Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Plambeck-Der PositivThread (Seite 3)

    eröffnet am 12.07.03 10:58:20 von
    Zimtzicke

    neuester Beitrag 01.09.14 10:26:49 von
    erfo
    Beiträge: 25.935
    ID: 752.826
    Aufrufe heute: 14
    Gesamt: 1.582.643


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 63 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Zimtzicke
    schrieb am 12.07.03 21:36:01
    Beitrag Nr. 21 (10.083.774)
    Gewinnschätzung:

    Kennzahl 2002 2003 2004 2005
    Gewinn/Aktie n.a. 1,15 1,17 1,42
    Cash-Flow/Aktie n.a. 2,28 1,98 2,00
    Dividende/Aktie n.a. 0,18 0,16 0,38
    KGV 7,01 2,55 2,52 2,07

    :) :)
    Avatar
    Zimtzicke
    schrieb am 12.07.03 22:11:46
    Beitrag Nr. 22 (10.084.194)
    ....Die Plambeck Neue Energien AG ist in den Geschäftsbereichen Stromerzeugung aus Windkraft, Service von Windkraftanlagen und Stromhandel tätig und beschäftigt sich bereits seit Ende 1995 mit der Umsetzung von Windparkprojekten.

    Das Unternehmen projektiert Windparks und gründet Betriebsgesellschaften, für die das Unternehmen den Windpark als Generalunternehmer errichtet. Dabei erhalten die Grundstückseigner, auf deren Grundstücken die Windparks errichtet werden, die Option, sich dauerhaft an den unternehmerischen Chancen und Risiken zu beteiligen. Je nach Standort schliesst die Gesellschaft dabei langfristige Pachtverträge mit entsprechenden Nutzungsvereinbarungen für den Betrieb der Windkraftanlagen ab. Die Finanzierung erfolgt meist durch private Investoren, die als Kommanditisten in der Betriebs-KGs eingetragen sind, in denen Plambeck sowie die Grundstückseigner als persönlich haftende Gesellschafter fungieren. Die Betriebs-KG ist für den Verkauf des erzeugten Stroms zuständig. Das Fremdkapital wird in der Regel von Banken bereitgestellt.

    .

    Die Plambeck Neue Energien AG verfügt zur Zeit über gesicherte Standorte mit einer zu installierenden Leistung von 1450 MW, allein in Deutschland onshore. Plambeck ist bereits in den polnischen und französischen Markt eingestiegen. In Polen hat das Unternehmen mit der in Stettin ansässigen Salomon Industries das gemeinsame Tochterunternehmen Plambeck New Energy gegründet und in Frankreich den Windpark-Spezialist Ventura SA zu 80% übernommen. Auf den bereits gesicherten Standorten werden in den nächsten Jahren Windparks errichtet. Außerdem werden neue Windpark-Projekte im Offshore-Bereich sowie in Irland und Spanien intensiv vorbereitet. Weitere europäische Standort sollen folgen.


    Ebenfalls im Jahr 2000 erfolgte der Einstieg in die Energieerzeugung aus Sonnenenergie. Im September beteiligte sich die Plambeck Neue Energien AG zu 50 % an der Solar Energie-Technik GmbH in Altlußheim, einem der Technologieführer in der Solarbranche. Strom und Wärme aus der Sonnenenergie sind das Kerngeschäft von S.E.T.. Wenig später folgte eine 50prozentige Beteiligung an der Firma Nova Solar in Neulußheim, die eine weltweite Spitzenstellung in der Produktion von Absorbern für Solarthermie-Anlagen besitzt.
    Avatar
    Pfandbrief
    schrieb am 12.07.03 22:33:11
    Beitrag Nr. 23 (10.084.302)
    Weißt ZZ...ich wär vorsichtig mit geschätzten KGVs in der Windbranche und Statements von der Firma selbst...sehr sehr vorsichtig.

    Ich bin bei weitem kritischer als Du und habe bei einem Kurs von 2 Euro begonnen, P+T Technology zu sammeln. Die Situation glich der heutigen bei Plambeck auf`s Haar. Extrem hoher Buchwert, glaube 5 Mal über Marktkapitalisierung...Gewinne...usw. Nur der Kurs fiel und fiel.

    Heute stehen die bei 0,38 und sind dem Vernehmen nach gerade nicht pleite. Und bei denen gab es vorher nicht mal solche Geschichten wie bei Plambeck heute mit der letzten Übernahme.

    Für regenerative Energien habe ich mich noch nie besonders begeistern können, die ganze Ökofonds Idee war mir immer suspekt. Trotzdem war es damals verlockend genug. Hätte ich diese Erfahrung nicht gemacht -- nämlich, dass die ganze Windkraftbranche offensichtlich viel zu optimistisch geplant hat (Nordex!) und teilweise überhaupt nicht werthaltige Aktiva in den Bilanzen stehen hat, fände ich Plambeck heute vielleicht auch verlockend. Plambeck hat übrigens über 70 Millionen Euro Firmenwert aktiviert...

    So muß man mir aber erst erklären, was an dem Laden 60 Millionen Euro wert sein soll. Soviel kostet er nämlich, nach Ausgabe all dieser neuen Aktien.

    P.S. Werden die Bankkredite kriegen, wenn sie welche brauchen? Die Liquiditätssituation ist nämlich auch wenig berauschend.
    Avatar
    Zimtzicke
    schrieb am 12.07.03 22:40:21
    Beitrag Nr. 24 (10.084.340)
    @ Pfandbrief:
    Es geht eben um eine historisch gute Chnace die sich m.E. momentan bietet...

    Du must Dich aber fragen lassen, ob Du bei PT nicht einfach zu früh eingestiegen bist.

    Warum willst Du die KGV`s anzweifeln?? Hast Du Dir mal die Gewinnsteigerungen bei PNE angeguckt?? Da träumt quasi jedes Unternehmen von dass sich Wachstumsunternehmen nennt.
    Avatar
    Zimtzicke
    schrieb am 12.07.03 22:47:46
    Beitrag Nr. 25 (10.084.390)
    2002 stieg Gesamtleistung auf 263,4 Mio. € (Vorjahr: 205,9 Mio. €;) und das Ergebnis vor Steuern auf 22,2 Mio. € (Vorjahr: 20,0 Mio. €;).

    In der AG erzielte das Unternehmen einen Bilanzgewinn von 16.764.528,53 € (im Vorjahr 10.714.540,59 €;).
    Avatar
    Pfandbrief
    schrieb am 12.07.03 22:53:02
    Beitrag Nr. 26 (10.084.453)
    Ich schaue mir jedes Unternehmen an, bevor ich investiere. Das heißt stundenlange Analyse der Geschäftsberichte. Ich garantiere Dir, P+T sah aus, als wären sie 10 wert, als ich um 2 kaufte. Heute wissen wir es besser, aber eben nur heute. Es war beim besten Willen nicht absehbar, ohne Insider zu sein.

    Ich habe auch Plambeck analysiert, allerdings oberflächlicher, weil bereits bei erster Sichtung einige Dinge unverständlich bleiben. Wie zum Teufel ist es z.B. möglich, dass der Materialaufwand im Q1 so niedrig gehalten wurde? Damit steht und fällt der ganze Gewinn!

    Ich hab die genauen Zahlen jetzt nicht im Kopf, aber der Umsatz ist in Q1 total (!!) eingebrochen. Aber wundersamerweise sinken die Kosten in gleichem Maße!

    Ich habe noch kein Unternehmen gesehen, dass das schafft. Wären die Kosten "normal" gefallen, oder gar gleichgeblieben, hätten die einen Mörderverlust produziert.

    Es gibt noch viele, viele andere Punkte die aufhorchen lassen, aber ich will mich hier nicht verbreitern, ist ja ein Positiv-Thread, und ich respektiere das.

    Warum bleibst Du nicht bei Morphosys?

    Nach einiger Zeit kriegt man ein Gefühl dafür, ob sich ein Unternehmen arm rechnet oder reich rechnet. Morphosys ist ein Extrembeispiel fürs armrechnen. Plambeck.......schau`s Dir selbst kritisch an.
    Avatar
    Zimtzicke
    schrieb am 12.07.03 23:00:18
    Beitrag Nr. 27 (10.084.481)
    Nach einer Studie des dänischen Consultingbüros BTM (www.btm.dk) wird sich die weltweit installierte Windkraft-Leistung von derzeit knapp 20.000 MW bis Ende 2005 auf rund 60.000 MW verdreifachen. Bei der regionalen Verteilung der Windkraft-Leistung in Deutschland bleibt Niedersachsen mit über 200 Megawatt neu installierter Leistung im Jahr 2001 weiterhin vor Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen das Windland Nummer eins. Zwischen Harz und Nordsee drehten sich Ende Juni 2.728 Anlagen (1.971 MW). Die Windkraft kann damit mittlerweile rund acht Prozent des niedersächsischen Strombedarfs decken
    Avatar
    piscator_
    schrieb am 12.07.03 23:07:16
    Beitrag Nr. 28 (10.084.507)
    @ZZ

    habe ich auch alles geglaubt. Super Firma !
    War auch gar nicht schlecht, bis März 2001.

    Kannst du Bilanzen lesen ?
    Wenn du so lange dabei bist, wie Winhel, Edel, Kesef (einer der langjährigsten PBE-Anhänger), Gilde und mich (auch langjähriger Anhänger), hätteste auch mitgekriegt das PNE nicht realisierte Windparks doppelt in die Gesamtleistung einrechnet ! :eek:

    Und das ist keine böse Behauptung der PNE-Basher sondern Fakt und in den Bilanzen nachzulesen.

    So erreichste jede gewünschte Gesamtleistung.
    Voielleicht sollte man nicht nur auf Chartchnacen achten, sondern sich auch mal mit der Firma in die man - angeblich - investiert, intensiver beschäftigen.

    Gruss Piscator
    Avatar
    Zimtzicke
    schrieb am 12.07.03 23:08:18
    Beitrag Nr. 29 (10.084.511)
    @ Pfandbrief....GGf schon, denn neben dem Studium von Kennzahlen sollte man m.E. immer auf das Umfeld achten....eben auch ein Grund (neben anderen) für Mor.

    Ich investiere eben antizyklisch: Nicht erst , wenn alle mit Hurra kaufen schreien..

    Ich habe so eben auch quasi nur 100 Daxpunkte verschenkt...da haben andere schiefer gelegen( So habe ich damals u.a. IFX, CPX, CBK...etc) gekauft....das während quasi alle den Dax auf unter 2000 rutschen sahen und CBK, Ifx nahe der Insolvenz sahen..)
    Avatar
    Zimtzicke
    schrieb am 12.07.03 23:11:16
    Beitrag Nr. 30 (10.084.524)
    piscator: Dies ist der falsche Thread für Dich..