Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Der totale Kieg! - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 29.09.08 23:45:14 von
    Moneymex

    neuester Beitrag 04.10.08 01:31:56 von
    Hebel110
    Beiträge: 21
    ID: 1.144.629
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 2.486

    Der Tag im Überblick


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Moneymex
    schrieb am 29.09.08 23:45:14
    Beitrag Nr. 1 (35.337.442)
    Nach dem heutigen Tag zeigt sich immer mehr, dass die Amis das Weltgeschehen bestimmen. Die Amis sind viel zu Mächtig geworden, und wir haben das zugelassen! Es sind aber nur 380Million Menschen !!! Die Arroganz der Amis wird die HALBE Welt ins Unglück stürzen. Ich selber bin zwar überzeugt die Amis und wir werden diese Krise überstehen, aber man sieht ganz deutlich, wie dominierend das Handel der Amis ist. Warum eigentlich???? Asien, Russland und andere Länder mit den wir handeln leben noch! Die Medien suksessieren uns ständig über die „Leitbörse“ und machen Panik, aber die Amis mal ausgeblendet ist fast alles OK. Die teuren Rohstoffe sind Deutschlands Problem, aber dass ist machbar. Unsere Produkte setzen wir NICHT ausschließlich im Amiland um! Die Bankenkrise wird soweit gesponnen, dass unsere Banken genauso marode sind wie die der Amis, aber WIR sind Deutschland. Mal abgesehen von einigen gierigen Bänkern, die es nicht geschafft haben werden Deutschland verzogt zu haben, sind große Teile gesund und werden weiter funktionieren! Wir haben Angst und Angst ist ein mächtiger Feind. Deutsche lasst euch nicht Ängstigen. Wenn ihr nichts könnt, dann ja schaudert, aber alle anderen WIR HABEN GELERNT, SIND FÄHIG UND KÖNNEN RUINEN AUFERSTEHEN LASSEN ( zugegeben mit Hilfe der Amis) aber malt nicht schwarz. Wenn die Börse aus Angst stürzt, dann hat das Folgen für den einfachen Arbeiter und genau dass wollen wir nicht! Unser Handel ist genauso maßgebend , wie dass der Amis. Wenn morgen die Börsen offnen, dann verkauft einfach nicht sondern habt vertrauen in unsere Systeme und unseren Markt! Klarstellend ich habe weder PUTS noch CALLS nur habe ich einen Arbeitsplatz und er ist mir was wert! Der Krieg findet auf den Finanzmärkten zur Zeit statt, aber wir haben nicht über unsere Verhältnisse gelebt! Warum werden dann unsere Börsen genauso bestraft? Ich glaube die Steuerung der Märkte erfolgt nach Plan, der ist aber nicht aus Deutschland!!! Ich vertraue auf die ehrlichen und fähigen Kräfte in Deutschland und hoffe, dass solche nichtnutze und Versager, wie z.B. der KFW der gerechten Strafe zugeführt werden! Ich bin deutscher und glaube an Deutschland. Darum gehe ich nicht morgen zu Bank und hole meine Ersparnisse! Und verweigere dem totalem Krieg meine Stimme! Glück auf mit Schweiß und Fleiß!
    Avatar
    derbewunderer
    schrieb am 29.09.08 23:52:06
    Beitrag Nr. 2 (35.337.524)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.442 von Moneymex am 29.09.08 23:45:14Leute wie dich braucht es, schraube tüchtig deinen Porsche zusammen und exportiere ihn (nunja wohin?). Ich schlage dir z.B. London vor, du gewährst mir einen Kredit, dann kaufe und fahre ich den gern. Ohne Kredit, eben nicht, dann wirst du aber arbeitslos und musst in die Suppenküche und deine Kinder verhungern. Also, schraube noch tüchtig, ich freue mich derweil auf ein neues deutsches Auto. Pack noch ne Werkzeugmaschine drauf und ne Kiste Paulaner.
    Avatar
    derbewunderer
    schrieb am 30.09.08 00:15:17
    Beitrag Nr. 3 (35.337.752)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.524 von derbewunderer am 29.09.08 23:52:06Falls 1 nicht spurt, bestelle ich halt in Japan oder China. Die sind auch billiger und wettbewerbsfähig. Also, mehr ranklotzen in D bitte. Nichts als faule Priester dort. Für den Porsche (zur Not auch Daimler) hätte ich noch Sonderwünsche. Bitte eine Strechversion mit Lotterbett.

    Ansonsten, die Warnung steht, der Auftrag geht sonst nach Japan, an seinesgleichen kann er nicht verkaufen, in D schrauben alle an Autos oder Werkzeugmaschinen, Geld haben die nicht (die hauen ihre Kohle als Kredite raus und finanzieren Häuser in den USA).

    Viel Spass auf Arbeit. Und keine Müdigkeit vorgeschützt in Zuffenhausen.
    Avatar
    monika1955
    schrieb am 30.09.08 01:13:43
    Beitrag Nr. 4 (35.338.233)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.442 von Moneymex am 29.09.08 23:45:14"nach dem heutigen tag ...."

    sieht es wohl eher danach aus das dieser "totale fin...krieg ++ "
    sich immer schneller richtung .. endstadium bewegt.

    die zahl der opfer/versager +++ steigt exorbitant .. rettungsversuche verpuffen ..... = schall und rauch ....und die zahl der opfer steigt und steigt !

    und nach dem ....... nein des senats zum 700 milliarden dollar rettungspacket steigt die gefahr exorbit. das aus diesem chaos
    = panik wird !

    ein blick auf die reaktionen/auswirk. ....dow minus 7xx punkte ! nastaq minus 10% ! sprechen da wohl bände.

    p.s. glauben = nicht/nichts wissen !
    Avatar
    monika1955
    schrieb am 30.09.08 01:24:24
    Beitrag Nr. 5 (35.338.309)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.752 von derbewunderer am 30.09.08 00:15:17den spruch : hochmut ++++ kommt vor dem fall ! kennst du doch sicher auch.

    oder etwa nicht ?????

    sind dir die folgen/auswirkungen dieser finanzkrise ... weltweit
    ...........klar ???????
    Avatar
    indexhunter
    schrieb am 30.09.08 01:38:26
    Beitrag Nr. 6 (35.338.402)
    Die Chancen stehen nicht schlecht, dass wir morgen den ersten Bankrun live im Fernsehen sehen können. MUuhhhhhhhhhaaaaaaa....eines muss man ja den Republikaner lassen: Sie sind durch und durch Neoklassiker, und stehen auch voll dazu. Ein Cheers auf den Markt!
    Avatar
    schneckonteuful
    schrieb am 30.09.08 06:15:49
    Beitrag Nr. 7 (35.339.723)
    Statt das völlig marode und kurumpierte US-Finanzsystem zu retten, sollte man das Geld über das man die ganze Zeit schwafelt lieber denen zukommen lassen, die wirklich unter dieser Krise leiden werden. Mit 700 Milliarden müsste keiner auf dieser Welt mehr hungern. Alle Forderungen der letzten G8 Gipfel könnte mann erfüllen und hätte sogar noch was über. Gerade jetzt unter dem zerfall des Turbo-Kapitalisums werden die ärmsten der Armen am meiste zu leiden haben. Schaut euch die Kindersterblichkeit und den Hunger in der Dritten-Welt jetzt an und dann noch mal in ca. 12-18 Monaten. Da wird es zu bösen Steigerungen kommen.
    Also, nicht den fetten Bonzen in den Arsch blasen, sondern lieber mal überlegen ob es sich lohnt, dieses System zu erhalten.
    Und jetzt nur kein Bla,Bla, die Welt geht unter wenn wir das faule System nicht retten, das ist quatsch. Es geht weiter, vielleicht nicht mehr so toll für die Erste-Welt-Länder, aber der großteil der Weltbevölkerung lebt in Schwellen und Entwiclungsländern. Die kratzt das nicht ob wir 10.000 Porsche mehr oder weniger verkaufen oder das neue Haus aus "Finanznot" das neue Haus ein Zimmer weniger hat.
    Also mal über den Tellerrand schauen, wenn die Krise am härtesten treffen wird. Und das werden nicht die sein, die plötzlich weniger Geld in der Tasche haben, sondern die, die schon vorher nichts hatte.
    Avatar
    Cashlover
    schrieb am 30.09.08 08:30:43
    Beitrag Nr. 8 (35.340.921)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.339.723 von schneckonteuful am 30.09.08 06:15:49was bist du denn für ein Komiker?
    Vor nem Jahr machst du hier einen thread auf, gegen Tempolimits auf deutschen Autobahnen und jetzt lässt du hier den Sozialromantiker raushängen?
    Sehr glaubwürdig.
    Angleichung der Lebensverhältnisse würde ja wohl zu allererst bedeuten, dass du erstmal die guten alten Wandertrittchen aus der Kammer holst.

    Si tacuisses, philosophus mansisses!
    Avatar
    AHEO
    schrieb am 30.09.08 08:36:20
    Beitrag Nr. 9 (35.340.988)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.442 von Moneymex am 29.09.08 23:45:14Ich habe den Eindruck, Du verstehtst das System nicht.Für mich sind das Durchhalteparolen.Wir leben in einer globalisierten Welt.
    Theoretisch ist es möglich das die ganze Welt in einen Sog gezogen wird was irgendwann auch eintreten wird.Ich gehe davon aus das jetzt noch ein wenig Show gespielt wird und letztendlich das Paket abgesegnet wird.Die Abgeordneten müssen ja Unmut zeigen weil es schliesslich um ihre Jobs geht.Letztendlich werden sie zustimmen.
    Die Krise wird mit dem Paket aber nicht gelöst höchstens 2 Jahre hinausgeschoben.
    Avatar
    schneckonteuful
    schrieb am 30.09.08 08:42:11
    Beitrag Nr. 10 (35.341.074)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.340.921 von Cashlover am 30.09.08 08:30:43Wieso sollte man in philosophische schweigen verfallen bei diesem Geschehen? Und was hat Tempolimit mit der "Bankenkrise" zu schaffen?
    Was ich herausstreichen will ist lediglich, das wir kein Geld in etwas stecken sollten, das wir überhaupt nicht überblicken.
    Die Peanuts die die "Faulen Kredite" ausmachen, sind doch garnicht mehr das übel an dieser Krise. Oder denkst Du, das für 700 Milliarden Dollar Kredite der auf Pumplebenden-Amerikaner getrettet werden?
    Eine Bank ist heutzutage überhaupt kein Kreditinstitut mehr, sondern hauptsächlich Spekulant für Hochexplosives.
    Solange wir in so einen undurchsichten Unternehmen Geld reinstopfen, dürfen wir uns nicht wundern wenn wir auch noch die Zeche tragen.
    Und ehrlich, kannst Du mir den Vorteil nennen, den wir alle davon haben, wenn wir ein totes Pferd, das auf einen Abgrund zu galopiert, noch mehr peitschen?
    Einfach mal nicht dem Medien-Vorgekautem-Nachrichten-Müll glauben, sondern mal ein wenig selber nachdenken. Wenn man sehenden Auges trotzdem wegschaut, darf man sich nicht wundern wenn man auf die Fresse kriegt.
    Avatar
    23552
    schrieb am 30.09.08 09:01:45
    Beitrag Nr. 11 (35.341.359)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.339.723 von schneckonteuful am 30.09.08 06:15:49Was soll den der Käse. die 700 Milliarden, wenn sie denn doch noch kommen, gehören dem Steuerzahler der USA. Also dem Bürger der USA. Sollen die Bürger, wirklich mir ihren Stuern, dem Rest der Welt helfen, und selbst untergehen.
    Avatar
    23552
    schrieb am 30.09.08 09:06:29
    Beitrag Nr. 12 (35.341.447)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.442 von Moneymex am 29.09.08 23:45:14Stellt sich die Frage, ob wirklich die USA so mächtig ist, wie du behauptest.

    Wenn Chinas Wirtschaft zusammen brechen würde, würde es uns mit Sicherheit genauso treffen.


    Das auch deutsche Banken abschreiben mussten und auch noch müssen, daran haben nicht die Amis schuld. Es waren die deutschen Banken, die die faulen Kredite aufgekauft haben.

    Mit so einer Krise hat wohl keiner gerechnet. Hinterher ist man zwar immer schlauer, aber das die USA seit langem über ihre Verhältnisse leben, und auch deren Bürger auf Kredit leben, ist schon seit Jahren bekannt
    Avatar
    schneckonteuful
    schrieb am 30.09.08 09:08:10
    Beitrag Nr. 13 (35.341.472)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.341.359 von 23552 am 30.09.08 09:01:45Ich habe ein schönes Zitat gefunden, das wirklich hierher passt.
    Und lese einfach mal zwischen den Zeilen. Wollen wir alle dieses tolle Lebensgefühl der Yuppieisierung? Oder haben wir doch wichtigere Bedürfnisse?

    Gefunden bei: http://www.redensarten-index.de/suche.php?&bool=or&suchspalt…
    "Politik, Wirtschaft, Zeitgeist, Mode und schließlich die Börse - das Goldene Kalb unserer Zeit - sind offenbar kurzfristigen Zyklen ausgeliefert"; "Wo die einen heute ein abstraktes Solidarprinzip hochhalten und sich dabei im trotzigen Abwehrkampf gegen eine 'Yuppieisierung' der Gesellschaft sehen, der möglicherweise gar nicht zu gewinnen ist, feiern die anderen modisch die Freude an der freien Konkurrenz und den Tanz ums Goldene Kalb"; "Statt Eileiter, Eierstock und Samen dienten ihr als Ausgangsmaterial die berühmten embryonalen Stammzellen, jenes Goldene Kalb der Molekularbiologie, denen die Fähigkeit nachgesagt wird, dass sich aus ihnen jede Art von Zellen und Organen züchten ließen: Von der Haut- über die Nervenzelle bis hin zum Herzen"; "Die wahnsinnigen Kosten für Luxus und Überflüssiges zerstören die Seelen der Menschen, machen sie immer gieriger und zwingen sie zum immer wilderen Tanz ums Goldene Kalb"
    Avatar
    SandraWE
    schrieb am 30.09.08 12:26:45
    Beitrag Nr. 14 (35.345.145)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.340.988 von AHEO am 30.09.08 08:36:20Theoretisch ist es möglich das die ganze Welt in einen Sog gezogen wird was irgendwann auch eintreten wird

    das wird so passieren und bestätigt sich ja seit Monaten schon bei jedem kleinen Huster der Wirtschaft.
    Avatar
    23552
    schrieb am 30.09.08 13:33:45
    Beitrag Nr. 15 (35.346.359)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.341.472 von schneckonteuful am 30.09.08 09:08:10Das hat doch nichts mit einer Yuppieisierung zu tun.

    Es zeigt nur alzu deutlich, dass man auf lange Sicht nicht auf Kredit leben kann. Das was jede Firma beherzigen muss, wurde in Amerika den Privatleuten, um an ihnen zu gewinnen verschwiegen. Wobei die amerikanischen Privatleute, wenn sie ein bisschen ihren Grips gebraucht hätten, hätten wissen müssen, dass man nicht immer neue Hypotheken aufnehmen kann, um einen Lebensstandard zu frönen, der über dem Einkommen liegt.

    Irgendwann muss eine Hypothek einfach auch bezahlt werden. Dass das in der USA so ausgeufert ist, dass es Millionen betrifft, und die Banken, um weiter flüssig zu bleiben, diese faulen Kredite weiterverkauft haben, und die ausländischen Banken diese mit Freuden entgegen genommen haben, ändert nichts daran, dass das Elend damit angefanen hat, dass Millionen von Bürgern der USA, ohne Sicherheit und notwendigem Einkommen, Häuser gebaut haben, und andere auf ihre schon früher gebauten Häuser, immer weiter Hypothken aufgenommen haben, um einen Lebensstandard zu halten, der über ihren Einkommen liegt. Inklusiver spritfressener Autos und sonstiger sinnloser Ausgaben.

    Das wird auch für Amerika eine Lehre sein (hoffe ich zumindest), und es wird auch für uns eine Lehre sein (hofe ich zumindest auch). Wobei es auf lange Sicht egal ist, ob Privatpersonen, oder der Staat über seine Verhältnisse lebt. Ich kenne nur einen Staat, der wirklich gravierend in den letzen fast 20 Jahren seine Verschuldung runtergeschraubt hat, wobei ich momentan nicht weiß, ob die neue Regierung in diesem Land diesen Weg weiter geht. Schweden hat aber auf jeden Fall seine staatliche Gesamtveschuldung seit Anfang der 90er von ca. 89% des BIP auf ca. 50% des BIP runtergeschraubt. Deutschland hat selbst in den letzten guten Jahren seine Neuverschuldung nur verlangsamt, aber keinen Cent zurück gezahlt. Und keine Regierung wird mit dem Rückzahlen ernsthaft anfangen. Und das aus einem einzigem Grund. Man hätte die Arbeit, die unpopulären Maßnahmen, und spätere Regierungen hätten den Gewinn. Da schöpft man lieber selbst aus dem Vollem.

    Und man stelle sich vor, was heute in D. los wäre, wenn nicht bereits Adenauer, nur um die Stimmen er Rentern zu bekommen, die Rente damals anhob, und wenn man auch andere Sünden nicht begangen hätte. Hätte der heutige Staat keine Zinslast zu tragen, könnte er mit den jeztigen Einnahmen (Bund, Länder und Kommunen), fast 100 Miliarden mehr ausgeben, ohne einen Cent Schulden zu machen. 100 Milliarden zusätlich in den Straßenbau/-sanierung, Bahngleisen und anderen Infastrukturmaßnahmen, und uns würde es bombig gehen.

    Die Lehre, die wir aus der jetzigen Krise ziehen können, ist ganz einfach. Man kann auf lange Sicht gesehen nicht mehr Geld ausgeben, als man einnimmt. Und um erst einmal wirklich den Schuldenberg ernsthaft anzupacken, muss man sich darüber klar werden, dass die Zeiten härter werden. Es muss gespart werden, dass heißt, dass die nächsten 2 Generationen den Gürtel wirklich enger schnallen müssten. Aber wer das vorschlägt, der wird abgewählt. Das Problem wird stillschweigend auf die Kinder geschoben. Ich befürchte, dass wir auch aus dieser Krise nichts lernen werden.
    Avatar
    indexhunter
    schrieb am 30.09.08 13:48:18
    Beitrag Nr. 16 (35.346.660)
    Sehr gut geschrieben!
    Avatar
    Borger52
    schrieb am 30.09.08 15:11:57
    Beitrag Nr. 17 (35.348.131)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.337.442 von Moneymex am 29.09.08 23:45:14Es sind aber nur 380Million Menschen

    setzen 6!
    http://www.census.gov/population/www/popclockus.html
    Avatar
    Hebel110
    schrieb am 01.10.08 00:02:18
    Beitrag Nr. 18 (35.354.741)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.346.359 von 23552 am 30.09.08 13:33:45Autor schneckonteuful und 23552 hat recht.
    Aber trotzdem, man muss eine Sache immer GENAU von der Wurzel her aus betrachten.
    Tatsache ist, das die Welt unrational produziert und dass in den besseren Industriestaaten ca.30% der Werktätigen überhaupt keinen direkten Wert herstellen.
    Das einzige was stimmt und keine Lüge ist, ist die Bezeichnung für unser WirtschaftsSystem KAPITALISMUS. Und in dem geht es primär um kapitalistischen Mehrwert für Kapitalisten, alles andere ist Nebensache.
    Avatar
    schneckonteuful
    schrieb am 01.10.08 07:27:30
    Beitrag Nr. 19 (35.357.555)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.354.741 von Hebel110 am 01.10.08 00:02:18Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, da a) nicht alleine die Kredit der Amerikaner für Häuser schuldt sind, sondern viel mehr dahinter steckt.
    und b) das man mit soviel Geld (ist doch auch nur gepumpt, oder glaubt einer die 700 Milliarden?) viel sinnvollers anfangen kann.
    Und mein Motto ist immer 200% übertreiben, damit die Leute mindestens 100% glauben.
    Avatar
    23552
    schrieb am 01.10.08 09:18:42
    Beitrag Nr. 20 (35.358.734)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.354.741 von Hebel110 am 01.10.08 00:02:18Das einzige was stimmt und keine Lüge ist, ist die Bezeichnung für unser WirtschaftsSystem KAPITALISMUS. Und in dem geht es primär um kapitalistischen Mehrwert für Kapitalisten, alles andere ist Nebensache.



    Das ist einer sehr einseitige Interpretation

    Eigentlich kommt es von capitale (Vermögen), und beezichnete nur das Vermögen (üblicher Weise den Viehbestand).
    Avatar
    Hebel110
    schrieb am 04.10.08 01:31:56
    Beitrag Nr. 21 (35.406.451)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.358.734 von 23552 am 01.10.08 09:18:42"Eigentlich kommt es von capitale (Vermögen), und beezichnete nur das Vermögen (üblicher Weise den Viehbestand)."

    Von was das Wort kommt ist doch nicht primär. Primär ist doch was unter dem Titel GEMACHT wird. Die Praxis! ! !

    Ihr beide User habt den besten gesunden Hausverstand in euren Postings bewiesen und damit den Rest der Meute zum Schweigen gebracht.
    Macht weiter so und haltet aus, und denkt weiter sozial-ökonomisch und sozial-philophisch wie ich seit 30 Jahre Studium.
    Tip: Konrad Lorenz lesen und TV Phönix regelmäßig sehen.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    107
    47
    31
    29
    27
    27
    25
    23
    19
    18