Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Diskussion zum Thema Silber (Seite 2195)

    eröffnet am 23.04.05 14:56:42 von
    _Frank

    neuester Beitrag 23.10.14 04:13:36 von
    ernestokg
    Beiträge: 84.847
    ID: 976.618
    Aufrufe heute: 248
    Gesamt: 6.904.229


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 26 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Ikar
    schrieb am 03.03.12 09:53:03
    Beitrag Nr. 21.941 (42.844.600)
    http://www.gata.org/node/11061

    China is in on gold price suppression too
    Submitted by cpowell on Fri, 2012-03-02 17:47. Section: Daily Dispatches

    12:49p ET Friday, March 2, 2012

    Dear Friend of GATA and Gold:

    Andrew Maguire's disclosure via King World News today that the Pan Asia Gold Exchange has been killed because of pressure brought in China by a New York financial house --

    http://www.gata.org/node/11060

    -- signifies that as much as gold advocates have seen China as an ally against the gold price suppression scheme, the Chinese government is cooperating with price suppression insofar as it serves the Chinese government's interests as well.

    That is, while the Chinese government appears to be purchasing the full output of the nation's gold mines, is buying up natural resources around the world, and reducing its dollar-denominated assets --

    http://www.gata.org/node/11050

    -- it is far from fully hedged against dollar devaluation. That hedging may be best achieved by slow and steady acquisition of gold and other natural resources rather than by moves that spike prices one way or the other. And if China wants gold as badly as it seems to, price spikes can only get in the way and engender competition by drawing other investors to the monetary metal.

    Thus China may put a certain rising floor under the gold price, but a ceiling on top of it too.

    Of course other governments and their central banks know what is going on in the gold market and are not likely to leave China without competition, and there is always the chance that this competition will cause a conflict that will spike the price. But as long as private investors -- from hedge funds to ordinary investment houses to retail investors -- are satisfied that a certificate with "gold" printed on it really is gold, and as long as precious metals mining companies have no clue about the true monetary nature of their product and refrain from the necessary political and educational activism, the gold price suppression scheme probably can go on forever.

    For gold is simply power, political as well as economic, and no government will surrender it easily.

    CHRIS POWELL, Secretary/Treasurer
    Gold Anti-Trust Action Committee Inc.
    Avatar
    Ikar
    schrieb am 03.03.12 09:55:35
    Beitrag Nr. 21.942 (42.844.607)
    Ned Naylor-Leyland Discusses PAGE, Silver and True Price Discovery

    http://www.tfmetalsreport.com/podcast/3468/tfmr-podcast-14-n…
    Avatar
    chriroe
    schrieb am 03.03.12 10:44:10
    Beitrag Nr. 21.943 (42.844.742)
    Eintrag bei hartgeld.com

    Inflationszahl wird nicht mehr korrekt ermittelt, sondern eine Zahl von Berlin vorgegeben. Beim Statistischen Bundesamt wird dann am Warenkorb entsprechend manipuliert, daß die vorgegebene Zahl herauskommt.

    http://www.hartgeld.com/Infos-DE.html etwas herunterscrollen.


    Wenn da etwas dran sein sollte, ist das ein Skandal sondergleichen.
    TV und angeblich freie Presse sollten sich mal drum kümmern, wenn der Maulkorb noch nicht zu fest fixiert ist.
    Avatar
    Silverager
    schrieb am 03.03.12 12:12:30
    Beitrag Nr. 21.944 (42.845.015)
    Zitat von chriroeWenn da etwas dran sein sollte, ist das ein Skandal sondergleichen.
    TV und angeblich freie Presse sollten sich mal drum kümmern, wenn der Maulkorb noch nicht zu fest fixiert ist.
    Dass das so ist, sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, wenn man einkauft oder tankt oder mal einen Blick auf die Strom- oder Nebenkostenabrechnung wirft.
    Und ja, der Maulkorb ist bombenfest fixiert.
    2 Antworten
    Avatar
    chriroe
    schrieb am 03.03.12 12:34:10
    Beitrag Nr. 21.945 (42.845.091)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.845.015 von Silverager am 03.03.12 12:12:30Ich schreib ja schon länger, daß die Inflation irgendwo bei 10 bis 12 % liegt.

    Wenn es aber inzwischen Weisungen aus Berlin gibt, wie hoch die offiziell verkündete Inflationsrate zu sein hat und sich das Statistische Bundesamt danach zu richten habe und entsprechend tricksen muß, sind wir in der DDR 2.0 angekommen. Das ist dann schon eine neue Dimension. Ganz oben sitzen die größten Lügner und Diebe und das dämliche Sklavenvolk hat zu gehorchen. Zur Durchsetzung der eigenen totalen Kontrolle gibt's ja die tägliche Dosis Aktuelle Kamera 2.0, nennt sich noch tagessschau und heute, dem das "Deutsche-Michel-Schlaf-Schaf" seit Jahrzehnten treu ergeben ist und weiterhin alles glaubt. Willkommen in der schönen neuen Welt.

    Bleibt zu hoffen, daß sich mal ein Insider nicht nur anonym meldet. Es muß doch noch Leute mit Rückgrat geben, die diesen Schwindel auffliegen lassen und denen persönliche Konsequenzen angesichts der Tragweite des laufenden Betrugs am Volk nicht so wichtig sind. Ansonsten gute Nacht Deutschland und Europa.

    Bleiben weiterhin physisches Gold und Silber = echtes Geld = Freiheit = Schutz des persönlichen hart erarbeiteten Eigentums.


    Und noch einmal ganz klar, was 10 bis 12 % Inflation bedeuten:

    -bei 10000 Euro auf dem Sparbuch sind jedes Jahr 10 % an Kaufkraft weg, die monatliche verdeckte Zusatzsteuer, nichts anderes ist Inflation, neben dem ganzen schon vorhandenen völlig überzogenen Steuerwahnsinn, beträgt rund 100 Euro. 100 Euro sind ca. ein Tageslohn, für den man also umsonst arbeiten geht wie ein Sklave, der keinen Lohn bekommt.

    -nach rund 4 Jahren ist die Hälfte der Kaufkraft weg.

    -Kaufkraft weg ist dabei nur eine Umschreibung für die Umverteilung von fleißig nach reich, direkt in die Hände der Bankster und Politiker, die sich zu Handlangern der Bankster gemacht haben.

    Wann wacht das Volk endlich auf?:rolleyes:
    1 Antwort
    Avatar
    chriroe
    schrieb am 03.03.12 12:42:12
    Beitrag Nr. 21.946 (42.845.114)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.845.091 von chriroe am 03.03.12 12:34:10Wir erleben eine Entwicklung, die der ähnelt, die zur französischen Revolution geführt hat, wo am Ende die Belastung der Bevölkerung bei über 90 % lag und die da oben nur noch Party gemacht haben und der kleine Mann am Hungertuch nagte. Bis dem Volk der Kragen geplatzt ist und die da oben zu Tausenden einen Kopf kürzer gemacht wurden.

    Weit fortgeschritten ist die Entwicklung bereits in Griechenland. Tausende stehen an Suppenküchen an, gleichzeitig schaffen hochdotierte Politiker Mio's ins Ausland, während sie gleichzeitig das Volk zu noch mehr sparen verdonnern. Außerdem gibt es noch Rekordwerte für Selbstmorde und Kriminalität.


    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)
    Avatar
    Raconteur
    schrieb am 03.03.12 14:17:28
    Beitrag Nr. 21.947 (42.845.330)
    Zitat von chriroeWenn da etwas dran sein sollte, ist das ein Skandal sondergleichen.
    TV und angeblich freie Presse sollten sich mal drum kümmern, wenn der Maulkorb noch nicht zu fest fixiert ist.


    Tv und Presse soll sich drum kümmern?

    Wie naiv ist das denn?

    So läufts: http://www.youtube.com/watch?v=1dGTcYm8xj8
    Avatar
    weissnichtbescheid
    schrieb am 03.03.12 15:28:30
    Beitrag Nr. 21.948 (42.845.484)
    Schon reingestellt? (hab' nicht alles gelesen):

    http://der-klare-blick.com/2012/03/silberupdate-01-03-2012/

    erklärt sehr schön den Unterschied von Silber und Gold... Wenn Silber irgendwann peng nach oben macht, dann wohl wegen dem, was hier erklärt wird.
    Avatar
    rumpelofen
    schrieb am 03.03.12 15:37:14
    Beitrag Nr. 21.949 (42.845.504)
    Onkel Sprott zur Manipulation vom 29.02

    http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/…
    Avatar
    rumpelofen
    schrieb am 03.03.12 15:49:58
    Beitrag Nr. 21.950 (42.845.525)




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,14
    0,00
    +4,05
    +0,60
    +0,05
    0,00
    0,00
    -0,05
    -9,09
    +7,90