Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    GOLD und SILBER - Charttechnik und Trading - Beliebteste Beiträge (Seite 28)

    eröffnet am 25.02.09 00:01:32 von
    shinobi9

    neuester Beitrag 23.11.14 10:04:08 von
    Mainstreem
    Beiträge: 8.706
    ID: 1.148.575
    Aufrufe heute: 585
    Gesamt: 4.101.846


    Beitrag schreiben Ansicht: Beliebteste Beiträge
    Avatar
    Fireflash77
    schrieb am 16.10.13 09:24:13
    Beitrag Nr. 38.194 (45.635.629)
    Gold sieht gar nicht mehr ganz so schlecht aus. Allerdings fehlt noch der letzte Tick damit die Trendumkehr perfekt wird. Ich mag eigentlich nicht immer wenn man überall eine SKS rein interpretiert aber aktuell sieht es doch deutlich nach dieser aus und wir hängen genau an der Nackenlinie. Wird dieses deutlich mit Schwung nach oben aufgelöst ergibt sich ein Kursziel von ca. 1330$. Dann wäre auch der kurzfristige Abwärtstrend vom 2. Chart Geschichte und die 1350$ könnten in Angriff genommen werden. Im Moment hängt m. E. ziemlich viel an der Nackenlinie und wenn ein Ausbruch erfolgt ob dynamisch. Vielleicht ergibt sich das ja heute Nachmittag/Abend mit dem Ergebnis des Haushaltsstreits der Amis.

    Alle Angaben ohne Gewähr und Handelsempfehlung!
    Avatar
    tntxrxwelle
    schrieb am 16.10.13 14:35:53
    Beitrag Nr. 38.200 (45.637.877)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.636.971 von kubus1 am 16.10.13 12:32:57Ich denke, dass man hier die Zeithorizonte im Auge behalten muss. Etwaige Daytrader hier haben doch einen ganz anderen Ansatz, als jemand, der das große Bild betrachtet.

    Ich sehe hier charttechnisch derzeit nur eins:
    Gibt es eine inverse SKS mit schräger Nackenlinie (ohnehin immer etwas problematisch) o. grober gerader Nackenlinie bei ca. 1420. Oder -bei gröberem Chart- ein Doppelboden.

    Sollte es nachhaltig unter 1200 gehen, war's ein Satz mit x.
    1 Antwort
    Avatar
    macvin
    schrieb am 16.10.13 17:10:56
    Beitrag Nr. 38.216 (45.639.269)
    1 Antwort
    Avatar
    Keilfleckbarbe
    schrieb am 16.10.13 21:58:49
    Beitrag Nr. 38.245 (45.641.465)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.641.115 von silverking am 16.10.13 21:08:00Über den Typen habe ich mich schon in einem anderen Forum geäussert ! Das ist eine absolute Witzfigut, die man nicht ernst nehmen kann. Für mich ein absoluter dreh die Fahne in den Wind Nachfasel Typ !
    Avatar
    Keilfleckbarbe
    schrieb am 16.10.13 22:01:14
    Beitrag Nr. 38.246 (45.641.483)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.641.309 von macvin am 16.10.13 21:36:26Ein Blindes Huhn findet auch mal ein Korn, wenn ich ständig meine Kursziele ändere und eine Spanne von unter 900 bis über 2000 $ die Feinunze ansezte, denn habe ich natürlich einen Treffer und kann behaupten- Ich habe es gesagt....
    Avatar
    Wacko
    schrieb am 17.10.13 08:48:00
    Beitrag Nr. 38.258 (45.642.555)
    @raubin

    warst du immer noch nicht im lotto-laden deines vertrauens?

    :confused:
    Avatar
    Marigold
    schrieb am 18.10.13 00:29:31
    Beitrag Nr. 38.314 (45.649.761)
    Zitat von Spiegel17I bin ja chart mäßig voll deppert. Aber des Du jetzt den dicken max machst und andere anmachst wo du sehr viele fehlanalysen machst, find i scho arrogant... :rolleyes:
    I bin der wo sagt: wer nett ist, dem geschieht nette Sachen. Andersrum eben anders herum. Verstehst? :)


    Nein da hat fen-um schon recht.
    Du sprichst es genau an, der "nicht Trader" versteht meist nicht auf welchen zeitebenen die Analysen gelten und das mehr als nur der Kauf einer position bedacht werden muss. Wer gutes managment hinbekommt kann auch mit einer Fehlerquote von 80% positiv Handeln.

    Zum chart (hab zwar derzeit keinen zur hand),
    Es gibt noch den derzeit gültigen Verlauf, bedeute trendlinien können paralell über monate verschoben und werden immer bestätigt. Wird die derzeit gültige verlaufslinie am augusthoch angelegt, könnte dies wieder den mittelfristigen Trend zeigen, den es aber noch nicht gibt.
    Benutze ich meist um trends zu erkennen bevor sie entstehen.
    Morgen gibt es ein bild.

    Grüße
    1 Antwort
    Avatar
    fen-um [Blogger]
    schrieb am 18.10.13 14:19:17
    Beitrag Nr. 38.325 (45.653.233)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.652.675 von nc65 am 18.10.13 13:12:35Kurzfristig gesehen, sehr gut möglich, da Stochastik im 8h Chart überkauft.



    Im Tageschart und im Wochenchart sind wir nun aber sehr bullish unterwegs. Sprich, steigende Stochastik und Momentum oberhalb SMA20. Somit Ausbruch ab nächster Woche deutlich wahrscheinlicher.



    Avatar
    junkstro
    schrieb am 27.10.13 14:46:53
    Beitrag Nr. 38.441 (45.702.855)
    1 Antwort
    Avatar
    SILVERGOLDCH
    schrieb am 27.10.13 17:03:10
    Beitrag Nr. 38.446 (45.703.221)
    http://derstandard.at/1381370003712/Sechs-Millionen-Menschen…

    Sehr empfehlenswert sind die Kommentare.

    Die Ex-Goldman Sachs Superhelden Monto und Draghi werden es schon richten, den Untergang. Grossartige Typen...
    2 Antworten
    Avatar
    maurer_35
    schrieb am 28.10.13 16:30:16
    Beitrag Nr. 38.472 (45.708.575)
    Die Saisonalität spricht für höhere Goldpreise.
    Wenn wir uns über 1350 halten...
    Avatar
    hoody1939
    schrieb am 28.10.13 16:33:05
    Beitrag Nr. 38.473 (45.708.601)
    ..wichtig wäre TSK über 1350 $ dann kann es meiner Meinung nach höher gehen..
    2 Antworten
    Avatar
    TradingMajors
    schrieb am 28.10.13 20:18:48
    Beitrag Nr. 38.478 (45.710.411)
    Technisch finde ich Silber sogar etwas interessanter als Gold, da eben in den letzten Tagen schwächer. Mal sehen ob der Retest des Widerstandes die Kraft beibehält

    Avatar
    prallhans
    schrieb am 28.10.13 22:34:15
    Beitrag Nr. 38.479 (45.711.397)
    Änd du not forgät se tu gäpps in se hui chart ät 220 and 230. So there is minimal downseide potentschäl.

    Avatar
    ixurt
    schrieb am 30.10.13 00:15:58
    Beitrag Nr. 38.493 (45.719.585)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.718.833 von Raubin am 29.10.13 21:31:05Hallo Raubin,

    will mich auf deine Frage beziehen,
    befürchte jedoch
    dass ich gleich sofort wieder mal
    von einigen Chart- Hardlinern hier wg. Out of topic angemahnt werde.

    Dazu sei aber gesagt
    dass in anderen Foren,
    obwohl diese Threads dort keine Chartforen sind,
    trotzdem dankenswerterweise Charts eingespielt werden,
    ergo wähne ich mich bei dieser Art of topic eigentlich in guter Gesellschaft,

    Ich nehme mir also als Nicht-Charttechniker das Recht, auf deine fundamentale Frage ebenfalls fundamental zu antworten.

    M. E. sind für die US-Notenbank vorzüglich die US-Wirtschaftsdaten von Interesse.
    Die neuerlichen US- Konjunkturzahlen (September) waren aber (leider) nicht so gut wie erhofft.
    Der US- Einkaufsmanagerindex enttäuschte...

    Vermutlich viel wichtiger noch...
    im vergangenen Monat wurden nur 148.000 neue Stellen geschaffen.
    Die Wirtschaftsexperten hatten allerdings mit 180 000 neu geschaffenen Stellen gerechnet.
    Ergo ziemlich enttäuschend...

    Sollte die Fed nun wider Erwarten zu früh mit dem “Tapering” beginnen (Geldhahn zudrehen)
    denn besteht m.E. die Gefahr dass die gerade wieder positiv anlaufende amerikanische Wirtschaft gleich wieder einknickt.

    Wenn aber der Arbeitsmarkt einbricht und damit deren “Sozialsystem” noch stärker belastet wird
    besteht die Befürchtung dass drüben in USA der soziale Frieden gefährdet würde.
    Verständlich dass das die Amis auch nicht wollen.

    Zudem wissen wir ja dass die USA gegenwärtig mit 17 Billionen US Dollar bei den Globalplayern in der Kreide stehen.
    Im Frühjahr wird vermutlich die US-Schuldengrenze zum xten Male weiterhin erhöht werden.
    Es besteht die Gefahr dass die Ratingagenturen die US-Bonität (US-Kreditwürdigkeit) herabstufen werden.
    Dass wird die US- Wirtschaft ebenfalls belasten...
    etc...etc...

    Es ist erkennbar ...
    die USA befindet sich in einer Zwickmühle.

    Vermutlich wird die FED also weiterhin dass amerikanische Wirtschaftssystem mit 85Mrd.$ monatlich fluten.
    (ich befürchte sogar dass die US- Notenbank mittelfristig ihr Quantitative easing noch ausweiten könnte)...
    Was dass auf längere Sicht für den Goldpreis bedeutet überlasse ich deiner Phantasie... :look:

    Dennoch könnte ich mir einen sehr kurzfristigen Preisrückgang von Gold und Silber analog den Einschätzungen von fen-um (Beitrag Nr.38442) und macvin vorstellen.
    Die erste Schwelle $1331 (23,6 %) ist ja schon fast erreicht...

    zur Erinnerung:
    fen-um's Sonntags-Chart...

    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1148575-38441-384…


    Gruß
    ixurt
    Avatar
    Wacko
    schrieb am 30.10.13 14:37:56
    Beitrag Nr. 38.498 (45.723.835)
    hier fliegen gleich die löcher aus dem käse und dann geht sie los unsere pol....
    Avatar
    exbonner
    schrieb am 01.11.13 11:48:18
    Beitrag Nr. 38.562 (45.740.187)
    ??







    ohne Kommentar!
    1 Antwort
    Avatar
    Prof_Ithai
    schrieb am 01.11.13 12:25:06
    Beitrag Nr. 38.565 (45.740.545)
    @exbonner..danke für den p&f chart

    @francky57..read this
    http://de.wikipedia.org/wiki/Point-_und_Figure-Chart
    1 Antwort
    Avatar
    Francky57
    schrieb am 05.11.13 08:58:37
    Beitrag Nr. 38.612 (45.761.295)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.760.973 von prallhans am 05.11.13 08:21:56Der Chart macht den Draghi und den Ben. So herum ist das.


    :laugh:

    bist du mit dem Ei des Kolumbus Milliardär geworden ?

    Mann o Mann o Mann...

    Es macht nicht Sinn mit einem Vegetarier über Steakmarinade zu diskutieren.:laugh:
    Avatar
    macvin
    schrieb am 07.11.13 14:49:14
    Beitrag Nr. 38.637 (45.783.180)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.782.992 von Mallefan am 07.11.13 14:31:29Dass der EUR nach der EZB-Zinssenkung einbricht war logisch. Dass die EM nach dem klar besser als erwarteten US-BIP nicht mit Steigerungen reagieren ist ebenso logisch. Warum sind schon wieder die "Verbrechershorts" jetzt schuld? Du weisst doch gar nicht, ob nicht aus o.g. Gründen ganz einfach Longpositionen geschlossen wurden. Dadurch entstehen keine neuen shorts - es sinkt nur das open interest.
    4 Antworten
    Avatar
    Haddock
    schrieb am 08.11.13 14:50:45
    Beitrag Nr. 38.682 (45.792.838)
    Das kollektive Schweigen der hier versammelten Gelbglanzfreunde bestätigt mir, dass der soeben erfolgte Zacken auch die Richtung für die nächsten Tage & Wochen vorgibt.
    Avatar
    exbonner
    schrieb am 11.11.13 23:41:09
    Beitrag Nr. 38.734 (45.811.144)
    zur Abwechslung mal wieder Charts



    1 Antwort
    Avatar
    sailaway74
    schrieb am 14.11.13 13:06:18
    Beitrag Nr. 38.775 (45.832.658)
    Zitat von Keilfleckbarbeja ja... Gold hat die besten Aussichten.... Das hoere ich schon eine lange Zeit...

    ich sehe den ganzen Rohstoffsektor schwach und der will auch nicht richtig steigen


    Das ist nur meine Meinung! Aber die Masse liegt immer falsch!
    Aktuell glaubt doch keiner mehr ans Gold, die großen Banken sehen Gold bei 1000€! Die wenig positiv denkenden sind doch die "Gold Käfer" die sind immer Positiv. Ich bin ein Aktien Freund aber stehe seit ein paar Monaten bei Gold auf Long (bin damit auch 15% Minus für mich Okay). Gold kommt aus den von mir schon genannten Gründen.

    In meinem Bekanntenkreis kaufen alle jetzt Immobilien. Ich habe dieses Jahr Immobilien in Berlin-Charlottenburg verkauft mit über 100% Gewinn netto gekauft 2006 das ist doch nicht normal! Die Masse liegt falsch.

    Meine bekannte klauben alle auch noch das sie billig gekauft haben und sie das billige Geld durch die Inflation nicht zurückzahlen müssen:-) die Masse liegt falsch. Es wird zu einer Deflation kommen die Preise fahlen die Banken werden selber Probleme haben und die billigen Kredite auflösen. Wie soll das den gehen? Die Baken nutzen ihr Recht, die Immobilie sichert durch die Deflation den Kredit nicht mehr, der Kreditvertrag ist damit kündbar.

    Für mich betreutet 2014:
    - Besitz von Gold, Silber und Goldaktien die ja auch keiner mehr will haben
    - Bargeld für schnelle Chancen (zB. Oldtimer)
    - keine Schulten
    - natürlich gute Laune
    1 Antwort
    Avatar
    pinkpanther74
    schrieb am 18.11.13 14:10:39
    Beitrag Nr. 38.834 (45.858.796)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.856.716 von kussie am 18.11.13 10:20:13wo sind denn unsere Marktschreier Silberstreiffihörnchen und Fen-um (sorry, wenn es zu Abweichungen bei der Namensgebung kommen sollte)
    Avatar
    fen-um [Blogger]
    schrieb am 20.11.13 16:53:12
    Beitrag Nr. 38.909 (45.880.168)
    Zitat von Spiegel17Seawas fen-um!
    i finds scho schad, des jetzt du Geld für Analysen willst, verstehst? Warst immer a super-kontraindikator. I sag nur: Crash Dax+ Dow. Ausbruch Gold+Silber, verstehst :laugh::laugh::laugh:

    Frage: kann I hier auch für ma Webseite Werbung machen? :rolleyes:


    Na ja, immerhin liege ich seit bescheidenen 7 Monaten mit meinen Analysen richtig. Kannst Du gerne alles nachlesen.

    Und wenn Du Schlaumeier schon meine DAX Analysen zitierst, dann lese diese bitte auch richtig. Beim DAX habe ich geschrieben, dass ich bis spätestens 2014 den Crash erwarte. Schade das hier einige offenbar nur das hören wollen, was sie selber erwarten.
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 20.11.13 21:37:06
    Beitrag Nr. 38.925 (45.882.726)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.882.636 von kussie am 20.11.13 21:28:07Und vor einem Jahr haben alle geschrien: Gold ende 2013 auf 2000 $.
    Was für ein schwachsinn !!
    3 Antworten
    Avatar
    Haddock
    schrieb am 22.11.13 12:22:43
    Beitrag Nr. 38.960 (45.895.168)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.895.044 von SILVERGOLDCH am 22.11.13 12:12:08Im Kindergarten bin ich doch schon. Der nennt sich "Gold und Silber-Charttechnik".
    Leider ist da gerade Randale, weil einige keine Förmchen mehr haben...
    :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
    Avatar
    junkstro
    schrieb am 26.11.13 18:07:45
    Beitrag Nr. 38.997 (45.923.778)
    Langsam seid Ihr ganz schön weit weg von CT
    Avatar
    Haddock
    schrieb am 27.11.13 18:49:59
    Beitrag Nr. 39.023 (45.933.050)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 45.932.966 von Osito2011 am 27.11.13 18:42:33Jawoll. Das ist alles Manipulation. Es handelt sich auch gar nicht um den wahren Goldpreis. Der wahre Goldpreis ist nur der NSA bekannt und wird erst im Jahr 2032 als Überraschung veröffentlicht. Bei einem Festakt in der Area 51.
    Avatar
    Osito2011
    schrieb am 05.12.13 16:20:02
    Beitrag Nr. 39.111 (45.987.340)
    Was soll diese ganze K...? Ein tag 2 % rauf; anderer Tag 2 % runter.Ist doch ganz offensichtlich, dass Gold runtermanipuliert wird......
    Avatar
    ernestokg
    schrieb am 09.12.13 13:41:36
    Beitrag Nr. 39.155 (46.010.626)
    Bez. CT gibt es nichts neues , Au weiterhin in einem stabilen seit Jahren anhaltenden Abwärtstrend !

    Finde es daher gut, dass hier anderes ( das immerhin irgendwann in den kommenden Jahren ) den CT beeinflussen könnte diskutiert wird !
    1 Antwort
    Avatar
    Piep555
    schrieb am 09.12.13 16:09:41
    Beitrag Nr. 39.158 (46.011.994)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.010.626 von ernestokg am 09.12.13 13:41:36JPM ist mittlerweile mit über 70000 Kontakten long,die im Dezember zur Auslieferung gebeten werden :D Gold wird bald einen Freudenhüpfer machen ;)

    Das heisst für mich... gib mir mein Gold zurück, wir brauchen die COMEX bald nicht mehr...

    http://www.tfmetalsreport.com/blog/5304/qed-ii
    Avatar
    HUIandGUI
    schrieb am 09.12.13 20:18:46
    Beitrag Nr. 39.161 (46.014.370)
    Zitat von Piep555JPM ist mittlerweile mit über 70000 Kontakten long,die im Dezember zur Auslieferung gebeten werden :D Gold wird bald einen Freudenhüpfer machen ;)

    Das heisst für mich... gib mir mein Gold zurück, wir brauchen die COMEX bald nicht mehr...

    http://www.tfmetalsreport.com/blog/5304/qed-ii


    Grossartig, danke fürs "publishen". Kompliment an den Autor, der das hier sicherlich nicht liest.
    Avatar
    fen-um [Blogger]
    schrieb am 11.12.13 10:30:21
    Beitrag Nr. 39.188 (46.025.903)
    Bei allem bullishem Übermut, Ihr wisst, ich bin Goldbulle aus Leidenschaft. Doch wo kein Volumen ist, ist meistens auch keine Nachhaltigkeit. Der gestrige Ausbruch war zwar sehr nett, doch wenn diese Woche keine Fortsetzung folgt, dann sind wir schneller wieder bei $1200 (und wahrscheinlich auch darunter) als uns lieb ist.

    Deshalb Füsse ruhig halten, tief durchatmen und vielleicht werden wir ja belohnt ;)

    1 Antwort
    Avatar
    Sdrasdwutje
    schrieb am 12.12.13 10:32:01
    Beitrag Nr. 39.199 (46.034.638)
    mit dem erneuten Fall unter 1246 dürfte wohl klar sein, daß die 1267 das Hoch war, vielleicht läuft es nochmal auf 1250 zurück, aber ein Angrigff auf die 1210 dürfte nun warscheinlicher sein als nochmal 1267
    Avatar
    Wacko
    schrieb am 18.12.13 19:48:16
    Beitrag Nr. 39.234 (46.076.300)
    jetzt wird angefakt!

    gleich geht's abwärts!
    Avatar
    Keilfleckbarbe
    schrieb am 18.12.13 22:55:39
    Beitrag Nr. 39.254 (46.078.240)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.077.760 von KMST am 18.12.13 21:51:02wer ist denn guter Dinge bitteschön ? Guter Dinge ist man bei Dax und Dow aber doch nicht bei den Edelmetallen
    3 Antworten
    Avatar
    senna7
    schrieb am 19.12.13 16:33:01
    Beitrag Nr. 39.265 (46.083.972)
    hoffe natürlich noch auf eine Gegenreaktion und grillen der Shorties :laugh::laugh::laugh:

    2 Antworten
    Avatar
    Sig
    schrieb am 30.12.13 09:48:45
    Beitrag Nr. 39.301 (46.128.215)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.126.659 von Ceeit am 29.12.13 18:35:07Wie man hört haben leider die kleinen Spekulanten an ihren Longpositionen festgehalten oder sie gar weiter ausgebaut. Das ist normalerweise die falsche Konstellation für eine nachhaltige Trendwende.

    Ebenso wie im Bullmarkt, in dem die Trendwende dann kommt wenn alle Long drin sind, dürfte das auch im Bärmarkt erst dann der Fall sein wenn die Mehrheit der Marktteilnehmer an weiter fallende Kurse glaubt und sich entsprechend positioniert hat. Einfach nur geschlossene Shortpositionen stoppen einen etablierten Abwärtstrend deshalb in der Regel nicht.

    Sig
    Avatar
    prallhans
    schrieb am 01.01.14 16:06:05
    Beitrag Nr. 39.328 (46.138.593)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.138.369 von Goldbug2000 am 01.01.14 14:42:44100% Zustimmung. Und: obwohl die Abflüsse aus dem ETF unvemindert stark weitergehen, ist kursmässig das Tief vom Juni nicht unterschritten worden. Spricht erstmal für Gold.
    4 Antworten
    Avatar
    kubus1
    schrieb am 01.01.14 22:35:45
    Beitrag Nr. 39.334 (46.139.609)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.139.111 von skotec am 01.01.14 19:18:25Also echt, manchmal hat man hier den Eindruck, einige würden sich das totale Chaos nach einem Systemcrash wünschen, nur damit der Goldchart auf 5000$ steht.
    Seid froh, dass Gold fällt und das System Europa weiterhin ein (im Vergleich zu anderen Weltregionen) traumhaftes Leben im Überfluss ermöglicht! :mad:
    Avatar
    braveheart1111
    schrieb am 02.01.14 15:27:52
    Beitrag Nr. 39.348 (46.143.333)
    Moin...

    ich habe es aufgegeben, spekulativ im kurzem Zeitraum zu denken...in fast 20 Jahren...habe ich irgendwann immer wieder daneben gelegen.

    Man kann nur über Jahre im Trend richtig liegen....

    Für mich steht fest, dass sich die Goldminenaktien in den nächsten !0 Jahren deutlich erholen...eine Vervielfachung des Geldes.
    Also kauft man sich einen Goldminenfond....ein Einzelwert für mich nicht ratsam.

    ist auch ziemlich unwichtig ,ob wir die 1050 Dollar testen..oder nicht. Gold wird wieder steigen....

    Das zählt allgemein für Rohstoffe und auch selten Erden..
    1 Antwort
    Avatar
    Keilfleckbarbe
    schrieb am 10.01.14 16:20:19
    Beitrag Nr. 39.437 (46.203.941)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.203.263 von Asrael1958 am 10.01.14 15:24:09Die Lager sind doch schon leer ! Deutschland hat nichtmal die lausigen 50 Tonnen Gold , die pro Jahr mit den USA vereinbart wurden,bislang zurückholen können. Sind nur bischen über 30 Tonnen geworden . Und dann mussten die auch noch schnell vor der Auslieferung umgeschmolzen werden. Als ob das verdecken kann, dass es nicht die Originalbarren waren :laugh: Die Listen sind angeblich auch weg :laugh::laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    fen-um [Blogger]
    schrieb am 11.01.14 19:14:21
    Beitrag Nr. 39.443 (46.211.177)
    So, hier der erste Teil meiner Meinung. Morgen gibt's dann Teil 2 :)

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6504229-goldpreis-…
    Avatar
    Werwolf2000
    schrieb am 15.01.14 17:58:18
    Beitrag Nr. 39.476 (46.234.683)
    ...was ich derzeit mit DAX- und Aktienoptionen vediene, verliere ich mit Gold-CFDs -irgendwie komisch- werde mich erstmal bis zur Überwindung der 1267/1.270-Grenze erstmal mit den EM zurückhalten. Langsam glaube ich, dass ohne spürbare Inflation und/oder echte physische Goldknappheit sich aber "überhaupt nichts" auf der Gold-Longseite verdienen läßt...irgendwie schade, wenn man fundamental von dem Zeugs überzeugt ist...
    Avatar
    lupos1
    schrieb am 16.01.14 15:16:52
    Beitrag Nr. 39.482 (46.241.079)
    China forciert Goldhandel in Yuan
    China shanghai
    Shanghai: China hätte gerne größeren Einfluss auf den internationalen Goldpreis.
    An der Shanghai Gold Exchange sollen demnächst Gold-Futures gehandelt werden, die in der chinesischen Währung und nicht in US-Dollar abgerechnet werden.
    Die chinesische Führung unternimmt einen weiteren Schritt, um ihre Landeswährung Yuan (Renminbi) international mehr Gewicht zu verleihen und sich von der Dollar-Bindung im Goldhandel zu befreien.
    Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, soll an der Shanghai Gold Exchange im ersten Halbjahr 2014 erstmals einen Gold-Kontrakt (Futures) in der chinesischen Landeswährung gehandelt werden. Bislang erfolgte der internationale Goldhandel ausschließlich in US-Dollar. Die Kontrakt-Details sind noch nicht bekannt.
    Hintergrund: Ziel der Machthaber Chinas ist es ganz offensichtlich, Shanghai im Rahmen der dortigen Freihandelszone als internationales Golddrehkreuz ausbauen und gleichzeitig den internationalen Handel mit der eigenen Währung zu forcieren. Zudem erhofft man sich, mehr Einfluss auf den internationalen Goldpreis zu erlangen.
    Ob das Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird, muss abgewartet werden. Diverse Händler von Auslandsfirmen in China haben sich zunächst skeptisch gezeigt.
    “Derzeit sieht es so aus, als könnten sich am Handel nur jene beteiligen, die eine Yuan-Handelsplattform in einem Auslandsmarkt besitzen. Es scheint so, also könnten dies derzeit nur Banken”, so ein Trader gegenüber WSJ.
    “Wenn die Regierung möchte, dass mehr Leute den Yuan benutzen, dann kann die Einführung von Yuan-basierten Kontrakten definitiv dabei helfen”, so ein anderer Händler.
    Laut der der Interbanken-Vereinigung SWIFT werden derzeit nur etwa 0,8 Prozent der weltweiten Finanztransaktionen in Yuan abgerechnet.
    Goldreporter

    Gruss
    Avatar
    Sdrasdwutje
    schrieb am 16.01.14 17:34:15
    Beitrag Nr. 39.484 (46.242.341)
    gold bastelt wieder an einem kleinen long Setup, vielleicht wollen die das morgen um 14 30 uhr wieder nach oben schicken, dafür wäre die 1245 entscheidend
    1 Antwort
    Avatar
    junkstro
    schrieb am 19.01.14 16:33:45
    Beitrag Nr. 39.501 (46.256.745)
    Major Buy Signal In The Precious Metals Sector In The Next 2-3 Weeks









    http://www.gold-eagle.com/article/major-buy-signal-precious-…
    Avatar
    Sdrasdwutje
    schrieb am 23.01.14 19:21:13
    Beitrag Nr. 39.594 (46.291.005)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.290.967 von Werwolf2000 am 23.01.14 19:17:15genau deswegen kommt es ja nicht, weil alle drüber reden, das war ungefähr so, wo Gold bei 1900 war und alle über 3000 oder sonstwas geredet hatten
    Avatar
    senna7
    schrieb am 05.02.14 16:14:22
    Beitrag Nr. 39.680 (46.384.610)
    Zitat von Sdrasdwutjewas hat das mit Verbrecher zu tun, man muss sich nur richtig positionieren


    Marktmanipulation ist für mich ein VERBRECHEN , Ihr merkt das aber erst dann wenn der " MARKT " systemrelavant zusammenbricht " aufgrund "
    der Manipulation
    1 Antwort




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +7,87
    +1,04
    +3,18
    +1,17
    -1,21
    +2,62
    +0,23
    +1,86
    +0,14
    +0,63