DAX-0,51 % EUR/USD+0,62 % Gold+0,93 % Öl (Brent)-0,32 %

Diskussion zum Thema Silber (Seite 11494)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.568.485 von Mineral-deposits666 am 20.03.17 08:35:12
Zitat von Mineral-deposits666Ne Silberphobie Bekomm Ich Ab 75 Euro Pro Unze Aufwärts ...dann Ist Hier Gross Party.... Und Dann Ist Auch Die Zeit Die Party Zu Verlassen ... Denn Der Nächste Kater Kommt Bestimmt....


Ich würde die Party schon bei 50 - 60 Euro verlassen. Auch wenn ich ein Silberbug bin, glaube ich nicht an realistische Preise jenseits der 100 Euro pro Unze ... und schon garnicht 1000 Dollar wie manche "Propheten" schreiben.
3 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.577.491 von Goldenthroat am 21.03.17 10:35:45
Zitat von Goldenthroat... glaube ich nicht an realistische Preise jenseits der 100 Euro pro Unze ... und schon garnicht 1000 Dollar wie manche "Propheten" schreiben.

Glauben !!!
Glauben kann man an vieles, an weniges und an gar nichts.

Ich z.B. glaube, das 2 Pfund Rindfleisch ne gute Suppe machen. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.577.491 von Goldenthroat am 21.03.17 10:35:45Als Silber bei rund US 5.--/Oz stand (ist schon länger her), habe ich (in einem anderen Forum) nur ganz leicht angedeutet, dass Silber bis US 15.--/Oz steigen könnte. Was glaubst Du, wieviele "Experten" dies auf den Plan gerufen hat und mich einen Träumer (das war noch die harmloseste Umschreibung) genannt. Sicher, bei über US 10.--/Oz sind diese "Visionäre und Skeptiker" dann alle verschwunden. Bei über US 25.--/Oz kamen dann reihenweise Vertreter der anderen Fraktion, also diejenigen "Experten, Chartisten & Co." welche es ohnehin schon immer gewusst haben, dass Silber steigen wird. Bei über US 40.-- kamen dann noch viel mehr dieser Spezies, die einen Rückgang von Silber kategorisch ausschlossen, usw. Den Rest kannst Du Dir denken und ist Geschichte.

Du siehst, Börse ist ein Irrenhaus voller selbstverliebter Psychos, zu denen ich mich explizid auch dazu zähle. Nur, inzwischen gebe ich es auf, mir irgendwelche Begründungen für einen Kursverlauf aus der Nase zu popeln, aber vorallem habe ich festgestellt, dass an der Börse nichts unmöglich ist.

Zumindest dies darf als absolut sicher angesehen werden.

Gruss
Zockelmann
1 Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.578.142 von Zockelmann am 21.03.17 11:48:56Daher muss sich jeder auf sein Bauchgefühl verlassen um zu wissen, wann er den Ausstieg wagt oder noch drin bleibt oder vielleicht sogar garkeine Ambitionen hat zu verkaufen, egal welcher Preis.

Ich stimme dir zu was die Börse betrifft, alles ist möglich und wirklich vorhersagen können wir nicht. Sich nachher eine Erklärung für Kursgewinn oder -verfall auszumalen ist auch irrelevant. Es findet sich immer ein Grund. Was bleibt ist unser Vertrauen (sei es nun Fiat-Money, Silber, Gold, Immobilien, Aktien, etc) und unser Bauchgefühl.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.578.142 von Zockelmann am 21.03.17 11:48:56Mit Dem Irrenhaus Haste Recht... Als Psycho Gelte Ich Schon Lange Da Ich In Gold/silber Und Minen Investiere.... Und Eben Nicht In Bausparverträge/lebensversicherungen Usw.. die ATH Werden Sicherlich Irgendwann Übertroffen... Vermutlich Nur Ne Zeitfrage... Ab Den ATHs Würde Für Mich Dann Der Teilausstieg Beginnen .. Minen Sowie Physisch.... Bis Dahin Ist Noch Ein Langer Weg...man Darf Sich Nur Nicht Verunsichern Lassen... Stumpf Und Stur Einsammeln Auf Diesem Niveau...
Das würde selbst Harper nicht machen:

Der Allianz SchatzBrief - Das Sparen von heute

"Bitte beachten Sie: Entnahmen und Zuzahlungen sind ab 1.000 Euro möglich (pro Entnahme werden 15 Euro für die Bearbeitung erhoben). Nach der Entnahme müssen mindestens 1.000 Euro Rückkaufswert und /oder Policenwert vorhanden sein."

Also, 1,5 Prozent fürs Abheben zahlen, dazu kommt bald noch die Aufbewahrungsgebühr, nachdem die vor einigen Jahren angedachte Geldhausbetretungsgebühr (soll kein Scherz sein) der Deutschen Bank von der BAFIN verhindert wurde.
9 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.579.867 von boyoboy am 21.03.17 15:05:16Nach der FED-Zinsentscheidung hat sich auch Silber neu sortieren müssen. Der große Druck, der auf dem Edelmetall bis dahin lastete, fiel jedoch ab. Nach einer Phase der Orientierung könnte sich Silber nun in Kürze für eine Richtung entscheiden.

Mit dem Zinsschritt durch die FED kam auch für Silber die Wende. Der Pessimismus verflog zunächst, denn die US-Notenbank scheint offenkundig an ihrer Marschroute für 2017 festzuhalten und im Gesamtjahr insgesamt nur drei Zinsschritte durchführen zu wollen - zumindest kann man die getätigten Aussagen dahingehend interpretieren. Und von diesen drei Zinsschritten ist einer ja bereits durch. Damit erhielten zunächst alle Gerüchte einen herben Dämpfer, wonach die US-Notenbank in diesem Jahr eine höhere Schlagzahl an den Tag legen könnte. Die Reaktion fiel dementsprechend erleichtert aus - Gold und Silber legten deutlich zu.

Aus charttechnischer Sicht kam diese Wende in höchster Not, denn es drohte der Verlust der wichtigen Unterstützung bei 16,6 US-Dollar. Silber drehte als Folge der FED-Sitzung wieder nach oben ab und bestätigte somit die 16,6 US-Dollar als Unterstützung. Mittlerweile konnte sich Silber wieder oberhalb der psychologosch wichtigen Markt von 17,0 US-Dollar etablieren, notiert aber noch immer innerhalb der Widerstandszone 17,5 / 17,3 US-Dollar.

Kurzum: Gelingt der Ausbruch über die 17,5 US-Dollar, sollte der Rückkehr in den ehemaligen Aufwärtstrend nichts mehr im Wege stehen. Über kurz oder lang sollte auch das letzte Verlaufshoch bei etwa 18,5 US-Dollar wieder ins Blickfeld rücken. Unterhalb von 16,6 US-Dollar würde sich das übergeordnet unverändert bullische Szenario jedoch wieder neutralisieren.
rohstoffrends von heute
5 Antworten
US-Dollar verliert an Wert

Silber gewinnt an Wert
----------------------------------
da ganze predige ich seit ca. 2 Wochen

der US-Dollar beginnt aus einer top-formation
nach unten durchzubrechen

wichtig ist auch den US-Bondmarkt zu beobachten

aber wer interessiert sich schon für den Silberpreis
wenn Fondanlagen bei Banken gute Renditen abwerfen
ich kennen keinen aus meinem Bekanntenkreis
der seit 2006 sich für Silberanlagen interessiert
2 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.579.885 von schniddelwutz am 21.03.17 15:07:18Wo haste das denn abgeschrieben? Quellenangabe wäre gut. Dann kann man nachgucken, ob du da nicht nur selektiv was rauskopiert hast.
2 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.580.074 von keepitshort am 21.03.17 15:24:35da ganze predige ich seit ca. 2 Wochen

Mit welchem Instrument bist denn Long gegangen auf Silber und short auf den Euro?
1 Antwort
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben