Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Gerresheimer - noch relativ unbekannt und zur Zeit sehr billig!? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 29.03.09 20:34:19 von
    Aktienratgeber

    neuester Beitrag 04.11.09 10:20:21 von
    Technine
    Beiträge: 42
    ID: 1.149.361
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 9.136


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Aktienratgeber
    schrieb am 29.03.09 20:34:19
    Beitrag Nr. 1 (36.875.640)
    Die Aktie erscheint zur Zeit spotbillig! Die letzten Analysen zu diesem MDAX-Wert sind sehr positiv. Kursziele zw. 22-27 Euro werden genannt.
    Z.Zt. wird die Aktie um die 14 Euro gehandelt.
    Meinungen zu Gerresheimer?
    Avatar
    Jeha
    schrieb am 30.03.09 03:34:34
    Beitrag Nr. 2 (36.876.416)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.875.640 von Aktienratgeber am 29.03.09 20:34:19Auf die Analysen der Analysten kann man nicht bauen. Ich sag nur Dax 10000 oder Öl 250€.

    Entsprechend des konjunturellen Umfeldes würde ich sagen die Aktie ist immo fair bewertet. Viel weiter runter sollte es aber nicht gehen.

    Soweit ich weiß wollte und will Gerresheimer organisch wachsen ohne zukäufe. Das ist auf jedenfall derzeit positiv zu werten, da man somit auch keine hohen finanzierungskosten hat. Für defensive Anleger mit längerfristigen Anlagehorizont halte ich die Aktie für Geeignet. Aber die Herstellung und der Handel mit Glas ist halt sehr unspektakulär und deshalb wird wohl Gerresheimer auch weitesgehent unbekannt bleiben.

    Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich mich nicht intensiv mit Gerresheimer beschäftigt habe. Also nur meine bescheidene Meinung

    lg
    Avatar
    TOPPNEWS
    schrieb am 30.03.09 08:59:49
    Beitrag Nr. 3 (36.876.879)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.875.640 von Aktienratgeber am 29.03.09 20:34:19Also ich bin letzte Woche auch eingestiegen in Gerresheimer- war wohl, so wie es heute morgen aussieht alles andere als ideal. Was mich bedenklich stimmt ist, dass hier überhaupt noch keine Erholung stattgefunden hat ganz im gegenteil bei Druck auf den Gesamtmarkt geht die Gerresheimer noch stärker zurück als vergleichbare Aktien evtl. muss da noch einer raus- allerdings könnte der Druck auch auf schwache Zahlen am 02.04.09 hinweisen.

    Gruß

    TN
    Avatar
    TOPPNEWS
    schrieb am 30.03.09 09:23:34
    Beitrag Nr. 4 (36.877.091)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.876.879 von TOPPNEWS am 30.03.09 08:59:49:( 13,2 :( - und von der AG keinerlei Reaktion-Schade Schade
    Avatar
    Schnueffelnase
    schrieb am 30.03.09 10:47:26
    Beitrag Nr. 5 (36.877.849)
    Billige Aktien gibt es zurzeit mehr als genug.
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 07.04.09 18:24:15
    Beitrag Nr. 6 (36.935.921)
    Gerresheimer mit solidem Wachstum in Kernmärkten – Ausblick bestätigt

    * Konzernumsatz im 1. Quartal 2009 auf Vorjahresniveau, Umsatzplus von fast drei Prozent im Kerngeschäft trotz schwierigen Marktumfelds
    * Adjusted EBITDA-Marge von 17,1 % im Kerngeschäft, weiterhin starke operative Ertragskraft
    * CEO Dr. Axel Herberg: "Trotz des schwierigen wirt­schaftlichen Gesamtumfeldes streben wir für 2009 nach wie vor ein profitables Umsatzwachstum in einer Größenordnung von 6 - 7% in unserem Kerngeschäft an."

    Düsseldorf, 2. April 2009 – Die Gerresheimer AG hat ihren Gesamtumsatz mit EUR 237,3 Mio. (Q1 2008: EUR 239,1 Mio.) im ersten Quar­tal 2009 (Dezember 2008 bis Februar 2009) ungeachtet der weltwirtschaftlich schwierigen Gesamtsituation nahezu auf Vorjahresniveau behauptet. Im Kerngeschäft stiegen die Umsätze des MDAX-Unternehmens um 2,8 % auf EUR 228,7 Mio.

    Das operative Ergebnis (Adjusted EBITDA) sank im Vergleich zum Vorjah­reszeitraum von EUR 43,0 Mio. auf EUR 38,3 Mio. Dies ist auf Belastungen im Segment Technische Kunststoffe bzw. temporäre Kapazitätsanpassun­gen zurückzuführen. Die operative Marge (Adjusted EBITDA-Marge) der Gerresheimer AG lag für diesen Zeitraum bei 16,1 % (Vorjahresquartal: 18,0 %), im Kerngeschäft bei soliden 17,1 %. Das bereinigte Konzern­ergebnis lag im 1. Quartal 2009 bei EUR 6,4 Mio. (Vorjahresquartal: EUR 9,9 Mio.).

    Trotz der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage hat Gerres­heimer im ersten Quartal in seinen Kernmärkten profitables Wachstum gezeigt. Dabei ist es von Vorteil, dass sich die globalen Pharmamärkte unverändert als robust erweisen. "Wir gehen weiter davon aus, im Geschäftsjahr 2009 ein Umsatzwachstum von 6 bis 7 Prozent und eine Adjusted EBITDA-Marge von 19,0 bis 19,2 Prozent in unserem Kerngeschäft zu erreichen", sagte Dr. Axel Herberg, Vorstandsvorsitzender der Gerres­heimer AG.

    Weiter Wachstum in den Kernmärkten Pharma & Life Science

    Auch im 1. Quartal 2009 haben die Kerngeschäfte ihren Umsatz erneut gesteigert. Diese Entwicklung unterstreicht die strategische Bedeutung der Fokussierung von Gerresheimer auf die Märkte Pharma & Life Science. Im zurückliegenden Quartal entfielen bereits 78 % der Gesamtumsätze von Gerresheimer auf dieses Markt­segment. Der Umsatz des zum Verkauf stehenden Geschäftsbereichs Technische Kunststoffe halbierte sich im 1. Quartal hingegen auf EUR 8,6 Mio.

    Im 1. Quartal 2009 reduzierten einige Kunden der Pharma & Life Science-Industrie erwartungsgemäß ihre Lager­bestände. Darüber hinaus gab es deutlich weniger Nachfrage nach hochwertiger Kosmetik. Die Geschäfts­bereiche Tubular Glass und Plastic Systems konnten in den Monaten Dezember 2008 bis Februar 2009 ihre Umsätze erneut steigern. Nach wie vor verzeichnet das Geschäft mit RTF®-Spritzensystemen, Inhalations­geräten und Insulin-Pens eine hohe Nachfrage. Durch die Inbetrieb­nahme der dritten RTF®-Spritzen­linie und weitere Investitionen in den Ausbau von Produktionen für Drug Delivery-Systeme wird Gerresheimer weiteres Wachstum generieren.

    Gerresheimer setzt Wachstumsstrategie konsequent fort

    Gerresheimer hält unverändert an dem Ziel fest, im Geschäftsjahr 2009 weiter profitabel zu wachsen. Auch 2009 wird Gerresheimer umfangreich in neue Produkt­linien und den Ausbau seiner Kapazitäten investieren. Bei der Umsetzung unserer Wachstums­strategie liegen wir damit voll im Plan. Als führender Partner für Unternehmen der Pharma & Life Science-Industrie erwartet Gerres­heimer eine weiterhin steigende weltweite Nachfrage nach sicherer und anwenderfreundlicher medizinischer Versorgung.

    Über Gerresheimer

    Gerresheimer beschäftigt rund 10.200 Mitarbeiter an 42 Standorten in Europa, Amerika und Asien. Im Geschäftsjahr 2008 belief sich der Umsatz weltweit auf 1,06 Mrd. Euro. Das Produktportfolio erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen aus Glas und Kunststoff bis zu komplexen Drug Delivery-Systemen für die Pharma & Life Science-Industrie. Dazu zählen Sterilspritzen, Inhalatoren und andere Systemlösungen für eine sicherere Dosierung und Applikation von Medikamenten. Die Gruppe hat eine führende Position in Märkten, die durch hohe technische und regulatorische Barrieren gekennzeichnet sind.

    Konzern-Kennzahlen (IFRS; Quartalsende Q1 2009 per 28.02., Q1 2008 per 29.02.; Geschäftsjahresende per 30.11.)




    1Adjusted EBITDA: Konzernergebnis vor Ertragsteuern, Finanzergebnis, Abschreibungen auf Fair Value-Anpassungen, planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen, Restrukturierungsaufwand sowie einmaligen Aufwendungen
    2Das Adjusted EBITDA des Geschäftsbereichs Technische Kunststoffsysteme ist aufgrund der erst im Laufe des Geschäftsjahrs durchgeführten Ausgliederung nicht verfügbar und darum im Segment Plastic Systems ausgewiesen
    3Bereinigtes Konzernergebnis: Konzernergebnis vor den zahlungsunwirksamen Abschreibungen der Fair Value-Anpassungen und den Sonder­effekten aus Restrukturierungsaufwendungen, den außerplanmäßigen Abschreibungen sowie dem Saldo aus einmaligen Erträgen und Aufwendungen (einschließlich wesentlicher zahlungsunwirksamer Aufwendungen) und der darauf entfallenden Steuereffekte
    4Bereinigtes Konzernergebnis nach Minderheiten bezogen auf 31,4 Mio. Aktien

    Kontakt
    Burkhard Lingenberg
    Director Corporate Communication & Marketing
    Telefon +49 211 6181-250
    Telefax +49 211 6181-241
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 07.04.09 18:25:58
    Beitrag Nr. 7 (36.935.933)
    Ersteinstufung: Buy
    Kursziel: 18 EUR

    Gerresheimer seien ein glasklarer Kauf, so die UniCredit. Die
    pharmazeutische Verpackungsindustrie leide derzeit under dem Lagerabbau der
    Pharmahersteller. Die Analysten gehen jedoch davon aus, dass dieser Effekt auf
    das erste Halbjahr begrenzt sein wird. Die konstante Arzneimittel-Nachfrage
    deute auf anschließendes Wachstum hin. Sie erwarten für das laufende
    Jahr einen Anstieg des Konzernumsatzes um 3 auf 1,091 Mrd EUR und eine
    bereinigte EBITDA-Marge von 17,8. Der zunehmende Medikamentenbedarf einer
    alternden Gesellschaft sei ein langfristiger Wachstumstreiber, heißt es.
    DJG/gei/ros


    (END) Dow Jones Newswires

    April 07, 2009 04:28 ET (08:28 GMT)

    Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.

    040709 08:28 -- GMT
    Avatar
    TOPPNEWS
    schrieb am 07.04.09 18:52:10
    Beitrag Nr. 8 (36.936.115)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.935.933 von tomcat am 07.04.09 18:25:58Also ich verzweifle bald an der Gerresheimer- alle Analysten schreiben positiv - ist hier etwa antzyklisches Handeln gefordert.
    Wenn die Aktie doch so billig ist, warum kauft hier eigentlich nicht einmal ein "Director/Insider" ein paar Stücke- ich kann hier keine Meldung sehen- ausserdem kann die Meldung vom 02.04.09 auch bald z.B. am 29.04.09 schon wieder angepasst werden.
    Und wenn ich die IR der AG sehe- total viele MA- aber die haben es nicht mal nötig auf Mails zu antworten. Nahezu alle Aktien des M-Dax haben sich schon, z.T. sogar deutlich, von ihren Tiefs gelöst- bei Gerresheimer ist davon kaum etwas angekommen-traurig- aber ich bleibe investiert-die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Avatar
    marschlied
    schrieb am 08.04.09 16:04:37
    Beitrag Nr. 9 (36.942.619)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.936.115 von TOPPNEWS am 07.04.09 18:52:10Hmmm, hab mich mal in Gerresheimer getraut; den Ausschlag gegeben hat die hohe Zahl an Fonds, die in das Papier investiert haben.
    Vielleicht erwacht Gerresheimer ja bald aus dem Dornröschenschlaf, der Newsflow ist ja eigentlich positv:

    Anbei die Liste der in Gerresheimer investierten Fonds (leider ein ziemliches Durcheinander, komme nicht drauf, wie man das hier in der Forums-Eingabemaske editiert). Offensichtlich haben mehrere Fonds innerhalb der letzten zwei, drei Monate mehrheitlich entweder eingekauft oder sogar aufgestockt. Nur zwei von 26 sind mit "sold all" vermerkt.

    Die recht informative Seite ist:

    http://www.mffais.com/gxi.be.html

    Grüße an alle und mögen Pharmaverpackungen immer notwendig bleiben
    ;)

    Fund Fund Type Fund Perf. Report Date ▴
    Fidelity International Small Cap Fund (Fidelity Investment Trust) Small-Cap Core 0.48 % 01.04.09
    Fidelity Worldwide Fund (Fidelity Investment Trust) Specialty & Misc 0.94 % 01.04.09
    Fidelity International Discovery Fund (Fidelity Investment Trust) Global Flex Port 1.53 % 01.04.09
    Dws Lifecycle Long Range Fund (Dws Advisor Funds) Mixed-Asset Target Al ... 3.62 % 30.03.09
    International Fund (Old Westbury Funds Inc) International Multi-C ... 5.33 % 30.03.09
    Dws International Fund (Dws International Fund Inc) Global Flex Port 4.39 % 30.03.09
    Municipal Bond Fund (Old Westbury Funds Inc) Specialty & Misc 3.33 % 30.03.09
    Dws Balanced Fund (Dws Balanced Fund) Flexible Portfolio 4.03 % 30.03.09
    Lord Abbett Value Opportunities Fund (Lord Abbett Securities Trust) Multi-Cap Value 1.69 % 30.03.09
    International Small Companies Portfolio (Harding Loevner Funds Inc) Small-Cap Core -0.31 % 30.03.09
    Jnl Money Market Fund (Jnl Investors Series Trust) Specialty & Misc 1.33 % 27.03.09
    Pacific Select Fund (Pacific Select Fund) Pacific Region 13.83 % 11.03.09
    Azl Schroder International Small Cap Fund (Allianz Variable Insurance Products Trust) Small-Cap Core 3.12 % 09.03.09
    New Germany Fund Inc Institution 8.75 % 09.03.09
    Forward International Small Companies Fund (Forward Funds) International Small-M ... -1.78 % 09.03.09
    Ing International Portfolio (Ing Investors Trust) Global Flex Port 24.89 % 06.03.09
    International Portfolio (Neuberger Berman Advisers Management Trust) Global Flex Port 13.52 % 06.03.09
    Wisdomtree International Health Care Sector Fund (Wisdomtree Trust) Health/Biotech 4.44 % 02.03.09
    Spdr International Small Cap Etf (Streettracks Index Shares Funds) Small-Cap Core 15.61 % 02.03.09
    Dws Balanced Vip (Dws Variable Series Ii) Flexible Portfolio 9.03 % 27.02.09
    Dws International Select Equity Vip (Dws Variable Series Ii) Global Flex Port 4.53 % 27.02.09
    International Portfolio (Lord Abbett Series Fund Inc) International Multi-C ... 8.12 % 25.02.09
    Diversified Stock Portfolio (Wells Fargo Master Trust) Flexible Portfolio 10.19 % 25.02.09
    Dws International Vip (Dws Variable Series I) Global Flex Port 4.05 % 25.02.09
    Ge Global Equity Fund (Ge Funds) Global Large-Cap Core 13.71 % 23.02.09
    Gmo Foreign Small Companies Fund (Gmo Trust) Small-Cap Core -1.18 % 29.01.09
    Avatar
    bold58
    schrieb am 08.04.09 19:13:18
    Beitrag Nr. 10 (36.944.039)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.936.115 von TOPPNEWS am 07.04.09 18:52:10hier mal die letzten insider käufe...

    Meldender: Röhrhoff, Uwe,
    Stellung: Geschäftsführendes Organ:

    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...
    15.12.2008 Gerresheimer AG Röhrhoff, Uwe, 18,04 Kauf Details...

    quelle:
    http://www.finanzen.net/insiderdaten/insiderdaten_uebersicht…
    Avatar
    TOPPNEWS
    schrieb am 09.04.09 13:59:28
    Beitrag Nr. 11 (36.949.053)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.944.039 von bold58 am 08.04.09 19:13:18Danke für den Hinweis - Euro 18,04 wäre auch ein schöner Kurs...aber hier noch besser :

    Die Actien Börse ausgabe Nr. 15 vom 11.04.09 empfiehlt 3 M-ax Werte, darunter ist auch die Gerresheimer AG. Ich fasse mal zusammen - Eine der wenigen AG bei der Finanzinvestoren sowohl die Neustruktur als auch den Börsengang positiv begleitet haben. Sieben Investoren sind noch an Bord, alle jeweils mit um die 5%.
    Kleine Zukäufe zur Abrundung der Produktpalette sind möglich und auch geplant. Bei technischen Kunststoffen ist Rückzug geplant-der derzeitige Börsenwert von 440 Mio Euro ist eher der untere vertetbare Wert-negativ ist, dass die Finanzinvestoren sich bedient haben und der Verschuldungsgrad mit 4-4,2 fachem Cash flow dazu führt, das Gerresheimer diese Schuldenlangsam abarbeiten muss.Bisher ist dies gut gelungen.Das Erholgungspotential reicht bis 26/30 Euro. :eek:

    Beste Grüße und schöne Ostern wünscht

    Toppnews
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 09.04.09 15:54:22
    Beitrag Nr. 12 (36.950.273)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.949.053 von TOPPNEWS am 09.04.09 13:59:28Da ist sie heute aber wachgeküßt worden. Das ging ja schneller als ich dachte.:cool:
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 09.04.09 16:03:45
    Beitrag Nr. 13 (36.950.379)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.950.273 von tomcat am 09.04.09 15:54:22Fidelity hat die letzten Tage seinen Bestand etwas reduziert. Deshalb auch der Druck der vergangenen Tage. Scheinen jetzt endlich draussen zu sein.

    07.04.09 19:52
    Gerresheimer AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Gerresheimer AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

    07.04.2009

    Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------------


    Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG


    1. Der Fidelity Investment Trust, Boston, USA, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Gerresheimer AG am 2. April 2009 die Schwelle von 3 % unterschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 2,73 % (856.715 Stimmrechte) betrug.

    2. Die Fidelity Management & Research Company, Boston, USA, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Gerresheimer AG am 3. April 2009 die Schwelle von 3% unterschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 2,77% (870.918 Stimmrechte) betrug. Die Stimmrechte werden der Fidelity Management & Research Company gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG zugerechnet.


    Düsseldorf, 7. April 2009

    Der Vorstand

    Gerresheimer AG Benrather Straße 18-20 40213 Düsseldorf Deutschland
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 09.04.09 16:04:20
    Beitrag Nr. 14 (36.950.387)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.950.273 von tomcat am 09.04.09 15:54:2209.04.09 13:09
    London (aktiencheck.de AG) - David Adlington, Analyst von Cazenove & Co., stuft die Aktie von Gerresheimer (ISIN DE000A0LD6E6/ WKN A0LD6E) unverändert mit "outperform" ein.


    Gerresheimer biete Investoren die defensiven Wachstumsqualitäten, für die der Pharma-Sektor historisch gesehen stehe. Die meisten Risikofaktoren seien aber gleichzeitig vermieden worden wie generischer Wettbewerb und R&D-Produktivitätsprobleme. Das Unternehmen sei gut aufgestellt, um von den zunehmenden Outsourcing-Tendenzen in der Pharmabranche zu profitieren.


    Mittelfristig dürfte sich das Wachstum weiter fortsetzen. Das Unternehmen verfüge über eine relativ hohe Visibilität und habe daher eine konkrete Guidance für das laufende Jahr abgeben können.


    Gerresheimer gehöre unter den beobachteten europäischen Medizintechnikunternehmen zu den günstigsten Titeln. Die Bewertung reflektiere sicherlich die erhebliche Unsicherheit, was die kurzfristigen Prognosen angehe. Allerdings sei diese schon mehr als ausreichend berücksichtigt. Auf Basis der 2010er Prognose erscheine ein Aktienkurs von 30 bis 37 EUR angemessen.


    Vor diesem Hintergrund bestätigen die Analysten von Cazenove & Co. ihr Votum "outperform" für die Aktie von Gerresheimer. (Analyse vom 08.04.09) (08.04.2009/ac/a/d)


    Analyse-Datum: 08.04.2009
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 09.04.09 16:04:53
    Beitrag Nr. 15 (36.950.390)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 36.950.273 von tomcat am 09.04.09 15:54:2209.04.09 15:23
    Zürich (aktiencheck.de AG) - Christoph Gretler, Analyst der Credit Suisse, stuft die Aktie von Gerresheimer (ISIN DE000A0LD6E6/ WKN A0LD6E) unverändert mit "outperform" ein.


    Gerresheimer sei mit den Ergebnissen des ersten Fiskalquartals hinter den Erwartungen zurückgeblieben.


    Die Schätzung zum Ergebnis je Aktie in 2009 sei von 2,27 auf 1,86 EUR zurückgesetzt worden. Damit werde höheren Finanzbelastungen sowie allgemein konservativeren Annahmen Rechnung getragen. Das Kursziel sinke von 25 auf 20 EUR.


    Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten der Credit Suisse bei ihrem Votum "outperform" für die Aktie von Gerresheimer. (Analyse vom 08.04.09) (08.04.2009/ac/a/d) Analyse-Datum: 08.04.2009







    Quelle: News (c) finanzen.net.
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 29.05.09 10:06:32
    Beitrag Nr. 16 (37.279.079)
    29. Mai 2009


    Gerresheimer eröffnet neuen Hightech-Standort für Pharmaglas in China

    Nunmehr sieben Produktionsstätten in China

    Düsseldorf, 29.05.09. Die Gerresheimer Gruppe hat heute in China ein neues Werk für pharmazeutische Glasverpackungen eingeweiht. Die in Danyang (Provinz Jiangsu) errichtete Hightech-Produktion erstreckt sich über 16.000 Quadratmeter und ist auf hochwertige Arzneimittelfläschchen sowie auf Karpullen für Injektionssysteme spezialisiert und bedient die Pharma & Life Science-Industrie sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene. Dr. Axel Herberg, CEO der Gerresheimer AG, bezeichnete die Investition als einen sehr wichtigen strategischen Schritt zum weiteren Geschäftsausbau in Asien. In China betreibt Gerresheimer damit jetzt sieben Produktionsstätten für hochspezifische Glas- und Kunststofferzeugnisse.

    Das neue Werk gehört zu Gerresheimer Shuangfeng: einer chinesischen Konzerntochter, die 2006 erworben wurde und nun bereits über drei Fertigungsstandorte mit insgesamt über 150 Produktionslinien verfügt. Mit Investitionen in zukunftsorientierte Technologien und einem hochwertigen Angebot an Fläschchen, Ampullen und Karpullen habe sie sich innerhalb weniger Jahre bisher schon zum Marktführer in China entwickeln können, sagte Dr. Max Raster, im Vorstand der Gerresheimer AG für den Geschäftsbereich Tubular Glass verantwortlich, bei der offiziellen Eröffnungsfeier am 29. Mai 2009.

    „'First Quality made in China' steht hier für eine Unternehmensphilosophie, die uns unmittelbar mit den ehrgeizigen Zielsetzungen zur Weiterentwicklung der hiesigen Wirtschaft und der Jiangsu-Region verbindet", sagte Raster. Zu den Feierlichkeiten vor Ort begrüßte er gemeinsam mit Chao Xingsong, dem Geschäftsführer von Gerresheimer Danyang, Repräsentanten aus Politik und Verwaltung sowie zahlreiche nationale und internationale Kunden, die sich vom hohen technischen Stand beeindruckt zeigten.

    Das hochmoderne Werk in der aufstrebenden 800.000-Einwohner-Stadt, 250 Kilometer westlich von Shanghai, hat für die global tätige Gerresheimer Gruppe eine herausragende strategische Bedeutung. Im Fokus steht dabei der schnell wachsende asiatische Pharmamarkt mit seinen ständig steigenden Qualitätsansprüchen an Verpackung und Drug Delivery. Nach einhelliger Expertenmeinung ist China schon jetzt der fünftgrößte Pharmamarkt weltweit.

    Parallel zu seinem lokalen Stellenwert als technologisch exponierter Pharmaglas-Standort bietet das Werk Danyang ideale Voraussetzungen und flexible Ausbaumöglichkeiten, um Kunden auch in benachbarten asiatischen Ländern und anderen Marktregionen mit hochwertigen Spezialprodukten zu beliefern. "Wir arbeiten auf dem höchsten Level weltweit anerkannter Qualitätsstandards", betont Raster. So werden die technischen Fertigungsprozesse in-line von Kamerasystemen überwacht – ein Produkt-Kontrollsystem, wie es weder in China noch anderenorts bisher selbstverständliche Branchenpraxis ist. Auch das Reinraum-Konzept entspricht dem jüngsten Stand der Entwicklung.

    In Danyang, das seit Jahren als attraktiver Industriestandort auch für ausländische Investoren gilt, verfügt Gerresheimer Shuangfeng noch über eine zweite Produktionsstätte allein für Arzneimittelfläschchen. Daneben fertigt das Unternehmen Fläschchen und Ampullen in Zhenjiang, gleichfalls in der Provinz Jiangsu. Im Lande produzieren außerdem vier weitere Werke der Gerresheimer Gruppe. Insgesamt hat Gerresheimer in China heute rund 1.500 Mitarbeiter.

    Über Gerresheimer

    Gerresheimer beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter an 42 Standorten in Europa, Amerika und Asien. Im Geschäftsjahr 2008 belief sich der Umsatz weltweit auf 1,06 Mrd. Euro. Das Produktportfolio erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen aus Glas und Kunststoff bis zu komplexen Drug Delivery-Systemen für die Pharma & Life Science-Industrie. Dazu zählen Sterilspritzen, Inhalatoren und andere Systemlösungen für eine sicherere Dosierung und Applikation von Medikamenten. Die Gruppe hat eine führende Position in Märkten, die durch hohe technische und regulatorische Barrieren gekennzeichnet sind.

    Kontakt
    Burkhard Lingenberg
    Director Corporate Communication & Marketing
    Telefon +49 211 6181-250
    Telefax +49 211 6181-241

    Quelle:Homepage gxi
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 17.06.09 21:50:12
    Beitrag Nr. 17 (37.414.704)
    GERRESHEIMER - Hochspekulativ, aber äußerst interessant
    Datum 17.06.2009 - Uhrzeit 12:52 (© BörseGo AG 2000-2009, Autor: Berteit Rene, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
    WKN: A0LD6E | ISIN: DE000A0LD6E6 | Intradaykurs:

    Gerresheimer - WKN: A0LD6E - ISIN: DE000A0LD6E6

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 17,31 Euro

    Rückblick: Seit einigen Tagen hangelt sich die Aktie von Gerresheimer an ihrer kurzfristigen Aufwärtstrendlinie nach oben und wird dabei auf der Unterseite von der exp. GDL 50 (aktuell 17,08 Euro) unterstützt. Damit befindet sich die Aktie zur Zeit noch in einem intakten Aufwärtstrend, in dem Anfang Mai bei 20,00 Euro eine ausgedehntere Korrektur startete. Noch ist den Bullen hier jedoch der Befreiungsschlag nach oben nicht gelungen, wobei vor allem der Druck fehlt.

    Mittelfristig hingegen ist die Aktie zur Zeit mit Kursnotierungen unterhalb der exp. GDL 200 noch im Bärenmarkt, auch wenn sich in diesem nun eine sich ausbildende inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation abzeichnet. Aber erst wenn deren Nackenlinie bei aktuell ca. 19,85 Euro nach oben durchbrochen wird, ist das Bodenmuster vollendet und ein rechnerisches Kursziel von ca. 29,75 Euro steht im Raum.

    Charttechnischer Ausblick: Aggressive Käufer könnten sich, wenn auch nicht ohne Risiko, aktuell für eine große Bodenformation in die Aktie von Gerresheimer einkaufen. Aber erst wenn es gelingt, nachhaltig über 19,85 Euro nach oben auszubrechen, wären mittelfristig weitere Kursgewinne bis auf ca. 29,50 Euro möglich.

    Fällt die Aktie jedoch unter die Unterstützung bei 16,30 Euro zurück, muss mit einer Stopploss Welle gerechnet werden, in der auch das bisherige Bärenmarkttief bei 13,02 Euro angetestet werden kann.

    Quelle:http://www.godmode-trader.de
    Avatar
    luckylost
    schrieb am 20.06.09 18:32:25
    Beitrag Nr. 18 (37.433.683)
    Am Freitag ging es ja ganz schön abwärts mit der Aktie.
    Was mag wohl der Grund sein?

    :cool:lucky
    Avatar
    Oralanalyst
    schrieb am 29.06.09 12:33:45
    Beitrag Nr. 19 (37.485.159)
    Gerresheimer intraday fortlaufend...


    Avatar
    Oralanalyst
    schrieb am 29.06.09 22:50:11
    Beitrag Nr. 20 (37.489.622)
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 01.07.09 08:48:51
    Beitrag Nr. 21 (37.497.864)
    Segment Technische Kunststoffe


    Gerresheimer AG / Verkauf

    01.07.2009

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG,
    übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
    --------------------------------------------------------------------------

    Düsseldorf, 1. Juli 2009. Die Gerresheimer AG, ein führender
    Hersteller von
    Glas- und Kunststoffprodukten für die Pharma & Life Science-Industrie, hat

    ihr Geschäft Technische Kunststoffe, das nicht zum Kerngeschäft des
    MDAX-Unternehmens gehört, an die FBH-Gruppe, Bad Soden,
    veräußert.

    Das Segment Technische Kunststoffe gehörte bisher zur Gerresheimer Wilden
    GmbH. Gefertigt werden mit rund 430 Mitarbeitern an Standorten in
    Deutschland, der Tschechischen Republik und Mexiko komplexe
    Spritzgusskomponenten aus Kunststoff für die Automobilindustrie. Der
    Umsatz
    dieses Bereichs einschließlich des ebenfalls veräußerten
    Werkzeuggeschäfts
    betrug im Geschäftsjahr 2008 74 Mio. Euro.

    Erwerber ist ein Unternehmen der FBH-Gruppe, Bad Soden, zu der auch die
    Thermoplast Technik Beteiligungs-AG, ein mittelständischer Hersteller von
    Spritzgussteilen aus Kunststoff, gehört. An fünf
    Fertigungsstätten werden
    Komponenten für die Automobilindustrie produziert.

    Der Kaufpreis einschließlich übernommener Schulden beträgt rund
    12 Mio.
    Euro. Der Übergang erfolgt mit Wirkung zum 1. Juli 2009.

    Der Vorstand
    Gerresheimer AG


    Anke Linnartz
    Director Corporate Investor Relations
    Tel: +49 211 6181 314


    01.07.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
    Avatar
    Earnings4me
    schrieb am 01.07.09 13:20:12
    Beitrag Nr. 22 (37.499.865)
    Habe mich kurzfristig auch für Gerresheimer entschieden und investiert, sehr gute Chancen, sehr geringes Risiko (meiner Meinung nach), daher habe ich atypischer Weise mal in eine andere Branche investiert.

    Bin normalerweise im Bankensektor und Telekomunikation (einschl.Internet) unterwegs.

    Bin mir sicher, dass wir bald Kurse von 20 € sehen werden.
    Hoffe auf anregende Beiträge hier in Thread und das ich zu einer lebhaften Diskussion beitragen kann :look:

    ->Heute haben scheinbar einige ihre kurzfristigen Gewinne (viel kann es ja nicht gewesen sein) migenommen... Hat aber meiner Meinung nach sicherlich keine Auswirkung auf die kurz- bis mittelfristige Steigerung auf 20 €. :p
    Avatar
    Earnings4me
    schrieb am 01.07.09 13:23:29
    Beitrag Nr. 23 (37.499.890)
    ^^^Dazu

    AKTIE IM FOKUS: Gerresheimer im Minus - Gewinnmitnahmen nach Spartenverkauf
    Leser des Artikels: 50

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Bekanntgabe des Verkaufs ihrer Sparte für technische Kunststoffe hat die Aktien von Gerresheimer am Mittwoch zeitweise deutlich angetrieben. Nach einem zwischenzeitlichen Anstieg auf 16,59 Euro rutschten die Papiere des Glasproduzenten bis 10.45 Uhr jedoch ins Minus und gaben um 0,70 Prozent nach auf 15,70 Euro. Händler begründeten dies mit Gewinnmitnahmen. Der MDAX gewann gleichzeitig 1,65 Prozent auf 5.849,06 Punkte.



    Gerresheimer hat seine Sparte für technische Kunststoffe an die FBH-Gruppe verkauft. Diese bezahlt einschließlich Schulden rund 12 Millionen Euro für den konjunkturanfälligen Bereich, den Gerresheimer bereits im dritten Quartal vollständig abgeschrieben und zum Verkauf gestellt hat. Die Analystenreaktionen hierauf waren positiv. Michael Gorny von der WestLB erinnerte jedoch daran, dass der Verkauf keine Überraschung und bereits im Ausblick für 2009 enthalten sei. Er stuft die Aktie weiter mit ´Neutral´ ein.

    Equinet-Analyst Edouard Aubery schrieb in einer ersten Reaktion: ´Der Verkauf ist eine gute Neuigkeit.´ Gerresheimer setze damit die Fokussierung auf die Kernbereiche Pharma & Life-Science fort. Er bestätigte sein Votum mit ´Buy´ beim Ziel 20 Euro. Michael Bissinger von der DZ Bank sah dies in einer ersten Einschätzung ebenso und beließ seine Einstufung gleichfalls auf ´Kaufen´.

    Daniel Wendorff von der Commerzbank sprach von einem ´sehr positiven Schritt´ zu einem ´vernünftigen Preis´. Er sieht aber zusätzlichen Abschreibungsbedarf im unteren einstelligen Millionenbereich. Seine Einstufung blieb mit ´Buy´ und Kursziel 23 Euro ebenfalls unverändert./ag/gl
    Avatar
    Mihalis
    schrieb am 01.07.09 20:28:56
    Beitrag Nr. 24 (37.503.117)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.499.865 von Earnings4me am 01.07.09 13:20:12sehr schön... auf den Punkt gebracht! :)

    Ich bin auch seit Heute investiert hier...
    Der DER AKTIONÄR hat auch die gleiche Einschätzung:

    ================================================================
    Konzentration auf das Kerngeschäft

    Die Entscheidung, die Sparte Technische Kunststoffe zu verkaufen, stand schon fest. Doch das Umfeld für einen Verkauf war durch die Wirtschaftskrise alles andere als günstig. Überraschenderweise gelang dem MDAX-Konzern Gerresheimer (WKN A0L D6E) der Verkauf dennoch. Anleger sollten sich darüber freuen.

    Im Segment Technische Kunststoffe fertigte Gerresheimer bislang Spritzgusskomponenten aus Kunststoff für die Autoindustrie. Durch die Krise in der Automobilindustrie geriet dieser Bereich jedoch zunehmend unter Druck und wirkte sich auch negativ auf das Ergebnis von Gerresheimer aus. Der Umsatz dieses Bereichs einschließlich des ebenfalls verkauften Werkzeugbereichs belief sich im vergangenen Geschäftsjahr auf 74 Millionen Euro – der Gesamtumsatz von Gerresheimer lag bei 1,06 Milliarden Euro. Analysten rechneten schon länger mit dem Verkauf, sahen die Chancen im momentanen Marktumfeld jedoch eher als gering an.

    Konzentration auf das Kerngeschäft
    „Mit dem Verkauf des Segments Technische Kunststoffe hat Gerresheimer - wie angekündigt - einen weiteren Schritt zur Fokussierung auf das Kerngeschäft Pharma & Life Science vollzogen“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Axel Herberg. Auch wenn der Kaufpreis einschließlich übernommener Schulden mit zwölf Millionen Euro aufgrund der wirtschaftlichen Schwierigkeiten nicht hoch ausgefallen ist, sollte sich dieses Geschäft für Gerresheimer schon mittelfristig auszahlen. Der Konzern kann sich damit weiter auf sein Kerngeschäft, die Produktion von Spezialverpackungen für die Pharma & Life Science-Industrie konzentrieren. Unter anderem gehören dazu Spritzen oder Arzneimittelfläschchen.

    Kaufempfehlung
    Die Aktie von Gerresheimer tendierte in den vergangenen Monaten seitwärts. Die obere Begrenzung des Korridors liegt bei 20 Euro, bei 15 Euro hat sich eine Unterstützung ausgebildet. Der Verkauf der Sparte Technische Kunststoffe sollte dem Kurs neue Impulse verleihen. Die Analysten der Commerzbank zeigen sich ebenfalls positiv überrascht, dass der Verkauf gelungen ist und bestätigen ihre Kaufempfehlung für die Aktie mit einem Kursziel von 23 Euro.

    Positive Einschätzung
    DER AKTIONÄR bleibt bei seiner positiven Einschätzung. Die Fokussierung auf das Kerngeschäft ist grundsätzlich positiv zu werten. Auch wenn Gerresheimer eine gewisse Kaufzurückhaltung der Kunden spürt, dürfte dies nur ein kurzer Effekt sein. Zwar können die Kunden die Lagerbestände kurzfristig zurückfahren, doch der Bedarf an Arzneimitteln wird auch in der Wirtschaftskrise nicht geringer werden.

    Erstes Ziel: 20 Euro
    Anleger sollten das aktuelle Kursniveau zum Einstieg nutzen. Beflügelt von den guten Nachrichten und weiteren positiven Analystenstimmen sollte die MDAX-Aktie eine Aufwärtsbewegung starten. Ein erstes Ziel ist die obere Begrenzung des Seitwärtskanals bei 20 Euro. Gelingt der Ausbruch, sind schnell Kurse von 24 Euro möglich. Ein Stoppkurs bei 14,50 Euro sichert ab.
    ================================================================
    Avatar
    Earnings4me
    schrieb am 02.07.09 09:06:03
    Beitrag Nr. 25 (37.505.040)
    Heute wird das Verhältnis zwischen Buy und Sell noch stärker zugunsten der Buy-Orders ausfallen, zieht der Dax und andere Leitindizes nicht zu stark nach unten sind guten Kurse bei 16,50 - 16,70 realisierbar (minimum).;)
    Avatar
    Oralanalyst
    schrieb am 02.07.09 10:44:31
    Beitrag Nr. 26 (37.505.713)


    Avatar
    Earnings4me
    schrieb am 02.07.09 13:56:09
    Beitrag Nr. 27 (37.507.095)
    Ich habe in Charttechnik leider nur Halbwissen,
    glaube aber, das ATL nicht mehr getestet wird.

    Aktie hat von Erholungsphase nicht wirklich viel mitbekommen
    und daher Nachholbedarf bis 20€.

    Wenn ein Aufwärtstrend ausgebildet wird sind diese schnell erreicht, aber leider trennen sich noch viele von ihren Aktien, (häufig warsch. auch aus Frust) sodass nur leichte Anstiege (1-3%) zu erkennen sind und von einem Trend noch nicht die Rede sein kann.

    ^^oder wie seht ihr das :confused:
    Kann jemand mal (aussagekräftigen) Orderbuch Auszug reinstellen ?
    Avatar
    Oralanalyst
    schrieb am 02.07.09 15:09:45
    Beitrag Nr. 28 (37.507.648)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.507.095 von Earnings4me am 02.07.09 13:56:09Orderbuch...:yawn:

    http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/GXI.aspx
    Avatar
    Earnings4me
    schrieb am 02.07.09 15:22:51
    Beitrag Nr. 29 (37.507.750)
    Na sieht doch bestens aus und Kauf Verkauf 1:0,5 Prima,
    die Schlechten Arbeitsmarktdaten auch weggesteckt,
    dann kanns ja losgehen :D
    Avatar
    wptrading
    schrieb am 10.07.09 13:12:52
    Beitrag Nr. 30 (37.548.172)
    Xetra-Orderbuch GXI / DE000A0LD6E6 Stand: 10.07.2009 12:56
    09.07.: 09:00 | 10:00 | 11:00 | 12:00 | 13:00 | 14:00 | 15:00 | 16:00 | 17:00
    10.07.: 09:00 | 10:00 | 11:00 | 12:00 | 13:00 | 14:00 | 15:00 | 16:00 | 17:00
    Aktueller Aktienkurs + Xetra-Orderbuch von GERRESHEIMER AG
    Stück Geld Kurs Brief Stück
    16,20 435
    16,19 1.000
    16,18 500
    16,05 1.300
    16,04 150
    16,02 2.242
    15,93 2.343
    15,91 738
    15,88 90
    15,86 769

    Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/GXI.aspx

    433 15,83
    200 15,81
    600 15,80
    250 15,77
    3.712 15,76
    3.500 15,75
    2.300 15,73
    1.200 15,70
    100 15,64
    1.000 15,61

    Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
    13.295 1:0,72 9.567
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 10.07.09 23:00:42
    Beitrag Nr. 31 (37.553.018)
    DJ PROGNOSE/Gerresheimer - Ergebnis 2Q und 1H 2008/09


    15:55

    Nachfolgend die Schätzungen der von Dow Jones Newswires befragten
    Analysten für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2008/09 der
    Gerresheimer AG (in Mio EUR, Dividende und Kursziel in EUR, nach IFRS). Die
    Zahlen werden am Mittwoch, 15. Juli 2009, bekannt gegeben.

    Ergebnis Ergebnis
    EBITDA nach nach
    2. Quartal Umsatz (1) EBIT Steuern(1) Steuern(2)

    MITTELWERT 268 45 11,6 10,2 0,4
    Vorjahr 276 54 18,6 17,6 4,4
    +/- in -2,9 -16,3 -37,4 -42,3 -91,2

    MEDIAN 267 44 11,4 10,3 0,1
    Maximum 283 47 20,0 12,0 5,2
    Minimum 261 43 8,5 8,5 -2,0
    Anzahl 10 9 8 6 9

    Bankh. Lampe 261 -- 8,5 -- -2,0
    Commerzbank 273 45 11,0 10,4 -0,8
    Deutsche Bank 267 44 8,5 8,5 1,3
    DZ Bank 262 43 -- 10,2 0,1
    Equinet 266 44 11,8 10,8 0,1
    MerckFinck 273 43 9,0 9,0 -1,0
    Sal. Oppenheim 267 46 11,7 -- -0,4
    UniCredit 268 44 -- -- --
    WestLB 265 46 12,6 12,0 1,0
    Bank 1 283 47 20,0 -- 5,2


    Dividende/
    Aktie Kurs-
    2008/09 ziel Rating

    MITTELWERT 0,42 20,83
    Vorjahr 0,40
    +/- in 5,8

    MEDIAN 0,40 20,00
    Maximum 0,60 26,00
    Minimum 0,29 15,00
    Anzahl 10 9

    Bankh. Lampe 0,40 20,00 Buy
    Commerzbank 0,60 23,00 Buy
    Deutsche Bank 0,40 15,00 Hold
    DZ Bank 0,34 21,00 Buy
    Equinet 0,40 20,00 Buy
    MerckFinck 0,50 26,00 Buy
    Sal. Oppenheim 0,40 25,00 Buy
    UniCredit 0,29 17,50 Hold
    WestLB 0,40 -- Neutral
    Bank 1 0,50 20,00 --


    Ergebnis Ergebnis
    EBITDA nach nach
    2. Quartal Umsatz (1) EBIT Steuern(1) Steuern(2)

    MITTELWERT(3) 506 83 21 17 -1,3
    Vorjahr 515 97 33 28 6,3
    +/- in -1,9 -13,9 -37,7 -39,8 --

    MEDIAN(3) 504 83 21 17 -1,6


    Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens - wie berichtet.

    (1) Bereinigt.

    (2) Nach Anteilen Dritter.

    (3) Eigene Berechnung von Dow Jones Newswires auf Basis des Konsenses
    für das zweite Quartal und der bereits berichteten Erstquartalszahlen.

    Das mit Bank 1 gekennzeichnete Institut möchte anonym bleiben.
    DJG/mgo/reh


    (END) Dow Jones Newswires

    July 10, 2009 09:55 ET (13:55 GMT)

    Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.

    071009 13:55 -- GMT
    © DJV
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 15.07.09 09:27:39
    Beitrag Nr. 32 (37.574.457)
    also weiter seitwärts:rolleyes:

    (NEU: Weitere Aussagen des Unternehmens, Markteinschätzung, Aktienkurs)


    Von Heide Oberhauser-Aslan

    DOW JONES NEWSWIRES


    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Gerresheimer AG hat am Mittwoch vor dem
    Hintergrund länger als erwartet anhaltender Nachfragerückgänge
    auf den Märkten Kosmetik und Laborglas ihre Jahresprognose deutlich
    gesenkt. Der Düsseldorfer Verpackungshersteller rechnet nun im laufenden
    Geschäftsjahr 2008/09 (bis 30. November) nur noch mit einem Umsatzwachstum
    von maximal 1, hält jedoch auch einen Erlösrückgang um bis zu
    3 für möglich.

    Bisher war ein Umsatzplus zwischen 6 bis 7 in Aussicht gestellt worden. Die
    bereinigte EBITDA-Marge wird nun zwischen 18,0 bis 18,5 gesehen, nach 19,0
    bis 19,2 bislang.

    Im zweiten Quartal ging der Umsatz wegen anhaltenden Lagerabbaus bei einigen
    Kunden um 4,3 auf 264,4 Mio EUR zurück. Auch eine geringere Nachfrage
    nach Laborglas- und Kosmetikprodukten sowie ein Auftragsrückgang im
    mittlerweile veräußerten Bereich Technische Kunststoffe trugen zum
    Erlösrückgang bei.

    Die Einbußen fielen damit stärker aus, als von Dow Jones Newswires
    befragte Analysten erwartet hatten. Diese hatten im Mittel noch mit
    Erlösen von 268 Mio EUR gerechnet. Das bereinigte Konzernergebnis fiel
    dagegen mit 14,3 Mio EUR höher aus, als die Analysten mit 10,2 Mio EUR
    prognostiziert hatten. Die bereinigte EBITDA-Marge fiel infolge des
    Nachfragerückgangs im Quartal auf 18 nach 19,4 im entsprechenden
    Vorjahresquartal.

    Den weiteren Angaben zufolge hat Gerresheimer ungeachtet der Reduzierung von
    Lagerbeständen im Geschäft mit der Pharmaindustrie im zweiten
    Quartal Umsatzzuwächse erzielen können. Anhaltend schwach sei dagegen
    die Nachfrage aus der Kosmetikindustrie - insbesondere nach hochpreisigen
    Kosmetikprodukten - und nach Laborglasprodukten gewesen, berichtete das
    Unternehmen.

    Trotz der Unwägbarkeiten bezüglich der weiteren konjunkturellen
    Entwicklung rechnet Gerresheimer mit einer stabilen Geschäftsentwicklung
    im Bereich Pharma. Das Unternehmen gehe weiter von Wachstum im Bereich der
    pharmazeutischen Verpackungen und Systeme aus, hieß es. In den zyklischen
    Segmenten Kosmetik und Laborglas seien vor dem Hintergrund des
    Nachfragerückgangs Prognosen zum weiteren Geschäftsverlauf schwierig,
    erklärte das Unternehmen. Eine kurzfristige Erholung dieser Märkte
    sei nicht zu erwarten, hieß es.

    Wachstum in unseren Kernmärkten Pharma & Life Science ist und bleibt
    die Basis unserer profitablen Geschäftsentwicklung. Dies gilt umso mehr in
    einer Zeit der weltweiten Konjunkturkrise, erklärte Vorstandsvorsitzender
    Axel Herberg.

    Ein Analyst zeigte sich in einer ersten Einschätzung von der deutlichen
    Reduzierung der Umsatzprognose im Gesamtjahr enttäuscht. Die
    Rücknahme der Erlösprognose belaste Gerresheimer und sei in dieser
    Höhe nicht erwartet worden, meinte er. Die Gewinnwarnung stelle indes
    keine Überraschung dar. Die Aktie gewinnt im frühen Handel 1,6 auf
    16,06 EUR.

    Webseite: http://www.gerresheimer.de

    -Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 113,
    heide.oberhauser@dowjones.com

    DJG/hoa/mmr
    Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de


    (END) Dow Jones Newswires

    July 15, 2009 03:22 ET (07:22 GMT)

    Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.

    071509 07:22 -- GMT
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 27.08.09 17:45:43
    Beitrag Nr. 33 (37.866.443)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.574.457 von tomcat am 15.07.09 09:27:39update gxi:
    Unicredit
    Einstufung: Hold
    Kursziel: Erhöht auf 20,00 (17,50) EUR
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 04.09.09 10:08:45
    Beitrag Nr. 34 (37.917.387)
    Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Leslie Iltgen, Analystin vom Bankhaus Lampe, rät die Aktie von Gerresheimer (ISIN DE000A0LD6E6/ WKN A0LD6E) weiterhin zu kaufen.

    Am 15.07.2009 habe Gerresheimer die Ergebnisse für das zweite Quartal veröffentlicht, die aufgrund anhaltender Bestandsreduzierungen bei Kunden und einer geringeren Nachfrage nach Labor- und Kosmetikprodukten sowie dem Auftragsrückgang im Bereich Technische Kunststoffe gedämpft ausgefallen seien. Der Umsatz sei um 4,3% auf 264,4 Mio. Euro gefallen, nach 276,3 Mio. Euro im Vorjahr. Das EBIT sei um 36,6% auf 11,8 Mio. Euro gesunken, nach 18,6 Mio. Euro im Vorjahr. Das Nettoergebnis sei um mehr als 100% auf 0,551 Mio. Euro abgerutscht, nach 4,4 Mio. Euro im Vorjahr.

    Bereinigt um den jüngst veräußerten Bereich Technical Plastics sei es Gerresheimer gelungen, trotz der schwierigen Marktbedingungen einen Umsatz auf dem Niveau des ersten Halbjahres 2008 zu erzielen. Der Umsatz in Q2/09 sei jedoch mit 251,5 Mio. Euro leicht hinter dem des Vorjahresquartals von 257,2 Mio. Euro zurückgeblieben. Der Umsatz bei Tubular Glass habe in Q2/09 81,2 Mio. Euro betragen und damit um 4,1% über dem Vergleichsquartal 2008 gelegen. Zum Wachstum beigetragen hätten gute Ampullen- und Fläschchenumsätze in Europa und China. Dämpfend habe sich der anhaltende Lagerbestandsabbau einiger Pharmaunternehmen ausgewirkt (v. a. in Nordamerika).

    Plastic Systems habe ebenfalls ein Umsatzplus von 5% auf 78,2 Mio. Euro verzeichnen können. Hauptwachstumstreiber seien erneut der Bereich Medizinische Kunststoffsysteme gewesen (v. a. Pens und Inhalatoren). Bei Moulded Glass sei der Umsatz mit 73,5 Mio. Euro um 14,1% rückläufig gewesen, was insbesondere an der Nachfrageschwäche im Kosmetikbereich liege. Das Pharmageschäft habe sich indes (währungsbereinigt) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres stabil entwickelt. Life Science Research sei beim Umsatz in Q2/09 mit 21,8 Mio. Euro nur leicht hinter dem Vorjahresniveau (Q2/08: 22,6 Mio. Euro) zurückgeblieben. Die Gründe hierfür seien auch hier Bestandsreduzierungen bei Kunden sowie reduzierter Bedarf bei wieder verwendbarem Laborglas gewesen (u. a. wegen Kürzungen bei F&E-Ausgaben).

    Bei Technical Plastics sei der Umsatz infolge der anhaltenden Krise in der Automobilindustrie mit -33% auf 12,8 Mio. Euro stark rückläufig gewesen. Mit Wirkung zum 1. Juli sei Technical Plastics für 12 Mio. Euro (inkl. Schulden) veräußert worden, was wesentlich zur weiteren Fokussierung des Unternehmens auf den Pharma- und Life Science-Markt beitrage. Die Nettofinanzschulden seien zum 31.05.2009 auf 451,1 Mio. Euro angestiegen (vgl. 421,6 Mio. Euro am 30.11.2008), was neben saisonalen Schwankungen im Working Capital auf die Bezahlung von Verbindlichkeiten aus in 2008 getätigten Investitionen sowie Dividendenzahlungen zurückzuführen sei.

    Auch wenn die "Durststrecke" sich etwas länger hinzieht als ursprünglich erwartet, ist der Investment Case aus der Sicht der Analysten vom Bankhaus Lampe unverändert intakt. Neue Produkteinführungen (darunter die dritte RTF-Linie, Pen-Systeme, Produkte im Bereich Inhalation), aber auch die Steigerung der Produktivität und Effizienz (bspw. Reduzierung Personal- sowie Energiekosten durch Hochofenzusammenlegung, weitere Produktionsverlagerung im Bereich Life Science Research in Niedriglohnländer) sollten sich auszahlen und aus ihrer Sicht zur künftigen Ergebnissteigerung beitragen. Dabei dürfte Gerresheimer als einziger globaler "One-stop-shop" für die Pharmaindustrie (da einziger Anbieter von Verpackungslösungen in beiden Werkstoffgruppen: Glas und Kunststoff) profitieren.

    Das Anlageurteil der Analysten vom Bankhaus Lampe für die Gerresheimer-Aktie lautet daher unverändert "kaufen". Auf Basis des Peergroup-Vergleichs ergebe sich ein aktueller Fair Value von 25,00 Euro. Das Kursziel werde von 20,00 Euro auf 25,00 Euro angehoben. (Studie "MDAX-Guide Herbst 2009" vom 01.09.2009) (01.09.2009/ac/a/d) Analyse-Datum: 01.09.2009
    Avatar
    Elrond
    schrieb am 04.09.09 15:03:48
    Beitrag Nr. 35 (37.920.132)
    ein bisserl hoch das Teil .... :rolleyes:

    imho
    Avatar
    katakis2
    schrieb am 10.09.09 10:32:10
    Beitrag Nr. 36 (37.952.468)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.917.387 von tomcat am 04.09.09 10:08:45;)
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 11.09.09 09:31:31
    Beitrag Nr. 37 (37.959.984)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.952.468 von katakis2 am 10.09.09 10:32:10http://www.godmode-trader.de/nachricht/GERRESHEIMER-schiesst-ueber-das-Kursziel-hinaus,a1887051,b1.html
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 11.09.09 09:57:34
    Beitrag Nr. 38 (37.960.282)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 37.952.468 von katakis2 am 10.09.09 10:32:10Guten Morgen Coba:kiss:

    Einstufung: Gesenkt auf Hold (Buy)
    Kursziel: Erhöht auf 22 (20) EUR


    Die Gerresheimer-Aktie habe seit März um 66 zugelegt, begründet
    die Commerzbank (CoBa) die Herabstufung. Bei einem 2010er KGV von 12 habe die
    Aktie kaum noch Potenzial nach oben. Das dritte Quartal dürfte
    ähnlich schwach verlaufen wie das zweite. Ausschlaggebend sei, dass die
    Kunden des Unternehmens aus der Pharmabranche den Abbau ihrer
    Lagerbestände beendeten. Erst wenn sich dies abzeichne, sei eine
    positivere Empfehlung möglich.
    DJG/cln


    (END) Dow Jones Newswires

    September 11, 2009 03:50 ET (07:50 GMT)

    Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.

    091109 07:50 -- GMT
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 22.09.09 10:06:08
    Beitrag Nr. 39 (38.027.594)
    Gerresheimer expandiert im weltweiten Pharma-Kunststoffgeschäft

    Wichtige Investitionen für Pharma-Märkte in den USA und Europa

    Düsseldorf, 22.09.2009 – Mit zwei strategisch bedeutenden Investitionen in den USA und Europa stärkt die Gerresheimer Gruppe ihre Aktivitäten im Pharma-Kunststoffgeschäft. Fast zeitgleich eröffnet das Unternehmen in dieser Woche ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum für medizinische Kunststoffsysteme in den USA sowie ein neues Produktionszentrum für pharmazeutische Kunststoffverpackungen in Spanien. "In unserem hochspezialisierten Leistungsportfolio für die internationale Pharma-Industrie gewinnen die Kunststoffe immer mehr an Bedeutung", sagt Dr. Axel Herberg, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG. "Das Pharma-Kunststoffgeschäft ist mittlerweile der Bereich mit den höchsten Wachstumsraten, den wir systematisch immer weiter ausbauen. Das sind entscheidende Investitionen in das Wachstum der Gerresheimer Gruppe.“

    Das neue Technologiezentrum in Peachtree City (Georgia/USA) erschließt dem florierenden Geschäft der Gruppe mit amerikanischen Industriekunden aus Pharmazie, Diagnostik und Medizintechnik eine neue Dimension. Als Full-Service-Anbieter für medizinische Kunststoffsysteme hat Gerresheimer den bisher auf die Fertigung beschränkten US-Standort zu einem umfassend operierenden Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentrum ausgebaut. Im amerikanischen Markt verfügt die Gruppe im Vorfeld ihrer kundenspezifischen Serienproduktion jetzt über vergleichbare Möglichkeiten kompletter Produkt- und Prozessentwicklung wie bisher nur in Europa. Zum Produktportfolio auf diesem Feld zählen hochentwickelte Inhalationssysteme zur Behandlung von Atemwegserkrankungen ebenso wie etwa Insulin-Pen-Systeme, Stechhilfen und Lanzetten für den gleichfalls stark wachsenden Diabetes-Bereich.

    Einen hohen Stellenwert hat auch das neu eröffnete Werk im spanischen Masalavés (Region Valencia) im Hinblick auf den breiten Markt der standardisierten pharmazeutischen Systemverpackungen aus Kunststoff. Das Werk gilt als größtes Produktionszentrum seiner Art in Südeuropa und ist für Gerresheimer bis in den mitteleuropäischen Raum ein bedeutender strategischer Stützpunkt. Hergestellt werden dort Arzneimittelfläschchen und multifunktionale Dosier- und Verschlusssysteme zum Beispiel für Augentropfen, Kontaktlinsen-Pflegemittel, Nasensprays oder auch Tabletten.

    Mit bedeutenden Akquisitionen, gezielten Investitionen und organischem Wachstum hat Gerresheimer sein Kunststoffgeschäft während der letzten fünf Jahre forciert und zu international führendem Marktgewicht entwickelt. Insgesamt verfügt das Unternehmen auf diesem Sektor heute über 15 Standorte in Europa, Amerika und Asien. Beide Segmente der Kunststoffsparte verzeichnen weiterhin überproportionale Steigerungsraten. Mit einem Drittel vom Konzernumsatz sind die Kunststoffe schon heute der größte Wachstumsbereich der Gerresheimer Gruppe.

    Über Gerresheimer

    Gerresheimer beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter an 40 Standorten in Europa, Amerika und Asien. Im Geschäftsjahr 2008 belief sich der Umsatz weltweit auf 1,06 Mrd. Euro. Das Produktportfolio erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen aus Glas und Kunststoff bis zu komplexen Drug Delivery-Systemen für die Pharma & Life Science-Industrie. Dazu zählen Sterilspritzen, Inhalatoren und andere Systemlösungen für eine sicherere Dosierung und Applikation von Medikamenten. Die Gruppe hat eine führende Position in Märkten, die durch hohe technische und regulatorische Barrieren gekennzeichnet sind.

    Kontakt
    Burkhard Lingenberg
    Director Corporate Communication & Marketing
    Telefon +49 211 6181-250
    Telefax +49 211 6181-241

    Quelle:http://www.gerresheimer.de/presse/pressemitteilungen/corporate-news/single-news/article/gerresheimer-expandiert-im-weltweiten-pharma-kunststoffgeschaeft.html?tx_ttnews[backPid]=335&cHash=2cfc94731d
    Avatar
    tomcat
    schrieb am 08.10.09 09:26:31
    Beitrag Nr. 40 (38.137.212)
    CS erhöht;)
    Outperform
    Einstufung: Bestätigt Outperform
    Kursziel: Erhöht auf 25 (20) EUR
    Avatar
    Technine
    schrieb am 29.10.09 16:56:58
    Beitrag Nr. 41 (38.281.862)
    Profitiert Gerresheimer eigentlich von der anstehenden Massenimpfung? Oder sind die dadurch entstehenden Gewinne eher vernachlässigbar? Meinungen bitte?
    Avatar
    Technine
    schrieb am 04.11.09 10:20:21
    Beitrag Nr. 42 (38.316.266)
    Hier nun wie versprochen eine kleine Analyse zu Gerresheimer

    Gerresheimer ist einMarktführer in vielen Nischenbereichen bei speziellen Pharmaverpackungslösungen.
    Man ist mit dem Sortiment ausgezeichnet aufgestellt am Markt und verfügt über eine breite Diversifikation, was in stabilen monoton steigenden Cash Flows eindeutig demonstriert wird.
    Betrachtet man die Branche genauer, so vor allem auf, dass potentiellee Wettbewerber durch hohe Markteintrittsbarrieren aus dem Markt gehalten werden können, was auch wieder der stabilität und rentabilität der zu erwartenden Cash Flows zu gute kommt.
    Das Umsatzwachstum liegt mit 9 bis 15 % deutlich über dem Branchendurchschnitt und ist die Grundlage für eine mögliche Outperformance.
    Die Verschuldung ist verhältnismässig gering, trotzdem kann durch das noch vorhandene Restrukturierungspotenzial die Profitabilität weiter nachhaltig verbessert werden.
    Gerresheimer ist ein Übernahmekandidat in 2010 ...

    Nur meine Meinung, ein grundsolides Unternehmen auf dem Weg nach oben!




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,22
    -0,69
    +0,85
    +0,32
    -0,19
    +3,11
    -0,61
    +2,73
    +1,85
    +0,40