Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Mantel Porzellanfabrik Waldsassen - MK. 110.000 € für Notierung im Amtlichen Handel - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 30.04.03 13:34:50 von
    Courtier

    neuester Beitrag 16.12.06 20:23:30 von
    tupras
    Beiträge: 232
    ID: 726.919
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 13.551


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 30.04.03 13:34:50
    Beitrag Nr. 1 (9.314.308)
    Frage:
    Gibt es aktuelle Informationen zu
    Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG i.A.?

    In den letzten Tagen kam es zu etwas Umsatz.

    Befindet sich das Mehrheitspaket noch in Händen der GICG AG?

    Da wurde zu einem Vielfachen des derzeitigen Kurses
    die Mehrheit zusammengekauft (Chart ansehen).
    Es ist nicht zu erwarten, dass diese nun ohne weitere Massnahmen aufgegeben wird.

    Wkn 694200
    36.200 Aktien zu Nennwert 50 DM
    Kurs 3,00 €
    Marktkapitalisierung 110.000 Euro





    (Anm. um unsachliche Beiträgen vorzubeugen)
    Einen ähnlichen Sachverhalt hatte ich damals schon
    vor der Reaktivierung bei AG Bad Salzschlirf (heute Arques) hier und im Consors Nebenwerteboard festgestellt.
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 01.05.03 08:52:22
    Beitrag Nr. 2 (9.321.310)
    Feiertagsthema Mantelspekulation


    An Sachwerten sollen bei POW wohl auch noch drei
    genutzte Immobilien, sowie ein 65.000 qm Grundstück
    vorhanden sein, das gegenwärtig von Altlasten
    befreit wird. Früher wurde wohl sogar einmal
    eine Kuh, die auf dem Gelände ihr Zuhause gefunden
    hatte bilanziert. Ob das nun Wahrheit entspricht, oder Legende ist, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen.

    Den Kursbewegungen nach zu urteilen könnte es sich
    bei den letzten Umsätzen um die Zwangsliquidierung
    eines Depots handeln. Mit Auslaufen dieses Angebots
    (noch 699 Stücke) könnte unter Umständen eine Gegenbewegung einsetzten.

    Ein Engagement ist allerding eher Freunden des Abenteuers einer Mantelspekulation anzuraten. Bei einer Marktkapitalisierung von 110.000 Euro sollte aber nach unten nicht mehr allzuviel Spielraum vorhanden sein. Werte wie GUS, BSW, KBS, RAV haben eine 5-10fach höhere Marktkapitalisierung bei teilweise geringeren Aussichten
    auf Reaktivierung.
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 02.05.03 00:11:37
    Beitrag Nr. 3 (9.327.061)
    wieviel ausstehende aktien gibt es?
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 02.05.03 08:34:31
    Beitrag Nr. 4 (9.328.117)
    Es gibt 36.200 ausstehende Aktien im Nennwert zu 50 DM.
    Kurs 3,00 €
    Marktkapitalisierung somit nur 108.600 Euro
    Marktsegment: Amtlicher Handel / München
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 02.05.03 22:44:19
    Beitrag Nr. 5 (9.339.828)
    Avatar
    Heulsusi
    schrieb am 02.05.03 22:48:18
    Beitrag Nr. 6 (9.339.876)
    Nach dem Chart zu urteilen ist die Firma prakisch tot!!

    Ist das ein Euro, oder DM-Chart??


    Heulsusi
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 02.05.03 23:25:24
    Beitrag Nr. 7 (9.340.254)
    Heulsusi wegen dem Chart bitte nicht heulen!



    Bei dem Chart handelt es sich um einen Euro-Chart.

    Nein, Porzellan wird schon seit Jahren nicht mehr bei POW hergestellt. Es handelte sich um eine reine Mantelspekulation.

    Der starke Kursanstieg im Jahre 1999 war ausschliesslich auf den Erwerb der Mehrheit an dem AG-Mantel durch die Future Securities GmbH und deren Ankündigung zur Neuausrichtung bedingt. Der Mantel wurde an die Rhein Grund Capital AG, heute GICG AG weiterveräussert. Es bleibt abzuwarten was in den Mantel letztendlich eingebracht werden wird. Denkbar wäre auch eine Weiterverkauf des GICG-Anteils an Dritte. Nach den finanziellen Anstrengungen des Mehrheitserwerbs dürfte jedoch ein starkes Interesse an einer Verwertung einer der letzten verfügbaren Mäntel im Amtlichen Handel bestehen.
    Die niedrige Bewertung mit nur etwas über 100.000 Euro Marktkapitalisierung sollte nun den Zukauf freier Anteile aus dem Streubesitz begünstigen.
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 03.05.03 08:04:12
    Beitrag Nr. 8 (9.342.877)
    Hier noch einen Auszug zu dem als Gewerbegebiet
    angebotenen Gelände der Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG an der Mitterteicher Straße:


    -Zulässige Nutzung: Gewerbegebiet (GE)
    -Fläche insgesamt / davon noch verfügbar: ca. 65.000 qm, bebaut
    -Planungsstand: Flächennutzungsplan in Kraft
    -Erschließung: voll erschlossen
    -Grundstückseigentümer: 100 % privat
    -Grundstückspreis: Verhandlungssache


    Quelle:
    http://www.waldsassen.de/inhalt/wirtschaft/gewerbegebiete/
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 03.05.03 08:38:48
    Beitrag Nr. 9 (9.342.922)
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 03.05.03 18:04:57
    Beitrag Nr. 10 (9.345.329)




    Eine Sanierung des Firmengeländes wurde bereits im Jahr 2002 aufgenommen.

    Damit scheint diese Altlast als Belastung für eine Reaktivierung des AG-Mantels von der Gesellschaft
    genommen.





    Waldsassen
    Porzellanfabrik

    Leistungsumfang:
    Erkundung, Sanierungskonzept, Sanierungsplanung - Grundwassersanierung im Bereich des ehem. Betriebsgebäudes - Ausräumung der mit Produktionsabfällen verfüllten Tongrube (ca 70,000 t), Entsorgung

    Kontamination:
    Grundwassergefährdung durch PAK, Kohlenwasserstoffe, Schwermetalle und Arsen, verursacht durch abgelagerte Produktionsabfälle (verfüllte Tongrube); Grundwasserverunreinigung mit LHKW im Bereich des ehem. Betriebsbrunnens

    Bodenverhältnisse:
    Untergrund des ehem. Betriebsgeländes ist geprägt durch bis zu 20 m tief, tonig verwittertem Phyllit, der nahtlos in das anstehende geklüftete Phyllitgestein übergeht. Das Grundwasser steht in einer Tiefe von 7,5 m an.

    Gründe für eine Beteiligung der GAB mbH:
    Verursacher ist in Liquidation und nicht mehr ausreichend leistungsfähig; industrielle Altlast; beträchtliches latentes Gefährdungspotenzial für Trinkwassergewinnung

    Projektlaufzeit:
    Aushub der Tongrube und Optimierung der Grundwassersanierung im Jahre 2002 geplant. Beginn der Aushubmaßnahme ist im Juni 2002

    Bauherr:
    Landratsamt Tirschenreuth
    Planung, örtliche Bauüberwachung: GeoAlpha GmbH, Regensburg

    Projektsteuerung: durch Bauherrn




    Quelle:
    http://www.altlasten-bayern.de/projekte.asp?PNR=81#
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 04.05.03 08:12:24
    Beitrag Nr. 11 (9.347.995)
    Hier noch einen Hinweis am Rande.
    Der Mehrheitsaktionär der Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG, die Global Investment und Capital Group AG (GICG AG), hat jüngst eine weitere Mehrheitsbeteiligung an einem Unternehmen erworben. Dabei handelt es sich um die international tätige Foto-Model-Agentur Men`s Division ®


    http://www.mensdivision.net/
    Avatar
    Jamag
    schrieb am 04.05.03 20:29:26
    Beitrag Nr. 12 (9.352.339)
    Und wer soll die obige Bruchbude kaufen?
    Das Bild sieht ja sehr einladend aus :D

    Und wer zahlt die 3 Mio. DM Bankschulden, die noch offen sind?

    Und welcher größere Aktionär wurde mit mehreren tausend Stücken zwangsliquidiert?

    Entweder ist das die GICG, da sonst keiner ein solches Paket besitzt, oder die GICG verkauft bestens, da man auch dort keine Hoffnung mehr für den POW sieht.
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 04.05.03 21:12:51
    Beitrag Nr. 13 (9.352.592)
    Bei der Spekulation bei POW geht es nicht um die Höhe der Erlöse aus den Verkäufen aus Gebäuden und Grundstücken,
    sondern lediglich um die Chance auf eine Neuausrichtung
    oder Einbringung. Die Mehrheit am Börsenmantel wurde seinerzeit mit einem finanziellen Gesamtaufwand von etwa 7 Millionen DM erworben. Es ist nicht anzunehmen, dass dieser nun für 110.000 € bestens über den Markt verkauft werden wird. Selbst Mäntel im Geregelten Markt oder im Freiverkehr notieren um ein vielfaches höher.

    Von den 36.200 Aktien dürften etwa (80%)28.900 in Händen
    von zwei Investoren liegen. Somit sind noch bis zu
    7.300 Stücke in Streubesitz. Die Umsätze der letzten Tage
    könnten auch aus diesen Kreisen stammen, wovon einige
    wohl auch vierstellige Stückzahlen halten/gehalten haben.

    Für die Verbindlichkeiten die ja lediglich bei einer Bank bestehen, sollte ein Vergleich gefunden werden.
    Da diese Forderungen von der Bank ohnehin schon abgeschrieben wurden, dürfte der Bank hier der Spatz in
    der Hand lieber sein, als die Taube auf dem Dach.
    Sollte die Bank einem Vergleich nicht zustimmen, geht sie
    leer aus.

    POW ist dennoch eine Mantelspekulation und kein Blue Chip.
    Aber das werden alle wissen, die in diesem Wert investiert sind. Wer auf Mantelspekulationen setzt sieht dies als
    Abenteuer mit kleinem Einsat.

    Mal sehen, wohin die Reise geht?
    Avatar
    Jamag
    schrieb am 05.05.03 08:48:52
    Beitrag Nr. 14 (9.354.574)
    Die Bank wird kaum verzichten, wenn die Investoren schon 7 Mio. DM investiert haben, da war auch die Ablösung der Verbindlichkeiten schon mit einkalkuliert.
    Außerdem gibt es noch einige Immobilien, also, warum sollte die Bank verzichten?
    Die brauchen heute auch jeden Cent, besonders die betreffende Schmidtbank.

    Die Abgaben der letzten Tage kamen nicht aus dem Streubesitz, da per Saldo mehr als der Streubesitz in den letzten Wochen umgesetzt wurde.
    Warum sollten sich alle Streubesitzaktionäre gleichzeitig überlegen, ihre Aktien zu niedrigsten Kursen bestens zu schmeißen?

    Fazit: Hier hat ein Großaktionär freiwillig, oder unfreiwillig bestens geschmissen, beides deutet nicht gerade auf eine positive Zukunft der POW hin.

    Der Streubesitz ist wieder stark angewachsen und die 75% Mehrheit ist auch weg.

    Die Sanierung wurde also von der öffentlichen gezahlt, es würde mich nicht wundern, wenn es hier noch Ansprüche gegen POW geben würde, z.B. bei einem Verkauf der Immobilie.

    Außerdem ist die GICG und Ihre Töchter sehr dubios und angekündigte Vorhaben, wie z.B. im letzten Jahr das Übernahmeangebot, wurden nie eingehalten.

    Keine guten Vorzeichen für POW...
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 05.05.03 09:36:34
    Beitrag Nr. 15 (9.354.992)
    So ist es nunmal bei allen Mantelspekulationen.
    Ansonsten wäre es keine Spekulation.


    Nur die Zukunft wird es zeigen wohin die Reise geht.
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 05.05.03 12:33:25
    Beitrag Nr. 16 (9.356.547)
    So da waren sie heute, exakt diese letzten 699 Stücke aus dieser Verkaufsposition vom 30.04. wie unter #2 schon angedeutet. War wohl eine Order mit Gültigkeit Monatsultimo, die somit ausgelaufen, und am 02.05. noch nicht wieder neu eingestellt war. Jedenfalls war heute
    die Nachfrage mit 1451 deutlich höher als das Angebot 699.
    Avatar
    jof81
    schrieb am 05.05.03 18:05:00
    Beitrag Nr. 17 (9.360.452)
    nicht schlecht ich bin beeindruckt !
    Geniale Recherche.

    Aber sagmal, ich bin neu bei Mantelspekulationen und mich würde es interessieren, woher man erfährt, das 699 Stück verkauft werden sollen, wo liegen da die Quellen?

    Von dir kann man sicher viel lernen.

    Danke und Gruß,

    Jens
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 05.05.03 18:35:37
    Beitrag Nr. 18 (9.360.962)
    Man kann die Bid/Ask Size im Orderbuch einsehen.
    Orderbucheinsicht und Markttiefe ist in der Regel
    bei Realtimesystemen vorhanden. Aber auch einige
    Angebote im Internet zeigen Indikationen mit dem
    entsprechendem Umfang der Geld- und Briefseite.
    Bin mir nicht ganz sicher, aber bei http://www.finanztreff.de sollte das möglich sein.
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 05.05.03 18:59:39
    Beitrag Nr. 19 (9.361.375)
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 05.05.03 21:10:19
    Beitrag Nr. 20 (9.362.533)
    DIE FIRMENGESCHICHTE





    Bareuther und Gareis, Kühnl & Cie von 1866 bis 1994


    1866 begann Johann Mathäus eine Porzellanfabrik aufzubauen. Sein Sohn Johann Ries setzte das Werk fort und nahm um 1875 die Porzellanproduktion auf. Finanzielle Probleme brachten den kleinen Betrieb zum Erliegen. 1885 übernahmen die Fabrikanten Ernst Ploß und Oskar Bareuther die Porzellanfabrik. Um 1890 fanden 150 Menschen Arbeit bei "Bareuther & Co".

    1898 faßte eine weitere Porzellanfabrik Fuß in Waldsassen: "Gareis, Kühnl & Cie". Nun gab es im Ort zwei Konkurrenten mit ähnlichem Angebot. 1969 fusionierten beide Waldsassener Porzellanfabriken. Das brachte bessere Chancen auf ausländischen Märkten. Das gemeinsame Unternehmen bot etwa 1000 Beschäftigten Arbeit. Zunehmende Konkurrenz aus Billiglohnländern sorgte für Absatzschwierigkeiten und Entlassungen




    Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG
    ist eine der ältesten Gesellschaften auf
    dem Kurszettel der Deutschen Börse
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 05.05.03 21:22:26
    Beitrag Nr. 21 (9.362.671)
    Einige ausgewählte Stempel
    der Marke Bareuther & Co





    ab 1866 bis 1887



    um 1920



    ab 1970



    ab 1975 bis 1994
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 05.05.03 21:42:12
    Beitrag Nr. 22 (9.362.982)
    Die Arbeiten aus dem Hause Bareuther & Co. sind
    heute gefragte Sammlerstücke. Auch Stücke der jüngeren Vergangenheit, wie der unter #19 gezeigte Teller aus den siebziger Jahren werden bereits gesammelt.



    Avatar
    Courtier
    schrieb am 06.05.03 10:11:45
    Beitrag Nr. 23 (9.365.841)
    Regelungen zum Pflichtangebot


    Am 1. Januar 2002 trat das Gesetz zur Regelung von öffentlichen Angeboten zum Erwerb von Wertpapieren und von Unternehmensübernahmen (WpÜG) in Kraft1. Einer der zentralen Regelungen des Übernahmegesetzes sind die Bestimmungen zum Pflichtangebot.


    Dem Schutz der Minderheitsaktionäre dienen insbesondere die zwingenden Mindestpreisregelungen des Übernahmegesetzes und der WpÜG-Angebotsverordnung. Die vom Bieter angebotene Gegenleistung für den Erwerb von Aktien der Zielgesellschaft muss mindestens dem Betrag entsprechen, der bei einem Vorerwerb innerhalb von drei Monaten vor Veröffentlichung der Angebotsunterlage gewährt oder vereinbart wurde, oder - falls höher - dem gewichteten durchschnittlichen Börsenkurs der inländischen Aktien der Zielgesellschaft während der letzten drei Monate vor Veröffentlichung des Kontrollerwerbs.


    (Somit könnte ein zeitweilige Kursschwäche wie die derzeitige dem Bieter durchaus von Vorteil sein.)
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 06.05.03 10:22:52
    Beitrag Nr. 24 (9.365.967)
    Und diese letzten drei Monate sehen derzeit etwa so aus:




    Der Durchschnittswert der letzten drei Monate dürfte
    derzeit bei etwa 9 Euro liegen.



    Offen ist dabei die Frage, ob die Verzögerung eines
    Pflichtangebots eine Verschiebung des Zeitrahmens
    nach hinten herbeiführen kann. Dazu gibt es meines
    Wissens noch keine Musterverfahren.
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 06.05.03 10:52:15
    Beitrag Nr. 25 (9.366.340)
    Bei einer Weiterreichung (auch nur pro forma) des Mantels innerhalb der Gruppe oder an Dritte wäre dann dies die massgeblichen letzten drei Monate vor Kontrollerwerb.
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 06.05.03 18:33:16
    Beitrag Nr. 26 (9.371.783)
    Aber der Reiz Bei POW liegt nicht in einem
    Pflichtangebot/Übernahmeangebot, auch wenn es
    300% über dem aktuellen Kurs liegen würde, sondern
    in der Hoffnung auf eine Neuausrichtung und der
    Einbringung neuer Unternehmenswerten.


    **************************

    Kurs heute 3,75 | +4,17%

    **************************
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 07.05.03 20:49:13
    Beitrag Nr. 27 (9.384.306)
    Hier eine Information am Rande zum
    Mehrheitsaktionär der POW, der
    Global Investment und Capital Group AG (GICG AG):

    -Die GICG übernimmt zum 07.05.2003 Reisebüro/Touristikunternehmen.

    -GICG beginnt mit Ausbau des Geschäftsfeldes in die USA.


    Quelle:
    www.gicg.de



    **************************

    Kurs heute 3,80 | +1,33%

    **************************
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 13.05.03 15:22:25
    Beitrag Nr. 28 (9.435.543)
    Global Investment und Capital Group AG (GICG AG)
    meldet erneut Abschlüsse:

    -GICG vermittelt Auftragsvolumen zu einer Kooperation von über 250 Mio. €. Verträge sind am 10.05.2003 in Berlin unterzeichnet worden. Kooperation mit großer Berliner Wohnungsbaugenossenschaft damit unter Dach und Fach.

    -GICG übernimmt einen der erfolgreichsten und kompetentesten Full Service Dienstleister Deutschlands im Direkt Mailing. Eines der größten Portale geht für die GICG in den nächsten Tagen ans Netz. Wir werden erneut berichten.



    www.gicg.de





    P.S.
    Neben der Möglichkeit der Einbringung eigener
    Aktivitäten wäre allerdings auch ein Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG zum Zweck einer Einbringung und Nutzung der Börsennotiz im Amtlichen Handel an Dritte denkbar.
    Avatar
    nolsbomber
    schrieb am 17.05.03 00:21:35
    Beitrag Nr. 29 (9.478.367)
    der verkäufer ist wohl fertig was?
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 17.05.03 10:50:07
    Beitrag Nr. 30 (9.479.114)
    28 leser heute aber keiner schreibt!

    come on!!!
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 17.05.03 18:55:18
    Beitrag Nr. 31 (9.481.472)
    *


    Ja, es scheint so, dass die Verkaufsposition wie
    zu Anfang des Threads vermutet nun durch ist.

    Nun kommt es auf die weitere Entwicklung an.
    Bei AG Bad Salzschlirf, die eine vergleichbare
    Aktienstückzahl (32.000 zu 100 DM NW) aufwies
    lief der Kurs im Vorfeld der Bekanntgabe der
    Neuausrichtung auf ca. 30 Euro, danach auf
    bis zu 120 Euro (nach 1:50 Split also 2,40).

    Allerdings war AG Bad Salzschlirf ein Mantel
    mit einer Notierung im Freiverkehr, nicht wie
    Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG
    im höchsten Marktsegment, dem Amtlichen Handel.
    Im Amtlichen Handel werden in Deutschland nur
    etwa 550 Gesellschaften notiert. Aber in erster
    Linie zählt was, und zu welchen Bedingungen, in
    einen Mantel eingebracht wird.

    Nachdem die Aktienmärkte sich wieder erholt haben,
    dürfte nun auch das Interesse an Börsengängen wieder
    zunehmen. Hier bietet sich natürlich nun auch wieder
    verstärkt die Möglichkeit eines backdoor IPO via
    Börsenmantel an.

    Der Gesellschaft wäre es jedenfalls zu wünschen,
    dass die seit >> 1866 << andauernde Firmengeschichte
    fortgeschrieben wird.

    Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG ist mit
    einer nunmehr 137jährigen Firmengeschichte eine der ältesten Gesellschaften auf dem deutschen Kurszettel.

    Auch die Tatsache einer solch langen, traditionsreichen Unternehmensgeschichte ist für manchen Investor ein
    nicht unwesentlicher Anreiz zur Fortführung bzw. Neuausrichtung einer solchen Gesellschaft.



    *
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 19.05.03 09:30:50
    Beitrag Nr. 32 (9.489.120)
    Die Global Investment und Capital Group beabsichtigt wohl
    doch nach wie vor selbst in den Mantel der POW zu
    schlüpfen:



    G I C G
    Global Investment und Capital Group
    Fantasie mit solider Substanz

    -GICG plant in den nächsten Jahren den Börsengang im amtlichen Handel
    -GICG steuert mit seinen bereits jetzt vorhandenen europäischen Großinvestoren einen Immobilienbestand von über EURO 1 Mrd. an
    -GICG wird seinen Klein- und Großaktionären stets eine offene Informationspolitik und aktives Investor Relation entgegen bringen.
    -GICG wird eine aktive buy and sell Strategie verfolgen.

    Für die GICG Aktie wird sprechen

    -hoher Substanzwert
    -Solide Finanzlage
    -Wertorientierte Firmen und Beteiligungspolitik

    -Kontinuierliches Wachstum von Cashflow und Ergebnis

    -Konsequente strategische Ausrichtung zu einer fokussierten Immobilien AG

    -Gutes Standing an den Kapitalmärkten

    -Zukunftsorientierte Beteiligungen an Unternehmen mit Kompetenz in der gesamten Immobilienwertschöpfungskette



    Quelle:
    http://kunde.visuelle-medien-sartorius.de/GICG/PHP/aktie/stage/aktie.php
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 19.05.03 11:13:05
    Beitrag Nr. 33 (9.490.092)
    Die Einbringung eines Immobilienbestandes
    von über 1 Mrd. Euro wäre schon nicht schlecht
    bei nur 36.200 ausstehenden Aktien!

    ;-)

    Da würde man vielleicht sogar die alten
    Höchststände bei 500 wieder sehen........?
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 21.05.03 21:32:57
    Beitrag Nr. 34 (9.522.107)
    Hallo Coutier,
    hat Gold-zack nun über die Pako-Gruppe auch Zugriff auf den POW- Mantel. Kooperation Pako mit GICG, siehe Vorstandsbericht der GICG.
    Gruß WK-Gruppe
    Avatar
    nolsbomber
    schrieb am 21.05.03 22:49:45
    Beitrag Nr. 35 (9.523.172)
    Der Vorstand der GICG gibt offiziell bekannt, dass der bestehende Kooperationsvertrag sowie alle weiteren vertraglichen Verbindungen zwischen der GICG AG und der Aufina Holding AG fristlos vom Vorstand der GICG AG gekündigt wurde. Die Zusammenarbeit ist damit beendet. Mit der Kündigung der Verträge wurden auch die von der GICG aus 2001 gestellten Sicherheiten wieder eingezogen. Nur mit diesen Sicherheiten war es der Aufina überhaupt erst möglich das Jahr 2001 bilanztechnisch abzuschließen. Der Beschluß zur Kündigung der Verträge wurde einstimmig vom Aufsichtsrat der GICG AG getroffen, da die Aufina Holding AG ihren Verpflichtungen gegenüber der GICG AG trotz mehrfacher Anmahnungen nicht nachgekommen ist. Die Kündigung der Verträge basiert daher auf Wegfall der Geschäftsgrundlage sowie Verstoß gegen bestehende Vertragsauflagen. Der Aufsichtsrat hat ferner beschlossen die offenstehenden Forderungen aus den vertraglichen Verbindungen nunmehr einzuklagen. Die Forderungen belaufen sich derzeit auf über € 3.3 Mio. Eine Anwaltskanzlei in Dortmund wurde vom Vorstand beauftragt. Alleine die Vermittlung des Objektes Raisdorf für die Aufina, verbunden mit der Finanzierung war keinesfalls ein Erfolg des Vorstandes der Aufina, vielmehr war es die GICG der die gesamte Abwicklung und Finanzierung möglich machte. Wir erkennen bei der Aufina recht wenig, was nicht durch die Arbeit der GICG gemacht wurde.

    Aktionäre der GICG AG können bei Bedarf eine genaue Forderungsaufstellung anfordern.

    Vorstand und Aufsichtsrat gehen von einer schnellen Klärung bei Gericht aus, da große Teile im Wege des Urkundsprozesses vollzogen werden können. Desweiteren ist durch den Einstieg des strategischen Investors die GB AG bei der Aufina Holding AG und die damit verbundene Übernahme, die ebenfalls ausschließlich durch Vermittlung der GICG AG zustande kam davon auszugehen, dass unsere Forderungen gesichert sind.

    Der Vorstand und der Aufsichtsrat der GICG AG bedauern die Entwicklung, allerdings sind auch wir unseren Aktionären gegenüber verpflichtet und diese Verpflichtung nehmen wir in Anbetracht der erheblichen Außenstände ernsthaft und massiv wahr.

    Die GICG vermittelte im Jahr 2002 Objekte im Gesamtwert von über 202 Mio. € an die Aufina, vermittelte Aktienzeichnungen von über 1,3 Mio. € in bar, vermittelte den strategischen Investor (GB AG) mit Aktienzeichnung von über 5 Mio. €, den Kauf von über 550 Wohneinheiten in Düsseldorf für über 31 Mio. € und der jetzt öffentlich gemachten Gesamtübernahme der Aufina Holding AG in einer Größenordnung von über 30 Mio. € . Ferner das Objekt Raisdorf mit € 19,7 Mio. Leider wurden die vertraglichen Provisionen bis heute nicht gezahlt.

    Ferner gibt der Vorstand der GICG bekannt, dass durch Beschluss der Hauptversammlung am 12.02.2003 das Grundkapital der GICG AG bis zum 21.12.2008 durch Ausgabe neuer Aktien gegen Sach oder Bareinlage einmal oder mehrmals insgesamt jedoch um höchstens €uro 150.000,-- auf dann €uro 450.000,-- erhöht wird. Der Vorstand entscheidet über den Ausschluß des Bezugsrechts.

    Die getroffenen Beschlüße sind im Handelsregister Düsseldorf unter HRB 47758 eingetragen.

    Der Vorstand geht im Jahr 2003 von einer weiteren positiven Entwicklung aus.

    Düsseldorf im März 2003

    Vorstandsvorsitzender Ch. Ries
    Avatar
    nolsbomber
    schrieb am 21.05.03 22:50:54
    Beitrag Nr. 36 (9.523.186)
    Der Vorstand der GICG gibt offiziell bekannt, dass der bestehende Kooperationsvertrag sowie alle weiteren vertraglichen Verbindungen zwischen der GICG AG und der Aufina Holding AG fristlos vom Vorstand der GICG AG gekündigt wurde. Die Zusammenarbeit ist damit beendet. Mit der Kündigung der Verträge wurden auch die von der GICG aus 2001 gestellten Sicherheiten wieder eingezogen. Nur mit diesen Sicherheiten war es der Aufina überhaupt erst möglich das Jahr 2001 bilanztechnisch abzuschließen. Der Beschluß zur Kündigung der Verträge wurde einstimmig vom Aufsichtsrat der GICG AG getroffen, da die Aufina Holding AG ihren Verpflichtungen gegenüber der GICG AG trotz mehrfacher Anmahnungen nicht nachgekommen ist. Die Kündigung der Verträge basiert daher auf Wegfall der Geschäftsgrundlage sowie Verstoß gegen bestehende Vertragsauflagen. Der Aufsichtsrat hat ferner beschlossen die offenstehenden Forderungen aus den vertraglichen Verbindungen nunmehr einzuklagen. Die Forderungen belaufen sich derzeit auf über € 3.3 Mio. Eine Anwaltskanzlei in Dortmund wurde vom Vorstand beauftragt. Alleine die Vermittlung des Objektes Raisdorf für die Aufina, verbunden mit der Finanzierung war keinesfalls ein Erfolg des Vorstandes der Aufina, vielmehr war es die GICG der die gesamte Abwicklung und Finanzierung möglich machte. Wir erkennen bei der Aufina recht wenig, was nicht durch die Arbeit der GICG gemacht wurde.

    Aktionäre der GICG AG können bei Bedarf eine genaue Forderungsaufstellung anfordern.

    Vorstand und Aufsichtsrat gehen von einer schnellen Klärung bei Gericht aus, da große Teile im Wege des Urkundsprozesses vollzogen werden können. Desweiteren ist durch den Einstieg des strategischen Investors die GB AG bei der Aufina Holding AG und die damit verbundene Übernahme, die ebenfalls ausschließlich durch Vermittlung der GICG AG zustande kam davon auszugehen, dass unsere Forderungen gesichert sind.

    Der Vorstand und der Aufsichtsrat der GICG AG bedauern die Entwicklung, allerdings sind auch wir unseren Aktionären gegenüber verpflichtet und diese Verpflichtung nehmen wir in Anbetracht der erheblichen Außenstände ernsthaft und massiv wahr.

    Die GICG vermittelte im Jahr 2002 Objekte im Gesamtwert von über 202 Mio. € an die Aufina, vermittelte Aktienzeichnungen von über 1,3 Mio. € in bar, vermittelte den strategischen Investor (GB AG) mit Aktienzeichnung von über 5 Mio. €, den Kauf von über 550 Wohneinheiten in Düsseldorf für über 31 Mio. € und der jetzt öffentlich gemachten Gesamtübernahme der Aufina Holding AG in einer Größenordnung von über 30 Mio. € . Ferner das Objekt Raisdorf mit € 19,7 Mio. Leider wurden die vertraglichen Provisionen bis heute nicht gezahlt.

    Ferner gibt der Vorstand der GICG bekannt, dass durch Beschluss der Hauptversammlung am 12.02.2003 das Grundkapital der GICG AG bis zum 21.12.2008 durch Ausgabe neuer Aktien gegen Sach oder Bareinlage einmal oder mehrmals insgesamt jedoch um höchstens €uro 150.000,-- auf dann €uro 450.000,-- erhöht wird. Der Vorstand entscheidet über den Ausschluß des Bezugsrechts.

    Die getroffenen Beschlüße sind im Handelsregister Düsseldorf unter HRB 47758 eingetragen.

    Der Vorstand geht im Jahr 2003 von einer weiteren positiven Entwicklung aus.

    Düsseldorf im März 2003

    Vorstandsvorsitzender Ch. Ries
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 22.05.03 12:06:48
    Beitrag Nr. 37 (9.527.228)
    @wkgruppe

    Hallo wkgruppe,

    ob, und in welchem Umfang die Goldzack AG Zugriff
    auf POW hat vermag ich nicht zu beurteilen.

    Gruss
    Courtier
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 22.05.03 19:44:50
    Beitrag Nr. 38 (9.532.364)
    Hallo Courtier,
    danke für deine Antwort. Es war die Sonderinformation vom 10.04.2003, in der die Kooperation mit dem Pflegeheimbetreiber angekündigt wurde. Es geht dort schließlich um 130 Millionen Euro, eventeller Sacheinlage.
    Außerdem muß der Investor des POW-Mantels jetzt über 90% der Anteile kontrollieren. In den letzten 9 Monaten gingen 15% des Aktienkapitals um.

    Mit freundlichen Grüßen
    WK-Gruppe
    Avatar
    Courtier
    schrieb am 22.05.03 21:03:24
    Beitrag Nr. 39 (9.533.447)
    @wkgruppe

    Hallo wkgruppe,

    danke für den Hinweis in der Sonderinformation. Die Erfahrungen eines Dietrich Walther könnten bei einer Reaktivierung von POW durchaus dienlich sein.
    Blickt seine Gold-Zack AG (gegründet 1868) doch auf eine fast ebensolange, wechselvolle Geschichte wie das Haus Bareuther & Co. zurück. Bei Gold-Zack brachte
    der Kauf der AG von der Schickedanz Holding durch die Familie Dietrich Walther die Wende. Fortan wurde Gold-Zack vom Hersteller von Textil- und Kurzwaren zum Emissionsberatungshaus umgebaut. Für die Zukunft sieht Gold-Zack seinen Tätigkeitsschwerpunkt im Erwerb von Immobilien, deren Entwicklung und Wiederverkauf, sowie dem Erwerb von Unternehmensbeteiligungen, deren Strukturierung und Umplatzierung. Darüber hinaus wird eine umfassende Palette von Dienstleistungen rund um Immobilien und Unternehmensbeteiligungen angeboten. Eine Nähe von Gold-Zack AG und GICG AG wäre da einer Verwertung des POW-Mantel sicher zuträglich.

    Wenn die von Dir genannten umgegangenen Stücke von der GICG AG, oder deren Umfeld aufgenommen wurden, dann hat der Kurseinbruch der Vergangenheit seinen Zweck wohl durchaus erfüllt. Viel der letzten Aktien im Streubesitz könnten so dem Mehrheitsanteil zugeführt worden sein.

    Gruss
    Courtier
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 02.06.03 12:39:49
    Beitrag Nr. 40 (9.624.540)
    laufen gut
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 02.06.03 12:40:01
    Beitrag Nr. 41 (9.624.543)
    kz 10
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 09.06.03 22:37:01
    Beitrag Nr. 42 (9.701.094)
    news?
    Avatar
    ModeBeteiligung
    schrieb am 04.08.03 12:03:14
    Beitrag Nr. 43 (10.330.098)
    Hi,

    gibts eigentlich mal Neuigkeiten zu dem Wert??? Steigt ja seit Tagen unaufhaltsam und unter 10 EUR wurden mehr als 35% des Grundkapitals umgesetzt. Gibts jetzt doch endlich einen neuen Großaktionär, der sich ein Herz fasst und den Laden endlich wiederbelebt. Sollte man dabei sein?

    Gruß

    Modewoman
    Avatar
    prfer
    schrieb am 04.08.03 15:06:52
    Beitrag Nr. 44 (10.332.763)
    Tja Modewoman,

    vielleicht sollte man aber auch die hohen Kurse langsam zum Ausstieg nutzen (gerade bei größeren positionen ;-) !!)! Man weiss ja nie. Und ein bisschen cash in der kasse ist doch auch nicht schlecht! allerdings scheint sich wirklich was zu tun! bin mal gespannt auf den neuen großaktionär. aber was macht "modebeteilgung" eigentlich bei einer porzellanfabrik?

    gruß aus hamburg
    der prüfer!! ;-)
    Avatar
    lolarenta
    schrieb am 21.09.03 21:49:31
    Beitrag Nr. 45 (10.800.063)
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 22.09.03 10:24:48
    Beitrag Nr. 46 (10.802.376)
    @ lolarenta

    was soll uns das sagen?

    gibts mal wieder irgendwelche news? kurs hält sich ja wacker bei ca. 17 eur.

    mantelspezzi
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 06.03.04 12:58:36
    Beitrag Nr. 47 (12.351.563)
    tut sich was? auffallenden Kursbewegung
    kommt das was in richung manteldeal?
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 06.03.04 13:25:36
    Beitrag Nr. 48 (12.351.694)
    Keine Ahnung, ob sich was tut?

    Wer sind denn die letzten bekannten grossen Aktionäre? Gibt ja nur 36.200 Aktien!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    concappa
    schrieb am 06.03.04 13:26:54
    Beitrag Nr. 49 (12.351.703)
    @ll

    GICG ist seit dem Jahr 2003 nicht mehr Anteilseigner der POW...

    MFG

    Concappa
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 06.03.04 13:51:49
    Beitrag Nr. 50 (12.351.876)
    wer hat die stuecke nun?
    da waren ja einige dicke trades
    hat jemand gemeldet?
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 06.03.04 16:52:44
    Beitrag Nr. 51 (12.352.611)
    sieht einer wieviele bei 22 gesucht sind?
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 06.03.04 18:09:50
    Beitrag Nr. 52 (12.352.960)
    Glaube vorgestern wurden 150 Stück gesucht!

    Beim BAFIN stehen noch 2 Anteilseigner drin:

    AUFINA und eine Dornisch GbR

    Aber im letzten Jahr wurden einige Pakete umgeschlagen, immer so 6.000 - 7.000 Stück weise, macht ja immerhin ca. 18% aus pro Trade!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 06.03.04 18:10:42
    Beitrag Nr. 53 (12.352.963)
    @concappa

    woher weisst du, daß gicg nicht mehr aktionär ist? hängen die nicht mit aufina zusammen?

    mfg

    mantelspezzi
    Avatar
    concappa
    schrieb am 06.03.04 21:13:20
    Beitrag Nr. 54 (12.353.538)
    @ll

    der Verkauf der POW ist im aktuellen Verkaufsprospekt der Gesellschaft dokumentiert. (Abrufbar www.gicg.ag)

    MFG

    ConCappa
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 06.03.04 21:44:32
    Beitrag Nr. 55 (12.353.644)
    Na das war ja schon im Jahr 2003, müssen die Blocktrades gewesen sein, als die GICG ausgestiegen ist. Beim Bafin steht aber noch die Aufina mit einem Anteil drin. Den müssten die dann ja auch noch haben!

    Fragt sich nur, wo der grosse Rest hingekommen ist. Könnte schon eine Mantelspeku werden, wer weiss!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 08.03.04 00:31:29
    Beitrag Nr. 56 (12.361.770)
    also denke die gicg haben keine aktien mehr...
    rufe morgen da mal an...
    denke eher da ist ein neuer investor drin und hat noch nict gemeldet...
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 08.03.04 10:18:44
    Beitrag Nr. 57 (12.363.434)
    also ich hab bei cigc angerufen
    die haben keine pow aktien mehr...
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 08.03.04 12:03:24
    Beitrag Nr. 58 (12.364.507)
    aber aufina hat doch noch eine ganze menge, ist zumindest beim bafin gemeldet so! früher hatten sowohl cicg und aufina aktien!

    und irgendwie stecken die doch unter einer decke oder?

    mfg

    mantelspezzi
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 08.03.04 14:26:36
    Beitrag Nr. 59 (12.366.362)
    aber wenn viele kleine gekauft haben muessen die nicht melden....
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 09.03.04 10:03:51
    Beitrag Nr. 60 (12.375.800)
    das beste ist ja dass der liquidator längst ceo woanders ist
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 09.03.04 10:44:40
    Beitrag Nr. 61 (12.376.399)
    sorry falsche aktie
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 09.03.04 12:18:11
    Beitrag Nr. 62 (12.377.739)
    Na die POW geht jeden Tag ein Stück hoch und keine will abgeben! Was steckt dahinter? Erweckt der Börsenmantel jetzt nach so langer Zeit doch zum Leben?

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 12.03.04 20:28:17
    Beitrag Nr. 63 (12.418.488)
    24,5
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 14.03.04 12:33:57
    Beitrag Nr. 64 (12.425.469)
    Na die Kurse kennen wir, Herrn Scheunert!

    Wir wollen lieber wissen, warum der Kurs plötzlich so anzieht!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 15.03.04 00:36:03
    Beitrag Nr. 65 (12.429.937)
    kurs kann man ja auch immer nachschauen klar!
    es passiert wohl ganz augenscheinlich was oder?
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 15.03.04 10:19:13
    Beitrag Nr. 66 (12.431.583)
    aber was?

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Testa
    schrieb am 15.03.04 12:40:15
    Beitrag Nr. 67 (12.433.373)
    Wird hier nur 1 Kurs am Tag gestellt??

    Oder kann man den ganzen Tag über kaufen!

    Testa
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 15.03.04 17:07:12
    Beitrag Nr. 68 (12.436.748)
    Nur ein Kurs zur Kasse jeden Tag! Heute auch mit etwas Umsatz!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Testa
    schrieb am 15.03.04 20:05:22
    Beitrag Nr. 69 (12.438.762)
    Frage:


    Angenommen hier wird ein Milliardenunternehmen eingebracht, so erfolgt dies ja sicherlich über eine "Sacheinlage"!

    Das würde doch aber dann zu einer Verwässerung der Altaktien führen...?

    Sehe ich da was falsch??
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 16.03.04 09:53:49
    Beitrag Nr. 70 (12.443.821)
    nein, siehst Du richtig!

    Soweit ich informiert bin, hat Herr Frank Scheunert & Komplizen noch einen grossen Anteil an POW!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Honeymoon
    schrieb am 16.03.04 12:21:46
    Beitrag Nr. 71 (12.445.924)
    Scheuni & Komplizen :laugh: :laugh:
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 16.03.04 19:08:27
    Beitrag Nr. 72 (12.451.932)
    Was gibts da zu lachen?

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 24.03.04 12:46:20
    Beitrag Nr. 73 (12.536.014)
    Na da nimmt aber einer doch alle Stücke aus dem markt, jeden Tag werden es mehr.

    Scheint mir nun doch richtig loszugehen mit der Mantelspeku, sonst würde ja da keiner kaufen und das bei steigenden Kursen.

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    marzischewski
    schrieb am 24.03.04 16:22:48
    Beitrag Nr. 74 (12.538.685)
    Morgen wird entescheidender Tag, bei fallenden Kursen wars das bei steigenden geht es auf 50 euro.

    Kaufe morgen St. 25
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 24.03.04 17:44:11
    Beitrag Nr. 75 (12.540.037)
    Na dann geb doch einfach ein Kuaflimit zu 50 EUR rein! Da hast Du sicher ein Schnäppchen gemacht, wenn die Aktie weiter so hochgeht!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Testa
    schrieb am 24.03.04 20:56:41
    Beitrag Nr. 76 (12.542.122)
    Kann doch auch sein, daß der Mehrheitsaktionär schön den Kurs nach oben treibt!

    Wie gesagt: Eine Sacheinlage mit hoher Bewertung läßt ja eh den jetzigen Kurs wohl eher verwässern...

    Könnte eine Beispielrechnung etwa so aussehen?


    Sacheinlage Euro 500.000.000


    = 100 Mio Aktien a 5 Euro

    Umwandlung der ca.36.000 Atien a 50 DM in 5 Euro Aktien

    bedeutet dann wohl 36.000 x 5 = 180.000 Aktien der Altaktionäre!

    den jetzigen Kurs ca. 30 : 5 = 6 Euro

    Sehe ich da was falsch, aber worin liegt dann hier noch die Spekulation?

    Testa
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 25.03.04 10:16:48
    Beitrag Nr. 77 (12.547.523)
    @ Testa

    Wenn ein Großaktionär eine Sacheinlage machen möchte, dann ist er an einem niedrigen Kurs der Altaktien interessiert, nicht an einem hohen!!!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Holzweg
    schrieb am 25.03.04 12:20:54
    Beitrag Nr. 78 (12.549.045)
    375 stück umsatz das sind in etwa 1% der bude heute...tagesumsatz
    was ist denn nun los irgendeinen grund für den starken kursanstieg muss es doch geben
    Avatar
    Testa
    schrieb am 25.03.04 12:29:38
    Beitrag Nr. 79 (12.549.139)
    Also, was steckt denn dann dahinter????

    Jetzt dürfte die Marktkapitalisierung bei ca. 1 Mio Euro liegen!

    Da dürfte doch eigentlich so langsam kein freefloat mehr vorhanden sein...

    Meinungen?

    Testa
    Avatar
    Holzweg
    schrieb am 25.03.04 12:30:01
    Beitrag Nr. 80 (12.549.146)
    auserbörslich sind heute auch 12000 aktien umgegangen...
    steht so auf bloomberg preis 35
    Avatar
    Photoshop
    schrieb am 25.03.04 14:56:17
    Beitrag Nr. 81 (12.550.884)
    Warum denn Porzellan Waldsassen , die ja noch nicht als
    sauberer Mantel gelten können (Altlasten ! ungeklärt).
    Die Mäntel von Porzellan Zeh und Rheiner Moden sind
    altlastenfrei und relativ preiswert dazu. Wer lieber einen
    "Mantelfond" mag, kann sich ja auch mal Allerthal anschauen, denen Rheiner Moden und Porzellan Zeh mehrheitlich zuzuordnen sind.
    Avatar
    marzischewski
    schrieb am 25.03.04 18:07:55
    Beitrag Nr. 82 (12.553.556)
    der mann irrt. Es findet die gleiche Storr wie bei WKN 633800 statt, deshalb mein Kurzsziel 50 Euro da Aktien auf noch 100 DM

    gelle..

    gruß
    Avatar
    Photoshop
    schrieb am 25.03.04 19:07:11
    Beitrag Nr. 83 (12.554.231)
    Das kann ich nun nicht nachvollziehen.
    1.Porzellan Waldsassen ist als Mantel noch belastet. Bevor das Grundstück nicht verkauft ist und die Verbindlichkeiten nicht abschließend geklärt sind,ist mit dem Mantel kein Blumentopf zu gewinnen.
    2. Ob 100 DM Aktie oder 1 Euro Aktie ist unerheblich, da mit Sicherheit ein Kapitalschnitt (zusammenlegung) erfolgen wird, sprich aus 100 DM wird eine 1 Euro-Aktie (oder vielleicht auch 5 oder 10).Wieviel Deckung ist dann
    als Eigenkapital vorhanden ?
    3. Rheiner Moden hat z.B. 220.000 Aktien , die mit mindestens demselben Betrag (220.000 Euro) Eigenkapital ausgestattet sind , die sind z.Zt. auch noch 100 DM Aktien.
    4. Könnte ein Verlustvortrag vorhanden sein ?
    5. Rheiner Moden ist ein sofort verfügbarer Mantel, Porzellan Zeh ebenfalls.
    6. Wielange das Abwicklungsverfahren bei PW noch dauert, ist äußerst unklar.
    7.Rheiner Moden hat bei einem Kurs von z.zt. um 7 Euro eineMarktkapitalisierung von gerade mal 1,54 Mio, und zudem einen Verlustvortrag (bestätigt!) von 7 Mio.
    Warum dann Porzellan Waldsassen?
    Avatar
    NMspezi1
    schrieb am 25.03.04 19:17:28
    Beitrag Nr. 84 (12.554.347)
    Klar ist ein Verlustvortrag vorhanden. Der ist aber nicht nutzbar. Das sollte Marzischewski am besten wissen.:laugh: :laugh:
    Avatar
    bamster
    schrieb am 25.03.04 21:11:39
    Beitrag Nr. 85 (12.555.830)
    Bei Rheiner Moden gibt es sogar nur 200.000 Aktien.

    Allerdings waren das nie Aktien mit Nennwert DM 100,--, sondern mit Nennwert DM 50,--.

    Inzwischen sind es allerdings nennwertlose Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil von je € 1,-- am Grundkapital von € 200.000,--.
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 25.03.04 21:55:46
    Beitrag Nr. 86 (12.556.513)
    Fast der gesamte Immobilienbestand wechselte im November 2003 den Besitzer. Die Altlasten dürften bewältigt sein. Faktisch ist POW ein leerer Mantel.
    In DM gerechnet handelt es sich um 50 DM-Aktien
    Avatar
    marzischewski
    schrieb am 25.03.04 21:57:11
    Beitrag Nr. 87 (12.556.524)
    Schaut euch 633800 an.

    Wert der Firma : Null !!!!!!!!

    Aber die leute da hinter ziehen den kurs hoch, um dann kasse zu machen.
    Man muß halt rechtzeitig raus !!

    Schritte wie bei 633800, da gab es auch keinen Kapitalschnitt !!!!

    Umwandlung in 1 euro Aktien, dann vollmundige KE ankündigen, dann raus...
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 25.03.04 22:33:12
    Beitrag Nr. 88 (12.556.958)
    Also ich glaube, POW könnte durchaus einen Deal Wert sein. Es gibt einige grösse Aktionäre, die im Hintergrund aktiv sind und Verhandlungen sowohl über Veräusserung der Grundstücke wie auch einen Vergleich mit der Schmidt-Bank geführt haben könnten. Soweit ich weiss, war die Schmidt-Bank immer einer Lösung offen gegenüber!

    Und eins ist nicht zu vergessen: POW ist im Amtlichen Handelt notiert, Rheiner Moden und Porzellan Zeh nur Geregelter Markt und Freiverkehr. Eine Notierung im Amtlichen Handel ist auch heute noch ne Menge mehr wert. Und Porzelllan Zeh wurde doch nur in den Berliner Freiverkehr eingeführt, um bei einem Mantelverkauf eine börsennotierte Gesellschaft vorweisen zu können und damit Kasse zu machen. Das alles haben wir bei POW nicht. Ich bleibe dabei, meine wenigen Stücke geb ich nicht her!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 26.03.04 14:59:20
    Beitrag Nr. 89 (12.562.881)
    dummerweise habe ich mir meine reststücke physisch
    ausliefern lassen, als die aktie bei 8 dm stand. machen
    sich ganz gut als wandschmuck in meinem arbeitszimmer.
    wenn sich eine neue "brauhaus amberg" abzeichnen sollte,
    kann ich die dekorativen stücke immer noch andienen.

    aus meiner oberpälzer zeit weiß ich aber noch dass die
    dekontaminierung weitestgehend abgeschlossen ist und
    kein verwertungshindernis mehr darstellt.

    verkannt wird aber tatsächlich der vorhandene wert eines
    mantels im höchsten börsensegment, dem amtlichen handel.
    wenn man betrachtet wieviele unternehmen "nur" im gere-
    gelten markt notieren und welche verrenkungen manche
    gesellschaften(realtos) anstellen, um überhaupt aus dem
    nachteiligen freiverkehr aufzusteigen, mag dies deutlicher
    werden. meines wissens ist überhaupt kein freier mantel
    im amtlichen handel verfügbar, auch nicht der von rheiner moden oder grossmann, deswegen sind meine urkunden wert-
    erhaltend hinter glas. früher war einmal die sinner ag
    als amtlicher wert en vogue, aber man hört nichts mehr.:lick:
    Avatar
    bamster
    schrieb am 26.03.04 18:44:52
    Beitrag Nr. 90 (12.565.663)
    Dass es im amtl. Markt keine anderen Mäntel gibt, stimmt so nicht.

    Die Sparta AG ist faktisch auch ein Mantel, der dazu lupenrein ist & immense Verlustvorträge aufweisen kann - inwiefern diese allerdings genutzt werden könn(t)en steht in den Sternen...

    Das eigene Vermögen ist in ein paar Beteiligungen angelegt, was aber nicht gegen eine Mantelverwertung spricht.

    Gerüchten zu Folge sollen gewisse Hamburger Adressen hier (wieder) dran sein...

    Warten wir es mal ab - es bleibt spannend... wenn man etwas Zeit mitbringt;) .
    Avatar
    Honeymoon
    schrieb am 26.03.04 20:45:01
    Beitrag Nr. 91 (12.566.776)
    Ich könnte auch sofort jedem (echten) Interessenten einen amtlichen Mantel vermitteln, gegen Prov. versteht sich ;) Zur Verfügung stehen sogar ne ganze Hand voll..
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 29.03.04 14:17:23
    Beitrag Nr. 92 (12.584.366)
    zum mainpoint der pow-diskussion:
    spekulationen um altlasten bzw. mantelalternativen sind
    jetzt nicht mehr wichtig: letztlich laufen alle postings
    auf die frage hinaus ob es einen heimlichen aufkäufer
    gibt oder nicht. dieser punkt ist durch den beitrag von
    holzweg(25.3.04) geklärt. es wechselten lt. bloomberg
    tatsächlich 12000 stück außerbörslich den besitzer.
    logischer schluß: wer 35 euro(vermutlich paketzuschlag,
    da das mühsame einsammeln der wenigen börsenstücke entfällt) pro stück bezahlt, immerhin 420000 euro, hat
    sehr konkrete pläne, wie der mantel mit erheblichem return
    on invest zu verwerten ist.
    wenn man nur wüßte, wer die 50 vorzugsaktien mit 200-fachem stimmrecht besitzt. es macht mir ja spaß gründlich
    zu recherchieren, aber diesbzgl. ist nichts herauszube-
    kommen.
    es gibt ja an der börse selten einen elfmeter, doch wer
    pow-stücke jetzt hat muß nur noch warten bis sich der
    "torwart" bewegt.:)
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 31.03.04 17:27:00
    Beitrag Nr. 93 (12.610.964)
    in ergänzung zum letzten beitrag:
    nun hat also der aufkäufer 12000(mithin 1/3 der gesamten
    stammaktien) außerbörslich ergattert. zusätzlich zu
    seinem mir nicht bekannten bereits vorhandenem bestand.
    wie mag der gute jetzt weiter vorgehen? ich denke er bietet kleinere stückzahlen(immer einen tick unter dem
    vortagskurs) auf der briefseite an und insinuiert so
    nachgebende kurse.dies macht insofern sinn, weil so bei
    einer evtl. abfindung der gewichtete durchschnittskurs
    der letzten 3 monate gedrückt werden kann. vgl. dazu beitrag nr. 23 von courtier zum gleichen thema.
    dieses spiel ist natürlich leicht zu durchkreuzen.
    lt. www.finanztreff sind börslich im märz 1225 aktien
    umgesetzt worden. wenn der streubesitz auf der käuferseite
    bleiben, dürfte unserem mann bald der atem kurz werden.
    heute 40 st. umsatz. es bleibt prickelnd!
    p.s.: frage ans board: wer vermittelt eigentlich
    außerbörsliche paketgeschäfte?
    danke, mitterland
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 05.04.04 16:04:23
    Beitrag Nr. 94 (12.657.385)
    mal abseits von der manteldiskussion:
    65000 qm grundbesitz : 36200 aktien ergibt 1,8 qm anteil
    an dekontaminierten grundstücken in zentrumslage, voll
    erschlossen, teilweise mit verwertbaren gebäuden.
    14,3 euro/qm(kurs heute 25,7euro:1,8) ist da a bisserl
    wenig, gell?
    by the way: erinnert sich noch jemand aus dem board
    an die guten alten pfaff-aktien(wpk 691430)? es schlummern
    noch ein paar stücke in meinem depot, jedoch kann ich
    nirgends einen kurs finden.
    Avatar
    marzischewski
    schrieb am 07.04.04 07:39:03
    Beitrag Nr. 95 (12.676.013)
    Auch auf den Kurs von 633800 schauen, gehören beide zusammen.

    Werden noch die 40 Euro sehen
    Avatar
    Frank Dachs
    schrieb am 11.04.04 22:11:00
    Beitrag Nr. 96 (12.718.661)
    wieviel aktien gibts hiervon??
    Avatar
    bamster
    schrieb am 12.04.04 11:46:28
    Beitrag Nr. 97 (12.720.462)
    So weit ich weiß gibt es insg. 36.200 Aktien.
    Avatar
    Testa
    schrieb am 05.05.04 11:20:49
    Beitrag Nr. 98 (12.993.698)
    Hat jetzt der Großaktionär sein Ziel langsam erreicht?
    Der Kurs wurde die letzten Wochen von ca. 29 auf 18 gedrückt, mit minimalem Umsatz.

    Folgt bald ein Abfindungsangebot, basierend auf dem Durchschnittskurs der letzten Wochen?

    Neuausrichtung?

    (Man bedenke den außerbörslichen Deal im März - 12.000 Aktien zu 35 Euro°!!!)

    Testa
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 07.05.04 10:01:39
    Beitrag Nr. 99 (13.020.712)
    lt. www.finanztreff.de gingen börslich im märz 1225 st.
    um, zwischen 12.4 und 4.5. 2004 nochmal 504 aktien.
    da ich nicht glaube, dass der streubesitz naiv genug war, auch nur ein stück aus der hand zu geben, ist davon auszugehen, dass der aufkäufer seine aktien selbst
    "heruntergehandelt" hat. kostet scheinbar nur die spesen.
    dabei besteht natürlich immer die gefahr dass über cross
    andere marktteilnehmer die zu 35 Euro erworbenen stücke
    billig wegschnappen. ich werde jedenfalls das nächste mal mit staffellimits gewehr bei fuß stehen.
    immer häufig vergessen werden die 50 vorzugsaktien mit
    zweihundertfachem stimmrecht, mithin allein 21,6%, die
    immer noch im umfeld der alten grossaktionäre, fam.
    bareuther, liegen sollen.
    allmählich läßt "brauhaus amberg" tatsächlich grüßen.:look:
    Avatar
    Testa
    schrieb am 11.05.04 15:03:26
    Beitrag Nr. 100 (13.073.893)
    nähern wir uns wieder der M.k. von 110.000 Euro???
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 11.05.04 22:38:15
    Beitrag Nr. 101 (13.080.251)
    Der Kurs konnte die Widerstandslinie bei 30 Euro nach oben nicht durchbrechen. Danach konnte der einjährige Aufwärtstrend nicht gehalten werden. Somit befindet sich der Kurs im freien Fall. Widerstand bei 18 Euro ebenfalls gebrochen. Nächster Widerstand bei 13 Euro. Dieser könnte vielleicht halten (Wert des Mantels 500.000 Euro).
    Wir gehen davon aus, daß 33% des Aktienkapitals aus dem Pool von Möller und Co., der ehemaligen Aufina Holding, welcher über die Börse zwangsverkauft wurde und über Strohmänner dem Dunstkreis der GICG als Paket zugeführt wurde, wenn es wirklich einen außerbörslichen Handel gab. Das ca. 50% Paket, welches schon früher von der Aufina Holding der GICG weitergereicht wurde, befindet sich, so glauben wir, immer noch im Dunstkreis der Luxenburger Investorengruppe. Das würde erklären, warum es zu keinen meldpflichtigen Vorgängen kam. Ein Abfindungsangebot ist daher auch sehr fraglich, sollten die einzelnen Pakete tatsächlich zusammengefügt werden.
    Eine Wiederaufnahme der geschäftlichen Tätigkeit dieses Mantels bleibt weiterhin Spekulation.
    Eine Wiederaufnahme könnte unserer Meinung nach nur mit dem angekündigten Börsengang der GICG in Zusammenhang stehen.
    Wir machen darauf aufmerksam, daß diese Stellungnahme nur eine Annahme ist, die wir nicht belegen können.

    Alle Kursbewegungen unterhalb der 30 Euromarke sind rein zufällig zu betrachten und bilden auf Dauer nur eine Seitwärtsbewegung.

    Mit freundlichem Gruß
    WK-Gruppe
    Avatar
    marzischewski
    schrieb am 12.05.04 23:13:28
    Beitrag Nr. 102 (13.102.420)
    kurs wird erst wieder steigen, wenn 633800 steigt
    Avatar
    Testa
    schrieb am 25.05.04 13:33:53
    Beitrag Nr. 103 (13.221.512)
    Könnte mal jemand das Orderbuch von heute reinstellen?

    Wäre super!!

    Testa
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 08.07.04 13:33:48
    Beitrag Nr. 104 (13.644.380)
    :)war einige zeit gesundheitlich angeschlagen und zur kur,
    konnte von dort aber mal wieder in waldsassen vorbeischauen.
    bezüglich der qm, die auf eine aktie entfallen, habe ich
    noch einmal nachrechnen müssen. die 65000 qm grundbesitz
    müssen natürlich durch die stamm- und! die vorzugsaktien
    (50 st. mit 200-fachem stimmrecht) geteilt werden.
    rechnung wie folgt:
    65000qm : 36200 stammaktien + 10000 vorzüge
    = 65000 : 46200 = 1,406 qm grundstücksanteil in
    waldsassen zentrum, altlastenfrei.
    preis pro qm bezogen auf den aktuellen kurs
    12,05 euro : 1,406 = 8,57 euro.
    für diesen preis kann man wohl nicht mal mehr ein
    stück streuobstwiese kaufen. bis bald!
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 19.07.04 17:29:45
    Beitrag Nr. 105 (13.744.800)
    worauf es bei einer erfolgreichen mantelspekulation
    ankommt:
    - möglichst geringer streubesitz, da ein potentieller erwerber bei der einbringung seiner aktivitäten am liebsten einen hohen anteil am unternehmen hat
    - die bilanz sollte aus leicht liquidierbaren vermögensgegenständen bestehen
    -vor der spekulation auf ein abfindungsangebot steht die
    neuausrichtung(equity-story)
    - je höher das marktsegment, desto attraktiver der mantel für einen potentiellen investor
    - positiver leumund des altmantels
    letzteres ist auch der grund, warum die mantelverwertungen
    bei brauhaus amberg, rinteln eisenbahn oder allerthal ein
    voller erfolg waren, bei bremer vulkan bzw. escom aber ebennicht.
    großen schaden für den ruf von POW hat auch die rhein-grund-capital angerichtet(vgl. die entsprechenden artikel
    bei den "share-infos"). durch die indiskretion eines freundes wurde ich damals fast täglich von telefonverkäufern der RGC behelligt und zum kauf von deren aktien gedrängt. die anrufe hörten erst auf meine einlassung, ich wolle keine RGC-anteile zeichnen, da ich genügend POWs besässe, hin auf. ich vermute übrigens, dass
    sich hier im board nach wie vor einige RGC-spezies tummeln.
    ansonsten ist es doch immer wieder das gleiche: irgendwann
    (vermutlich bereits jetzt), haben die leute, die den kurs drücken wollen, keine aktien mehr. und wer (frei nach kostolany zum thema $) POW jetzt nicht will, wird sich zu
    weitaus höheren kursen darum schlagen müssen. wir sind hier ja nicht bei teutonia zement, wo alle stammaktien von vorstands- und aufsichtsratfamilien gehalten werden, die natürlich steuerbedingt den aktienkurs tief halten.
    dort entfallen übrigens auf die im moment 260 euro notierende aktie 19,4 qm.:)
    Avatar
    SteffensOnline
    schrieb am 06.01.05 22:22:40
    Beitrag Nr. 106 (15.470.794)
    Hi,

    ein kleiner "Rettungs-Schubs" damit dieser Threat nicht "historisch" wird :-)

    Heute 12,25 EUR mit 0 Handelsvolumen und 0 gehand. Stück.

    cu

    Gerhard
    Avatar
    prfer
    schrieb am 07.01.05 15:59:49
    Beitrag Nr. 107 (15.476.317)
    ***Exkurs***
    Für alle Mantelspekulationsinteressierten!
    Da ja hier nix los ist:
    Schaut euch heute den Mantel von Zucker & Co. Vermögensverwaltung AG an!!!
    Einladung zur HV heute im Bundesanzeiger! Sitzverlegung, Umbenennung und komplett neuer AR! Ausserdem seit heute auf der Homepage von Zucker ein neues Vorstandsmitglied! Seit Jahren die ersten ernsthaften Zeichen das sich was tut!

    Könnte durchaus in den nächsten Tagen interessant werden!!
    Gruß
    prfer
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 30.01.05 10:32:10
    Beitrag Nr. 108 (15.664.456)
    achtung, nächster tage werdet ihr ein angebot erhalten, eure anteile für 7,5 euro einer ominösen gesellschaft anzudienen. es mag ja stimmen, dass jeden tag sieben dumme aufstehen, aber bevor an diesem angebot nicht zwei nullen dranhängen, werde ich kein stück aus der hand geben
    Avatar
    Der_Neue
    schrieb am 07.02.05 20:08:41
    Beitrag Nr. 109 (15.747.087)
    und der Kurs bewegt sich in Richtung des Angebotes ;)
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 07.02.05 23:18:14
    Beitrag Nr. 110 (15.748.804)
    Ist ja wohl kein Zufall! Interessierte Kreise bieten kleine Mengen jeden Tag ein Stück tiefer zum Kauf an, solange keine Käufer mit Nachfrage dagegen halten, funktioniert das. Und irgendwann ist der Kurs bei 7,50 EUR und diese dubiose GmbH hat ihr Ziel erreicht und ein paar Stücke werden ihr ausserbörslich angeboten. Gibt immer ein paar Leute, die bei sinkenden Kursen nervös werden und ihre Anteile auf den Markt werfen.

    Also Leute, kein Stück aus der Hand geben, da will einer super günstig an einen Luxus-Börsenmantel kommen!

    DrKursplus
    Avatar
    Honeymoon
    schrieb am 08.02.05 00:28:21
    Beitrag Nr. 111 (15.749.129)
    >>Luxus-Börsenmantel

    :laugh::laugh::laugh:

    Honey, der einen Blick in den eBundesanzeiger vom 07.02.2005 empfiehlt http://www.ebundesanzeiger.de
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 08.02.05 08:47:31
    Beitrag Nr. 112 (15.750.493)
    Der Junge ist mit seinen Aktien bereits über alle Berge, unterzeichnet ist die Rücknahme in Shanghai, Feb. 2005!!!

    Frage mich, was die Rücknahme bedeuten soll? Hat einer ne Ahnung?

    DrKursplus
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 08.02.05 08:51:25
    Beitrag Nr. 113 (15.750.519)
    "Die EO Investors GmbH hat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einen Antrag auf Befreiung von den Vorgaben des Wertpapierübernahmegesetzes gestellt. Bis zur Entscheidung über diesen Antrag wird die EO Investors GmbH keine der Aktien der Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG auf der Grundlage eines öffentlichen Kaufangebotes erwerben dürfen."


    Ich vermute mal, daß EO Investors nicht ganz freiwillig zurückgenommen hat, sondern auf Druck zurücknehmen musste. Sobald die Befreiung vorliegt, wird man erneut ein Kaufangebot erstellen! Oder wie sehr Ihr das?

    Also doch ein Luxusmantel....

    DrKursplus
    Avatar
    Der_Neue
    schrieb am 08.02.05 10:06:59
    Beitrag Nr. 114 (15.751.087)
    tja ... wird da getrickst :confused:
    Avatar
    Der_Neue
    schrieb am 08.02.05 10:07:25
    Beitrag Nr. 115 (15.751.093)
    und - warum geht der Kurs runter :confused:
    Avatar
    Der_Neue
    schrieb am 08.02.05 10:08:27
    Beitrag Nr. 116 (15.751.098)
    @DrKursPlus :

    Neu hier ? oder neuer mit gesperrtem AltNick :confused:

    Userinfo

    Username: DrKursplus
    Registriert seit: 07.02.2005
    User ist momentan: Offline
    Letztes Login: 08.02.2005 08:47:29
    Threads: 0
    Postings: 4 [ Durchschnittlich 8,6760 Beiträge/Tag ]
    Postings der letzten 30 Tage anzeigen
    Interessen: keine Angaben
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 08.02.05 10:34:07
    Beitrag Nr. 117 (15.751.370)
    @DER NEUE

    Die Frage geb ich gerne zurück!

    DrKursplus
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 08.02.05 12:41:05
    Beitrag Nr. 118 (15.752.759)
    :eo investors haben wohl wind davon bekommen, dass ein "freundeskreis" eine sperrminorität hält.es ist ja auch ein starkes stück überhaupt so ein angebot zu machen, warum nicht gleich 70 cent. wie oben gesagt an den 7,5 euro müssten rechts zwei nullen dranhängen.)
    Avatar
    Honeymoon
    schrieb am 08.02.05 12:53:12
    Beitrag Nr. 119 (15.752.867)
    hab ich was verpaßt? :confused: was zum teufel willste denn da sperren mit ner minorität? :laugh:
    Avatar
    peer1
    schrieb am 08.02.05 14:48:20
    Beitrag Nr. 120 (15.753.948)
    @ 112
    Der Vorsitzende ist (glaube ich zu wissen) Frank Scheunert,
    der ist gerade online, frag ihn doch direkt
    Gruss Peer
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 08.02.05 14:53:41
    Beitrag Nr. 121 (15.754.000)
    !
    Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Moderator.
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 08.02.05 18:09:00
    Beitrag Nr. 122 (15.756.195)
    @mitterland

    Was hast Du denn mit POW vor, wenn Du eine Sperre hältst?

    Wird ja Zeit, daß mal etwas passiert!

    DrKursplus
    Avatar
    Der_Neue
    schrieb am 08.02.05 19:37:50
    Beitrag Nr. 123 (15.757.076)
    Wenn jemand was hält - muss er dann nicht dem BaFin melden ? ;)
    Avatar
    4ju1
    schrieb am 09.02.05 00:36:45
    Beitrag Nr. 124 (15.759.208)
    F.Scheunert... Du führst schon Selbstgespräche? :confused:



    #5674 von Euro2006 08.02.05 23:51:07 Beitrag Nr.: 15.759.058
    Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
    @Robison:

    Danke für den Hinweis auf das zerschlagene Porzellan ... äääh ... auf die Porzellanfabrik Waldsassen. So wie es aussieht, will FrankScheunert sich noch eine Firma zulegen, aber da hat er was vom BaFin auf die Finger bekommen, wie man gestern im Bundesanzeiger sehen konnte. Man beachte vor allem den Ort, an dem die Unterschrift gesetzt wurde

    ---------------------------------------------------------

    EO Investors GmbH
    Düsseldorf
    Rücknahme

    des freiwilligen öffentlichen Kaufangebotes an die Aktionäre
    der Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG
    WKN 694 200
    ISIN: DE0006942006
    veröffentlicht im Bundesanzeiger am 26.01.05

    Die EO Investors GmbH nimmt hiermit ihr am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichtes Kaufangebot zurück !

    Die EO Investors GmbH erklärt, das sie keine Aktienangebote auf der Grundlage des am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichten Kaufangebotes angenommen hat.

    Die EO Investors GmbH erklärt, das sie keine Aktienangebote auf der Grundlage des am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichten Kaufangebotes annehmen wird.

    Die EO Investors GmbH erklärt, das sie ihr evtl. noch weg. des am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichten Kaufangebotes zu übertragende Aktien Kosten und Spesenfrei rückübertragen wird.

    Die EO Investors GmbH hat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einen Antrag auf Befreiung von den Vorgaben des Wertpapierübernahmegesetzes gestellt. Bis zur Entscheidung über diesen Antrag wird die EO Investors GmbH keine der Aktien der Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG auf der Grundlage eines öffentlichen Kaufangebotes erwerben dürfen.

    EO Investors GmbH Schirmerstr. 54, 40211 Düsseldorf, Telefax: +49 (0)12126 2604752454


    Shanghai, im Februar 2005

    Der Geschäftsführer

    ---------------------------------------------------------

    Das Kaufangebot kam am 26.01.05 und ist eigentlich auf 10.000 Aktien begrenzt. Es gibt aber nur 36.200 sowie einige wenige Vorzugsaktien mit einem 200-fachen Stimmrecht, habe ich gesehen.

    Interessant ist, daß das Kaufangebot mit " Düsseldorf, im Januar 2005" unterschrieben ist, übrigens genauso wie das am gleichen Tag veröffentlichte Kaufangebot für die Anleihen.

    @FrankScheunert:



    Wie war das Anfang Februar, als es so heiß herging im Board? Die letzten Tage eines vierwöchigen Aufenthalts in Shanghai, schrieben Sie. Nun dauert manches hierzulande unnötig lang, aber eine Veröffentlichung im Bundesanzeiger mit Sicherheit keine drei Wochen.



    SCNR


    #33 von Euro2006 09.02.05 00:15:03 Beitrag Nr.: 15.759.158
    Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
    Ob das BaFin die Umsetzung des Vergleichs blockiert, kann ich nicht sagen, aber der allseits bereits bekannten EO Investors hat es in die Suppe gespuckt.

    Am 26.01.05 wurde ein Kaufangebot veröffentlicht für 10.000 Aktien der Porzellanfabrik Waldsassen. Eigentlich weniger als 30%, trotzdem will sich die EO Investors vom BaFin eine Befreiung von der Abgabe eines Pflichtangebots nach dem WpÜG beim BaFin abholen. Bis man diesen Freifahrtschein hat, sollen nur 10.000 Aktien erworben werden.

    Nur macht das BaFin dummerweise nicht mit, und so muß EO Investors am 07.02.05 den Rückzug antreten, in Shanghai

    Denn eigentlich will man mehr als 30% der Aktien übernehmen, aber eben nicht alle aus der Aktie vertreiben - das sollte den Kurs schonen.

    Aber wozu braucht ein FrankScheunert eine AG, die im amtlichen Handel notiert? Braucht man vielleicht einen neuen Börsenmantel für die Assets der CBB? Der Mantel soll ja recht sauber sein, hat einen Verlustvortrag, der vielleicht nutzbar ist, und nach der ganzen Hektik in Köln wäre das oberpfälzische Waldsassen genau der ideale Ort, um zu entspannen.

    Du kommst auch noch in den Knast - wie Kahrman und so einige andere
    :laugh:
    Avatar
    4ju1
    schrieb am 09.02.05 00:50:12
    Beitrag Nr. 125 (15.759.245)
    #124 von 4ju1 09.02.05 00:36:45 Beitrag Nr.: 15.759.208
    Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
    F.Scheunert... Du führst schon Selbstgespräche?



    #5674 von Euro2006 08.02.05 23:51:07 Beitrag Nr.: 15.759.058
    Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
    @Robison:

    Danke für den Hinweis auf das zerschlagene Porzellan ... äääh ... auf die Porzellanfabrik Waldsassen. So wie es aussieht, will FrankScheunert sich noch eine Firma zulegen, aber da hat er was vom BaFin auf die Finger bekommen, wie man gestern im Bundesanzeiger sehen konnte. Man beachte vor allem den Ort, an dem die Unterschrift gesetzt wurde

    ---------------------------------------------------------

    EO Investors GmbH
    Düsseldorf
    Rücknahme

    des freiwilligen öffentlichen Kaufangebotes an die Aktionäre
    der Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG
    WKN 694 200
    ISIN: DE0006942006
    veröffentlicht im Bundesanzeiger am 26.01.05

    Die EO Investors GmbH nimmt hiermit ihr am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichtes Kaufangebot zurück !

    Die EO Investors GmbH erklärt, das sie keine Aktienangebote auf der Grundlage des am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichten Kaufangebotes angenommen hat.

    Die EO Investors GmbH erklärt, das sie keine Aktienangebote auf der Grundlage des am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichten Kaufangebotes annehmen wird.

    Die EO Investors GmbH erklärt, das sie ihr evtl. noch weg. des am 26.01.05 im eBundesanzeiger veröffentlichten Kaufangebotes zu übertragende Aktien Kosten und Spesenfrei rückübertragen wird.

    Die EO Investors GmbH hat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einen Antrag auf Befreiung von den Vorgaben des Wertpapierübernahmegesetzes gestellt. Bis zur Entscheidung über diesen Antrag wird die EO Investors GmbH keine der Aktien der Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. AG auf der Grundlage eines öffentlichen Kaufangebotes erwerben dürfen.

    EO Investors GmbH Schirmerstr. 54, 40211 Düsseldorf, Telefax: +49 (0)12126 2604752454


    Shanghai, im Februar 2005

    Der Geschäftsführer

    ---------------------------------------------------------

    Das Kaufangebot kam am 26.01.05 und ist eigentlich auf 10.000 Aktien begrenzt. Es gibt aber nur 36.200 sowie einige wenige Vorzugsaktien mit einem 200-fachen Stimmrecht, habe ich gesehen.

    Interessant ist, daß das Kaufangebot mit " Düsseldorf, im Januar 2005" unterschrieben ist, übrigens genauso wie das am gleichen Tag veröffentlichte Kaufangebot für die Anleihen.

    @FrankScheunert:



    Wie war das Anfang Februar, als es so heiß herging im Board? Die letzten Tage eines vierwöchigen Aufenthalts in Shanghai, schrieben Sie. Nun dauert manches hierzulande unnötig lang, aber eine Veröffentlichung im Bundesanzeiger mit Sicherheit keine drei Wochen.



    SCNR


    #33 von Euro2006 09.02.05 00:15:03 Beitrag Nr.: 15.759.158
    Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
    Ob das BaFin die Umsetzung des Vergleichs blockiert, kann ich nicht sagen, aber der allseits bereits bekannten EO Investors hat es in die Suppe gespuckt.

    Am 26.01.05 wurde ein Kaufangebot veröffentlicht für 10.000 Aktien der Porzellanfabrik Waldsassen. Eigentlich weniger als 30%, trotzdem will sich die EO Investors vom BaFin eine Befreiung von der Abgabe eines Pflichtangebots nach dem WpÜG beim BaFin abholen. Bis man diesen Freifahrtschein hat, sollen nur 10.000 Aktien erworben werden.

    Nur macht das BaFin dummerweise nicht mit, und so muß EO Investors am 07.02.05 den Rückzug antreten, in Shanghai

    Denn eigentlich will man mehr als 30% der Aktien übernehmen, aber eben nicht alle aus der Aktie vertreiben - das sollte den Kurs schonen.

    Aber wozu braucht ein FrankScheunert eine AG, die im amtlichen Handel notiert? Braucht man vielleicht einen neuen Börsenmantel für die Assets der CBB? Der Mantel soll ja recht sauber sein, hat einen Verlustvortrag, der vielleicht nutzbar ist, und nach der ganzen Hektik in Köln wäre das oberpfälzische Waldsassen genau der ideale Ort, um zu entspannen.

    Du kommst auch noch in den Knast - wie Kahrman und so einige andere
    Avatar
    Euro2006
    schrieb am 09.02.05 01:05:48
    Beitrag Nr. 126 (15.759.271)
    Bin in Thread: CBB - bitte die adhoc richtig lesen ;) auf Euch aufmerksam geworden, wegen dem Kaufangebot der EO Investors GmbH. Der Laden versucht auch, Wandelanleihen der CBB Holding 544400 aufzukaufen, außerdem ist der FrankScheunert dort mit Aktien aktiv und versuchte kürzlich, diese zu bashen - angeblich von Shanghai aus, woran viele Zweifel hatten.

    Die Ankündigung, die Gesellschaft wieder "in Betrieb" zu nehmen, könnte aber einen realen Hintergrund haben: in der CBB stehen ein paar Veränderungen an, die dem Vorstand nicht passen dürften (HV mit dem Ziel der Aktionäre, den AR und damit den Vorstand zu kippen). Er hat schon begonnen, Anteile an einem geschlossenen Fonds zu einer britischen Firma zu verschieben, an der er die Mehrheit hält. Vielleicht braucht er ja noch einen Firmenmantel, um weitere Assets zu verschieben.

    Dann sollte es aber zu dramatischen Szenen auf einer aoHV kommen, die einen Kapitalschnitt auf null mit anschließender Kapitalerhöhung zum Thema hat - so, wie er es bei der CBB schon versucht hat, aber voraussichtlich scheitern wird.

    Für die, die sich einlesen wollen: Thread: CBB - bitte die adhoc richtig lesen ;) #5410 von Eustach1 ist ein guter Anfang.
    Avatar
    Euro2006
    schrieb am 09.02.05 01:10:10
    Beitrag Nr. 127 (15.759.278)
    @4ju1:

    Da war ich langsamer, mußte noch ein paar Links zusammensuchen.
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 09.02.05 07:36:16
    Beitrag Nr. 128 (15.759.555)
    Dieser Frank Scheunert scheint ein echter Gauner zu sein oder haben ich das irgendwie hier falsch verstanden, was ihr alle geschrieben habt? Alles, was ich bisher von dem gelesen und gehört habe, war deutlich negativ!

    DrKursplus
    Avatar
    Der_Neue
    schrieb am 09.02.05 10:06:15
    Beitrag Nr. 129 (15.761.052)
    der ist ein (kleiner) GAUNER ;)
    Avatar
    Euro2006
    schrieb am 09.02.05 10:52:49
    Beitrag Nr. 130 (15.761.564)
    Was der Frank Scheunert nun ist, da will ich mal kein Label vergeben.

    Er tritt oft im Windschatten der Herren Freitag, Eck und Sartingen (wohl seinem Ex-Chef bei Spütz) auf. Zumindest Hr. Freitag darf nach einem Gerichtsurteil von einer frankfurter Zeitung "räuberischer Aktionär" genannt werden.

    Ach ja, und seinen letzten großen Auftritt hatte Frank Scheunert wohl bei der Mallorca Lifestyle AG. Muß auch so eine irre Story sein, die ich aber nicht so genau verfolgt habe. Von GSC Research gibt es einen Bericht von dieser HV, der z.B. in Thread: CBB-Holding.....Wer ist Frank Scheunert? #17 zu finden ist. Viel Spaß beim Durchlesen.

    So, ich kümmere mich dann mal wieder um die CBB - viel Erfolg noch.
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 09.02.05 12:06:57
    Beitrag Nr. 131 (15.762.419)
    Nachdem seine Billigstrategie (7,50 EUR) wohl nicht geriffen hat, versucht F. Scheunert wohl jetzt deutlich höher zuzukaufen, bevor der Kurs nach oben ausbricht und er gar keine Srücke mehr bekommt. Grössere Nachfrage heute zu 12 EUR!!! Beginnt jetzt eine Really?

    DrKursplus
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 09.02.05 17:01:45
    Beitrag Nr. 132 (15.765.957)
    mein eigenes kuchenstück ist für eine sperrminorität leider viel zu klein, möchte hier bzl. des " kreises" auch keine indiskretion begehen. wer die story um pow noch nicht kennt sei auf die mE sehr brauchbaren threads von courtier (S: 1 ff dieses boards) verwiesen.
    melde mich nach einem (hoffentlich kurzen) krankenhausaufenthalt wieder.
    Avatar
    Der_Neue
    schrieb am 09.02.05 21:13:28
    Beitrag Nr. 133 (15.769.210)
    d.h. Kurs im +

    der Windschattenfahrer wollte wohl mal schnell abzocken ?
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 09.02.05 22:17:08
    Beitrag Nr. 134 (15.769.933)
    Wir machen mit, wenn es ume eine Sperrminorität geht. Wir sind ebenfalls der Meinung, daß dieser Mantel sauber bleiben sollte.
    Bis auf weiteres, die WKgruppe
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 10.02.05 00:19:21
    Beitrag Nr. 135 (15.770.602)
    Wo liegen denn die Anteile an der POW zur Zeit? Es muss wohl ein paar grosse Aktionäre und nur ganz wenige Kleinaktionäre geben? Hat jemand eine Übersicht oder Vermutungen?

    DrKursplus
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 11.02.05 11:18:25
    Beitrag Nr. 136 (15.783.864)
    Na jetzt versuchen die EO Investors wohl über die Börse mit deutlichen Aufschlägen zuzukaufen. Nur blöd, daß ihnen keiner was abgibt!:laugh::laugh::D:D

    DrKursplus
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 12.02.05 11:30:29
    Beitrag Nr. 137 (15.792.976)
    nun ja, auf absehbare zeit wird man jetzt nicht mehr so leicht reinkommen. leider gibt es immer wieder einige "bieter", die den aktionären kaufangebote unterbreiten, die nur auf das eigene wohl abzielen. und die banken leiten das dann auch noch unkommentiert an die aktionäre weiter. ist mir vor einiger zeit mit nationalbank essen, brauerei moninger und früher schon mit auslaufenden japanischen optionsscheinen so passiert.
    man vergleiche dazu auch den artikel im neuesten nebenwertejournal s. 50.
    Avatar
    marzischewski
    schrieb am 15.02.05 16:30:21
    Beitrag Nr. 138 (15.818.593)
    Story ist alt und bekannt...

    mal sehen wann Sie wieder auf unter 10 Euro fällt.
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 20.04.05 07:55:09
    Beitrag Nr. 139 (16.412.855)
    Habt Ihr gesehen, die Zucker AG hat 20 % an der Porzellanfabrik gekauft! Was kann das für einen Hintergund haben, passiert jetzt endlich mal etwas mit dem Laden? Weiss jemand, ob es noch andere grosse Aktionäre gibt?

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Honeymoon
    schrieb am 20.04.05 10:50:15
    Beitrag Nr. 140 (16.414.506)
    Damit hat sich Zucker (bzw. das neue Management) endgültig disqualifiziert. Strongest sell
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 20.04.05 12:51:25
    Beitrag Nr. 141 (16.415.823)
    Na die Kursentwicklung sieht aber anders aus heute!!! + 29 %

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Exploser
    schrieb am 20.04.05 12:58:30
    Beitrag Nr. 142 (16.415.912)
    Umsatz: 81 !!!! :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 20.04.05 13:34:03
    Beitrag Nr. 143 (16.416.233)
    Naja, gibt ja scheinbar auch nur 36.200 Aktien oder?

    Und man weiss nicht, wieviele Aktien noch zu dem Kurs nachgefragt wurden!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    Exploser
    schrieb am 20.04.05 13:38:44
    Beitrag Nr. 144 (16.416.291)
    totes Investment!! :cry::cry::cry::cry::cry::cry:
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 20.04.05 16:19:22
    Beitrag Nr. 145 (16.418.036)
    kann nur empfehlen, die substantiellen beiträge zu pow nachzulesen, zb courtier u. a.
    nach dem gescheiterten versuch der eo-investors, ist dies nun der zweite versuch an den pow-mantel zu gelangen. wer immer noch nicht erkennt, dass hier eine baldige neuausrichtung bevorsteht, braucht die aktien ja nur nicht zu kaufen. wie in nr. 104 vorgerechnet, erhält man für jede aktie immer noch 1,4 qm grundbesitz im zentrum.
    ps.: über den beitrag von "exploser" auf malheftniveau bin ich einfach nur bestürzt.
    Avatar
    FrankScheunert
    schrieb am 24.04.05 12:26:57
    Beitrag Nr. 146 (16.443.198)
    zucker will also mantel aus unseren pow machen!!
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 24.04.05 19:36:05
    Beitrag Nr. 147 (16.444.418)
    Na, da isser ja, der Herr Scheunert!

    Na einer sollte endlich mal was aus dem Mantel machen, wer, spielt eigentlich keine Rolle, nur verdienen sollte man was dran!

    Wieviel POW hat der Herr Schneuert denn noch? Der erste Übernahmeversuch ist wohl auf Druck des Bafin in die Hose gegangen?

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    muscleprotz
    schrieb am 24.04.05 20:12:50
    Beitrag Nr. 148 (16.444.539)
    wenn porzelan dann

    wkn 694280
    Avatar
    ooy
    schrieb am 24.05.05 11:59:11
    Beitrag Nr. 149 (16.698.155)
    Wer gibt da eigentlich seit Wochen bei 12, und, wer nimmt die Stuecke auf.
    Sieht nach Paketwechsel aus, oder??
    Stueckzahlen immer zwischen 120 und 360.
    Fast taeglich.
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 24.05.05 13:02:33
    Beitrag Nr. 150 (16.698.844)
    Vielleicht kauft Sanders mit seiner Zucker AG weitere Stücke zu??? Gemeldet hat er ja bisher 20%, zu wenig, um wirklich dort die Macht zu übernehmen!

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 25.05.05 06:31:35
    Beitrag Nr. 151 (16.705.670)
    Wird die Stadt Waldsassen das dekontaminierte Gareisgrundstück übernehmen? Altlasten von 1,7 Millionen Euro würden von der POW genommen. Die Neuausrichtung ist dann in greifbarer Nähe.
    Gruß die WK-Gruppe
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 25.05.05 15:27:20
    Beitrag Nr. 152 (16.711.443)
    * ooy, nehme zwischendurch auch ganz gerne stücke auf, wenns (finanziell) gerade paßt. allerdings nicht die gesamte menge, auf die du anspielst. something is happening.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 26.05.05 12:13:47
    Beitrag Nr. 153 (16.719.491)
    Heute mal kein Angebot.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 01.06.05 11:30:10
    Beitrag Nr. 154 (16.764.479)
    Schade, dass hier kaum noch diskutiert wird.
    Heute mal wieder 356 im Brief, mal schauen, ob die jemand aufnimmt.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 01.06.05 12:20:35
    Beitrag Nr. 155 (16.765.271)
    89 sind gekauft worden.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 03.06.05 12:02:14
    Beitrag Nr. 156 (16.788.943)
    156 im Brief.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 03.06.05 12:14:32
    Beitrag Nr. 157 (16.789.159)
    56 zu 12.
    Was laeuft hier fuer ein Spielchen??
    Avatar
    tupras
    schrieb am 03.06.05 13:51:24
    Beitrag Nr. 158 (16.790.476)
    Also ich halte mal meine stücke...
    Avatar
    ooy
    schrieb am 07.06.05 12:14:18
    Beitrag Nr. 159 (16.824.533)
    64 zu 12. Bin mal gespannt, was passiert, wenn die Verkaufsorder bei 12 mal durch ist.
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 09.06.05 11:37:42
    Beitrag Nr. 160 (16.845.471)
    bei 12 euro steht keine große verkaufsorder, sondern ein dauerlimit. durch dieses will einer den markt abklopfen, um zu sehen auf welchem level vielleicht eine größerer position einzusacken ist. eo-investors lassen grüßen. :lick:
    Avatar
    Mantelspezzi
    schrieb am 09.06.05 13:03:46
    Beitrag Nr. 161 (16.846.379)
    Was ist denn ein Dauerlimit?

    MfG

    Mantelspezzi
    Avatar
    ooy
    schrieb am 10.06.05 12:08:48
    Beitrag Nr. 162 (16.857.368)
    Heute wurden ausnahmsweise mal 23 zu 12 gesucht.
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 12.06.05 18:44:24
    Beitrag Nr. 163 (16.871.225)
    *160
    limits die du den ganzen monat oder das ganze jahr eingibst, um zu testen wo der markt zu zucken beginnt.
    pow ist und bleibt für mich der mantelwert mit der meisten substanziellen phantasie. nichts gegen bremer-vulkan oder wünsche-spekulanten, aber ein zu großer verlustvortrag kann einfach zu keiner mantelbelebung führen.
    Avatar
    bamster
    schrieb am 12.06.05 23:21:59
    Beitrag Nr. 164 (16.873.693)
    @mitterland:

    Verwechselt da jemand Verlustvortrag mit Verbindlichkeiten? ;)

    Weshalb sollte ein Verlustvortrag bei einer Mantelneuausrichtung hinderlich sein?? :confused:
    Avatar
    ooy
    schrieb am 15.06.05 11:43:20
    Beitrag Nr. 165 (16.893.715)
    Es kommt Bewegung rein. 12,50 Geld. Schade, jetzt, wo ich fluessig bin, gibt es keine mehr zu 12. Eine Schande.
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 15.06.05 13:54:10
    Beitrag Nr. 166 (16.894.923)
    Na dann kauf doch zu 15 EUR, tut dem Kurs auch gut! :-)
    DrKursplus
    Avatar
    ooy
    schrieb am 16.06.05 20:50:58
    Beitrag Nr. 167 (16.910.095)
    Weiter gehts. 13,00 +0,50 +4,00%
    Avatar
    ooy
    schrieb am 17.06.05 21:05:31
    Beitrag Nr. 168 (16.920.086)
    Und heute mit gleicher Stueckzahl auf 12,50.
    Das soll verstehen, wer will.
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 18.06.05 01:07:41
    Beitrag Nr. 169 (16.920.928)
    @ooy

    Na dann kauf doch mal dick zu!
    Avatar
    tupras
    schrieb am 18.06.05 15:14:40
    Beitrag Nr. 170 (16.922.332)
    Schon spaßig...DrKursplus und ooy.... Ihr habt scheinbar zu viele von unserer POW?!

    ooy: täglich ein Kommentar zum Umsatz...

    DrKursplus: immer der gleiche Hinweis dann doch Stücke zu kaufen...

    Sehr kurzweilig hier!
    Avatar
    ooy
    schrieb am 19.06.05 11:32:20
    Beitrag Nr. 171 (16.925.117)
    Hab schon einiges, kann aber nicht genug bekommen.
    Wenn mir Montag jemand etwas anbietet, werde ich kaufen.
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 19.06.05 11:50:32
    Beitrag Nr. 172 (16.925.484)
    @ooy

    setz auf 25 eur ne kauforder morgen und du bekommst ein paar stücke von mir morgen!
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 19.06.05 11:52:20
    Beitrag Nr. 173 (16.925.524)
    @ooy

    was erwartest du von pow? solange die grosse stückzahlen in 2-3 grossen händen liegen, die nix abegeben, wird sich doch nicht viel tun oder?
    Avatar
    ooy
    schrieb am 19.06.05 21:30:22
    Beitrag Nr. 174 (16.930.279)
    Ich spekuliere auf eine Neuausrichtung vielleicht noch dieses Jahr. Sonst haette Zucker wohl nicht eine Beteiligung erworben. Die wissen sicherlich mehr als wir.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 20.06.05 12:11:43
    Beitrag Nr. 175 (16.934.852)
    @DrKursplus

    25 Euro waren nicht noetig, habe die 67 zu 12 genommen.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 21.06.05 11:04:27
    Beitrag Nr. 176 (16.946.320)
    Heute gibts 100 zu 12, leider nicht fuer mich, nicht fluessig heute.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 21.06.05 12:12:24
    Beitrag Nr. 177 (16.947.056)
    Raus mit der Sprache, wer hat die 100 genommen??
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 21.06.05 12:34:38
    Beitrag Nr. 178 (16.947.281)
    ich leider auch nicht!
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 21.06.05 13:05:11
    Beitrag Nr. 179 (16.947.602)
    ooy, warum willst du wissen wer die 100 heute genommen hat?:lick:
    Avatar
    ooy
    schrieb am 21.06.05 21:55:54
    Beitrag Nr. 180 (16.953.132)
    Rein interessehalber, ob es jemand aus dem Board war oder nicht.
    Ausserdem interessiert mich auch, wer hier seit Wochen zu 12 gibt.
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 22.06.05 00:14:16
    Beitrag Nr. 181 (16.953.950)
    Die Cobracrest AG hat ihre Immobilien noch nicht geordnet.Es warten eigentlich ca.500 Millionen als Sacheinlage. Wenn alle Altlasten des POW-Mantels bereinigt sind, werden alle drei Adressen wahrscheinlich zu einem Pool zusammengefasst werden. Die Immobilien werden jedoch bis zu 90% mit Hypotheken belastet sein.
    Neue Adressen sind einfach alte Bekannte.
    POW und Zucker AG bleiben im Zugriff der GICG.
    Bitte unsere Nachvorschungen mit größter Vorsicht behandeln. Wir arbeiten schon zehn Jahren an diesem Objekt. Es kann sich auch die Lage schlagartig ändern!!
    Mit freundlichem Gruß WK-Gruppe
    Avatar
    DrKursplus
    schrieb am 22.06.05 10:04:27
    Beitrag Nr. 182 (16.955.562)
    @wkgruppe

    So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen!!!
    Avatar
    ooy
    schrieb am 22.06.05 11:53:49
    Beitrag Nr. 183 (16.956.833)
    Weiss auch nicht, was ich davon halten soll.
    Bei einer solchen Einbringung waere die momentane Bewertung von POW ja geradezu laecherlich.
    Heute bietet natuerlich niemand mehr Stuecke an.
    Schade.
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 22.06.05 13:31:54
    Beitrag Nr. 184 (16.958.028)
    *180
    vor allem sind die beiträge der wk-gruppe mit vorsicht zu betrachten. offensichtlich gibt es nicht einmal eine sekretärin, die gröbste rechtschreib- und satzstellungsfehler korrigieren kann. fundamental sind nach wie vor courtiers beiträge am zielführendsten.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 27.06.05 12:03:54
    Beitrag Nr. 185 (17.008.150)
    12,33 Geld.
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 27.06.05 16:57:10
    Beitrag Nr. 186 (17.011.586)
    habe beim schreibtischaufräumen einen artikel ohne datum von swen lorenz gefunden. den genannten zahlen nach muss er vor 2002 liegen:
    "eine spekulantengruppe hat große teile der aktien der porzellanfabrik waldsassen aufgekauft. die mini-ag mit 30 mio dm umsatz kann mit gutem gewinn aus den immensen grundstücksreserven von 200 000 qm unbebautem land, werkswohnungen und villen(!) saniert werden. die besondere lage der immobilien läßt auf gute verwertungserlöse schliessen. der börsenmantel samt der amtlichen notierung ist bereits mehr wert als der gesamte heutige börsenwert von 3,25 mio dm! im ar haben die aufkäufer bereits einen sitz. zur übernahme fehlt noch das paket der 93jährigen firmenchefin bzw. deren späteren erben."
    stelle den verloren geglaubten artikel ein, weil er nichts von seinem charme verloren hat, obwohl die aktie damals sehr viel höher notiert hatte.:yawn:
    Avatar
    ooy
    schrieb am 30.06.05 06:34:12
    Beitrag Nr. 187 (17.068.859)
    Kurs steigt gemaechlich, aber es gibt nichts mehr!!
    Avatar
    ooy
    schrieb am 18.08.05 11:20:02
    Beitrag Nr. 188 (17.597.032)
    Ruhig geworden hier. Immerhin stehen wir wieder bei 13,00 Geld.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 18.08.05 11:54:31
    Beitrag Nr. 189 (17.597.605)
    13,95 Geld. Gehts hier endlich los bei diesem wertvollen Mantel??
    Avatar
    tupras
    schrieb am 09.10.05 12:57:14
    Beitrag Nr. 190 (18.202.972)
    Schon lange keine neuen Infos zur POW! Ist halt kein Penny-Zock a la K&M Möbel oder ähnliches. Jedenfalls deutlich weniger dubios als Realtos oder aber Oppermann...
    Nochmals die Fakten: Es gibt 36200 Stücke; das Ding wird Amtlich in München gehandelt und es gibt noch Grundstücke, die dem Darlehn der HVB gegenüberstehen...
    Hört sich aus meiner Sicht als Manteldeal weiter gut an, da man mit einiger Wahrscheinlichkeit doch noch die Gläubiger befriedigen kann- und das ist es doch was einen Mantel überhaupt erst möglich macht!

    Schöne Woche noch und viel Glück beim Traden!
    Avatar
    ronxa
    schrieb am 09.10.05 23:15:34
    Beitrag Nr. 191 (18.207.599)
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 12.10.05 15:33:28
    Beitrag Nr. 192 (18.242.347)
    *tupras,
    natürlich hat pow mehr ähnlichkeit mit arques als mit k&m möbel; seine zeit braucht es halt. aber so lange jeden tag neue pennystocksäue durchs dorf getrieben werden, bleiben substantials außerhalb des focus. wenn ich nur nicht ein bißchen klamm wäre im moment.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 18.11.05 12:32:25
    Beitrag Nr. 193 (18.864.919)
    Seit zwei Tagen endlich mal wieder Umsaetze, wenn auch nicht viel. Ist ja ein ganz schoenes Nervenspiel und das Geld ist auch gebunden. Ich hoffe, es tut sich bald mal was.
    Avatar
    KnigRollo
    schrieb am 18.11.05 14:08:46
    Beitrag Nr. 194 (18.866.220)
    was soll sich bei dem ding tun ??? Gibt es da was besonderes ?? wo einer gibt nimmt halt auch einer ... was ist denn der derzeitige marketcap
    Avatar
    ooy
    schrieb am 21.11.05 10:59:46
    Beitrag Nr. 195 (18.919.471)
    Es gibt 36.000 Aktien.
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 27.12.05 17:21:19
    Beitrag Nr. 196 (19.418.740)
    kann nir jemand aus dem forum nochmal erklären was "silvesteraktien" sind. muss was mit geringem streubesitz zu tun haben. kann mich erinnern dass in einer alten ausgabe von "capital" pow im zusammenhang mit der allseits bekannten brauhaus amberg sowie einigen anderen brauereien und familiengesellschaften erwähnt worden ist.
    bonne annee mitterland
    Avatar
    KnigRollo
    schrieb am 04.04.06 19:01:08
    Beitrag Nr. 197 (21.073.587)
    geht da mal was ???
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 05.04.06 16:00:42
    Beitrag Nr. 198 (21.088.256)
    *beitrag 196:
    um einen überblich zu erhalten wirst du wohl die gesamten älteren beiträge durchackern müssen. man kann das hier nicht in zwei, drei sätzen zusammenfassen.die abkühlung des interesses gründet zum einen in der fragwürdigen seriosität einiger mantelinterssenten(gic, rgc), zum anderen in einer teilweise sehr unsachlichen auseinandersetzung(knechtrupprecht und kn).
    nichtsdestotrotz scheint nach wie vor ein massives interesse am mantelerwerb von pow zu bestehen, nur eben so billig wie möglich. wir erinnern uns an geldgebote von 2-3 euro vor ca. 2 jahren, die einfach nur lächerlich waren.
    wenn du eine erstposition beziehen möchtest nimm einfach die 12o stück von heute auf der briefseite. mehr stücke werden niemals angeboten aber du kannst damit zumindest den basher ärgern, da er dann neue stücke anbieten muss und der streubesitz automatisch wieder steigt(das horrorszenario für mantelerwerber). warum du damit nichts falsch machen kannst weil du grundbesitz erwirbst habe ich in früheren beiträgen geschrieben.
    im moment ist der focus zu sehr auf penny-, hot- oder betstocks gerichtet aber auch daran werden sich bald genügend finger verbrannt haben. melde mich nach meiner pragreise im mai wieder, vielleicht reichts zu einem abstecher nach waldsassen.
    es grüßt mitterland
    Avatar
    KnigRollo
    schrieb am 05.04.06 16:35:47
    Beitrag Nr. 199 (21.089.029)
    ich danke dir...
    Avatar
    tupras
    schrieb am 01.08.06 23:37:46
    Beitrag Nr. 200 (23.276.160)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.089.029 von KnigRollo am 05.04.06 16:35:47Hallo miteinander,

    @mitterland; gibt es was Neues. Du sprachst davon im Mai mal in Waldsassen nach dem Rechten zu schauen?
    Hab´im Zusammenhang mit dem Kredit der Hypovereinsbank ne Frage; ist es nicht auch bei diesem Darlehen üblich Verzugszinsen im zweistelligen Prozentbereich zu verlangen? Wenn dieser Kredit seit Mitte der 90er Jahre nicht mehr bedient wird, sollte die Restschuld dadurch doch jedes Jahr deutlich ansteigen. Selbst wenn sich jemals jemand findet, der das Grundstück mit Haut und Haaren kauft wird es doch dann immer nur für einen Gutteil des Kredits reichen. Liege ich mit diesen Vermutungen richtig? Gibt es sonstige Assets?
    Will hier keinem Investierten (bin ich übrigens auch!) angst machen- aber die Antworten hätte ich schon gerne. Freue mich auf eure Diskussion.
    dies alles stellt weder eine Kauf- noch eine vekaufsempfehlung dar, da ich investiert bin!!

    Noch nen schönen Abend wünscht Euch Tupras
    Avatar
    ooy
    schrieb am 27.09.06 12:23:01
    Beitrag Nr. 201 (24.229.141)
    Heute zum ersten Mal seit Ewigkeiten wieder 300 Stueck Umsatz!
    Avatar
    tupras
    schrieb am 27.09.06 18:44:34
    Beitrag Nr. 202 (24.238.518)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.229.141 von ooy am 27.09.06 12:23:01@ooy: Na, die 300 hast Du wohl geschnappt. Hast ja auch die AEE glattgestellt. Na endlich ist die Briefseite weg. Hatte schon ein paar Tage ein Auge drauf geworfen; hab´aber einfach zu viele von den Porzellan-Aktien...werde aber bei Kursen in dieser Region nicht werfen!!Dazu uist die Marketcap mit 360k einfach zu niedrig...
    @mitterland: Wohl keine neuen Infos, oder`??Da wär es schon nicht schlecht mal wieder was neues zu hören.

    Viele Grüße

    Tupras
    Avatar
    ooy
    schrieb am 27.09.06 19:12:09
    Beitrag Nr. 203 (24.239.222)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.238.518 von tupras am 27.09.06 18:44:34Nein, war ich nicht. Habe noch 850 zu 13,50 rumliegen, die mich ziemlich frustrieren.
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 27.09.06 22:02:09
    Beitrag Nr. 204 (24.243.971)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.239.222 von ooy am 27.09.06 19:12:09Nach längerer Pause melden auch wir uns wieder zurück.
    Wir sind der Meinung, dass es für die POW zu einer positiven
    Wende kommt.
    Das kontaminierte Gareisgrundstück wird von der Stadt Waldsassen übernommen, zu 1 Euro. Es handelt sich um 45000 m² Gewerbegrund, der mit Hypotheken belastet ist.
    Mit EU-Mitteln will der zukünftige Eigentümer eventuelle Altlasten beseitigen lassen.
    Gruss WK-Gruppe
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 28.09.06 10:50:10
    Beitrag Nr. 205 (24.254.975)
    @ tupras, die versprochenen informationen werde ich liefern, bitte noch etwas geduld. der demirbankprozeß, bei dem es mehr oder weniger um meine altersversorgung geht, hat halt im moment oberste priorität. ausserdem stecke ich gerade in einer aufwendigen zahnsanierung, nächster termin heute nachmittag(stöhn).
    aber: pow kauft man nicht mal eben so wie schering oder siemens oder aus langeweile. wer kauft was etwas und zwar was positives. weitere käufe heute und nächster tage würden mich nicht überraschen..:)
    Avatar
    ooy
    schrieb am 28.09.06 11:29:30
    Beitrag Nr. 206 (24.255.810)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.243.971 von wkgruppe am 27.09.06 22:02:09Wie koennte es denn in Zukunft mit POW weitergehen Ihrer Meinung nach?
    Avatar
    ooy
    schrieb am 28.09.06 12:07:49
    Beitrag Nr. 207 (24.256.430)
    Nochmal 300 zu 9,78. 2 Tage hinternander Umsatz, das hatten wir schon ewig nicht mehr. Allerdings stoert ein wenig, dass der Kurs dabei faellt. Das Gute ist: Wir haben seit Wochen nur Briefkurse und jetzt nimmt endlich jemand Material auf, vielleicht ein Zeichen fuer eine bevorstehende Trendwende?
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 28.09.06 13:12:27
    Beitrag Nr. 208 (24.257.348)
    das ist doch die strategie des bashers um zu erreichen dass du und ich möglichst auch unser material zu dumpingpreisen auf den markt schmeissen und er unten billig die hände aufhalten kann.
    lange hält er das nicht mehr durch. bin morgen selber wieder auf der käuferseite.
    es grüßt mitterland.
    so, jetzt aber zum zahnarzt.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 28.09.06 13:19:41
    Beitrag Nr. 209 (24.257.467)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.257.348 von mitterland am 28.09.06 13:12:27Welchen Basher meinst du denn?
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 28.09.06 16:45:51
    Beitrag Nr. 210 (24.261.876)
    den der mitte 2003 die aktie mitte 2003 bis auf 3 euro und etwas darunter gedrückt hat. sogar kaufgebote für 1 euro wurden einfach ins ask gestellt. zum glück war ich damals gerade einigermaßen liquide. wenn du den langfristchart anschaust erkennst du die damals massiven umsätze. allerdings konnte die bewußte gruppe dann doch nicht die erhoffte stückzahl bekommen. denn dass andere ebenfalls mitkauften war natürlich nicht zu verhindern.
    vielleicht finde ich zu hause noch den sz-artikel in dem darüber berichtet wurde.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 30.09.06 13:23:21
    Beitrag Nr. 211 (24.304.281)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.261.876 von mitterland am 28.09.06 16:45:51O.K. Danke Dir.

    bin morgen selber wieder auf der käuferseite.

    Hast Du es Dir anders ueberlegt?
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 01.10.06 19:03:54
    Beitrag Nr. 212 (24.324.961)
    zähne gezogen bekommen und das bett gehütet.
    dann treffen wir uns am montag. ich verrate mein limit nicht genau, es wird einen tick höher liegen aber irgendwie habe ich das gefühl dass wir beide nicht zum zug kommen.
    melde mich morgen nach kassa.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 02.10.06 08:49:55
    Beitrag Nr. 213 (24.336.395)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.324.961 von mitterland am 01.10.06 19:03:54"bin morgen selber wieder auf der käuferseite."

    Das war auf Dein Zitat bezogen.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 02.10.06 12:22:13
    Beitrag Nr. 214 (24.340.343)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.324.961 von mitterland am 01.10.06 19:03:54Heute gab es 400 zu 9,78.
    Haettest Du locker kaufen koennen!
    Willst du nun kaufen oder nicht???
    Avatar
    ooy
    schrieb am 03.10.06 11:53:13
    Beitrag Nr. 215 (24.373.519)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.324.961 von mitterland am 01.10.06 19:03:54Es gibt uebrigens nach wie vor die 400 zu 9,78!
    Avatar
    ooy
    schrieb am 04.10.06 12:37:24
    Beitrag Nr. 216 (24.395.641)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.324.961 von mitterland am 01.10.06 19:03:54Haste heute 100 gekauft?
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 08.10.06 19:44:35
    Beitrag Nr. 217 (24.500.752)
    sorry, ooy, wie du vielleicht weißt bin ich in der buchbranche tätig und war die letzte woche über in frankfurt. der kauf war nicht von mir. ich darf dir aber versichern, dass ich von k e i n e r anderen aktie so überzeugt bin wie von pow, und immer wieder mal, zeit und liquidität vorausgesetzt angebotene stücke aufnehme. gestehe auch dass ich von frankfurt aus trotz knapper zeit einige 726900 ins depot genommen habe.
    schönen abend noch von mitterland
    Avatar
    ooy
    schrieb am 10.10.06 12:11:22
    Beitrag Nr. 218 (24.532.365)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.500.752 von mitterland am 08.10.06 19:44:35Heute +20% mit 150 Stuecken.
    Avatar
    ooy
    schrieb am 10.10.06 12:11:59
    Beitrag Nr. 219 (24.532.378)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.500.752 von mitterland am 08.10.06 19:44:35Sorry, sogar + 26%.
    Avatar
    Rudi07
    schrieb am 10.11.06 14:07:40
    Beitrag Nr. 220 (25.259.235)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.532.378 von ooy am 10.10.06 12:11:59und wieder sind 0,64 % des Grundkapitals zu 9,87 EUR weg!

    Avatar
    Rudi07
    schrieb am 15.11.06 12:34:35
    Beitrag Nr. 221 (25.407.763)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 24.532.378 von ooy am 10.10.06 12:11:59heute sind es sogar 1,40 % des Grundkapitals!

    Wie viele gibt es noch?

    Gruß

    Avatar
    mitterland
    schrieb am 24.11.06 17:50:54
    Beitrag Nr. 222 (25.668.807)
    wann setzt eigentlich der makler den kurs runter; die 227 stück auf der briefseite stehen ja schon länger.
    Avatar
    KnigRollo
    schrieb am 24.11.06 20:09:40
    Beitrag Nr. 223 (25.672.825)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 25.668.807 von mitterland am 24.11.06 17:50:54sorry, ooy, wie du vielleicht weißt bin ich in der buchbranche tätig und war die letzte woche über in frankfurt. der kauf war nicht von mir. ich darf dir aber versichern, dass ich von k e i n e r anderen aktie so überzeugt bin wie von pow, und immer wieder mal, zeit und liquidität vorausgesetzt angebotene stücke aufnehme. gestehe auch dass ich von frankfurt aus trotz knapper zeit einige 726900 ins depot genommen habe.
    schönen abend noch von mitterland


    nimm sie, die 227 stück, mitterland
    Avatar
    mitterland
    schrieb am 26.11.06 19:57:22
    Beitrag Nr. 224 (25.730.363)
    bin zwar schon gut investiert, werde aber deinen rat nächster tage befolgen. mit meiner reise nach waldsassen wirds leider heuer nichts mehr werden.;)
    Avatar
    Rudi07
    schrieb am 27.11.06 11:15:03
    Beitrag Nr. 225 (25.742.355)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 25.730.363 von mitterland am 26.11.06 19:57:22heute gibt es 827 Stück im "Sonderangebot".

    Avatar
    gutdrauf9
    schrieb am 15.12.06 15:54:55
    Beitrag Nr. 226 (26.206.635)
    Hallo,
    ich bin neu in diesem Forum. Ich halte noch einige POW -aus besseren Zeiten!-.
    Wer kann mir folgende Fragen beantworten?
    1. Aktien der POW werden im Handel der historischen WP mit 39.-- und 69.-- EUR gehandelt. (dabei meine ich nicht die historischen Papiere von 1000 RM, sondern die Aktien zu 50 DM, verschiedene Ausgabejahre).
    Warum lohnt es sich denn nicht für einen Händler, POW an der Börse zu kaufen und die Stücke einzeln als historische Werte zu verkaufen?
    2. Gibt es irgendwo im Netz eine aktuelle Bilanz der POW I.K.?
    3. Warum sollte es sich für einen Käufer lohnen, den Mantel POW zu kaufen? Übernähme er damit nicht auch die Schulden der POW?
    Avatar
    wkgruppe
    schrieb am 15.12.06 17:08:24
    Beitrag Nr. 227 (26.208.540)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.206.635 von gutdrauf9 am 15.12.06 15:54:55Es ist ja nicht so, als würde an der Verwertbarkeit des POW-Mantel nicht gearbeitet. Im Moment liegt dem Abwickler das Kaufangebot der Stadt Waldsassen vor. Die Stadt wird zu 1€ die letzten 45000 m² Gewerbefläche übernehmen. Für die Dekontaminierung und die Rekultivierung weist die Stadt eine entsprechende Finanzierung aus.Die Gläubigerversammlung muß entscheiden, ob sie auf ihre Grundpfandrechte gegenüber der POW verzichtet.

    Gruß Wk-Gruppe
    Avatar
    tupras
    schrieb am 16.12.06 19:50:49
    Beitrag Nr. 228 (26.237.729)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.208.540 von wkgruppe am 15.12.06 17:08:24Hi all,

    in Waldsassen scheint es voran zu gehen :

    Meter für Meter durch die Fabrik
    Abbruchunternehmen kommt auf dem Bareuther-Areal gut voran - Vom Kernbereich nach außen
    Waldsassen. Meter für Meter knabbern sich die beiden Bagger in den Gebäudekomplex vor. Der Abbruch der Porzellanfabrik Bareuther geht mit Hochdruck voran. Auf dem Areal entlang der Mitterteicher- und der Bahnhofstraße soll bekanntlich ein neues Fachmarktzentrum entstehen.

    "In vier Wochen wird man sicher von einer einen Seite auf die andere durchschauen können", sagt Stephan Plannerer, Chef des mit der Aktion beauftragten Unternehmens über den Fortschritt. Dann werde es noch drei Wochen dauern, bis die Halden vom Gelände verschwinden. Jedenfalls wollen die Experten keine Zeit verlieren und die Beseitigung der Fabrik "so schnell wie möglich" durchziehen. Ab Baubeginn gerechnet hätten die Pullenreuther Abbruchfirma vier Monate Zeit. Nach dem jetzigen Stand der Dinge geht's aber viel schneller.

    Zwölf Leute vor Ort

    Mit zwölf Leuten arbeitet die Firma vor Ort in Waldsassen, gut verteilt auf dem gesamten Gelände: Ein Mann räumt mit einem Minibagger den Schnee vom Flachdach des ehemaligen Bürogebäudes am früheren Bahnübergang. Mehrere Mitarbeiter sind am anderen Ende der Gebäudezeile entlang der Mitterteicher Straße damit beschäftigt, den Giebel der Fabrik abzutragen - per Hand, weil das Dach des angrenzenden Wohnhauses nicht beschädigt werden darf. Der Kern der vormals überbauten Fläche - in der gedachten Linie von dem Wohnhaus in Richtung Bahnhofsgebäude - ist bereits weitgehend frei geräumt worden. Schweres Gerät ist im Einsatz und zwickt von den Betondecken des mehrstöckigen Fabrikgebäudes nach und nach Brocken ab - genau so groß, dass sie später schnell und unkompliziert geschreddert werden können.

    Ein schnelles Einreißen des Gebäudes hätte wenig Sinn: Denn dann würden die Etagendecken wie ein "Sandwich" übereinander liegen und der Bauschutt müsste mühsam getrennt werden. "Das dauert ewig", weiß Plannerer. Außerdem kann beim stückweisen Abtragen alles, was nicht als reiner Bauschutt definiert wird, in Container gelagert werden - also Stahlteile oder Bitumen, Styropor von der Dachhaut. "Denn wir wollen hinterher einen Bauschutt, der in alle Richtungen verwendbar ist." Kommende Woche wird eine mobile Brechanlage angeliefert, in der das Material recycelt wird.

    Die Arbeiten werden von ehemaligen Mitarbeitern immer wieder beobachtet, "von älteren Leuten, die schon in Rente sind und Zeit haben", weiß Plannerer. Die Passanten nutzt Plannerer auch immer wieder als Informationsquelle - etwa wenn es darum geht, über die Historie etwas zu erzählen, im Hinblick auf Schadstoffbelastungen. Auch der frühere Bareuther-Vorstand Oskar Deininger stehe mit Rat und Tat zur Seite.

    Streng nach System

    Der Abbruch erfolgt streng nach System, so Plannerer: Zurzeit wird die Rückseite des großen langen Gebäudeteils an der Bahnhofstraße abgetragen, dann geht's von der unteren Mitterteicher Straße wieder retour. Je nach Verfügbarkeit der Geräte sollen parallel dazu die Gebäudeteile an der oberen Mitterteicher Straße abgetragen werden. (Quelle:Oberpfalznetz vom 24.02.2006)

    Wer hat neuere Meldungen? Bitte hier posten!
    Avatar
    tupras
    schrieb am 16.12.06 20:17:07
    Beitrag Nr. 229 (26.238.191)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.237.729 von tupras am 16.12.06 19:50:49Hi all,

    noch ein (recht alter ) Artikel aus dem "Oberpfalznetz" vom 25.02.2006:

    "Das wird auf lange Zeit so bleiben"
    Sperrung der Finkenbühlstraße entlang der Gareis-Fabrik: Schnelle Lösung bislang nicht in Sicht
    Waldsassen. An die Sperrung der unteren Finkenbühlstraße werden sich die Anwohner vorerst gewöhnen müssen. "Das wird auf lange Zeit so bleiben", so Oskar Deininger über die seit über einer Woche geänderte Verkehrssituation.


    Der Abschnitt entlang der alten Gareis-Fabrik wurde wegen der Gefährung durch herabfallende Teile abgeriegelt (wir berichteten). "Das ist schon vor zwei Jahren eingebrochen", so Deininger - als letzter Vorstand Liquidator der "Porzellanfabrik Waldsassen AG i.L." (das steht für "in Liquidation") - über den Zustand der Dachkonstruktion. Jetzt war sie unter der Schneelast zusammengekracht.

    Schon seit geraumer Zeit laufen Gespräche, wie die Gefährdung von Passanten und Anwohner durch die marode Fabrik möglichst gering zu halten ist. Deininger ist nach eigenen Worten in diese Verhandlungen mit eingebunden. Mit Unterstützung der Feuerwehr habe sich etwa ein Statiker ein Bild von der Situation verschafft, " . . . aus dem Korb heraus", so Deininger in Anbetracht des Einsatzes der Drehleiter.

    Die Sperrung der Finkenbühlstraße war wegen der Gefährdung durch herabfallende Teile von der Stadtverwaltung veranlasst worden, "weil's eine Gemeindestraße ist", erklärt Verwaltungs-Geschäftsführer Karl-Hans Hofmann. Die Sperrung habe dann zusätzlich das Landratsamt angewiesen. Die Behörde sei für den Vollzug des Baurechts zuständig.

    "Utopisch"

    Für Bürgermeister Herbert Hahn ist klar: die Sperrung der Finkenbühlstraße werde so lange aufrecht erhalten, so lange die Gefährdung weiter besteht. "Utopisch" sei die Hoffnung auf eine rasche Beseitung der ganzen Fabrik - vor allem wegen der Eigentumsverhältnisse: Die Immobilien gehören nach wie vor der insolventen "Bareuther AG". Landrat Karl Haberkorn hält eine Lösung über das Programm "Stadtumbau West" denkbar. Eine Finanzierung etwa über die Gesellschaft für Altlastenbeseitigung komme nicht in Frage, weil durch die Bodenverunreinigung keine akute Gefahr ausgehe (siehe eigenen Bericht). "Wir müssen halt sehen, wie das jetzt weiter geht", verweist der Landkreis-Chef auf weitere Gespräche.

    Wer soll's bezahlen ?

    Die beste Lösung wäre es nach den Worten von Deininger, wenn wenigstens die besonders maroden Gebäudeteile mit schwerem Räumgerät abgebrochen werden könnten. Wie es heißt, wird dies auch seitens der Stadt angestrebt - zumal die Gelegenheit zurzeit günstig wäre: Wenige hundert Meter entfernt ist eine Spezialfirma mit dem Abbruch der Bareuther-Farbrik beschäftigt (wir berichteten).

    Unklar ist allerdings, wer einen solchen Einsatz finanzieren sollte. Und so glaubt niemand ernsthaft an eine schnelle Veränderung der aktuellen Situation: "Die Firma hat kein Geld", so Ex-Direktor Deininger. Auch die Gläubigerbank könne nichts zahlen.

    Anmerkung: Die Gläubigerbank ist nach meinen Informationen die HVB.

    Frage an @wkgruppe: Aus welhen Interessengruppen besteht denn die "Gläubigerversammlung" ist der Gläubigertisch neben de HVB voll besetzt oder ist das recht übersichtlich?? Danke für die Ausführungen!
    Avatar
    tupras
    schrieb am 16.12.06 20:19:51
    Beitrag Nr. 230 (26.238.247)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.237.729 von tupras am 16.12.06 19:50:49Hi all,

    noch was aus dem "Oberpfalznetz":

    Fabrik-Areal als "Freifläche z.b.V."
    Aus dem Stadtrat: Nutzung des alten Werks B kommt nicht in Frage - Vorerst keine Bebauung
    Waldsassen. (pz) "Wir brauchen eine klare Entscheidung", sagte Bürgermeister Herbert Hahn am Montag in der Sitzung des Stadtrats im Hinblick auf den maroden Gebäudekomplex: Um die Zukunft des so genannten "Werks B" des früheren Porzellanfabrik Bareuther an der Finkenbühl- und Mitterteicher Straße ging es bei einem Fachstellen-Gespräch am Dienstag (siehe Bericht nebenan).

    Tags zuvor beriet der Stadtrat vor dem Hintergrund der anstehenden Gesprächsrunde über Weichenstellungen für die Stadtentwicklung, auch hinsichtlich des Werks B und dem Bareuther-Gelände an der Bahnhof- und Mitterteicher Straße. Dazu hatte sich das Gremium externe Berater nach Waldsassen geholt: Zu Gast waren Jochen Baur vom Büro SEP in München und Dr. Hermann Biehler vom IMU-Institut in München.

    Baur und Dr. Biehler sind mit der Erstellung des Entwicklungskonzepts beauftragt. Die Studie bildet wiederum die Grundlage für die Förderung aus dem Programm "Stadtumbau West". Damit sollen Industriebrachen - also auch die teils vom Einsturz bedrohte Gareis-Fabrik - einer neuen Nutzung zugeführt werden.

    "Eine Nutzung kommt nicht in Frage", brachte Bürgermeister Hahn angesichts der Bausubstanz die einhellige Meinung des Gremiums auf den Punkt. "Da bleibt nur die Beseitigung."

    "Nicht unser Ziel"

    Was mit dem Areal geschehen solle, sei aber im Moment völlig unklar. "Den nächsten Supermarkt könnten wir übermorgen dort ansiedeln", sagte das Stadtoberhaupt. "Aber das sollte nicht unser Ziel sein". Deshalb sei es sinnvoll die Fläche zunächst als Grünland ohne Bebauung vorzuhalten. Diese Auffassung teilten denn auch beim Beschluss alle Fraktionen. Helmut Plommer sprach von einer "Freifläche z.b.V.", wobei "z.b.V." für "zur besonderen Verwendung" stand.

    Zuvor hatten Dr. Biehler und Baur nochmals in einer Art Bestandsaufnahme die negative Entwicklung Waldsassens in einem "verschärften Szenario" geschildert: drastischer Arbeitsplatz-Abbau - verbunden mit noch stärkerem Einwohner-Rückgang als im Oberpfalz-Schnitt kennzeichnen die düsteren Prognosen. Auf der anderen Seite großzügig ausgewiesenes Bauland für Gewerbebetriebe und Wohnhäuser. Baur: "Entwicklungspotenzial ist vorhanden."

    "Hausaufgaben gemacht"

    "Da hat der Stadtrat seine Hausaufgaben gemacht", stellte Freier Wähler Alfred Koch angesichts der ausgewiesenen Wohnbau- und Gewerbeflächen. Für weiter reichende Initiativen seien dem Gremium wohl die Hände gebunden. Ähnlich äußerte sich SPD-Sprecher Helmut Plommer. Die Abwanderung zu stoppen werde wohl schwierig. In Waldsassen müssten Angebote für junge Familien verbessert werden. Diese könnten von den Jobs in Seniorenheimen alleine nicht leben. Es müssten neue Arbeitsplätze geschaffen werden, um junge Leute in der Klosterstadt zu halten. Das Gründerzentrum sei mit diesem Anspruch in Waldsassen etabliert worden; der Erfolg sei aber hinsichtlich der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen geringer als erwartet.

    Für CSU-Sprecherin Elisabeth Fortelny war es wichtig, die Umsetzung des Konzepts in der Bevölkerung auf eine breite Basis zu stellen
    Avatar
    tupras
    schrieb am 16.12.06 20:20:34
    Beitrag Nr. 231 (26.238.259)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.237.729 von tupras am 16.12.06 19:50:49Nachtrag zu #227: Test ist vom 20.09.2006- also recht aktuell...
    Avatar
    tupras
    schrieb am 16.12.06 20:23:30
    Beitrag Nr. 232 (26.238.298)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.237.729 von tupras am 16.12.06 19:50:49Hi all,


    recht interessant ist der nachfolgende Link:

    http://www.porzellan-indischblau.de/firmen/bareuther/bareuther.htm




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Meistdiskutierte Aktien (24h)

    WertpapierBeiträge
    448
    50
    24
    23
    21
    18
    17
    16
    15
    14