Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    ROUNDUP Berliner Flughafen setzt auf Schub durch Umsteiger

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  24.04.2012, 16:02  |  545 Aufrufe  |   | 

    BERLIN (dpa-AFX) - Der Luftverkehrsstandort Berlin will mit der Eröffnung des neuen Flughafens näher an Frankfurt und München heranrücken. Dies soll vor allem mit deutlich mehr Umsteigern als bisher gelingen, sagte Flughafenchef Rainer Schwarz am Dienstag in Berlin. Im vergangenen Jahr stieg nur eine Million der 24 Millionen Berliner Passagiere um, die meisten davon in Tegel.

    Der Frankfurter Flughafen zählte im Vorjahr 56,5 Millionen Fluggäste, 46 Prozent davon Umsteiger. München kam auf 37,7 Millionen bei einer Umsteigerquote von 38 Prozent. Berlin mit seinen bisherigen Flughäfen Tegel und Schönefeld habe 2011 seinen dritten Platz gefestigt, sagte Schwarz. Auch im ersten Quartal 2012 sei der Standort mit 5 Prozent mehr Fluggästen überdurchschnittlich gewachsen. Besonders erfreulich sei die steigende Auslastung der Berlin-Flüge.

    'Wenn's so läuft, werden wir uns schon bald über eine Expansion unterhalten müssen', sagte Schwarz knapp sechs Wochen vor Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg in Schönefeld am 3. Juni. Es werde dann um mehr Abfertigungspositionen für Flugzeuge oder die Kapazität der Gepäckbeförderungsanlage gehen, aber nicht um eine dritte Start- und Landebahn, bekräftigte der Flughafenchef.

    2011 habe es in Tegel und Schönefeld rund 243 000 Flugbewegungen gegeben. Der neue Airport habe eine Genehmigung für bis zu 360 000 Flüge pro Jahr. Das zeige, wie viel Wachstum dort noch möglich sei, sagte Schwarz. Air Berlin mit fast 8 Millionen Passagieren will den neuen Flughafen zu seinem Drehkreuz machen. Auch die Lufthansa plant vom Sommer an mehr Flüge von und nach Berlin.

    Die Flughafengesellschaft erhöhte im vorigen Jahr ihren Umsatz im Vergleich zu 2010 um 6,6 Prozent auf 263 Millionen Euro. Aus den Zahlen für 2010 wurden dabei Umsätze von 260 Millionen Euro herausgerechnet, die einmalig für den Bau des Terminal-Bahnhofs in die Bilanz eingegangen waren.

    Unterm Strich schrieb die Flughafengesellschaft 2011 einen Verlust von 75 Millionen Euro. Grund dafür waren nach Angaben von Schwarz die hohen Zinsbelastungen für den Flughafenneubau. Dies habe man so geplant, sagte Schwarz. Das Minus werde in den nächsten Jahren zusammen mit der dann höheren Kreditsumme sogar noch steigen. Ohne Zinsen wäre 2011 ein Gewinn von 36,5 Millionen Euro herausgesprungen, sagte Schwarz.

    Der Flughafen kostet etwa 2,4 Milliarden Euro. Insgesamt habe die Flughafengesellschaft einen Eigenfinanzierungsanteil von 531 Millionen Euro erwirtschaftet. Geplant waren 440 Millionen. Die Flughafen GmbH habe damit einen Finanzierungspuffer, sagte Schwarz: 'Den brauchen wir aber auch' - etwa für zusätzliche Investitionen wie zwei Pavillons am Terminal-Eingang, die im kommenden Jahr für größere Sicherheitsschleusen benötigt werden./brd/DP/wiz


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    12,065
    21.10.
    0,00
     
    1,21
    21.10.
    +0,25

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    654
    548
    462
    410
    406
    TitelLeser
    1482
    1417
    1357
    1324
    1290
    TitelLeser
    8542
    3780
    3019
    2968
    2889
    TitelLeser
    25190
    24207
    23342
    21085
    17211

    Top Nachrichten aus der Rubrik