Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,03 % EUR/USD-0,79 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-0,07 %

Steuern bei CFDs - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 11.02.11 19:53:19 von
Karl4132

neuester Beitrag 12.02.11 08:31:45 von
Bernecker1977 [VIP]


Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
Avatar
Karl4132
11.02.11 19:53:19
Beitrag Nr. 1
Hallo,

ich hab mal ne Frage zur Steuer bei CFDs.

Wann genau werden denn beim CFD-Trading Steuern angerechnet ??
Jedes Mal, wenn ich eine Position mit Gewinn schließe ? Oder wird da Gewinn und Verlust auf eine bestimmte Zeit zusammengezählt und die Steuer dann darauf erhoben ??
Avatar
YellowDragon
11.02.11 20:10:55
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.027.531 von Karl4132 am 11.02.11 19:53:19Hier
Avatar
Karl4132
11.02.11 20:14:03
Beitrag Nr. 3
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.027.659 von YellowDragon am 11.02.11 20:10:55Ja da hab ich auch schon geschaut aber ich habe nicht die Antwort auf meine Frage gefunden.
Avatar
superdaytrader
11.02.11 21:45:43
Beitrag Nr. 4
Die Steuer wird unmittelbar abgezogen,wenn du Gewinn gemacht hat, machst du im slenben Jahr,dass heisst bis 31.Dez wieder verlust in selber Höhe, dann kriegst du die Steuer wieder gutgeschreiben:

Beispiel: Du machst am 2.Januar 100.000 Euro Gewinn ,dann werden dir 26238 Euro Steuern abgezogen.
Am 30 .Dezember machst du 100.000 Euro verlust, dann kriegst du die 26.238 Euro zurück, du machst also Plusminus Null.

Solltest du aber im nachfolgejahr den verlust machen,kriegst du nichts wieder.

Beispiel: Dum achst am 30.Dezember 100.000 Euro Gewinn,dann werden dir 26.238 Euro abgezogen.
Am .2 Januar, also drei tage später, verlierst du 100.000 Euro.
Dann kriegst du die 26.238 Euro nicht wieder, du hast Brutto Null Euro verdient, und Netto 26.238 Euro verloren, da deine Null Euro Gewinn , mit 26.238 Euro Steuern belegt werden. Dafür darfst du dann aber die nächsten 100.000 Euro steuerfrei verdienen, bis ein neues Gesetz kommt, welches die Altverluste nicht nach 3 Jahren wegstreicht.

Ich hoffe wir konnten helfen.

superdaytrader
Avatar
superdaytrader
11.02.11 21:54:25
Beitrag Nr. 5
Oder anders gesagt, lass die finger davon, der einzige der verdient ist der Staat oder die Bank,aber nicht du. Das gilt auch für Aktien.
Oder wander aus in ein Land ,wo du nicht verarscht wirst. Z.B Holland oder Belgien
Avatar
Bernecker1977 [VIP]
12.02.11 08:31:45
Beitrag Nr. 6
Zitat von Karl4132Hallo,

ich hab mal ne Frage zur Steuer bei CFDs.

Wann genau werden denn beim CFD-Trading Steuern angerechnet ??
Jedes Mal, wenn ich eine Position mit Gewinn schließe ? Oder wird da Gewinn und Verlust auf eine bestimmte Zeit zusammengezählt und die Steuer dann darauf erhoben ??


Bei deutschen Brokern wird die Abgeltungssteuer einbehalten und intern verrechnet. Wann genau sagt Dir die jeweilige Hotline. Bei ausländischen Brokern solltest Du am Jahresende die Erklärung nach Aufsummierung Deiner Transaktionen selbständig abgeben.

Da es über 30 zugelassene Broker in Deutschland gibt, kann Dir leider keiner eine allgemeingültigere Antwort geben. Die Hotline sollte es aber wissen ;)

Gruß Bernecker1977


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.
Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich.