DAX+1,70 % EUR/USD-1,31 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+1,73 %

Zieht euch warm an... - 500 Beiträge pro Seite


Lagerbestände USA auf Rekordniveau

http://www.markt-daten.de/research/indikatoren/grosshandel.htm

Frühindikatoren im Sinkflug

Auftragseingänge gehen zurück

usw. usw.

Der bereits avisierte Double-Dip tritt jetzt ein...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.296.726 von Tobias79 am 03.11.11 14:17:41der Trend im dt. IFO Index sieht auch nicht besser aus.

Wer soll das produzierte Zeugs denn kaufen wenn alle mit Konsumer-Krediten fuer eigentlich unnoetiges Zeugs kaempfen fuer die sie auch noch knapp 20% Konsumer-Zinsen drauf zahlen.

Da kann uns nur China mit den Absaetzen helfen :D
Die EZB hat die Zinsen gesenkt. Alle halten Cash und erwarten weitere Abwertungen.
Ich frage mich sein Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, wer das ganze Zeug alles kaufen soll. Bisher wurde es aber scheinbar immer wieder von irgendjemandem gekauft.

Wer jetzt noch im Markt ist kann kein Bär sein und wird auch so schnell keiner werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.297.941 von Geldler am 03.11.11 17:08:52Meine auch, das es bei den Entwicklungen nur noch Absaufen geben kann.

Aber: Wenn´s nur noch Bären gibt: Wer soll dann noch verkaufen?
Hey Tobias,

Du bist also wieder mal Insider (oder Besserwisser?), weisst wieder mehr als Andere, und warnst die Anderen großzügig, damit Dein Narzismus danach wieder Nahrung erhält durch die Überzeugung, Andere rechtzeitig gewarnt zu haben, auch wenn sie zu blöd waren, auf Dich gehört zu haben.

Aber ich geb' Dir Recht:

Zieht Euch warm an! Wie Tobias es Euch vorgibt! Denn er hat Recht:

es naht der Winter - er wird kommen!

Der Russ' der kimmt!
ach ja, ich vergaß bei meiner Polemik die Fakten nachzureichen:

Fakt ist, dass die Negativmeldungen, die die Befürchtungen eines double dips (vielleicht berechtigt!) untermauern, bereits seit Monaten kommen,

allein, der Dax zieht nicht mit.

Ob vielleicht schon alle Ängstlichen längst verkauft haben?

(ich selbst stehe zugegebenermaßen auch an der Seitenlinie - ich steige erst wieder richtig ein, wenn die 200-Tage-Linie nachhaltig nach oben durchbrochen wird, was ich übrigens tatsächlich noch dieses Jahr für möglich halte - das Gegenteil halte ich natürlich auch für möglich :D )


in den usa bleiben die Zinsen erstmal weiter auf Niedrigst-Niveau, in Europa wurde ja grad gesenkt.
In den usa steht ein Wahljahr vor der Tür, außerdem wird ein Konjunkturprogramm immer wahrscheinlicher
Im Notfall stocken die amis eben ihren Rüstungsetat wieder auf, was ja auch ein verstecktes Konjunkturprogramm ist.

Eigentlich wäre bei den amis eine Korrektur längst überfällig gewesen, aber scheinbar fehlen die Anlagealternativen, denn der DOW hat es ja in den letzten Monaten nicht mal geschafft, deutlich unter die 11000 Punkte zu fallen.
Trotz mehrerer Versuche.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.314.017 von Cashlover am 07.11.11 17:55:34Was hast denn du geglaubt?:confused:

Wenn Staaten und Unternehmen mehr Zinsen bezahlen müssen...

dann kaufen die weniger!:D

Dann hat der Bürger weniger Geld zur Verfügung!:)

Dann verlangt der Staat mehr Steuern und Abgaben von den Bürgern!:)

Dann kauft der Bürger noch weniger!:D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.