Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Wetten, daß Obama auf die Nase fliegt ... - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 03.11.08 23:19:51 von
    pardon

    neuester Beitrag 03.02.09 17:42:49 von
    feuerfux
    Beiträge: 55
    ID: 1.145.810
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 13.030

    Der Tag im Überblick


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    pardon
    schrieb am 03.11.08 23:19:51
    Beitrag Nr. 1 (35.816.775)
    ... und die Wahl knapp verliert?

    :p
    Avatar
    PSchwammerl
    schrieb am 03.11.08 23:22:33
    Beitrag Nr. 2 (35.816.805)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.816.775 von pardon am 03.11.08 23:19:51Wenn dann aber bitte klar, und nicht nur wegen 500 Stimmen in einem Hinterwälderbezirk :rolleyes:
    Avatar
    stargold123
    schrieb am 03.11.08 23:29:10
    Beitrag Nr. 3 (35.816.859)
    so wie die Gegner mit Mist um sich werfen, gehe ich von einem Sieg Obamas aus. Mc Chicken wäre eine weitere Schande für das Land. Und nach meinem letzten besuch vor knapp 2 Monaten bin ich mir relativ sicher das Barak gewinnen wird, die Amis wachen auf. Dort scheint sich was aufzubauen, was nun selbst die mächtige Bush Familie und Friends Truppe nicht mehr deckeln kann.
    Avatar
    Kurumba
    schrieb am 03.11.08 23:33:55
    Beitrag Nr. 4 (35.816.891)
    die amis wachen mittelfristig nicht auf
    Avatar
    pardon
    schrieb am 03.11.08 23:34:54
    Beitrag Nr. 5 (35.816.902)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.816.859 von stargold123 am 03.11.08 23:29:10Mc Chicken wäre eine weitere Schande

    Ich glaube Du verwechselst etwas: McCain ist der mit den Pommes, Chicken ist eher "kentucky fried chicken".

    Da nicht für. Aber Du kennst Dich sicher besser mit dem Land und den Leuten aus. ;)
    Avatar
    bon_01
    schrieb am 04.11.08 00:03:09
    Beitrag Nr. 6 (35.817.131)
    er hat sein Kabinett schon fertig aufgestellt:

    http://www.youtube.com/watch?v=-Zr4OfQyVlM
    Avatar
    Lassemann
    schrieb am 04.11.08 00:15:49
    Beitrag Nr. 7 (35.817.239)
    Er wird - Gott sei Dank - deutlich gewinnen!
    Avatar
    Kurumba
    schrieb am 04.11.08 00:18:37
    Beitrag Nr. 8 (35.817.257)
    woher du wissen
    Avatar
    coldor
    schrieb am 04.11.08 00:41:58
    Beitrag Nr. 9 (35.817.444)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.816.859 von stargold123 am 03.11.08 23:29:10Woher willst du wissen, was "Die" alles "deckeln" oder eben nicht "deckeln" können? :mad:

    Bist du Insider? :kiss:

    Dann her mit den Info´s! :D

    :kiss:
    Avatar
    springbok
    schrieb am 04.11.08 00:56:43
    Beitrag Nr. 10 (35.817.537)
    Obama wird verlieren,denn der grösste Teil sind Lippenbekenntnisse und an der Wahlurne ändern die Weisen ihr Meinung;
    Das Land ist super rassistisch und keine Chance,obwohl ich es ihm von Herzen gönne,denn McCain ist alt und dann haben wir Palin als Presidentin mit der die Hochfinanz wie mit Bush alles machen kann.

    So läuft das im Amiland und die Wahlmänner können ihre Meinung zu jeder Zeit ändern

    Auch ist er ein erklärter Feind der Hochfinanz:
    Avatar
    coldor
    schrieb am 04.11.08 01:13:17
    Beitrag Nr. 11 (35.817.636)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.817.537 von springbok am 04.11.08 00:56:43Gebe dir grundsätzlich recht.

    Habe noch zwei Fragen:

    1.) Wer ist von der sog. Hochfinanz noch übrig geblieben?

    2.) Erläutere bitte das Zitat von dir: "er ein erklärter Feind der Hochfinanz:"

    Wenn du damit den Obama meinst, warum?

    Wenn nicht, erkläre bitte, wer der Feind der Hochfinanz ist.
    Avatar
    Kurumba
    schrieb am 04.11.08 01:15:49
    Beitrag Nr. 12 (35.817.652)
    wie bei ypsilanti
    Avatar
    cashmoney
    schrieb am 04.11.08 02:46:51
    Beitrag Nr. 13 (35.818.140)
    ich trau den amis zu, dass die das dritte mal ins klo greifen.
    Avatar
    DasWarnsignal
    schrieb am 04.11.08 04:01:54
    Beitrag Nr. 14 (35.818.458)
    Ist doch egal wer Präsident wird.

    An diesem großen Müllhaufen, den Bush hinterlassen, werden beide scheitern.

    Wenn die wüssten, was da auf sie zukommt, würden sie ihre Kandidatur zurück ziehen und als Erdnussfarmer ihre Brötchen verdienen.

    En riesiger Schuldenberg, 2 Kriege die grade mal scheiße laufen, das Land steckt tief in einer Rezession, Dank Bush ein riesiger Vertrauensverlust bei den Verbündeten und Imgaeschaden auf der ganzen Welt u.v.m.

    Wer Präsident wird, juckt nicht die Bohne.

    Mich würde inetressieren, wer welche Männer und Frauen in den generalsstab befördert. Der Präsident wird viel reisen, wie sieht aber die Reihe aus, die die Arbeit erledigt.

    Ich für meinen Teil bin mir nicht sicher, ob Obama clever genug ist, die Elite zu rekrutieren.
    Avatar
    Geha51
    schrieb am 04.11.08 05:59:41
    Beitrag Nr. 15 (35.818.474)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.817.537 von springbok am 04.11.08 00:56:43Springbock!
    Ja, das Land ist rassistisch; kein Schwarzer wählt Mc Cain!
    Avatar
    shos24
    schrieb am 04.11.08 07:03:16
    Beitrag Nr. 16 (35.818.519)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.818.474 von Geha51 am 04.11.08 05:59:41:laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    onkelsam
    schrieb am 04.11.08 07:29:29
    Beitrag Nr. 17 (35.818.563)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.818.474 von Geha51 am 04.11.08 05:59:41Die Republikanische Partei wurde am 28. Februar 1854 in Ripon, Wisconsin als Partei gegen die Ausbreitung der Sklaverei gegründet.

    Undankbares Volk:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    onkelsam
    schrieb am 04.11.08 07:33:15
    Beitrag Nr. 18 (35.818.571)
    Mal ernsthaft,

    Bei der weltwirtschaftskrise bzw. Börsencrash waren auch die republ... an der Macht und wurden bei der nächsten Wahl durch die Demokraten abgelöst.

    Ich denke das es diesmal auch so enden wird.
    Avatar
    onkelsam
    schrieb am 04.11.08 07:39:29
    Beitrag Nr. 19 (35.818.587)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.818.571 von onkelsam am 04.11.08 07:33:15allerdings waren die Demokraten damals eine linksliberale Partei von 1896 -1932 gewann der Progessivismus bei den Republ... immer mehr Macht.
    Avatar
    Vorstopper
    schrieb am 04.11.08 08:15:06
    Beitrag Nr. 20 (35.818.698)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.817.537 von springbok am 04.11.08 00:56:43gibts auch Wahlfrauen :confused:

    oder sind die außen vor, weil die Gefahr besteht, dass es wie beim Einkaufen stundenlang dauert ??:laugh:
    Avatar
    23552
    schrieb am 04.11.08 08:56:06
    Beitrag Nr. 21 (35.818.888)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.817.257 von Kurumba am 04.11.08 00:18:37Er hat die Zeitung von morgen gelesen.
    Avatar
    thoraxsnaz
    schrieb am 04.11.08 09:32:36
    Beitrag Nr. 22 (35.819.206)
    wen juckts wer präsi wird? beide parteien werde von den gleichen konzernen bezahlt! auch wenn die demokraten regieren geht trotzdem fast jeder gesetztesentwurf der reps mit den stimmen der demo durch und andersrum?

    checkt ihr das alle nicht???
    Avatar
    Triakel
    schrieb am 04.11.08 09:43:33
    Beitrag Nr. 23 (35.819.334)
    Ich denke, diesmal ist der Vorsprung so klar, dass selbst eine Manipulation von Wahlcomputern und Wähler-Meldelisten den Republikanern nichts hilft, wie damals im Jahr 2000, als Bush die Wahl "gewann", obwohl er mehrere hunderttausend Stimmen landesweit weniger bekommen hatte und im Schlüsselstaat Florida nur mit massiven Manipulationen die Wahl für Bush gerettet werden konnte.
    Avatar
    Dorfrichter
    schrieb am 04.11.08 09:55:08
    Beitrag Nr. 24 (35.819.436)
    Obama hat gewonnen!
    Avatar
    Dorfrichter
    schrieb am 04.11.08 09:57:39
    Beitrag Nr. 25 (35.819.460)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.819.436 von Dorfrichter am 04.11.08 09:55:08Wenns so weitergeht...

    Quelle: T-Online Startseite

    [...]

    Rekord bei Wahlbeteiligung erwartet
    In Umfragen schien Obama der Sieg kaum noch zu nehmen. Nach Angaben der Website Realclearpolitics.com lag Obama bei den landesweiten Umfragen im Durchschnitt sieben Punkte vor McCain. Die letzte Umfrage des Instituts Gallup vor der Wahl sah den Demokraten am Montag landesweit elf Prozentpunkte vor dem Republikaner. Rund 153 Millionen US-Bürger haben sich in die Wählerlisten eintragen lassen. Beobachter rechnen mit einer Rekordwahlbeteiligung. Als erstes durften am Dienstag die Einwohner von Dixville Notch und Hart's Location in New Hampshire ihre Stimme abgeben. Die ersten Wahllokale sollten um 24 Uhr MEZ in Indiana und Kentucky schließen, die letzten am Mittwoch um 7 Uhr MEZ in Alaska.
    Avatar
    Scorpio2002
    schrieb am 04.11.08 10:41:20
    Beitrag Nr. 26 (35.820.063)
    Obama wird deutlich gewinnen.
    Woher ich das weiß?
    Naja, in den USA muss man sich registrieren lassen, bevor man seine Stimme am Wahlabend abgeben kann. Es gibt gewisse Bezirke, die primär von Afroamerikaneren und somit überwiegend Wählern der Demokraten bewohnt werden. Die Registrierung in diesen Bezirken war dieses Jahr sehr hoch und im Gegensatz zu den vergangenen Wahlen, scheinen diesmal nicht mehr ganz so viele von ihnen von der Wahl ausgeschlossen zu werden.
    Sind den Republikanern da etwas die fahdenscheinigen Gründe ääääähhhhh guten Argumente ausgegangen ?! :D

    So oder so, das wird eine herbe Niederlage für McCain, er bekommt die Quittung für die Politik von Bush. Und Bush ist nicht einmal mehr bei der Mehrheit der republikanischen Wählern beliebt. Der Sprit ist einfach zu teuer, er hätte schon viel früher auch den Iran angreifen sollen *gg*

    Aber wir werden es morgen früh ja dann in den ersten Hochrechnungen sehen.

    btw, das simple Manipulieren von Wahlautomaten ist auch nicht mehr, da haben sich ein paar clevere Leute etwas einfallen lassen um es zu mindest etwas schwieriger zu gestalten, aber nicht dass ich hier irgendwem etwas unterstellen würde.
    Avatar
    graue eminenz
    schrieb am 04.11.08 10:48:49
    Beitrag Nr. 27 (35.820.181)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.816.775 von pardon am 03.11.08 23:19:51er fällt nur "auf die nase" wenn er typen wie dich an der seite hätte :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

    ein wahlgang reicht, morgen ist alles zu seinen gunsten entschieden --- oder willst du hier leute zum put-kaufen verführen ??? :rolleyes:
    Avatar
    DJSchnack
    schrieb am 04.11.08 12:16:09
    Beitrag Nr. 28 (35.821.393)
    Diese Wahl ist sowieso ein Witz. Ein alter Greis gegen einen islamorientierten Schwarzen. Was da wohl nur das kleinere Übel ist.
    Avatar
    sunburner
    schrieb am 04.11.08 12:39:52
    Beitrag Nr. 29 (35.821.743)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.819.206 von thoraxsnaz am 04.11.08 09:32:36wenn obama auch den kongress mit überwältigender mehrheit gewinnt, dann kann er auf die reps scheißen. dann kann er alles alleine bestimmen. checkst du das nicht?
    Avatar
    tzakalos
    schrieb am 04.11.08 12:59:40
    Beitrag Nr. 30 (35.822.040)
    Was besseres könnte den Republikanern doch gar nicht passieren in dem Obama Präsident wird.Soll doch der McCain die S..... ausbaden die seine Genossen verzapft haben.
    Wenn Obama Pech hat und die Finanzkrise,Staatsdefizit und das ganze drum herum nicht schafft einzudämmen,dann gibts spätestens in Einandhalb Jahren wieder Wahlen in den USA.
    Sollte er aber es schaffen und sein Land vorwärts bringen,dann würde ich ihm raten nicht mit dem Auto durch Dallas zu fahren.

    Ich würde es begrüssen wenn er das Rennen macht,doch warten ganz schwere Zeiten und Gefahren auf ihn.
    Avatar
    springbok
    schrieb am 04.11.08 13:29:37
    Beitrag Nr. 31 (35.822.459)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.817.636 von coldor am 04.11.08 01:13:17Die Hochfinanz kontroliert Amerika,wer das ist und Du weisst es nicht,bitte erkundige Dich selber:
    Avatar
    Lenhauser
    schrieb am 04.11.08 13:48:49
    Beitrag Nr. 32 (35.822.791)
    Tja, Esel oder Elefant, wer macht das Rennen? Ich vermute Obama, einfach, weil er die Medien, die Promis und die ganze restliche Welt (ausser Israel) hinter sich hat. Obama ist zwar für Deutschland nicht so gut (weil er wesentlich mehr deutschen Einsatz in den Krisenherden erwartet), aber wir werden damit leben müssen. MCCain war einfach der falsche Kandidat der Reps, ausserdem ist der Schatten George Walker Bushs zu gross.

    Mir selbst ist Barrak Hussein Obama suspekt. Der letzte Politiker, der in Gesamtdeutschland so hohe Zustimmung (über 80%!) erhalten hat, war Adolf Hitler. Immer, wenn wir einen Politiker ganz toll finden, geht`s in die Buxe. Obama will den Klimawandel stoppen, die Finanzkrise besiegen, den Mittelstand entlasten, die Terrorkriege beenden und die Verschuldung zurückfahren. Viel Spass dabei!
    Avatar
    SenfDazuGeber
    schrieb am 04.11.08 14:01:07
    Beitrag Nr. 33 (35.822.979)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.822.791 von Lenhauser am 04.11.08 13:48:49Obama ist zwar für Deutschland nicht so gut (weil er wesentlich mehr deutschen Einsatz in den Krisenherden erwartet)

    An unserer Angie haben sich schon ganz andere aus dem Verteidigungsministerium der Amis die Zähne ausgebissen.
    Avatar
    sgefun69
    schrieb am 04.11.08 14:07:52
    Beitrag Nr. 34 (35.823.096)
    :(:(
    Avatar
    Lenhauser
    schrieb am 04.11.08 14:25:42
    Beitrag Nr. 35 (35.823.363)
    Dieser link sagt alles zum Thema Obama und McCain aus:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/11/was-darf-es…

    Wirklich lesenswert!
    Avatar
    Pank24
    schrieb am 04.11.08 15:09:56
    Beitrag Nr. 36 (35.824.036)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.822.791 von Lenhauser am 04.11.08 13:48:49Der letzte Politiker, der in Gesamtdeutschland so hohe Zustimmung (über 80%!) erhalten hat, war Adolf Hitler

    Waren um die 30 % .
    Avatar
    Pank24
    schrieb am 04.11.08 15:17:32
    Beitrag Nr. 37 (35.824.153)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.824.036 von Pank24 am 04.11.08 15:09:5633 % waren es
    Link
    http://www.gonschior.de/weimar/Deutschland/RT7.html
    Avatar
    susi_rules81
    schrieb am 04.11.08 15:27:17
    Beitrag Nr. 38 (35.824.293)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.817.537 von springbok am 04.11.08 00:56:43Auch ist er ein erklärter Feind der Hochfinanz

    Wer ? Obama ?

    Ist nicht Dein Ernst ?

    Obamas größte Unterstützer stammen aus der Hochfinanz.

    People who work at securities and investment companies have given Obama about $8 million, compared with $4.5 million for McCain. [...]

    Real estate professionals have given Obama $5 million, compared with $4 million for McCain.[...]

    Hedge fund and private equity managers have given Obama about $1.6 million, compared with $850,000 for McCain.[....]


    When you break it out by individual companies, you find that employees of Goldman Sachs gave more to Obama than workers of any other employer. The Goldman Sachs geniuses are followed by employees of the University of California, UBS, JPMorgan Chase, Citigroup, National Amusements, Lehman Brothers, Harvard and Google.

    http://www.spiegel.de/international/0,1518,563144,00.html
    Avatar
    Lenhauser
    schrieb am 04.11.08 15:30:49
    Beitrag Nr. 39 (35.824.351)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.824.153 von Pank24 am 04.11.08 15:17:32Kommt auf das Jahr an. 1932 hatte er vielleicht noch 33% Zuspruch, 1938 aber garantiert über 80%. Die Volksabstimmung über den "Anschluss Österreichs" wurde sogar mit über 99% Ja stimmen "gewonnen", auch wenn die Wahl selbst nicht nach demokratischen Massstäben durchgeführt wurde.
    Avatar
    TopDepot
    schrieb am 04.11.08 16:26:50
    Beitrag Nr. 40 (35.825.216)
    wir wünschen uns obama...
    Avatar
    sunburner
    schrieb am 04.11.08 17:09:31
    Beitrag Nr. 41 (35.825.960)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.824.351 von Lenhauser am 04.11.08 15:30:49wasn das fürn posting? du widersprichst dir ja selbst. kannst doch nicht 99% zustimmung proklamieren, wenn du im halbsatz danach schon die erklärung für diese "zustimmung" gibst.
    es war betrug! also keine 99% zustimmung.
    Avatar
    goodbuy2003
    schrieb am 04.11.08 18:58:11
    Beitrag Nr. 42 (35.827.820)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.825.960 von sunburner am 04.11.08 17:09:31OBAMA

    der Name sagt aus, wer im November die US -Wahl gewinnt...
    Avatar
    goodbuy2003
    schrieb am 04.11.08 19:07:43
    Beitrag Nr. 43 (35.827.959)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.827.820 von goodbuy2003 am 04.11.08 18:58:11:D

    Avatar
    springbok
    schrieb am 04.11.08 21:18:51
    Beitrag Nr. 44 (35.829.829)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.824.293 von susi_rules81 am 04.11.08 15:27:17Die Hochfinanz hat gleichmässig an Beide verteilt.
    Das meiste Geld kommt von Privatleuten denn er hat 600 Mio erhalten,aber nicht von der Hochfinanz.

    Wer immer gewinnt ist unwichtig,denn die Hochfinanz an der Wallstreet macht die Entscheidungen,genau wie bei Bush.

    Das ist was zählt no more no less.
    Avatar
    susi_rules81
    schrieb am 04.11.08 22:30:14
    Beitrag Nr. 45 (35.830.728)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.829.829 von springbok am 04.11.08 21:18:51Das kann ja alles sein, ich bezog mich auf Deine Aussage, daß Obama ein Feind der Hochfinanz ist.
    Das ist er definitiv nicht. Wäre er es, dann wäre er weder von seiner Partei nominiert worden, noch hätte er eine Chance die Präsidentschaftswahl zu gewinnen.

    Es gibt ein gewisses politisches Spektrum innerhalb dessen ein Kandidat von Corporate America akzeptiert und sogar gefördert wird. Steht ein Kandidat außerhalb dieses Spektrums, dann hat er nicht die geringste Chance. Corporate America hätte die Präsidentschaft von Obama verhindert, wenn sie ihn als Bedrohung ihrer Interessen wahrnehmen würden.
    Corporate America kontrolliert die Massenmedien und wer die Massenmedien kontrolliert, der kontrolliert auch die Meinung, die sich Wähler über einen bestimmten Kandidaten bilden.

    Ich persönlich glaube, daß Obama sogar der bevorzugte Kandidat von Corporate America ( inklusive der Hochfinanz) ist.
    Sicher hätten sie auch mit McCain gut leben können, aber er ist ein sturer, manchmal unberechenbarer Mann. Obama hingegen ist jung, dynamisch, fexibel und völlig unerfahren.
    Mit seinem globalisierungskonformen Café au Lait Teint ist er genau der richtige Mann um das etwa ramponierte Image der USA in der Welt zu verbessern. Das ist seine primäre Aufgabe und davon wird Corporate America ( inklusive der Hochfianz ) profitieren.
    Dafür kann man schon in Kauf nehmen, daß Obama ein klein wenig den Wohlstand umverteilt. Die Reichen zahlen etwas mehr Steuern, die Mittelschicht etwas weniger Steuern und die Mittelschicht trägt die Steuersenkung dann wieder in die Geschäfte, die Corporate America gehören.
    Avatar
    springbok
    schrieb am 04.11.08 23:48:20
    Beitrag Nr. 46 (35.831.437)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.830.728 von susi_rules81 am 04.11.08 22:30:14Guten Abend susi-rules81:

    Ich kann mit vielem Übereinstimmen,sollte Obama gewählt werden was ein Wunsch der Deutschen ist,siehe Berlin,habe ich nichts dagegen und auch ich stehe einem Obama näher als Du glauben wirst.
    Wenn Du Corporate Amerika ansprichst hoffe ich auch das Du deren Machteinfluss nicht unterschätzt denn Bush war ihnen absolut hörig.

    Ob die die wirkliche Macht kennst weiss ich nicht,dann muss Du schon sehr viel über die Interna dieses Machtzirkels kennen und seinen Einfluss siehe Georgien.
    Was in Deutschland ausser Sholl La Tour in seinem Buch die Umzingelung Russlands oder das echte Buch von Joachim Fernau Halleluja, Die Geschichte der USA mal als Unterstützung des Wissens.

    Gruss Springbok schönen Abend.:)
    Avatar
    pardon
    schrieb am 05.11.08 01:27:13
    Beitrag Nr. 47 (35.832.122)
    Der EUR ist heute ziemlich stark gestiegen und der Dollar hat verloren. Da kann nur McCain als Sieger aus der Wahl hervorgehen. Der Chart weiß es eben schon.

    Meine Prognose für Mittwoch:
    DAX über 5.400
    DOW kratzt an der 10.000
    EUR/USD umme 1,35

    :laugh:
    Avatar
    Lassemann
    schrieb am 05.11.08 06:32:16
    Beitrag Nr. 48 (35.833.811)
    :):):):):):):):)

    OBAMA deutlich gewonnen!

    Der Welt ist ein weiterer Bush erpart geblieben. :)
    Avatar
    DosEquis
    schrieb am 05.11.08 07:45:51
    Beitrag Nr. 49 (35.834.279)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.833.811 von Lassemann am 05.11.08 06:32:16@pardon, springbok u.a.: Geht nach Hause, euer Denken ist abgelaufen.
    Avatar
    Dorfrichter
    schrieb am 05.11.08 08:47:29
    Beitrag Nr. 50 (35.834.902)
    Obama hat die Wahl gewonnen. Was für ein Tag!
    Endlich mal wieder ein Präsident, der auch geliebt wird. Nun kann man nur hoffen, daß er in der Lage ist, das Land mit neuen Ideen zu befruchten und langfristig die Achse Europa-Amerika wieder mit Leben erfüllt.

    Ausgleich schaffen bei verhärteten/verkrusteten Fronten, das dürfte nun im Vordergrund stehen.

    Jedenfalls- meinen Segen hat er.
    Avatar
    rdeniro
    schrieb am 05.11.08 10:45:03
    Beitrag Nr. 51 (35.836.600)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.832.122 von pardon am 05.11.08 01:27:13du bist DER kontraindikator !!!
    Avatar
    pardon
    schrieb am 05.11.08 11:34:37
    Beitrag Nr. 52 (35.837.319)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.834.279 von DosEquis am 05.11.08 07:45:51@pardon, springbok u.a.: Geht nach Hause, euer Denken ist abgelaufen.

    Lieber DosEquis,

    in der Überschrift steht: "Wetten, ..."
    Ich habe also nicht Recht gehabt. Na und? Wetten kann man gewinnen oder verlieren - so ist das nun mal.

    Deinen Hinweis "Geht nach Hause" betrachte ich aber als Ausgrenzung. Wer eine andere Meinung außer Deiner bzw. der Mehrheit :rolleyes: vertritt, kann "nach Hause gehen".
    So läuft das also in einer Demokratie? Aha. Oder basiert vielleicht Dein Denken auf Deinen Erfahrungen in den letzten Diktaturen (33-45 und 49-89)?
    Avatar
    sunburner
    schrieb am 05.11.08 11:39:27
    Beitrag Nr. 53 (35.837.389)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.827.820 von goodbuy2003 am 04.11.08 18:58:11was? äh jaja... alles klar.
    Avatar
    amcik29
    schrieb am 06.11.08 13:05:04
    Beitrag Nr. 54 (35.853.049)
    !
    Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Postings von Doppel-IDs
    Avatar
    feuerfux
    schrieb am 03.02.09 17:42:49
    Beitrag Nr. 55 (36.503.569)
    Naja, die Wahl hat der gute Mann ja mal gewonnen, sein Amt inzwischen auch angetreten, wurde vorher also nicht von beleidgten KKK Männern erschossen und packt seitdem ja doch in ziemlicher Geschwindigkeit einiges an.

    Vor allem hat mir imponiert, daß er das erste Interview Al Arabia gegeben hat. Ein wichtiger Schritt gegen den Terror ist doch auch, dem Islam mehr zu zeigen als nur den nackten Hintern.

    Wie weit jetzt diese Mega-Milliarden Programme die Kiste ins Rollen bringen und die USA Wirtschaft unterstützen, muß man sehen, aber international ist Obama in jedem Fall der dringend benötigte Schritt nach vorne!




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    746
    102
    98
    94
    88
    71
    69
    58
    37
    35