Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Private Devisenhändler mit Erfahrung gesucht - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 04.05.02 22:15:27 von
    Matzeli

    neuester Beitrag 07.12.02 08:25:23 von
    xcamelot
    Beiträge: 16
    ID: 583.502
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 1.467

    Der Tag im Überblick


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Matzeli
    schrieb am 04.05.02 22:15:27
    Beitrag Nr. 1 (6.334.795)
    hallo zusammen,

    ich möchte ein teil meines vermögens einem selbständigen devisenhändler anvertrauen, diese sind aber in der schweiz relativ dünn gesät. kann mir jemand eine gute adresse angeben, wäre sehr dankbar.

    schönes wo-ende

    matzeli
    Avatar
    norged
    schrieb am 04.05.02 23:14:15
    Beitrag Nr. 2 (6.335.018)
    @matzeli
    mach es selber.
    Meine ich ernst!
    Gruß Norged
    Avatar
    oegeat [KommA]
    schrieb am 04.05.02 23:21:48
    Beitrag Nr. 3 (6.335.037)
    Matzeli

    - was ist dein Ziel ?
    - Provit - wie viel ?
    Avatar
    OesiStockpicker
    schrieb am 05.05.02 00:08:17
    Beitrag Nr. 4 (6.335.131)
    stell deine frage nochmals auf:
    www.gagel.de

    kann dort auch in den forex talk gehen, oder auch traders talk
    Avatar
    keepitshort
    schrieb am 05.05.02 14:36:53
    Beitrag Nr. 5 (6.336.407)
    @Matzeli

    wenn Du mit Devisen zu wenig Erfahrung hast
    dann kauf einfach Goldminen die laufen gut nach oben
    da der US-Dollar die nächste zeit weiter fällt.
    Avatar
    Matzeli
    schrieb am 05.05.02 23:01:42
    Beitrag Nr. 6 (6.338.367)
    hallo

    erst mal danke für eure antworten, hatte ich nicht gedacht dass die so schnell kommen.

    die rendite pro monat sollte zwischen 3 - 10% liegen ( oder höher wenn`s geht ).

    grüsse matzeli
    Avatar
    OesiStockpicker
    schrieb am 06.05.02 00:34:44
    Beitrag Nr. 7 (6.338.859)
    ich nehme an, du hast das nötige kleingeld...wir sind ja keine neue markt zocker.

    wie ich auch sehe, hast dich schon mal umgesehen...
    ich hoffe, es meldet sich jemand auf deine frage.....

    so long....
    Avatar
    LuniZ
    schrieb am 10.05.02 16:03:15
    Beitrag Nr. 8 (6.378.030)
    Ding an der Waffel ?


    10 % Pro Monat ?

    plus oder minus ?

    minus kein problem !
    Avatar
    oegeat [KommA]
    schrieb am 10.05.02 16:27:44
    Beitrag Nr. 9 (6.378.262)
    3-10% hmm bescheiden im Monat !

    oegeat

    ---
    LuniZ - das macht man am Tag - Forex mit 100 Fachhebel und einer Bewegung von 0,10% in einer Währung.
    Avatar
    LFGBroker
    schrieb am 10.05.02 17:41:35
    Beitrag Nr. 10 (6.378.928)
    Mensch Oegeat, heute wieder 90 oder 100 % gemacht ? ;)
    Avatar
    oegeat [KommA]
    schrieb am 10.05.02 17:56:33
    Beitrag Nr. 11 (6.379.038)
    nee du ? bin ausgestoppt worden ....
    http://www.terminmarktwelt.de/cgi-bin/tmw-forum.pl?ST=2981&C…

    oegeat

    PS: LFGBroker betreibst du Forextra. - wenn ja welchen Hebel - und warum bist du so argwönisch oder hast noch nicht den Durchblick:D?
    Avatar
    LFGBroker
    schrieb am 10.05.02 20:43:51
    Beitrag Nr. 12 (6.380.414)
    Hm, weisst du, was ich demnächst mache ? Ich handle mit Hebel 200, damit ich dich übertreffen kann. Da werden aus 100 % gleich 200 % ! Im Moment bin ich ausgelastet mit US stocks, options & futures. Für Forex fällt mir derzeit sowieso nichts ein: Dollar rauf oder runter ? Ich weiss es nicht. :(
    Avatar
    dollarfox
    schrieb am 11.05.02 17:35:37
    Beitrag Nr. 13 (6.384.052)
    Unverbindliche Empfehlung:

    Mike Erler
    Email: mike_erler@yahoo.de

    Ab 100.000 Euro/SFR - Keine Commission- Nur Gewinnbeteiligung - Referenz ALARON
    Avatar
    Matzeli
    schrieb am 12.05.02 22:57:55
    Beitrag Nr. 14 (6.388.892)
    hallo

    danke dollarfox, werd mich mal melden bei herrn erler.
    Avatar
    TigerX
    schrieb am 06.12.02 20:48:16
    Beitrag Nr. 15 (8.035.520)
    !
    Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Moderator.
    Avatar
    xcamelot
    schrieb am 07.12.02 08:25:23
    Beitrag Nr. 16 (8.037.385)
    KAPITALANLAGEBETRUG
    Jedes Jahr werden Anleger in Deutschland um einige hundert Millionen DM erleichtert. Unseriöse Anlage- und Vermittlungsgesellschaften ziehen ihnen mit diversen Tricks das Geld aus der Tasche. Dagegen können und sollten Sie sich schützen.

    DER ERSTKONTAKT
    Die unaufgeforderte telefonische Kontaktaufnahme ist wettbewerbsrechtlich grundsätzlich unzulässig. Auch Referenzen wie Verwandte und Bekannte, die schon "eingestiegen" sind, sind kein Beleg für die Seriösität einer Geldanlage. Seien Sie bei einer solchen Kontaktaufnahme besonders kritisch. Treffen Sie Entscheidungen nicht auf Grund des Urteils ihrer Verwandten und Bekannten.

    WER IST DER ANBIETER
    Die Bezeichnungen "Vermögensberater", "Finanzkaufmann" und "Finanzberater" sind gesetzlich nicht geschützt. Sie sind kein Indiz für die Seriösität, jeder kann sich so nennen. Holen Sie alle Informationen über den Anbieter ein, lassen Sie sich aussagefähige Referenzen über die bisherige Tätigkeit des Anbieters vorlegen.

    WIE HOCH IST DIE IN AUSSICHT GESTELLTE RENDITE
    Als Maßstab kann die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen gelten, zu erfahren bei jedem Kreditinstitut und im Wirtschaftsteil überregionaler Tageszeitungen. Liegt die Rendite höher, ist auch das Risiko von Teil- bzw. Totalverlust des eingesetzten Kapiatals höher. Renditen von 10% und mehr sind in der Regel nur mit hochspekulativen Anlageformen zu erzielen. Gehen Sie auf keine Kompromisse ein, je höher das Gewinnversprechen, desto höher ist auch das Verlustrisiko.

    WO IST DER GESCHÄFTSSITZ DES ANBIETERS
    Viele Anbieter lassen sich im Ausland nieder. Am angeblichen Geschäftssitz befindet sich oftmals nur ein Briefkasten. Denken Sie daran, dass die Geschäftstätigkeit dann auf dem ausländischen Recht basiert, mögliche Rechtsstreite müssen Sie mit den damit verbundenen Risiken und Kosten im Ausland führen. Im schlimmsten Fall ist der Anbieter nicht mehr greifbar.

    WO LIEGT DAS INVESTITIONSOBJEKT
    Würden Sie eine Immobilie kaufen, ohne sie vorher besichtigt zu haben? Nein. So sollten Sie auch bei einer Kapitalanlage in Immobilien verfahren. Den die drei wichtigsten Merkmale einer Immobilie sind die Lage, die Lage und nochmals die Lage. Daher gilt, bei Objektkäufen auf keinen Fall auf einen Ortstermin zu verzichten, Fotos sind kein Qualitätsnachweis.

    WIE SIEHT DIE INVESTITIONSRECHNUNG AUS
    Sie sind der Geldgeber, nicht Bittsteller, es Ihr Geld, mit dem gearbeitet wird. Daher bestehen Sie auf detaillierten Aufstellungen, wie und wo Ihr Kapital angelegt wird und welche Kosten verursacht werden. Das sind wesentliche Vertragsverpflichtungen des Anbieters. Der Vertrag muss darüber hinaus verständlich sein.

    WERDEN SIE UNTER ZEITDRUCK GESETZT
    Anlageentscheidungen sind immer in Ruhe zu überlegen. Unter Zeitdruck steht in der Regel nur der dubiose Anbieter, den er muß Sie veranlassen, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel zu investieren. Denn mit der Zeit steigt auch das Risiko seiner Entdeckung.

    Nehmen Sie sich die Zeit, sich über den Anbieter und seine Produkte zu informieren.

    HÄNDE WEG VON SCHWARZGELDANLAGEN
    Bedenken Sie immer, dass Sie sich erpressbar machen. Ermittlungsverfahren gegen unseriöse Unternehmen werden auch durch die Steuerfahndung geführt. Anstatt nach Abzug der Steuern noch mindestens 50% für sich zu haben, besteht die Gefahr, für das verlorene Kapital noch nachträglich Steuern zahlen zu müssen und zusätzlich mit Strafen und Geldbußen zu rechnen. Lassen Sie sich nicht von Steuervorteilen blenden.

    CHECKLISTE
    Seien Sie bei unaufgeforderter telefonischer Kontaktaufnahme besonders kritisch!
    Lassen Sie sich generell nicht zu einer Anlage überreden!
    Je höher das Gewinnversprechen, desto höher ist auch das Verlustrisiko!
    Überprüfen Sie unbedingt den Anbieter, nutzen Sie dazu die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen und die zuständigen Verbraucherstellen!
    Bleiben Sie auch nach einem erfolgreichen Erstgeschäft kritisch!
    Lassen Sie sich bei Geldanlagegeschäften niemals unter Zeitdruck setzen!
    Verzichten Sie keinesfalls auf die Besichtigung der Immobilie!
    Verlangen Sie vom Anbieter aussagekräftige und ausführliche Informationen zu den angebotenen Kapitalanlagen! Fragen Sie so lange, bis Sie es verstanden haben!
    Machen Sie sich auf keinen Fall erpressbar, Steuerehrlichkeit erspart Ihnen schlaflose Nächte!
    Wenn es schon passiert ist, erstatten Sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle Anzeige.
    WO KANN MIR GEHOLFEN WERDEN
    Wenn Sie nicht weiter wissen, wenden Sie sich an die für Ihren Wohnsitz zuständige Verbraucherzentrale oder an den Dachverband, die "Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände e.V.". "Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände e.V.".
    http://www.bka.de/text/hinweise/anlagebetrug.html



    Anlagebetrug: Streng genommen handelt es sich um falsche Angaben in den Angebotsunterlagen zu einer Kapitalanlage (§ 264a Strafgesetzbuch – StGB). In der Praxis wird auch von Anlagebetrug gesprochen, wenn ein Anleger durch „Vorspiegelung falscher . . . oder Unterdrückung wahrer Tatsachen“ (§ 263 StGB) geschädigt wird.
    http://www.handelsblatt.com/hbiwwwangebot/fn/relhbi/sfn/buildhbi/cn/GoArt!200011,200729,520667/SH/0/depot/0/


    Anlagebetrug im Internet

    Wenig Hoffnung für Geschädigte
    http://finanzen.focus.msn.de/D/DA/DA70/da70.htm



    (1) Wer im Zusammenhang mit1. dem Vertrieb von Wertpapieren, Bezugsrechten oder von Anteilen, die eine Beteiligung an dem Ergebnis eines Unternehmens gewähren sollen, oder2. dem Angebot, die Einlage auf solche Anteile zu erhöhen,
    in Prospekten oder in Darstellungen oder Übersichten über den Vermögensstand hinsichtlich der für die Entscheidung über den Erwerb oder die Erhöhung erheblichen Umstände gegenüber einem größeren Kreis von Personen unrichtige vorteilhafte Angaben macht oder nachteilige Tatsachen verschweigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Absatz 1 gilt entsprechend, wenn sich die Tat auf Anteile an einem Vermögen bezieht, das ein Unternehmen im eigenen Namen, jedoch für fremde Rechnung verwaltet.

    (3) Nach den Absätzen 1 und 2 wird nicht bestraft, wer freiwillig verhindert, daß auf Grund der Tat die durch den Erwerb oder die Erhöhung bedingte Leistung erbracht wird. Wird die Leistung ohne Zutun des Täters nicht erbracht, so wird er straflos, wenn er sich freiwillig und ernsthaft bemüht, das Erbringen der Leistung zu verhindern.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    728
    97
    78
    77
    67
    66
    58
    51
    49
    45