sender versuchen doch alle Programme zu machen, wo sie auch eine gute Quote haben. Also muß es doch auch Sendugen geben, die zwar Euch nicht aber anderen gefallen.
    Aber die Gequälten, die sich ungeliebte Programme ansehen müssen, können einem schon leid tun. Ob die keinen Ausschalter am Fernseher haben oder sind die schon fernsehsüchtig?
    wilbi
    Avatar
    clelia
    schrieb am 20.08.08 12:42:11
    Beitrag Nr. 19 (34.775.518)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.772.025 von alfredogonzales am 19.08.08 23:42:43die werden doch nicht die volksempfänger verschlüsseln....

    die haben doch eine menge gelernt über manipulation der massen.
    Avatar
    hausbesetzer
    schrieb am 20.08.08 12:43:41
    Beitrag Nr. 20 (34.775.535)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 34.775.119 von Wilbi am 20.08.08 12:09:42Hast Du wieder nichts begriffen?
    Es geht nicht um Inhalte der verschiedenen Sender.
    Es geht um die Zwangsgebühren der Öffentlichen!
    Auch wenn ich mir diesen Scheiß nicht anschaue, so werde ich doch kräftig zur Kasse gebeten.
    :mad:
    Avatar
    king daniel
    schrieb am 20.08.08 14:51:24
    Beitrag Nr. 21 (34.777.333)
    @
    1991 im sechsten Rundfunkurteil kam ergänzend zur „Entwicklungsgarantie“ eine „Bestandsgarantie“ hinzu. Diese verpflichtet den Gesetzgeber die „technischen, organisatorischen, personellen und finanziellen Voraussetzungen“ (BVerfGE 83, 238) für den Betrieb der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sicherzustellen. Außerdem schlug das Bundesverfassungsgericht die Mischfinanzierung von ARD und ZDF aus Rundfunkgebühren und Werbeeinnahmen vor, da so zu große Einflussnahme durch Politik oder Wirtschaft verhindert werden könne. Die politischen Parteien konnten jedoch aufgrund der Tatsache, dass dem Gesetzgeber ein „weiter Gestaltungsspielraum“ bei der Besetzung der Rundfunkräte zugesprochen wurde, ihren Einfluss in den Kontrollgremien vergrößern ."

    Mir ist nicht bekannt dass jemals ein privates Unternehmen eine Bestandsgarantie von Seiten eines Gerichts erhalten hat, oder irre ich mich!!!
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 13.11.08 13:57:08
    Beitrag Nr. 22 (35.937.908)
    http://www.focus.de/kultur/medien/tid-12541/zdf-claus-kleber…

    ZDF

    Claus Kleber Superstar


    13.11.2008

    "...Bekommt er als Dankeschön endlich seinen neuen Vertrag, darf sich Kleber, den viele für den besten Nachrichtenpräsentator im deutschen Fernsehen halten, etlicher Privilegien erfreuen, die vor ihm kaum ein öffentlich-rechtlicher Nachrichtenmann genossen hat. Dazu gehört vor allem ein von diversen ZDFlern staunend bis neidvoll kolportiertes Jahressalär von 600 000 Euro, das ihn wohl zum bestbezahlten News-Journalisten des deutschen Fernsehens machen würde. Sein Intendant verdient nicht annähernd so viel. ..."


    ---
    Chef des Verwaltungsrats des ZDF ist übrigends Ex-SPD-Chef Kurt Beck...

    :eek:
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 13.11.08 14:02:16
    Beitrag Nr. 23 (35.937.952)
    ie-Medienkolumne-Kurt-Beck-ZDF-Chef/639133.html" target="_blank" rel="nofollow">http://www.stern.de/unterhaltung/tv/:Die-Medienkolumne-Kurt-Beck-ZDF-Chef/639133.html

    Die Medienkolumne

    Kurt Beck bleibt ZDF-Chef


    15.09.2008

    "...Kurt Beck ist nicht mehr Vorsitzender der SPD, aber er bleibt Vorsitzender des ZDF-Verwaltungsrats. Die Funktion ist wichtig. In ihr manifestiert sich der sozialdemokratische Einfluss auf die Medien: Er ist indirekt. Aber wenn es auf dem Mainzer Lerchenberg um Finanzen und Führungspersonal geht, dann kommt an Kurt Beck keiner vorbei.
    ..."

    ---
    Folglich ist es auch Kurt Beck(SPD), der direkt dafür verantwortlich ist, dass ein einzelner ZDF-Reporter 600.000 Euro an Jahressalär bekommt.

    Und die nächste GEZ-Gebührenerhöhung kommt bestimmt...

    :eek:
    Avatar
    Frickhasserin
    schrieb am 10.03.09 15:23:45
    Beitrag Nr. 24 (36.737.696)
    Die GEZ hat eine neue Einnahmequelle entdeckt :laugh:

    http://www.n-tv.de/1117687.html

    da ist es nur einen Frage der Zeit bis auch Luther zur Kasse gebeten wird :laugh:
    Avatar
    Blue Max
    schrieb am 17.03.09 15:11:51
    Beitrag Nr. 25 (36.783.568)
    Demnächst fordern die auch noch GEZ-Gebühren auf Brillengläser. Weil damit kann man ja "Fernsehen"...

    :eek:
    Avatar
    shut
    schrieb am 16.04.09 08:35:28
    Beitrag Nr. 26 (36.976.793)
    Na, da sind doch unsere GEZ-Gebühren gut angelegt:

    An der Börse! MDR verzockte unsere Rundfunkgebühren
    Von DIRK HOEREN und ERIK TRÜMPER
    Und dafür zahlen wir Rundfunkgebühren! Der MDR hat Finanzrücklagen in großem Stil in riskante Wertpapiere investiert und damit möglicherweise Millionen verloren!

    Ein Bericht des Landesrechnungshofs Sachsen enthüllt: Der öffentlich-rechtliche Sender hatte Ende 2005 knapp 537 Millionen Euro in Fonds an der Börse angelegt. „Diese sind im Zuge der sich seit Mitte 2008 verschärfenden Finanzkrise deutlich zurückgegangen“, heißt es im Bericht der Rechnungsprüfer.

    Danach hat der MDR zwischen 1994 und 1999 insgesamt sieben Spezialfonds aufgelegt. Sie hatten Ende 2000 einen Wert von knapp 625 Millionen Euro. Wegen dramatischer Kursverluste sank der Wert der Rücklagen bis auf knapp 465 Millionen Euro Ende 2002. Erst danach erholten sich die Kurse wieder. Und dann kam die Finanzkrise!

    Der Sender weigert sich, den aktuellen Wertverlust offenzulegen. Im Prüfbericht steht: „Um welchen Betrag die stillen Reserven zurückgegangen sind, teilte der MDR den Rechnungshöfen trotz Nachfrage nicht mit.“

    Gerügt wird auch, dass MDR-Fonds Währungsspekulationen betrieben und dabei Verluste machten. Außerdem habe ein Fonds bis zu 49,82 Prozent seiner Rücklagen in „risikobehaftete Geldanlagen“ investiert, obwohl nur 35 Prozent erlaubt seien.

    Aber warum spekuliert eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt überhaupt? MDR-Sprecher Stefan Mugrauer: „Gelder werden angelegt, weil sie zur Bedienung zukünftiger Verpflichtungen wie Leasingraten, Betriebsrenten sowie anderer Verbindlichkeiten benötigt werden. Dies ist bei den Landesrundfunkanstalten gängige Praxis.“

    Zur „gängigen Praxis“ gehören beim MDR anscheinend auch Fehlspekulationen: Im Jahr 2000 hatte der Sender schon einmal Verluste eingestehen müssen. Damals hatte er mit Ecuador-Anleihen rund 1,3 Millionen Euro in den Sand gesetzt.

    quelle bild.de
    Avatar
    Doppelvize
    schrieb am 16.04.09 09:09:49
    Beitrag Nr. 27 (36.977.022)
    Wenn ich mir das Programm bei den privaten ansehe, bin ich wirklich froh das es die Öffis gibt.

    Das Niveau der privaten liegt ca. auf dem dem der BLÖD Zeitung...

    Ich zahle in der Tat gerne GEZ.:eek:
    Avatar
    shut
    schrieb am 16.04.09 09:25:03
    Beitrag Nr. 28 (36.977.144)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.977.022 von Doppelvize am 16.04.09 09:09:49Nichts gegen die Öffentlichen (ich bin z.B. Deutschlandfunk-Fan) - es geht um den Umgang mit unseren Gebühren.
    Avatar
    Doppelvize
    schrieb am 16.04.09 10:12:08
    Beitrag Nr. 29 (36.977.562)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.977.144 von shut am 16.04.09 09:25:03Ist klar! Man sollte mal gründlich aufräumen! Das allerdings sollte man in jeder "Behörde" mal tun...

    Aber leider kommt man an die unkündbaren nicht dran:mad:

    Es sei denn man sagt "Autobahn" :rolleyes:




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    225
    43
    35
    35
    35
    28
    26
    24
    23
    22