DAX+0,50 % EUR/USD-0,55 % Gold-1,01 % Öl (Brent)+0,62 %

Candlesticks - DOW JONES Kursziel 17.000 auf lange Sicht

21.04.2012, 10:17  |  1239   |   |   

Liebe Leserin, in den letzten Wochen pendelte der Index um die Marke von 13.000 Punkten. Die Aussichten für den DOW JONES:

 

Monatskerzen DOW JONES

DOW Monthly.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/04/21/dow-monthly.png

Ein langfristiger Blick auf den DOW JONES. Mit „Freiheitsgraden“ kann auch seit 1998 ein umgekehrtes Dreieck konstruiert werden – demzufolge wäre der DOW nun in der Endphase einer sehr langfristigen Aufwärtsbewegung, da umgekehrte Dreiecke in der Regel Umkehrformationen sind – denen eine Euphoriephase mit Fehlausbruch aus dem Dreieck nach oben vorangeht. Der DOW hätte daher noch Potenzial auch über die 17.000er-Marke in den nächsten Monaten – um dann im Sturzflug ein 10-Jahrestief zu generieren.

Soweit ein immerhin mögliches Szenario. Die Monatskerzen sind allesamt noch positiv – die aktuelle Verschnaufpause an der 13.000er-Marke im März und April ist normal. Kurzfristig negativ wäre ein Fall per Monthly-Close unter das Februartief bei 12.632 Punkten – da sich dann ein Stimmungsumschwung zeigen würde, der eine mittelfristige Seitwärtsbewegung offerieren würde.

 

Wochenkerzen DOW JONES

DOW Weekly.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/04/21/dow-weekly.png

Die überkaufte Chartsituation hat sich abgebaut. Aktuell eine Range zwischen ca. 13.289 Punkten und dem Tief des hanging man bei 12.734 Punkten. Die Gegenbewegung in der letzten Woche ist noch nicht aussagekräftig – eher ist anzunehmen, dass sich eine Pendelbewegung um das aktuelle Niveau in den kommenden zwei bis drei Wochen fortsetzt. Negativ natürlich wider Erwarten ein Fall unter 12.734 mit Ziel bis ca. 12.300 Punkten.

 

Tageskerzen DOW JONES

DOW Daily-bar.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/04/21/dow-daily-bar.png

Im schlechtesten Fall wäre die jüngste Erholung nur ein fortgesetzter Pullback an die zuvor gebrochene Aufwärtstrendlinie – kurzfristig negativ daher unter ca. 12.870 Punkten mit Ziel 12.800 bis 12.750 – deutlich positiv wäre ein Re-Break in den Aufwärtstrend-Kanal.

 

Fazit:

Favorisiert wird eine Pendelbewegung um das aktuelle Niveau. Beachten Sie aber bitte vor allem die kurzfristigen Signale innerhalb der aktuellen Range – letztlich wäre auch ein Break der jüngsten Tiefs und der 12.734 ein kräftiges Verkaufssignal.

 

Ihr Stefan Salomon

 

 Kontakt:info@candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Datenfeed: www.BSB-Software.de  sowie www.teletrader.com. Kontakt: Stefan Salomon, 94249 Bodenmais, info@candlestick.de


Verpassen Sie keine Nachrichten von Stefan Salomon

Stefan Salomon ist seit Mitte der 1990er-Jahre Technischer Analyst. Er gilt als der Spezialist in Deutschland für Candlesticks in Verbindung mit der Trend- und Formationsanalyse. Mit rund 20 Jahren Erfahrung ist Stefan Salomon gefragter Medienpartner und Vortragsredner (u.a. auch n-tv, DAF, diverse Zeitungen und Magazine). Sein Motto lautet: "Börse ist einfach"! In Seminaren und Webinaren sowie als Coach vermittelt "Mr. Candlestick" sein Wissen an Börsen-Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gern weiter.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel