DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 31.10.2011 - 500 Beiträge pro Seite





Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Der Hintergrund hierfür ist die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf die meistgestellten Fragen. In dieser Sammlung sollte jeder Leser zuerst selbständig recherchieren (bspw. nach Terminen und Bilder-Hosting) bevor weitergehende Fragen an die Diskussionsteilnehmer gestellt werden.

Einen respektvollen und freundlichen Umgang setze ich voraus und erinnere dabei an dieser Stelle an die von allen Mitgliedern akzeptierten Allgemeinen Nutzungsbedingungen von wallstreet : online. Um einen hohen Qualitätsstandart zu gewährleisten, dürfen nur vollregistrierte Mitglieder an der Diskussion teilnehmen. Eine Vollregistrierung erhält ein neues Mitglied automatisiert nach der obligatorischen „Probezeit“ oder auf Anfrage bei wallstreet : online unter den Kontaktdaten im Impressum.

Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols oder einem kurzen DANKE bewertet und damit honoriert werden :yawn:

Als gleichnamiger Autor „Bernecker1977“ verfasse ich zudem redaktionelle Kommentare und Markteinschätzungen. Diese sind gesammelt in meinem Autorenprofil aufgeführt und nehmen Bezug auf aktuelle Marktereignisse.


Vernetz Dich jetzt auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.

Die einschlaegigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt. Bitte hilf mit, diese immer aktuell zu halten.


0. Einsteigerkurse

Börse&Aktien: http://www.funnystocks.de/einsteigerkurs.htm
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Buch über Derivate kostenlos bestellen: www.hsbc-tip.de/!GeneratePage?Lang=D&sessionId=dp1a2D1bEIEG2…

1. Was sind Optionsscheine und Optionen ?

Optionsscheine: www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Optionen: www.deifin.de/optionen.htm

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?

www.hebelprodukte.de/basis_turbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?

www.wallstreet-online.de/produkte/brokerage/cfd/wissen
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex
www.forexanbieter.de/grundlagen-des-forexhandels/forex-sprea…

6. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map)?

Dax: zertifikat.wallstreet-online.de/Pages/Derivative/KnockOutMap…
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

7. Realtime DAX kostenlos

www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

8. Realtime Streaming Future Charts

www.futurespros.com/charts/real-time-futures-charts

9. Differenz DAX zu DAX-Future

http://www.n-tv.de/mediathek/teletext
Unter " 201 " zeitverzögert, DAX+DAX-Future laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

10. Realtime Kurse USA

www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
Nasdaq: www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&symbol=C&…
Futures: www.barchart.com/commodityfutures/Indices

11. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe

www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.netdania.com/ChartApplet.asp
http://tools.boerse-go.de/commodities/

12. Pivot Points

Indizes: www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype=2&Haup… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

13. Börsenrelevante Termine

www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine
Bedeutung: www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Handelskalender Eurex: http://www.eurexchange.com/trading/calendar/2011_de.html
USA: http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html

14. Tools Renditeberechnung/Suche Optionsscheine

http://zertifikate.wallstreet-online.de
www.zinsen-berechnen.de/tradingrechner.php
www.warrants.ch

15. Chartanalysen

Gibt es natürlich vor allem im Premium-Bereich :D
www.wallstreet-online.de/nachrichten/chartanalysen

Diverse andere Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm

16. Charttechnik (Einführung und Erklärung)

www.bullchart.de/ta/index.php
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

17. Chartsoftware

www.ninjatrader.com
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

18. Börsenlexikon/Begriffe

http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...weitere Links bietet u.a. google :D


Nun bleibt nur noch für die notwendige Volatilität folgendes Lied zum Mitsingen anzuführen:

www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Doch Singen alleine genügt nicht. Aus diesem Grund folgen nun die legendären Trading-Regeln aus den 20 Golden Rules for Traders von mir aufpoliert.



Unabdingbar ist zudem der grobe Chart-Überblick von wichtigen Indizes:

DAX 3 Monate



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dow Jones 3 Monate



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


EUR/USD 3 Monate



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Gold 3 Monate



Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Wer selbst Charts einstellen möchte kann dies über wallstreet : online sehr einfach praktizieren. Folge dieser Anleitung


Termine für den aktuellen Handelstag

..werden zur Verfügung gestellt von LeBarbier zum Handelsstart.

Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Hallo Leute,

erster, und schön daran denken, da die Sommerzeit in den USA erst am 1. Novembersontag wieder umgestellt wird, beginnen die US-Börsen in dieser Woche bereits um 14:30h unserer Zeit.

Ich wünsche euch eine angenehme Woche.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von BurkhardtLoewenherzHallo Leute,

erster, und schön daran denken, da die Sommerzeit in den USA erst am 1. Novembersontag wieder umgestellt wird, beginnen die US-Börsen in dieser Woche bereits um 14:30h unserer Zeit.

Ich wünsche euch eine angenehme Woche.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz



Danke für diese interessante Info und Dir auch eine schöne Woche !
moin :p
die WE Nachrichten .......



VW hat keine Pläne für Kauf von Motorradhersteller - ANE
Der Volkswagenkonzern hat keine Pläne für den Kauf eines Motorradherstellers. "Motorräder sind ohne Frage eine schöne Sache", sagte VW-Chef Martin Winterkorn im Interview mit der "Automotive News Europe" (ANE). "Aber es gibt keine Planungen für den Einstieg in dieses Geschäft." Der Wolfsburger Autobauer deckt mit seinem Markenportfolio ansonsten fast alle Mobilitätskonzepte ab, vom Kleinstwagen bis zu schweren Lkw.

Togum-Skandal weitet sich auf ThyssenKrupp aus - Spiege
Der Bestechungsskandal um den Motorenbauer Tognum zieht laut einem Magazinbericht weitere Kreise in der deutschen Industrie. Auch die ThyssenKrupp-Tochter HDW soll Millionenprovisionen an den südkoreanischen Geschäftsmann Chung Eui Sung überwiesen haben, wie der "Der Spiegel" vorab berichtet.

Celesio schließt Verkauf von DocMorris nicht aus - WiWo
Der Pharmagroßhändler Celesio denkt über Verkauf seiner Versandapotheke DocMorris nach. "Was DocMorris angeht, so schließe ich keine Option aus", sagte der neue Celesio-Chef Markus Pinger in einem Interview mit der "WirtschaftsWoche" (WiWo). Das bisherige Ziel, DocMorris zu einer europaweiten Dachmarke für Apotheken auszubauen, stellte der Manager in Frage: "In diesem Zusammenhang werden wir auch unsere Markenstrategie überprüfen. Das muss nicht zwangsläufig alles unter der Marke DocMorris laufen."

Südzucker hält nach Zukäufen Ausschau - Presse
Die Südzucker AG will durch Zukäufe im Ausland weiter expandieren. "Wir schauen uns ständig außerhalb der EU nach Übernahmezielen um", sagte Konzernchef Stephan Bauer der Zeitung "Euro am Sonntag". Dabei lege sich der Zuckerproduzent keine Beschränkung bei der Größe auf, aber die strategische Ausrichtung müsse stimmen. "Allerdings ist es derzeit eher schwierig, passende Ziele zu finden".

UBS könnte bis Mitte November neuen CEO küren - NZZ
Die UBS AG könnte einem Pressebericht zufolge noch vor einem Investorentag Mitte November einen neuen Konzernchef küren. Nach dem Rücktritt von Oswald Grübel infolge des Handelsskandals hatte die schweizerische Großbank Sergio Ermotti als Interims-CEO ernannt. Die Entscheidung über die permanente Nachfolge sollte bis Frühjahr 2012 fallen. Das jetzige Führungsvakuum lähme jedoch die Bank, berichtet die "Neue Zürcher Zeitung" (NZZ) auf ihrer Webseite. Statt Sicherheit zu schaffen, erhöhe die Ad-interim-Lösung die Unsicherheit bei Mitarbeitern, Kunden und Investoren.

Schäuble bestellt HRE-Manager ein - Spiegel
Die milliardenschweren Fehlbuchungen bei der Hypo Real Estate (HRE) haben laut einem Magazinbericht disziplinarische Folgen für das Management. Bundesfinanzminister Schäuble habe für diese Woche einen Vorstand der HRE in sein Ministerium einbestellt, berichtet "Der Spiegel" vorab. Kommende Woche solle ein Vorstand der "Bad Bank" FMS Wertmanagement erscheinen. Schäuble wolle von beiden wissen, wie es zu den Bilanzfehlern kommen konnte, so das Nachrichtenmagazin.

Euro-Rettungsschirm behält bestmögliche Bonität - dapd

Die führenden Ratingagenturen haben die Bestnote des Euro-Rettungsschirms EFSF bestätigt. Das teilte der EFSF mit. Die Bewertungsagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch sehen damit eine Pleite des Fonds nach wie vor als äußerst unwahrscheinlich an.

Trichet erwartet zehn Jahre Preisstabilität - BamS

Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) erwartet zehn Jahre lang stabile Preise in der Euro-Zone. "In den kommenden zehn Jahren wird die Inflationsrate aller Voraussicht nach sehr niedrig sein; aktuellen Erwartungen zufolge wird sie bei rund 1,8% liegen", sagte Jean-Claude Trichet der "Bild am Sonntag" (BamS). "Das bedeutet: In der Euro-Zone herrscht Preisstabilität."

G20-Länder planen Reform des Finanzsektors - Spiege
Bei ihrem Treffen in Cannes will die Gruppe der großen Industrie- und Schwellenländer (G20) anscheinend weitreichende Schritte zur Reform des globalen Finanzsektors beschließen. Das gehe aus dem Entwurf des Gipfel-Kommuniqués hervor, berichtet "Der Spiegel" vorab.

EZB-Schattenrat rät zu Zinssenkung und Anleihekäufen - HB

Führende Ökonomen fordern die Europäische Zentralbank (EZB) auf, umgehend den Leitzins zu senken. Zwölf der 15 Mitglieder des sogenannten EZB-Schattenrats votierten auf der jüngsten Sitzung des Gremiums für eine sofortige Zinssenkung der EZB, um der zunehmenden Rezessionsgefahr zu begegnen, wie das "Handelsblatt" (HB) berichtet. Von diesen befürworteten sieben eine kräftige Senkung um einen halben Prozentpunkt auf 1%.

Thomas Cook verteidigt 2010/11 Gewinnmargen in Deutschland

Die Thomas Cook Group plc hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/2011 ihre Wachstumsziele in Deutschland erreicht. Die wichtigsten Kennzahlen würden über dem Vorjahresniveau liegen, sagte Peter Fankhauser, Vorstandsvorsitzender der deutschen Tochter Thomas Cook AG, am Samstag im zyprischen Limassol.

Air France reduziert wegen Streiks der Flugbegleiter Passagierzahlen

Wegen eines Streiks der Flugbegleiter bei Air France hat die Fluglinie die Zahl der Passagiere auf Mittelstreckenflügen reduziert, um Ausfälle zu vermeiden. Wie Air France mitteilte, wurde am Pariser Flughafen Orly maximal hundert Passagieren pro Maschine der Zustieg erlaubt. So seien alle geplanten Maschinen gestartet, wenn auch teilweise mit Verspätungen. Viele Passagiere seien aber auf Wartelisten für spätere Flüge gesetzt worden, was zu weiteren Beeinträchtigungen geführt habe, erklärte das Unternehmen.

Fiat-Chrysler will 2014 rund 5,9 Mio Fahrzeuge absetzen - ANE

Der italienische Autokonzern Fiat hat erstmals ein Verkaufsziel nach der Integration von Chrysler genannt. Im Jahr 2014 werde Fiat-Chrysler die Absatzmarke von 5,9 Mio Einheiten erreichen, sagte CEO Sergio Marchionne des "Automotive News Europe" (ANE). "Und wir werden nur drei grundlegende Architekturen haben, auf denen die Fahrzeuge entstehen", sagte der Manager. "Das werden mehr als 80% der Gesamtproduktion sein".

Petrobras erhöht Ölpreise

Der staatliche brasilianische Ölkonzern Petrobras hat von Brasiliens Regierung die Erlaubnis für Preiserhöhungen erhalten. Die Verkaufspreise für Benzin- und Dieselkraftstoff steigen ab dem 1. November um 10% bzw 2%, wie die Petróleo Brasileiro SA mitteilte.

DJG/sha/sch
Termine für Montag, 31.10.2011

DE 08:00 Einzelhandelsumsatz September
DE 08:00 Großhandelsumsatz 3. Quartal

FR 08:45 Erzeugerpreise September
DE 10:00 VDMA, Auftragseingang September
IT 10:00 Arbeitsmarktdaten September
EU 11:00 Eurostat, Arbeitsmarktdaten September
EU 11:00 Vorabschätzung Inflation Eurozone Oktober
DE 11:00 Finanzagentur, Zuteilung der Neuemission unverzinsliche Schatzanweisungen über 2 Mrd EUR
EU 11:00 Eurostat, Verbraucherpreise Eurozone Oktober (Vorabschätzung)
IT 11:00 Verbraucherpreise Oktober (vorläufig)
EU 11:15 EZB, Zuteilung Haupt-Refi-Tender
IT 12:00 Erzeugerpreise September
CA 13:30 BIP (Industrie) August
US 14:45 Index Einkaufsmanager Chicago Oktober
EU 15:30 EZB, Ankündigung des Volumens für den siebentägigen Absorptionstender
US 16:30 Treasury, Auktion drei- und sechsmonatiger Schatzwechsel
US 18:00 Agrarpreise Oktober
US 20:00 Treasury, Eckpunkte der Quartalsrefundierung

Unternehmensdaten

DE - Schaltbau Holding AG, Ergebnis 9 Monate, München
Hi Leute,

upps, da habe ich doch ein paar Milliarden zuviel auf dem Konto, naja kann ja mal passieren, bei den ganzen Nullen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

----------------------

Quelle:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/hypo-real-estate-verbucht-millarden-euro-falsch-wer-plus-und-minus-verwechselt-1.1177200

Milliardenfehler bei Hypo Real Estate Wer Plus und Minus verwechselt

30.10.2011, 17:58
Von Harald Freiberger und Alexander Hagelüken

Der Fehler ist schwer nachvollziehbar und den Beteiligten äußerst peinlich. Die Hypo Real Estate hat sich um 55 Milliarden Euro verrechnet. Die Fehlbuchung zeigt, dass Banker zwar mit immer höheren Summen jonglieren - es um ihre Rechenkünste allerdings nicht besonders gut steht.




Es ist wieder ein Fall, der Deutschlands Bürger zum Staunen bringt - zum Lachen aber zu bitter ist. Wenige Themen beherrschten die Schlagzeilen und Gespräche am Wochenende so wie die Panne bei der verstaatlichten Skandalbank Hypo Real Estate (HRE), die 55 Milliarden Euro falsch verbucht hat - weil die Banker "plus" und "minus" verwechselten.
Buchungsfehler bei Abwicklung der HRE durch FMS Wertmanagement Bild vergrößern

Das Logo der FMS Wertmanagement: Bisher ist nur bekannt, dass bei der "Bad Bank" der HRE 2010 und 2011 Bilanzposten addiert wurden, die voneinander abgezogen gehört hätten. (© dapd)

Die Opposition goss Hohn und Spott über die Bundesregierung, die für die Kontrolle der mit Milliarden der Steuerzahler geretteten Bank zuständig ist. "Das ist kein Betrag, den die schwäbische Hausfrau in einer Keksdose versteckt und vergisst", hämte SPD-Geschäftsführer Thomas Oppermann. Der Bürger fragt sich: Kann das sein?

55 Milliarden Euro ist so eine gewaltige Summe, dass sie für die meisten Menschen unfassbar ist. Von dem Geld ließen sich ein ganzes Jahr die zweit- und drittgrößten Posten im Bundeshaushalt finanzieren - Verteidigung, Bau und Verkehr (nur der Sozialetat ist höher). Von dem Geld könnte die Regierung auch eineinhalb Jahre lang die Ausgaben für alle knapp fünf Millionen Hartz-IV-Empfänger bestreiten. Ein aufschlussreicher Vergleich, da um ein paar Euro mehr für Deutschlands Bedürftige monatelang gefeilscht wird. Der Bürger fragt sich: Was machen die bei der Skandalbank mit unserem Geld?

Der Buchungsfehler lässt sich schwer zurückverfolgen

Diese Sorge wird umso größer, als der Steuerzahler hofft, dass die Rettung des in der Finanzkrise gestrauchelten Immobilienfinanzierers für ihn nicht zu teuer wird. Zehn Milliarden Euro sind schon direkt in die HRE geflossen, die Garantien lagen zeitweise weit über 100 Milliarden Euro. Außerdem gibt es da die "Bad Bank" FMS, in die faule Wertpapiere der HRE im Umfang von gut 170 Milliarden Euro gesteckt wurden.

Wenn diese Wertpapiere über die Jahre nicht für diese Summe verkauft werden, entsteht ein Minus für den Steuerzahler. Und das ist wahrscheinlich. So hat die FMS bereits einen hohen Verlust gemeldet - und sie besitzt zum Beispiel Griechen-Anleihen für mehr als sieben Milliarden Euro, für die sie seit dem Schuldenerlass des Euro-Gipfels ganz offiziell nur die Hälfte bekommt. Der Bürger fragt sich: Wie geht es meinem Geld bei einer Bank, die sich um solche Summen verrechnet?
"Peinlich"

Die Fakten sind dünn. "Ein Buchungsfehler in der Größenordnung von 55 Milliarden Euro ist schwer nachvollziehbar", sagt ein Sprecher von CDU-Finanzminister Wolfgang Schäuble zerknirscht. Schäuble hat für diese Woche je einen Vorstand von HRE und Bad Bank FMS einbestellt - was man so macht, wenn man nicht weiterweiß. Bisher ist nur bekannt, dass bei der FMS 2010 und 2011 Bilanzposten addiert wurden, die voneinander abgezogen gehört hätten.

Es geht um erhaltene Sicherheiten für eigene Forderungen, also Geld, das zum Vermögen einer Bank gehört, zum positiven Teil. Tatsächlich wurde es aber in der Bilanz zu den Verbindlichkeiten gezählt und erhöhte so die Schulden. Das ist etwa so, als wenn auf dem Girokonto eines Bankkunden der Arbeitslohn als Ausgaben verbucht würde. Diese Praxis fiel erst jetzt auf. Wer für den Fehler verantwortlich ist, weiß die FMS noch nicht, die den Fauxpas aufdeckte. Sie nennt das Ganze "peinlich" und verspricht "umfassende Aufklärung".

Für das fassungslose Publikum bleibt die Erkenntnis, dass Finanzkonzerne und Investoren zwar mit immer höheren Summen jonglieren und immer mehr über das Leben der Menschen bestimmen - aber weder über demokratische Legitimation verfügen noch in vielen Fällen über Sachverstand. Und: dass die staatlichen Kontrolleure meist wenig kontrollieren. So häufte die Hypo Real Estate gigantische langfristige Schulden an, die sie nur kurzfristig finanzierte. Als sie nach dem Crash der US-Bank Lehman 2008 kurzfristig kein Geld mehr bekam, riss ein riesiger Abgrund auf - sie war sofort am Ende. Die Bankenaufsicht Bafin erkannte zwar nach eigenen Angaben das irrwitzige Geschäftsmodell der HRE, handelte aber nicht - oder, so die Rechtfertigung, konnte nicht handeln.

"Deutschlands dümmste Bank"

30.10.2011, 17:58

Ähnlich rätselhaft war das Verhalten des Förderinstituts KfW. Die Staatsbanker überwiesen Lehman 300 Millionen Euro, nachdem die US-Bank in der Nacht zuvor pleitegegangen war. Für "Deutschlands dümmste Bank" (Bild) war das Geld erst mal weg.

Hat sich seit diesen und anderen Vorfällen wirklich etwas verbessert? Die Buchungskünste bei HRE lassen daran zweifeln. Oder verzweifeln. Der Betrag ist so gewaltig, dass durch die Korrektur die deutsche Staatsverschuldung für 2011 von 83,7 auf 81,1 Prozent der Wirtschaftsleistung sinkt.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price Waterhouse Coopers (PwC) hat nach eigenen Angaben erst in diesem Jahr Kenntnis von den Bilanzfehlern bei der Bad Bank der verstaatlichten HRE erhalten. "Im Rahmen der von uns durchgeführten Prüfungshandlungen, uns vorgelegten Unterlagen einschließlich Bestätigungen Dritter und erhaltenen Auskünften ergaben sich auch unter Berücksichtigung des Tatbestands, dass wesentliche Teile der Buchführung ausgelagert sind, keine Anhaltspunkte für Fehler im Jahresabschluss zum 31. Dezember 2010", teilte PwC am Sonntagabend in Frankfurt laut dpa mit. Die Bad Bank FMS Wertmanagement hatte demnach wesentliche Teile der Rechnungslegung an einen externen Dienstleister ausgelagert.


Im Zusammenhang mit dem verkürzten Halbjahresabschluss zum 30.Juni 2011 seien jedoch Geschäftsvorfälle identifiziert worden, bei denen die Verrechnung von Forderungen und Verbindlichkeiten aus Derivategeschäften unterblieben seien. Dies sei korrigiert worden. Dadurch hätten sich die Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sowie die Bilanzsumme der FMS Wertmanagement um jeweils 55,5 Milliarden Euro reduziert, teilten die Wirtschaftsprüfer mit.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.278.102 von BurkhardtLoewenherz am 30.10.11 23:22:11Hallo Leute,

ich stelle mir gerade die Frage zur Hypo Real Estate:

"Is it a Bad-Bank or is it a Mad-Bank?"

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
moin traderz,

heut is monatsschluss und nach dem z-day ein paar verwerfungen glcieh zum
wochenbeginn...zumindest bei den currencies...

vG

floku331

nu ham se doch glatt interveniert die boj-s, nun ja soviel dazu....
die anderen bildchen gabs ja schon im vorfeld, also nur in gmt und kuerze



wird wohl spannend wo der rücksetzer aufhört für ed und co...

da fällt mir noch dieser ein:

deutsche börse nur auf platz 12.....

Antwort auf Beitrag Nr.: 42.278.281 von Frhauf am 31.10.11 07:08:08Hatte ja schon Donnerstag "gewarnt", dass die 6400 nicht in einem Rutsch zu nehmen ist. :rolleyes:
Morgen allerseits und viel Erfolg, muss leider gleich los.
Bitte hört doch endlich auf, Euch hier alle zu beleidigen. Ist ja nicht mehr schön. Mir gehn zwar die Leute, die nach ganz starken Anstiegen immer neue Hochs ausrufen und bei starken Verlusten immer neue Tiefststände, ebenfalls tierisch auf den Geist, aber sie werden schon sehen, die Börse ist keine Einbahnstrasse. Dennoch seid lieb zueinander :)
Frankfurt. Die Investoren an den Aktienmärkten haben die Schuldenkrise zuletzt erfolgreich verdrängt. Nach dem EU-Gipfel setzte es eine fulminante Rally an den Börsen ein - von ihren Mitte September erreichten Jahrestiefs haben sie sich die Kurse erholt. Die Investoren an den Anleihemärkten sind dagegen nach wie vor extrem skeptisch. Das zeigte sich am Freitag bei der Auktion italienischer Staatsanleihen.

Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Schuldenkrise könnte auch die Aktienmärkte wieder einholt. Am Montag dürfte der Dax zum Start um ein Prozent fallen. Auch der Euro gab deutlich nach und fiel unter 1,40 Dollar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.278.281 von Frhauf am 31.10.11 07:08:08...ich halte von den Meinungen dieser Herren nichts...

Allerdings gehörst Du ab sofort mit dazu! -erst selber mal was substanzvolles bringen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.278.340 von small_fish_ am 31.10.11 07:52:12moin


ist bestimmt all in long gegangen und schaut nu dumm in die roehre .... braucht jetzt halt eben nen schuldigen ....



zum markt .... bekommen se den arsch heut nicht hoch kann es blutig werden ... viele pairs (eur usd eur cad aud usd etc) haben nen IDNRx, wie auch die indizes .... bisher ausbruch unten ... wenn das keine baerenfalle ist wird es wild
Zitat von ORBPmoin


ist bestimmt all in long gegangen und schaut nu dumm in die roehre .... braucht jetzt halt eben nen schuldigen ....



zum markt .... bekommen se den arsch heut nicht hoch kann es blutig werden ... viele pairs (eur usd eur cad aud usd etc) haben nen IDNRx, wie auch die indizes .... bisher ausbruch unten ... wenn das keine baerenfalle ist wird es wild


Mausi, glaube mir , so dummüber ein WE allin Long zu gehen , bin ich seit zwei Jahrzehnten nicht mehr 
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.278.393 von Eitelsbacher am 31.10.11 08:18:20Reformationstag und deshalb Brückentag für alle die erst morgen Feiertag haben.
Manche haben aber gar nix! Die wohnen halt falsch!:laugh:
Zitat von StanduhrReformationstag und deshalb Brückentag für alle die erst morgen Feiertag haben.
Manche haben aber gar nix! Die wohnen halt falsch!:laugh:


Moin Standi,

und mache habens doppelt. Ich fahre heute von Sachsen (heute Feiertag wegen Reformationstag) nach Bayern (mogen Feiertag wegen Allerheiligen) und übernachte dort, dann nehme ich den freien Tag dort auch noch mit.

Aber für mich als Selbständiger ist das eigentlich sowieso egal.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von StanduhrReformationstag und deshalb Brückentag für alle die erst morgen Feiertag haben.
Manche haben aber gar nix! Die wohnen halt falsch!:laugh:


Moin Standi,

und mache habens doppelt. Ich fahre heute von Sachsen (heute Feiertag wegen Reformationstag) nach Bayern (mogen Feiertag wegen Allerheiligen) und übernachte dort, dann nehme ich den freien Tag dort auch noch mit.

Aber für mich als Selbständiger ist das eigentlich sowieso egal.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Du bist echt ein Held[/i]... :laugh: :D

Zitat von Sharesman
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Moin Standi,

und mache habens doppelt. Ich fahre heute von Sachsen (heute Feiertag wegen Reformationstag) nach Bayern (mogen Feiertag wegen Allerheiligen) und übernachte dort, dann nehme ich den freien Tag dort auch noch mit.

Aber für mich als Selbständiger ist das eigentlich sowieso egal.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Du bist echt ein Held...

...fragt sich nur: Wen interessiert´s?! :laugh: :D

Schöne Feiterage

wünscht

Richard Sharesman :cool:
Zitat von Sharesman
Zitat von Sharesman...



Du bist echt ein Held...

...fragt sich nur: Wen interessiert´s?! :laugh: :D

Schöne Feiterage

wünscht

Richard Sharesman :cool:



Sharesman,

Deine Provokationen ignoriere ich noch nicht mal.

Ohne Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.278.413 von Elrond am 31.10.11 08:21:49USD/JPY war schon an einer markanten Unterstützungslinie; wenn die nicht gehalten hätte, wäre es noch kräftiger gefallen. Am Donnerstag hat das Board der japanischen Notenbank bekannt gegeben, dass sie auch massiv Anleihen aufkaufen werden, auch um dem Wunsch der Regierung nach einem schwächeren Yen nachzukommern.

Zugleich sendet die amerikanische Wirtschaft wieder positive Konjunkturdaten. Vielleicht erscheinen daher Vielen ein weiteres Anwerfen der FED-Druckerpresse in den nächten Wochen fraglich. Daher ist der USD/JPY auch stärker gestiegen als der EUR/JPY.

Und was sagte das Chart? Ich hatte in der letzten Woche auf Tagesbasis einen Außenstab gesehen, in dem sich der USD/JPY mehrere Tage am unteren Ende bewegte. Da er ihn nicht unten durchbrechen konnte, folgt jetzt der Ausbruch nach oben.
Moin Standi,

und mache habens doppelt. Ich fahre heute von Sachsen (heute Feiertag wegen Reformationstag) nach Bayern (mogen Feiertag wegen Allerheiligen) und übernachte dort, dann nehme ich den freien Tag dort auch noch mit.

Aber für mich als Selbständiger ist das eigentlich sowieso egal.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz[/quote]

Bei mir liegt es ähnlich:
Reformieren muß ich mich nicht lassen und heilig werd ich eh nicht mehr.
Arbeiten muß ich auch nicht - nur mal Rasenmähen und Hecke schneiden und Igel betreuen und dumme Sachen bei WO posten!
Liebe Grüße!
Zitat von SharesmanKAUF DAX Longs Basis 6200 bei DAX 6290 - mittelgroße Position

Ziel 6360 heute - 6400-6500 morgen

:cool:


wart lieber auf die nächste Sau (PIS) die man durchs Dorf treibt!
nicht umsonst wurde der Rettungsschirm gehebelt.
Montag, 31. Oktober 2011


Banken im Minus
Dax startet tiefer
Der Dax präsentiert sich mit Verlusten. Im Handel ist von Gewinnmitnahmen und steigender Skepsis hinsichtlich der EU-Gipfelbeschlüsse aus der vergangenen Woche die Rede. Im frühen Geschäft stehen vor allem Finanzwerte unter Druck.
. (Foto: dapd)
Der deutsche Aktienmarkt präsentiert sich zu Beginn der neuen Handelswoche schwächer. Händler sprechen von offenen Detailfragen rund um die Pläne zur Bekämpfung der europäischen Schuldenkrise. Der Dax verliert 0,8 Prozent auf 6294 Punkte, der MDax gibt 0,8 Prozent auf 9256 Zähler ab. Der TecDax büßt 0,2 Prozent auf 714 Punkte ein.

Die Gipfel-Beschlüsse der vergangenen Woche würden nun seziert, sagt Marktstratege Stan Shamu von IG Markets. Er gehe davon aus, dass in den kommenden Tagen einige Haare in der Suppe gefunden würden. "Die mäßige Nachfrage bei der italienischen Anleihe-Emission am Freitag ist ein Zeichen für die Zweifel der Investoren, dass die Krise wirklich eingedämmt werden kann", fügt Shamu hinzu.

Zu den größten Verlierern im Dax zählen Deutsche Bank und Commerzbank. Parallel zur europäischen Konkurrenz verlier sie jeweils knapp drei Prozent. In der Vorwoche hatten sie prozentual zweistellig zugelegt.

Mit dem Beginn des neuen Monats steht an den kommenden Tagen eine ganze Reihe wichtiger Konjunkturdaten auf der Agenda. Zudem treffen sich die Notenbanker aus Australien, den USA und dann am Donnerstag aus Europa. Die Woche wird dann am Freitag mit dem mutmaßlichen Höhepunkt, dem monatlichen US-Arbeitsmarktbericht, abgeschlossen.

Ende der Woche steht dann der nächste große Gipfel an: Bei ihrem Treffen in Cannes will die Gruppe der großen Industrie- und Schwellenländer (G20) anscheinend weitreichende Schritte zur Reform des globalen Finanzsektors beschließen. Dies geht einem Magazinbericht zufolge aus dem Entwurf des Gipfel-Kommuniqués hervor.

jga/rts/dpa/DJ
Guten Morgen,

Europa ist gerettet hieß es letzte Woche und die Börsen waren in Partylaune. Aber was die Lösung wirklich ist, weiss niemand so recht. Details sollen ja noch geklärt werden.

Merkel und Sarkozy haben für Europa gekämpft und gesiegt - ein Hurra:
http://www.start-trading.de/blog/2011/10/30/hurra-europa-ist…
Montag, 31. Oktober 2011


Yen-Stärke, Erdbeben, Hochwasser
Honda gibt Absatzziele auf
Die Folgen des großen Erdbebens, das Hochwasser in Thailand und die starke Aufwertung des Yen lasten auf den Büchern des japanischen Autobauers Honda. Das zweite Geschäftsquartal endet mit einem unerwartet schwachen Ergebnis. Die hoch gesteckten Absatzmarken rücken außer Reichweite.

Quelle: dpa/rts
:( hier in Hessen gibt es weder den Einen noch den Anderen, die sind hier überhaupt recht sparsam mit den freien Tagen

eigentlich juckt e mich aber nicht ganz im Gegenteil so muß ich keine Hmastereinkäufe machen :laugh:

Zum Dax fällt mir heute nix ein aber der Bereich um 6150 könnte vielleicht --- muß aber nicht.

Standi tut mir leid das ich lesen mußte was Dir und Deiner Dallmayersammlung widerfahren ist :(
max-modesty
schrieb am 28.10.11 12:54:38
Beitrag Nr.118
(42.271.976)
Antwort
Zitat
gehört das mit dem RegenschirmHebelVergrößerungGedöns in die Kategorie: politschen Börse ? - Wenn ja - dann hat der Aufschwung nur kurzem Atem.

Oder wir sehen noch eine Verlängerung meiner geliebten Nasdaq Kerze -
nur ich mache mir langsam Sorgen um deren Statik :D


Guten Morgen :)
hm politische Börsen haben...
könnte meine Vermutung vom Freitag zutreffen??

Dann nächster Halt: erste Notierung vom Donnerstag - nach dem Hurra Griechenschuldenschnittgedöns bei 7175.
Und die Nasaq:
braucht unbedingt einen vernünftigen Docht. Also bis heute abend 22 Uhr auf die Dochtlänge geschaut :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.279.021 von ORBP am 31.10.11 10:28:30ne glaub ich nicht wirklich sonst ständ daxi etc schon 2 k tiefer
MF Global ist wohl, na wie hieß doch noch gleich das böse Wort mit dem system... vorneweg
handeln muß das jeder selber :D
südzucker, wie wäre es mit einem sell oder put?

EFSA(europa irgendwas) wird stevia in nahrungsmittel erlauben demnächst. Südzucker ist von vielen wie zb hsbc auf kaufen gestuft worden.

ich würde mit Os arbeiten,..diesen hier,..CK25BR oder diesen,..BP09PL

m.m. könnte südzucker bis ca € 15/13 down laufen,...

howdy ya´ll
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.279.436 von LBR am 31.10.11 11:42:45bei der idee schmeckt mir irgendwie die sektoren staerke nicht (SX3P)

davon ab sind wir im wkly chart dort (SZU) im moment inner stau zone, ich warte mal besser nen ausbruch ab
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.279.436 von LBR am 31.10.11 11:42:45Mahlzeit!
Im Gegenzug könnte man auch die Stevia Aktien auch kaufen
z.B. Pure Circle oder Sunwin (heute bereits 16% angesprungen:rolleyes:)
Wie die Aktien sonst aufgestellt sind, keine Ahnung!
Auch keine Kaufempfehlung!:D
Gruß Bloedi
Zitat von SharesmanKAUF DAX Longs Basis 6200 bei DAX 6290 - mittelgroße Position

Ziel 6360 heute - 6400-6500 morgen

:cool:


Danke dafür.
Deine geposteten Live-Trades sind in der Regel ein guter Kontraindikator :lick:
Mit deinen ex-post liegst du immer viiiiiiiiellll besser. Komisch :confused::laugh:
Wir haben in Europa fundamentale Probleme in der Realwirtschaft. Solange diese nicht nachhaltig gelöst sind, ist eine Erholung der Finanzwirtschaft unmöglich...

Montag, 31. Oktober 2011


Fast jeder Vierte ohne Arbeit
Spaniens Wirtschaft stagniert
Spanien steht am Rande einer Rezession. Weil die heimische Nachfrage sinkt und der Staat seine Ausgaben zurückfährt, tritt die Wirtschaft im dritten Quartal auf der Stelle. Um die Neuverschuldung wie versprochen zu senken, müssten die Ausgaben noch weiter sinken. Bei der Arbeitslosigkeit belegt Spanien dagegen den Spitzenplatz unter den Euro-Staaten.
.Die spanische Wirtschaft stagniert im dritten Quartal. Im Vergleich zum Vorquartal konnte das Bruttoinlandsprodukt nach Angaben der Madrider Zentralbank keinen Zuwachs verbuchen. Die Zentralbank warnte zugleich davor, dass Spanien im Kampf gegen die Schuldenkrise seine Verpflichtungen gegenüber der EU möglicherweise nicht einhalten kann.

Die Steuereinnahmen seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben, und die Regierungen der spanischen Regionen hätten bei den Ausgaben nicht genügend Einsparungen vorgenommen. Spanien laufe daher Gefahr, die zugesagte Reduzierung seiner Neuverschuldung im laufenden Jahr auf 6,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts nicht zu erreichen. Die Zentralbank forderte die Regierung auf, in der Haushaltspolitik die erforderlichen Korrekturen vorzunehmen.

Nachfrage sinkt
Die Stagnation der spanischen Wirtschaft führte die Bank auf einen Rückgang der Inlandsnachfrage, auf eine Flaute in der Baubranche und einen starken Rückgang der staatlichen Ausgaben zurück. Im zweiten Quartal hatte Spanien noch ein Wachstum von 0,2 Prozent erreicht. Das Wachstum im letzten Zwölf-Monats-Zeitraum - im Vergleich zum dritten Quartal 2010 - liegt nach Angaben der Zentralbank unverändert bei 0,7 Prozent.

Die Arbeitslosigkeit in Spanien bleibt derweil bedrohlich hoch. Während im Schnitt aller Euro-Staaten die Arbeitslosenrate lediglich 10,2 Prozent beträgt, sind in Spanien 22,6 Prozent der Menschen ohne Job. In keinem anderen Land der Eurozone ist die Lage am Arbeitsmarkt so dramatisch. Besonders gravierend ist die Jugendarbeitslosigkeit. Auch hier belegen die Iberer den Spitzenplatz mit einer Quote von 48,0 Prozent. Damit ist jeder zweite Jugendliche in Spanien ohne Beschäftigung.


Quelle: nne/dpa
Also manchmal glaube ich daran, dass die bei einem gesetzten SL betrügen. Der Kurs war eben nicht einmal auf dem von mir gesetzten SL bei 1,26 € (Wert des Zertifikats), bevor er dann wieder auf jetzt 1,46 geklettert ist. Trotzdem wurden die Scheine verkauft... :mad:
Zitat von CRocket82Also manchmal glaube ich daran, dass die bei einem gesetzten SL betrügen. Der Kurs war eben nicht einmal auf dem von mir gesetzten SL bei 1,26 € (Wert des Zertifikats), bevor er dann wieder auf jetzt 1,46 geklettert ist. Trotzdem wurden die Scheine verkauft... :mad:


WKN ?
Zitat von CRocket82
Zitat von CRocket82CK596U

Ausführung war um 12:54 Uhr.


M. M. n. war der Kurs zu dem Zeitpunkt 1,30 € und lt. der Übersicht beim Godmode-Trader auch!


Schau mal bei scoach.de - die haben alle Sekunden die Kurse archiviert
Zitat von CRocket82
Zitat von CRocket82CK596U

Ausführung war um 12:54 Uhr.


M. M. n. war der Kurs zu dem Zeitpunkt 1,30 € und lt. der Übersicht beim Godmode-Trader auch!


Warum sollte die Coba sich nach Godmode richten ?

DAX Tief war 6226,xx

Bei 6255 steht der Schein bei 1,50

Also bei 6226 bei 1,21
Zitat von CRocket82Nein. Zuletzt ist der Kurs um 12:38 unter die 1,26 € gefallen. Nachdem ich meine Order aufgegeben hatte, lag der tiefste Stand bei 1,29 €. Da bin ich mit 100% sicher.


Wann genau hast Du deine Order denn aufgegeben ?
Zitat von vvogel
Zitat von CRocket82Nein. Zuletzt ist der Kurs um 12:38 unter die 1,26 € gefallen. Nachdem ich meine Order aufgegeben hatte, lag der tiefste Stand bei 1,29 €. Da bin ich mit 100% sicher.


Wann genau hast Du deine Order denn aufgegeben ?


12:50 oder 12:51 Uhr. Dann bin ich kurz aus dem Raum, kam wieder, sah das der Kurs ja nun scheinbar wieder etwas hochgeht, gucke in mein Depot um evtl. das SL nachzuziehen und sehe das bereits verkauft wurde.
Zitat von CRocket82
Zitat von vvogel...

Wann genau hast Du deine Order denn aufgegeben ?


12:50 oder 12:51 Uhr. Dann bin ich kurz aus dem Raum, kam wieder, sah das der Kurs ja nun scheinbar wieder etwas hochgeht, gucke in mein Depot um evtl. das SL nachzuziehen und sehe das bereits verkauft wurde.


In dem kleinen Doppeldown kurz vor 13:00 habe ich einmal
einen Geldkurs von 1,30 und einmal 1,29
Zitat von CabaKroll12:54:42 1.27 VA 500 635 8.500 11.695
12:54:39 1.26 VA 500 630 8.000 11.060


times and sales Euwax


Ja. Aber was sagt mir das jetzt genau? Das da meine Zertis verkauft wurden? Der Kurs lag trotzdem bei 1,30 € und nicht bei 1,26 €.

@vvogel
Genau, die Zahlen habe ich auch.
Zitat von CRocket82
Zitat von CabaKroll12:54:42 1.27 VA 500 635 8.500 11.695
12:54:39 1.26 VA 500 630 8.000 11.060


times and sales Euwax


Ja. Aber was sagt mir das jetzt genau? Das da meine Zertis verkauft wurden? Der Kurs lag trotzdem bei 1,30 € und nicht bei 1,26 €.

@vvogel
Genau, die Zahlen habe ich auch.


Ist aber nur aus dem Chart, der löst nicht jeden Tick auf ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.279.966 von CRocket82 am 31.10.11 13:32:54na war deine order über STU oder wo?

sagt dir zumindest dass auch die 1,26 in STU gehandelt wurden - wenn es deine Order war hilft auch mal ein Anruf dort......
Börse Stuttgart: +49 (0) 711-222985682
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.279.984 von CabaKroll am 31.10.11 13:36:12Jepp, die war über Stuttgart. Dass die gehandelt wurde ist ja klar, schließlich sind sie weg. Nur hätte die nicht gehandelt werden dürfen m. M. n.
Zitat von CRocket82Jepp, die war über Stuttgart. Dass die gehandelt wurde ist ja klar, schließlich sind sie weg. Nur hätte die nicht gehandelt werden dürfen m. M. n.


Jetzt drehst Du dich aber im Kreis.

Wenn der Deinem Limit entsprechende Kurs gestellt wird,
dann wird auch gehandelt - das ist ja der Sinn des Limits.

Alles was Du jetzt noch anzweifeln kannst ist, ob die Kursstellung
in Bezug auf den Referenzmarkt korrekt war.
Zitat von vvogel
Zitat von CRocket82Jepp, die war über Stuttgart. Dass die gehandelt wurde ist ja klar, schließlich sind sie weg. Nur hätte die nicht gehandelt werden dürfen m. M. n.


Jetzt drehst Du dich aber im Kreis.

Wenn der Deinem Limit entsprechende Kurs gestellt wird,
dann wird auch gehandelt - das ist ja der Sinn des Limits.

Alles was Du jetzt noch anzweifeln kannst ist, ob die Kursstellung
in Bezug auf den Referenzmarkt korrekt war.


Gut, das zweifle ich an und habe das auch so schon der entsprechenden Abteilung bei meinem Online-Broker mitgeteilt.
Zitat von CabaKrolldax war da bei 6231 im Tief..... von daher dürfte die 1,26 passen


Hmmm, na ja, bleibt für mich trotzdem merkwürdig.
Aber danke für die Zahlen etc. an Dich und vvogel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.280.103 von vvogel am 31.10.11 13:59:14jep, und 99,99 % der fälle passen solche sachen auch.... ;)

im zweifel STU anrufen - die Hotline ist eig. immer sehr nett und auskunftswillig..... dann kann man sich die Arbeit mit dem raussuchen sparen :laugh:
Zitat von magroSpätestens jetzt wäre doch dein Limit ausgeführt. Die Börsen in den Staaten beginnen heute ja auch verändert, dank der Zeitumstellung.


Ja, die Dinger hätte ich auch bei spätestens 1,46 € verkloppt. Na ja, scheinbar ganz knapp Pech gehabt.

Mal sehen was die Amis machen. Ich habe keinen Plan. Die Long-Posi sollte eigentlich nur kurzfristig sein, Trend ist short für mich.
Zitat von An-tonAngenommen ich wäre Chefredakteur der Blödzeitung, würde ich mir folgendes überlegen.

Krise und Dresche für Angie und Co will doch keiner mehr hören!

Jetzt gilt es erst einmal durch Lobeshymen und Hoffnung Fallhöhe für die "Helden von Brüssel" (und den Dax) zu generieren.

Nur auf dieser Basis kann man den Leuten die nächsten Hiobsbotschaften verkaufen. Meiner Ansicht nach wird die Stimmung also schon bald wieder umschlagen.


(Zitat vom Donnerstag lezter Woche)

Wenn das Theater dann abgeschlossen ist geh ich wieder long ;)I
Zitat von InvestmentGuru
Zitat von SharesmanKAUF DAX Longs Basis 6200 bei DAX 6290 - mittelgroße Position

Ziel 6360 heute - 6400-6500 morgen

:cool:


Danke dafür.
Deine geposteten Live-Trades sind in der Regel ein guter Kontraindikator :lick:
Mit deinen ex-post liegst du immer viiiiiiiiellll besser. Komisch :confused::laugh:


Komisch ist es, dass Leute wie du immer dann posten, wenn eine meiner Positionen mal leicht hinten liegt, aber nie, wenn ich mal wieder einen Trade mit 100 oder 200% Plus auflöse! Kommt oft genug vor, um dem gleich vorzubeugen, was jetzt die obligatorische Antwort ist: "Hast ja nie einen solchen Trade." Stimmt nicht, sogar sehr oft. :cool: :D :p

Aber egal - KURZE Antwort:

Zu den 6200er Long-Scheinchen habe ich jetzt noch bei 6230 einige 6150er LONG-TURBOS eingesammelt!!

Mal sehen, wer am Ende richtig liegt!!!

:cool::cool::cool:
Zitat von Sharesman
Zitat von InvestmentGuru...

Danke dafür.
Deine geposteten Live-Trades sind in der Regel ein guter Kontraindikator :lick:
Mit deinen ex-post liegst du immer viiiiiiiiellll besser. Komisch :confused::laugh:


Komisch ist es, dass Leute wie du immer dann posten, wenn eine meiner Positionen mal leicht hinten liegt, aber nie, wenn ich mal wieder einen Trade mit 100 oder 200% Plus auflöse! Kommt oft genug vor, um dem gleich vorzubeugen, was jetzt die obligatorische Antwort ist: "Hast ja nie einen solchen Trade." Stimmt nicht, sogar sehr oft. :cool: :D :p

Aber egal - KURZE Antwort:

Zu den 6200er Long-Scheinchen habe ich jetzt noch bei 6230 einige 6150er LONG-TURBOS eingesammelt!!

Mal sehen, wer am Ende richtig liegt!!!

:cool::cool::cool:


Wenn man auf Teufel komm raus Recht behalten will geht das meistens ins Auge.....