DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Ghana Gold- Wie erfolgreich sind Schweizer Goldgräber ? - 500 Beiträge pro Seite


Ein Hallo an alle die sich mit diesem Wert beschäftigen und auch daran interessiert sind Fakten zusammenzutragen,
diese zu analysieren und den Weg der Firma zu verfolgen.

Das Geschehen um diese neu entstandene AG ist sehr interessant und mich fasziniert die Story die vorgelegten Zahlen und die Zukunftsprognosen.



Ghana Gold AG: Synergy Gas&Oil AG - Fusion mit Ghana Gold AG

Ghana Gold AG / Fusionen&Übernahmen/Kapitalmaßnahme

30.03.2010 08:45

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-------------------------------------------------------------------- -------

Feusisberg (Schweiz), den 30. März 2010 - Die Aktionäre der Synergy Gas&Oil AG (ISIN: CH0039206989 / Symbol: F39) haben auf der ordentlichen Generalversammlung vom 26.03.2010 die Verschmelzung mit der Ghana Gold AG (Feusisberg) einstimmig beschlossen. Auch die Generalversammlung der Ghana Gold AG hat am selben Tag der Verschmelzung zugestimmt.

Auf Grundlage des Fusionsvertrages vom 17. Februar 2010 werden durch Sacheinlage 35 Mio. neue Inhaberaktien mit einem Nennwert von CHF 0.01 ausgegeben und das Aktienkapital dadurch um CHF 350.000 erhöht. Die fusionierte Gesellschaft wurde gemäß Traktandum 5.1 in 'Ghana Gold AG' umbenannt. Die Eintragung der Fusion im Handelsregister des Kantons Schwyz wird in der ersten Aprilhälfte erwartet.

Die Beschlussfassungen der Generalversammlung sahen auch die Neuwahlen des Verwaltungsrates vor. Neu wurden gewählt Herr Jean-Christophe Probst (Betriebsökonom), Herr Dr. Detlef Eberle (Geophysiker) und Herr Dr. Edgar Stettler (Geophysiker).

Über Ghana Gold AG: Das Unternehmen ist an zwei Goldminen im rohstoffreichen Ghana beteiligt. Die Konzessionsgebiete umfassen derzeit eine Fläche von über 20 Quadratkilometer. Beide Projekte sind vollständig Eigenkapital finanziert und haben die Produktionsreife bereits erreicht. Entsprechendes Minen-Equipment ist vor Ort im Einsatz. Standort des ersten Projektes ist der Gomoa-Bezirk, wo goldführende Quarzgänge abgebaut werden. Am zweiten Projektstandort, im Dunkwe-Bezirk, wird alluviales und colluviales Gold im Tagebau gewonnen. Das deutsch-schweizerische Management der Ghana Gold AG verfügt über jahrzehntelange praktische Erfahrung auf dem afrikanischen Kontinent und kann auf ein sehr umfangreiches Know-how im Bereich Geologie und Geophysik zurückgreifen. Im Fokus der Gesellschaft steht der profitable und kostengünstige Abbau der bestehenden Goldvorkommen. Die Explorationstätigkeiten laufen parallel zur Produktion, sollen jedoch in einem angemessenen, ökonomischen Verhältnis zur Produktion stehen. Ziel ist es, einen deutlichen Mehrwert für die Ghana Gold Aktionäre zu erwirtschaften. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ghana-gold.ch

Ghana Gold AG Firststr. 15 CH 8835 Feusisberg Tel. 0041-(0)44 - 786 86 60 Fax 0041-(0)44 - 786 86 87 www.ghana-gold.ch IR@ghana-gold.ch

30.03.2010 08:45 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Waldlaeufer
Schau Dir mal den unteren Abschnitt des Artikels an. Sagt schon alles.

Gemäss Erklärung der Gründerin vom 17.3.2008 untersteht die Gesellschaft keiner ordentlichen Revision und verzichtet auf eine eingeschränkte Revision.

https://www.shab.ch/DOWNLOADPART/N5408022/N2010.05594778.pdf
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.412.960 von wurstsalat am 27.04.10 22:18:02Hi, kann das Doc leider nicht öffnen und hab auf der Firmenseite zur Revision nichts gefunden.

Ist eine AG nicht Rev. pflichtig?

Waldlaeufer
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.412.516 von waldlaeufer01 am 27.04.10 21:32:15
"Wie erfolgreich sind Schweizer Goldgräber ?"


Das ist eine sehr gute, wie v.a. berechtigte, Frage. :D ;)


Zum "Unternehmen" -ohne weiter zu recherchieren prognostiziere ich Dir, according to my internal extreeeme specialized Valuation System, eine 98,849123789%ige(abgerundet ;) ) Wahrscheinlichkeit, es mit wertlosen Schrott zu tun zu haben.

Gruß
Popeye
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.412.516 von waldlaeufer01 am 27.04.10 21:32:15Hallo

In deinem Artikel steht ja dass am 17 Februar erst 35Mio Aktien zu 0,01CHF ausgegeben wurden. Das sind etwa 0,7 Eurocent.
Damals hatte die Firma insgesamt ein Wert vom 315000 Euro

Heute verkaufen diese (Alt)Aktionäre ihre Aktien für 0,42 Euro
und haben damit ein Gewinn von 6000%
Das Unternehmen wird jetzt mit 18,9Mio Euro bewertet.
Das wäre doch eine wundersame Wertzunahme.

Wenn die Altaktionäre auch nur im geringsten daran glauben würden dass das Unternehmen jemals Geld verdienen würde und dass die Aktien weiter steigen dann würden die noch jetzt kein Stück hergeben. Zumal anscheinend alles durchfinanziert wäre.

Geh mal auf Youtube und suche nach Ghana Gold.
Dort findest du ein paar Filme in denen die verschiedenen Baumaschinen in Betrieb sind.
Damit siehst du auch schon das ganze Vermögen von Ghana Gold was mit den 315000Euro angeschafft resp. in die Firma als Sacheinlage eingebracht wurde.
Entscheide dann selbst ob das was du siehst 18.9 Mio Wert ist.

Der Börsenbrief welcher diesen Wert empfohlen hat sollte sich so langsam mal Gedanken machen über das was er tut. Siehe auch seine letzten Empfehlungen: Curcas , Tantalus und die Kommentare dazu hier im Forum.

Ich fasse die Dinger nicht an weil ich fürchte niemand zu finden welcher mir die Dinger jemals wieder abnimmt.
Ein paar Fakten zu Ghana Gold!

Schweizer Pennystock mit Briefkasten an der Firststrasse 15 in Feusisberg!
Der Briefkasten wird von der Gmür&Pellanda GmbH vermietet.
Die Fonnummer der Ghana Gold ist auch auf Gmür&Pellanda registriert!

Ghana Gold hiess früher African Mining Capital AG,Neuhofstrasse 25 Baar (Kanton Zug). Bar Bra Mining hatte an dieser Adresse auch ihren Briefkasten!
VR der African Mining Capital AG war Marcel Furrer (EX-VR bei Bar. Bra Mining AG)
Bar.bra Mining wollte auch in Ghana Gold schürfen.Ist aber nichts daraus geworden. Firma wird liquidiert und ist delistet!
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Beschwerde durch Firma liegt w:o vor
Habe mir mal eine erste Posi gekauft. Bin aber nun doch etwas verunsichert.

Wenn man die Fakten über Ghana Gold liest (tiefe Bewertung, geringe Abbaukosten, keine Verwässerung zu befürchten, bereits profitabel,...), sollte man eigentlich bedenkenlos sein.

Mich beschleicht trotzdem wegen der obigen Schilderung ein seltsames Gefühl.
Ist alles nur ein fake?

GW
Hab interessehalber mal eine Email ans Management geschickt mit ein paar Fragen zu NI, Zukunftsaussichten, etc.

Hab dann recht schnell ne Antwort bekommen, in der mir folgendes mitgeteilt wurde:

"... auf Fragen auf welche Sie auf der Homepage keine Antwort finde, können wir Ihnen leider nich Antworten." Ihr GhanaGoldAG-Team (kein Ansprechpartner)


Deren Emailfach wird von irgendjemand externem bearbeitet! Das sagt ja schon alles!!!




Mal was anderes, wer ist denn dieser Andreas Lambrou? Gibt´s ein paar Fakten zur Person, oder ist das auch nur so ein kleiner Betrüger aus der MarkusFrick-Ecke?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.430.091 von oddl84 am 30.04.10 08:20:04Lambrou zeichnet für mindestens zwei, m.W. sehr populäre BB verantwortlich. Ob man die hier nennen darf? Am Ende heißt es noch, ich würde Werbung machen. :laugh:

Tatsächlich scheint er ein besonderes Faible für dubiose "Schweizer Perlen" zu haben, die sich alle gleichen in puncto nachprüfbarer Informationen. Zufall? Absicht? Unvermögen? Diesbezüglich muß sich jeder selbst eine Meinung bilden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.430.091 von oddl84 am 30.04.10 08:20:04Ich enthalt mich auch mal der Namen der Börsenbriefe von Lambrou, könnt ja Werbung sein.... :D

Aber das mit der Frick-Ecke würde ich mal bleiben lassen. Die Börsenbriefe erscheinen im Investor Verlag. dessen Muttergesellschaft ist ein ziemlich großes Verlagshaus. Also wenn Du die in die Frick-Ecke rückst, könnt ich mir vorstellen, werden die verdammt sauer.

Damit will ich natürlich nicht sagen, ob Lambrou mit seinem Artikel REcht hat oder nicht. Jeder Analyst kann sich täuschen oder Fehler machen. Aber Abzocke a la Frick kann ich mir nicht vorstellen.
IMHO
:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.435.854 von PurchaserOfStock am 30.04.10 18:34:08Jeder Analyst kann sich täuschen oder Fehler machen.

Unbestritten. Deswegen wird ein guter und seriöser Analyst möglichst umfassend recherchieren, um sich ein bestmögliches Bild des Unternehmens zu verschaffen. Kann man sich bei Ghana Gold aufgrund der verfügbaren Informationen ein solches Bild machen, wenn kein einziger Finanzbericht (alternativ ein Börsenprospekt) vorliegt? Lassen sich so fundierte Investmententscheidungen treffen? Ich denke, die Antwort spricht für sich.
Die African Mining Capital AG
Vorgängerin von Ghana Gold wurde Ende September 2008 gegründet
(VR Brandl Anton Georg von Jesendorf (DE) und Marcel Furrer ( Cham).
Ende August 2009 ist Anton Brandl aus dem VR ausgeschieden und
Maximilian Josef Brandl wurde zum VR gewählt!
Ende September 2009 wurde die AG in Ghana Gold umbenannt.

Da müssten ja Zahlen vorliegen.
Wenn man die Herren EX-Verwaltungsräte Brandl googelt findet man

Anton Georg (1979) Brandl EX-Geschäftsführer der Der Kursmacher GmbH
(liquidiert) in Drosselweg 5 Jesendorf, Herausgeber eines Börsenbriefes!

Maximilian Josef Brandl (1977) war Liquidator dieser Der Kursmacher GmbH.

Der Co-Mitbegründer und Aufsichtsrat der CdC Capital AG
heisst auch Maximilian Josef Brandl (1977)

Quelle: zefix.ch, hr-monitor.ch, ebundesanzeiger.de
ich habe ja mal irgendwo gelesen das 99% aller schweizer rohstoffbuden nur abzocke sind....sie uranio, da gibt es hunderte links zu dem thema....aber vielleicht handelt es sich hier um das eine restliche prozentchen:D
Aufgrund der Meldung werde ich auch mal einsteigen.


Ausgabe HSE von heute:

Westafrika gehört zu den wenigen goldreichen Gegenden derWelt, die ihre
Produktion Jahr für Jahr steigern können! Und das am einfachsten abzubauende
Gold liegt dabei in Ghana, das darüber hinaus politisch zu den stabilsten Ländern
Afrikas gehört. Ghana selbst blickt auf eine traditionsreiche und lange Goldproduktion
zurück, aufgrund des enormen Goldreichtums wird Ghana international
auch „Goldküste“ bzw. „Gold Coast“ bezeichnet. Es gibt derzeit kaum einen wichtigen
Goldproduzenten, der momentan nicht in Ghana aktiv wäre, allein Anglogold-
Ashanti sitzt bei seinen Minen auf einem Vorkommen von rund 75 Mio.
Unzen Gold, weitere Rohstoff-Riesen wie Newmont Mining betreiben ebenfalls
Minen mit einer Ressource von mehr als 10 Mio. Unzen. Behalten Sie dies bitte
im Hinterkopf, wenn wir Ihnen nun unsere aktuelle Top-Empfehlung im Goldsektor vorstellen:
Nur wenige Meter von einem Anglo-Ashanti-Vorkommen entfernt hat GHANA
GOLD bereits die Goldförderung aufgenommen! Das Unternehmen sitzt auf
einem Goldvorkommen, das aufgrund der Bodenbeschaffenheit, aufgrund seiner
Lage direkt unter der Oberfläche extrem gut zu fördern ist und selbst an der Oberfläche
einen Gehalt von durchgehend ein bis drei Gramm je Tonne aufweist. Im
Gegensatz zu zahlreichen Goldproduzenten und -explorern arbeitet GHANA GOLD
heute bereits kostendeckend und ist vollständig eigenkapitalfinanziert. Auch das
renommierte Management kann auf jahrelange Erfahrung im Rohstoff-Sektor
zurückschauen. Und: Das Unternehmen ist gerade dabei, einen offiziellen Wertpapierprospekt
zu erstellen, der bei der deutschen BAFIN eingereicht wird. Die momentan
laufende Goldproduktion generiert aktuell Erträge zwischen EUR 0.5 Mio.
und EUR 1 Mio. und deckt damit sämtliche Kosten für Produktion und den geplanten schrittweisen Kapazitätsausbau
ab. Die Skaleneffekte der künftigen Produktionssteigerungen dürften sich erst in 6 bis 12 Monaten genauer
definieren lassen – dann allerdings dürfte wohl auch die Aktie schon wesentlich höher notieren als heute.
Um welches Blue-Sky-Potenzial es bei GHANA GOLD aber gehen könnte, zeigt die Analyse eines bekannten
Finanzinformationsdienstleisters, der erst Ende April auf das riesige Potenzial des Titels verwiesen hat:
Die Analysten waren die Ersten, die in den vergangenen Tagen bereits das Coverage
für GHANA GOLD aufgenommen und derAktie ein Kurspotenzial
zwischen 300% und 700% bescheinigt haben! Die Rechnung der Experten: Bereits
innerhalb der kommenden beiden Jahre wird die Gesellschaft ihre volle Kapazitätsauslastung
erreichen und bei einer Produktion von täglich mehr als 3`000 Tonnen
täglich sage und schreibe 5`000 Unzen Gold pro Monat fördern! Da GHANA
GOLD mit extrem geringen Produktionskosten von rund USD 300 je Unze arbeitet,
lässt sich aus den geschätzten Jahresumsätzen von USD 40 Mio. bis USD 60 Mio.
ein Nettogewinn zwischen USD 12 Mio. bis USD 24 Mio. ableiten. Sollte die Rechnung tatsächlich aufgehen
wäre die Aktie angesichts einer Market-Cap von derzeit lediglich knapp EUR 20 Mio. gerade einmal mit einem
KGV zwischen 1 und 2 auf Basis der Gewinne im übernächsten Geschäftsjahr bewertet. Kein Wunder also, dass
sich die Experten einen Kursanstieg um 50% innerhalb weniger Wochen und eine Kursexplosion auf EUR 1.60
bis EUR 3.20 innerhalb der kommenden 18 Monate vorstellen können – das entspräche einem Kurspotenzial
zwischen 300% und 700%! Wir haben dem nichts hinzuzufügen und nehmen GHANA GOLD sofort als weitere
siedend heiße Gold-Spekulation in unser Musterdepot auf! (WKN A0Q 2CN, Kurs aktuell EUR 0.42, Reuters )
HOT STOCKS EUROPE ist ein zweimal monatlich erscheinender Informationsdienst für Investments in den Neuen Markt Segmenten Europas · Verantwortlicher Redakteur: Arno Ruesch (ViSdP)
Verlag: B-Inside International Media Ltd., 2B, Orpheos Street, 1070 Nicosia, Cyprus Republic · Geschäftsführer: Stefan Nolte · HR: HE259299 · USt.-Idt.-Nr.: CY10259299L · Kundenservice D/A/CH:
AROWANetworking & Company Services OHG, Postfach 1154, D-79343 Endingen, Tel. 0 76 42 / 9 07 78-0, Fax: 0 76 42 / 9 07 78-88 · Der Abonnementpreis beträgt EUR 24,50 inkl. Mwst im Monat inkl. Versandkosten
· Bankverbindung: Dresdner Bank AG Freiburg, BLZ: 68080030, Konto-Nr. 654543900 · Credit Suisse 8022 ZH, Rathausplatz, Konto-Nr. 945453-71, Clearing-Nr. 4860, Dresdner Bank AG, Wien, BLZ:
19675, Konto-Nr. 200167600 · Disclaimer: Die in diesem Brief veröffentlichten Angaben beruhen auf Quellen, die wir als seriös und verlässlich einschätzen. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt
dieser Informationsquellen kann nicht übernommen werden. Weder unsere Musterdepots noch Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren stellen eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren
oder derivativen Produkten dar. Der Newsletter darf deshalb nicht als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, da darin lediglich die subjektive Meinung des Autors reflektiert wird.
Leser, die auf Grund der in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen, handeln vollständig auf eigene Gefahr und sollten sich in jedem Fall von ihrer Haus- bzw. Depotbank beraten
lassen, inwieweit die vorgestellten Anlagen zum persönlichen Risikoprofil passen. Dieser Newsletter kann diese Beratungsfunktion nicht übernehmen. Des Weiteren können Verlag oder nahe stehende Dritte
Positionen in den besprochenen Anlagen eingegangen sein. In diesem Fall kann ein Interessenskonflikt vorliegen, auf den an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen wird. Bei den analysierten Wertpapieren oder
derivativen Produkten handelt es sich um Anlagen mit überdurchschnittlichem Risiko. Insbesondere bei Optionsscheinen oder Auslandsaktien besteht das Risiko eines Totalverlustes. Eigenverantwortliche Anlageentscheidungen
im Wertpapiergeschäft darf der Anleger deshalb nur bei eingehender Kenntnisse der Materie in Erwägung ziehen. Weitere Details im Hinblick auf bestehende Risiken sowie bestehende
Eigenpositionen werden
Quelle :
HP Boerse -Inside

zu Ghana Gold

Der Ersteller von der Analyse und/oder ein verbundenes Unternehmen halten Long-oder Shortpositionen an dem analysierten Unternehmen!

DieB-Inside International Media Ltd und/oder nahe stehende Personen sind am Platzierungserfolg dieser Wertpapiere beteiligt!

Diese B-Inside-Werbeaussendung hat uns doch unter vielen anderem auch schon GB-Mining, Bar.bra-Mining empfohlen.

Und wenn ich mir da jetzt die Kurse anschaue.....!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.442.585 von travelhouse am 03.05.10 09:10:01das kann ja sein....aber erfunden werden die die story auch nicht....das man sich die unterstützung eines bb holt ist denke ich normal in dem sektor....aber die info´s prüfen werden die schon vorher
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.442.692 von Stonehenge79 am 03.05.10 09:27:22Das haben die Käufer bei Gb Mining, Bar.bra minig, CFQ holding auch gedacht!

Und was ist daraus geworden?

Ghana Gold ist ein Schweizer Pennystock!

Nenn mir mal einen Schweizer Pennystock, gelistet am Open Market, der über mehrere Jahre erfolgreich ist oder wahr.
Mir fällt keiner ein!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.442.692 von Stonehenge79 am 03.05.10 09:27:22aber die info´s prüfen werden die schon vorher

selbst wenn (woran ich zweifle): wie sollten sie das tun? Es gibt
- keine nachgewiesenen Ressourcen (oder gar Reserven)
- es gibt keinen "Technical Report" die Properties betreffend
- es gibt keine Machbarkeitsstudie
- usw

Also worauf sollen seriöse Schätzungen bzgl Umsatz- und Gewinnberechnung beruhen? Allein auf Aussagen des Managements? Das wäre so, als würde jemand ein Auto oder Haus kaufen, ohne es zuvor in Augenschein genommen zu haben, allein aufgrund der Aussagen des Verkäufers/Maklers. Kann man natürlich machen, wenn man nicht weiß, wohin mit dem Geld.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.459.563 von MTR am 05.05.10 12:32:08verkäufer von heute scheint fertig zu haben, ohne meldung heute 40 % runter
bin mal drin für 0,28
morgen rebound!!
die aktie wurde erst am montag in der HOT STOCKS EUROPE bei 0,41 empfohlen, da liegen bestimmt noch einige auf der lauer, die jetzt ja auch billiger rein können ... :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.461.762 von PerYcut am 05.05.10 16:29:08HSE hat schon öfter schweizer firmen die ganz gut liefen, zb CAN CAN LINGERIE mit mehreren 100 %
na warten wir es ab, dow erholt sich auch! kann nich schaden :)
Ach, haben jetzt die "Bezahlten" endlich hier ihre Arbeit aufgenommen??
Leute, laßt doch das Gefasele von wegen "erholt sich heute wieder" und "xx % sind drin", was soll das??? Ist doch mehr als plump, da fällt doch nun wirklich niemand mehr drauf rein!

Wer sich wirklich für Schweizer Abzockerbuden interessiert, dem empfehle ich die Lektüre de GB-Mining- oder des Westafrica Mining-Thrads, ist alles die gleiche Nummer. Die eine Bude notiert nach den tollsten Versprechungen bei ca. 2ct., die andere ist noch nicht so lange tätig, dafür beträgt der Kurs jetzt immerhin noch 10% des ehemaligen Höchstandes. Aber die Richtung ist eindeutig!

Komischerweise ;) waren beide Buden Empfehlungen von Boerse "Out"side, mittlerweile in Nicosia auf Zypern beheimatet..... also vergeßt gleich schon mal irgendwelche rechtliche Schritte gegen den Empfehler, wenns nicht hinhaut mit dem Goldsegen :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.442.692 von Stonehenge79 am 03.05.10 09:27:22@Stonehenge

Wie verkontert muss man sein?

Alles was in dem Artikel von BI stand, ist doch voellig verlogen und erfunden. Schau doch einfach mal ins Handelsregister der CH und dann schauste Dir mal die Trades vor dem 22.04.2010 an.

Klasse, wie man innerhalb von 2 Wochen zum Gold Joker gehyped wird.

Ich werde den Rotz weiter shorten, da geht noch einiges nach unten :-D

In der Bude stimmt einfach gar nichts. Einfach typischer Schweizer Dreck!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.468.987 von Nixchecker am 06.05.10 14:25:35wer sich solche aktien in dad epot legt ist doch selber schuld. der laden stinkt bis in den himmel. es ist doch nur noch eine frage von wochen bis der "fair value" von 0,01 € erreicht wird. 35 mio aktien warten auf den aberverkauf, soviel aktien sind schon einmal neu gedruckt worden. von den alten 20 mio. stück gar nicht erst zu sprechen. da braucht es schon sehr viele gutgläubige d...e deutsche anleger, die solch ein zeug kaufen wollen. IMHO aber jeder muss selber wissen, was er mit seinem geld anstellt. der eine kauft sich ein auto, der steckt es schweizer altaktionären zu... ;-)
ich glaube, der drops mit den schweizer penny-aktien ist gelutscht.
dank w.o. bei ghana gold hab ich gleich ins board geschaut und wußte eas gespielt wird. übrigens konnte sich offensichtlich nicht mal mehr ein promoter, wie früher bei swiss chillmi u.a. , ins szene s

etzen. bitte auch äußerste vorsicht bei sn mineral mining.:yawn:
Also richtig unter 0,20 will der Kurs nicht gehen.
Bei allen Attacken wird die Hand aufgehalten.
Sieht mir nach Short-Angriffen aus.
Wenn die sich mal eindecken müssen, dann gute Nacht
:D
she das so man muss dem unternehmen ja auch mal ne chance geben erstmal zahlen zu veröffentlichen.Die ersten zahlen kommen ende des 3ten Quartals.
Habe bei dem unternehmen mal angerufen
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.468.987 von Nixchecker am 06.05.10 14:25:35"Alles was in dem Artikel von BI stand, ist doch voellig verlogen und erfunden."

Also ich trau zwar den BI-Burschen allerhand zu, aber völlig erfunden dann auch wieder nicht. Euphorisch dargestellt, schon eher.

Nehmen wir also mal paar Rahmeneckdaten her. BI schreibt von 5000 Unzen pro Monat. WEnn ich von 1000 Unzen ausgehe, dann ist das derzeit monatlich ein Bruttoumsatz von 1,2 Mio.$. Also runde Mio. Euro.
BI sagt, 300 $ Produktionskosten. Dat ist durchaus vorstellbar, aber selbst mache ich 100% Sicherheitszuschlag, und komme auf 600 $, also 500 Euro. Also bleibt als Rohertrag ne halbe Mio. Euro pro Monat übrig. Jetzt noch Overhead-Kosten, Transport, Steuern und pipapo weg, könnte also 1/4 Mio Euro pro Monat übrigbleiben. Wäre rund 3 Mio. Euro Gewinn p.a.
Unternehmen wiegt heute 8,1 Mio. Euro an der Börse. (45 Mio. Aktien x 0,18 Eur).

Also wenn ich da nicht ein bisschen was zum Mitzocken reinlege, müsste ich blind sein vor dieser Chance.
Okay, dagegen steht der Vorwurf von Nixchecker. Aber ich glaube, der war auch nicht in Ghana und hat sich das angeschaut.
Aber dafür der Typ von Tiger&Dragon. Und der sagt, die produzieren.

Dann ist 8,1 Mio. Eur Mk eigentlich wirklich ausbaufähig
:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.728.856 von jeverbier am 24.06.10 02:34:37Sehr interessant.
Nur um diesen einen Beitrag zu schreiben, hat man sich angemeldet.
------
Benutzername: jeverbier
Registriert seit: 24.06.2010 [ seit 12 Tagen ]
Benutzer ist momentan: Offline seit dem 30.06.2010 um 00:33
Erstellte Themen: -
Erstellte Antworten: 1 [ Durchschnittlich 0,0864 Beiträge/Tag ]
Postings der letzten 30 Tage anzeigen
------
Darf sich jeder selber seinen Reim drauf machen
:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.777.384 von PurchaserOfStock am 05.07.10 15:44:20Ein kühles Jever, im heißen Ghana, beweist zumindest Lebensstil. Wenn man dann noch, in heiterer Stimmung, ein wenig aus den Nähkästchen plaudert - das ist doch schön !
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
So, ein paar Entnervte, die bei der KE zu 0,20 dabei waren, geben wohl trotzdem nun, Kurs will nicht richtig über 0,20 bleiben. Immer wieder Ausreißer drunter.
Mit den nächsten News sollte er sich drüber dann doch festbeißen.
Nur meine bescheidene Meinung.
Hmm also nach dieser Meldung , hätt ich schon mehr erwartet,schlafen alle ???

Sieht denn keiner dieses Potential , ist diese Aktie soo unbekannt , vielleicht sollte der Vorstand mal ein bißchen public relation machen....wir Aktionäre warten nicht ewig, der Kurs bewegt sich seit Monaten seitwärts , bei der Goldpreisentwicklung mehr als schwach...........
... Hallo, below habe ich bei Börse.de gefunden...

DGAP-News: Ghana Gold AG (deutsch)



Ghana Gold AG: Signifikante Beteiligung an südafrikanischer Goldmine und Namensänderung genehmigt

DGAP-News: Ghana Gold AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Kapitalerhöhung Ghana Gold AG: Signifikante Beteiligung an südafrikanischer Goldmine und Namensänderung genehmigt

06.12.2010 / 14:51

---------------------------------------------------------------------

Feusisberg (Schweiz), den 6. Dezember 2010 - Die Ghana Gold AG freut sich, ihren Aktionären mitteilen zu können, dass das Unternehmen eine 58% Beteiligung an der Lancaster Gold Mining Company (Pty) Ltd., Südafrika erworben hat. Zudem wird die Aktiengesellschaft zukünftig unter dem neuen Namen 'Afrika Gold AG' tätig sein.

An der außerordentlichen Generalversammlung der Ghana Gold AG vom 3. Dezember 2010 genehmigten die Aktionäre den Teilerwerb der Lancaster Gold Mining Company (Pty) Ltd., Südafrika und die dazu notwendige ordentliche Kapitalerhöhung in Höhe von CHF 85.000,- durch Ausgabe von 8.500.000 Inhaberaktien mit einem Nennwert von je CHF 0.01. Zudem wurde der Antrag des Verwaltungsrates die Firma in 'Afrika Gold AG' umzubenennen angenommen. Sämtliche Beschlüsse der Generalversammlung wurden einstimmig gefasst.

Die Lancaster Goldmine befindet sich im südafrikanischen Witwatersrand, in der sogenannten West Rand Gold-Provinz etwa 50 km westlich von Johannesburg. Eine berühmte Goldminen-Region, welche immer noch die größte bekannte Goldanreicherung der Erde enthält. Seit der Entdeckung im Jahre 1886 wurden im Witwatersrand bereits über 40.000 Tonnen Gold gefördert. Das Lizenzgebiet der Lancaster Mine befindet sich in direkter Nachbarschaft der West Wits Gold Mining Ltd., einer ASX notierten Gesellschaft. Zahlreiche, namhafte börsennotierte Goldminen, wie beispielsweise die DRDGold Ltd., Harmony Gold Mining Ltd., Great Basin Gold Ltd., Wits Gold Ltd. und AngloGold Ashanti sind ebenfalls in dieser weltweit erstklassigen Region für den Goldbergbau tätig. Es existieren mehrere goldführende Reefs auf dem Gelände. Allein in einem Teilbereich der Lancaster Grube sind geschätzte 1.3 Mio. Unzen Gold sehr oberflächennah vorhanden. In den nächsten 12-21 Monaten sollen diese gemäß JORC Code nachgewiesen und als Reserve bestätigt werden. Ein erstes Bohrprogramm wird im Januar 2011 gestartet. Mit Ergebnissen kann bereits im zweiten Quartal 2011 gerechnet werden. Die Goldmine befindet sich in Produktion und kann derzeit 5.000 Tonnen Erz pro Monat verarbeiten. Bei durchschnittlichen Goldgehalten zwischen 1.5-4 g/t können somit 240 bis 640 Unzen Gold im Monat produziert werden.

Jean-Christophe Probst, Präsident des Verwaltungsrates der Ghana Gold AG, erläuterte: 'Wir sind sehr zufrieden, dass es gelungen ist, uns an einem solch aussichtsreichen Goldminen-Projekt zu beteiligen und wir sind überzeugt, dass dieser Erwerb zu einem erheblichen Mehrwert für unsere Aktionäre führen wird. Die Beteiligung passt hervorragend in unser Strategiekonzept. Dieses sieht vor, dass wir nur in Minenprojekte investieren, die in kurzer Zeit einen positiven Cash Flow erwirtschaften können. Die Lancaster-Mine weist ein sehr hohes Explorationspotenzial auf, befindet sich aber bereits in Produktion. Der Verwaltungsratskollege Herr Dr. Stettler wird ab sofort in die Geschäftsleitung der Lancaster-Mine aufgenommen und in seiner Funktion als Geophysiker die zukünftigen Bohrprogramme professionell begleiten.'

Der neue Name 'Afrika Gold AG' trägt dem Umstand Rechnung, dass die Gesellschaft nun auch außerhalb von Ghana aktiv wird und die weitere Expansion in andere afrikanische Länder plant. In Zukunft wird die Internetseite des Unternehmens unter www.afrika-gold.ch aufrufbar sein. Nähere Informationen und Bilder über die neue Goldmine in Südafrika sind bereits jetzt im Investorenbereich unter www.ghana-gold.ch zu finden.

In Ghana arbeitet die Tagebau-Mine am Ofin-Fluss, im Dunkwe-Bezirk kostendeckend und sollte die Produktion in den nächsten Wochen weiter steigern können, so dass sie im nächsten Jahr positiv zum Resultat der Afrika Gold AG beitragen kann. Eine ähnliche Situation ergibt sich für die Mine im Gomoa-Bezirk, die bis Ende des Jahres noch einen 80t Walzenbrecher für die Verarbeitung des Erzmaterials in Betrieb nehmen wird.

Die Afrika Gold AG kann bereits im nächsten Jahr mit ihren Goldminen-Beteiligungen mit einem positiven Ergebnis rechnen. Vorausgesetzt die Bohrprogramme liegen im Rahmen der veranschlagten Kosten, wird der Gewinn für die Gesellschaft, je nach Auslastung und Goldpreisentwicklung, in einer Bandbreite zwischen 500.000 CHF und 3.000.000 CHF liegen. Für das aktuelle Geschäftsjahr 2010 kann von einem nahezu ausgeglichenen operativen Ergebnis ausgegangen werden.

Über Ghana Gold AG:

Das Unternehmen ist an zwei Goldminen im rohstoffreichen Ghana beteiligt. Die Konzessionsgebiete umfassen derzeit eine Fläche von über 20 Quadratkilometer. Beide Projekte sind vollständig Eigenkapital finanziert und haben die Produktionsreife bereits erreicht. Entsprechendes Minen-Equipment ist vor Ort im Einsatz. Standort des ersten Projektes ist der Gomoa-Bezirk, wo goldführende Quarzgänge abgebaut werden. Am zweiten Projektstandort, im Dunkwe-Bezirk, wird alluviales und colluviales Gold im Tagebau gewonnen.

In Südafrika (RSA) ist die Gesellschaft an der Lancaster Gold Mining Company (Pty) Ltd. beteiligt. Diese liegt etwa 50 km westlich von Johannesburg in der West Rand Gold-Provinz. Insgesamt sind im Bereich der Lancaster Mine drei goldführende Reefs vorhanden, die größtenteils im Tagebau abgebaut werden können. Die Goldmine verfügt über eine voll einsatzfähige 5.000 Tonnen Erzverarbeitungsanlage. Die derzeit geschätzten 1.3 Mio. Unzen Gold sollen durch zukünftige Bohrprogramme zeitnah in einen Reserveausweis überführt werden.

Das deutsch-schweizerische Management der Afrika Gold AG verfügt über jahrzehntelange praktische Erfahrung auf dem afrikanischen Kontinent und kann auf ein sehr umfangreiches Know-how im Bereich Geologie und Geophysik zurückgreifen. Im Fokus der Gesellschaft steht der profitable und kostengünstige Abbau der bestehenden Goldvorkommen. Die Explorationstätigkeiten laufen parallel zur Produktion, sollen jedoch in einem angemessenen, ökonomischen Verhältnis zur Produktion stehen. Ziel ist es, einen deutlichen Mehrwert für die Afrika Gold Aktionäre zu erwirtschaften.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ghana-gold.ch

RECHTLICHER HINWEIS

Die hier aufgeführten Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die keinerlei Gewähr für den zukünftigen Erfolg darstellen. Dies beinhaltet gewisse Risiken und Unsicherheiten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse von den hier vorhergesehenen abweichen können. Die Afrika Gold AG geht davon aus, dass die in die Zukunft gerichteten Aussagen auf aktuellen angemessenen Annahmen beruhen, jedoch kann das Unternehmen keine Gewährleistung für die tatsächliche Erreichung dieser Ziele bieten. Dies schließt unvorhersehbare und unerwartete Risiken, Trends, Unrentabilität und die potenzielle Unfähigkeit, Gewinne oder Cashflow zu erzielen oder den Zugang zu Finanzierungsquellen zu sichern, mit ein. Die Ausgabe von Aktien für Akquisitionen, Auszahlungen oder Dienstleistungen kann zukünftige Gewinne abschwächen.

Die Angaben und Informationen stellen keine Anlageberatung, kein Angebot zum Verkauf und keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien der Afrika Gold AG dar, sondern dienen ausschließlich Informationszwecken.



Kontakt: Ghana Gold AG * Firststr. 15 * CH 8835 Feusisberg Tel. 0041-(0)44 - 786 86 61 * Fax 0041-(0)44 - 786 86 87 IR@ghana-gold.ch * www.ghana-gold.ch



Ende der Corporate News



06.12.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------



105622 06.12.2010



2010-12-06 14:52:08

Info: Wollen auch Sie mit den Emerging Markets durchstarten? Dann sollten Sie noch heute 14 Tage kostenlos den NEUEN Aktien-Trend-Investor testen. Denn das mit dem VTAD Award 2009 prämierte Trendfolge-System hat eine indische Boom-Aktie mit 260% Gewinnpotenzial aufgespürt! Hier lesen Sie mehr...
Na endlich tut sich mal was.
ich glaub, das ist die dritte offzielle News von denen in diesem Jahr.
Und sogar eine mit richtig Inhalt: Beteiligung an einer neuen Mine mit 55%.
Glaube, hier tut sich langsam was.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.694.660 von JeffJeff am 11.12.10 17:47:52"85.000,- durch Ausgabe von 8.500.000 Inhaberaktien mit einem Nennwert von je CHF 0.01."

Wenn da nicht die Alarmglocken bei dir klingeln, kann man dir wohl nicht mehr helfen, vergiss den schweizer SCAM bloss schnell...
Zitat von ooy"85.000,- durch Ausgabe von 8.500.000 Inhaberaktien mit einem Nennwert von je CHF 0.01."

Wenn da nicht die Alarmglocken bei dir klingeln, kann man dir wohl nicht mehr helfen, vergiss den schweizer SCAM bloss schnell...


Bist Du short in dem Titel oder wieso schreibst Du so einen hirnlosen bullshit??? Lies Dir mal genau die letzte Pressemitteilung durch! Glaubst Du wirklich, dass die eine produzierende Goldmine für nur 85.000 CHF per Sach-KE erwerben konnten!? Die letzte KE war bei 0.20 EUR/Aktie. Darunter werden die das Ding kaum bewertet haben können. Ich glaube, dass da eher bei Dir die Alarmglocken klingeln sollten:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.703.461 von stockswinger am 13.12.10 21:20:04Na dann viel Spass, Leute wie dich suchen die und finden sie leider immer wieder...
Dir kann man wahrscheinlich auch ein Eis am Nordppol verkaufen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.480.625 von Smallcappicker am 10.05.11 18:43:22Lies den Thread, sind lediglich 52 Postings. Hätte der Autor des Rohstoff-Spiegel auch tun sollen, dann würde er diesen Schrott nicht als "ausgezeichnetes Investment" bezeichnen. Da muß man sich schon fragen, ob hier nur mangelndes Research vorliegt.
DGAP-News: Afrika Gold AG
14.06.2011
14:49
SHM

DGAP-News: Afrika Gold AG: Sehr gute Aussichten des Bohrprogramms in
SüdafrikaDGAP-News: Afrika Gold AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Prognose
Afrika Gold AG: Sehr gute Aussichten des Bohrprogramms in Südafrika

14.06.2011 / 14:46

---------------------------------------------------------------------

Feusisberg, 14.06.2011 Die Afrika Gold AG gibt die ersten Informationen zu
dem seit Anfang Februar laufenden Bohrprogramm auf der Lancaster Mine in
Südafrika bekannt. Das Bohrprogramm der Phase I umfasst 21 Bohrungen mit
einer Teufe bis zu 100m. Die jüngsten Auswertungen der ersten fünf
Bohrungen haben aufgezeigt, dass die bisher noch nicht genau erforschten
goldführenden Konglomerate, sowohl oberhalb als auch unterhalb des bereits
in der Vergangenheit abgebauten Boulder Reefs, viel mächtiger sind als
angenommen. Dies deutet auf eine erhebliche Ausweitung der ursprünglichen
Schätzungen von ca. 300.000 Unzen Gold oberhalb des Wasserspiegels hin. Um
die restlichen Bohrungen des Phase I Bohrprogramms zügig voranzutreiben,
wird nun im Zweischichtbetrieb gearbeitet. Der Einsatz eines zweiten
Bohrgeräts ist auch vorgesehen. Parallel wird die Analyse der Bohrkerne
vorgenommen. Die Afrika Gold AG wird in den nächsten Monaten laufend über
die Entwicklung und die genauen Ergebnisse berichten. Bereits wird an der
Planung des Phase II Bohrprogramms gearbeitet. Mit dem zweiten Bohrprogramm
sollen die weiteren geschätzten 1 Mio. Unzen Gold unter dem Wasserspiegel
bestätigt werden.

Über Afrika Gold AG:

Das Unternehmen ist in Südafrika (RSA) an der Lancaster Gold Mining Company
(Pty) Ltd. beteiligt. Diese liegt etwa 50 km westlich von Johannesburg in
der West Rand Gold-Provinz. Im Bereich der Lancaster Mine sind goldführende
Reefs vorhanden, die an der Erdoberfläche ausbeissen. Die Goldmine verfügt
über eine voll einsatzfähige 5.000 Tonnen Erzverarbeitungsanlage. Die
derzeit geschätzten 1.3 Mio. Unzen Gold sollen durch Bohrprogramme zeitnah
in einen Reserveausweis überführt werden.

Im rohstoffreichen Ghana ist die Gesellschaft an zwei Goldminen beteiligt.
Die Konzessionsgebiete umfassen derzeit eine Fläche von über 20
Quadratkilometer. Beide Projekte sind vollständig Eigenkapital finanziert
und haben die Produktionsreife bereits erreicht. Entsprechendes
Minen-Equipment ist vor Ort im Einsatz. Standort des ersten Projektes ist
der Gomoa-Bezirk, wo goldführende Quarzgänge abgebaut werden. Am zweiten
Projektstandort, im Dunkwe-Bezirk, wird alluviales und colluviales Gold im
Tagebau gewonnen.

Das deutsch-schweizerische Management der Afrika Gold AG verfügt über
jahrzehntelange praktische Erfahrung auf dem afrikanischen Kontinent und
kann auf ein sehr umfangreiches Know-how im Bereich Geologie und Geophysik
zurückgreifen. Im Fokus der Gesellschaft steht der profitable und
kostengünstige Abbau der bestehenden Goldvorkommen. Die
Explorationstätigkeiten laufen parallel zur Produktion, sollen jedoch in
einem angemessenen, ökonomischen Verhältnis zur Produktion stehen. Ziel ist
es, einen deutlichen Mehrwert für die Afrika Gold Aktionäre zu
erwirtschaften.


Kontakt:
Afrika Gold AG * Firststr. 15 * CH 8835 Feusisberg
Tel. 0041-(0)44 - 786 86 61 * Fax 0041-(0)44 - 786 86 87
IR@afrika-gold.ch * www.afrika-gold.ch


Ende der Corporate News
Hab Antwort erhalten:

Sehr geehrter Herr ...,

Wir haben Ihre "verzweifelte" Anfrage erhalten. Wir können Sie aber
beruhigen, ja es wird produziert, wie wir dies auch schon kommuniziert
haben. Jedoch ist die Mine in Südafrika noch in einer Entwicklungsphase.
Die Eingangsstollen werden zur Zeit noch vergrössert, damit wir mit
Maschinen ein- und ausfahren können. Somit schwankt die Produktionsmenge
noch sehr stark. Die richtige Produktionsphase beginnt erst in diesen
Monaten und wird voraussichtlich die normale Kapazität um die
Jahreswende erreichen.

Zudem haben wir bisher den Fokus schwergewichtig auf das Bohrprogramm
gelegt, um zuerst genauere Angaben über die Bodenbeschaffenheit und
dessen Struktur zu ermitteln, sowie die Goldvorkommen besser zu
lokalisieren.
Resultate der Analysen werden bald vorliegen und damit erste Hinweise
auf die bestehenden Goldreserven liefern.

Na also,
es geht doch !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.