DAX+0,17 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+2,20 %

BALDA - charttechnische Betrachtungen ++ - 500 Beiträge pro Seite


Die Pivots für morgen ...

R4 6,77
R3 6,42
R2 6,07
R1 5,72
Pivot > 5,37
S1 5,02
S2 4,67
S3 4,32
S4 3,97

F 2000 6,42
F 1764 6,25
F 1618 6,15
F 1382 5,99
F 1236 5,89
F 1 5,72
F 0764 5,55
F 0618 5,45
F 0382 5,29
F 0236 5,19
F 0 5,02
F _236 4,85
F _382 4,75
F _618 4,59
F _764 4,49
F _1000 4,32
Eine Korrekturwelle 4 besteht immer aus 3 Wellen mit 5-3-5. Die 3 Unterwellen in b sind deutlich zu erkennen. Die Wellen a + c sind normalerweise gleich lang und bestehen aus je 5 Wellen. Bei c fehlt jedoch noch die letzte Unterwelle, sodaß auch 161,8% der Basiswelle a (bei Preis/Zeit) bis zum unterem Trendkanal denkbar sind. :look:

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.466.618 von lieberlong am 05.11.10 21:07:44Ich hab gesehen, daß ihr im C&T Musterdepot auch mal spekulativ eine kleine BAD Posi gekauft habt mit SL 4,60 ... falls die Welle c doch länger als die Basiswelle a werden sollte ... ;)

P.S.: Bin mal auf dein Video gespannt.

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.467.002 von bossi1 am 05.11.10 22:49:58Bot sich an, vor allem eod mit dem Doji auf ner 4-fachen Unterstützung!

Videos - ja, vielleicht bald. Muss ich mal schauen, ob ich das so hinbekomme...
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.497.072 von lieberlong am 10.11.10 22:13:52in etwa so ...

Trotz +6,9% heute bei TPK ging der BAD Abverkauf weiter. Ein denkbares Ziel für die fehlende Welle v kann die untere Linie vom Trendkanal sein, bei der Welle 3 ca. 61,8% korrigiert hätte. :look:

P.S.: Normalerweise erreicht eine fertige Korrekturwelle 4 das Territorium von Unterwelle iv der vorhergehenden Welle 3 ... oder den 38,2% Bogen, wo wir aktuell bei 5€ stehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.532.382 von lieberlong am 16.11.10 18:21:39Zielzone 1 bei mir erreicht ... :look:

Immer wieder interessant der Vergleich zum log. Chart. Welle v in c ist bereits länger (Preis/Zeit) als meine Basiswelle i. Das nächste Ziel wäre die 61,8% Korrektur von Welle 3 und die liegt am unteren Trendkanal. Entspricht dann 61,8% von Welle iii und würde im oberen Preisbereich der Korrekturwelle 2 (4,33-2,02) liegen. Sollte die Welle v jedoch anders als jetzt erwartet den unteren roten Trendkanal durchbrechen, wäre alternativ die SMA200 das nächste denkbare Ziel.

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.533.700 von bossi1 am 16.11.10 20:43:31Na dann passts doch und wir schauen wie immer weiter! Die Indizes brechen heute erstmals ihre Kurzfr.Trends mit langen roten Kerzen (bis jetzt)...
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.550.140 von lieberlong am 18.11.10 21:59:13Auch interessant... ! :look:

Das mit den Gaps auf gleicher Höhe ist auffällig. Übrigens in Korrekturwelle 4 hatte c ca. 138,2% der Basiswelle a.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.550.790 von lieberlong am 18.11.10 23:34:27So ein langer Chart von Dir zum nächsten grossen EWT-Ziel ... :look:

Das nächste denkbare große Wellenziel bei Preis und Zeit ist die übergeordnete Impulswelle 3 mit 138,2% von der Basiswelle 1. Die Korrekturwelle 2 hat in der Formation 50% der Basiswelle in korrigiert. In der aktuellen Impulswelle 3 könnte die fehlende Unterwelle 5 jetzt genau so lang werden, wie die Unterwelle 3. Bei Formationen mit 5 Wellen ist Welle 3 nie die kleinste Welle, jedoch 2 Impulswellen (1+5 oder 3+5) sind oft gleich lang.

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.570.410 von bossi1 am 22.11.10 22:50:55Der Trenindikator PSAR lag heute mit 5,48 lang nur knapp über dem TH bei 5,42. Sollten wir morgen weiter steigen, wechselt das Kreuz wieder bullisch unter die Kerze ... :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.577.160 von nlh am 23.11.10 20:08:07Sind in den Charts zu sehen. Bei bossi die 3 an der obersten roten Linie und bei mir der Bogen im 9er- Bereich. Kurz, könnte sich in den nächsten Wochen/Monaten durchaus nochmals verdoppeln.

P.S: Falls aber ein EU-Land pleite geht und ein neuer Korea-Krieg beginnt, könnte es sich auch direkt halbieren. Davon wollen wir allerdings nicht ausgehen...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.577.352 von lieberlong am 23.11.10 20:28:47könnte sich in den nächsten Wochen/Monaten durchaus nochmals verdoppeln.

Wenn man sich das Haupttrendverhalten bisher anschaut und weiterspinnen würde...

hallo bossi und lieberlong,

wo würdert ihr in der derzeitigen situation einen stop loss setzen? Ich bin der meinung die region 4,70-4,45 ist durch 90 Tage und 100 Tage durchschnitt und dem bounce back von "grüner Aufwärtstrend" (lieberlong) ein wenig komfortabel abgesichert.

Sollte das Tageslow von 4,46 als SL dienen? Danke
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.580.863 von steffler am 24.11.10 11:57:27Ja, das Tief war auch mein SL (bei unterschreiten). Kann/muss man nun mit steigenden Kursen immer höher setzen (Trailing Stop).
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.580.863 von steffler am 24.11.10 11:57:27Dynamische Stop-Kurse mit dem Trendindikator PSAR ... :look:

Gleich mehrere Hilfestellungen leistet Charttechnikern der Parabolic SAR.
Was das genau ist, zeigt das Charttechnik-Training.

http://www.faz.net/s/Rub4B891837ECD14082816D9E088A2D7CB4/Doc…

Aktuell steht das Kreuz noch als SL für die Shorties über der Kerze bei 5,42.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.585.571 von bossi1 am 24.11.10 20:37:40Beim jüngsten PSAR-Wechsel würde nicht viel über bleiben, wenn man danach traden würde!



Gibt da eod für meinen Geschmack zuviele changes, weekly schon eher, allerdings nur zur Abrundung quasi.

P.S.: Mittleres Bollinger nun geknackt, nachdem gestern daran erstmal kurz abverkauft wurde und MACD kreuzt bullish!
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.586.094 von lieberlong am 24.11.10 21:50:01Auch der PSAR ist nicht 100% perfekt, wie im Artikel angesprochen. Sein ideales Umfeld sind starke Trendphasen und dabei liefert das SL Signal (Kreuz), das dem Kurs immer "dicht" auf den auf den Fersen folgt, sehr gute Ergebnisse. Siehe long Mitte August bis Ende Oktober. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.586.521 von bossi1 am 24.11.10 22:41:05Ja, das ist vollkommen richtig. Wollte nur sagen, dass man diesen nicht alleine als Handelsmarke heranziehen darf! Für mich sind die Trendlinien am wichtigsten, dann die Fibos, Bollinger, Durchschnitte, MACD, SSTOCH und irgendwo auch der PSAR...:look:

Die EWT ist mir immer noch zu kompliziert und zeitaufwändig!
danke bossi und lieberlong für eure einschätzung bzgl SL die ja weitgehend ein konsens waren zu meiner meinung.

haben wir nun eine umgedrehte schulter kopf schulter formation mit ziel ausgangspunkt der korrektur?

siehe
http://aktien.onvista.de/charts.html?ID_OSI=81513&TIME_SPAN=1M&ID_NOTATION_BENCHMARK=0&SHOW_TECH_FIGURES=0&ID_EXCHANGE=226&TYPE=MOUNTAIN&SCALE=abs&SUPP_INFO=0&AVG1=0&AVG2=0&VOLUME=1&ID_NOTATION_COMP1=0&COMP_WKN_ISIN=&IND1=&IND2=&send.x=63&send.y=16#chart_01
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.597.411 von bossi1 am 26.11.10 13:44:13TH 6,14

Quasi direkt am lin. 50%-Retracement der übergeordneten Bewegung wurde das Hoch Richtung oBB verkauft. An der 61,8% setzte der letzte Abverkauf ein und stoppte wieder an der 38,2%.



Könnte nun ev. ne kleine bullische Flagge kommen...:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.599.887 von lieberlong am 26.11.10 18:35:04Uns bremst aktuell das oBB aus. Mit dem Abverkauf wurde der Kurs wieder in die Bänder gehandelt, wobei es heute zu einem bärischem Doji kam, obwohl es nachbörslich mit 6,24/6,32 schon wieder stark aussieht. Schaun mer mal morgen auf das Orakel TPK ... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.635.020 von lieberlong am 02.12.10 19:35:31... doch die Bullen haben nachgelassen. Ich "will" jetzt die Flagge!

Die Bullen kaufen sich bei BAD mit dem steigendem oBB hoch ... oBB aktuell 6,62
TPK heute 733 +6,08% ... TH 739 ... einfach stark :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.654.140 von lieberlong am 06.12.10 15:49:53Da wollte einer fix in die 7er Ecke ... eine denkbare kleine Korrektur dürfte den kleinen Trendkanal jedoch nicht verlassen. Bis zu den nächten wichtigen Trenlinien im Kreis würde danach die Länge der Basisunterwelle reichen ... :look:

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.658.395 von lieberlong am 06.12.10 22:35:14Die beiden letzten verbundenen Hochs scheinen als Trendlinie signifikant zu sein! Mal schauen wie lange...



lower High/Low wieder mal mit der roten Kerze...:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.675.371 von lieberlong am 08.12.10 19:29:54Hab den extrem schmalen Trendkanal für K-Welle iv mit 38.2% von Impulswelle iii angepassen müssen, SK genau auf der 9,28er Unterstützung, Ziel weiter (i) ... :look:

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.676.833 von lieberlong am 08.12.10 22:49:00Nichts passieren ist gut - Das PSAR + unter der Kerze ist der SL in dem Szenario und darf natürlich nicht ausgelöst werden. Wird morgen zudem etwas höher stehen ... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.676.973 von lieberlong am 08.12.10 23:24:59Auch interessant ... der PSAR steht im weekly noch bei 7,223 seit 6 Wochen bärisch über der Kerze und es wäre fast zum mittelfristigen Trendwechsel gekommen. Der letzte mittelfristige Aufwärtstrend dauerte fast ein 1/2 Jahr. Mit der Korrektur rückt jedoch der kurzfirstige PSAR auf Tagesbasis wieder ins Blickfeld. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.676.973 von lieberlong am 08.12.10 23:24:59Balda
Wie weit geht die Konsolidierung?

09.12.2010 (www.4investors.de) - Nach einer Rallye von 4,46/4,47 Euro auf Montag erreichte 7,03 Euro ist die Balda-Aktie zuletzt in eine Konsolidierung eingeschwenkt. Gestern wurden im Tagestief 6,12 Euro erreicht, der Schlusskurs liegt bei 6,28 Euro – immer noch ein Tagesminus von 6,55 Prozent. Die Stabilisierung erfolgte in der Zone um die gewichtete 38-Tage-Linie, die mittlerweile nach unten abgekippt ist.

Die Marke ist die erste Unterstützung in einer Zone, die sich bis an die 20-Tage-Linie bei 5,66 Euro zieht. Am unteren Ende dieser Zone liegt zudem das Gap bei 5,69/5,87 Euro, das Anfang November entstanden ist. Knapp darunter liegt bei 5,40/5,44 Euro ein weiterer Supportbereich. Eine mögliche ausführlichere Konsolidierung trifft also eine Etage tiefer auf dicke Unterstützung. Oberhalb von 6.58 Euro findet sich dagegen eine kleine charttechnische Hürde, bevor der Blick in Richtung 7.03/7,05 Euro gehen kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.682.160 von bossi1 am 09.12.10 16:41:55Ja, ganze 2 Cent darüber kamen die Käufer zurück. Bleibt ein "Hammer" an der lin. 38,2% und "meine Flagge" könnte somit vollendet sein!

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.683.600 von freegold am 09.12.10 19:06:56...dass der erste Pfeil in Beitrag #61 event. jetzt abgeschlossen ist (Gegenkorrektur im Aufwärtstrend - "bullische Flagge") und es nun weiter up geht (Pfeil 2).
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.709.841 von lieberlong am 14.12.10 19:25:28muss sich aber nun zügig über 7 absetzen ...

Hätte nichts dagegen. Erst beim nächsten KZ würde mich eine etwas größere Korrektur nicht wundern. :look:
BALDA - Wichtiger Widerstandsbereich zwischen ...

von Alexander Paulus
Mittwoch 15.12.2010, 14:25 Uhr Balda - WKN: 521510 - ISIN: DE0005215107

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6,81 Euro

Rückblick: Die Aktie von Balda fiel im November 2008 auf ein Tief bei 0,20 Euro zurück. Von dort aus zog die Aktie bis Dezember 2009 auf ein Hoch bei 4,29 Euro an. Dieses Hoch überwand der Wert erst im September 2010. Dieser Ausbruch löste einen Run auf 7,93 Euro aus.

Damit erreichte die Aktie eine wichtige langfristige innere Trendlinie. An dieser Trendlinie, die aktuell bei 8,20 Euro verläuft, prallte der Wert deutlich nach unten ab. Die Aktie setzte beinahe auf die Marke bei 4,29 Euro zurück. Mitte November drehte der Wert knapp über dieser Marke wieder nach oben. Seitdem nähert sich der Wert dem Hoch bei 7,93 Euro wieder an.

Neben der bereits genannten inneren Trendlinie ist noch eine weitere wichtige Trendlinie zu beachten, nämlich der Abwärtstrend seit dem Allzeithoch aus dem Jahr 2000. Diese Trendlinie verläuft aktuell bei 8,68 Euro.

Charttechnischer Ausblick: In den nächsten Wochen sind weitere Kursgewinne in den Bereich bis 8,68 Euro in der Balda - Aktie möglich. Dort muss allerdings mit Gewinnmitnahmen gerechnet werden. Gelingt der Aktie aber anschließend ein Ausbruch über 8,68 Euro, dann wäre eine Rally in Richtung 12,31 Euro zu erwarten.

Sollte die Aktie allerdings unter 4,29 Euro auf Wochenschlusskursbasis zurückfallen, könnte eine starke Verkaufswelle starten. Dabei könnte der Wert in Richtung 2,25 Euro abfallen.

Kursverlauf vom 09.12.2007 bis 15.12.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)



http://www.godmode-trader.de/nachricht/BALDA-Wichtiger-Wider…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.715.232 von lieberlong am 15.12.10 15:07:45Damit erreichte die Aktie eine wichtige langfristige innere Trendlinie. An dieser Trendlinie, die aktuell bei 8,20 Euro verläuft, prallte der Wert deutlich nach unten ab. Die Aktie setzte beinahe auf die Marke bei 4,29 Euro zurück. Mitte November drehte der Wert knapp über dieser Marke wieder nach oben. Seitdem nähert sich der Wert dem Hoch bei 7,93 Euro wieder an.

Neben der bereits genannten inneren Trendlinie ist noch eine weitere wichtige Trendlinie zu beachten, nämlich der Abwärtstrend seit dem Allzeithoch aus dem Jahr 2000. Diese Trendlinie verläuft aktuell bei 8,68 Euro.



Das stimmt so aber nicht ganz! Der Abwärtstrend ab 2000 wird gerade gebrochen (läuft am 61,8% RT der kompletten Bewegung):



Dass mit der inneren Trndlinie stimmt, obwohl diese eher etwas über 8,20 steht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.744.938 von bossi1 am 21.12.10 15:51:16Na da haben wir doch die weisse Kerze, die uns zügig über 7 bringen sollte!





P.S.: Der weekly-PSAR wurde heute bullisch getriggert und steht nun bei 4,47 Euro...:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.746.097 von lieberlong am 21.12.10 18:35:50Der weekly-PSAR wurde heute bullisch getriggert und steht nun bei 4,47 Euro...

Was so ein kleiner Anstieg alles ändert ... der kleine Wadenbeißer (+) vom mittelfristigem Trendindikator PSAR ist jetzt endlich nach 7 Wochen wieder schön bullish unter der Kerze gewechselt. Beim letztem Anstieg hat er es da 19 Wochen ausgehalten ... :D

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.747.368 von bossi1 am 21.12.10 21:49:14Was so ein kleiner Anstieg alles ändert

So gesehen mag der Anstieg heute klein gewesen sein, doch charttechnisch ist er sehr relevant!
Balda - WKN: 521510 - ISIN: DE0005215107

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7,064 Euro

Die Balda Aktie erreichte wie vermutet das 2009er Hoch bei 4,33 Euro im Rücksetzer nicht mehr und startete direkt nach oben hin durch. Nach einer zweiwöchigen Konsolidierung auf hohem Niveau wäre die Aktie jetzt reif für einen weiteren Rallyschub bis 7,98 und mittelfristig 12,20 Euro.

Der Stop Loss für alte Positionen kann wahlweise auf 5,99 oder 5,36 Euro hochgezogen werden. Unterhalb von 5,36 Euro müssten nochmals tiefe Rücksetzer bis 4,20 - 4,33 Euro eingeplant werden.

Kursverlauf oben vom 30.12.2009 bis 23.12.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)



http://www.godmode-trader.de/nachricht/Traders-Watchlist-Ein…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.757.306 von lieberlong am 23.12.10 16:35:22Wir freuen uns,
wenn Euch unsere Zwiegespräche zum BAD Chart gefallen haben
und wünschen Frohe Weihnachten oder Feliz Navidad ... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.759.837 von bossi1 am 24.12.10 09:53:48Hallo Bossi,

wünsche Euch auch Frohe Weihnachten!

Balda war bei mir im Jahre 2010 der erfolgtreichste Trade. Habe den grössten Teil meiner Posi abgebaut, wegen Risikostreuung. Bin aber immer noch mit einer kleineren Posi dabei.

Geht man als Charttechniker auch mal zu einer HV oder kommt das für Euch nicht in Frage ?

Max Fritze
Aktionär der Balda AG
Geht man als Charttechniker auch mal zu einer HV oder kommt das für Euch nicht in Frage ?

Machen wir auch, denn @lieberlong hab ich vor Jahren auf einer HV persönlich kennen gelernt. Charttechnik ist aber nicht alles was uns interessiert. Als alter Apple Fan (mein erster Rechner war 1981 ein Apple) hat uns natürlich auch die TPK/Apple Phantasie gereizt, genau wie die Apple Phantasie bei DLG und ihre sauberen Bilanzzahlen. Etwas hat BAD mit DLG jedoch gemeinsam ... beide sind in der längsten Elliott Impulswelle ... der Geldwelle. :lick: Die Welle ist immer länger als die Basiswelle der Formation. Im Beispiel BAD gehe ich bei Welle (3) von einem Fibonacci Verhältnis von 161,8% der Basiswelle (1) = 100% bei Preis & Zeit aus ... danach folgt nach der Korrekturwelle (4) gegen den Trend noch die letzte Impulswelle (5) in wieder in Trendrichtung ... :look:

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.770.861 von bossi1 am 28.12.10 22:53:38Na Moment, mit Apple hab ich nichts am Hut, da ich als rational denkender Mensch mich niemals einer "Religion" unterordnen würde. Apple rockt und ist Trendsetter, doch sehe ich persönlich keinen Bedarf an irgendein Produkt aus dem Haus. Das soll keinesfalls negativ klingen, denn mich fasziniert diese Story eben und das mit alle ihren Facetten...
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.770.889 von lieberlong am 28.12.10 23:05:19Ja, ja die Produkte aus Korea die mit S anfangen und deinen guten Verbindungen zu dieser Firma ;)

Auch bei diesen Koreanern war ich mal Aktionär. Totzdem bedaure ich es Anfang 2009 nicht wieder bei Steve Jobs und seinen Jüngern eingestiegen zu sein. Darf gar nicht über die Kohle nachdenken bei meiner Stückzahl damals, die dieser "Guru" mit seiner Religion seinen treuen Jüngern bis heute eingebracht hat ... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.770.861 von bossi1 am 28.12.10 22:53:38TH 7,079
TT 6,960

Es wird wieder heiß gestrickt, denn der kurzfristige PSAR im Tageschart lag bei 5,956 !!
Hätte noch mal gern eine lange weiße Kerze ... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.777.389 von bossi1 am 30.12.10 09:30:26Hätte länger werden können, bzw. sollen! Mal schauen, was die kommende Woche bringt, wenn das Volumen in die Märkte zurückkommt. Es kann auch erstmal zu einer kurzen engen Seitwärtsrange hier kommen...

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.780.978 von lieberlong am 30.12.10 20:34:26Dafür wird das BB langsam immer enger mit rückläufiger Vola ... spricht meist für eine anstehende heftige Kursbewegung ... nur die Richtung muß noch stimmen ... :look:
Balda - uBB punktgenau besucht in der Korrekturwelle und schön nach oben abgeprallt. Dabei war die aktuelle K-Welle etwas über 76,4% bei Preis und Zeit, aber trotzdem noch regelkonform ... :look:

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.851.545 von lieberlong am 12.01.11 22:27:01Jetzt müsste er es auch wissen... :rolleyes:

Ja der kurzfristige PSAR steht jetzt wie der mittelfristige unter der Kerze. Jetzt muß es nur noch der Kurs merken, daß er gebissen wird, wenn er sich nicht endlich nachhaltig über die 7,02 zum oberen Trendkanal auf die Socken macht, so eng wie es im steigendem BB geworden ist. ... Meine Zähnchen sind nichts gegen den Wadenbeißer :D

PSAR aktuell 6,385

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.853.629 von bossi1 am 13.01.11 10:53:12Und heute nochmal das Gleiche! Kleinvieh macht auch Mist und hilft dem big Chartpicture, hier meine Sammlung:







P.S.: Per SK ist das Hoch nun geknackt worden und das oBB zeigt die weitere Richtung!
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.866.958 von bossi1 am 14.01.11 23:25:24nach dem Motto bin ich gestern mal zu 7,069€ raus! Dachte wir gehen nach den TPK Kurs erst mal wieder deutlich unter die 7€! So ist Börse mal sehen wo TPK am Montag steht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.892.340 von bossi1 am 19.01.11 22:11:17Das ist richtig, doch sollte es nicht unter die Midline gehen! Das Scheitern am oBB andauernd ist irgendwie exemplarisch, SSToch dreht bärisch MACD noch neutral. Das Volumen im Handelsverlauf war allerdings das Höchste bisher dieses Jahr, nur der allg. Verkaufsdruck hat hier heute den anstehenden Ausbruch verhindert! Schaut man sich aber die SK´s der Amis an, scheint für morgen auch nichts grosses nach oben...:rolleyes:
BALDA - Aufwärtsbewegung schwächt sich ab, dennoch...

von Christian Kämmerer
Donnerstag 20.01.2011, 15:45 Uhr Balda - WKN: 521510 - ISIN: DE0005215107

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6,95 Euro

Rückblick: Nachdem die Balda Aktie in Form einer steilen Aufwärtsrally von den Tiefstkursen des Jahres 2010 bei 2,01 Euro bis zu den Zwischenhochs bei 7,98 Euro ansteigen konnte, fehlt seither die Kraft um eben diese im Oktober markierten Hochs erneut zu attackieren. Trotz möglicher Konsoliderung erscheint das mittelfristige Bild dennoch weiter aussichtsreich. Mit Blick auf die ersten Handelstage des neuen Jahres konnte die Aktie zuletzt zwar neue Hochs bei 7,25 Euro generieren, doch scheint die Aufwärtsbewegung etwas zu erlahmen. Dazu passt der bisher fehlende Anlauf an die obere Aufwärtstrendlinie bei derzeit rund 7,50 Euro.

Charttechnischer Ausblick: Eine Konsolidierungsausdehnung bis in den Bereich von 6,50 Euro erscheint ohne weiteres möglich. Spätestens dort sollte sich die Aktie stabilisieren um nicht einen Rückfall bis 6,05 Euro zu generieren. Unterhalb von 6,05 Euro trübt sich die charttechnische Situation ein und mittelfristige Abgaben bis 4,46 Euro müssten einkalkuliert werden.

Gelingt der Aktie jedoch eine Stabilisierung oberhalb von 6,50 Euro wird mit neuen Hochs über 7,25 Euro weiteres Aufwärtspotenzial bis zunächst 7,50 Euro und überdies bis zu den Zwischenhochs vom 13. Oktober 2010 bei 7,98 Euro aktiviert. Über dem Widerstandsbereich von rund 8,00 Euro generiert sich sogar ein Kaufsignal bis zu den Hochs vom September 2005 bei 12,20 Euro.

Kursverlauf vom 26.01.2010 bis 20.01.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)



http://www.godmode-trader.de/nachricht/BALDA-Aufwaertsbewegu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.937.663 von bossi1 am 27.01.11 17:42:18Lag vielleicht am Posting gestern...:cool:



Allerdings ist das Volumen heute wieder ziemlich lasch zu gestern.

P.S.: Ist bei Dir schon WE? Morgen wird auch nochmal gehandelt...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.937.957 von lieberlong am 27.01.11 18:15:40Ist bei Dir schon WE? :confused:

Ausbruch aus den oBB bei 7,35 ... fast so schön wie WE und das beginnt auch heute :D

TH 7,47
TT 7,19

7,44 +3,33%
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.942.432 von bossi1 am 28.01.11 11:56:26Wie entsteht ein steigendes Dreieck ?

Beim steigenden Dreieck bildet die obere Begrenzungslinie, die annähernd horizontal verläuft , eine Widerstandslinie. Die ansteigende untere Begrenzungslinie deutet auf steigendes Käuferinteresse hin. Insbesondere bei oder nach einem Aufwärtstrend ist erfahrungsgemäß ein Verlassen des Dreiecks nach oben wahrscheinlicher als ein Verlassen nach unten. Ein steigendes Dreieck begründet somit eine leicht positive Tendenz. Der Entstehungszeitraum einer Dreiecksformation beträgt max. 12 Monate, liegt oft aber zwischen 1,3 und 5 Monaten.

Balda ist in einem Aufwärtstrend und ein
"nachhaltiger Ausbruch" wäre eine Trendbestätigung ...


Antwort auf Beitrag Nr.: 40.943.329 von bossi1 am 28.01.11 13:53:36obere Begrenzungslinie, die annähernd horizontal verläuft ...


Eine K.Welle verläuft mit 5-3-5. Auch b ist dabei mit den 3 Unterwellen gut zu erkennen.
P.S.: lieberlong wird wieder das rote Haar in der Suppe finden :D

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.943.646 von lieberlong am 28.01.11 14:39:29bullisch Engulfing ...

Hört sich ja immer besser an zum WE ... jetzt müssen wir nur noch die nachhaltige 3% Regel auf SK Basis beim Ausbruch schaffen Anfang nächster Woche ... damit das BAD Pferd nicht noch kurz vor der Apotheke kotzt. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.943.523 von bossi1 am 28.01.11 14:22:33Failed Flat in Welle 2 ... :look:



Dieses Muster ist exakt das gleiche wie bei einem Flat bis auf die Tatsache, dass die Welle C nicht das Ende von Welle A erreicht und deshalb kürzer ist als Welle B. Dies geschieht meist in Running Flats bzw. in Zigzags. Es deutet auf eine Stärke in Richtung des Haupttrends.
Avatar