ROUNDUP/Aktien New York Schluss Dow erholt - Erstes Wochenplus seit Ende März

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  20.04.2012, 22:29  |  1817  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    NEW YORK (dpa-AFX) - Dank starker Unternehmenszahlen hat der Dow Jones Industrial am Freitag etwas zugelegt und erstmals seit Ende März wieder ein Wochenplus geschafft. Auch die positiven Geschäftserwartungen deutscher Unternehmen stützten Marktbeobachtern zufolge den Leitindex. Allerdings schmolzen die Gewinne im Handelsverlauf etwas ab. Die Technologiewerte rutschten angesichts der Schwäche der schwer gewichteten Apple-Aktie sogar ins Minus.

    Nach zwei Verlusttagen in Folge schloss der Dow Jones Industrial 0,50 Prozent höher bei 13.029,26 Punkten. Damit blieb das Börsenbarometer zwar unter seinem Tageshoch bei 13.082,54 Punkten, schaffte aber auf Wochensicht einen Gewinn von 1,40 Prozent. Der breit gefasste S&P-500-Index behauptete ein Tagesplus von 0,12 Prozent auf 1.378,53 Punkte. Dagegen ging es an der Technologiebörse Nasdaq für den Composite-Index um 0,24 Prozent auf 3.000,45 Punkte nach unten, und der Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,40 Prozent auf 2.676,04 Punkte.

    Experten verwiesen auf die erfreulichen Zahlen von Großkonzernen wie Microsoft und General Electric (GE) als größte Kursstütze. Gerade GE gilt am Markt wegen seiner breiten, branchenübergreifenden Geschäfte als guter Indikator für den Zustand der Konjunktur. In Deutschland hatte sich zudem die Stimmung in der Wirtschaft überraschend aufgehellt. Der ifo-Index war moderat gestiegen, wogegen Experten mit einem Rückgang gerechnet hatten. Damit zeigt sich die größte europäische Volkswirtschaft weiter unbeeindruckt von der Schuldenkrise in der Eurozone.

    GUTE ZAHLEN TREIBEN GE UND MCDONALD'S AN

    Die Aktien von General Electric stiegen aufgrund übertroffener Erwartungen um 1,15 Prozent auf 19,36 US-Dollar. Der unter anderem mit Flugzeugtriebwerken, Energieanlagen und Finanzdienstleistungen breit aufgestellte Mischkonzern hatte seinen Wachstumskurs im ersten Quartal trotz der Staatsschuldenkrisen fortgesetzt und dabei von einem gut laufenden Industriegeschäft profitiert. Bereinigt um Sondereffekte sowie operativ hatten sich die Geschäfte besser als gedacht entwickelt. Dass der US-Mischkonzern Honeywell nach einem guten Start ins Jahr zuversichtlicher nach vorne blickt, bescherte dessen Aktien Gewinne von 2,40 Prozent.

    Die Anteilsscheine von McDonald's gewannen etwas überdurchschnittliche 0,69 Prozent auf 95,94 Dollar, nachdem die weltgrößte Schnellrestaurantkette trotz des konjunkturellen Gegenwinds in vielen Ländern mit mehr Umsatz und Gewinn in das laufende Geschäftsjahr gestartet war. Die Titel von Schlumberger legten um 2,72 Prozent zu, nachdem der Ölfeld-Dienstleister die Konsensprognosen für das erste Quartal sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz in den Schatten gestellt hatte.

    MICROSOFT AN DOW-SPITZE: ZAHLEN BESSER ALS ERWARTET

    Noch deutlicher war das Plus bei den Microsoft-Titeln , die sich an der Dow-Spitze um 4,48 Prozent auf 32,42 Dollar verteuerten. Kunden hatten kurz vor der Ablösung durch den Nachfolger Windows 8 im dritten Quartal nochmals beim Betriebssystem Windows 7 zugegriffen, was beim Softwarekonzern die Kassen hatte klingeln lassen. Der Umsatzanstieg hatte die Prognosen übertroffen und der Nettogewinn je Aktie war weniger stark als von Analysten befürchtet zurückgegangen.

    Für die Papiere des Chipherstellers AMD , der beim Umsatz besser als erwartet in das Jahr gestartet war, ging es dennoch um 2,63 Prozent auf 7,76 Dollar nach unten. Die Aktien des Flash-Speicherkarten-Spezialisten Sandisk sackten um mehr als elf Prozent ab - hier belastete ein enttäuschender Umsatzausblick für das zweite Quartal. Die Apple-Titel verloren vor Zahlen 2,55 Prozent auf 572,98 Dollar und gehörten damit zu den schwächeren Werten im Nasdaq 100. Der iPod- und iPad-Hersteller berichtet am kommenden Dienstag über die Entwicklung im zweiten Geschäftsquartal. Zudem prüft das Unternehmen angeblich Übernahmemöglichkeiten im Social-Media-Bereich./gl/he

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss Dow erholt - Erstes Wochenplus seit Ende März

    NEW YORK (dpa-AFX) - Dank starker Unternehmenszahlen hat der Dow Jones Industrial am Freitag etwas zugelegt und erstmals seit Ende März wieder ein Wochenplus geschafft. Auch die positiven Geschäftserwartungen deutscher Unternehmen stützten Marktbeobachtern zufolge den Leitindex. Allerdings schmolzen die Gewinne im Handelsverlauf etwas ab. Die Technologiewerte rutschten angesichts der Schwäche der schwer gewichteten Apple-Aktie sogar ins Minus.

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    5.039,776PKT
    27.07.15
    -0,96
    17.450,00PKT
    27.07.15
    -0,67
    4.522,50PKT
    27.07.15
    -0,77
    -
    -

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    742
    548
    547
    526
    498
    493
    491
    478
    478
    451
    TitelLeser
    994
    754
    742
    709
    686
    684
    680
    635
    631
    627
    TitelLeser
    3818
    2249
    2067
    1946
    1850
    1658
    1619
    1505
    1389
    1349
    TitelLeser
    40333
    13141
    12708
    12618
    11641
    9072
    8224
    8197
    7800
    7238

    Top Nachrichten aus der Rubrik