DAX+0,57 % EUR/USD-0,48 % Gold-1,10 % Öl (Brent)+0,58 %

Fielmann läuft wie ein Uhrwerk - Beliebteste Beiträge

ISIN: DE0005772206 | WKN: 577220
60,62
09.12.16
Lang & Schwarz
+1,33 %
+0,79 EUR

Antwort auf Beitrag Nr.: 53.667.783 von naturfan2 am 10.11.16 20:02:39Deine Meinungsmache mag ja bei einigen Lemmingen fruchten und Unsicherheit auslösen.

Ich empfehle all diesen Unsicheren Gesellen sich mal den 5 Jahres Chart von Fielmann aufzurufen.

Konsolidierungen gibt es bei allen Aktien hin und wieder. Das ist aber nicht weiter schlimm.
Ich lese gerade, daß es auch in dem verlinkten Artikel der Welt steht:

Fielmann verkauft bislang in 64 seiner Geschäfte auch Hörgeräte, das sind rund zehn Prozent aller Filialen. Ein Potenzial sieht der Unternehmer für 250 Läden. „Mein Problem ist es, dass ich nicht genug qualifizierte Mitarbeiter finde“, sagte Fielmann. Deshalb sollen nun in der eigenen Optikerschule in Plön auch Hörgeräteakustiker ausgebildet werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.243.576 von smyl am 21.04.16 11:59:58Die inhabergeführte schuldenfreie Fielmann mit hervorragender Stellung in einem Wachstumsmarkt wird 2016, wie seit über 10 Jahren Absatz, Umsatz, Gewinn, die Dividende und den Marktanteil steigern. .
So verdient und konserviert man sich eine Premiumbewertung.
Dazu 2,7% Dividendenrendite in Nullzinszeiten.

Die zum Vorjahresquartal rückläufigen Q1-Ergebnisse wurden doch plausibel erklärt und ändern nichts an der positiven Aussicht für das Gesamtjahr.

Spätestens bei 3% Dividendenrendite sehe ich eine massive Unterstützung für den Kurs. Also ein kurzer Abtaucher Richtung 58 wäre möglich - ich glaub's nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.603.445 von Kampfkater1969 am 02.11.16 11:41:55Also Fielmann expandiert eher behutsam, aber auf solider Basis.
Bei uns in MG sind kürzlich z.B. 2 Filialen zusammengelegt worden. Die In der 1B-Lage wurde geschlossen, die in der 1A-Lage etwas vergrößert. Jetzt soll auch der Hörgerätebereich forciert werden.
Ein Teil der Brillen wird selbst produziert, d. h. die Wertschöpfungskette ist nicht nur auf den Handel beschränkt.
Das KGV von immer noch 30 ist hoch. Allerdings werden Brillen immer mehr benötigt (berufliche Anforderungen und europäiche Alterspyramide). Wie der Lebensmittelbereich ist der Markt nicht zyklisch, auch wenn neulich ein Analyst den Umdsatzrückgang im Q3 mit schlechtem Wetter und wasserscheuer Kundschaft begründet hat :laugh:

Für mich ist Fielmann ein solides Investment, mit dem ich ruhig schlafen kann.
Und mit der Fielmann-Brille sehe ich auch gut ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.818.344 von naturfan2 am 02.12.16 17:47:43ich habe ein Öko Bewußtsein aber ich hasse Öko freaks!
Die bekommen nichts gebacken und können nur auf Ihr besonderes Natur Bewußtsein pochen .
Interview mit Günther Fielmann: Wachstumsstory geht weiter (EurAmS) Sonntag, 27.04.03, 12:17


Geiz ist geil. Fielmann liegt in Deutschland mit günstigen Brillen voll in diesem Trend. Jetzt wollen die Hanseaten verstärkt im Ausland wachsen. Euro sprach mit Firmengründer Günther Fielmann.


EURO: Fielmann hat in Deutschland 43 Prozent Marktanteil. Ist die Wachstums-Story damit am Ende?


Fielmann: Noch lange nicht. Wie Sie an unserem hervorragenden ersten Quartal sehen, können wir durchaus mehr verkaufen als 2002.


EURO: Woran liegt das?


Fielmann: Weitere Faktoren dürften neben unserer ansprechenden Werbung die anstehenden Einschnitte im Gesundheitswesen sein. Wenn öffentlich über Streichung von Kassenzuschüssen diskutiert wird, dann werden aus Angst vor höheren Kosten mehr Brillen gekauft. Am Ende eines Quartals gibt es dann wieder weniger Geschäft, weil die Ärzte ihre Budgets überschritten haben.


EURO: Wird Fielmann von der geplanten Gesundheitsreform profitieren?


Fielmann: Durch die Streichungen werden erst einmal weniger Brillen gekauft, da sie für den Einzelnen um etwa 25 bis 30 Prozent teurer werden. Das haben wir in der Vergangenheit schon zwei Mal erlebt. Da der Kunde ohnehin immer preisbewusster wird, können wir davon ausgehen, dass er dort seine Brille kauft, wo sie am günstigsten ist – also bei Fielmann.


EURO: In welchen Ländern wollen Sie in Zukunft wachsen?


Fielmann: Unsere Zielmärkte werden die Niederlande und Spanien sein. In den Niederlanden haben wir bereits einige Filialen eröffnet. Dort boomt das Geschäft richtig. Allein dort wollen wir 400000 Brillen im Jahr verkaufen.


EURO: Und werden damit zum interessanten Übernahme-Kandidaten.


Fielmann: Das Unternehmen ist mein Lebenswerk. So etwas verkauft man nicht mal eben so. Gehen Sie davon aus, dass ich eher den einen oder anderen übernehme, als das ich übernommen werde.


EURO: Sie wollen also zukaufen?


Fielmann: Wir schauen schon, wo es Möglichkeiten gibt. Allerdings waren Übernahmen in unserer Branchen in der Vergangenheit alle zu teuer. Das hat sich gerächt. Wir haben keine Eile, weil wir auch ohne Übernahmen kontinuierlich wachsen.
Quelle: Finanzen.net
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.730.735 von wikinger612 am 10.02.12 10:28:13denke es gibt kein grund aktuell einzusteigen,
es sind noch soviele Fonds investiert, von denen
einige bestimmt fielmann nach den zahlen noch rausschmeißen wollen.
das wird bestimmt noch dauern. deswegen wird es auch noch in 3 Monaten kurse von 70 geben
Die Optiker-Kette Fielmann vollzieht an diesem Freitag (22.8.) ihren vorbereiteten Aktiensplit. Die Aktionäre erhalten für jede Fielmann-Aktie in ihrem Depot einen weiteren Anteilsschein, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Nach dem Aktiensplit besitzt ein Aktionär dann doppelt so viele Fielmann-Aktien, deren Kurswert sich jedoch rechnerisch halbiert.

http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/fielmann-vollzieht-aktiensplit_H28162168_69564/
Hallo,

aber sorry, warum stellst du denn das jetzt auch noch ein? Der ist ja noch falscher als der vorherige, man erkennt ja gar nichts; w:o hat es imho nicht so drauf mit den Charts.

Schau dir lieber korrekt splitbereinigte Charts an (etwa bei comdirect.de oder finanzen.net - ja ich weiß, ist die Konkurrenz, aber ich kann ja auch nichts dafür, dass das hier so mangelhaft ist;-)

Stefan
Mit einem KBV von ca. 8 ist der Wert in der Tat nicht mehr günstig, doch sprechen in meinen Augen die restlichen Fakten für Fielmann:

Gewinn pro Aktien steigt in den letzten 10 Jahren ohne Ausnahme kontinuierlich an und liegt 2014 knapp 200% über dem Gewinn von 2005.

Steigerung des Buchwertes ebenso kontinuierlich und ohne Ausnahme über die letzten 10 Jahre um ca. 75%. Das Management scheint also zu wissen, wie man nachhaltig Gewinn und Wert des Unternehmens steigert. Selbst die Finanzkrise hinterließ keine nennenswerten Dellen in dieser Entwicklung.

Hinzu kommt noch eine aktuelle Dividendenrendite von knapp über 3%. Hier kommt einem Neuinvestor der kürzlich Kursrückgang entgegen. Investoren die schon länger investiert sind freuen sich über eine sehr erfreuliche Entwicklung über die letzten Jahre.

Das verspricht auch in Zukunft eine sehr solide Performance. Für Neueinsteiger mit langfristigem Fokus ist die Aktie in meinen Augen ein Kauf!
Anders ausgedrückt: Angenommen der Kurs bleibt bis zur HV auf dem Niveau bei 60€ und du kaufst genau nach der Dividendenzahlung - das eh ratsam ist sobald der Sparerfreibetrag ausgeschöpft ist - und Fielmann erhöht die Dividende wieder um knapp 10% in 2016 dann bist du nächstes Jahr auch mit fast 3% dabei.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.209.860 von Low-Risk-Strategie am 17.07.15 15:14:24Einweg-Kontaktlinsen kann man ja online kaufen. Aber Brillen müssen doch angepaßt werden. Eine Brille würde ich nie mbi Spex kaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.643.507 von Kampfkater1969 am 08.11.16 12:25:19
Habe schlicht keine Ahnung,
verfolge Fielmann seit Längerem nur noch sehr extensiv.


Was ich weiß, ist dass sehr hohe Bewertungen anfällig sind für Korrekturen, wenn sich strukturell was ändert.

Ob das hier (schon) der Fall ist: keine Ahnung. Würde von einem 9M Zeitraum noch nicht allzuviel ableiten.


Das Unternehmen und Geschäftsmodell finde ich charmant und würde auch gerne wieder mit mehr dabeisein; schaue mir die Sache aber vorläufig von der Seitenlinie aus an.
Ich bin ein recht erfolgreicher Börsianer seit der Gründung des "Neuen Marktes" und ich kenne allzugut das Geschwätz der ganzen optimisischen "Aktienwaschfrauen".

Ich bin u.a. auch bei Fielmann mit sehr niedrigen Kursen in größeren Paketen eingestiegen.
Teilweise bei hohen Kursen auch schöne Gewinne mitgenommen.

Aber ich kenne sehr gut meine Grenzen auch bei solieden Aktien.

Und falls wieder Kurse unter 50 kommen sollten ....da schrillen die Alarmglocken!
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.817.300 von Kallenfels am 02.12.16 16:05:08Werbung oben auf dieser Seite: LYNX - Fielmann jetzt zu 5,80 handeln!
Wahnsinn, schon mehr als 90% abgestürzt! :cry:

Da hatte der Ökofan die Situation gestern doch richtig erkannt :laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben