DAX+1,35 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,91 %

10 Euro ja oder nein ? Commerzbank - Aktie WKN: 803200 - 500 Beiträge pro Seite



:confused::confused::confused:

Nun meine Frage ist simpel kancken wir die 10 Euro ja oder nein.

Der Vorstandschef redet die Wertentwicklung der Commerzbank ins + -

Die Analysten und Bankprofis ins - wer weiß warum ?

Die Privaten kaufen ober der Wert wohl nicht so toll ist,
aber mein Gewinn steigt und mich freut es das es so läuft.

Als Steuerzahler finde ich es gut das die Bank auch zurückzahlen was ihr geliehen wurde. Wenn der Staat auch so denken würde müsten wir uns wohl nicht Neuverschulden.

Aber was meint Ihr schaffen wir nun die 10 Euro Hürde oder sogar mehr oder eher nicht will ich mal anfangen und sage dazu ein klares Ja.

10 Euro ist kein Thema und der alter Vorjahres Kurs sollte in Angriff genommen werden....

freue mich auf eure Meinung gebt mir mal eurer Rating
10 Euro ja oder nein.

mfg
MF
Ich finde es schön als ich bei 3 Euro gekauft habe, war das erklärte Kursziel 2 Euro… Jetzt stehen wir bei 9 Euro… Meiner Meinung nach geht es so weiter. Ich verkaufe erst, wenn die ganzen kleinen Möchtegernanalysten mit hohen Kurzielen anfangen, denn dann räumen die wieder ihre Depots solange heißt es halten bzw. kaufen!
Hallo,
Kursziel "wünsch Dir was" , solange positive Zahlen fehlen kannst Du alle möglichen "Kursziele" definieren und wünschen!
:laugh::laugh::laugh:

Die 15 Euro werden sicher mal erreicht, aber der Termin dafür steht im "Börsenhimmel"
:laugh::laugh::laugh:

Also Geduld, dann wird's auch mit den 15 Euros und mehr!
:D:D:D

geld09
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.005.174 von geld09 am 17.09.09 21:59:02Hi mehr als die hälfte vom Stand : 17,01 € -52W Hoch (22.09.2008) ist schon geschaft.

Bis zur 15 € Hürde im Jahr 2010 ist nicht mehr weit,
also ich habe Geduld und freue mich wöchendlich auf den steigenden Gewinn vielleicht ja sogar schon im Dezember 09 ?:laugh:

mfg
MF
ich glaube es geht erst kräftig runter: der rasante anstieg ist erstmal gebrochen und der kurs zappelt um die magische 9 euro grenze, kommt aber nciht drüber weg.

ich schenke mir den potentiellen ansteig unter homem risiko von 9 auf möglicherweise 15 euro und denke, dass der kurs wieder unter 6 gehen wird, dann aber gehe ich schon rein....

so jetzt könnt ihr steine werfen
COBA - Chance und Risiko!

Im Moment hat die CoBA hinsichtlich der Entwicklung ihres Aktienkurses einen "Lauf", den man ruhig nutzen sollte. Allerdings sollten die Risiken des Investments bei aller Euphorie nicht vergessen werden. Da kaum jemand auf diese eingeht, will ich es einmal kurz tun:
Das Problem sind in erster Linie die möglichen Kreditausfälle, die sich noch einstellen könnten.
Momentan ist die CoBA dabei, die Risikorücklagen um jährlich 3,8 Mrd Euro zu erhöhen ( Stand 9,3 Mrd ).
Im ersten Halbjahr 2009 sind 700 Mio Euro davon in Anspruch genommen worden. Das haut alles noch hin.
Der aktuelle Kreditbestand beläuft sich allerdings auf 400 Mrd Euro, das 40 fache der Rückstellungen - jetzt kann sich jeder vorstellen, was passiert, wenn die nur 10% der Kredite Probleme bereiten sollten.
Selbst wenn Absicherungen für die Hälfte dieser Kredite bestehen sollten, dann sprechen wir hiervon 20 Mrd Euro. An Risikovorsorge könnten diese frühestens 2012 zur Verfügung stehen.

Geht alles gut, ist die CoBa ein interessantes Investment, geht es schief, kann man richtig Geld abschaffen.
Wer in die CoBa investiert, kann temporär von Kursgewinnen profitieren, sollte aber nicht vergessen, dass auch die Kurse ganz schnell fallen könnten. Daher empfiehlt sich m.E. bei einem Investment, unbedingt einen Stopploss zu setzen.

Gruß BC
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.016.039 von BlueChip0113 am 19.09.09 18:48:29Danke für diese Fakten endlich mal eine etwas bessere Antwort aber ich glaube die 10 Euro schaffen wir bis Ende 2009 !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.017.302 von MoniDjango am 20.09.09 12:01:17Also ich würde mir auf diesem Niveau keinen Call mehr kaufen.
Die Commerzbank hat eine schlechte Hand bei ihrer Kreditvergabe
bewiesen. Wenn ich irgendwo lese, dass eine Firma in Schwierigkeiten geradenist, steht die Coba als Kreditgeber dabei.
Dann die vielen Milliarden vom Staat und die Konditionen für Private sind auch nicht besonders. Also da gibt es m.E. schon
wesentlich bessere. Bin gespannt wie sie bei ihrer Marge die Gelder zurückzahlen wollen...

VG Penny
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.021.928 von Pennystockchampion am 21.09.09 13:19:18Nun mein Call hat eine lange Laufzeit von daher passt das schon,wenn nochmal paar Euro runter geht,nutze ich diese Chance zu verbilligen aber ich denke das wir Mitte 2012 doch deutlich über 9€ stehen sollten ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.021.928 von Pennystockchampion am 21.09.09 13:19:18Die Commerzbank hat eine schlechte Hand bei ihrer Kreditvergabe
bewiesen. Wenn ich irgendwo lese, dass eine Firma in Schwierigkeiten geradenist, steht die Coba als Kreditgeber dabei.


Selten so einen Unsinn gelesen.........
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.016.039 von BlueChip0113 am 19.09.09 18:48:29Mal ganz abgesehen davon, dass 10% Ausfall recht hoch ist, würde das keine Probleme bereiten, da bestimmt mehr als die Hälfte des Kreditvolumens besichert sind ( siehe Arcandor - TUI Sicherheiten ). Dann bräuchten die CoBa also 10 Mrd. Risikovorsorge. Die haben wir ja ....

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.047.479 von chorner am 24.09.09 12:50:06Ich hatte 50 % Besicherung bereits mit eingerechnet, das ist es ja, was mir Sorgen macht, weil nicht klar ist, wie hoch diese tatsächlich angesetzt ist...
Aber wie auch immer, laufen lassen und Stopp setzen;)
Gruß BC
Commerzbank: Wir sind solide in das zweite Halbjahr gestartet

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Commerzbank AG ist solide in das zweite Halbjahr gestartet und hat ihre Prognosen erneut bestätigt. Das geht aus einer Präsentation von Finanzvorstand Eric Strutz am Mittwoch hervor. Darin bekräftigt Strutz, bis spätestens 2011 zur Profitabilität zurückkehren zu wollen. Zudem soll 2012 die Eigenkapitalrendite nach Steuern 12% betragen.

Damit hält die Commerzbank an ihren Zielen, die sie in der Roadmap 2012 zusammengefasst hat, fest.
Webseite: www.commerzbank.de -Von Madeleine Nissen, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 115, madeleine.nissen@dowjones.com DJG/maw/brb Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

(END) Dow Jones Newswires

September 23, 2009 05:42 ET (09:42 GMT)

Anmerkung: Sofern in Pittsburgh eine Eigenkapitalquote für Banken 10% bis 2012 oder 2013 beschlossen werden sollte, würde die CoBA in dieser Hinsicht im Zeitplan sein.



Commerzbank: Kapitalerhöhung?

Analysten rechnen damit, dass die Commerzbank 2011 eine Kapitalerhöhung durchführen wird. Mit den dadurch eingenommenen Mitteln könnte die zweitgrößte Privatbank Deutschlands die Staatshilfen zurückzahlen. Nach Meinung der DZ Bank dürfte die Commerzbank 2011 in der Lage sein, die stille Einlage des Bundes von 16,4 Milliarden Euro zurückzuzahlen. Konzernchef Martin Blessing erklärte, die Abhängigkeit vom Bund solle reduziert werden, "sobald es ökonomisch sinnvoll ist". Eine Kapitalerhöhung habe Blessing indes nicht ausgeschlossen, weshalb nun zahlreiche Experten damit rechnen, dass das Institut eine derartige Maßnahme wohl 2011 durchführen wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.047.752 von BlueChip0113 am 24.09.09 13:21:16Oh ja, sorry! Wer rechnen kann ist klar im Vorteil! :D

Außerdem hatte ich mich mit TUI vertan, ich meinte natürlich Thomas Cook und Arcandor.

Ich hatte kürzlich einen schönen Beitrag bzgl. Kreditausfallquoten in der aktuellen Rezession gelesen. Werde im Laufe des Tages nochmal schauen ob ich's wiederfinde. Darin auf jeden Fall rechnet man im Worst-Case von 2%. Aber auch diese Einschätzung kam wieder von sogenannten "Experten", die sich auch in der Verganenheit schon kräftig vertan hatten.

Aber du hast schon recht, laufen lassen wird sich am Ende auszahlen.

Gruß
chorner
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.054.625 von chorner am 25.09.09 09:45:36
Wenn laut "Experten" der schlechteste Fall bei Kreditausfällen 2% betragen sollte, dann ist ja alles ok:)
Die Kohle kommt ja jedes Jahr locker als Eigenkapital dazu bzw. liegt schon vor.
Allerdings stellt sich die Frage,ob diese Rechnung generell und insbesondere auch auf die CoBa zutrifft, zumal etliche Kredite in großer Höhe an Unternehmen geflossen sein dürften.
Sollte die Konjunktur nicht abgewürgt werden und die entsprechenden Unternehmen weiterhin liquide sein, dann wird die CoBa vermutlich in 2 Jahren die "Staatsstütze" zurückzahlen können.

Mit den aufgrund der in Pittsburgh beschlossenen Rückstellungen kann die CoBa leben ( tätigt sie ohnehin ), auch wenn diese natürlich vom Gewinn abgehen. Aber das Problem haben andere Banken auch.
Meine Prognose ist, dass wenn nicht irgendein Supergau im Rahmen eines massiven Kreditausfalls eintritt, sich ein Investment in die CoBa ab 2012 nachhaltig lohnen wird.
Bis dahin besteht noch reichlich Ungewissheit, mit der man allerdings umgehen kann ;)
Die 10 werden wir schon in wenigen Wochen sehen, wenn dann die Synergien aus dem Zusammenschluß mit der Dresdener Bank zum tragen kommen wird die 40 auch keine Utopie bleiben!

Immerhin ist die COBA europaweit ein Schwergewicht, welches zu diesen Geschenkpreis nicht mehr lange zu haben sein wird.
Keiner erwartet es jetzt, ich denke es geht bald los.
Der Kurs wird plötzlich nach oben schießen, zu viele stehen an der Seitenlinie und verbreiten schlechte Stimmung, genau der Stoff für eine Kursexplosion.
Die 10 wird vielleicht schon heute übersprungen, alles ist im Lot.

Die Bank wächst zu einem gewaltigen Player in Europa und der Welt heran, an der COBA kommt keiner mehr vorbei.

Weltweit super aufgestellt und von der Konkurenz kleingeredet, die haben nur Angst!!:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.066.938 von Kursfreund am 05.03.10 10:57:30ich bin dort kunde und kann nur sagen, dass mich allein das von einem investment abschreckt. die schaffen es nicht einmal, die steuerbescheinigung bis jetzt auf den weg zu bringen. aber es sind ja ncoh 3 wochen zeit. ;)billig ist nicht gleich hohe chance für dramatische kurssteigerungen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.460.079 von Tools_Garden am 05.05.10 13:35:35warum hast Du dann nicht gewechselt?

das mit den bescheingungen dauert vl.auch so lange, weil der gesetzgeber sich immer und immer und immer wieder neue regelungen ausdenkt, die dann erst mal programmmäßig eingearbeitet werden müssen.

das weiß ich auch zb von senatsbereich in berlin, die beamten sind nur noch mit änderungen oder gar umzügen beschäftigt:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.874.485 von sebirem am 26.07.10 08:48:51Guten Morgen,

nach den Zahlen Im August sehe ich die Aktie ganz schnell über 10 EUR, die Binnengeschäfte laufen immer besser, das Umfeld ist phantastisch.:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.874.586 von Kursfreund am 26.07.10 09:10:53ja das glaube ich auch ;)
ich meine nur, dass der Kurs nicht mehr(fallen) wird ;),
dass man nicht günstiger in die Aktie reinkommen wird...

also jetzt noch kaufen heheheh bevor wir die 10 sehen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.874.658 von sebirem am 26.07.10 09:20:18Wenn ich mir den Kurs der jetzt solide aufgestellten COBA gegenüber der Deutschen Bank ansehe, ist das ein wahrliches Schnäpchen. Sobald die Staatsschulden zurückgezahlt sind, geht es auf zu neuen Höhen. Erste Charttechnische Kaufsignale wurden generiert.

Laut dieser etwas älteren Analyse wurden die wichtigsten Hürden genommen und es dürfte kurzfristig bis über 8.20 EUR gehen.:)


http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Charttechnik-Commer…
Habe zum Glück heute nachgekauft und nun aber leider Cashlos, scheint schon jetzt durch die Decke zu gehen. Habe erst in ca 3 Wochen Nachlegecash, wird wohl zu spät für nen Einstieg unter 9 sein. Na ja mann kann eben nicht alles haben.:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.884.422 von Kursfreund am 27.07.10 17:43:56was so alles immer geschrieben wird :laugh: PRESSE HALT!

mein Fazit;
BILD dir deine eigene Meinung über ein Investment...


Ich jedenfalls, werde egal in welche Richtung der Kurs sich bewegt,
die nächsten Jahre investiert bleiben ;)
Auszug von Heute

Die Bank beschwichtigte dennoch. Ein Sprecher verwies auf frühere Aussagen, wonach die Bank "unter normalen Marktbedingungen" spätestens 2012 beginnen wolle, die stille Einlage des Bundes in Höhe von 16,4 Milliarden Euro zurückzuzahlen. Die restlichen Hilfen waren direkt in Commerzbank-Aktien geflossen, die der Bund ohnehin jederzeit verkaufen könnte.

Dennoch ist in die Rückzahlungsfrage Schwung gekommen. Denn die Commerzbank scheint schneller wieder auf die Beine zu kommen als erwartet. Wenn sie am Donnerstag ihr Halbjahresergebnis präsentiert, halten optimistische Analysten einen Gewinn von knapp einer Milliarde Euro für möglich, auch wenn die Eurokrise das zweite Quartal trübte. Auch für das Gesamtjahr wird nun ein Gewinn erwartet - da sahen die Schätzungen vor einigen Monaten noch trüber aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.916.871 von 7.Sinn am 03.08.10 08:29:11Trotz dieser guten Zahlen ist die Aktie wieder gefallen, derzeit auf 6,64 EUR so ca.
Gehe tiefer nochmal nachkaufen, ich denke Anfang September schlagen die Fonds und Großinvestoren zu. da geht es schnell über 10.
Jetzt erstmal das Tief abfischen, der Pessimismus ist kurz vor seinem Höhepunkt.;)
Commerzbank überrascht mit Kapitalerhöhung

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Matthias Engelmayer, stuft die Commerzbank-Aktie (ISIN DE0008032004/ WKN 803200) von "halten" auf "verkaufen" herab.

..Deutschlands zweitgrößte börsennotierte Geschäftsbank habe die Analysten mit der noch für dieses Jahr angestrebten milliardenschweren Kapitalerhöhung überrascht. Angestrebt werde ein Emissionsvolumen von mindestens 5 Mrd. Euro, was rund 30% der ausstehenden stillen Einlagen der SoFFin entspreche.

Die Analysten würden diesen Schritt angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen sowohl in allgemeiner (u.a. weltweite Rezessionsängste) als auch in spezieller Hinsicht (unverändert bestehende Unsicherheit bezgl. der Ausgestaltung der neuen Basel III-Richtlinien; europäische Länderrisiken) für nicht geeignet und verfrüht halten. In Anbetracht des derzeitigen Kursniveaus und ohne vorherige Kurspflege sei der zu erwartende Verwässerungseffekt zu hoch.

..Bei einem von 8,00 auf 4,80 Euro reduzierten Kursziel stufen die Analysten von Independent Research die Commerzbank-Aktie von "halten" auf "verkaufen" herab. (Analyse vom 27.08.2010) (27.08.2010/ac/a/d)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.064.472 von Erdmann111 am 30.08.10 00:56:25Guten Morgen,

:laugh::laugh::laugh:die Anal-lysten wieder einmal. Müssen wohl um gelesen zu werden immer grausigere Voraussagen machen. Es wird anders kommen, viele welche vorige Woche übereilt verkauft haben müssen, um die gewaltige Chance nicht zu verpassen, zurückkaufen. Der Deal mit den instituties wird wohl im Hintergrund angekocht. Viele wollen beim Neustart ohne Staat dabei sein, viele werden es auch wieder verpassen.
Ich denke es geht bald auf zu neuen Höhen.

Gruß

Kursfreund
Commerzbank: Hält der wichtige Chart-Support?

04.01.2011 (www.4investors.de) - Zittern ist derzeit für die Bullen bei der Aktie der Commerzbank angesagt. Das DAX-notierte Bankpapier kämpft weiter um die wichtige Unterstützung bei 5,56 Euro, die im letzten Handelstag 2010 knapp unterschritten wurde. Im Handel am Montag haben die Bullen den nur 3 Cent starken Break aber kontern können: Nach einem Tageshoch bei 5,66 Euro liegt die Schlussnotiz der Commerzbank-Aktie bei 5,63 Euro.

Auf gesichertem Terrain ist die Aktie damit aber noch nicht. Im Gegenteil: Es fehlt der Anstieg über eine kleine charttechnische Hürde, die sich bei 5,68 Euro aufbaut und derzeit ebenso im Fokus steht wie der Unterstützungsbereich oberhalb von 5,53 Euro. Gelingt das prozyklische Kaufsignal nicht, könnte wieder Abwärtsdruck entstehen, der die Commerzbank im schlechten Fall in Richtung 5,33/5,38 Euro fallen lässt.

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.793.857 von sebirem am 04.01.11 09:57:51Hi,

den Fall auf die 5,30 haben wir hinter uns, heute sieht es aus als ob wir vor einem Ausbruch nach oben stehen. Charttechnisch so wie fundamental gerechtfertigt!:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.882.831 von Kursfreund am 18.01.11 18:40:22Wenn die Bankenkrise wieder in den Vordergrund rückt, dürfte commerzbank noch einmal deutlich korrigieren. Ich denke, Deutsche Bank ist zur Zeit die bessere Wahl.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.848.323 von Kursfreund am 12.01.11 16:07:57Heute stand ich vor folgender Wahl: soll ich mit einem Anlagevolumen von 5.800,-- Euro tausend Commerzbank-Aktien oder lieber 8.600 IKB AG-Aktien erwerben? Eine gewisse Zeit lang dachte ich, daß die IKB-Aktie noch einen Nennwert von 2,56 Euro hat? Zudem erinnerte ich mich an die Abfindung, die für die Hypo Real Estate AG bezahlt worden ist. Da ich aber schon genug IKB-Aktien im Bestand habe, kaufte ich tausend Commerzbank für 5,72 Euro. War diese Entscheidung richtig?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.025.985 von ThomasZuern am 11.02.11 16:50:25Bei einem genügent langem Zeithorizont sehe ich da schon eine große Chance, die Kursentwicklung der nächsten Jahre wird es zeigen. Kurzfristig gilt es bei der COBA noch einige Hürden zu überwinden, jedoch die Aktie wird derzeit mit einem großen Risikoabschlag gehandelt. Ich sichere gelegentlich mit Puten ab, das kostet und ist bei langfristiger Anlage vielleicht auch nicht notwendig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.026.162 von Kursfreund am 11.02.11 17:07:40Put ist ein englisches Fremdwort, bei dessen Mehrzahlbildung nicht die deutsche Regelung gilt. Die Mehrzahl von Put läge demnach bei Puts. -- Puten sind übrigens Truthennen. In der spanischen Sprache bedeutet das Wort Puta übrigens nichts Gutes. In Spanien würde ich den Begriff put besser nicht verwenden. Ich sage das nur, weil Spanien womöglich bald ein Rettungspaket braucht?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.031.786 von ThomasZuern am 13.02.11 17:23:01Ich habe die COMEN A1KRJ1 im Depot. Kann mir jemand sagen ob die automatisch in Comerzbank Aktien gewandelt werden oder muß man der Ban einen Auftrag erteilen ?
Vielen Dank
Wer noch so mit spielt, im Spiel um diese Aktie:

ALLIANZ SE
BlackRock, Inc.
ASSICURAZIONI GENERALI S.P.A.
Commerzbank
UBS AG
Credit Suisse AG
Citigroup Inc.
JPMORGAN CHASE & CO.
HSBC HOLDINGS PLC
Goldman Sachs Group, Inc.
ING GROEP N.V.

Laut Stammblatt auf Börse Stuttgart haben alle diese Finanzplayers Aktien von der CoBk in einer Grössenordnung zur Spekulation auf den Kurs.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.941.766 von Erdman am 12.08.11 09:29:06Hallo in die kleine Runde !:D

die Allianz hat 27 Mia in Italien,fast das Dreifache Risiko der Coba.

Die ALlianz das bedeutet Lebensversicherungen,private ALtersvorsorge usw usw.
das betrifft die Deutschen sehr direkt.

Damit ist auch klar das Italien niemals fallen gelassen wird von der merkel.
Griechenland ist erledigt, das enorme Risko der coba damit auch.

Die Abschreibung war ein Einmaleffekt der sogar noch im Gewinn landete dank glänzender geschäfte im Mittelstand und im Investment-Banking.

Also worauf wartet ihr noch??

Ich bin investiert in der Coba und verkaufe zu diesen Kursen niemals. Kurse unter 2 Euro kaufe ich deutlich nach.

nur meine Meinung ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.