DAX+1,78 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,12 % Öl (Brent)-1,74 %

willkommen zum bubble 2003 bei SOHU - 500 Beiträge pro Seite

ISIN: US83408W1036 | WKN: 502687 | Symbol: SOHU
35,26
$
07.12.16
Nasdaq
+4,07 %
+1,38 USD

die fakten: (aus finance.yahoo.com)

Valuation Ratios
Price/Book (mrq) 17.34 :eek:
Price/Earnings (ttm) 203.06 :eek::eek:
Price/Sales (ttm) 29.08 :eek::eek::eek::eek::eek:

Management Effectiveness
Return on Assets (ttm) 9.24%
Return on Equity (ttm) 10.28% gäääähhhhn. zum einschlafen. wäre in der old economy schwächlich. :laugh:



ein leckerbissen aus dem Q-10:

OVERVIEW

Sohu, having introduced the first Chinese language online directory,
is one of the leading Internet portals in China in terms of brand recognition.
We are a Delaware corporation.


warum läßt sich eine chinesische firma in DELAWARE registrieren ?
um der anlegerwelt als seriöse, amerikanische firma verkauft zu werden ?
(wir wissen heute, daß "amerikanisch" kein synonym für "seriös" ist -
zum zeitpunkt des IPO war das anders :) )

erleuchtend im Q-10 die beschreibung der risken:
die telekom kann sohu jederzeit den stecker ziehen. und dann wars das.

sonst das normale: die insider verkaufen wie verrückt.
die zocker zocken wie wahnsinnig.

seit 2 monaten werden täglich zwischen 2 und 4 mio aktien TÄGLICH gehandelt.
bei einem free-float von 12,1 mio :eek: also rund ein viertel der aktien jeden tag !


prognose: rückfall in die einstelligkeit und bedeutungslosigkeit.

die bären nehmen schon die stäbchen in die hände :):)
ich habe mir heute selbst ein paar zugelegt.

reiner wahnsinn. völlig irr.:eek: :laugh: :laugh:

folgt mir nicht !! das ding muß platzen !!:cool: :D :D

ach ja - puts gibts in den USA an der CBOE.
unsere sehr veehrten emmis haben das ding noch nicht entdeckt.
obwohl die dresdner zu den top institutional holders gehört :D:D


Reuters
RESEARCH ALERT-US Bancorp initiates Chinese dot-coms
Wednesday June 18, 12:01 pm ET

NEW YORK, June 18 (Reuters) - US Bancorp Piper Jaffray analyst Safa Rashtchy initiated coverage of three Chinese Internet portals on Wednesday, saying China is expected to become the largest Internet market over the next 10 years.

But shares of all three fell, partially in response to his price targets on the companies and comments about valuation.

In a research note, Rashtchy initiated Sohu.com (NasdaqNM:SOHU - News) as an "underperform" with a $26 price target, adding there was a large marketing opportunity but valuations were stretched after the impressive run the stock has already had.

Shares of Sohu.com fell 7 percent, or $2.51, to $32.47.

Sohu has created a solid Internet brand in China with sponsor relationships of concerts and sporting events, for example, and is especially popular among young Chinese, Rashtchy said in the note.

He initiated Sina Corp. (NasdaqNM:SINA - News) as a "market perform" with a $19 price target and said the company has the highest ad revenue among all Chinese portals and the biggest footprint in the wireless market in China.

Sina shares fell nearly 4 percent, or 73 cents, to $17.58.

Rastchy initiated coverage of NetEase.com Inc. (NasdaqNM:NTES - News) with a "market perform" rating and $37 price target, calling it China`s leading online entertainment and media company and the only portal with substantial online gaming revenue.

Netease.com shares slid nearly 6 percent, or $2.14, to $34.

"We believe the Chinese Internet market has three distinct characteristics: it`s in a very early stage--even with about 60 million users it is the second-largest market in the world; direct user monetization beyond advertising has already begun, and the potential size of this market exceeds any other country," Rastchy said.,

He said US Bancorp expects 180 million users by 2007, but gave no projection for the number of users over the next 10 years.


:rolleyes:
arzgebigler,




würde ich so nicht unbedingt sehen.
auffällig das sinken, sobald die umsätze steigen.

mit dem verfallstag dürfte das ganze nichts zu tun haben.
dazu sind zu wenig optionen aussen.
Ich meinte, dass Sohu heute genau den Verlauf der Nasdaq nachvollzieht und in der ersten Stunde traf das genau zu. Hier ist das nicht so zu sehen, weil es sich bei der Nasdaq nur um kleine Ausschläge handelt. Der Intraday-Cart von Sohu verläuft in der ersten Sunde fast genau wie der der Nasdaq. Im weiteren Verlauf ist es zwar nicht mehr genau parallel, aber wenn die Nasd. steigt, steigt Sohu und genauso fällt die Nasd., fällt Sohu. Schade, dass ich das nicht hier rein kopieren kann.
@Siam,
ich habe ja auch geschrieben, dass die Ausschläge der Nasdaq viel kleiner sind, deshalb sieht man es auf Deinem Bild nicht so. Die Tendenz stimmte aber genau überein, allerdings nicht mehr in den letzten beiden Handelsstunden, worüber ich natürlich nicht böse bin. :)
Ich wünsche Euch ein schönes und vor allem erholsames Wochende.
Gruß Arzg.
unglaublich
am dienstag zum ersten mal sina gekauft und am mitwoch gleich ausgestoppt worden.
hat es sonst noch jemand geschafft seit nov. 02 mit den chinas verluste einzufahren außer mir?
neues tief auf schlußkursbasis, aber alles noch im rahmen der konsolidierung.

wenn die yahoo am 9.7. kein blow-out quarter abliefert, dann gnade gott den in diese blase investierten.

verluste von 50% an einem tag sind möglich !
Hallo Big-Mac,

ich habe Sie mit fast 27 Euro nach dem ersten DOWN verkauft. Ich bin mit dem was ich verdient habe recht zu frieden und schaue mich gerade nach neuen Aktien um.

Was hälst Du eigentlich von OSTK (dort habe ich ein Trade bei WO reingestellt). TINY finde ich auch sehr interessant, aber ist leider in den letzten Wochen schon zu gut gelaufen, deswegen werde ich wohl eher abwarten.
Charttechnisch lädt OSTK noch nicht zum Kauf ein, aber mal sehen, was sich so ergibt! Bei 13,5 Dollar waere ein guter ZEitpunkt. Halt beim nächsten Pull-Back.

Gruß

Thore
ostk ?
kann ich nicht beurteilen.

der chart ist eher mau, aber dafür gibt es einen (kleinen) insider buy. :)

bei sohu wird montag spannend - ende des rebound ?
oder nur gewinnmitnahmen freitag abends ?

wir werden sehen.:cool:
Hallo Mac :)

Sohu stellt auch schöne Kerzen her :D (s. nachfolgende Grafik):


Da könnte bald ein GAP geschlossen werden mit KZ 27 - 24 Euro.

Auf den ersten Blick sieht die Formation recht bullish aus.

Gruss, der Hexer :)
hallo hexer :):)

der evening-doji-star vom freitag muß morgen dringend saniert werden - sonst kracht das kartenhaus zusammen :D

und gnade gott, die 25 halten nicht !! :eek::eek:
dann s-k-s mit erstem kursziel 15.:cool:

ich möchte das p.t. publikum auch darauf hinweisen, daß der freefloat aus gerade 12 mio. aktien besteht. :rolleyes:
es gab zuletzt tage, da ist mehr als die hälfte davon umgesetzt worden ! :D
@Mac :)

Kann garnicht verstehen, dass Amis mit chinesischen Aktien handeln, dachte immer, die Amis wären (r)echte Patrioten :D

Also wenn da nicht mal Uncle Sam Shortie bald zum Gegenangriff bläst... :laugh:

Gruss, der Hexer :rolleyes:
@ kosto

Es gibt Leute die warten seit 3$ auf die Shortparty bei Sohu:laugh: :laugh:

Da fühl ich mich doch auf der Longparty seit 3,50 € wesentlich wohler. Buy & Hold - Superparty und der Staat bekommt in wenigen Wochen nichts mehr davon mit !

Schönen Gruß und angenehmes langes Warten auf die Shortparty ( vieleicht shorteste erstmal Kanzler Schröder )

S-F
@Big_Mac

Du hast ein Problem mit dem gestiegenen Kurs, das ist alles. Sohu hat ein KGV 2004 von vermutlich 15-20, 2003 von 35-45. Kein Schnäppchen, bei dem Wachstum aber langfristig doch recht günstig.

Der Chart von Sohu wird niemals endgültig kaputt gehen, solange Sohu mit solcher Dynamik wächst.

MfG, Die Nachteule
Das erinnert alles ein wenig an den Nemax50 anfang 2000.

Aber das war ja im Bananen-Land Deutschland und betraf nur fünftklassige Klitschen, deren Wachstum bis 2007ff. in ungeahnte Sphären steigen sollte. Da hatten ganze Horden von zweifelhaften Existenzen in Schlips und Anzug "Kursziel Dausend" gebrüllt.

:laugh: :laugh: :laugh:
Mein lieber paule,

seit du die SOHU zerreist, hat sie sich doch nochmal mehr als verdoppelt, oder?
Schade, denn auf der kurzen Seite hast du die Tage bestimmt nicht diese Performance erreichen können. :D
Deine Zeit wird sicher bald wieder kommen, aber warum schreist du ewig `short` und ignorierst das momentum der Märkte im Allgemeinen?


MfG Dauphin
jetzt ist feuer am dach ! barron`s greift ein !!

MONDAY, JULY 21, 2003

Sino.com

As China`s Internet and cellphone markets burgeon, related stocks once again show feng-shui
By ERIC J. SAVITZ

WITH A FIFTH OF THE WORLD`S POPULATION, the vast potential offered by China is dazzling. Lately, U.S. investors have, for the second time in recent years, become enraptured by the country`s rapidly changing Internet sector. Let`s hope things turn out better this go round.

Over the past five years, the number of Chinese Internet users has grown from a little over one million to nearly 60 million -- more than in any country other than the U.S. Meanwhile, China now has 230 million cellphone users, more than in any other land. The total is rising by three million to four million a month, according to Duncan Clark, managing director of the Beijing-based research firm BDA China. Clark notes, too, that those people are sending 100 billion text-based phone messages a year, using the SMS short-messaging standard.

The rapidly expanding Internet and cellphone markets have triggered a new round of enthusiasm for the Nasdaq-listed Chinese Internet portals, Sina, Sohu, NetEase and China.com. Even after losing ground in last week`s tech selloff, they trade far above their 52-weeks lows, which all were under $2 a share. As of Thursday`s close, China.com had gained 522% from its bottom last year, while Sina was up 1,333%, NetEase, 2,357% and Sohu, 2,992%. Gains this year alone range from 205% for NetEase to 480% for Sohu; all four have market caps above $1 billion.

This latest outbreak of China Internet mania is even more intense than the first, which began in late 1999 with China.com`s IPO. The company followed with a secondary offer in January 2000. Sina came public soon after. Shares of both Sina and China.com skyrocketed early in 2000; both stocks, in fact, remain well short of their previous peaks of $58 and $78, respectively. Their performance set the stage for initial offerings by Sohu and NetEase later in 2000, but both barely made it out before the Internet IPO window slammed shut, and their shares headed south. Things turned ugly, as Internet mania subsided. By early 2002, the stocks teetered on the brink of delisting. NetEase suffered the most, enduring an accounting scandal, a lengthy trading halt, a resultant evaporation of ad revenue and a management shift.


With the sector`s collapse, Wall Street gave up -- which meant a lot of people missed the signs when the business turned around. Michael Mahoney, a portfolio manager with EGM Capital in San Francisco, which owns stakes in NetEase, Sina and Sohu, says the stocks got "ridiculously" cheap. "They were offshore companies at a time people were scared by everything outside the U.S., and they were in the Internet business at a time when there was nothing you could say that was worse," he says. "Add the fact that they were overhyped in the bubble period, and it resulted in complete disinterest."

Indeed, if you`re trying to sort out what`s happening in the Chinese Internet sector, you won`t get much help from the Street. Of the major U.S. investment banks, only U.S. Bancorp Piper Jaffray has an analyst, Safa Rashtchy, actively covering the sector, and he started coverage just last month. He also might not be the most astute observer; he`s based in Palo Alto and has yet to travel to the offices of any of the Chinese portals.

Still, investors` appetite for the sector is growing, even without analysts beating the drums. In recent weeks, NetEase, Sohu and Sina have raised a combined $290 million via the sale of zero-coupon convertible bonds. There`s a remarkable turnaround unfolding here. But is this another bubble?

One problem facing anyone trying to answer the question is that the stocks aren`t easily differentiated. Sina, Sohu and NetEase all have similar market caps, and operate in the same business. All three operate widely used Chinese-language Internet portals, offering e-mail, dating services, message boards, news, stock quotes, sports scores, and the like, with as many as 100 million registered users each. (China.com operates several portals as well, but also has a software and services business, and is widely considered a second-tier player. Its stock received an extra boost from its April acquisition of SMS provider Newpalm.) Over the past year, they all have done what Yahoo! has been trying so hard to do: diversify revenues to reduce dependence on ads.

Still, the Web portals` ad revenue has been blossoming. Sina`s ad revenues rose 46% year-over-year in its March quarter, and Sohu had a 78% gain. Hurst Lin, Sina`s chief operating officer and co-founder, notes that ad spending per capita in China is among the lowest in the world, and that the proportion of the advertising market spent online is far lower than in the U.S. So there`s plenty of room to grow.

The portals` revival, however, has less to do with ads than with the emergence of two new revenue streams -- cellphone-based text messaging and online multi-player games. China`s vast population of cellphone users is obsessive about SMS, the text-based messaging service. While it never gained traction in the U.S., in China it`s changed how people communicate. Pyramid Research, which tracks the market, sees SMS-related revenues hitting $16 billion by 2007, versus $234 million in 2001.

About 80% of SMS messages are peer-to-peer, with all revenue going to China Mobile, the leading Chinese cellular carrier, or China Unicom, its smaller rival. But the rest of the pie involves content providers, including the portals.

Mobile users can subscribe to news alerts, sports scores, horoscopes, stock prices and the like -- and they can download icons and ring tones. Among the most popular features are dating services -- think of using Match.com and messaging hot prospects via your cellphone. Sina, for instance, expects its SMS-related revenues this year to more than double from 2002. In the first quarter, Sina reported a 97% rise in non-advertising revenues, largely due to the growth in SMS services; non-ad sources accounted for 60% of revenues in the first quarter, up from 30% a year earlier.

Table: Red-Hot Market



Billing for SMS services is handled by China Mobile and China Unicom, which keep 15% of each transaction, according to Sina`s Lin, and take about 15% more for transmission costs, leaving the other 70% for the portals, making them highly profitable.

The other hot area is online games. NetEase, the category leader, reported 630,000 active players in December, many for a wildly popular game called "Westward Journey;" gaming is now 30% of NetEase`s revenue. It`s a business that operates in a peculiarly non-Western fashion. Most people play not from home, but rather from Internet cafes where they can buy PIN-enabled plastic access cards. Sohu and Sina are scrambling to catch NetEase, creating their own games, as well as licensing some from Korean software firms.

The improving ad market and the rise of the SMS and gaming sectors has turned companies that were money losers as late as 2002 into profit machines. Piper`s Rashtchy expects Sina to earn 56 cents a share on $100 million in revenue this year, growing to 81 cents and $150 million in 2004. For Sohu, he sees 85 cents a share in profits on $82 million in revenues in 2003, growing to $1.46 a share on $144 million in revenue next year. And for NetEase, Rashtchy projects $1.08 a share, on $64 million in revenues, growing to $1.29 on $98 million in revenues in 2004. And those earnings come with fat margins -- NetEase, the most profitable of the group, brings more than 50% of its revenue to the bottom line.

While Sina`s Lin says there`s no reason to expect the growth to soon slow, he cautions that "12 months ago I would have given a different answer, and right now as far as I can see is the next couple of quarters. And things look very, very good for the remainder of 2003." Growth in 2004, he says, could depend in part on the pace of adoption of color phones and China Mobile`s rollout of multi-media messaging, with animation, color and games. And those more complicated messages will likely require more coding, making them more expensive to produce than text-dominated SMS messages limited to 160 alphanumeric characters or 80 Chinese characters.

Still, EGM Capital`s Mahoney insists that the stocks aren`t overpriced. "Sohu has a forward P/E of about 50, and long-term growth could be 40% for the next few years, or even higher," he says. "It`s probably trading at less than one time its growth rate for the next 12 months. I look at that versus Amazon.com, which has a P/E to growth rate of about 3, and I think I`m more excited about Sohu than I am about Amazon."

However, the stocks look rich within the universe of Chinese stocks. For instance China Mobile, which gets the bulk of SMS revenues in China, trades for less than 12 times expected 2003 earnings.

Peter Conley, an analyst with MDB Capital Group, a Santa Monica, Calif., investment firm, recently cut his rating on Sina to Hold from Buy on a valuation basis.

Despite the impressive turnaround, the stocks face significant risks. For one thing, the unearthly growth rates are built from a very small base, and as we learned in the Internet bubble days, forecasting the size of new markets like SMS text messaging and online role-playing games is difficult.

In an obvious sign of an over-heated market, the enthusiasm for the portals has sent investors scrambling for secondary plays, including Internet Initiative Japan, a Japanese Internet-service provider, Rediff.com, an India-focused Web portal and Internet Gold, an Israeli Internet-service outfit.

It`s all reminiscent of the days when a company like K-tel International could whip-up a trading frenzy by announcing plans for an online store. The fact that K-tel overhyped its prospects didn`t mean Internet retailing was a hoax, it just meant that the phenomenon had been blown out of proportion. A similar ending for the latest Chinese `Net boom wouldn`t be surprising.
@Dauphin, ich schreie nicht short, ich schreie Finger weg, für diejenigen, die ansonsten an Faber-Lotto-Systeme, Kettenbriefe und ewig steigende Börsen glauben.

Die Zocker gehen hier schon rechtzeitig. Die Schäfchen zahlen drauf, wenn die Blase platzt.
;)
Was heute Baron´s ist, war im März 2000 der Spiegel.

Hier Aüszüge von damals.

"Es regiert die Gier"

Aus aktuellem Anlass: Auszüge der Titel-Geschichte des Magazins DER SPIEGEL Ausgabe 11/2000


http://kirche.eimsbuettel.de/moral.htm


Gruß paule2
Hier auszug aus meiner Watchliste bin am 7.1.02 auf SOHU gestossen in Ragingbull Board :rolleyes:

Symbol Last Change %Change Added %Change
SOHU 40.90 3.80 10.24% 07/01/02 +2,305.88 %

Da ich fähiger Trader 2305 % verpasst habe :D sollte ich doch wenigstens die Shortseite mitnehmen oder ??
# 50

Paule, dann schreist du halt Finger weg. Die Perf. wäre demnach trotzdem nur imaginär. ;)
Ich verstehe Dich ja, bei all den gruseligen Geschichten um unsere Weltwirtschaft, und den heiss gelaufenen Märkten, aber wie heisst doch mein Credo:
"Ride the wave", und wenn die Welle sich dem Strand nähert, hat man immer noch Zeit vom Board zu hüpfen, um sich schleunigst wieder ins tiefere Wasser zu begeben.

MfG Dauphin
@Dauphin

> aber wie heisst doch mein Credo:
> "Ride the wave", und wenn die Welle sich dem Strand
> nähert, hat man immer noch Zeit vom Board zu hüpfen, um
> sich schleunigst wieder ins tiefere Wasser zu begeben.

das denken wohl alle Momentumtrader, und weil sich so die Masse der Spekulaten in Sicherheit fühlt, wird die Geschichte so nicht aufgehen.

Bei plötzlicher Gap-Down Eröffnung von -50% oder sogar noch mehr hilft kein Stop Loss.

Wann es dazu kommt, entscheiden die grossen Hedge Funds. Momentan scheinen sie wohl noch beschäftigt, short Positionen aufzubauen, weswegen es für kleine Privatanleger kaum mehr möglich ist, die China Portalen zu leihen. Die Ausgabe der Convertibles haben die Wallstreet-Häuser nicht ohne Grund arrangiert, das ist der Weg, um die Short-Positionen abzuhedgen.
@ Nullgesicht

Auf ein - 50% Gap-Down wirst du denke ich warten, bis die Chinesen keinen Reis mehr essen, aber wenns doch so kommt, vieleicht diese Woche nach den Zahlen, wäre es ein Geschenk.
Die Fundis sprechen bisher klar dagegen.
Momentan sind mehr als 1/4 der Shares des Floats short, das kann sehr schnell nach Hinten losgehen, für die Shorties. :D

Wenn du eine Quelle besitzt, die mir die Hedge Funds aufzeigt, die die Sohu short akkumulieren, wäre das sehr nett.


MfG Dauphin
@bigmac

du schreibst:
"es ist ein schwerer fehler, ein paar gute quartale bis in alle ewigkeit fortzuschreiben"

der schwere Fehler liegt woanders:

(1) es sind verdammt viele gute Quartale, nicht nur ein paar
(2) man schreibt sie nicht in alle Ewigkeit fort
(3) aber man schreibt sie fort, so lange das Wachstum stimmt
(4) noch stimmt das Wachstum sehr wohl
(5) erst müssen die schlechten Zahlen kommen, dann kannst du shorten

FAZIT:
(A) du hast den 2000er Crash nicht wirklich verstanden
(B) dein Denken ist oberflächlich und nicht synchronisiert
(C) du betrachtest weder den Markt noch die wirtschaftlichen Daten
(D) falls du SOHU nicht verstehen willst
(E) suche dir ein paar andere Aktien, sonst verpasst du die Hausse

freundschaftliche Grüße, Prof19
prof,

du hast durchaus recht - massiv shorten sollte man erst, wenn die zahlen sich abschwächen und der trend klar gebrochen ist.

wobei die derzeitigen kurse natürlich ein hohes wachstum auf lange zeit voraussetzen.
auch die chinesen werden bald ein paar marsmenschen finden müssen, und ihnen beibringen, mit sohu zu surfen.

es ist nur eine zeitfrage, bis es da lange gesichter gibt.

liebe grüße,
mac.
@big_mac

glaube auch, dass der Tag X kommen wird, aber das ist halt noch lange hin.

Momentan schafft SOHU 30% Wachstum im Quartal, in späteren Jahren (mindestens bis 2007) 30% Wachstum im Jahr. Selbst YHOO schafft noch die +30% pro Jahr, EBAY sogar mehr.

Sollte sich das Wachstum bereits in den nächsten Quartalen auf 10% abflachen (unrealistisch) dann haben wir

2003: 0.8-0.9$ pro Aktie | KGV-03 = 45-50 (angemessen teuer)

2004: 1.2$ pro Aktie | KGV-03 = 34 (angemessen billig)

Denke mal die geht mindestens auf 100 bevor da was crasht. Können aber auch mehrere Hundert sein (ex split). Die Trendfolge kommt eher noch mehr in Mode als früher.

Es gibt klarere Szenarien an der Börse. Nur mal so meine Meinung, bin momentan nicht investiert.

Grüße, Prof19
# 58

Auf ein - 50% Gap-Down wirst du denke ich warten, bis die Chinesen keinen Reis mehr essen, aber wenns doch so kommt, vieleicht diese Woche nach den Zahlen, wäre es ein Geschenk.

Warum hat denn eigendlich keiner protestiert? ;)
Ist doch schon seit dem 8.7. alles bekannt.

Jetzt muss man sich schon selbst die Schelte schreiben..... :D

Und, wer oder was ist eigendlich BARRONS ? :laugh:

MfG Dauphin
@ all:

Sohu confirms strong second-quarter results
Reuters, 07.22.03, 8:04 PM ET



NEW YORK, July 22 (Reuters) - Chinese Internet media company Sohu.com (nasdaq: SOHU - news - people) on Tuesday confirmed it posted a quarterly profit as consumer demand for wireless text-message services overpowered the threat of the SARS epidemic on its sales.

Sohu, of Beijing, posted a second-quarter profit of $7.5 million, or 19 cents per diluted share, compared with a net loss of 2 cents per diluted share in the year-earlier quarter.

Revenues rose 216 percent year-on-year to US$19.3 million, the company said.

Copyright 2003, Reuters News Service
interessantes von motley fool :

Motley Fool
30-Baggers, Anyone?
Wednesday July 30, 12:19 pm ET
By Tom Jacobs


When my favorite cashier at Trader Joe`s -- a thoughtful and perceptive guy -- starts talking to me about day trading Chinese Internet stocks, it`s time to pay attention. I don`t day trade -- readers know that I enjoy but carefully limit risk -- but just because you`re on a diet doesn`t mean you can`t look at the menu.

So I listened with fascination about Netease.com (Nasdaq: NTES - News), and checked it out, plus Sina Corp. (Nasdaq: SINA - News), Sohu.com (Nasdaq: SOHU - News), and Chinadotcom (Nasdaq: CHINA - News).

From a price perspective, it`s easy to see what all the fuss is about: Sohu.com is up more than 3000% from its 52-week low. The others range from plus 575% to more than 2800%.

But for business-focused investors at The Motley Fool, while it`s possible to understand how these companies make money, it`s harder to follow them closely or understand what the stock prices have to do with valuation -- for reasons I`ll explain. And that brings to mind the boom in U.S. Internet stocks at the end of the great bull market.

A glance at the latest annual report reveals that Chinadotcom is a Pan-Asian e-business solutions provider incorporated in the Cayman Islands, with most of its revenues from Chinese operations and some from South Korea. As of Mar. 31, 2003, AOL Time Warner (NYSE: AOL - News) and Hong Kong-based Xinhua each owned around 7% of the company.

Sina Corp., formerly Sina.com, operates portals targeting Chinese users in China, Taiwan, Hong Kong, and North America, including growing online gaming operations. Due to prohibitions on foreign ownership, Sina has only contractual ownership over its Chinese operations. Oh.

I`ll stop there for this short take (and beg the indulgence of those -- such as the knowledgeable folks on our China Connection discussion board) -- who know these companies far better). These first steps point to my mission today to highlight the three greatest risks of investing in an emerging market, especially China.

1. A legal system that provides little recourse for owners of property rights and a framework for handling business birth, operation, and death. The Chinese government`s economic reforms are breathtaking in scope and speed, but they are relatively young. The government restricts owning Internet content or telecommunications operations in the nation, and it has, can, and will make dramatic changes in these and any other businesses regardless of property rights at any time.

2. The U.S. Securities & Exchange Commission can`t be the cop everywhere, but we have almost 70 years of experience regulating the securities markets. This acts as a deterrent. China is not there.

3. Foreign issuers file just once a year, most as close to the deadline of six months from the end of their fiscal year as possible. It is very hard to be current on their businesses. Even companies like Elan Pharmaceuticals (NYSE: ELN - News), which reports under stringent requirements in Ireland, have proven difficult to follow and are prone to accounting disasters. Sina and Sohu, though China-based, do elect to file 10-Q and 10-K reports; Netease and Chinadotcom do not.

Would any of us love to have earned these returns? Sure, and congratulations if you have! For the rest of you, be very careful. Investing in an emerging market like China today is not informed speculation, but gambling.

The Motley Fool is the #1 rated website for people who have complex financial problems. (Hey, who doesn`t?) We offer practical solutions in plain English. Advice that`s neither biased nor boring. For less anxiety and more confidence, join the Fool.
@big_mac

1. Motley-Fool-Artikel

Der Motley Fool ist ein Bedenkenträger, der Investoren von allzu spekulativen Engagements abrät. Generell. Es gibt auch ein Buch "The Foolish Investor". Wie man 20 Jahre alt sein sollte und 20% im Jahr plus machen sollte mit der Dow Dividendenstrategie. Naja, für ganz Mutige werden sogar Aktien aus dem Techsektor empfohlen.

Man sagt, dass diese nicht nur 1 mal im Jahr überprüft werden müssen, wie die Dow-Jones-Werte, sondern monatlich, und dass man sich Techwerte auch mal nur ein paar Monate lang ins Depot legt.

Das ist eine ganz andere Welt als deine, bin ich mir ziemlich sicher.

Die diffuse Kritik an jährlich berichtenden Emerging-Market-Firmen trifft eben die Portale nicht, SINA, SOHU, NTES berichten quartalsmäßig. Nirgends hab ich eine so konstante und einwandfreie Umsatz- und Gewinnreihe gesehen wie bei SOHU. Die anderen sind ebenfalls vielversprechend. So lange die Zuwächse konstant sind, kann man sie fortschreiben. Wenn sie nachgeben, muss man das berücksichtigen - vorher nicht.


2. SOHU-Chart

An den langfristig guten Aussichten und der niedrigen Bewertung von SOHU hat sich nichts geändert. Daher erwarte ich nach der schnellen Aufwärtsbewegung nun die Ausbildung einer Untertasse, d.h. der Chart wird leicht durchhängen wie eine Kettenlinie (vergleichbar einer Wäscheleine), also langsam durch ein flaches, hochstehendes Minimum gehen und dann langsam wieder hochziehen. Kann sein, dass das Hochziehen erst im September passieren wird, im Vorfeld der nächsten Earnings und nach günstiger Verlängerung der SMS-Verträge. Nochmals: am langfristig günstigen Kursverlauf hat sich bis jetzt noch gar nichts geändert, der Aktie wird eine Ruhepause guttun.

Grüße, Prof19
also ich hatte vor knapp 2 Jahren ernsthaft überlegt mir einige SOHU-Aktien in`s depot zu legen - leider hab ich`s aber nicht getan :cry: :cry: :cry:

Der jetzige Kurs und die Kürsteigerungen dieses Jahres legen den Verdacht nahe das es sich hier um eine Blase handelt!
#78,

die Blase , die keine ist , hätte Deinem Depot aber gut getan .

SOHU hat eine Performance hngelegt und wird es weiterhin tun,von der man voher nicht zu träumen gewagt hat .

Meine ehrliche Meinung über die meisten Kritiker hier , purer Neid!:laugh: :laugh: :laugh:

Gruß,
siam123:cool:
holen wir den thread aus gegebenem anlass wieder nach oben :)

ich hoffe, siam hat rechtzeitig die notbremse gezogen.
tatsächlich hat sohu einem depot sehr gut getan - spuren davon habe auch ich mitgenommen :)

prof,

der fool war doch einmal durchaus für aggressivere sachen zu haben ? kann mich da an rule breaker und so erinnern.
ich gestehe aber, daß ich dort sehr selten vorbeischaue.

der derzeitige verlauf sieht übrigens nicht nach ruhepause aus, sondern nach recht massiven gewinnmitnahmen.
die frage wird sein, ob die käufer zurückkommen - oder die karawane weiterzieht und die nächste sau durchs dorf treibt.
@bigmac ,

ich bin draußen , aber das hat andere Gründe , das es jetzt vorteilhaft für mich ist , was solls.

Ich glaube nur wir haben in der ganzen Euphorie übersehen das SOHU uns einfach davongelaufen ist .


Das ist eine Aufstellung von mir ,die ich im Juni gemacht habe, mit einem monatlichen Wachstum von 18 %


14,00 € x 1,18 % = 16,52 € 05. 2003

16,62 € x 1,18 % = 19,49 € 06. 2003

19,49 € x 1, 18 % = 23,00 € 07. 2003

23,00 € x 1,18 % = 27,14 € 08. 2003

27,14 € x 1,18 % = 32,03 € 09. 2003

32,03 € x 1,18 % = 37,79 € 10. 2003

37,79 € x 1,18 % = 44,60 € 11. 2003

44,60 € x 1,18 % = 52,61 € 12. 2003

Also erwarten wir von SOHU nicht zuviel ?

Jeder kann sich doch ausrechnen , wenn sie nicht 18 % sondern zwischen 5-10 % wächst bis zur Olympiade 2008 in Peking , wo sie steht.Ich glaube , das sollte reichen .

Nicht vergessen : SOHU ist auch nur eine AKTIE !!!


Gruß,
siam123:cool:
wieder einmal ein chartcheck: siehe #69

nix neues. (heute schwach, aber auch das ist nicht neu :) )
wenn die 35 nicht bald genommen werden, ist der chart im eimer.
wenn allerdings die 25-26 nach unten genommen werden, dann adieu, sohu !! :D:D

übrigens, der berühmte user seuchenvogel ist im thread von nixwasa aktiv :)
Hallo bigmac,

auch mal wieder in dieser Sache zugange.

Seit dem Juli beständiges Wachstum, momentan abflachend. Aber immer noch größer als bei den meisten Firmen der Welt. Und das bei KGV 20.

Vergiss es. SOHU war im Herbst 2002 um den Faktor 10
unterbewertet. Sowas soll vorkommen ...

Grüße, Prof19
@big_mac

Würde natürlich schon eine Menge Aufsehen erregen, wenn die SOHU nach unten durchbrechen würde :D

Dazu brächten wir aber eine fetter Hammermeldung. Ergebnisse wie erwartet und moderater Ausblick ist für ein Katastrophenszenario einfach nicht gut genug :rolleyes:

fröhliche Grüße, Prof19
bigmac,

das glaub ich schon lange nicht mehr, Tagesumsätze und Freefloat. Das ist getürkt. Der sogenannte Freefloat liegt nun auch schon weitgehend bei den Instis. Dann gibt es auch genügend Kleinaktionäre, die die Aktie über Jahre halten wollen. Ich schätze mal, dem Markt stehen allenfalls 3-5 Mio Stücke zur Verfügung. Wenn 80% davon nur einmal an einem solchen Tag umgehen, dann gibt es nur 1 Mio Stücke für das Heavy Trading, also müssen diese 10 mal umgehen. Das geht aber nur noch in Form einer maschinellen Operation, die ich getrost als Manipulation bezeichnen würde.

Kaum werden Optionen begeben, fängt auch schon das Program Trading an. Die Stücke werden m.E. zB so geschaufelt:

A -> B -> C ->A

Dabei gehören alle 3 Konten zum gleichen Marktteilnehmer (evtl. mit verdeckten Adressen/Inhabern). Wozu das Ganze? Um einen bestimmten Kurs künstlich zu erzeugen. Wer die meisten Stücke bzw. mit der höchsten Frequenz bei einem bestimmten Kurs verhackstückt, der dominiert den Kurs, und letztlich auch die Richtung. Soweit erst mal mein Modell.

An solchen Schicksalstagen könnte ich mir gut vorstellen, dass die Computer gegeneinander marschieren, die einen wollen nach oben, die anderen nach unten. Das ergibt m.E. einen extra hohen Umsatz.

Ich habe schon mal bei einer wenig gehandelten Aktie davon gehört, dass manuell von A nach B geschaufelt wurde mit guter Stückzahl. Kostete grade mal eine kleine Gebühr (je nach Broker). Klar hat der Kurs drauf reagiert. Hier steckt das obige Prinzip drin. Wenn du da mal drüber nachdenkst, kommst du ohnehin ins Grübeln, was das mit den Kursen so auf sich hat...

Am einfachsten geht man gar nicht so tief rein und macht eben mal eine kleine Rally mit. Oder man geht in eine Aktie, von der man hofft, dass sie irgendwann zum Objekt der allgemeinen Begierde wird. Alles andere ist dirty und für Kleinanleger eher zu meiden.

Grüße, Prof19
@big-mac

Für mich ist die 25$ eine Frage der Zeit, dann muss man sehen. Tiefer ist in Verbindung mit einer (sehr) schlechten Nachricht nicht ausgeschlossen. Zum Beispiel, wenn die SMS-Verträge wegbrechen oder deren günstige Bedingungen. Hierzu ist im März Gelegenheit.

Grüße, Pof19 ;)
hallo,

glaube nicht, dass sie ihre Verträge total verletzen, die Portale kriegen was ab von den SMS-Kunden, die sie gebracht habem. Aber die zukünftige Verteilung könnte sich ändern.

Prof19
nun ja, eine asiatisch-undurchsichtig-gesichtswahrende lösung wird es wohl geben. ;):)
SOHU hält sich in der unterstützungszone.
die kursziele mit den 100$ sind aus den diskussionen weitestgehend verschwunden.
@big_mac

100$ hab ich nicht in den Raum geworfen. Irgendwann kann sie aber auch kommen, nur nicht so schnell. Und wenn es nicht die SOHU ist, dann eben die SINA oder die NTES. Über 70$ haben wir schon gesehen, in einer Übertreibung oder nach gebührendem Wachstum sehen wir auch noch die 100.

Bei SOHU ist die 100 momentan ferner denn je. Ich sehe nach fulminantem Anstieg eine Konsolidierung im schwach fallenden Rechteck. Nicht besorgniserregend, aber es haut mich auch nicht vom Hocker.

Grüße, Prof19
nein, prof - du nicht.
aber die rede war schon von 100, spätestens 2004.
im augenblick haut die aktie niemanden vom hocker -
daytrader vielleicht ausgenommen, aber selbst das bezweifle ich.

andererseits ist eine phase der langeweile nichts schlechtes :)
Die 100$ können schneller kommen als man denkt!

Sohu hat im letzten Quartal ein schlechteres Gesamtergebnis abgeliefert!

Ich bewerte hier im Besonderen die Umsatzwachstum zum Vorquartal.

Sohu schaffte 11%
Sina schaffte 20%

Sina und Sohu erwarten fürs nächste Quartal ca 5% Wachstum

Vor ca. 6 Monaten wurden Hochrechnungen aufgestellt von 20-40% Wachstum! Jetzt redet niemand mehr darüber!

Ich stell mal jetzt "in der schlechten Stimmung nochmal die Rechnung auf! von 5-20%

Sohu MarketCap= 967Mio$
Wachstum-------KGV2004------KGV2005
5%-------------18------------15
10%------------16------------11
15%------------14-------------8
20%------------13-------------6

Deswegen glaube ich das die von vielen seit Monaten erhoffte "Zündung der 3.Stufe" im Chartbild nicht unmöglich ist!

Negatives:
-Die Stimmung zur Sohu Aktie ist zunehmend negativ geworden
-Das Chartbild von Sohu ist nicht wirklich gut
-Die Angst das die SMS-Einnahmen wegbrechen ist groß
-Bei den Shorties ist die Aktien sehr beliebt

Dennoch, ich denke das Abwärtspotenzial ist begrenzt.
Und sollte es Sohu "überraschenderweise" schaffen,
das 1., 2., oder 3.Quartal besser als "nur" mit 5% Wachstum abzuschließen,

dann glaube ich das Sohu die langfristige Konsolidierung abschließen wird,
und wieder in nen richtigen Aufwärtstrend übergeht!

Die Fundamentaldaten sind Ok!

Ohne Wachstum ist Sohu mit KGV 20 bewertet!
Konkurent Sina ist mit KGV 34 bewertet!

Ich sage nicht, das Sohu im Jahr 2004 die 100$ schaffen wird, aber die Marke wird wohl erreicht werden!

Denn um zur Überschrift zurückzukommen!
Ein Bubble kann ich bei diesen Bewertung (siehe oben) wahrlich nicht erkennen!

Wenn auch kurzfristig keine Fantasie in Sohu ist!
Langfristig ist diese bestens gegeben!

MfG
Max
@Max

klingt ganz vernünftig.

Zur Threadüberschrift - wie so oft bei WO ist auch diese Überschrift in die Jahre gekommen. Aber darin liegt ja auch ein gewisser Reiz.

Big_mac hatte damals die undankbare Aufgabe übernommen, als Warner aufzutreten, als die meisten extrem bullisch waren. Dafür gebührt ihm Anerkennung.

Man muss auch zugeben, bei 44$ entwich die Luft aus der Aktie, und bei 26$ ist schon ein kleines Desaster passiert, wenn man auch noch den Euro dazunimmt.







Von 36-37€ auf 21-22€ sind -39% bis -43%. Sehr unangenehm, vor allem wenn man den weiteren Anstieg von NASDAQ, DJIA und DAX dagegen hält.



Von 3300-3400 Indexpunkten auf 4000-4100 Punkte sind +18% bis +24% im DAX. Somit beträgt der Performanceverlust bereits -64% bis -77%, sagen wir gutmütig -70%. Das ist kein Pappenstiel, sondern ein dicker Klops. So benimmt sich keine Premiumaktie, sondern allenfalls ein spekulativ hochgezockter Newcomer. Der Markt hat SOHU gnadenlos runtergeholt. Diesen Fakt muss man einfach mal anerkennen, egal was da noch nachkommt.

Grüße, Prof19 ;)
prof,

danke für die blumen in #99 und zustimmung zu #100.
trotzdem werte ich das ganze maximal als untentschieden.

sobald nachrichten über das sms-problem kommen, sollte sich der kurs bewegen - in die ein oder andere richtung.
ACHTUNG: intraday sind die 25$ gebrochen !

sina verliert heute ca. gleich viel (in %), netease etwas besser.
weltbewegende nachrichten finde ich nicht.
auf meiner watchlist sind alle china-werte rot (in $),
auch die konservative PTR.
Ich denke mal die SOHU säuft einfach immer weiter ab. Absteigende Tiefpunkte und absteigende Hochpunkte.

Es gibt schon etwas im Hintergrund, es gibt immer mehr Newcomer, da gärt etwas hoch. In Verbindung mit Google. SINA hat sich durch den Pakt mit YAHOO aus der Affaire gezogen. SOHU müsste mit EBAY oder AMZN was reissen, oder weitere Newcomer schnappen. Aber das ist halt die Frage. Außerdem laufen momentan die SMS-Verhandlungen.

SOHU müsste erst mal wieder eine positive TA bekommen.

Wenn alles glatt geht im März, dann waren das fast schon wieder die Tiefstände. Im April stehen wir bestimmt irgendwann über der 30$-Marke. Momentan ist SOHU eher ein Kauf als ein Verkauf. Aber die Bäume wachsen nicht in den Himmel.

Grüße, Prof19
prof,

die charttechniker müßten allerspätestens ende februar knapp unter 30 verkauft haben.

da ist sohu zum 2. mal an der ehemaligen unterstützung 30 gescheitert, und die 100 tagelinie hat die 200-er von oben geschnitten.

gute nachrichten werden die TA verbessern. nur wann ?
@big_mac

Es gibt schlechte Nachrichten:

Sohu.com, one of the three biggest portals listed on the Nasdaq, announced aggressive plans of " huge investment" in the research and development (R&D) of MMS this year in a bid to outpace the other two major rivals Sina.com and Netease.com in tapping the market.

... ist natürlich eine totale Katastrophe für den SOHU-Kurs. Man könnte auch sagen: "denen geht`s wohl zu gut". Wer nach den Sternen greift, den interessiert das Tagesgeschäft nicht mehr. Und wer denkt, er hätte nun genügend Geld gescheffelt, jetzt versuchen wir uns mal in neuen Technologien, der wird schwer verwundet aufwachen. Erinnert mich an den UMTS-Fehler von Mobilcom. Wenn SOHU hier schlagkräftige und zahlungskräftige Partner zB aus Japan bringt, sieht die Sache wieder anders aus. Aber das will man erst noch sehen. Vorderhand muss der Kurs erst mal einbrechen.

Meine Prognose:
Diesesmal wird der schwache Abwärtstrend nicht mehr eingehalten, SOHU hat`s erwischt. Mit Recht. Diese Nachricht ist eine klare Aufforderung an alle Shortseller.

Wenn es auch die anderen Portale mit runterzieht, dann kann da auch der Gedanke dahinter stehen, dass das primitive Businessmodell in Zukunft nicht mehr greifen wird, und dass das Internet in Verbindung mit neuen Technologien auch in China ein sehr unklares Wagnis werden könnte.

Wenn ich noch SOHU hätte, würde ich mich sehr ärgern. Habe aber lange genug gewarnt. Wenn ich in SINA wäre, würde ich irgendwo ein mentales SL setzen. Denn die Zeiten ändern sich, und zu viele Anleger sitzen auf hohen Kursgewinnen.

Grüße, Prof19

@big_mac

Den Gedanken hatte ich auch mal. Aber bei SOHU haben die größeren Häuser gerne gesagt, wo`s lang geht, damit auch alle mitmachen.

Wenn ihre Kunden nun verkauft haben, dann hab ich halt falsch gedacht. Andererseits ein Störenfried weniger, und die SOHU wird schon igendwann ihren Weg machen.

Grüße, Prof19
prof,

mir gefällt die ganze nasdaq nicht (speziell NDX).
der hängt an der 200-er linie, die intraday gestern und heute schon gebrochen war - und kein bißchen stärke.
detto übrigens der dax.

ich werde einmal einen blick auf die dinosaurier werfen :)
so, die dinosaurier:

msft: grottenschlecht in erwartung der eu-entscheidung, worst case könnte jetzt eingepreist sein.

intc: schwach

csco: nicht schlecht, halten die 22 seit mitte februar !

yhoo : bemerkenswerte stärke ! haben die 100 tage wiedererobert und halten das gap offen.

amzn: schwach, intraday neues tief unter 40

ebay: halten sich gut - bis jetzt sehr stabil.

so fürchterlich schaut das gar nicht aus :) - jedenfalls besser als der ndx.
wo sind die bösen schwachen ? nur die schuld von msft gegen monti ? :confused:
@big_mac

Nix gegen lofty, und er ist inzwischen auch nur in ganz bestimmten Aktien drin. Die Rallies hat er trotzdem mitgenommen. Wenn du dir die gezockten Aktien anschaust, und da gab es mal jede Menge wunderhübscher Charts, dann siehst du aber auch die fundamentalen Schwächen. Jede Menge Hightechs und Biotechs, die da hochgezockt wurden, so lange die Indikatoren okay waren. Bilanzen spielten keine Rolle.

Ist doch kein Wunder, wenn so ein Kartenhaus beim ersten besten Windstoß zusammenbricht?

Grüße, Prof19
prof,

ja - hochgezockt wird, solange die indikatoren und der computer OK sagen.
wehe, wenn da was dazwischenkommt - dann sagen dieselben indikatoren und computer SELL - und
(dummerweise arbeiten die programme ziemlich ähnlich)

zuletzt war die action ja mehr in der 2. u. 3. reihe.
wie heißts ? der schrott läuft zuletzt.
@big_mac


Als du das erste Mal vor Sohu warntest, dachte ich, du seist ein dummer Basher. Sorry dafür, du hast schon einige Ahnung.

Auch ich sehe die Gesamtmärkte mehr als nur kritisch. Sohu speziell sehe ich noch immer fundamental stark. Der Chart ist allerdings fürchterlich, und das macht die Frage des Rückkaufs äusserst schwierig. Wahrscheinlich ist es besser, erstmal abzuwarten. Es könnte gut sein, dass Sohu demnächst in die Nähe von 20 USD geht. Spätestens hier werde ich kaufen.


MfG, Die Nachteule
@dienachteule

tatsächlich hat big_mac zu früh vor dem crash gewarnt. aus einem so guten trend heraus kommt kein crash. erst muss es ein paar mal straucheln, bevor es nach unten dreht. inzwischen ist es weiter abgetaucht, als ich zu zeiten der rally gedacht habe. aber die börse kennt keine gnade: trend is king.

grüße, prof19
werfen wir auch gleich einen blick auf die dinosaurier im dow:

msft und intc hatten wir schon.

GE: schwach (haben vor kurzem neue aktien ausgegeben - hat der markt nicht goutiert)
C: korrektur ?:eek: welche korrektur ? :confused: sehr stark.

ibm: sitzt knapp über 90 und der 200-er, waren oktober bis anfang februar auch dort.

KO: stark nachgelassen. defensive werte sollten sich besser halten.

JNJ: wie KO. wehe, die 48 halten nicht !

JPM: deutlich schwächer als die citi.

MRK: ähnlich wie JNJ, schwach.

PG: ähnlich wie die citi - stark !:) auch beim korrigieren mehrheitlich weisse kerzen :eek:

WMT: problematischer als C oder PG, aber auch gut gehalten

daß die techs schwach sind wundert angesichts der nasdaq wohl niemand.
beim rest geht es kreuz und quer. immerhin 2 ganz starke saurier im park.
SOHU in Frankfurt

18,55 0 19,12 0 18,65 250 09:26:16
18,55 0 19,12 0 18,90 200 09:17:28

Da trennen sich einige recht spät von den SOHUs. Zugegeben: es gibt momentan aussichtsreichere Aktien, kurzfristig betrachtet.