DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Stada Arzneimittel AG: Bodenbildung - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben
Neben der sehr gut geführten Diskussion
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1100582-1-10/stad… aus den letzten Jahren, möchte ich an dieser Stelle eine weitere charttechnische Debatte anregen.

STADA Arzneimittel AG befindet sich noch immer kurzfristig in einem klaren Abwärtstrendkanal. Dieser ist sehr gut im 6 Monats-Chart sichtbar:



Die aktuellen Kursnotierungen von 20,xx Euro lassen jedoch den Schluss zu, dass eine (zumindest kurzfristige) Erholung sehr wahrscheinlich ist. Grund dafür ist nicht nur die Indikatorenlage, sondern auch die Unterstützungszone im Bereich 18-21 Euro. Sie ist auf dem Jahreschart sehr gut zu identifizieren:



Eine solche technische Erholung hat meines Erachtens Platz bis 23 Euro, ohne das Gesamtbild zu verändern. Erst ab 25 Euro würde ich von einem signifikanten Ausbruch des Abwärtstrends sprechen und prozyklisch auf weiter steigende Kurse setzen.


Der Kurs von STADA wird selbstverständlich nicht nur durch die Charttechnik beeinflusst, sondern auch durch die Nachrichten- und Fundamentalsituation des Unternehmens. In meiner Kolumne
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/2981701-mph-offens… schrieb ich bereits, dass STADA ein Basisinvestment im Pharmabereich ist, aber auch andere Werte einen Blick wert sind. Der damals identifizierte Abwärtskanal ist im Übrigen noch selbiger wie jetzt ;) - was diese Enscheidungsgrundlage betrifft, habt ihr sicher mehr Informationen zum Bereitstellen...

Wie lange hält diese Bewegung noch an ist nun die Frage und wie positioniert ihr Euch in diesem Segment (oder seid es bereits)?

Gruß
Bernecker1977


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.