Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    KRONES 633500 - Jetzt einen Put - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 15.01.05 11:44:39 von
    Idi4

    neuester Beitrag 28.10.08 15:39:15 von
    mintelo
    Beiträge: 129
    ID: 944.005
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 19.765


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 15.01.05 11:44:39
    Beitrag Nr. 1 (15.534.151)
    Das kann doch nicht sein, dass ich auf Krones keinen Put-OS finde oder ein anderes Finanzderivat mit entsprechendem Hebel. Finden eure Suchmaschinen etwas anderes als meine? :look: Vielen Dank.
    Avatar
    lembi
    schrieb am 15.01.05 12:02:56
    Beitrag Nr. 2 (15.534.194)
    Sei froh!!
    wenn du keinen Put findest.

    So ersparst du dir große Verluste.
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 15.01.05 17:22:46
    Beitrag Nr. 3 (15.535.505)
    Gut, meine Meinung dazu ist da etwas anders, aber das wird dich sicher nicht sonderlich überraschen :)
    Avatar
    backgammon3
    schrieb am 05.02.05 22:40:17
    Beitrag Nr. 4 (15.729.671)
    Was willst Du denn für einen Put bezahlen? Laufzeit? welches Volumen?
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 02.03.05 10:27:40
    Beitrag Nr. 5 (15.964.434)
    Heute könnte ein wichtiger Tag für den weiteren Kursverlauf der Kronesaktie sein. So gegen Nachmittag Abend zu. :laugh:
    Avatar
    ATGC
    schrieb am 05.03.05 01:52:52
    Beitrag Nr. 6 (16.001.444)
    Warum Put? Krones steht doch voll im Saft?
    Gruß ATGC
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 05.03.05 07:33:20
    Beitrag Nr. 7 (16.001.549)
    Das könnte man meinen und ich dachte es auch, bis ich mich mal mit einigen Kronesmitarbeitern unterhalten habe. Sie sehen die Zukunft alles andere als rosig, das Geschäft wird immer schwieriger, vor allem die italienische Konkurrenz setze dem Unternehmen sehr zu (frag mich nicht nach Namen) und im Dollarraum bekomme Krones für mich nachvollziehbar keinen Fuß mehr auf den Boden.
    Im folgenden erzählten sie noch von einigen Vorkommnissen, die ich mich in einem öffentlichen Forum gar nicht zu schreiben traue, was ich aber mal als latentes Kursrückschlagspotential bezeichnen möchte. Ich bin mittlerweile raus aus Krones, deshalb kann es mir auch egal sein. Ich habe gutes Geld damit gemacht und kann auch gut damit leben, wenn die Aktie täglich durch eine einzige Position im Orderbuch noch über 100 Euronen getrieben wird.
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 27.07.05 18:01:45
    Beitrag Nr. 8 (17.365.727)
    :kiss:
    Avatar
    primaabzocker
    schrieb am 27.07.05 19:53:55
    Beitrag Nr. 9 (17.367.172)
    wenn des der Hermann liest;)
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 27.07.05 20:14:55
    Beitrag Nr. 10 (17.367.437)
    [posting]17.367.172 von primaabzocker am 27.07.05 19:53:55[/posting]Lebt der denn noch?
    Avatar
    tt400
    schrieb am 28.07.05 09:29:04
    Beitrag Nr. 11 (17.371.739)
    ja
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 30.07.05 11:50:06
    Beitrag Nr. 12 (17.397.722)
    Und wie gehts ihm so gesundheitlich?
    Avatar
    arriba1
    schrieb am 11.09.05 10:30:46
    Beitrag Nr. 13 (17.856.083)
    Sind die Aussichten noch immer so betrübt? Der amerikanische Markt ist sowieso für jeden Europäer schwierig. Krones mach jede Menge Geschäft im Asien und Afrika und Coca-Cola Weltweit. Ich sehe die Lage nicht so betroffen

    Grüsse Arriba1
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 21.10.05 14:32:59
    Beitrag Nr. 14 (18.368.758)
    :lick:
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 25.10.05 20:29:40
    Beitrag Nr. 15 (18.439.346)
    was ist den der grund für diesen kursturz heute?

    selbst bloomberg fällt nichts ein.

    Gibts noch familienaktionäre die unbedingt rauswollen?

    kgv um 11 und wenn ach langsames wachstum und weltmarktführer

    wo liegt hier den der fehler?
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 26.10.05 09:18:26
    Beitrag Nr. 16 (18.448.591)
    [posting]18.439.346 von Freibauer am 25.10.05 20:29:40[/posting]Freibauer: "Gibts noch familienaktionäre die unbedingt rauswollen?"

    Wieso "noch"? Sind denn schon welche rausgegangen?

    Verkäufe von Vorständen/Aufsichtsräten sind meldepflichtig, weiß jemand von euch, ob man diese im Internet einsehen kann und wo. Ich hatte einmal einen Newsletter abboniert, in dem stand, wer welche Käufe/Verkäufe angemeldet hat.
    Wäre nett, wenn mir jemand eine Internetseite oder einen Newsletter empfehlen könnte, diese Informationen sind doch immer ganz interessant. Vielen Dank.
    Avatar
    StA
    schrieb am 26.10.05 10:25:05
    Beitrag Nr. 17 (18.450.016)
    [posting]18.448.591 von Idi4 am 26.10.05 09:18:26[/posting]http://www.insiderdaten.de/
    Avatar
    StA
    schrieb am 26.10.05 10:25:42
    Beitrag Nr. 18 (18.450.032)
    [posting]18.450.016 von StA am 26.10.05 10:25:05[/posting]Unternehmen: Krones AG
    WKN: 633500, ISIN: DE0006335003

    Für Krones AG sind keine Insidergeschäfte gespeichert.
    Avatar
    Poppholz
    schrieb am 28.10.05 14:07:54
    Beitrag Nr. 19 (18.487.025)
    der Kursverlauf die letzten Tage ist schon verwunderlich. Die letzten Meldungen von Krones sind positiv gewesen. Allerdings stammen die auch vom 12. September. Somit schon seit 6 Wochen ruhig geworden.

    :rolleyes:
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 28.10.05 21:48:15
    Beitrag Nr. 20 (18.493.697)
    Wertpapier mit kaufempfehlung
    hoffe mal kurs springt montag auf mindestens 77

    Zahlen am dienstag
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 29.10.05 09:31:49
    Beitrag Nr. 21 (18.500.899)
    Zahlen am Dienstag und der Kurs geht seit Tagen gewaltig in die Knie ...
    Als die letzten Quartalszahlen kamen wurden in der Woche vorher rein zufällig ;) auch riesige Pakete auf den Markt geworfen und die Zahlen waren alles andere als berauschend.
    Da darf man ja mal gespannt sein ...
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 30.10.05 10:52:49
    Beitrag Nr. 22 (18.511.114)
    Alles wurde letzte Woche auf den Markt geworfen.

    Nebenwertejournal riet im Juli noch kaufen bei schwäche..

    Kurs damals 96

    Da sind einfach soviel Nieten im langfristigen Handel mit
    Aktien in D.

    Ich hab schon soviel "Insiderverkäufe":rolleyes: in den letzten Jahren erlebt, die sich im nachhinein als reine Panikattacken erwiesen haben.. ausgelöst durch unterschreiten der 200 Tage linie im DAX :mad:(!!!) oder USA Schwäche.

    Wie können den Aktien wie Depfa oder Krones bei solidem Geschäft mit KGV um 10 bewertet werden, wenns für Anleihen 3,4% gibt ?


    Kaufen bis 78/80 und im januar ernten.
    Avatar
    vigilo
    schrieb am 31.10.05 15:17:33
    Beitrag Nr. 23 (18.521.531)
    Ein bombenfester MDAX und Krones äußerst mau. Eigentlich wäre nach diesen starken Kursverlusten in einem solch positiven Marktumfeld eine größere Kurserholung überfällig. Scheint aber jemand ordentlich Material zu 75 € bereitzuhalten

    Der Zwischenbericht ist ja erst am 10. November fällig, aber man erinnere sich, im letzten Quartal mußte Krones die Zahlen einige Tage vor dem geplanten Termin veröffentlichen, da im Vorfeld schon groß verkauft wurde
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 31.10.05 16:13:58
    Beitrag Nr. 24 (18.522.422)
    Selbst wenn kein gutes Ergebnis käme, vor allem wegen des schlechten Inlandsmarktes, kann das doch längst keine Überraschung mehr sein.

    Brauchen den brasilien russland indien chna nicht auch
    massenweise maschinen in den nächsten Jahren?

    Möglicherweise ist hier ein Verkäufer am Markt der unabhängig von aktuelle Entwicklungen Kasse machen will.

    Und da alle auf ihren Händen sitzen, bewegt sich Kurs nicht.

    Umsätze heute im übrigen sehr gering.
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 31.10.05 17:50:42
    Beitrag Nr. 25 (18.523.774)
    Was heißt hier Umsätze sind gering? Das sind ganz normale Umsätze (ca. 20000 Stück). Nur weil die Umsätze in den vergangenen Tagen z. T. 5 mal so hoch waren, sind das noch lange nicht geringe Umsätze, was wir heute beobachten können ... der Durchschnitt auf Jahresbasis wird sich genau in dem Bereich bewegen, wie heute.
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 01.11.05 10:42:50
    Beitrag Nr. 26 (18.528.806)
    [posting]18.522.422 von Freibauer am 31.10.05 16:13:58[/posting]Wenn du langfristig denkst, dann solltest du dir die Konkurrenz Sidel/Simonazzi ganz genau anschauen. Und KHS nicht vergessen ... die werden auch nicht dasitzen und Däumchen drehen ... :cool:
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 01.11.05 13:34:00
    Beitrag Nr. 27 (18.530.596)
    nein, so genau sehe ich nicht hin.

    Hat sich den das wettbewerbsumfeld in 2 Monaten so verändert?
    Avatar
    arriba1
    schrieb am 01.11.05 18:42:57
    Beitrag Nr. 28 (18.534.377)
    Sidel ist zurzeit sicher kein ernst zu nehmender Mitbewerber am Markt. Die haben mit ihrer Neuorganisation viel zu tun.
    Mit Simonazzi hat sich Sidel sicher keine keine leichte Aufgabe gekauft, nachdem SIG daran gescheitert ist.
    KHS ist da schon ein schwierigerer Mitbewerber, ein wenig schwerfällig aber qualitativ hochwertig.

    Ich denke es wir für beide deutschen Unternehmen genügend Markt vorhanden sein zumal in Deutschland durch das einheitliche Flaschenpfand ein Bedarf an Einweg PET-Abfülllinien entsteht.

    Bin gespannt was die Zahlen sagen!
    Arriba1
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 01.11.05 19:21:50
    Beitrag Nr. 29 (18.534.829)
    Machen wir uns doch nichts vor! Sidel und SIG sind doch jahrelang an der eigenen Unfähigkeit gescheitert. Wenn sich Sidel nun zusammen mit Simonazzi neu positioniert, wird in Neutraubling so manches Haar ergrauen. Qualitativ wird man über kurz oder lang mithalten können, wenn man das nicht jetzt schon tut. Und dann sind wir in einem Bereich, wo nur noch der Preis zählt. Wie es da für ein Unternehmen, das in Deutschland fertigt aussieht, brauche ich ja nicht weiter auszuführen.
    Alleine schon deswegen ist die Krones-Aktie für mich langfristig nicht mehr haltenswert, auch wenn die Zahlen besser als erwartet ausfallen sollten. Auf kurze und mittlere Frist kommen noch einige andere Aspekte hinzu, die ich bewußt nicht ausführen möchte. Den deutschen Markt, und nicht den Weltmarkt zu analysieren halte ich in diesem Zusammenhang für sehr verfehlt.
    Avatar
    arriba1
    schrieb am 01.11.05 21:22:31
    Beitrag Nr. 30 (18.536.295)
    Es ist sicher richtig weltweit zu denken, jedoch sollten kurzfristig boomende Regionen beachtet werden.
    Sidel ist unbestritten Weltmarkführer bei Blasmaschinen, aber dann ist es schon vorbei! Da bleibt mir nur zu sagen: Schuster bleib bei deinen Leisten.

    arriba1
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 04.11.05 09:54:36
    Beitrag Nr. 31 (18.570.291)
    danke für euere inhaltlichen infos

    kurs jetzt bei 78

    Was ich so gelesen habe, hatten dt. nebenwertefonds hohe abflüsse und haben dann halt auch Krones gegeben.

    Vermutlich wird Kurs sich davon noch etwas erholen...
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 10.11.05 08:03:33
    Beitrag Nr. 32 (18.732.177)
    krones zahlen

    umsatz 1.207

    auftrag 783

    gew 45,4 - 2,6%

    gesamtjahr soll aber über vorjahr liegen

    eure meinung?
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 10.11.05 08:39:33
    Beitrag Nr. 33 (18.732.634)
    Erst mal bis Viertel nach Neun warten, schauen, was der Kurs macht und wenn er stetig nachgibt, rausgehen. So würde ich das machen, das wäre meine persönliche Strategie, aber das muss jeder für sich allein entscheiden.
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 10.11.05 10:17:19
    Beitrag Nr. 34 (18.734.690)
    Meine Strategie ist auch eine meinung zu haben.

    Jedenfalls bei solchen 1.Adressen der deutschen Industrie...

    den der markt mag im moment keine Nebenwerte

    Ob depfa- bilfinger oder krones die bewertungen sind sehr niedrig.

    Nur wenn es zu Fondabflüssen kommt ist das egal, und man bekommt ein FEHLsignal.

    also sind Zahlen okay?
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 01.12.05 08:22:01
    Beitrag Nr. 35 (19.114.130)
    So jetzt schöner Boden !

    Bis jahresende sind wir über 80 !

    kaufen bis 78 !
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 02.12.05 12:52:34
    Beitrag Nr. 36 (19.133.044)
    hoppla heute schon über 80...

    Paar verkauft - Mehrheit bleibt drin bis im januar endlich mal Richtige:laugh: Zuflüsse kommen--

    Da schlafen :cool: wohl weiterhin die grosse Masse der Anleger...
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 11.12.05 14:09:41
    Beitrag Nr. 37 (19.242.675)
    Weil es mir gerade über den Weg gelaufen ist und bei den Analystenempfehlungen von Wallstreet Online nicht aufgeführt ist:
    (Ist zwar schon 4 Wochen alt, aber was solls?)

    11.11.2005 16:35
    M.M. Warburg senkt Kursziel von Krones

    Die Analysten von M.M. Warburg stufen die Aktien von Krones (Nachrichten/Aktienkurs) erneut auf "Sell".
    Das Kursziel wurde von 80 Euro auf 70 Euro gesenkt.
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 29.12.05 08:43:45
    Beitrag Nr. 38 (19.439.378)
    Alles penner oder wie oft hab ich bei 75 geschrieben STRONG BUY:O

    WELTMARKTFÜHRER ! :laugh:
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 08.01.06 20:07:03
    Beitrag Nr. 39 (19.607.340)
    Jetzt schon noch ...

    Du bist nicht aus der Gegend um Regensburg, oder?
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 12.01.06 17:15:58
    Beitrag Nr. 40 (19.679.218)
    Krones Marketperformer
    Quelle: LB Rheinland-Pfalz
    Datum: 10.01.06

    Stephan Klepp, Analyst der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz, stuft die Krones-Aktie (ISIN DE0006335003/ WKN 633500) von "Outperformer" auf "Marketperformer" herab.

    Der Getränkemaschinenhersteller Krones werde das Geschäftsjahr 2005 mit Rekordumsatz und leicht gesteigertem Gewinn abschließen. Zwar habe Krones der Preiskampf des Wettbewerbs zugesetzt, doch habe man nicht Aufträge um jeden Preis in die Bücher nehmen müssen.

    Der harte Wettbewerb werde voraussichtlich auch 2006 anhalten. Erst kürzlich habe KHS, die Nummer drei der Branche verkündet, dass man gezielt Krones (Nr. 1) und Sidels (Nr. 2) Marktposition attackieren wollte. In diesem Umfeld könne Krones Ergebnisverbesserungen somit nur durch Effizienzsteigerungen erzielen. Das Unternehmen wolle Kosteneinsparungspotenziale in Höhe von 10 bis 15 Mio. Euro durch eine Sondervereinbarung mit dem Personal heben. Weitere Einsparpotenziale würden zurzeit in einem unternehmensinternen Projekt herausgefiltert. Für 2006 plane Krones erneut ein Umsatzplus von 5% bis 10%. Dabei sollte das Unternehmen von der hohen Auslandsnachfrage nach Technik zur Getränkeabfüllung profitieren.

    Da die Analysten davon ausgehen würden, dass Krones aus dem Kostensenkungsprozess gestärkt hervorgehe, würden sie das Kursziel (12/2006) auf 96,00 Euro (92,00 Euro) je Anteilschein anheben. Jedoch senken die Analysten der LRP in Erwartung einer marktkonformen Kursentwicklung die Anlageempfehlung für die Krones-Aktie von "Outperformer" auf "Marketperformer".
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 03.02.06 13:52:00
    Beitrag Nr. 41 (20.028.305)
    Nein, ich bin nicht aus Regensburg.

    Und von Krones hab ich auch wenig Ahnung, allerdings weiss ich einiges von Marktpsychologie und deswegen bleib ich long.

    Kursziel 105 bis Jahresende (akt. 93) und letzte Gelegenheit steuerfrei
    Gewinne einzusacken...;)
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 07.02.06 16:55:28
    Beitrag Nr. 42 (20.083.627)
    [posting]20.028.305 von Freibauer am 03.02.06 13:52:00[/posting]Stimme Dir vollständig zu. Die 100 sehen wir dieses Jahr noch. Hab echt ein wenig gepennt und bin erst seit seit einem Monat investiert. Da macht man Jahre lang mit new-economy Sch**** herum und vor der Haustüre ist eine Renditeperle. 9/11, Niedergang der new economy etc. hat Krones alles nix ausmachen können.
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 13.02.06 08:40:17
    Beitrag Nr. 43 (20.173.857)
    Mich würden mal Eure Meinungen zur Liquiditätssituation bei Krones interessieren. 3,75 % Umsatzrendite ist in der heutigen Zeit ja schon sehr gut. Allerdings halte ich eine Liquidität von 20 Mio. bei einer MA-Zahl von ca. 9000 und einer Bilanzsumme von 1.200 k Euro als sehr mager. Im Investitionsgüterbereich ist die Liquiditätsausstattung im Gegensatz zur Konsümgüterindustrie erfahrungsgemäß immer relativ stark schwankend. Trotzdem würde ich gerade bei Krones etwas ruhiger schafen, wenn die Liquidät sich im Bereich von 100 Mio. aufhalten würde. Wie sehr Ihr das?
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 15.02.06 14:44:23
    Beitrag Nr. 44 (20.217.457)
    97,00 :lick: Bald haben wir die 100,00 wieder.
    Avatar
    tradingfuchs
    schrieb am 15.02.06 17:22:14
    Beitrag Nr. 45 (20.221.118)
    Die Aktie notiert heute wie am Vortag deutlich fester.
    Der Trend der letzten Wochen ist leicht positiv, zuletzt war der Kurs zudem mit einem RSI-15
    (Relative Stärke Index) von nur 41 Punkten aus technischer Sicht recht billig bewertet,
    s.a. http://www.traducer.de/star/include/aadd_c.htm


    Gruß tf
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 23.02.06 09:24:59
    Beitrag Nr. 46 (20.337.378)
    [posting]20.221.118 von tradingfuchs am 15.02.06 17:22:14[/posting]Dein Wort in Gottes Ohr. Ob die Aktie in technischer Hinsicht günstig bewertet ist, ist meiner Meinung nach völlig irrelevant. Technik = m. M. Pseudowissenschaft!!

    Wichtig ist die fundamentale Bewertung - und die ist bei einem KGV vom 15,6 nicht mehr ganz so billig. Zumal Krones in den ersten drei Quartalen des Jahres 2005 im Vergleich zu 2004 einen leichten Gewinnrückgang zu verzeichen hatte. Ich denke, bis zur BPK am 27.04 geschieht noch einiges. Und es bleibt natürlich weiterhin spannend bei den Neutraublingern.
    Avatar
    Freibauer
    schrieb am 01.03.06 15:10:16
    Beitrag Nr. 47 (20.443.550)
    103 mein Kursziel war 105

    Tradingbestände dürft ihr jetzt geben.


    Ich bleib dabei, schliesslich wird ordentlich getrunken bei der WM Prost!
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 05.03.06 15:02:04
    Beitrag Nr. 48 (20.521.924)
    [posting]20.443.550 von Freibauer am 01.03.06 15:10:16[/posting]Ja aber nur während der Vorrunde, denn danach ist Deutschland nicht mehr dabei. Wie auch immer, einer Kronos wird die WM nicht so viel ausmachen. Weder positiv noch negativ.

    Mir bereitet viel mehr die nicht allzu üppige Liquiditätsdecke von Krones ein wenig Sorgen. Ich gehe aber davon aus, dass dieser Posten auch in Q1 und Q2 erheblich aufgebaut wird. 110 Euro bis zum 30. Juni sollten gut drin sein.
    Avatar
    tradingfuchs
    schrieb am 15.03.06 12:47:28
    Beitrag Nr. 49 (20.695.508)
    Die Aktien von Krones erfreuten sich kurz- wie auch mittelfristig einer überdurchschnittlichen Nachfrage.
    In den letzten beiden Wochen bzw. fünf Monaten verteuerten sich die Papiere um 2,6 bzw. 36 Prozent.
    Der MDax stieg im gleichen Zeitraum nur um 0,9 bzw. 26 Prozent.

    Die Stimmung der Investoren dürfte momentan als "nicht überkauft" einzuschätzen sein,
    der entsprechende RSI-15 (Relative Stärke Index) notiert bei neutralen 50 Punkten,
    s.a. http://www.traducer.de/star/include/aadd_c.htm


    Gruß tf
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 15.03.06 20:24:02
    Beitrag Nr. 50 (20.708.010)
    bla, bla, bla. Technikgesülze. Wenn es dem Kurs aber trotzdem gut geht, soll es mir recht sein.

    Ich ziehe nach dem neuerlichen Höchststand schön den Stopp-Loss nach, der nun bei 92 liegt und bleibe weiterhin investiert. Mit Spannung erwarte ich allerdings die BPK.

    Was mir halt immer noch nicht so richtig gefällt, ist der relative hohe KGV und die doch nicht allzu üppige Liquidität.
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 16.03.06 08:41:46
    Beitrag Nr. 51 (20.723.509)
    Was ich mich schon die ganze Zeit frage:
    Wenn die Analysten der HVB mit dem DCF-Verfahren auf einen FV von 125 kommen, warum stellen sie dann das Kursziel um einiges niedriger?
    Das ist doch nicht nachvollziehbar, oder? Es gibt doch nichts handfesteres als Discounted Cash Flows.
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 17.03.06 16:48:36
    Beitrag Nr. 52 (20.770.051)
    [posting]20.723.509 von Idi4 am 16.03.06 08:41:46[/posting]Du hast ja vollkommen recht, aber gib doch wenigstens den weniger sattelfesten Forenteilnehmern die Chance sich über Wikipedia über die Fachbegriffe zu informieren. So viel Zeit muß doch sein, dass man DCF und FV noch ausschreibt.

    DCF = discounted cash flow
    FV = fair value
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 22.03.06 04:46:38
    Beitrag Nr. 53 (20.899.743)
    105,61 €!! Die Wachstumsstory scheint ungebrochen.
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 01.04.06 12:16:25
    Beitrag Nr. 54 (21.040.551)
    Wie alt ist jetzt eigentlich der Kronseder Hermann schon?
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 03.04.06 19:08:35
    Beitrag Nr. 55 (21.058.485)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.040.551 von Idi4 am 01.04.06 12:16:2582! Kann man ganz einfach im Wikipedia nachschauen.

    Btw was war denn heute los? In der Spitze über 5 % Verlust. Und am Abend wieder alles beim Alten. Weiß jemand mehr?
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 03.04.06 19:43:21
    Beitrag Nr. 56 (21.059.045)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.058.485 von Turbo-Pascal am 03.04.06 19:08:35Wer regelmäßig den Intraday-Chart beobachtet, für den dürfte das doch nichts neues sein. Besonders an den Freitagen nachmittags kann man Wetten abschließen, so tief kann die Aktien morgens gar nicht sinken, als dass der Kurs dann am Nachmittag nicht wieder hochschnellt.
    Vielleicht haben ja heute die Designated Sponsors verschlafen?(Kleiner Scherz am Rande) :)
    Avatar
    Idi4
    schrieb am 03.04.06 21:19:10
    Beitrag Nr. 57 (21.060.436)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.058.485 von Turbo-Pascal am 03.04.06 19:08:35Ich hab jetzt nochmal nachgeschaut. Es hat jemand gleich am Vormittag 30.000 Stück auf den Markt geworfen. Normal werden 500 bis 1000 gehandelt.
    Wenn jemand um 3 Mio. Euro Aktien hält und dann solche Fehler macht, kann ich nur verwundert den Kopf schütteln. :rolleyes:
    So setzt man schnell mal 150.000 Euro in den Sand. Da macht man sauber limitierte Eisberg-Orders auf mehrere Tage verteilt.
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 05.04.06 20:27:49
    Beitrag Nr. 58 (21.093.252)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.060.436 von Idi4 am 03.04.06 21:19:10Danke für den Nachhilfeunterricht. So schlau war ich auch, dass eine derartige Order, kursrelevante Auswirkungen hat.

    Ich meinte, ob es irgendwelche News bei Krones gegeben hat, die einen derartigen Rutsch rechtfertigen. Director dealings, Gewinnwarnungen etc. Aber ich habe nichts gefunden.

    Mittlerweile ist der Kurs ja wieder o.k.

    Aber es stimmt schon, wenn man eine derart große Zahl von Aktien verkauft, macht man das nicht auf einen Schlag, sondern schön peu à peu.
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 13.04.06 20:08:31
    Beitrag Nr. 59 (21.198.169)
    108,88 € neuer historischer Höchststand. Wäre für den Threadersteller ganz schön in die Hose gegangen mit dem Put-OS, oder?
    Avatar
    Turbo-Pascal
    schrieb am 25.04.06 21:24:01
    Beitrag Nr. 60 (21.320.025)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 21.198.169 von Turbo-Pascal am 13.04.06 20:08:31Schon wieder ein neuer Höchststand. Ich ziehe meinen Stop-Loss auf 100 € nach und sehe erwartungsfroh den 125 € entgegen.
    Avatar
    backgammon3
    schrieb am 12.08.06 09:50:45
    Beitrag Nr. 61 (23.410.399)
    jetzt kommt bei Krones wieder die Schwächphase an der Börse, wahrscheinlich, weil der Sommer sich zuende neigt.
    Avatar
    Nuschel19
    schrieb am 31.10.06 14:09:14
    Beitrag Nr. 62 (25.035.107)
    Ich bin gestern long auf KRN gegangen.
    Positives Chartbild und das engulfing pattern der letzten beiden Tage haben mich dazu bewogen...

    Auch die 3Cent Spread im Schein hab ich heut schön raus!!!:cool:
    Avatar
    Wurzelseppl
    schrieb am 24.11.06 10:44:03
    Beitrag Nr. 63 (25.655.555)
    Zur Info - das Xetra Orderbuch:

    Xetra-Orderbuch KRN / DE0006335003 Stand: 24.11.2006 10:27
    23.11.: 09:00 | 10:00 | 11:00 | 12:00 | 13:00 | 14:00 | 15:00 | 16:00 | 17:00
    24.11.: 09:00 | 10:00 | 11:00 | 12:00 | 13:00 | 14:00 | 15:00 | 16:00 | 17:00
    Aktuell
    Stück Geld Kurs Brief Stück
    101,02 Aktien im Verkauf 300
    100,90 Aktien im Verkauf 245
    100,70 Aktien im Verkauf 70
    100,65 Aktien im Verkauf 100
    100,50 Aktien im Verkauf 5.000
    100,40 Aktien im Verkauf 250
    100,39 Aktien im Verkauf 280
    100,29 Aktien im Verkauf 24
    100,20 Aktien im Verkauf 100
    100,19 Aktien im Verkauf 30

    Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/KRN.aspx

    377 Aktien im Kauf 99,99
    5 Aktien im Kauf 99,95
    200 Aktien im Kauf 99,50
    300 Aktien im Kauf 99,17
    40 Aktien im Kauf 99,05
    1.330 Aktien im Kauf 98,50
    20 Aktien im Kauf 98,45
    40 Aktien im Kauf 98,44
    50 Aktien im Kauf 98,39
    40 Aktien im Kauf 98,34

    Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
    2.402 1:2,66 6.399
    Avatar
    BremerStadtmusikant
    schrieb am 14.12.06 18:44:18
    Beitrag Nr. 64 (26.182.423)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 25.655.555 von Wurzelseppl am 24.11.06 10:44:03
    Könnte ein hinweis auf die bekanntgabe einer übernahme sein.

    entweder die iwka verpackungsmaschiensparte oder die kloecknerwerke. (siehe hierzu den thread kloecknerwerke)

    wahrscheinlich ist auch beides zusammen.

    Damit hätte krones, falls das kartellamt mitspielt, die weltweite marktführerschaft .

    offensichtlich wissen einige insider bereits vorher, was in den nächsten tagen veröffentlicht wird.

    Ich bin uralt aktionär von krones und mir soll es recht sein. Verkaufen werde ich ohnehin niemals.
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 27.12.06 11:32:11
    Beitrag Nr. 65 (26.490.826)
    München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "EURO am Sonntag" empfehlen die Aktie von Krones (/ ) zu kaufen. Krones sei Weltmarktführer für Getränke-Abfüllanlagen. Insbesondere den Trend zu PET-Flaschen habe die Gesellschaft frühzeitig erkannt. Dazu habe sich Krones als Systemanbieter aufgestellt und gelte auch qualitativ als einer der besten Anbieter. Das Unternehmen verfüge über eine grundsolide Bilanz. Das Geschäft laufe und die Auftragsbücher seien gefüllt. Demnach empfehlen die Experten von "EURO am Sonntag" die Krones-Aktie zum Kauf. Das Kursziel werde bei 120 Euro gesehen. (Ausgabe 52) (27.12.2006/ac/a/d)
    Avatar
    gutdrauf9
    schrieb am 02.01.07 17:12:19
    Beitrag Nr. 66 (26.638.986)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.182.423 von BremerStadtmusikant am 14.12.06 18:44:18Gibt es neue Gerüchte um Krones?

    Worauf ist diese exorbitante Kurssteigerung innerhalb von nur wenigen Tagen zurückzuführen?

    Eine Übernahme von Klöckner wurde dementiert. Ob das Kartellamt einer Übernahme zustimmen würde, ist fraglich.

    Warum steigt also der Kurs?
    Avatar
    jovie
    schrieb am 02.01.07 23:17:03
    Beitrag Nr. 67 (26.645.781)
    02.01.2007 16:47
    UBS erhöht Kursziel von Krones
    Die Analysten der UBS stufen die Aktien von Krones weiterhin mit "Buy" ein. Das Kursziel wurde von 121 Euro auf 140 Euro erhöht.

    Quelle: BoerseGo
    Avatar
    tradingfuchs
    schrieb am 03.01.07 16:59:12
    Beitrag Nr. 68 (26.658.197)
    Zu Beginn der zweiten Dezemberwoche war die Aktie mit knapp 20 Punkten im RSI-15 (Relative Stärke Index 15-Tage)
    aus technischer Sicht kurzfristig deutlich "überverkauft".
    Mittlerweile notiert dieser Index bei knapp 80 Punkten, also im "überkauften" Bereich...
    s.a. http://www.traducer.de/star/include/aadd_c.htm


    Gruß tf
    Avatar
    bountykiller68
    schrieb am 14.01.07 11:30:55
    Beitrag Nr. 69 (26.906.474)
    In der akt. Euro am Sonntag Stop 105,00 Ziel 135,00
    Avatar
    BestTommy
    schrieb am 09.02.07 12:42:30
    Beitrag Nr. 70 (27.544.773)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 26.906.474 von bountykiller68 am 14.01.07 11:30:55Der Kurs wäre natürlich super, aber ob der erreicht wrd!? :confused:
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 28.02.07 17:05:08
    Beitrag Nr. 71 (28.029.521)
    Als Grund für die Erholung der Krones-Aktien im Handelsverlauf verwiesen Börsianer auf das gute Zahlenwerk und Analystenkommentare. So bewerteten die Marktteilnehmer nach Ansicht von Händlern vor allem die Ausweitung der Umsatz- und Gewinnmargen positiv.

    Die UBS hob ihr Ziel von 140 auf 150 Euro und beließ die Einschätzung der Titel bei 'Buy'. Analyst Sven Weier begründete die Kurszielerhöhung mit der attraktiven Bewertung der Krones-Aktien auf Basis der Gewinnschätzungen für 2008. Auch die HypoVereinsbank das Kursziel für die Papiere des Abfüllanlagenherstellers von 120 auf 145 Euro erhöht.

    Analyst Eggert Kuls von M.M. Warburg zufolge lag vor allem das Nettoergebnis mit einer Erhöhung von 20 Prozent über den Prognosen. Ursache dafür sei eine einmalige Steurerstattung gewesen. Rechne man diesen Effekt heraus, habe der Gewinn im Rahmen der Erwartungen des Experten zugelgt. Der M.M. Warburg-Analyst bestätigte die Einschätzung für die Krones-Aktien mit 'Hold' und beließ das Kursziel bei 130,00 Euro./la/tw

    Quelle: dpa-AFX
    Avatar
    BremerStadtmusikant
    schrieb am 08.03.07 11:28:21
    Beitrag Nr. 72 (28.180.268)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.029.521 von vendaro am 28.02.07 17:05:08
    Krones hat sich m.e. durch die groteske fehlentscheidung, ihren gefährlichsten konkurenten klöckner werke nicht zu übernehmen,für die zukunft selber das leben schwer gemacht.
    Durch den einstieg der salzgitter Ag bei klöckner wird sich diese firma mit dem frischen kapital der salzgitter zu einem für krones vernichtenden wettbewerber entwickeln. Ich verabschiede mich deshalb heute nach mehrjähriger beteiligung an krones von meinen restlichen anteilen und werde auf klöckner werke setzen.

    Es ist nach allen erfahrungen für krones in zukunft unmöglich, das bisherige wachstum unter diesen neuen bedingungen fortzuführen. Die jetzt erscheinenden, weit überzogenen bewertungen der in krones investierten banken zeigen, dass hier massiv der ausstieg aus diesem investment vorbereitet werden soll. Der zukünftige kurs von krones in etwa einem jahr dürfte nach m.e. bei 80 euro liegen.
    Avatar
    backgammon3
    schrieb am 08.03.07 19:26:03
    Beitrag Nr. 73 (28.190.185)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.180.268 von BremerStadtmusikant am 08.03.07 11:28:21ich hoffe für Dich, daß Du erst heute abend verkauft hast, dann hast Du nochmal 7% extra mitgenommen.

    Warum sollte Klöckner mit neuem Eigentümer Salzgitter mit Preisdumping anfangen? Oder meinst Du, die Klöckner-Maschinen sind denen von Krones technisch überlegen?

    Krones ist mittelständisch geführt und hat mit der Tetra-Gruppe sicher den gefährlicheren Konkurrenten. Warum sollten die einen vielleicht überhöhten Preis für die Nr. 3 im Markt bezahlen?

    Ich bleibe trotz historischem Höchstkurs weiter investiert, vielleicht gerade wegen der zurückhaltenden Art des Unternehmens.
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 09.03.07 10:35:32
    Beitrag Nr. 74 (28.198.925)
    na na na, wer drückt den kurs hier so weit nach oben? kommen die tage jetzt super nachrichten, oder wie?

    bin auch krones-aktionär, aber das ist doch schon erstaunlich! nicht daß es dann wieder runterknallt!
    Avatar
    backgammon3
    schrieb am 09.03.07 19:55:29
    Beitrag Nr. 75 (28.209.294)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.198.925 von vendaro am 09.03.07 10:35:32natürlich knallt es wieder runter, aber erst ab Juli. Jedes Jahr steigen die Kurse bis in den Hochsommer, und dann geht es wieder etwas bergab bis November, und dann geht es wieder mehr hoch. Verlgeich mal die Kursentwicklung der letzten 15 Jahre! Wahrscheinlich gibt es eine Menge Anleger, die bei Getränken an das Wetter denken und am Anfang des Sommers noch kaufen.
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 09.03.07 21:20:42
    Beitrag Nr. 76 (28.212.330)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.209.294 von backgammon3 am 09.03.07 19:55:29nun, bin erst seit einem halben jahr drin - aber ich gebe dir recht, eine gewisse zyklik (bis auf 1-2) ausnahmen ist tatsächlich zu erkennen - nur mal eben 40% seit dezember ohne große korrektur ist doch etwas viel - ist ja kein neuer markt :-)
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 12.03.07 15:25:46
    Beitrag Nr. 77 (28.255.087)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.212.330 von vendaro am 09.03.07 21:20:42DGAP-DD: Krones AG

    DGAP-DD: KRONES AG deutsch

    Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

    Directors'-Dealing-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.

    ------------------------------------------------------------------------------

    Angaben zum Mitteilungspflichtigen

    Name: Kronseder Vorname: Volker Funktion: Geschäftsführendes Organ

    Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

    Bezeichnung des Finanzinstruments: Krones AG Inhaberaktien o.N. ISIN des Finanzinstruments: DE0006335003 Geschäftsart: Kauf Datum: 08.03.2007 Kurs/Preis: 131,15 Währung: EUR Stückzahl: 5071 Gesamtvolumen: 665061,65 Ort: XETRA

    Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

    Emittent: KRONES AG Böhmerwaldstraße 5 93068 Neutraubling Germany ISIN: DE0006335003 WKN: 633500 Index: MDAX

    Ende der Directors'-Dealing-Mitteilung (c)DGAP 12.03.2007

    Die Erfassung dieser Mitteilung erfolgte über http://www.dd-meldung.de bzw. http://www.directors-dealings.de ID 1656
    Avatar
    backgammon3
    schrieb am 13.03.07 19:55:34
    Beitrag Nr. 78 (28.278.534)
    das sind die besten Nachrichten, wenn die Inhaber zu Höchstkursen nachkaufen!
    Avatar
    backgammon3
    schrieb am 21.03.07 20:37:26
    Beitrag Nr. 79 (28.419.028)
    der angekündigte Aktiensplit 1:3 hat wohl heute einige Marktteilnehmer zum Kaufen bewegt haben.

    Wunderbar !
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 07.04.07 15:54:40
    Beitrag Nr. 80 (28.705.834)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.419.028 von backgammon3 am 21.03.07 20:37:26weiß jmd., wann der der split folgen soll?
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 12.04.07 16:17:25
    Beitrag Nr. 81 (28.778.542)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.705.834 von vendaro am 07.04.07 15:54:40Krones AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

    11.04.2007

    Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung nach § 21 WpHG Abs. 1, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Die TIAA Board of Overseas 730 Third Avenue, New York, NY 10017, USA hat uns gemäß § 21 WpHG Abs. 1 am 10.04.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Krones AG, Neutraubling, Deutschland, ISIN: DE0006335003, WKN: 633500 am 04.04.2007 durch Aktien die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,11% (das entspricht 327240 Stimmrechten) beträgt. 3,11% der Stimmrechte (das entspricht 327240 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG von der Teachers Insurance and Annuity Association of America zuzurechnen.

    DGAP 11.04.2007

    ---------------------------------------------------------------------------

    Sprache: Deutsch Emittent: Krones AG Böhmerwaldstraße 5 93073 Neutraubling Deutschland www: www.krones.com

    Ende der Mitteilung DGAP News-Service
    Avatar
    Tatsachen
    schrieb am 17.04.07 11:39:03
    Beitrag Nr. 82 (28.854.618)
    !
    Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Moderator.
    Avatar
    balatonitom
    schrieb am 20.04.07 14:39:44
    Beitrag Nr. 83 (28.918.090)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 28.180.268 von BremerStadtmusikant am 08.03.07 11:28:21wie kommst du auf ausstieg?
    da sind doch keine banken drin bei diesen Umsätzen!
    schau ma mal, nach dem split wird der kurs explodieren, heute war en dei schon bei 157€
    Wahnsinn
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 26.04.07 10:16:45
    Beitrag Nr. 84 (29.010.171)
    Krones AG / Quartalsergebnis

    26.04.2007

    Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Nach dem Rekordjahr 2006 setzte sich die positive Unternehmensentwicklung von Krones, Neutraubling, im ersten Quartal 2007 unvermindert fort. So stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 % auf 505,0 Mio. Euro, der Auftragseingang sogar um 14 % auf 557,1 Mio. Euro. Per Ende März 2007 lag der Auftragsbestand von Krones bei 798,8 Mio. Euro und damit um 9,8 % höher als im Vorjahr.

    Das Ergebnis vor Steuern legte um 18,4 % auf 36,1 Mio. Euro zu. Mit einer Umsatzrendite vor Steuern von 7,1 % haben wir unsere Zielgröße von 7 % im ersten Quartal 2007 erreicht. Der Gewinn nach Steuern kletterte um 19,9 % auf 22,9 Mio. Euro, so dass sich das Ergebnis je Aktie im ersten Quartal im Vorjahresvergleich von 1,79 Euro auf 2,17 Euro verbesserte.

    Ausblick

    Da die konjunkturellen Aussichten weiter positiv und die Investitionen unserer Kunden hoch sind, streben wir für 2007 neue Bestmarken bei Umsatz und Ergebnis an. Die Umsätze sollen im Gesamtjahr 2007 zwischen 7 % und 12 % zulegen. Damit werden wir erstmals mehr als 2 Mrd. Euro Umsatz erzielen.

    Im Mittelpunkt steht aber nicht Wachstum, sondern Profitabilität. Wir haben die Effizienz des Unternehmens bereits gesteigert und werden die Prozesse kontinuierlich verbessern. Daher dürfte sich der nachlassende Preisdruck nachhaltig positiv auf unsere Ergebnismarge auswirken. Im laufenden Geschäftsjahr will Krones eine Umsatzrendite vor Steuern von 7,0 % (Vorjahr: 5,9 %) erwirtschaften.

    Kontakt: Hermann Graf zu Castell-Rüdenhausen Leiter Corporate Communications - Investor Relations Tel.: +49 (0) 9401 - 703258 E-Mail: Hermann.Castell@krones.com

    DGAP 26.04.2007
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 16.05.07 15:55:09
    Beitrag Nr. 85 (29.344.928)
    16.05.2007

    Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

    ---------------------------------------------------------------------------



    am 11. Mai 2007 teilte uns TIAA Board of Overseers, New York, NY 10017, folgendes mit:

    Wir, die TIAA Board of Overseers, New York, NY 10017, USA, eine nach dem Recht des Staates New York gegründete gemeinnützige Gesellschaft, teilen Ihnen hiermit mit, dass unser Stimmrechtsanteil an der Krones AG, Böhmerwaldstr. 5, 93073 Neutraubling, Deutschland, am 9. Mai 2007 die Schwelle von 5 % überschritten hat und anschließend 5,07 %, entsprechend 533693 von insgesamt 10531024 Stimmrechten an der Krones AG, betrug. Sämtliche Stimmrechte wurden uns gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 i.V.m. Satz 2 und 3 WpHG über die Teachers Insurance and Annuity Association of America, New York, USA, zugerechnet, die von uns kontrolliert wird. Auch der Teachers Insurance and Annuity Association of America wurden sämtliche Stimmrechte nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 i.V.m. Satz 2 und 3 WpHG zugerechnet.329479 der uns über die Teachers Insurance and Annuity Association of America zugerechneten Stimmrechte, entsprechend 3,13 % der Stimmrechte an der Krones AG, wurden uns zudem über die von uns kontrollierte TIAA-CREF Investment Management, LLC, New York, USA, aus Aktien zugerechnet, die vom College Retirement Equities Fund, New York, USA, gehalten wurden.

    DGAP 16.05.2007
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 28.05.07 16:03:32
    Beitrag Nr. 86 (29.506.422)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.344.928 von vendaro am 16.05.07 15:55:0923.05.2007 10:35
    HSBC erhöht Kursziel von Krones

    Die Analysten von HSBC stufen die Aktien von Krones weiterhin mit "Neutral" ein.
    Das Kursziel wurde von 154,00 Euro auf 175,00 Euro erhöht.
    Avatar
    tradingfuchs
    schrieb am 29.05.07 14:01:50
    Beitrag Nr. 87 (29.523.594)
    In den letzten Wochen hat sich die kurzfristig-technische Bewertung des Aktienkurses
    von Seiten des RSI-15 (Relative Stärke Index 15-Tage) verringert. Dieser notiert mit 46 Punkten
    wieder im neutralen Bereich. Dabei ist der Aufwärtstrend der letzten Wochen weiterhin
    außerordentlich positiv, das 35-Tage-Trendmomentum beträgt rund +16 Prozent (MDax: +4 Prozent),
    s.a. http://www.traducer.de/star/include/aadd_c.htm


    Gruß tf
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 01.06.07 14:23:19
    Beitrag Nr. 88 (29.573.374)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.523.594 von tradingfuchs am 29.05.07 14:01:50Krones kaufen

    Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Fuchsbriefe" raten zum Kauf der Krones-Aktie (/ ). Die Familie Kronseder besitze 53,1% der Stimmrechte. Volker Kronseder sei zudem der Vorstandsvorsitzende von Krones. Das Unternehmen wolle in 2007 zum ersten Mal einen Umsatz von über 2 Mrd. Euro erreichen. Der Gewinn solle sich überproportional erhöhen. Im ersten Quartal dieses Jahres habe das Unternehmen nach Zinsen und Steuern 22,9 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Experten würden wegen des zurzeit etwas nachlassenden Preisdrucks im gesamten Jahr von einem Jahresübschuss von knapp 100 Mio. Euro ausgehen. Daraus ergebe sich bei einer aktuellen Marktkapitalisierung in Höhe von 1,71 Mrd. Euro ein KGV 2007 von gut 18,5. Für einen Wachstumswert, der in seiner Nische zudem Weltmarktführer sei, heiße dies Bewertungsspielraum nach oben. Die Experten von "Fuchsbriefe" empfehlen die Krones-Aktie zu kaufen. Das Kursziel werde bei 180 Euro gesehen. Zur Absicherung sollte ein Stopp-Loss bei 147 Euro gesetzt werden. (Ausgabe 22 vom 31.05.2007) (01.06.2007/ac/a/d)
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 20.06.07 13:48:57
    Beitrag Nr. 89 (30.073.028)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.573.374 von vendaro am 01.06.07 14:23:19ANALYSE: UBS hebt Ziel für Krones auf 200 Euro - 'Buy2'

    LONDON (dpa-AFX) - Die UBS hat das Kursziel von Krones nach einem Artikel in der deutschen Finanzzeitschrift 'Focus Money' von 184 auf 200 Euro angehoben und den Titel mit 'Buy2' bestätigt. Der Finanzvorstand habe angekündigt, auf Jahressicht die Margenziele eventuell übertrumpfen zu können, schreibt Analyst Sven Weier in einer Studie vom Mittwoch. Das zweite Quartal dürfte seiner Einschätzung nach sehr stark verlaufen und die Markterwartungen übertreffen.

    Einen kurzfristigen Kurstreiber sieht der Experte auch im für den Juli angekündigten Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 3. Dies sollte sich positiv auf die Liquidität der Aktien auswirken. Außerdem rechnet Weier mit einer Anhebung der Konsenserwartungen für das zweite Quartal. Diese lägen deutlich unter seinen Prognosen.

    Mit der Einstufung 'Buy 2' geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) den Gesamtmarkt in den kommenden zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent schlägt. Die Ziffer 2 bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet./gl/ck
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 11.07.07 16:44:10
    Beitrag Nr. 90 (30.633.933)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.073.028 von vendaro am 20.06.07 13:48:57da wollte sich mal einer was gönnen:

    11.07.2007 15:26
    DGAP-DD: Krones AG

    DGAP-DD: Krones AG (Nachrichten/Aktienkurs) deutsch

    Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

    Director's-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ----------

    Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Kronseder Vorname: Norman

    Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

    Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

    Bezeichnung des Finanzinstruments: Krones AG Inhaberaktien o.N. ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0006335003 Geschäftsart: Verkauf Datum: 09.07.2007 Kurs/Preis: 180,00 Währung: EUR Stückzahl: 17000 Gesamtvolumen: 3060000 Ort: ausserbörslich

    Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

    Emittent: Krones AG Böhmerwaldstraße 5 93073 Neutraubling Deutschland ISIN: DE0006335003 WKN: 633500

    Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 11.07.2007
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 25.07.07 09:53:35
    Beitrag Nr. 91 (30.839.360)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.633.933 von vendaro am 11.07.07 16:44:10ROUNDUP: Krones steigert Umsatz stärker als erwartet - Ziele bestätigt

    NEUTRAUBLING (dpa-AFX) - Der Abfüll- und Verpackungsmaschinenhersteller Krones hat den Umsatz im ersten Halbjahr überraschend deutlich gesteigert und blickt nun mit gut gefüllten Auftragsbüchern optimistisch auf die zweite Jahreshälfte. Im Gesamtjahr sollen die Umsatzerlöse des Konzerns erstmals die Marke von zwei Milliarden Euro übersteigen. Die starke Nachfrage nach PET-Mehrwegflaschen hätte die Unternehmensentwicklung im vergangenen Halbjahr gestärkt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

    Der Konzern steigerte Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal und übertraf vor allem die Umsatzerwartungen der Branchenexperten mit einem Plus von 17 Prozent deutlich. Der Überschuss entsprach mit einem Anstieg von 30 Prozent auf 24,7 Millionen Euro in etwa den Erwartungen der Finanzanalysten. 'Die Zahlen sind insgesamt besser ausgefallen als erwartet', sagte ein Aktienhändler. Auch die Bestätigung der Jahresprognose werde von Börsianern begrüßt. Dennoch verloren die Titel im insgesamt schwachen Marktumfeld ein halbes Prozent und kosteten zuletzt 176,79 Euro.

    PET-TREND HÄLT AN UND BESCHERT KRONES STEIGENDEN UMSÄTZE

    Krones profitierte vor allem von dem Trend, Getränke vermehrt in Kunststoffflaschen (PET) abzufüllen. Diese Entwicklung habe im vergangen halben Jahr unverändert angehalten, heißt es im Zwischenbericht. Zudem hätten die 'guten konjunkturellen Bedingungen' und die 'starke Stellung als Anbieter von Komplettlösungen' Umsatz und Ergebnis gestärkt.

    Nicht nur in Boom-Regionen wie China und Russland verbuchte Krones in den vergangen Monaten deutlich steigende Umsätze, auch in Südamerika und in Skandinavien liefen die Geschäfte zum Teil deutlich besser als im Vorjahr. In den USA und Westeuropa erreichten die Umsätze in den ersten sechs Monaten in etwa das Vorjahresniveau, das der Konzern selbst als 'außerordentlich hoch' bezeichnet. Auch in Deutschland hielt der Aufwärtstrend an.

    ZIELE FÜR GESAMTJAHR 2007 BEKRÄFTIGT

    Der Auftragseingang stieg im ersten Halbjahr 2007 gegenüber dem Vorjahr um 17,8 Prozent auf 1,11 Milliarden Euro. Der Auftragseingang der Monate April bis Juni 2007 legte um 21,8 Prozent zu. Ende Juni lag der Auftragsbestand mit 802,3 Millionen Euro um 12,7 Prozent höher als im Vorjahr. Im Vergleich zum Jahresende 2006 füllte sich das Auftragsbuch um 55,6 Millionen Euro.

    Krones hält unverändert an dem Ziel fest, im laufenden Jahr deutlich mehr als 2 Milliarden Euro Umsatz erzielen zu wollen. Im Mittelpunkt stehe aber weiterhin nicht allein das Umsatzwachstum sondern die Profitabilität, hieß es. 2007 will der Konzern das Ergebnis vor Steuern deutlich steigern. Die Umsatzrendite vor Steuern soll mehr als 7 Prozent erreichen. Bei der Kapitalrendite, abzulesen am Return on Capital Employed (ROCE), strebt Krones 20 Prozent an./sf/fn7sk
    Avatar
    tradingfuchs
    schrieb am 26.07.07 13:09:00
    Beitrag Nr. 92 (30.858.188)
    Nach dem gestrigen überproportionalen Verkaufsdruck notiert Krones
    heute gegen den Markttrend wieder sehr fest.
    Insgesamt ist der Kurstrend der letzten Wochen marktüberdurchschnittlich
    positiv, das 35-Tage-Trendmomentum beträgt ca. +12 Prozent (MDax: +4 Prozent).
    Mit nur 28 Punkten im RSI-15 ist der Kurs kurzfristig "überverkauft",
    s.a. http://www.traducer.de/star/include/aadd_c.htm


    Gruß tf
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 16.08.07 11:43:25
    Beitrag Nr. 93 (31.181.821)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 30.858.188 von tradingfuchs am 26.07.07 13:09:00Wow - da langt einer richtig zu:

    DGAP-DD: Krones AG

    DGAP-DD: Krones AG deutsch

    Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

    Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.

    ------------------------------------------------------------------------------

    Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Kronseder Vorname: Volker

    Funktion: Geschäftsführendes Organ

    Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

    Bezeichnung des Finanzinstruments: Krones AG Inhaberaktien o.N. ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0006335003 Geschäftsart: Kauf Datum: 10.08.2007 Kurs/Preis: 159,48 Währung: EUR Stückzahl: 22000 Gesamtvolumen: 3508560 Ort: Xetra

    Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

    Emittent: Krones AG Böhmerwaldstraße 5 93073 Neutraubling Deutschland ISIN: DE0006335003 WKN: 633500

    Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 16.08.2007
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 11.10.07 10:19:17
    Beitrag Nr. 94 (31.935.644)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.181.821 von vendaro am 16.08.07 11:43:25und jetzt baut er wieder ab:

    Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Kronseder Vorname: Norman

    Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

    Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

    Bezeichnung des Finanzinstruments: Krones AG Inhaberaktien o.N. ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0006335003 Geschäftsart: Verkauf Datum: 02.10.2007 Kurs/Preis: 58,03 Währung: EUR Stückzahl: 36079 Gesamtvolumen: 2093664,37 Ort: Xetra

    Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

    Emittent: Krones AG Böhmerwaldstraße 5 93073 Neutraubling Deutschland ISIN: DE0006335003 WKN: 633500

    Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 05.10.2007

    Financial News transmitted by DGAP ID 3798

    ISIN DE0006335003

    AXC0124 2007-10-05/14:34
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 29.10.07 12:44:29
    Beitrag Nr. 95 (32.186.623)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.935.644 von vendaro am 11.10.07 10:19:17Nach einem starken dritten Quartal peilt der Getränkeanlagenhersteller Krones für 2007 weiterhin Rekordzahlen an
    Neutraubling - Nach einem starken dritten Quartal peilt der Getränkeanlagenhersteller Krones für 2007 weiterhin Rekordzahlen an. Das Unternehmen aus Neutraubling bei Regensburg will im Gesamtjahr erstmals mehr als zwei Mrd. Euro Umsatz erzielen und ein Vorsteuerergebnis von mindestens 140 Mio. Euro verbuchen. Bis Ende September sei ein Umsatz von knapp 1,57 Mrd. (plus 17 Prozent) und ein Ergebnis vor Steuern von 105 Mio. Euro (plus 37 Prozent) erreicht worden, teilte die Krones AG am Montag mit. Der Gewinn nach Steuerabzug stieg um mehr als ein Drittel auf 66,1 Mio. Euro. (APA)
    Avatar
    SEELENLEID
    schrieb am 12.11.07 17:26:44
    Beitrag Nr. 96 (32.396.007)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.186.623 von vendaro am 29.10.07 12:44:29du bist wohl hier leider der alleinunterhalter:confused:

    wirklich schade bei diesem interessanten teil, wo es gerade dabei ist abzugehen;)
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 13.11.07 13:39:46
    Beitrag Nr. 97 (32.406.871)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.396.007 von SEELENLEID am 12.11.07 17:26:44ja, ich halte hier still und leise die stellung :cool:
    Avatar
    SEELENLEID
    schrieb am 13.11.07 15:54:18
    Beitrag Nr. 98 (32.408.931)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.406.871 von vendaro am 13.11.07 13:39:46:laugh:

    na gut, dass es da wenigstens noch gibt
    aber schon ungewöhnlich, dass hier niemand diskutieren will, zumal das tägliche volumen ja nicht von schlechten eltern ist und die meldungen bzw. entwicklung durchaus gutes verspricht

    oder sehe hier alles total verkehrt:confused:

    bin jedenfalls investiert und gehe davon aus, dass dieses teil mir ein wenig feude bereiten wird, was es ja auch schon getan hat

    mfg
    Avatar
    SEELENLEID
    schrieb am 16.11.07 09:57:14
    Beitrag Nr. 99 (32.447.960)
    hallo!

    hat da wer eine vernünftige erklärung, für diesen extremen verlust??

    vielleicht du vendaro??
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 16.11.07 14:15:19
    Beitrag Nr. 100 (32.452.244)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.447.960 von SEELENLEID am 16.11.07 09:57:14naja, ich habe auf jedem fall heute morgen nachgelegt :-)

    wenn ich über den grund spekulieren sollte, dann glaube ich nicht, daß es an den fundamentaldaten von krones liegen kann (komme auch indirekt aus der automatissierungsbranche und der geht es ziemlich gut - reicht doch ein blick auf die stellenbörse von krones) - ich glaube eher, daß die aktien einfach wieder auf ein moderates niveau runtergebracht werden mußten, sprich kgv´s08 von auf jedem fall unter 15 (historischer durchschnitt des dax-kgv 15,6?, aller aktien weltweit 13) damit die großen sie wieder stück für stück abverkaufen können.
    und im hinblick auf die abgeltungssteuer ab 09 denke ich, daß man diese kuse (langfristig) nutzen sollte.

    ferner sollte man sich den chart des dax anschauen; der aufwärtstrend ist voll intakt, war aber zu schnell gewachsen nach der märzkorrektur, so daß er den trend nach oben verlassen hat, was aber im zusammenhang mit der usa-krise zu viel des guten war.
    jetzt befinden wir uns mitten im trendkanal seit 2003 und hier mal an die chart-sleptiker - zeichnet auch mal paar "striche" in den chart - sowas wie trends gibt es wirklich! und irgendjemand hält sich anscheinend dran.
    damit es also gesund weiter geht (angnommen die usa-krise sei langsam vorbei, immerhin erholen sich die abx-papiere langsam wieder), sollten wir zum jahresende hin die 8k nicht mehr überschreiten. wiedrum in 08 sollten in der zwiten jahreshälfte auch kurse über 8500 möglich sein, falls viele vor der abgeltungssteuer noch zugreifen wollen, vielleicht auch an die 9k ran, aber bitte nicht mehr - je höher man steigt, desto tiefer fällt man...

    in diesem sinne - diesmal noch ein "stay long"!

    p.s. ein indikator für investitionen und wachsum sind stellenbörsen! hieß es nicht letzens in der presse "es fehle" in deutschand an ingenieuren!? ein gutes zeichen für deutschland!
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 16.11.07 14:26:00
    Beitrag Nr. 101 (32.452.448)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.452.244 von vendaro am 16.11.07 14:15:19nicht ein gutes zeichen, weil sie fehlen - sondern, daß sie gesucht werden! hab mich etwas mißverständlich ausgedrückt... :rolleyes:
    Avatar
    balatonitom
    schrieb am 29.11.07 17:10:17
    Beitrag Nr. 102 (32.616.026)
    Krones solides Modell...
    Wann kaufe ich mir da Stücke, bei 35 oder 38 €???
    ohne Schmarrn dr Norman Kronseder hat für etliche Millionen Eus Kasse gemacht der wird schon wissen warum
    da heißts für die Assetsholder
    Norman Hilf...
    kauf deine stücke wieder ein dann wissen wir mit Krones ist alles in ordnung
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 30.12.07 20:56:53
    Beitrag Nr. 103 (32.901.829)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.616.026 von balatonitom am 29.11.07 17:10:1730.12.2007 11:49
    Krones erwartet 08 Ergebnisplus von 20-30% - Euro am Sonntag


    DJ Krones erwartet 08 Ergebnisplus von 20-30% - Euro am Sonntag

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones AG (News/Aktienkurs) geht mit Zuversicht ins neue Jahr. "2008 rechnen wir beim Jahresüberschuss mit einem Plus zwischen 20 und 30 Prozent", sagte Krones-Finanzvorstand Hans-Jürgen Thaus zu "Euro am Sonntag".

    Alleine die Änderung der Körperschaftssteuer zum Jahreswechsel dürfte beim Nettoergebnis einen Zuwachs von zehn bis zwölf Millionen Euro" bringen. Dazu käme der hohe Orderbestand.

    Mit dem abgelaufenen Jahr zeigte sich Thaus zufrieden. Man sei für "2007 voll im Plan". Nach einer ersten Übersicht dürfte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr "um 13 Prozent" zugelegt haben.

    Auch das zuletzt für 2007 anvisierte Vorsteuer-Ergebnis von 150 Mio EUR werde man erreichen, sagte Thaus der Wirtschaftszeitung. Der Jahresüberschuss 2007 dürfte um "20 bis 30 Prozent" über Vorjahr liegen. 2006 hatte der Konzern 1,91 Mrd EUR Umsatz ausgewiesen, das Vorsteuerergebnis lag bei 109,7 Mio EUR, der Jahresüberschuss bei 77,5 Mio EUR.

    Zur Ordertätigkeit erklärte Thaus, die starke Nachfrage habe auch im vierten Quartal angehalten. Insgesamt dürften Auftragseingang und Auftragsbestand damit im Gesamtjahr um jeweils "15 bis 20 Prozent" zugelegt haben.

    Angesichts der positiven Entwicklung plant das in Neutraubling bei München ansässige Unternehmen eine höhere Ausschüttung an die Aktionäre. Die Dividende solle analog zum Netto-Ergebnis um 20% bis 30% steigen. Für 2006 hatte Krones 1,60 EUR je Aktie ausgeschüttet.

    Unterdessen verzögert sich die geplante Akquisition. Die Verhandlungen würden im Januar fortgeführt. Dabei gehe es um ein "profitables Unternehmen mit einem Umsatz von rund 200 Millionen Euro". Dies könne man problemlos stemmen.

    Eine Kapitalerhöhung werde es nicht geben, sagte Thaus zu Euro am Sonntag. Nach früheren Aussagen will sich Krones in der Prozess- und Materialflusstechnik verstärken. Ursprünglich sollte die Übernahme zum Jahresende abgeschlossen sein.
    Avatar
    HuskyEnergy
    schrieb am 02.01.08 16:54:10
    Beitrag Nr. 104 (32.916.694)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.901.829 von vendaro am 30.12.07 20:56:53Hallo,

    Ist das hier der einzige Thread zu Krones? Wundert mich:cool:

    Ich überlege zur Zeit Krones zu kaufen, stelle mir nur die Frage zu welchem Kurs.:rolleyes:

    Heute ja gute News:cool::cool:
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 03.01.08 00:12:42
    Beitrag Nr. 105 (32.921.751)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.916.694 von HuskyEnergy am 02.01.08 16:54:10erstmaleine moeglichst objektive meinung - krones ist kein schnaeppchen mehr, wenn ich mir vor allem werte wie kurs-ebit oder mk anschaue; auch liegen wir leicht ueber dem historischen durchschnitts-kgv von aktien (13)fuer das gerade mal angefangene jahr; aber immer noch unter kuv 1; schaue ich mir wierdrum das peg an, so liegen wir ganz eindeutig unter 1 - aber eben die frage wie lange noch! krones wird ja nicht ewig 20% wachsen, auch wenn sich meines erachtens nach durch die ausweitung der maerkte und die damit verbundene globalisierung positive (zwar nicht viel, aber viel stearker als bei z.b. rohstoff-explorern oder rohstoffverarbeitern) effekte auf die ja so oft genannte zyklik auswirken werden.

    so viel mal zu der theorie - nun mal zur praxis und subjektiver meinung:

    krones ist ein maschinenhersteller aus der automatiserungsbranche und nebenbei weltmarkfuehrer fuer abfuellanlagen und systemem zu getraenkeherstellung. was bedeutet das? wer sich werte wie elexis, m.a.x, kuka, manz (hier gibt es auch spekulative gruende) anschaut, der wird wohl unschwer erkennen, dass die branche boomt und es weiterhin tun wird. wo maschinen und fertigungsprozesse den menschen in kosten und effizienz ersetzen koennen, da werden sie es auch tun; gestern, heute und in 100 jahren.
    da zudem meines erachtens nach aufgrund der steigenden lebensqualitaet in aufschwunglaender (abgesehen vom menschlichen zuwachs an sich) auch die nachfrage nach qualitativ wertvollen und teureren und vor allem neuen (in den jeweiligen regionen) lebensmitteln steigen wird, denke ich, dass es nicht verkehrt sein sollte (der naechste trend?) in aktien zu investieren, die mit lebensmitteln eng zu tun haben (bin selbst in adm und chaoda drin) - und naja, krones ist nunmal weltmarktfuehrer fuer die getraenkindustrie.

    da ich selber auch noch eine unausgefuehrte order laufen habe (betreibe averaging und kaufe bereits zum 3. mal) und sich heute morgen ein upside-gap gebildet hat, das bestimmt geschlossen wird, denke ich, dass man zw. 55 und 56 zugreifen sollte.

    mein ziel fuer das ende des jahres (bei freundlichen maerkten) und je nach zugekauftem volumen lautet 63 bis 73 - mir waeren sogar 65 am liebsten, nach dem starken anstieg im vorigen jahr, waere eine laengere "konsolidierungsphase" ganz nett und dann haetten wir immer noch ein kgv09e von unter 15, ein kuv von unter 1 und einen erwarteten zuwachs von 16% (von 56 an) vor uns.

    was meint ihr?
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 03.01.08 12:22:48
    Beitrag Nr. 106 (32.924.162)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.921.751 von vendaro am 03.01.08 00:12:42und wie versprochen wird gerade das gap geschlossen! meine order knapp ueber 55 (wollte sie nicht zu eng setzen, falls noch ein paar auf die idee kommen und das volumen fehlt) wurde auch soeben ausgefuehrt und wenn ich alles richtig deute, sollte die 55 einmal kurz angetastet werden (es sei denn ein grosser will drunter paar sls ausloesen) und dann sollte es relativ zuegig richtung 58 gehen und wenn die zahlen im febuar wirklich so gut sein werden, koennte die 60 fallen...

    in diesem sinne "stay long"!
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 03.01.08 12:35:52
    Beitrag Nr. 107 (32.924.276)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.924.162 von vendaro am 03.01.08 12:22:48DGAP-DD: Krones AG


    DGAP-DD: Krones AG (News/Aktienkurs) deutsch

    Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

    Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ----------

    Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Kronseder Vorname: Nora

    Beziehung zur Person mit Führungsaufgaben: Unterhaltsberechtigtes Kind Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

    Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

    Bezeichnung des Finanzinstruments: Krones AG Inhaberaktien o. N. ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0006335003 Geschäftsart: Kauf Datum: 28.12.2007 Kurs/Preis: 54,49 Währung: EUR Stückzahl: 184 Gesamtvolumen: 10026,16 Ort: Xetra

    Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

    Emittent: Krones AG Böhmerwaldstraße 5 93073 Neutraubling Deutschland ISIN: DE0006335003 WKN: 633500

    Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 03.01.2008

    <a href="http://www.dgap.de">Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP</a> ID 4801

    ISIN DE0006335003
    Avatar
    Katzenurin
    schrieb am 03.01.08 16:59:14
    Beitrag Nr. 108 (32.928.207)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 16.001.549 von Idi4 am 05.03.05 07:33:20Vorsicht, im Glasbehältermarkt werden gerade die Truppen neu aufgestellt.

    http://www.emhartglass.com/
    http://www.jetter.de/
    http://www.eigenkapitalforum.com/herbst/download/Analystenpd…
    Avatar
    Katzenurin
    schrieb am 03.01.08 20:43:14
    Beitrag Nr. 109 (32.932.132)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.928.207 von Katzenurin am 03.01.08 16:59:14Ergänzung: Tatsache ist, dass der Weltmarktführer für Glasbehälterproduktionsmaschinen Emhart Glas und die Jetter AG ab 2009 Maschinen bauen wollen, damit in der Industrie die Herstellung von Glasbehältern möglich ist, die ca. 30 % leichter als heutige, eine höhere Wiederverwertbarkeit aufweisen und in der Herstellung günstiger als ein vergleichbarer PET-Behälter sein könnten. Denen scheint das eine Herzensangelegenheit zu sein, denn der Mutterkonzern von Emhart Glas hat sich im Laufe der letzten zwei Jahre ca. 23 % an der Jetter AG über diverse Kapitalmaßnahmen gesichert.
    Avatar
    Katzenurin
    schrieb am 09.01.08 17:26:12
    Beitrag Nr. 110 (32.995.811)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.932.132 von Katzenurin am 03.01.08 20:43:14Das Thema ist im übrigen nicht ganz neu. Da die die Beteiligten gerade auf die Zielgerade einbiegen wird es interessant. Man beachte die Folien 18-23 zum Thema PET und Glas.
    http://www.stockday.eu/rohstoffmesse/download/2007concord/je…
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 06.04.08 11:18:31
    Beitrag Nr. 111 (33.819.390)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 32.995.811 von Katzenurin am 09.01.08 17:26:12 Krones: Record sales and profits reported for 2007

    Beverage filling and packaging machines specialist Krones (Neutraubling / Germany; www.krones.de) has reported earnings before tax of EUR 154m in 2007, up by more than 40% on 2006. Sales for the year increased by 12.8% to EUR 2.16 bn, while net profits reached EUR 102m, a rise of 31.4%.

    Continuing high demand for packaging machinery led to the record figures, the company said, adding that large international customers building new facilities in regions such as eastern Europe, South America, Asia and Africa had helped boost sales through use of its full-service capabilities.
    © Plastics Information Europe, Bad Homburg
    Avatar
    LincolnHawk
    schrieb am 29.04.08 10:11:32
    Beitrag Nr. 112 (33.990.818)
    Leider keine positive Reaktion auf die guten Zahlen heute...
    Avatar
    vendaro
    schrieb am 07.07.08 09:10:12
    Beitrag Nr. 113 (34.448.384)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 33.990.818 von LincolnHawk am 29.04.08 10:11:32Krones traut sich einzelnen Zukauf bis 250 Millionen Euro zu

    NEUTRAUBLING (dpa-AFX) - Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones traut sich einzelne Zukäufe für bis zu einer Viertelmilliarde Euro zu. Insgesamt kann das Unternehmen an die Milliardengrenze gehen. 'Die Banken billigen uns einen Kreditrahmen von bis zu 1 Milliarde Euro zu', sagte Finanzchef Hans-Jürgen Thaus im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. 'So lange ich im Vorstand bin, werden wir aber für kein Unternehmen mehr als 250 Millionen Euro ausgeben', betonte er, 'alles andere wäre viel zu riskant.'

    Ein konkretes Ziel, das stellte Thaus klar, gibt es jedoch nicht: 'Natürlich schauen wir uns um, aber es steht kein Abschluss an.' Er werde nach einer negativen Erfahrung in der jüngsten Vergangenheit auch erst etwas zu einer Akquisition sagen, 'wenn die Tinte unter dem Vertrag trocken ist'. Eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung schloss er aus, gleichwohl sich das Unternehmen auf der jüngsten Hauptversammlung die Möglichkeit dazu von den Aktionären hatte genehmigen lassen.

    Laut Thaus will sich Krones vor allen Dingen in der so genannten Prozess- und Materialfluss-Technik verstärken. Kerngeschäft sind traditionell Abfüll- und Etikettiermaschinen. Seit einigen Jahren bietet der Konzern auch Produktionsanlagen für Plastikflaschen an. Um sich noch stärker als Komplettanbieter zu positionieren, rundet Krones das Angebot nun um Maschinen für die Herstellung von Getränken (Prozesstechnik) sowie um die innerbetriebliche Warenverteilung (Materialfluss) ab. 'Man kann sich das Wissen auch aus eigener Kraft aneignen, aber das dauert länger', begründete er die Kaufabsichten./das/zb
    Avatar
    primaabzocker
    schrieb am 27.07.08 10:02:44
    Beitrag Nr. 114 (34.593.233)
    Plastik-Flaschen verderben Wassergeschmack

    Wenn Wasser aus der PET-Flasche fruchtig schmeckt, ist zuviel Chemie drin. (Foto: imago)

    Wenn Mineralwasser aus der Plastikflasche fruchtig und aromatisch schmeckt, stimmt etwas nicht. Denn der Geschmack stammt von dem Stoff, aus dem die Flasche besteht - Acetaldehyd. Bei einem Test der Stiftung Warentest fielen acht Wässer wegen des Acetaldehyd-Geschmacks auf. Die Tester haben 30 Wässer aus so genannten PET-Flaschen unter die Lupe genommen. Vor allem die Produkte der Discounter schnitten schlecht ab.
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 19.08.08 08:17:14
    Beitrag Nr. 115 (34.757.914)
    Nachricht vom 19.08.2008 | 08:12
    DGAP-DD: Krones AG deutsch

    Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

    Directors´-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
    ------------------------------------------------------------------------------

    Angaben zum Mitteilungspflichtigen
    Name: Kronseder
    Vorname: Nora

    Beziehung zur Person mit Führungsaufgaben: Unterhaltsberechtigtes Kind
    Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
    Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

    Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

    Bezeichnung des Finanzinstruments: Krones AG Inhaberaktien o. N.
    ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0006335003
    Geschäftsart: Kauf
    Datum: 14.08.2008
    Kurs/Preis: 49,66
    Währung: EUR
    Stückzahl: 240
    Gesamtvolumen: 11918,40
    Ort: Xetra

    Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

    Emittent: Krones AG
    Böhmerwaldstraße 5
    93073 Neutraubling
    Deutschland
    ISIN: DE0006335003
    WKN: 633500


    Ende der Directors´ Dealings-Mitteilung (c) DGAP 19.08.2008

    Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
    ID 6935


    Autor: EquityStory AG
    Avatar
    no_brainer
    schrieb am 19.09.08 16:24:45
    Beitrag Nr. 116 (35.189.411)
    http://www.instock.de/6.1350.0.0.1.0.phtml

    Aktien für die „Ewigkeit“: KRONES

    Montag, 1. September 2008 um 13:24

    Nach der Vorstellung von zwei deutschen Weltmarktführern aus dem Dax – BASF und SAP – verlassen wir im Rahmen unserer Serie „Aktien für die Ewigkeit“ das höchste deutsche Börsensegment und widmen uns nun den hiesigen Mid Caps. Auch im zugehörigen Auswahlindex MDax finden sich Gesellschaften, die auf internationaler Ebene ihren Markt beherrschen und seit Jahren Erlöse wie Erträge kräftig steigern konnten. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist die in Bayern ansässige KRONES AG, die wir als dritten Wert in unser „ewiges“ Portfolio aufnehmen.

    Krones hat sich in der fast 60-jährigen Unternehmenshistorie einen Namen als weltweit führender Anbieter von Abfüll- und Verpackungstechnologie für die Getränkeindustrie gemacht. Wie bei zahlreichen anderen familiengeführten Maschinenbaugesellschaften aus Deutschland fußt der kontinuierliche Erfolg der Firma vor allem auf der enormen Innovationskraft. Von klassischen Abfüllanlagen, über Etikettier-, Reinigungs- oder Recyclingmaschinen bis hin zu Transportsystemen oder Lösungen für die Automatisierung – in allen Bereichen wurden vom Krones-Konzern bahnbrechende Neuerungen entwickelt. Dies belegt nicht zuletzt die Zahl der Schutzrechte, die im Laufe der Jahrzehnte generiert wurden. Sie überschritt schon Anfang der 90er Jahre die 800-Marke und ist seitdem weiter gestiegen. Heute stehen mehr als 2.100 Patente, Patentanmeldungen und Gebrauchsmuster zu Buche.

    Dem Wettbewerb voraus

    Auch das Geschäftsmodell wurde stets vorausschauend an die Markterfordernisse angepasst, so dass man der starken Konkurrenz aus Westeuropa und insbesondere aus Deutschland meist mehr als eine Nasenlänge voraus war. Einen ersten Meilenstein stellte hier die frühzeitige Ausrichtung auf die Gestaltung kompletter Produktionsprozesse dar. Wurden ursprünglich nur einzelne technisch optimierte Maschinen geliefert, erfolgte bereits Anfang der 80er Jahre eine Weiterentwicklung zu kompletten Systemen. Mittlerweile werden sogar vollständige, schlüsselfertige Getränkefabrikationen aus einer Hand angeboten.

    Dieser Positionierung als Komplettanbieter hat Krones nicht nur den erst kürzlich akquirierten größten Auftrag der Unternehmensgeschichte zu verdanken – für 95 Millionen Euro werden für die südafrikanische Brauerei SAB Miller unter anderem drei Brauereien in Angola, Tansania und Mosambik gebaut – sondern auch das kontinuierliche Wachstum in der vergangenen Dekade. Seit 1999 wurden die Erlöse von 0,91 auf 2,16 Milliarden Euro mehr als verdoppelt, wobei die Wachstumsrate trotz der zwischenzeitlichen Rezession in keiner einzigen Periode 5 Prozent unterschritt. Der Gewinn hat sich in diesem Zeitraum sogar auf 102 Millionen Euro vervierfacht.

    Der Expansionsprozess hat sich im ersten Halbjahr 2008 mit einem Umsatz- und Gewinnzuwachs von 14,3 Prozent (auf 1,2 Milliarden Euro) beziehungsweise 31,1 Prozent (auf 62,4 Millionen Euro) nahtlos fortgesetzt. Dank einer äußerst dynamischen Nachfrage in Asien, dem Mittleren Osten, Afrika und Südamerika überstiegen dabei erstmals die Erlöse außerhalb Europas die Einnahmen aus dem Stammmarkt. Hier zahlt sich nun aus, dass der Konzern – obwohl er die Maschinen nach wie vor ausschließlich (!) in Deutschland produziert – schon in den 80er und 90er Jahren Niederlassungen in Schlüsselländern wie Brasilien, China oder Indien etabliert hat.

    Fazit: Aufgrund des steigenden Lebensstandards in den Emerging Markets und der damit einhergehenden wachsenden Nachfrage nach hygienisch und qualitativ höherwertigeren Produkten dürften solche Schwellenländer auch in Zukunft das höchste Expansionspotenzial bieten. Um dieses zu realisieren, werden allein im laufenden Jahr drei neue regionale Servicestützpunkte in Russland, Südafrika sowie im asiatisch-pazifischen Raum aufgebaut. Die hier künftig erwirtschafteten Umsätze sollen maßgeblich dazu beitragen, dass Krones das ehrgeizige Ziel, bis 2015 in jeder Periode mit 5 bis 10 Prozent und damit stärker als der Markt (rund 4 Prozent p.a.) zu wachsen, auch umsetzen kann. Wir sind diesbezüglich aufgrund des überzeugenden Track-Records der Gesellschaft zuversichtlich. Zusätzlichen Charme hat die Aktie gerade in wirtschaftlichen Abschwungphasen, da sich der Markt für Abfülltechnologie in den verganagenen Jahren – auch dank des Booms von PET-Flaschen – als vergleichsweise konjunkturresistent erwiesen hat.
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 25.09.08 10:27:14
    Beitrag Nr. 117 (35.267.377)
    Nachricht vom 25.09.2008 | 10:05 32 mal gelesen
    Krones bestätigt Jahresprognose
    Leser des Artikels: 32

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones hält an seinen Zielen für das laufende Jahr fest. Finanzchef Hans-Jürgen Thaus habe die Prognose auf einer Investorenveranstaltung in München bestätigt, sagte ein Sprecher am Donnerstag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Im Gesamtjahr will Krones seinen Umsatz damit weiterhin um bis zu 10 Prozent auf mehr als 2,3 Milliarden Euro nach oben schrauben. Die Vorsteuer-Marge soll die 7,1 Prozent des Vorjahres übertreffen. Beides wären neue Rekordwerte./das/fn
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 26.09.08 15:24:25
    Beitrag Nr. 118 (35.293.265)
    Nachricht vom 26.09.2008 | 10:53 80 mal gelesen
    Krones: UBS erhöht Beteiligung
    Neutraubling (aktiencheck.de AG) - Die UBS AG (ISIN CH0024899483/ WKN UB0BL6) hat ihre Beteiligung an
    Leser des Artikels: 80


    Neutraubling (aktiencheck.de AG) - Die UBS AG (ISIN CH0024899483/ WKN UB0BL6) hat ihre Beteiligung an der Krones AG (ISIN DE0006335003/ WKN 633500) aufgestockt.


    Wie aus einer am Freitag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, hat der Stimmrechtsanteil der schweizerischen Großbank an dem im MDAX notierten Konzern am 19. September die Schwelle von 3 Prozent überschritten und liegt seitdem bei 3,63 Prozent.


    Die Aktie von Krones notiert aktuell mit einem Minus von 0,23 Prozent bei 39,44 Euro. (26.09.2008/ac/n/d)
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 26.09.08 15:25:50
    Beitrag Nr. 119 (35.293.290)
    Kaufen, wenn die Kanonen donnern!! Oder so ähnlich...
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 08.10.08 14:08:13
    Beitrag Nr. 120 (35.476.604)
    Hoffentlich nicht nur eine Gegenbewegung...
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 09.10.08 13:17:33
    Beitrag Nr. 121 (35.494.291)
    Leider kann ich das hier nicht vorenthalten:
    09.10.2008 10:12
    UBS senkt Ziel für Krones von 75 auf 45 Euro - 'Buy'

    Die UBS hat das Kursziel für Krones (News/Aktienkurs) von 75,00 auf 45,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die zu erwartende weltweite Rezession werde voraussichtlich auch die Bilanzen der kleineren Maschinenbauer belasten, schrieb Analyst Sven Weier in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen für 2009 und 2010 um zehn bis 30 Prozent gekürzt. Die jüngsten Kursverluste beim Verpackungsmaschinen-Hersteller seien aber überzogen, da Krones mit der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal die Jahresziele bekräftigen dürfte, hieß es.

    AFA0016 2008-10-09/10:11
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 09.10.08 13:21:59
    Beitrag Nr. 122 (35.494.353)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.494.291 von mintelo am 09.10.08 13:17:33UBS möchte wohl billig nachkaufen bzw. haben es bereits und pushen jetzt ein bischen hinauf bevor es runter geht...:rolleyes:

    Nette Spielchen hier.
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 09.10.08 13:24:55
    Beitrag Nr. 123 (35.494.393)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.494.353 von mintelo am 09.10.08 13:21:59Trotzdem eine werthaltige Anlage...
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 13.10.08 15:43:34
    Beitrag Nr. 124 (35.549.647)
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2008-10/artikel-…
    13.10.2008 14:50
    Neue Ford Focus ECOnetic-Flotte macht Krones Mitarbeiter mobil
    Regensburg (ots) - 50 brandneue Ford (News/Aktienkurs) Focus Turnier ECOnetic ergänzen nun die Autoflotte der Krones AG, (News/Aktienkurs) Neutraubling. Die umweltschonende Flotte - der Ford Focus ECOnetic liegt im kombinierten Verbrauch bei 4,3 Liter/100 km und bei einem CO2 - Wert von 115 g/km - wurde vom Regensburger Ford-Autohaus Dünnes an den Vorstandsvorsitzenden der Krones AG, Volker Kronseder, übergeben.

    Die Krones AG ist Weltmarktführer im Bereich der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik. Jede vierte Flasche weltweit und jede zweite in Deutschland, die geöffnet wird, ist garantiert auf einer Krones Maschine verarbeitet worden. Über 10.000 Mitarbeiter sind weltweit für das Unternehmen tätig - der überwiegende Teil in Deutschland. Am Konzernsitz in Neutraubling handelt es sich dabei um mehr als 5.500 Beschäftigte. Daher wundert es auch nicht, dass Krones über eine umfangreiche Fahrzeugflotte verfügt. Krones legt dabei großen Wert darauf, dass diese Fahrzeuge den aktuellen Anforderungen an den Umweltschutz entsprechen. Das Unternehmen ist sich nämlich seiner sozialen Verantwortung für Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft bewusst und hat selbst das eigene Produktprogramm enviro, dem Krones Nachhaltigkeitsprogramm und damit dem schonenden Umgang mit Ressourcen, verschrieben.

    Derzeit umfasst die Pkw-Flotte der Krones AG über 900 Fahrzeuge. Jährlich ordert der Neutraublinger Konzern über den Regensburger Ford-Vertriebspartner Autohaus Dünnes 150 bis 200 Fahrzeuge: Ford Focus, Ford C-MAX, Ford Mondeo und Ford S-MAX. Sie werden über die Leasinggesellschaft Alphabet, mit der Krones bereits seit 1992 zusammenarbeitet, geleast. Eingesetzt werden die Ford-Modelle bei Krones maximal drei Jahre. Pro Jahr legen die Mitarbeiter der Krones AG mit ihnen bis zu 50.000 Kilometer in Deutschland und dem europäischen Ausland zurück.

    Bereits seit 2002 kooperieren die Ford-Werke GmbH und ihr Vertriebspartner Autohaus Dünnes mit der Krones AG - waren es im Jahr 2002 noch zehn Ford-Fahrzeuge so sind heute mehr als 250 Ford-Fahrzeuge bei Krones im Einsatz. Als Gründe für diesen Geschäftserfolg von Ford nennt die Krones AG beispielsweise die Zufriedenheit mit den Ford-Modellen sowie das Preis-/Leistungsverhältnis.

    ...
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 13.10.08 15:44:53
    Beitrag Nr. 125 (35.549.666)
    eigentlich schon veraltet:

    Nachricht vom 10.10.2008 | 18:05 999 mal gelesen
    AC Research stuft KRONES AG O.N. auf kaufen
    Leser des Artikels: 999


    Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research erhöht sein Rating für die Aktien von Krones (ISIN DE0006335003/ WKN 633500) von zuvor "akkumulieren" auf jetzt "kaufen".


    Die Aktie der Gesellschaft habe seit der letzten Empfehlung vom 29. Juli rund 46,5% an Wert verloren und sei gestern mit einem Kurs von 29,86 Euro aus dem Handel gegangen.


    Ursächlich für den massiven Kursverlust sei nach Ansicht der Analysten von AC Research in erster Linie der deutliche Verfall des MDAX, in dem auch die Krones-Aktie gelistet sei. So habe der Auswahlindex im selben Zeitraum etwa 30% an Wert eingebüßt. Die Krones-Aktie habe sich mithin aber sogar noch deutlich schlechter entwickelt als der Auswahlindex MDAX.


    Ursächlich für die schwache Entwicklung sei nach Ansicht der Analysten von AC Research wahrscheinlich zudem, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass sich die Finanzkrise auch auf die Realwirtschaft niederschlagen könne. Hiervon könnten dann Maschinenbauer wie Krones besonders stark betroffen sein. So könnten potenzielle Kunden bei der Finanzierung von Investitionsvorhaben zunehmend in Schwierigkeiten kommen.


    Krones selbst habe allerdings noch Ende September die Planzahlen für das laufende Geschäftsjahr 2008 bekräftigt. So solle der Umsatz um bis zu 10% auf über 2,3 Milliarden Euro gesteigert werden. Die Vorsteuergewinnmarge solle über dem Vorjahresniveau von 7,1% liegen. Im ersten Halbjahr 2008 habe der Konzern bei einem Umsatzanstieg um 14,3% auf gut 1,2 Milliarden Euro den Vorsteuergewinn um 21,3% auf 91,8 Millionen Euro steigern können. Die Vorsteuergewinnmarge habe somit bei 7,6% gelegen. Damit erscheine die Zielvorgabe auch in einem schwieriger werdenden Marktumfeld weiterhin gut erreichbar.


    Beim gestrigen Schlusskurs von 29,86 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von gut 7 sehr günstig bewertet. Zwar rechne man auch für Krones in den kommenden Monaten mit einem schwieriger werdenden Marktumfeld. Allerdings sehe man vor dem Hintergrund des steigenden Wohlstandes in den Schwellenländern in den kommenden Jahren noch hohe Wachstumspotenziale für die Gesellschaft. Das Unternehmen sei hervorragend positioniert, um von einem zukünftigen Aufschwung überproportional profitieren zu können. Kurzfristig könnten aber im Falle eines weiteren Einbruchs der Börsen auch deutliche Kursrückgänge bei der Aktie von Krones nicht ausgeschlossen werden, wenngleich diese aus fundamentaler Sicht nicht gerechtfertigt seien.


    Die Analysten von AC Research erhöhen ihr Rating für die Aktien von Krones von zuvor "akkumulieren" auf nun "kaufen". (Analyse vom 10.10.2008)
    (10.10.2008/ac/a/d)
    Analyse-Datum: 10.10.2008

    Rating: kaufen
    Analyst: AC Research
    erwartetes KGV: 8,6
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 13.10.08 15:48:31
    Beitrag Nr. 126 (35.549.722)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 35.549.647 von mintelo am 13.10.08 15:43:34Bleibt die Frage offen, warum wurden nicht wieder 150-200 Fahrzeuge geordert wie in den Vorjahren?
    Aber das ist wohl überinterpretiert...
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 17.10.08 18:13:30
    Beitrag Nr. 127 (35.604.888)
    Ich glaube fest daran, daß wir Ende des Monats eine positive Überraschung erleben!!:cool:
    Avatar
    ribey1308
    schrieb am 19.10.08 14:34:05
    Beitrag Nr. 128 (35.621.570)
    Hallo an alle ,

    habe dies heute in der Wirtschaftswoche gefunden.Könnte wichtig für eine positive Kursentwicklung sein .


    In nahezu ganz Europa werden seit Jahren Lebensmittelverpackungen recycelt. Der Prozess unterliegt hohen Standards, die aufbereiteten Kunststoffe dürfen auf keinen Fall konterminiert sein. Nun hat die Firma Krones AG eine PET-Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage entwickelt. Auf diese Weise reduzieren sie Kosten und reagieren auf eine neue EU-Verordnung.

    KÖLN. Gemächlich trägt das Transportband die Plastikflasche zur Schneidmühle, wo scharfe Messer sie in kleinste Teilchen heckseln, "Flakes" genannt. Aus den Flocken sollen neue Getränke-Flaschen werden. Das ist keineswegs einfach. Denn Kontaktmaterialien dürfen laut EU-Recht nicht auf Lebensmittel übergehen, und für wieder aufbereitete Kunststoffe gelten strenge Regeln. Bisher klappt das Recycling deshalb nur bei PET-Flaschen, die dank Rücknahme-Pflicht des Handels fast sortenrein zum Recycler zurückkommen.

    Die Krones AG hat jetzt eine solche PET-Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage für Converter und Abfüller entwickelt. Sie bereitet den Kunststoff wieder auf, ohne ihn zu schmelzen. Auf diese Weise reduziert sie Rohstoffkosten. "Die Qualität der recycelten Ware ist jedoch genauso hoch wie jene nach einer Schmelzung", betont Thomas Friedlaender, Leiter der Krones-PET-Recyclingabteilung.

    Die Anlage verarbeitet 500 bis 1 000 Kilo PET pro Stunde. Zunächst recycelt sie nach dem bekannten Schema: Die Flakes werden eingeweicht, Etiketten und Schmutz zuerst abgekratzt und dann mit einer heißen Laugenlösung abgewaschen. Heißes Wasser spült Leimreste und Rückstände fort. Das eigentliche Geheimnis der neuen Krones-Anlage liegt in der "Dekontaminierung". In zwei Heizschritten bereitet Krones den Kunststoff auf, mit einer Temperatur unter dem Schmelzpunkt. "Wie hoch sie genau ist, wird nicht verraten", sagt Friedlaender.

    Damit wäre die Krones-Anlage eine der ersten, mit der sich Recycling-Kunststoff energiesparend so reinigen lässt, dass wieder Lebensmittelverpackungen daraus werden dürfen. Denn die neue EU-Vorschrift macht Recyclern das Leben schwer. Die Behörden prüfen insbesondere, ob die Kunststoffe ordnungsgemäß zerkleinert und von Chemikalien gereinigt werden, bevor wieder Flaschen oder Joghurtbecher aus ihnen werden. So dürfen etwa Weichmacher in Polyvinylchlorid (PVC) nicht mehr nachweisbar sein. "Die Verordnung kommt mit ziemlicher Verspätung", meint Frank Welle, stellvertretender Leiter der Abteilung Produktsicherheit und Analytik am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung.

    Fast in ganz Europa habe man in den vergangenen Jahren bereits Lebensmittelverpackungen für hochwertige Anwendungen recycelt. Und das verantwortungsbewusst und unter Einhaltung höchstmöglicher Sicherheit, wie er und sein Team um seinen Chef Roland Franz herausgefunden haben. Von 1997 bis 2002 haben die Forscher europaweit Tausende gesammelte Polyethylenterephthalat(PET)-Flaschen untersucht, die für das Bottle-To-Bottle-Recycling vorgesehen waren. Lediglich zwischen 0,03 bis 0,04 Prozent davon waren kontaminiert. Die Substanzen waren nicht einmal besonders giftig.

    Dabei ist das Recycling von Kunststoff gerade wegen der Verbraucher ein schwieriges Unterfangen: Es kommt beispielsweise vor, dass sie Motoröl in eine leere Flasche kippen, weil sie gerade nichts anderes parat haben. Danach geben sie die so kontaminierte Flasche zum Recyceln. Ganz schwierig werde es, wenn verschiedene Kunststoffe in einem einzigen Behältnis gesammelt würden: "Ganze Motorölflaschen landen in Sammelcontainern. Die restlichen Kunststoffe, die mit dem Öl in Berührung kommen, sind dann natürlich auch kontaminiert", sagt Welle. Deshalb seien Pfandrückgabeflaschen für das Recyceln grundsätzlich besser geeignet. "Nach einer hoch technisierten Reinigung sind zumindest PET-Behälter aber unbedenklich", versichert der Chemiker.

    Zum Aktienkurs KRONES AG O.N.
    Avatar
    mintelo
    schrieb am 28.10.08 15:39:15
    Beitrag Nr. 129 (35.731.112)
    27.10.2008 17:23
    AUSBLICK/Krones im 3Q erneut mit Umsatz- und Ertragsplus erwartet

    DJ AUSBLICK/Krones im 3Q erneut mit Umsatz- und Ertragsplus erwartet

    Von Alexander Becker

    DOW JONES NEWSWIRES

    NEUTRAUBLING (Dow Jones)--Die Krones AG (News/Aktienkurs) wird nach Einschätzung von Analysten auch für das dritte Quartal 2008 ein Umsatzplus und überproportionales Ergebniswachstum ausweisen. Rückläufig dürfte sich aber erstmals nach mehreren Quartalen der Auftragseingang entwickelt haben. Der MDAX-Konzern legt seine Zahlen am Mittwoch vor Börsenbeginn vor.

    Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten rechnen im Mittel bei einem Umsatzzuwachs von rund 8% auf 555 Mio EUR und mit einem mehr als einem Viertel höheren Gewinn als im Vorjahr von 24 Mio EUR.

    Der Auftragseingang wird mit 614 Mio EUR um 6% unter dem Vorjahr gesehen. Die Analysten des Bankhaus Lampe verweisen darauf, dass das dritte Quartal beim Ordereingang das "traditionell schwächste Quartal des Jahres" sei. Zudem war das Vorjahresquartal mit 653 Mio EUR sehr gut ausgefallen.

    Insgesamt erwarten die Lampe-Analysten "keine negativen Überraschungen". Ganz im Gegenteil könnten die Q3-Zahlen eine Bestätigung der Jahresprognose sowie des langfristigen Ausblicks für eine gewisse Beruhigung sorgen, schreiben die Experten weiter.

    Nach Einschätzung der Analysten von Sal. Oppenheim dürfte eine sehr gute Sicht für die Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr haben. Sie rechnen daher damit, dass das Unternehmen seine Jahresziele entsprechend auch erreichen wird.

    Krones will nach eigenen Angaben langfristig die Erlöse jährlich innerhalb eines Korridors von 5% bis 10% steigern. Mit der Vorlage der Halbjahreszahlen hatte der Krones-Vorstand mitgeteilt, dass der Umsatzzuwachs 2008 am oberen Ende des Prognosekorridors liegen wird und die Erlöse die Marke von 2,3 Mrd EUR übertreffen werden.

    Die Umsatzrendite vor Steuern will Krones 2008 weiter verbessern. Im Vorjahr hatte der Hersteller von Verpackungs- und Abfüllanlagen hier 7,1% ausgewiesen. Mit einer EBT-Marge von 7,6% im ersten Halbjahr 2008 sei das Unternehmen "auf gutem Wege, dieses Ziel zu erreichen". Da es von der Reform des deutschen Körperschaftsteuergesetzes profitiert, werde das Ergebnis nach Steuern stärker zulegen als das Ergebnis vor Steuern.

    Webseite: http://www.krones.de

    - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30
    industry.de@dowjones.com
    DJG/abe/cbr


    (END) Dow Jones Newswires

    October 27, 2008 11:22 ET (15:22 GMT)

    Copyright (c) 2008 Dow Jones&Company, Inc.