DAX+0,20 % EUR/USD0,00 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %

Symrise plant Börsengang

Gastautor: Redaktion w:o
13.11.2006, 09:00  |  6225   |   |   
Die Symrise AG, eines der weltweit führenden Unternehmen der Duft- und Geschmacksstoffindustrie, beabsichtigt noch in diesem Jahr an die Börse zu gehen. Als Konsortialführer hat Symrise die Deutsche Bank und die UBS Investment Bank mandatiert. Die Symrise AG plant eine Notierung im Amtlichen Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Unternehmen strebt eine breite Streuung der Aktie an und wird sich auch um Privatanleger bemühen. Die geplante Börseneinführung dient der Stärkung der Eigenkapitalbasis, um Spielraum für weiteres Wachstum zu schaffen.

Dr. Gerold Linzbach, Vorsitzender des Vorstandes der Symrise AG: „Der geplante Börsengang der Symrise AG ist die konsequente Fortführung unseres eingeschlagenen Wachstumskurses nach der erfolgreich abgeschlossenen Fusion. Wir haben unser Geschäftsmodell erfolgreich unter Beweis gestellt und treten jetzt in eine neue Wachstumsphase ein. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist Symrise deutlich stärker als der Markt gewachsen und hat seine Profitabilität nachhaltig verbessert.“

Im Rahmen des Börsengangs beabsichtigen der schwedische Finanzinvestor EQT sowie weitere Investoren plangemäß ihren teilweisen Ausstieg. In Verbindung mit einer Kapitalerhöhung mit einem geplanten Volumen von rund EUR 650 Mio. wird ein Streubesitz von deutlich über 50% angestrebt. Damit wird die Emission in Deutschland zu den größten Börsengängen in diesem Jahr zählen.

Symrise ist weltweit im Bereich der Duft- und Geschmacksstoffe sowie der kosmetischen Inhaltsstoffe tätig. Der Konzern zählt sich bezogen auf den Umsatz mit einem geschätzten Marktanteil von derzeit neun Prozent zu den vier größten Anbietern im globalen Markt für Geschmacks- und Duftstoffe, der im Jahr 2005 nach Expertenerhebungen ein Volumen von 12,6 Mrd. Euro aufwies. Symrise produziert in 19 Ländern auf fünf Kontinenten rund 30.000 Produkte und verkauft diese in über 160 Länder.

Zu den Kunden von Symrise zählen beispielsweise Beiersdorf, Coca Cola, Colgate, Danone, Diageo, Dior, Guerlain, Henkel/Schwarzkopf, Kraft, Nestlé, PepsiCo, Procter & Gamble und Unilever.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2006 stiegen die Umsatzerlöse im Konzern gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 865,3 Mio. Euro um 9,1 Prozent auf 944,4 Mio. Euro (gemäß IFRS). Das bereinigte Betriebsergebnis (EBITDA) verbesserte sich im selben Zeitraum von 143,1 Mio. Euro um 34,3 Prozent auf 192,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 20,3 Prozent. Zum 30. September 2006 beschäftigte Symrise 4.819 Arbeitnehmer.

Im Geschäftsjahr 2005 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz in Höhe von 1,149 Mrd. Euro, nach 1,135 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2004. Das bereinigte EBITDA betrug 193,1 Mio. Euro nach 190,7 Mio. Euro im Jahr zuvor.

Aktionäre der Symrise AG sind der Private-Equity-Investor EQT (50,95 Prozent), eine Gruppe von Co-Investoren (27,11 Prozent), die Gerberding Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG (18,32 Prozent), die Braunschweig GmbH (2,1 Prozent) sowie eine Managementbeteiligungsgesellschaft (1,52 Prozent).

Über Symrise:
Die Symrise AG ist ein weltweit führendes Unternehmen der Duft- und Geschmacksstoffindustrie, dessen Ursprünge in das Jahr 1874 zurückreichen. Unsere Produkte sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Sie werden von Parfum-, Kosmetik- und Nahrungsmittelherstellern eingesetzt. Dabei habe sich das Unternehmen auf die Entwicklung von innovativen Trend- und Lifestyle-Produkten mit einem konkreten Zusatznutzen für den Verbraucher fokussiert, heißt es in der Mitteilung. Hierzu zählen z.B. Geschmacksstoffe, die dank moderner Technologien erlauben, den Zucker-, Salz- und Fettgehalt in Lebensmitteln erheblich zu senken. Durch den Einsatz ausgewählter aktiver Wirkstoffe von Symrise können Kosmetikprodukte künftig ohne Konservierungsmittel hergestellt werden. Über 80 Prozent der verwendeten Materialien sind Naturprodukte.

Quelle: Symrise AG

Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer