Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Devisen Forex - USD/CHF bleibt bei ruhigem Handel stabil

Nachrichtenquelle: Forexpros
 |  24.04.2012, 12:18  |  472 Aufrufe  |   | 
Forexpros – der amerikanische Dollar verzeichnete gegenüber dem Schweizer Franken leichte Gewinne und Verluste unter gedämpftem Handel, während die Sorgen über die Schuldenkrise der Eurozone weiterhin verweilten, nachdem die Kosten für spanische und italienische Bonds gestiegen sind.


USD/CHF kam während dem europäischen Morgenhandel mit 0.9116 auf ein Tagestief; das Paar konsolidierte danach bei 0.9136, ein leichter Anstieg von 0.01%.

Das Paar fand möglicherweise Unterstützung bei 0.9081, dem Tief vom letzten Freitag und 2 Wochentief und Widerstand bei 0.9171, dem Hoch vom Montag.

Spanien verkaufte 725 Millionen EUR an Bonds mit 3 Monaten Laufzeit zu Renditen von 0.63%, die zuvor bei 0.38% lagen und 1.2 Milliarden EUR Bonds mit 6 Monaten Laufzeit zu Renditen von 1.58%, die zuvor bei 0.83% lagen.

Die Auktion kam einen Tag nachdem die Bank von Spanien bestätigte, dass das Land in eine Rezession gelangt ist, während das Bruttoinlandsprodukt in den drei Monaten bis März um 0.4% kontrahierte, nachdem im vierten Quartal eine Kontraktion von 0.3% verzeichnet wurde.

Italien verkaufte 3.34 Milliarden EUR an Bonds zu den höchsten Renditen seit Januar.

Das Marktsentiment blieb unterstützt, nachdem die Niederlande erfolgreich 1.99 Billionen an Bonds zu 2 und 25 Jahren Laufzeit versteigerte.

Die Ergebnisse der Auktion wurden genau beobachtet unter Sorgen, dass das Land die AAA Bewertung verlieren kann, nachdem die Regierung am Montag keine Erfolge bei den Gesprächen über die Sparmaßnahmen verzeichnete.

In der Schweiz zeigten offizielle Daten, dass der Handelsüberschuss sich im letzten Monat von 2.61 Milliarden CHF auf 1.69 Milliarden CHF verkleinerte, als die Importe sich von den steilen Rückgängen erholten.

Die Exporte sind um 2.5% gesunken nachdem im Februar ein 12.0% Anstieg verzeichnet wurde, während die Importe im März um 4.6% nach oben gesprungen sind, nachdem zuvor ein 12.2% Rückgang verzeichnet wurde.

Der Swissy blieb stark gegenüber dem Euro, EUR/CHF verlor 0.01% und kam auf 1.2019.

Die USA wird später am Tag industrielle Daten über die Immobilienpreisinflation veröffentlichen, sowie Berichte über das Konsumentenvertrauen sowie Regierungsdaten über neue Immobilienverkäufe.

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. in %
0,81951
05:38 
-0,04
1,13208
05:37 
-0,03

Nachrichtenquelle

Forex Pros bietet eine Vielfalt von professionellen Tools für den Forex-, Futures- und CFD-Handel. Diese beinhalten Realtime-Informationen, Technische und Fundamentale Analysen von unseren Experten und einen umfangreichen Wirtschaftskalender. Weitere Informationen: ForexPros.de

RSS-Feed Forexpros