Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Habe folgende Mail von MPC-Capital erhalten: - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 30.09.00 12:08:11 von
stubbi

neuester Beitrag 02.10.00 12:42:24 von
walker333
Beiträge: 18
ID: 257.405
Aufrufe heute: 0
Gesamt: 1.038


Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
Avatar
stubbi
schrieb am 30.09.00 12:08:11
Beitrag Nr. 1 (1.961.477)
Bezüglich des Kursverlaufs von MPC Capital am gestrigen Nachmittage habe ich eine Mail an MPC Capital geschickt mit der Bitte um Stellungnahme. Folgede Antwort (binnen einer Stunde!) habe ich erhalten:

Thema: Wtr: Kursentwicklung der MPC Capital-Aktie am 29.09.2000
Datum: 29.09.00 22:07:42 (MEZ) - Mitteleurop. Sommerzeit



In einer eMail vom 29.09.00 21:28:10 (MEZ) - Mitteleurop. Sommerzeit schreibt h.glandien@mpc-capital.com:

<< Sehr geehrte/r Frau/Herr Maur,

auch uns hat der Kursverlauf des heutigen Nachmittags enttäuscht. Vorab
zur Sperrfrist: Die Aktien der Altaktionäre unterliegen einer
12-monatigen Lock-Up-Periode (6 Monate Hard-, 6 Monate Soft-Lock-Up) und
führen eine andere Wertpapierkenn-Nummer. Eine Abgabe dieser Papiere ist
somit nicht möglich. Ganz im Gegenteil, die Altaktionäre haben gestern
und heute zu den attraktiven (Kauf-)Kursen nachgekauft.


Wir können uns die Kursentwicklung nach Rücksprache mit dem
Bankenkonsortium nur wie folgt erklären:

Am gestrigen Donnerstag wurde der erste amtliche Kurs in Hamburg mit 34
Euro festgestellt, 17% über dem Ausgabekurs. Sofort wurden, insbesondere
über die Frankfurter Wertpapierbörse, große Aktienpakete aus dem Kreise
institutioneller Anleger in den Markt gegeben. Ursächlich hierfür ist
der Performancedruck der Fonds, die zum Quartalsultimo versuchen, durch
Gewinnmitnahmen die Ergebnisse der Fonds zu verbessern. Durch das
schwache dritte Quartal wurde der Drang zu Gewinnmitnahmen deutlich
verstärkt.

Im zweiten Schritt reagierten die Privatkunden. Durch die zwischenzeitig
sehr hohen vorbörslichen Graumarktkurse und die 15-fache Überzeichnung
bei verkürzter Zeichnungsfrist, rechneten viele dieser Kunden mit
attraktiven Zeichnungsgewinnen und haben sofort verkauft. Bei
gleichzeitig schwacher Börse wuchs die Unsicherheit aufgrund der
Kursentwicklung und der Kurs kam durch Verkaufsorders weiter unter
Druck.


In der kommenden Woche rechnen wir nach dem in der Regel ruhigen
Vorfeiertagsmontag und dem Beginn des neuen Quartals mit einer Erholung
des Aktienkurses. Die Fundamentaldaten der MPC Capital AG sind sehr gut,
ebenso das Ergebnis zum 30.09., welches wir voraussichtlich Ende Oktober
publizieren werden. Wir können mit positiven Nachrichten aufwarten. In
der nächsten Woche beginnen wir mit der Platzierung des ersten
Immobilienfonds in Österreich und die Hanseatische i-Bank, eine
gemeinsame Gründung mit der Hamburger Sparkasse, nimmt ihren
Geschäftsbetrieb auf. Weitere gute Nachrichten werden folgen.

Die MPC Capital-Aktie ist im Vergleich zu anderen Finanzdienstleistern
extrem günstig gepreist. Durch den Kursrückgang ergibt sich ein KGV auf
das 2001er Ergebnis von unter 20 und dies bei ähnlichen Wachstumsraten.
Die aktuellen Kurse sind unseres Erachtens eindeutig Kaufkurse.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen gedient zu haben und stehen
Ihnen für Fragen gern zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG
Holger Glandien
+4940 38022-237 Phone
+4940 38022-196 Fax
h.glandien@mpc-capital.com
http://www.mpc-capital.com >>


-----------------
Weitergeleitete Nachricht:
Thema: Kursentwicklung der MPC Capital-Aktie am 29.09.2000
Datum: 29.09.00 21:28:10 (MEZ) - Mitteleurop. Sommerzeit
From: h.glandien@mpc-capital.com (Holger Glandien)
To: SRader2963@aol.com (`SRader2963@aol.com`)

Sehr geehrte/r Frau/Herr Radermacher,

auch uns hat der Kursverlauf des heutigen Nachmittags enttäuscht. Vorab
zur Sperrfrist: Die Aktien der Altaktionäre unterliegen einer
12-monatigen Lock-Up-Periode (6 Monate Hard-, 6 Monate Soft-Lock-Up) und
führen eine andere Wertpapierkenn-Nummer. Eine Abgabe dieser Papiere ist
somit nicht möglich. Ganz im Gegenteil, die Altaktionäre haben gestern
und heute zu den attraktiven (Kauf-)Kursen nachgekauft.


Wir können uns die Kursentwicklung nach Rücksprache mit dem
Bankenkonsortium nur wie folgt erklären:

Am gestrigen Donnerstag wurde der erste amtliche Kurs in Hamburg mit 34
Euro festgestellt, 17% über dem Ausgabekurs. Sofort wurden, insbesondere
über die Frankfurter Wertpapierbörse, große Aktienpakete aus dem Kreise
institutioneller Anleger in den Markt gegeben. Ursächlich hierfür ist
der Performancedruck der Fonds, die zum Quartalsultimo versuchen, durch
Gewinnmitnahmen die Ergebnisse der Fonds zu verbessern. Durch das
schwache dritte Quartal wurde der Drang zu Gewinnmitnahmen deutlich
verstärkt.

Im zweiten Schritt reagierten die Privatkunden. Durch die zwischenzeitig
sehr hohen vorbörslichen Graumarktkurse und die 15-fache Überzeichnung
bei verkürzter Zeichnungsfrist, rechneten viele dieser Kunden mit
attraktiven Zeichnungsgewinnen und haben sofort verkauft. Bei
gleichzeitig schwacher Börse wuchs die Unsicherheit aufgrund der
Kursentwicklung und der Kurs kam durch Verkaufsorders weiter unter
Druck.


In der kommenden Woche rechnen wir nach dem in der Regel ruhigen
Vorfeiertagsmontag und dem Beginn des neuen Quartals mit einer Erholung
des Aktienkurses. Die Fundamentaldaten der MPC Capital AG sind sehr gut,
ebenso das Ergebnis zum 30.09., welches wir voraussichtlich Ende Oktober
publizieren werden. Wir können mit positiven Nachrichten aufwarten. In
der nächsten Woche beginnen wir mit der Platzierung des ersten
Immobilienfonds in Österreich und die Hanseatische i-Bank, eine
gemeinsame Gründung mit der Hamburger Sparkasse, nimmt ihren
Geschäftsbetrieb auf. Weitere gute Nachrichten werden folgen.

Die MPC Capital-Aktie ist im Vergleich zu anderen Fianzdienstleistern
extrem günstig gepreist. Durch den Kursrückgang ergibt sich ein KGV auf
das 2001er Ergebnis von unter 20 und dies bei ähnlichen Wachstumsraten.
Die aktuellen Kurse sind unseres Erachtens eindeutig Kaufkurse.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen gedient zu haben und stehen
Ihnen für Fragen gern zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG
Holger Glandien
+4940 38022-237 Phone
+4940 38022-196 Fax
h.glandien@mpc-capital.com
http://www.mpc-capital.com

MfG

stubbi
Avatar
Kursmetzler
schrieb am 30.09.00 12:53:09
Beitrag Nr. 2 (1.961.660)
Das hört sich ziemlich vielversprechend an. Hoffentlich ist da was dran.
Avatar
MisterDynamit
schrieb am 01.10.00 08:07:21
Beitrag Nr. 3 (1.965.020)
ich dachte immer man darf
für das eigene Unternehmen
keine Kaufempfehlung aussprechen?
Avatar
adbvckkleucvb
schrieb am 01.10.00 11:49:06
Beitrag Nr. 4 (1.965.447)
Ein bißchen Geduld , die kommen schon noch hoch. Die Finanzdienstleistungsbranche bleibt weiter im Gespräch. Am 17.Okt.
kommt schon der nächste Wert an den amtlichen Handel. AWD . Die haben bei Emission schon ein KGV 2001 von 100.
AWD verkauft aggressiv Fonds usw. an die Leute über Telefon, Werbebriefe durch Berater. Auch an Hausfrauen und Rentner.
MPC hat da mehr eine wohlhabende Klientel. Dadurch hat die Firma ein besseres Image. Genauso wie MLP , die ja nur
Akademiker als Kunden haben.

Im ersten Halbjahr hat MPC schon bewiesen , daß sie gute Zahlen bringen werden.

Der Unterschied zwischen MPC und MLP,Tecis,AWD ist wohl,daß MPC eigene Produkte auf den Markt bringt, während die
anderen 3 ausschließlich Produkte(Fonds u.s.w) vertreiben. (Strukturvertrieb von Finanzprodukten).
Avatar
Speculatius
schrieb am 01.10.00 13:32:39
Beitrag Nr. 5 (1.965.988)
In Amiland würden sie für diese Mail wohl eins auf den Deckel bekommen...

Grüße

Speculatius
Avatar
adbvckkleucvb
schrieb am 01.10.00 14:00:42
Beitrag Nr. 6 (1.966.142)
Entscheidend ist, ob Fonds wieder zukaufen, jetzt wo das neue Quartal beginnt. Aber das werden wir ja nächste Woche sehen.
Von der Presse dürfte es keine negativen Nachrichten geben. EamS, Platow Brief, Focus Money, Telebörse u.a. haben alle zur
Zeichnung geraten.
Avatar
Stiefelfrau
schrieb am 01.10.00 14:39:46
Beitrag Nr. 7 (1.966.349)
Ganz plausibel finde ich die Ausführungen von MPC nicht: Das was dort an kommenden Neuigkeiten bekanntgegeben wurde, muß doch schon länger bekannt gewesen sein. Hallo Metabox! Ich bin jedenfalls froh, bei 32,99 € verkauft zu haben. Will den Kurs aber beobachten. Steigen wird der Kurs nur, wenn wirklich viele überzeugt sind. Dafür sitzen aber wiederum zu viele Leute auf ihren teuer gekauften Aktien und warten auf besseres Wetter. Und außerdem: was der "Schlauberger" von MPC vergessen hat, war der Börsenschluß am Freitag in USA. Das wird die Stimmung noch mehr verhageln.
Avatar
fritz66
schrieb am 01.10.00 19:24:31
Beitrag Nr. 8 (1.967.900)
@alle

Ich hoffe, daß der Kurs in der nächsten 14 Tagen nach oben geht.

Kann mir jemand sagen, wo ich für Werte wie MPC, die nicht im DAX oder NM50 sind, Kurse außerhalb der

Handelszeiten bekomme??

Danke

Fritz
Avatar
schalker
schrieb am 01.10.00 19:48:23
Beitrag Nr. 9 (1.968.013)
Ich finde folgende Aussage interessant:
"Unter dem Performancedruck der Fonds haben institutionelle Anleger verkauft"!
Wenn das stimmt, dann frage ich mich allen Ernstes was institutionelle Anleger von den Wald-
und Wiesenzockern unterscheidet.Und welche Berechtigung diese inst.A. haben bevorzugt
behandelt zu werden.
Wo bleiben die sicheren Hände??????
Stimmt das, sollte man diesen inst.A. die Konzession auf Lebenszeit entziehen!!!

schalker
Avatar
schalker
schrieb am 02.10.00 09:34:23
Beitrag Nr. 10 (1.970.639)
Der Kurs zieht wieder an:
Frankfurt => 27E
HH => 27E
Avatar
francoir
schrieb am 02.10.00 09:44:21
Beitrag Nr. 11 (1.970.728)
WKN 518760
Avatar
schalker
schrieb am 02.10.00 10:08:31
Beitrag Nr. 12 (1.970.915)
Frankfurt : 27,90E
HH : 28E
Avatar
Tach
schrieb am 02.10.00 10:08:44
Beitrag Nr. 13 (1.970.918)
Hi!
Kann mir jemand mal den WESENTLICHEN Unterschied zwischen MPC und MLP,Tecis und AWD begreiflich machen. Es kann doch wohl nicht wahr sein, daß Unternehmen aus derselben Branche so unterschiedlich bewertet werden. Seltsamerweise wird nur MPC so günstig gehandelt. Naja so ist die Börse halt.

mfg
Avatar
Tach
schrieb am 02.10.00 10:18:52
Beitrag Nr. 14 (1.970.983)
Nochmal Hi!
Die Umsätze sind ja der Wahnsinn! Aber im Ernst ich glaube das Risiko nach unten ist bei der Bewertung einfach begrenzt. Man darf nicht vergessen, daß die Branche "in" ist. Das wird sich auch bei MPC schon bald durchsetzen. Die Anleger sind zur Zeit noch von dem unerwarteten Kursrückgang geschockt. Aber die netten Anleger, die bei 25,50 verkauft haben, ärgern sich und haben jetzt Angst, das der Zug ohne sie abfährt.

mfg
Avatar
adbvckkleucvb
schrieb am 02.10.00 10:35:45
Beitrag Nr. 15 (1.971.122)
Hallo miteinander! Ich schätze , daß wir uns heute bis an den Emissionskurs von 29 Euro heranpirschen werden. Dann wird
sich zeigen , ob man diese Hürde nehmen kann. Ich bin zuversichtlich. Die Aktie ist günstig. Die Branche ist in. Im ersten
Halbjahr 2000 hat MPC bereits 5,5 Mio. DM Gewinn eingefahren.
Avatar
schalker
schrieb am 02.10.00 11:45:26
Beitrag Nr. 16 (1.971.686)
Frankfurt : 28,90E
HH : 29,10E

Es geht voran!
Avatar
Stoxfox
schrieb am 02.10.00 12:16:58
Beitrag Nr. 17 (1.971.916)
30 in FSE.

Die teuer gekauften sind nun für den Moment billig gekauft.

Stoxfox
Avatar
walker333
schrieb am 02.10.00 12:42:24
Beitrag Nr. 18 (1.972.135)
Wo hier schon von KGV`s von Finanzdienstleistern geredet wurde:

VMR hat 2001`er KGV von 9 bei starkem Wachstum und hat zudem hohe stille Reserven (hält u.a. noch `ne Menge an Adphos).